Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München > Stadtlounge München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.16, 08:22   #751
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.391
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Die Fertilität erreicht in der EU nur in Island und einigen Teilen Frankreichs das Erhaltungsniveau von 2,05 bis 2,10. Irland liegt etwa bei 2,00. Innerhalb Deutschlands ist die Fertilität aktuell in Sachsen mit 1,65 am höchsten. Bayern steht hier mit 1,45 im Mittel relativ schlecht da!
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.16, 08:38   #752
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 616
Schachbrett könnte bald berühmt werden
@Munich2030:

Frage:

Wer interessiert sich für eine wachsende Stadt und Grossraum München ?

Etwas aufgegliederte Frage :

1. Wer hat Interesse, dass die Bevölkerung und Wirtschaftstätigkeit zunimmt ?
2. Wer hat Interesse, dass die Wohn und Gewerbebauten an Zahl und Grösse zunehmen, sowie die Infradtruktur mitwächst ?

Beteiligte Menschengruppen :

1. Zuziehende
2. Eingesessene
3. Arbeitnehmer, Arbeitgeber
4. Bauwirtschaft
5. Immobilienhandel
6. Politik
7. Medien
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.16, 08:51   #753
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 616
Schachbrett könnte bald berühmt werden
@ISEK:

Ich versteh nur die sog. "Augenauswischerei" nicht ganz.

Wenn es ein Statistikproblem ist mit den ausserhalb sterbenden Müchnern, dann müsst man die mit den ausserhalb geborenen Münchnern gegenrechnen.

Wo mach ich jetzt den Denkfehler ?
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.16, 19:47   #754
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Wenn man sich die Planungen für das SEM ansieht, dann wird doch eines immer deutlicher. Die Stadt braucht einen S-Bahn Ring. Dann könnte man ganze Massen an der City vorbeileiten. Die alte Stammstrecke und die U4 bleiben ja erhalten.
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.16, 20:23   #755
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.507
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
@Schachbrett: Natürlich Alle außer den Alteingesessenen. Außer es sind Leute, die eine boomende, aufstrebende Stadt mit mehr Leben in den einzelnen Vierteln und auf den Straßen gut finden.

Ansonsten kann man den restlichen Alteingessenen nur raten jetzt Ihre häßlichen 80er Jahre Wohnungen zu nem Wucherpreis zu verkaufen, aufs Land zu ziehn (da ham sie dann endlich ihr Dorfleben).

Und wenn dann mal so viel gebaut werden würde, daß ein Überangebot an Wohnungen besteht, dann hätten wir endlich auch in MUC faire Miet bzw. Kaufpreise.

Wie es z.b. in vielen Städten in Spanien (Valencia, etc.) ist. Da sind die Miet und Kaufpreise ca. 1/3 von MUC!
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.16, 20:53   #756
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.252
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
^

Den Nordring kann man fast schon als sicher ansehen.

Zitat:
Und wenn dann mal so viel gebaut werden würde, daß ein Überangebot an Wohnungen besteht, dann hätten wir endlich auch in MUC faire Miet bzw. Kaufpreise.
Ein Überangebot ist genauso schlecht.

Zitat:
Wer interessiert sich für eine wachsende Stadt und Grossraum München ?
Das Interesse für Städtebau und die Gesamtentwicklung einer Stadt ist im Allgemeinen eher gering. I.d.R. liegen eigener Arbeitsplatz, die selbst benötigte Infrastruktur und die eigene Wohnung samt Einkaufsmöglichkeiten im Fokus. Ich habe den Eindruck, das was am anderen Ende der Stadt passiert ist außerhalb dieses Forums nicht wirklich in den Köpfen präsent. Der gegenteilige Eindruck entsteht wohl durch die mediale und politische Bühne, welche von einer Wutbürgerrandgruppe missbraucht wird.

Wie viele Einwohner München 2030 und darüber hinaus genau haben wird, spielt eigentlich eine gar nicht so große Rolle, gscheid vorhersagen können wir es nicht. Allein schon die heftige Diskrepanz zwischen münchner und bayerischer Einwohnerstatistik (80.000EW) deutet darauf hin. ist nur, dass die Stadt maximal mehr Wohnungen und Büroflächen bauen muss, damit der seit vielen Jahren anhaltend hohe und sicher die nächsten paar Jahre weiter steigende Siedlungsdruck und Preiskampf, der ärmere Bevölkerungsschichten verdrängt, abnimmt.

___________________________________ _________

2015 wurden 8445 Wohnungen genehmigt, Zielzahl war 7000 (siehe Link unten). Die Zielzahl der fertiggestellten Wohnungen von 7000 Einheiten (2015) wurde wie von Jöran gepostet aber nicht erreicht. 2016 liegt diese bereits bei 8500 Einheiten. Man nähert sich so langsam an, Reiter muss aber weiter das Thema voranpushen und sich nicht auf kleinen Erfolgen ausruhen.

Im Immobilienreport steht aktuell:
70% der Befragten (TU-Studie über Arbeitsplatzwechsler in München)wünschen sich ein urbanes Umfeld an ihrem Wohnort mit Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungsangeboten.
http://www.immobilienreport.de/mailm...nreport_94.pdf
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.16, 07:04   #757
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 616
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Jetzt kommt es noch drauf an, wieviel von den 17.000 Neugeborenen in München verbleiben.
Diese Menschen werden in bestehende Wohnungen hineingeboren.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.16, 09:23   #758
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 631
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Ich denke das Wachstum wird einfach deshalb begrenzt sein, weil eben keine Wohnungen da sind.
Die Leerstandsquote ist mit 0,4% nicht weiter zu drücken und bei uns werden auch keine drei oder vier Personen sich eine Wohnung teilen.
Von daher kann eine Stadt nicht über Jahre hinweg um 30 bis 50 Tausend Einwohner pro Jahr wachsen, wenn gleichzeitig nur 8 bis 15 Tausend Wohnungen fertiggestellt werden. Kann mir einer sagen die das gehen soll?
Und der Wohnungbau wird sich auch auf maximal 20 Tausend Wohnungen pro Jahr entwickeln, und selbst dafür muss auch schon viel passieren.

Von daher sind die euphorischen Wachstumsquoten meines Erachtens einfach nicht realistisch.
Klar gäbe es 100 000 leere Wohnungen würde München wahrscheinlich auch noch mehr wachsen, aber die gibt es nicht und wird es auch so schnell geben.

Die Politik ist denke ich gespalten, zu wenig Wohnungen (eigentlich seit 40 Jahren) sorgen für einen äußerst angespannten Markt und extremen Problemen für Mittel und Kleinverdiener eine bezahlbare Wohnung zu finden, aber gleichzeitig nimmt man das in Kauf um seine Idylle zu bewahren und keine weitere Verdichtung zu erfahren und auch ebenso die Kosten für die nötige Infrastrukturerweiterung (Verkehr, Schulen, städtische Angestellte usw usw) einigermassen beherrschbar zu halten.

Die Sorge ist bestimmt auch, ob mittel und langsfristig genügend Arbeitsplätze entstehen, die die Grundlage für jedes Wachstum sind, so selbstverständlich ist das auch nicht, wenn man von 30 bis 50 Tausend Zuwachs im Jahr ausgeht.

Letztendlich will man mit dem Wohnungsbau (auch wenn man es niemals zugeben würde um immer das Gegenteil beteuert) aktiv ein begrenztes und moderates Wachstum erreichen, was wahrscheinlich langfristig sinnvoll ist auch wenn dadurch der Druck auf dem Münchener Wohnungsmarkt immens hoch bleibt und eben viele keine passende Wohnung finden.
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.16, 10:47   #759
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 616
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Der momentane Boom der Städte und die Landflucht kommt halt zur "Unzeit".
In der jetzigen Epoche wird jegliches Wachstum als schädlich wahrgenommen.
In den 60er und 70er Jahren hätte man so etwas nicht als Problem sondern als Herausforderung angesehen.
Damals gab es Wohnungsfertigstellungsraten von bis zu 15.000 Einheiten und eine grosse Zunahme der Infrastruktur.
Eventuell dreht sich die Stimmung wieder einmal.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.16, 12:46   #760
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.635
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Aus dem Neuhausen-Thread:
Zitat:
Zitat von Martyn Beitrag anzeigen
Dagegen wird der § 34 was haben.
http://www.php-recht.de/media/downlo...O_34_BauGB.pdf
… was schon Existenzen ruiniert haben soll...
Das ist doch ein Skandal. Da redet man im Rathaus seit Jahren darüber, die Stadt müsse durch "Verdichtung", "Aufstockung" etc. "nach innen wachsen" und gleichzeitig sind Gesetze (warum auch immer) in Kraft, die genau das blockieren. Das Gesetz müsste zumindest in Regionen mit massivem Siedlungsdruck genau anderes herum lauten. Zum Beispiel:

"Innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile ist ein Vorhaben nur dann zulässig, wenn es nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, um mindestens zwei Etagen höher ist als die Bestandsbebauung in der näheren Umgebung und die Nutzungsdichte um mindestens 20 Prozent verglichen mit der vergleichbaren Bebauung in der Umgebung bzw. dem Vorgängerbau erhöht wird. Die Anforderungen an gesunde Wohn und Arbeitsverhältnisse müssen dadurch, dass das Ortsbild durch höhere Bebauung, Verdichtung und zusätzliche Erschließung den heute geltenden Anforderungen an Wohnen in Siedlungsgebieten angepasst wird, gewahrt bleiben."

Solange es gesetzlich nicht möglich ist, kann die Stadtverwaltung den Bürgern lange etwas von Verdichtung erzählen und die Bürger wundern sich dann, dass die Neubauten eine gleiche oder gar geringere Dichte als der Bestand in der Umgebung aufweisen.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.16, 13:49   #761
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 616
Schachbrett könnte bald berühmt werden
@ICONIC:
Ich bin kein Baurechtler deshalb die Frage :
Wenn das Gesetz in München gelten sollte:
Wieso ging dann die Errichtung von der Parkstadt Schwabing mit den Highlight Towers ?
Wieso geht die Neubebauung mit wesentlich grösseren Gebäuden in den Gartenstädten ?
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.16, 14:37   #762
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.635
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich bin auch kein Baurechtler, aber ich denke, das liegt daran, dass es ab einer bestimmten Grundstückgröße als quasi komplette städtebauliche Entwicklungsmaßnahme gilt. Da hat man dann oft mehr Freiraum. Das Gesetz gilt dann evtl. nur an den Rändern, wo - wenn da noch alte Reihenhäuser in der Nähe stehen dann hier auch wieder nur Reihenhäuser neu gebaut werden dürfen

Allerdings weiß ich nicht, wie lange es diese Gesetz schon gibt. Vermutlich gab es das noch nicht in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre. Sonst hätten die vielen höheren Wohnhäuser z.B. in Hadern, Forsten-/Fürstenried, Bogenhausen, Obersendling, Schwabing, Laim, eigentlich überall, sogar teilweise innerhalb des mittleren Rings, niemals gebaut werden können.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.16, 16:43   #763
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.252
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
^

In sämtlichen Villengegenden, Gartenstädten, Dorfkernen etc., also überall dort, wo Volumenänderungen empfindlich sind, wird doch bei Neubauten jeder Zentimeter ausgenutzt, wo vorher großflächig Gartenanlagen waren.

Bei Aufstockungen wollen Merk und Reiter seit geraumer Zeit die Vorschriften lockern (siehe Threadverlauf). Erzwingen kann man sie aber nicht, schließlich kostet diese auch ein Vermögen und rechnet sich dann meistens nur mit einhergehender Luxussanierung. Das ist aber nicht gewollt. Gewofag und andere tun sich, wie man sieht, hier natürlich leichter.

Zitat:
Das Gesetz gilt dann evtl. nur an den Rändern, wo - wenn da noch alte Reihenhäuser in der Nähe stehen dann hier auch wieder nur Reihenhäuser neu gebaut werden dürfen
Kann man so aber auch nicht festmachen. Beispiele dafür wären überall dort, wo in Reihenhaussiedlungen nun mehrgeschossige Wohnriegel entstehen, also praktisch überall. Strengste Auflagen gibt es direkt in alten Dorfkernen. Dort macht es auch Sinn.

Zitat:
Wieso ging dann die Errichtung von der Parkstadt Schwabing mit den Highlight Towers ?
Ein Paragraph bietet fast unendlich viele Möglichkeiten, diesen zu umgehen.
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.16, 09:06   #764
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 616
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Landkreis FFB möchte langsamer wachsen ( 1% statt bisher 2% ).
Planer und "Einflussnehmer" möchten sich mit allen gebotenen Mitteln gegen weitere Bebauung wehren.

Da bin ich mal gespannt, wie die Zusammenarbeit mit der Stadt München über die Lastenverteilung funktionieren soll, die als einer der Säulen der Bewältigung des Zuzugsdruckes gepriesen wird.

Quelle: SZ, 15.8.2016, Fürstenfeldbruck: Weniger Fläche für das Wachstum

Mod.: Bitte wenn möglich, auch immer den Link zur Quelle in Online-Form, er-google-n und posten.
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...stum-1.3121545
Vielen Dank.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.16, 18:23   #765
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.391
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Der Landkreist FFB wächst doch nur mit knapp über 1 %!
Für einen Landkreis, der unmittelbar an eine europäische Millionenstadt angrenzt, ist das vergleichsweise wenig.

http://www.citypopulation.de/php/ger...p?adm2id=09179
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:49 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum