Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.17, 22:06   #196
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.207
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Wozu macht man erst ein Dialogverfahren, wenn man sich sowieso nicht dran halten will!
Der Sinn dieser Bürgerbeteiligungen wird hin und wieder hinterfragt, auch im DAF - meist kommen allerlei Nimbys angerannt, die nix im Sinn haben als Neubauten möglichst zu verhindern und wenn dies nicht geht - zu reduzieren. Sie können bloß die kleine Minderheit der Anwohner ausmachen, doch die Mehrheit macht sich nicht die Mühe, irgendwohin hinzugehen. In meiner Umgebung wird ebenfalls hin und wieder was gebaut, doch stören würde mich nur, wenn es besonders hässlich wäre - oder wenn mein Haus dafür abgerissen werden sollte. In Hamm wird doch kein Wohnhaus abgerissen?
Was erwarten denn die paar Leute - dass sie auf einem Treffen liberum Veto schreien und alle nach derer Pfeife tanzen?

Dass es verschiedene Meinungen in Hamm gibt, erwähnte doch ein Stadtplaner im verlinkten RP-Artikel.

Außenbereiche gibt es für mich dort, wo es weder fußläufig erreichbare Strab-Haltestellen noch sonstwelche Infrastruktur gibt - die dann teuer erschaffen werden müsste. Hubbelrath ist Außenbereich. Hamm kann man in 20-30 Minuten zu Fuß vom Marktplatz erreichen, meist durch geschlossene dichte Bebauung wandernd.

Zitat:
und wenig Einkaufsmöglichkeit
Als in den letzten Jahren am Hammer Ortsmarktplatz ein Neubau errichtet wurde, war ich unglücklich damit, dass dort kein Laden im EG errichtet wurde - wie es sich für einen zentralen Platz gehört. Mit zusätzlichen Einwohnern werden vielleicht ein paar Läden, Bäckereien o.ä. entstehen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (22.03.17 um 07:10 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.17, 20:40   #197
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.207
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
@Hammer Dorfstraße 1-17

Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Google hat dich angelogen! ... Laut dem Eigentümer, der SWD, werden alle Häuser saniert....
Könnte sein - mittlerweile ist das Entkernen abgeschlossen und es wird nicht weiter abgerissen:





Auf der Rückseite wurden Öffnungen für Porte-Fenêtre durchbrochen:





Die Rückseiten der anderen Teile scheinen fertig zu sein:


__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.17, 20:56   #198
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.207
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Hammer Ortskern

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Diesen Ortskern empfinde ich eher als kleinstädtisch als wirklich dörflich - es gibt zwar noch Häuser mit 1,5 Geschossen, doch im historischen Kern scheinen 2,5-3,5 zu überwiegen.
Ich muss mich leicht korrigieren - 2,5 bis 4,5, da es reichlich viele Häuser mit vier Vollgeschossen gibt. Als ich gestern entlang der Hammer Dorfstraße unterwegs war, habe ich mehr solcher gezählt (und ein mit 4 Vollgeschossen + Staffelgeschoss) als eingeschossige - von dieser Sorte werden hin und wieder welche aufgestockt. Im Hintergrund leuchten die Unterbilker RWI-Hochhäuser:





Kennen die Verfechter der Theorie von der Hammer Dörflichkeit viele Dörfer in Europa mit Hochhäusern in der Straßenperspektive?





Die drei eingeschossige Häuser rechts sind bereits die Hälfte jener, die man vorfinden kann - und links sieht man wieder Häuser mit 4 Vollgeschossen:





Der Bau dieses Hauses wenige Schritte vom Ortsmarktplatz entfernt wurde hin und wieder gezeigt, hier der Endzustand. Eine Immobilienfirma im EG ist vielleicht nicht das, was die Straße am meisten beleben könnte - aber besser als keine Mischung:





Der Erhalt der Grünflächen ist derart ans Hammer Herz gewachsen, dass er bei jeder Planung strikt befolgt wird - wie man an der Gestaltung des Hinterhofs des darüber gezeigten Hauses ablesen kann:





Schade, dass sich keine lauten Aktivisten meldeten, als entschieden wurde, dass dieses neue Wohnhaus ohne EG-Läden auskommt - zwischen einer Apotheke und einem anderen Lokal:


__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.17, 21:32   #199
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Alter: 49
Beiträge: 2.264
DUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Ich muss mich leicht korrigieren - 2,5 bis 4,5, da es reichlich viele Häuser mit vier Vollgeschossen gibt. Als ich gestern entlang der Hammer Dorfstraße unterwegs war, habe ich mehr solcher gezählt (und ein mit 4 Vollgeschossen + Staffelgeschoss) als eingeschossige - von dieser Sorte werden hin und wieder welche aufgestockt. Im Hintergrund leuchten die Unterbilker RWI-Hochhäuser:
Warum beziehst du den Begriff "dörflichen Charakter" eigentlich immer nur auf den Ortskern - das Plangebiet liegt weit davon weg.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Kennen die Verfechter der Theorie von der Hammer Dörflichkeit viele Dörfer in Europa mit Hochhäusern in der Straßenperspektive?
Wo ist denn das Problem? Ein dörfliches Gebiet in einer Stadt liegt nun mal nicht einsam im Grünen....
Es gibt ja sogar zwei Hochhäuser in Hamm - das Landes-Kriminalamt und das Landes-Umweltamt (mit Klärwerk und Kompostierungsanlage vor der Tür).

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Schade, dass sich keine lauten Aktivisten meldeten, als entschieden wurde, dass dieses neue Wohnhaus ohne EG-Läden auskommt - zwischen einer Apotheke und einem anderen Lokal:
Welche Richtlinie, Gesetz oder Vorschrift zwingt einen Bauherrn dazu?
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.17, 21:43   #200
Betonrüttler
Mitglied

 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 219
Betonrüttler sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBetonrüttler sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBetonrüttler sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Kennen die Verfechter der Theorie von der Hammer Dörflichkeit viele Dörfer in Europa mit Hochhäusern in der Straßenperspektive?
Ja, das wäre doch mal das so oft vom Bauteufel herbeigesehnte „Alleinstellungsmerkmal“.
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.17, 03:24   #201
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.207
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Hammer Ortskern

Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Welche Richtlinie, Gesetz oder Vorschrift zwingt einen Bauherrn dazu?
Soweit ich mich entsinne, im Bebauungsplan kann durchaus bestimmt werden, dass ein Neubau EG-Ladenflächen haben sollte - was an diesem zentralen Platz geboten wäre. Im Umkreis von einigen 100 Metern um die S-Bahn-Haltestelle Hamm wären übrigens (kleine) MFHs geboten - an der Blasiusstraße entstehen derzeit bloß zwei Doppelhaushälften:





__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.17, 05:50   #202
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Alter: 49
Beiträge: 2.264
DUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Soweit ich mich entsinne, im Bebauungsplan kann durchaus bestimmt werden, dass ein Neubau EG-Ladenflächen haben sollte - was an diesem zentralen Platz geboten wäre.
EBEN! Kann - ist aber nicht.
Und nur weil es dir gefallen würde, wird es ein Investor auch nicht freiwillig tun, wenn er keinen potentiellen Mieter an der Hand hat oder einfach nur Vermietungssicherheit haben möchte (dürfte mit Wohnungen unbestritten so sein).

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Im Umkreis von einigen 100 Metern um die S-Bahn-Haltestelle Hamm wären übrigens (kleine) MFHs geboten - an der Blasiusstraße entstehen derzeit bloß zwei Doppelhaushälften:
Vieleicht solltest du dich mal davon frei machen, immer alles an festen Faktoren wie Hochhäuser und Haltestellen festzumachen - sonst müsste man ja z.B. den Volksgarten zubauen, da es ja so günstig an an Haltestellen liegt.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.17, 10:38   #203
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.207
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Vieleicht solltest du dich mal davon frei machen, immer alles an festen Faktoren wie Hochhäuser und Haltestellen festzumachen - sonst müsste man ja z.B. den Volksgarten zubauen, da es ja so günstig an an Haltestellen liegt.
Architektur und Städtebau sind an etlichen Hochschulen nicht nur ein Unterrichtsfach, sondern auch Forschung - dass Nachverdichtung an den ÖV-Haltestellen und -Knoten geboten ist, ist der aktuelle verbreitete Stand der Städtebauerkenntnisse (seit Jahrzehnten sogar, die autogerechte Stadt war mal). Dazu gibt es öfters Artikel in Architekturzeitschriften, auf einige habe ich hier mal hingewiesen.
Was soll bedeuten, sich vom aktuellen Stand der Erkenntnisse "frei zu machen" - wenn Du krank wirst, machst Du Dich vom Medizin-Stand frei und gehst nicht zum Arzt, sondern versuchst mit Voodoo?

Die meisten Leute verstehen wohl, dass es einen gewaltigen Unterschied gibt zwischen dem Bebauen eines Parks und Sorgen für gehörige Dichte und Geschossigkeit auf gut erschlossenen Grundstücken, die ohnehin bebaut werden. Das gilt übrigens auch für die Areale in der Nähe der Strab 709, wo verbreitet Gewächshäuser weichen sollen. Normalerweise geht man schonend mit historischen Kernen um - Ex-Gewächshäuser-Gebiete sind nicht anders zu betrachten als allerlei Ex-Industriegebiete wie Gerresheimer Glashütte usw.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.17, 12:28   #204
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Alter: 49
Beiträge: 2.264
DUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein LichtblickDUS-Fan ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Architektur und Städtebau sind an etlichen Hochschulen nicht nur ein Unterrichtsfach, sondern auch Forschung - dass Nachverdichtung an den ÖV-Haltestellen und -Knoten geboten ist, ist der aktuelle verbreitete Stand der Städtebauerkenntnisse (seit Jahrzehnten sogar, die autogerechte Stadt war mal). Dazu gibt es öfters Artikel in Architekturzeitschriften, auf einige habe ich hier mal hingewiesen.
Das ist ja schön und habe ich ja gar nicht bestritten - es geht einzig und allein um dem krampfhaftes fordern, wie "da hätte man ja noch 1-2 Geschosse mehr bauen können, weil da eine Haltestelle oder ein Hochhaus in der Nähe ist".
Das ist alles ein kann und kein muss!

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Was soll bedeuten, sich vom aktuellen Stand der Erkenntnisse "frei zu machen" - wenn Du krank wirst, machst Du Dich vom Medizin-Stand frei und gehst nicht zum Arzt, sondern versuchst mit Voodoo?
Mal wieder ein netter "Äpfel und Birnen"-Vergleich!

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Die meisten Leute verstehen wohl, dass es einen gewaltigen Unterschied gibt zwischen dem Bebauen eines Parks und Sorgen für gehörige Dichte und Geschossigkeit auf gut erschlossenen Grundstücken, die ohnehin bebaut werden.
Die Definition von "gehöriger Dichte und Geschossigkeit" ist ja wohl rein subjetiv (und bei dir extrem ausgeprägt).

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Normalerweise geht man schonend mit historischen Kernen um - Ex-Gewächshäuser-Gebiete sind nicht anders zu betrachten als allerlei Ex-Industriegebiete wie Gerresheimer Glashütte usw.
Das ist deine persönliche Meinung, mehr nicht - so wie die Hammer ihre persönliche Meinung kundtun und von dir immer verächtlich als "NIMBY-Tun" bezeichnet wird.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 01:43   #205
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.207
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
@Hamm: Hinter der Böck

Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Das ist ja schön und habe ich ja gar nicht bestritten - es geht einzig und allein um dem krampfhaftes fordern, wie "da hätte man ja noch 1-2 Geschosse mehr bauen können, weil da eine Haltestelle oder ein Hochhaus in der Nähe ist".
Im Falle von den Gebieten südlich des Hammer Ortskerns würden ungefähr 2,5-3,5 Geschosse ausreichen, wenn die Bauten dicht genug beianander stehen würden - wie in Hamm öfters geschlossene Bebauung entlang der Straßen anzutreffen ist. MFHs sind anscheinend bereits angedacht, wenn ein Offizieller auf das Interesse an dieser Wohnform hinweist.

Dieser Artikel zeigt die verschiedenen Vorstellungen - ob die Stadt tatsächlich 1000 WE genehmigen will, könnte übertriebene BI-Darstellung sein, doch angesichts der Wohnbauland-Knappheit wäre dies nicht ganz verkehrt. Andererseit behaptet die BI, ein Wettbewerb-Siegerentwurf hätte 300 WE vorgesehen - wie ich ihn gesehen habe, in aufgelockerterer Bauweise als sonst in Hamm üblich. Da muss man sich nicht sklavisch daran halten.
Was sollte denn "maximal anderthalbgeschossige Bauhöhe" sein - unter dem Maximum (eher Minimum von dem, was ich gesehen habe) gibt es nur noch eingeschossige Pavillions und Löcher in der Erde. Minimal zentraler werden schon mal EFHs für MFHs abgerissen, da hat wenig Sinn, welche neu zu planen.
Die BI behauptet noch was vom zusätzlichen Autoverkehr - wem von den neuen Bewohnern die Linie 709 nicht genügt, der fährt mit dem PKW doch nicht durch Alt-Hamm, sondern auf dem kürzesten Weg zum Südring.
Der Begründung zum B-Plan nach wurden die Gartenbetriebe befragt, viele wollen ohnehin aufgeben.

Ich hoffe, dass die Stadtverwaltung standhaft bleibt und dem Nimbytum nicht nachgibt, sondern möglichst viele WE-Baumöglichkeiten herausholt. Es sind übrigens nicht "die Hammer", sondern (wie auch in einem der zitierten Artikel stand) ein kleines überlautes Grüppchen, welches nicht für alle sprechen kann (und anscheinend nichts im Sinne hat als Verschärfung der Düsseldorfer Wohnungsmarkt-Lage).
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (Heute um 03:07 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 10:16   #206
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.342
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Andererseit behaptet die BI, ein Wettbewerb-Siegerentwurf hätte 300 WE vorgesehen - wie ich ihn gesehen habe, in aufgelockerterer Bauweise als sonst in Hamm üblich. Da muss man sich nicht sklavisch daran halten.
Es gab ein so genanntes Dialog-Verfahren mit Bürgerbeteiligung und einem Kompromiss-Ergebnis. Sich daran zu halten hat mit Sklaventum nichts zu tun - eher mit Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Demokratie. Man kann von Dialogverfahren halten, was man mag, aber erst ein solches Verfahren durchführen und dann etwas völlig anderes zu bauen als in dem Verfahren ermittelt, ist schlicht dreist. Dass sich die Bürger verarscht vorkommen, die sich beteiligt haben, verwundert nicht.

Einseitige (einsame) Entscheidungen ohne Rücksicht auf Absprachen, auf den Stadtrat und auf die Bürger werden zum Markenzeichen OB Geisels.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 13:01   #207
Baufreund
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.09.2011
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 56
Baufreund hat die ersten Äste schon erklommen...
^^ vollste Zustimmung!

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
In meiner Umgebung wird ebenfalls hin und wieder was gebaut, doch stören würde mich nur, wenn es besonders hässlich wäre - oder wenn mein Haus dafür abgerissen werden sollte. In Hamm wird doch kein Wohnhaus abgerissen?
Es wird doch was abgerissen, nämlich den etwas dörflichen und ländlichen Charakter den Hamm bisher noch besitzt. Den freien Blick vom Balkon oder aus dem Fenster...

Das dich so etwas nicht stört, wundert mich wenig. Du brauchst ja auch keinen Balkon, und lebst wahrscheinlich in abgedunkelten Räumen, aber Hauptsache billig.
Baufreund ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:54 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum