Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.11, 16:29   #11
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 736
Turmbauer könnte bald berühmt werden
Paule #134

€500 Mio fallen mir im Zusammenhang mit der Investition ein, die die Messe Düsseldorf in den nächsten 10 Jahren in ihren Bestand investieren will. Auf die Vorschläge eine Verlegung des Ausstellungsgeländes hin habe ich erwähnt, dass Stuttgart vor ein paar Jahren neue Ausstellungsflächen für knapp eine Milliarde gebaut hat. Diese Summen lassen einen Umzug der Messe Essen unrealistisch erscheinen.

--------------------------------------------------------------------------------

Allen Unkenrufen zum Trotz gehört die Messe Essen mit über 1,4 Mio. Gästen jährlich zu den besucherstarken Messestandorten im Bundesgebiet, die es trotz des nur mittelgroßen Ausstellungsgeländes über Jahrzehnte geschafft hat, bedeutende Messen heran zu ziehen und aufzubauen. Wäre der Standort so unbedeutend wie mancher gerne behauptet, dann hätten sich diese Messen nicht so großartig entwickelt, würden nicht so viele Menschen den Weg nach Essen finden. Vergessen wir nicht, wie sehr unsere lieben Nachbarn in der Vergangenheit von der Stärke der Messe in Essen partizipiert haben. Entsorga nach Köln, Caravan Salon nach D, Alu und Fibo nach Köln, die Blech nach Hannover.

Man darf festhalten, dass die Standortfaktoren passen, nur das Ausstellungsgelände in der derzeitigen Verfassung nicht wettbewerbsfähig ist. Zu den Bettenkapazitäten lässt sich noch erwähnen, dass beispielsweise unsere Nachbarin aus dem Süden bei großen Messen regelmäßig passen und die Gäste an die Nachbarschaft verweisen muss, was aber nicht so dramatisch ist, da die große Metropole Ruhr der kleinen Nachbarin gerne aushilft. Wir sind halt gastfreundlich im Ruhrgebiet.

Dies alles zeigt, dass es sich nach wie vor lohnt, in Essen Ausstellungen zu präsentieren und deshalb muss natürlich ins Ausstellungsgelände investiert werden, damit die Wettbewerbsfähigkeit wieder hergestellt wird und zukünftig in Essen groß gewordene Messen auch in Essen bleiben. Nur dann rechnet sich das Geschäft auch wieder. Natürlich wäre eine Auflösung der Essener Messegesellschaft der Konkurrenz aus der rheinischen Nachbarschaft nicht unlieb, da man sich gerne die besucherstarken Messen einverleiben würde. Das Essen stark und damit ein ernstzunehmenden Konkurrent ist, haben die Düsseldorfer vom Rhein schon vor Jahren erkannt und seinerzeit die Absicht gehegt, eine Kooperation, besser gesagt eine Übernahme der Essener Messe zu vollziehen. Unabhängig davon kann es nicht im Sinne des Landes NRW sein, ein noch größeres Ungleichgewicht im Lande zu schaffen, in dem man die Messen am Rhein finanziell unterstützt und die Messen an der Ruhr sich selbst überlässt.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum