Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.12, 11:54   #76
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.013
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Es ist ein Klischee, dass man zum Arbeiten keine Ruhe braucht, weswegen Bürobauten als Schallschutz herhalten sollen - wenn bei uns die Fenster zur vierspurigen Heinrich-Heine-Allee geöffnet sind, kann man weder telefonieren noch denken. Falls jemand auf die Möglichkeiten des Schallschutzes verweisen möchte - diese gelten für Wohnbebauung genauso. An dieser konkreten Stelle an der Stadtautobahn könnte ich mir durchaus auch gut isolierte preiswertere Wohnungen vorstellen - zumal bis zur Haltestelle der U-Bahnen bereits ein Stück zu laufen ist.
Natürlich braucht man auch zum Arbeiten Ruhe (dafür gibt es schliesslich noch die Arbeitsstättenverordnung).
Der Unterschied zwischen Bürobauten und Wohnungen ist allerdings, das in Büros die Fenster nicht zwingend zu öffnen sein müssen (das lässt sich alles mit Lüftungsanlagen regeln).
In Wohnungen hingegen muss man die Fenster öffnen können.
Zudem dürfen zur lärmintensiven Seite hin nur die Nebenräume (Küche, Bad und Flur) liegen, die Wohn- und Schlafräume nur zur lärmabgewandten Seite.
Weiterhin spricht noch gegen neue Wohnungen an dieser Stelle, dass die Luftreinhalteverordnung wohl kaum eingehalten werden kann.
Dein Argument pro Wohnen, dass man bis zur U-Bahnhaltestelle bereits ein Stück laufen muss, ist unlogisch.
Warum müssen Büros näher an ÖPNV-Haltestellen sein?
Scheint ja für Vodafone direkt daneben auch nicht so wichtig gewesen sein....
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.12, 13:49   #77
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.550
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Niederkassel

Gestern habe ich an dieser Stelle - wo Google Street-View noch das Haus Engemann mit einer Kneipe und Kegelbahnen zeigt - dieses fast fertige Wohnhaus mit doppelt so vielen Etagen wie der Vorgängerbau fotografiert:





Am EG des Nachbarn links, wo Street-View noch Kacheln zeigt, wurden diese laut Foto abgerissen - hoffentlich wird die Fassade passender belegt.

Diese Tankstelle gibt es nicht mehr, das geräumte Gelände ist umzäunt - hoffentlich kommt dort ein schönes Wohnhaus - passend zu den alten Häusern gegenüber.

Hier in Alt-Niederkassel zeigt Street-View eine eingezäunte Baulücke - gestern habe ich dort dieses neue Giebelhaus fotografiert:





Gut, dass wenigstens die Giebelform, die Fensterladen und die dunklen Fensterumrahmungen an die historische Umgebung anknüpfen. Zum Vergleich und als Augenweide habe ich zwei Häuser auf der anderen Straßenseite fotografiert:





Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.12, 22:03   #78
TIFOSI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 523
TIFOSI sorgt für eine nette AtmosphäreTIFOSI sorgt für eine nette AtmosphäreTIFOSI sorgt für eine nette Atmosphäre
Der chinesische Elektronikkonzern Huawei hat rund 13.000 qm Fläche im Büroprojekt Silizium an der Hansaallee angemietet. Die Chinesen werden im Silizium ihre Deutschland- und ihre Europazentrale unterbringen. Der Deal ist wohl der größte Mietvertragsabschluss in Düsseldorf im Jahr 2012.

IZ
TIFOSI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.12, 16:58   #79
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.550
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Silizium

^ Heute habe ich zwei Fotos gemacht - der erste Bauabschnitt hat seine geplante Höhe von 5 Etagen erreicht:








Die Höhe passt in etwa zu den Altbauten auf der anderen Straßenseite - auf dem Street-View sieht man übrigens eine Fast-Baulücke, die man den Wohnungsbau-Reserven hinzufügen kann. Vor Ort kam mir der Gedanke, ob das Areal südlich von der Hansaallee weiterhin monofunktional bloß dem Gewerbe dienen soll - da es vorwiegend leise Büros sind, könnte hier und da etwas Wohnraum entstehen.

Geändert von Bau-Lcfr (23.12.12 um 13:14 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.13, 22:28   #80
Gestalt
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.03.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 442
Gestalt ist im DAF berühmtGestalt ist im DAF berühmt
Xcite am Seestern

Es ist, glaube ich, hier noch nicht verlinkt worden, das Projekt kann aber mit stylischer Optik aufwarten:

Die Prime Office AG wird nach dem Auszug von Vodafone aus dem Seestern deren bisheriges Gebäude zum "Xcite" umbauen. Das Projekt verspricht ein neuartiges Konzept - verbunden mit spektakulärer Innenarchitektur.

So soll man es sich auf "schwebenden" Kommunikationsinseln, so genannten "Bubbles" bequem machen können, vom 24/7 Kiosk profitieren und es sich in der hauseigenen spacigen Skybar mit Biergarten bequem machen können.

Infos 1
Infos 2

Visualisierungen:

Die Bilddateien wurden entfernt. Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten! rec

weiteres Bild der Bar

Außenansicht:
Außenansicht 1

Außenansicht 2
Gestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.13, 20:10   #81
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.550
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Forum Oberkassel außer Oberkassel

Wie ich im Düsseltalk-Thread kürzlich erwähnte, 18 Stadtbahn-Minuten vom Hauptbahnhof sind für einen Pendler etwas zuviel (wenn man nicht zufällig in Krefeld wohnt). Noch kürzlich waren an der Meerbuscher Stadtgrenze Büros vorgesehen, später entschied man sich für mehr Wohnraum. Die RP berichtete heute über das einstimmige Juryergebnis der Gutachterverfahrens für das einstige Gelände der Firma Schiess an der Willstätter Straße. Auf 11,8 Hektar sollen ein großer See und ungefähr 1000 WE entstehen - Reihenhäuser und Geschosswohnungsbau, auf über 20 Gebäudegruppen verteilt. Es sind u.a. ein Kindergarten, einige Läden der Nahversorgung und Arztpraxen vorgesehen.
Mit dem Bau "in Oberkassel" (O-Zitat RP) soll 2015 begonnen werden.

Mit etwas mehr Anteil an Geschosswohnungen und weniger Reihenhäusern könnte man vielleicht 1200 WE schaffen, damit die schöne Messlatte von 100 WE/Ha erreicht wird?

Neben dem Artikel wird noch diese Seite verlinkt, nach der angeblich hinter dem Multiplex-Kino ein Bürohochhaus entstehen sollte. Aber bitte nicht an der Stadtgrenze, es gibt genügend zentralere Alternativen.

PS: Gleich auf der anderen Seite der Hansaallee habe ich noch eine Bauland-Reserve gefunden.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.13, 21:38   #82
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.013
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
^Also langsam kann ich nur noch den Kopf schütteln.
Wie ich dir bereits in dem von dir erwähnten Thread geantwortet habe, sollte den Hauptbahnhof nicht als Maßstab für alles ansehen (getreu dem Motto: „alle Wege führen nach Rom“).
Warum willst du eigentlich immer alle Büro-Neubauten in die Innenstadt quetschen?
Die Stadt und gerade die Innenstadt lebt immer noch von der Durchmischung und die halte ich für ziemlich ausgewogen.
Das es auch genug Bedarf an anderen Standorten, auch in der Nähe von dem von dir kritisierten, sieht man z.b. am Seestern (16 Minuten zum Hbf)
und auch an Vodafone (Fußweg zur Prinzenallee und von dort bis Hbf 13 Minuten).
Wenn sich ein Investor und Mieter finden, warum nicht da?
Zumindest bleiben so die Steuereinnahmen in Düsseldorf oder holen sogar neue in die Stadt.

Dass die RP immer wieder Straßen nach Oberkassel verlegt, finde ich auch peinlich!
Dabei ist in der RP-Printausgabe seit dem 10.11.2012 jeden Samstag ein Stadtteil (mit Karte und den Grenzen)
im "Stadtteil-Portrait (Folge x) RP und Stadtwerke Düsseldorf unterwegs in...", allerdings war Heerdt noch nicht dabei.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.13, 10:45   #83
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Finde zwar auch, dass mehr Wohnungen gebaut werden müssten, aber die Innenstadt sollte auch keine reine Bürocity werden. Auch wenn viele Pendler mit ÖNV kommen, so mancher kommt auch mit dem Auto und die muss man während der Arbeitszeit auch irgendwo lassen können. Und aus den nächtlich ausgestorbene Fußgängerzonen wie in Dortmund sollte man gelernt haben ... Gerade im Bahnhofsbereich Immermannstraße ist die Mischung von Büro, Gastronomie und Wohnen ganz gut gelungen. Wenn auch die Bauten, natürlich Kinder ihrer Zeit, teilweise optisch gar nicht gehen - manchmal würde schlicht eine neue Fassade helfen.

Trotzdem, in diesem Bereich darf ruhig gebaut werden: Auf dem Gelände des Klosters auf der Oststraße könnte man reichlich Böros unterbringen, aufgrund der Ecklage darf auch hier gerne die überwiegende Geschosszahl übertroffen werden.

B2T: Oberkassel wird irgendwann bis Neuss und Krefeld reichen, wenn Presse- und Maklersprech weiter so wuchern. Und man kann sich noch so sehr an den Begriff Oberkassel klammern - der Luxus-Altbau-Stilvolles-Wohnen-Begriff, der transpoortiert werden soll, stimmt ja nicht mal innerhalb Oberkassels. Auch da gibt es, etwa nördlich der Luegallee, 60er und 70er Jahre Wohnblocks, die zwar preislich Oberkassel sind, aber in jeder anderen Lage nicht mit langen Fingern angefasst werden würden.
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.13, 17:23   #84
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.425
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Große Teile Düsseldorfs liegen nun einmal nicht in der Nähe des Hauptbahnhofs – sollen die etwa absichtlich unterentwickelt bleiben? Zum Glück gibt es ja noch einige andere Bahnhöfe und ÖPNV-Achsen.

Das linksrheinische Ddf kann man heute nicht mehr als Stadtrand qualifizieren. Die Besiedlung setzt sich mit Neuss, Meerbusch und Kaarst fort. Die Stadtgrenzen spielen strukturell keine Rolle.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.13, 20:51   #85
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.550
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Dazu habe ich ein Zitat:

Zitat:
Zitat von Echnaton Beitrag anzeigen
Es macht schon einen Unterschied, ob man für eine Strecke 10 min mehr oder weniger braucht – gerade für Pendler, die einen Zeitvorteil (bei fünf Arbeitstagen) gleich * 10 nehmen können – pro Woche.
Ungefähr 10 Minuten unterscheiden Lörick an der Stadtgrenze vom Belsenpark. Als ich die einst dort geplante geringe Baudichte bemängelt habe, hiess es hier im Forum, die Innenstadt gäbe es nur rechtsrheinisch - und jetzt sollte sie bis zur linksrheinischer Stadtgrenze reichen?

Die Stadt sieht das Löricke Gebiet als periphär an, wenn nur 80 WE/Ha geplant werden - warum nicht 150 WE/Ha wie in Bilk? Ich sehe nicht ein, wieso man dorthin zum Arbeiten pendeln sollte, wo es selbst zum Wohnen zu abseits ist.
Als unterentwickelt empfinde ich den Büropark neben Silizium, wo es an der Hauptstraße keine Bistros, keine Bäckereien oder sonstwas gibt - man vergleiche dies mit der fast durchgehenden Ladenfront vom Belsenplatz bis zum Rhein. Silizium sieht ebenso nicht so aus, als ob es dort im EG was öffentliches geben sollte.
Selbst im aufstrebenden Areal zwischen Vodafone und Seestern sieht es düster aus - an der Hansaallee gab es mal eine Schlecker-Filiale, ein chinesisches Restaurant und ein italienisches auf der anderen Seite - das ist schon alles für Tausende Leute. Wo man etwa Brötchen holt (was meine Kollegen täglich in ein paar Minuten Abwesenheit tun), wüsste ich nicht. Die Heinrich-Heine-Höfe haben die Gegend zwar um weiteres Wohnen bereichert, aber um keine Infrastruktur an der Hauptstraße.

In Seestern sorgt Büroleerstand für Umwidmungen und dadurch etwas Mischung mit dem Wohnen, allerdings eine richtig belebte Innenstadt wird noch nicht daraus, in den Erdgeschossen gibt es auch hier kaum was. Die Stadt sollte nicht nur anstreben, dass Büros künftig vorwiegend in ein zentrales Gebiet kommen, das mit einigen -zig Km² wirklich genügend Raum auch für's Wohnen bietet (vom Bereich dieses Threads wäre dies noch ein Streifen vom Heerdt über Vodafone zum Seestern - weiter muss nicht sein). Die Bestrebung müsste auch sein, dass sich die Hauptstraßen dort zu belebten Flanier- und Aufenthaltsmeilen mit Läden, Bistros usw. in Erdgeschossen entwickeln. Eine richtige City eben.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.13, 23:48   #86
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.013
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Dazu habe ich ein Zitat:



Ungefähr 10 Minuten unterscheiden Lörick an der Stadtgrenze vom Belsenpark.
Das Zitat ist falsch interpretiert:
Echnaton spricht von 10 Minuten Zeitvorteil durch schnellere Verbindung und hier geht es um 10 Minuten durch weitere Entfernung.
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Als ich die einst dort geplante geringe Baudichte bemängelt habe, hiess es hier im Forum, die Innenstadt gäbe es nur rechtsrheinisch - und jetzt sollte sie bis zur linksrheinischer Stadtgrenze reichen?
Nein - das schreibt ja auch keiner.
Die Innenstadt gibt es auch nur rechtsrheinisch, der passende zentrale Stadtteil (nicht einzige!) dazu heißt "Stadtmitte" (zufällig auch heute im "Stadtteil-Porträt - Folge 11", auf Seite D8 in der RP-Print).
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Die Stadt sieht das Löricke Gebiet als periphär an, wenn nur 80 WE/Ha geplant werden - warum nicht 150 WE/Ha wie in Bilk? Ich sehe nicht ein, wieso man dorthin zum Arbeiten pendeln sollte, wo es selbst zum Wohnen zu abseits ist.
Weil 80 WE/Ha ortsverträglich sind....
Damit du nicht immer deinen Weg von zuhause zur Arbeit als Maß der Dinge ansiehst, solltest du dir mal diese sehr interessante Statistik-Info der Stadt Düsseldorf zum Thema Pendlerströme ansehen:
http://www.duesseldorf.de/statistik/...endler_v16.pdf
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Als unterentwickelt empfinde ich den Büropark neben Silizium, wo es an der Hauptstraße keine Bistros, keine Bäckereien oder sonstwas gibt - man vergleiche dies mit der fast durchgehenden Ladenfront vom Belsenplatz bis zum Rhein. Silizium sieht ebenso nicht so aus, als ob es dort im EG was öffentliches geben sollte.
Selbst im aufstrebenden Areal zwischen Vodafone und Seestern sieht es düster aus - an der Hansaallee gab es mal eine Schlecker-Filiale, ein chinesisches Restaurant und ein italienisches auf der anderen Seite - das ist schon alles für Tausende Leute. Wo man etwa Brötchen holt (was meine Kollegen täglich in ein paar Minuten Abwesenheit tun), wüsste ich nicht. Die Heinrich-Heine-Höfe haben die Gegend zwar um weiteres Wohnen bereichert, aber um keine Infrastruktur an der Hauptstraße.

In Seestern sorgt Büroleerstand für Umwidmungen und dadurch etwas Mischung mit dem Wohnen, allerdings eine richtig belebte Innenstadt wird noch nicht daraus, in den Erdgeschossen gibt es auch hier kaum was. Die Stadt sollte nicht nur anstreben, dass Büros künftig vorwiegend in ein zentrales Gebiet kommen, das mit einigen -zig Km² wirklich genügend Raum auch für's Wohnen bietet (vom Bereich dieses Threads wäre dies noch ein Streifen vom Heerdt über Vodafone zum Seestern - weiter muss nicht sein). Die Bestrebung müsste auch sein, dass sich die Hauptstraßen dort zu belebten Flanier- und Aufenthaltsmeilen mit Läden, Bistros usw. in Erdgeschossen entwickeln. Eine richtige City eben.
Kannst du mal eine Stadt (in Deutschland) nennen, wo es so etwas gibt?
Was nützt es, wenn die Stadt Ladenflächen vorschreiben würde, die keiner haben will?
Das kann sich nur durch Nachfrage entwickeln - und die scheint nicht da zu sein....
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.13, 11:05   #87
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.425
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Zu meinem Zitat oben: Ich bin sehr für ein leistungsfähiges ÖPNV-Netz, gerade weil wir es in der Metropolregion mit erheblichen Distanzen zu tun haben. Darum geht es in der Stellungnahme.

Wie schon erwähnt wurde: Es ist schon ein gutes, keineswegs selbstverständliches Ergebnis, wenn Entwicklungen innerhalb der Stadtgrenzen stattfinden. Nicht wenige Ansiedlungen landen in Büroparks in den Kreisen NE und ME. Man denke an Qiagen, Ecolab oder Esprit – die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Die Vorstellung, man müsse Entwicklungen in Lörick, Rath oder im Medienhafen unterbinden, um die Innenentwicklung zu befördern, ist falsch. Dann stehen die Betriebe eben außerhalb der Stadtgrenzen mit noch weniger Urbanität und noch schlechterer Anbindung. Standorte mit Stadtbahnanschluss sind demgegenüber vorzugswürdig.

Eine hohe Dichte im CBD ist sicher wünschenswert, aber längst Realität und nichts Neues. Freie Grundstücke sind dort selten, sodass für viele Projekte gar keine zentrale Alternative gegeben ist. Für das Forum Oberkassel etwa?

Bau-Lcfr, Du solltest vielleicht nicht von Dir auf andere schließen und davon ausgehen, dass alle Pendler den Hbf nutzen - trotz all seiner Bedeutung. Des einen günstiger Standort ist des anderen ungünstiger. C'est la vie.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.13, 12:57   #88
Mehrwertsteuer
19%
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: Coesfeld
Alter: 53
Beiträge: 4
Mehrwertsteuer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Da kann ich nur den Kopf schütteln!
Wie kann man die Häuser so dicht nebeneinander bauen?!?
Da kann man von einem Balkon auf den anderen spucken!
Da sind ja kaum 5 m zwischen. Wo bleibt da die Privatsphäre?
Und das in diesem Preissegment....
6m = mindest Bauabstand
Zu den Heinrich Heine Gärten:

2. Ba beginnt in 07-2013
Abriss der Tankstelle wohl früher der Geplante Termin 50 KW 2012 ist verschoben worden.

http://www.fotos-hochladen.net/uploa...a4fv072pub.jpg
Bilder mit über 1024 Pixel Breite bitte auf diese Größe verkleinern oder (wie jetzt hier) als Link einfügen. Der Thread wird sonst schwer lesbar auf den üblichen Bildschirmen, weil auch geschriebene Zeilen entsprechend verlängert werden und man seitwärts scrollen muss, um sie zu lesen. Höhere Auflösungen bitte nur im Galerie-Bereich.
Mehrwertsteuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.13, 22:22   #89
Gestalt
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.03.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 442
Gestalt ist im DAF berühmtGestalt ist im DAF berühmt
Zu Xcite am Seestern

Nachtrag: die entfernten Bilder nun als Links:

http://www.textschwester.de/tl_files.../seestern5.jpg

http://www.textschwester.de/tl_files.../seestern4.jpg

http://www.textschwester.de/tl_files...n/Seestern.jpg

Hoffe, das ist nun so in Ordnung

Auf den Bildern erkennt man die Bar sowie die "Bubbles" genannten Kommunikationsinseln.
Gestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.13, 22:56   #90
Gestalt
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.03.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 442
Gestalt ist im DAF berühmtGestalt ist im DAF berühmt
Emanuel Leutze Strasse 1

Der ursprünglich als "Ferox-Tower" vorgestellte Umbau des Hochhauses Emanuel Leutze Strasse 1 zum reinen Wohnhochhaus heißt nun "White Max" und sorgt unter den derzeitigen Bewohnern für Unruhe.

http://www.derwesten.de/nrz/staedte/...id7539867.html
http://www.express.de/duesseldorf/ho...,21590696.html
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/...id7535001.html

Visualisierungen:

Quelle: http://ferox-ig.de/de/development/re...orf/whitemaxx/
Gestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum