Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.05, 14:36   #16
Booni
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: Wettringen/Westf.
Beiträge: 270
Booni wird schon bald berühmt werdenBooni wird schon bald berühmt werden
Dafür aber auch weniger Schatten. Wer 'ne Hochhausskyline will, der soll nach New York oder Chicago ziehen... oder Frankfurt.
Booni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.05, 16:09   #17
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.499
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von Booni
Wer 'ne Hochhausskyline will, der soll nach New York oder Chicago ziehen... oder Frankfurt.
Diese Forderung ist lächerlich bis intolerant.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.05, 03:53   #18
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.218
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
^^
Nur ein bißchen überspitzt formuliert, vermute ich. Hochhäusern in Innenstädten stehe ich auch überwiegend skeptisch gegenüber, in respektablem Abstand dazu ist i.d.R. nichts dagegen zu sagen (es sei La Defense als positives Beispiel genannt).

Übrigens, der RWE-Turm würde sich meiner Meinung nach auch als Solitär gut machen.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.05, 09:52   #19
BMXican
nimby's raus
 
Benutzerbild von BMXican
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: frankfurt
Beiträge: 2.081
BMXican hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
hochhäuser gehören in innenstädte und nicht in vororte. selbst in historisch gewachsenen europäischen städten gibt es immer flächen, wo hochhäuser platz haben, ohne dass sie die gewachsenen strukturen beinträchtigen oder sprengen.
BMXican ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.05, 10:31   #20
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.499
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von rec
Nur ein bißchen überspitzt formuliert, vermute ich. Hochhäusern in Innenstädten stehe ich auch überwiegend skeptisch gegenüber, in respektablem Abstand dazu ist i.d.R. nichts dagegen zu sagen (es sei La Defense als positives Beispiel genannt).

Übrigens, der RWE-Turm würde sich meiner Meinung nach auch als Solitär gut machen.
Mir geht's eigentlich nur darum dass jemand sich anmaßt anderen den von ihm bevorzugten Stil 'aufzuzwingen'. Man könnte meinen es ist ein in Stein gemeißeltes Gesetz dass Hochhauskonzentrationen nur in Frankfurt gebaut werden dürfen (die Stadt ist ja eh ein hoffnungsloser Fall). Fragen des persönlichen Geschmacks sind nunmal keine objektiven Argumente.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.05, 12:36   #21
nuelle
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von nuelle
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: Treuenbrietzen
Alter: 41
Beiträge: 480
nuelle ist im DAF berühmtnuelle ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von BMXican
hochhäuser gehören in innenstädte und nicht in vororte. selbst in historisch gewachsenen europäischen städten gibt es immer flächen, wo hochhäuser platz haben, ohne dass sie die gewachsenen strukturen beinträchtigen oder sprengen.
RRRRRRRRRICHTIG!......würde paul panzer jetzt sagen.......Dortmund hat eh einen viel zu dörflichen charakter........und die hochhäuser ändern das .....und das ist auch gut so!
nuelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.05, 22:23   #22
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.218
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Zitat von BMXican
hochhäuser gehören in innenstädte und nicht in vororte. selbst in historisch gewachsenen europäischen städten gibt es immer flächen, wo hochhäuser platz haben, ohne dass sie die gewachsenen strukturen beinträchtigen oder sprengen.
Kannst du auch Beispiele nennen? Mir fällt da spontan keines ein und selbst auf Frankfurt trifft das von dir Gesagte bestenfalls stark eingeschränkt zu. Der Bereich innerhalb der Wallanlagen ist bislang nicht ohne Grund weitestgehend ´hochhausfrei´.


Zitat:
Zitat von Jai-C
Mir geht's eigentlich nur darum dass jemand sich anmaßt anderen den von ihm bevorzugten Stil 'aufzuzwingen'. Man könnte meinen es ist ein in Stein gemeißeltes Gesetz dass Hochhauskonzentrationen nur in Frankfurt gebaut werden dürfen (die Stadt ist ja eh ein hoffnungsloser Fall). Fragen des persönlichen Geschmacks sind nunmal keine objektiven Argumente.
Vielleicht hat sich Booni einfach mißverständlich ausgedrückt. Du wärst jedenfalls erstaunt, wie positiv sich die "Traditionalisten" über Hochhäuser äußern können, die Ablehnung diesem Bautyp gegenüber bezieht sich hauptsächlich auf die gewachsenen europäischen Kernstädte. Dem stimme ich weitestgehend zu.


Zitat:
Zitat von nuelle
RRRRRRRRRICHTIG!......würde paul panzer jetzt sagen.......Dortmund hat eh einen viel zu dörflichen charakter........und die hochhäuser ändern das .....und das ist auch gut so!
Das ist eine legitime, aber subjektive Sichtweise. Andere Menschen mögen anders denken und andere Schlußfolgerungen ziehen.

Vor allem aber - so sehr ich Hochhäuser mag - halte ich sie nicht für ein städtebauliches Allheilmittel. Ich verstehe das immer wieder vorgetragene Argument nicht, Hochhäuser würden automatisch Urbanität generieren. Ich finde beispielsweise den Kölner Hohenzollernring im Vergleich mit der Neuen Mainzer Straße in Frankfurt wesentlich urbaner und großstädtischer.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.05, 09:33   #23
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Jai-C
Diese Forderung ist lächerlich bis intolerant.
Lächerlich ist es auch, bei dem Niveau der Büromieten im Ruhrgebiet auf imposante Skylines zu hoffen (oder die zu befürchten, je nachdem). Ab und zu baut jemand ein Hochhaus als eigenen Sitz - die Anzahl der Konzerne, die es sich leisten können, ist begrenzt - und das wär's.

Oder - kennt jemand die in den letzten 10 Jahren entstandenen HH's mit Mietbüros im Ruhrgebiet?
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.05, 00:05   #24
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.218
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
@ BMXican

Kann man sich mit dir eigentlich auch vernünftig unterhalten? Ich habe dir eine ganz normale Frage gestellt (siehe #171) und hätte gerne eine Antwort darauf erhalten. Aber anstatt deine These mit Argumenten zu unterfüttern, knallst du mir, weil du wahrscheinlich keine Argumente hast, negatives Karma rein mit der Begründung: "Keiner behauptet, dass Hochhäuser ein städtebauliches Allheilmittel sind." Entschuldigung, aber was ist das denn für ein trauriges Niveau des zwischenmenschlichen Umgangs? Erstens, wenn du an einer sachlich geführten Diskussion nicht interessiert bist - oder sie nicht führen kannst? -, dann lasse es bitte einfach gut sein. Dein kindergartenreifes Gebaren jedenfalls ist sehr ermüdend und absolut überflüssig. Zweitens, ein Hinweis zum Verhalten in diesem Forum: erst lesen, dann denken, dann schreiben! Niemandem habe ich unterstellt, Hochhäuser für ein städtebauliches Allheilmittel zu halten. Ich schrieb lediglich, daß ich Hochhäuser nicht für ein städtebauliches Allheilmittel halte. Das ist wohl ein Unterschied.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.05, 06:40   #25
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Aber anstatt deine These mit Argumenten zu unterfüttern, knallst du mir, weil du wahrscheinlich keine Argumente hast, negatives Karma rein
Ich habe schon früher öfters geschrieben, daß dieses behämmerte Karma-System nichts als Unfug zum Trollen ist.

Was die eigentliche Frage angeht - in der HBf-Nähe gibt es in Dortmund bereits einige Hochhäuser und theoretisch würden mich weitere nicht stören wenn man die bloß nicht zu nah der Petrikirche bauen möchte. Praktisch wird in den nächsten Jahren bestimmt kein weiteres gebaut - und wenn, dann nur ausnahmsweise.
Ich stimme übrigens der oben geposteten Aussage zu, daß es erfreulich sei, daß das RWE-Haus keine Vollglas-Fassade hat - eine absolute Ausnahme heute.

Was mich allerdings in Dortmund wirklich schmerzt ist, daß sowenig von der Altstadt übriggeblieben ist. Ein paar Kirchen, zwei Häuser am Markt - und das wär's. Am Westenhellweg gibt es nur öde Kästchen der 50-er/60-er/70-er-Jahre ohne jeglichen Reiz - irgendwelche Fassadenkunst, auch moderne, wäre da dringend geboten.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.05, 13:38   #26
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.499
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von Bewacher
Ich habe schon früher öfters geschrieben, daß dieses behämmerte Karma-System nichts als Unfug zum Trollen ist.
Wieso drückst du mir dann negatives Karma/Renommée ohne Begründung aufs Auge? Lies mal bitte die Regeln!

Zitat:
Zitat von rec
Vielleicht hat sich Booni einfach mißverständlich ausgedrückt. Du wärst jedenfalls erstaunt, wie positiv sich die "Traditionalisten" über Hochhäuser äußern können, die Ablehnung diesem Bautyp gegenüber bezieht sich hauptsächlich auf die gewachsenen europäischen Kernstädte.
Wir reden hier aber von Dortmund - einer Stadt von deren gewachsener Kernstadt praktisch nichts mehr übrig ist. Was gibt's da denn bitte vor Hochhäusern zu beschützen? Ansonsten stimme ich der These: "Schutz von noch ausreichend erhaltenen historisch gewachsenen Kernstädten" zu.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.05, 14:07   #27
BMXican
nimby's raus
 
Benutzerbild von BMXican
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: frankfurt
Beiträge: 2.081
BMXican hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Bewacher
Ich habe schon früher öfters geschrieben, daß dieses behämmerte Karma-System nichts als Unfug zum Trollen ist.

wieso vergibts du dann selbst schlechte bewertungen am laufenden band? wie schwach!
BMXican ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.05, 17:29   #28
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Beitrag

Zitat:
Zitat von Jai-C
Wieso drückst du mir dann negatives Karma/Renommée ohne Begründung aufs Auge?
Für unproduktive Sprüche wie soeben. Wenn diese Möglichkeit gänzlich entfällt, werde ich ihr nicht nachweinen.

Zitat:
Wir reden hier aber von Dortmund - einer Stadt von deren gewachsener Kernstadt praktisch nichts mehr übrig ist. Was gibt's da denn bitte vor Hochhäusern zu beschützen? Ansonsten stimme ich der These: "Schutz von noch ausreichend erhaltenen historisch gewachsenen Kernstädten" zu.
Ein paar Spuren gibt es sehr wohl - ich könnte noch den rekonstruierten Adlerturm (der Wikipedia-Artikel dazu) erwähnen. Direkt an diesem Turm, am Alten Markt oder neben einer der Wahrzeichen-Kirchen könnte ich mir keine Hochhäuser vorstellen - was eh eine theoretische Überlegung/Befürchtung wäre. Wie bereits geschrieben: Dortmund hat dringendere städtebauliche Probleme als diese eher akademische Pro/Contra-Hochhäuser-Frage - einerseits sind bereits einige da (glücklicherweise nur an den Rändern der einstigen Altstadt und nicht alle gleich aussehend), andererseits werden nicht sehr viele neue gebaut.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.05, 17:32   #29
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.415
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Da du nicht nur Jai-c völlig ungerechtfertigt Renomee vergeben hast schliesse ich Dich permament von der Teilnahme am Renomée System aus.

Komisch, wie andere auch schon geschrieben haben, dass Du es ausgiebigst genutzt hast, aber nach aussen hin so tust, dies würden ja nur die 'Trolle' tun.

Manchmal ist es eben schwer zu akzeptieren dass man genauso der Familie der Trolle entspringt wie all die anderen.

Gruss
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.05, 18:16   #30
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Ach was - gibt es zum Beispiel keine Politiker, die Steuervergünstigungen persönlich nutzen, aber auch zugeben, daß diese in einer Steuerreform abgeschafft werden sollten? Danke für eine partielle Abschaffung - und soviel zum Nebenthema.

Zum Hauptthema - eine seltsame "Logik": Da vom Stadtkern wenig übriggeblieben ist, kann der Rest raus. - Angesagt wäre es, den Rest zu pflegen und möglichst auszubauen. In den 1990er Jahren hat man mit dem Adlerturm den richtigen Schritt gemacht, leider nur einen. Dies bedeutet aber keinen Zwang zum Verzicht auf die Hochhäuser in Dortmund - auf einem Stadtplan ist der Oval der einstigen Altstadt leicht erkennbar, jenseits seinen Grenzen (z.B. nördlich und westlich des HBf, am S-Bahn-Bahnhof Süd) gibt's genügend Platz. Gleichzeitig gibt es aber keine langen Schlangen der HH-bauwilligen Investoren.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:52 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum