Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.10.18, 19:37   #16
Hallole
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 767
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
Warum hierfür eigentlich ein neuer Thread? Und - wie schon bemängelt - es geht nicht nur um "die westlichen Bezirke" (Mitte setzt sich bekanntlich aus Alt-Mitte/Ost und Tiergarten+Wedding/West zusammen etc.pp.)..

Zitat:
Zitat von Schneemann Beitrag anzeigen
[..] wird dieses Jahr der nördliche Gehweg der Leipziger Straße großflächig saniert und damit die Überbreite dieser Straße für die nächsten Jahrzehnte festbetoniert (https://www.berliner-woche.de/mitte/...trasse_a164228). Sowas kann doch einfach in der heutigen Zeit nicht wahr sein! [..]
Möchtest du also die Leipziger Straße verengen *und* Unter den Linden dichtmachen?
Zitat:
Zitat von Hallole Beitrag anzeigen
[..]
Erinnert sei hier auch an Folgendes, aus dem - dafür ebenfalls passenderen und mit diesbezüglichen Debatten reichen - "Berliner Stadtverkehr"-Thread:

{ https://www.rbb24.de/politik/beitrag...en-linden.html
[..]
Unter den Linden soll zwischen Stadtschloss und Brandenburger Tor ganz für den Autoverkehr (Ausnahme: Anwohner) gesperrt werden und zur Fußgängerzone werden - noch vor der Eröffnung des Stadtschlosses 2019.}

Nur noch Fußgänger, Radfahrer, Busse [sicherlich nur der BVG!], Taxen und diplomatischer Verkehr sollen demnach dann dort unterwegs sein dürfen.

Im verlinkten Artikel heißt es weiter, man arbeite derzeit an einem Gesamtkonzept für den Durchgangsverkehr, für 2018 sei eine Untersuchung geplant, Ergebnisse würden für 2019 erwartet. Gleichzeitig arbeite die Verkehrsverwaltung an einem "Maßnahmenprogramm" für Unter den Linden. Nach Eröffnung des Stadtschlosses erwarte man eine Verdopplung des Besucherstroms.

Geändert von Hallole (26.10.18 um 20:04 Uhr)
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.18, 10:35   #17
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 3.987
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
Ich würde beide nicht dicht machen. Autos und den Lärm und die Bewegung (um nicht Chaos zu sagen), das sie verursachen, gehören für mich zur (Groß)Stadt. Fragt sich nur wie viele auf ein Mal und was dafür zu kurz kommt, wie z.B. ein geschlosseneres Stadtbild oder Freiräume. Hier ein weiteres aktuelles Beispiel: Wilhelmsaue auf dem Weg zu alter Einheit, wobei es u.a. um eine Maßnahme an der Uhlandstraße auf der Höhe geht.

Ich lese auch immer wieder "Der ADAC ist dagegen" o.ä. Was hat der ADAC mit dem Straßenbau und Verkehrsmangement einer Stadt zu tun? Der darf sich ja gerne äußern, aber das sollte eine Höflichkeitssache sein und keinen Einfluss auf irgendwas haben.
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".

Geändert von Ben (28.10.18 um 09:07 Uhr)
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:34 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum