Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main > Frankfurt Main-Lounge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.18, 12:38   #1
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.451
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Spekulierstrang Spezial: NMS 57-59 und Fraspa-Zentrale

Die Pläne zur neuen Mainzer 57-59 konkretisieren sich wie man mittlerweile aus mehreren Quellen vernehmen kann. Anscheinend gibt es bereits erste konkrete Ideen und Skizzierungen wie das Areal entwickelt werden kann.

Hier wäre nun der Ort um die eigenen realistischen Ideen und Vorstellungen für das "nächste große Ding" einfließen zu lassen.

Zunächst eine Übersichtskarte:



Bild: Google Maps

Eingezeichnet sind 2 evtl. Phasen des nächsten Großprojekts.
Phase 1 der obere umrandete Bereich, Phase 2 der untere.

Ausgenommen sind die denkmalgeschützten Gebäude mit den Nummern 53 (Neuklassizismus) und 55 (Klassizismus) an - rechts im nachfolgenden Bild:


Bild: epizentrum

wie auch das Gebäude NMS59 (zwei Fensterachsen sowie der Abschluss fehlen rechts, das Eurotheum zeigt sich noch im präkulkaschen Zustand):


Bild: epizentrum


Bild: epizentrum in Wikimedia Commons (dort auch in hoher Auflösung)

Daher stellen sich folgende Fragen:
Was wünschen wir uns? Was können wir uns vorstellen. Was wäre verträglich... was nicht?

-architektonisch
-städtebaulich
-Höhen
-Anzahl Hochhäuser
-Bezüge zu Nachbarn
-Torbildung
-Durchwegung zum Park
-Wohnhochhäuser am Park
-Nutzung der Gebäude
-Materialität
-Nutzung des denkmalgeschützten Bestands

Hier noch der Verweis zum alten Planungsthema, zur besseren Orientierung:

http://www.deutsches-architektur-for...read.php?t=331


Wir sind gespannt auf Eure Ideen und Inputs!
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 15:19   #2
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 535
Kieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein Lichtblick
Ich wäre zumindestens für eine Änderung der bestehenden Planung, die ja bisher eigentlich nur zwei Hochhäuser vorsieht.

Ich denke auf der ganzen Länge wäre auch Platz für 4 Hochhäuser in abgestufter Höhe.

Den Platz für das 200m Hochhaus würde ich allerdings gerne verschieben: Es mag sich an dieser Stelle die günstigste Situation für die Skyline ergeben, aber örtlich betrachtet wäre gerade am Straßenknick der Neuen Mainzer Straße eine Durchwegung zur Taunusanlage am attraktivsten.

Auch würde es dem denkmalgeschützen Gebäude dort besser stehen, wenn dahinter weiterhin ein kleineres Hochhaus stände, welches mit dem Bürohaus an der Alten Oper eine bessere Torsituation bilden würde. Für dies Hochhaus würde ich mir was steinernes im Art Deco Stil wünschen, was mit dem denkmalgeschützten Sockelbau harmonieren würde, schlank und schmal dürfte es sicher 70-80 m haben.

Der 200 m Turm könnte dann nach der Eckbaulücke als Durchgang zur Taunusanlage folgen. Dummerweise stehen hier natürlich die beiden anderen denkmalgeschützen Häuser im Weg, vielleicht ist deren Inneres aber auch nicht so erhaltenswert, so dass mehr oder weniger nur die Fassaden bleiben würden.

Dann könnte auf Höhe des Maintowers wieder ein kleines Hochhaus ähnlich dem neben dem Taunusturm folgen, bevor es nochmal bis auf etwa 150 m hochgehen dürfte, zum Japantower dann wieder nur Sockelbebauung. Zur Gestaltung dieser drei Hochhäuser bräuchte man keine großen Vorgaben machen, es wäre aber wünschenswert nicht zu einheitlich zu werden und für die kleineren Türme nicht zuviel Glas. Hin zur Taunusanlage würde sich so eine spektakuläre "Wand" an Hochhäusern ergeben.

Auf dem geraden Straßenstück darf es ruhig nochmal eine Durchwegung zur Taunusanlage geben, aber diese braucht ja nicht als Baulücke ausgeführt sein, sondern kann ja auch als meist geöffnete Passage ausgeführt werden, an der sich gastronomisches und kulturelles Angebot findet.
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 23:53   #3
RYAN-FRA
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 975
RYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiell
Torbildung: Das Hochhaus an der Alten Oper (City Tower) könnte ein neues Pendant gebrauchen. Entweder das alte denkmalgeschützte Gebäude bekommt dazu einen Turmaufbau folgend der Grundfläche oder einen neuen kleineren Turm an der Stelle des alten, der vielleicht noch in das alte Gebäude teilweise hineinragt. Höhe: 60-80 m.
Auch die Torbildung mit dem Eurotheum hätte was.

200-m-Turm: die Positionierung in der Ecke mit etwas Abstand zum Altbau finde ich besser, weil sie eine Durchwegung der NMS folgend ermöglichen würde. Das wäre optisch interessant und praktisch.

Materialität: Der Altbau sollte repariert werden. An der einen Längsseite ist er abgeschnitten, an der anderen durchbrochen. Darüber könnte ein möglicher Tower auch gerne einen Materialwechsel haben, aber nicht unbedingt einen Stilwechsel - oder einen totalen Kontrast à la Hadid etc.

Durchwegung zum Park. Die flacheren Gebäude weiter vorn nehmen so viel Platz weg, dass dort gut und gerne 3-4 mittlere Wohnhochhäuser stehen könnten. Siehe SkylightTower oder TaunusTurm. Durchwegung inklusive.
Dort würde ich gerne wohnen wollen.
RYAN-FRA ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.18, 00:26   #4
Irrlicht
Mitglied

 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: FFM
Beiträge: 177
Irrlicht ist im DAF berühmtIrrlicht ist im DAF berühmt
Bzgl. der oben definierten 2. Phase des Projekts: Warum so zurückhaltend mit Hochhäusern auf dem Gelände des FraSpa-Flachbaus neben dem Japan Tower? Bis zu den beiden denkmalgeschützten Altbauten passen da doch locker zwei ausgewachsene 150m+ Hochhäuser hin. Ich fände es gut, wenn es dort 2 Hochhäuser mit Mischnutzung gäbe (Büro, Hotel und Wohnungen) und zwar in der Größenklasse zwischen Grand Tower und Omniturm. Das würde die ganze Straße undTaunusanlage beleben und als netter Nebeneffekt wäre dann endlich der hässliche Garden Tower fast völlig verdeckt :-D
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.18, 11:32   #5
Eagle1
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2012
Ort: Hamburg/Frankfurt
Beiträge: 288
Eagle1 ist im DAF berühmtEagle1 ist im DAF berühmt
Man sollte die Situation nutzen und das ganze dann auch ein wenig öffnen, evtl ein kleiner Square (im/am Park, so äehnlich wie dann neben Omniturm entstehen wird) und dieser flankiert von ein paar Tuermen... dort könnte man auch Sitzmöglichkeiten und Wasserspiele installieren.
Eagle1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.18, 22:53   #6
RYAN-FRA
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 975
RYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiell
^ ja, diese Option ist wohl da. Der Anschluss zum Parkgürtel (der leider "Anlage" genannt wird) ist wohl einer der größeren Wünsche, die man bei dem Areal haben dürfte.
RYAN-FRA ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:04 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum