Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.14, 14:26   #91
mkraft
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2010
Ort: Fürth
Beiträge: 9
mkraft befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von dankogreen Beitrag anzeigen
Hier noch ein Foto dass das Gelände um 1927 zeigt.
Tolles Foto. Danke.
Ich bin auf der Suche nach ähnlichem vom Rennweg. Hat da jemand evtl. eine Quelle / Aufnahmen?
mkraft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.14, 14:37   #92
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Es gibt ein paar nicht ganz uninteressante Luftaufnahmen aus den 1940'ern, die erste Schäden durch den Bombenkrieg dokumentieren sollen im Marburger Bildindex.

http://www.bildindex.de/#|home

Eine andere Internetquelle ist mir nicht bekannt. Das Stadtarchiv Nürnberg in der Norishalle hat aber noch einiges anzubieten, dazu sollte man sich etwas Zeit mitnehmen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.14, 23:44   #93
dankogreen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 80
dankogreen könnte bald berühmt werden
Haus am Rennweg

Der Neubau steht und ist nun bewohnt


IMG_0803 von Danko.Green auf Flickr

Ergebniss: So lala - die Farbe an dieser Stelle sehr schwierig - sieht in 2-3 Jahren bestimmt mega ranzig aus.
dankogreen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.14, 23:48   #94
dankogreen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 80
dankogreen könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von mkraft Beitrag anzeigen
Tolles Foto. Danke.
Ich bin auf der Suche nach ähnlichem vom Rennweg. Hat da jemand evtl. eine Quelle / Aufnahmen?
Es gibt zahlreiche Bücher mit super Luftaufnahmen aus Nürnberg
Sehr zu empfehlen ist die Reihe Bild und Erinnerung - Luftaufnahmen 1944/der 50er jahre http://www.amazon.de/Bild-Erinnerung.../dp/3418003737
http://www.amazon.de/Bild-Erinnerung.../dp/3418003915
Und das Buch - Nürnberg von oben - Damals und Heute http://www.amazon.de/N%C3%BCrnberg-v.../dp/3897057875

Bei Amazon oder einfach im Buchhandel
dankogreen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.14, 10:34   #95
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Zitat:
Zitat von dankogreen Beitrag anzeigen
Ergebniss: So lala - die Farbe an dieser Stelle sehr schwierig - sieht in 2-3 Jahren bestimmt mega ranzig aus.
Mir gefällt der Neubau eigentlich, er passt wirklich gut in die Lücke. Das Penthouse ist auch absolut gandios, es wurde aber auch für rund 650.000 EUR angeboten.
Allerdings hast du was die Fassadenfarbe anbelangt sicherlich Recht, das Gebäude wird ziemlich schnell schmutzig werden, und dann auch ungepflegter aussehen als seine Nachbarn. Ich denke dass der Trend der weißen Fassadenfarben in den Innenstädten nicht lange halten kann, wenn man dauernd neu streichen muss. Etwas Erdfarbenes würde vielleicht besser passen, wobei die linke Fensterachse mit den ausgestellten Panoramafenstern weiss bleiben könnte... naja, trotzdem ein gutes Stück Stadtentwicklung.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.14, 14:35   #96
mkraft
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2010
Ort: Fürth
Beiträge: 9
mkraft befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Dieses Haus ähnelt dem eingangs behandelten Haus Mathildenstraße 22 dann wieder deutlich eher hinsichtlich Material, Farbe und Formensprache und schließt somit auch die kurze Führung "Wiesnet im Rennweg" sehr passend ab.
Die Angabe im Nürnberger Künstlerlexikon ist falsch. Das Eckhaus ist von dem Architekten Michael Wiessner und / oder Johann Berz 1902/1903 erbaut worden. M. Wiessner ist auch der Architekt des Nachbarhauses Adamstraße 45.

Geändert von mkraft (19.05.14 um 23:41 Uhr)
mkraft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.14, 22:48   #97
Gelber Löwe
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.03.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 98
Gelber Löwe sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Mir gefällt der Neubau eigentlich, er passt wirklich gut in die Lücke. .. , ... ein gutes Stück Stadtentwicklung.
Das sehe ich genauso.
Gelber Löwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.14, 19:40   #98
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Fassadenrenovierung Bismarckstraße 2+4

Im Zuge der energetischen Modernisierung des Dachstuhls wurde das Haus Bismarckstraße 2/4 auch an der Fassade renoviert.

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen Nachkriegsbau von 1958, Architekt R.Böbel, der auf den sandsteinernen Grundmauern der gründerzeitlichen und im Krieg zerstörten Vorgängerbauten dort entstanden ist.

So spricht das Gebäude die Sprache und Ästhetik der späten 50'er Jahre (Vorzustand):



Nach der Renovierung zeigt es sich in frischem Kleid:



Hier hat man darauf verzichtet, eine Dämmung aufzubringen. Die Fassade wurde lediglich instand gesetzt und frisch gestrichen. Man erkennt aber an der Dachkante gut, dass die Dachhaut dick eingepackt und frisch gedeckt wurde. Die entsprechende Beratung hat wohl diese Maßnahme als sinnvollste und nachhaltigste erkannt und zur Umsetzung empfohlen. Vermutlich war man dabei unabhängig genug um der sicherlich von handwerkerseite erfolgten Empfehlung, gleich auch die Fassade einzupacken, nicht zu folgen. Man kann sich gut vorstellen was das bedeutet hätte. Wenn man es richtig machen will, müssen auch die Fensterlaibungen einbezogen werden, was die an sich schon kleinen Fenster deutlich reduziert hätte. Und bei schattigen Nordseiten zählt jedes LUX natürlichen Lichts! Von der Zerstörung der sensiblen Ästhetik des Hauses mal ganz zu schweigen.

Die Plakette, gleichsam selbstbewusster Qualitätsbeweis der damaligen Architekturszene, ist weiterhin sichtbar:



Mir gefällt das Ergebnis, die etwas angegammelte Fassade sieht nun wieder frisch aus, und Algenbefall ist an der riesigen Nordwand sicherlich nicht zu erwarten. Hätte man auch die dezent dunkel abgesetzten horizontalen Bänder wieder aufgenommen, wäre es perfekt!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.14, 23:15   #99
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
eine weitere Fassadenrenovierung Äußere Sulzbacher Straße

Nach dem es schon im November 2013 eine erfreuliche Meldung aus diesem Straßenabschnitt über eine Fassadenauffrischung gegeben hat, haben es Nachbarn in der Umgebung gleich getan: Das Jugendstil-Eckhaus aus der Zeit kurz vor dem 2. Weltkrieg wurde frisch gestrichen und die Sandsteinapplikationen aufgearbeitet:



Vorzustand 2013:



Wesentliche Änderungen: Die maroden Fensterläden hat es leider erwischt, an einigen Fenstern waren diese schon teilweise abgestürzt oder ganz weg. Dennoch, dieses Stilelement war immerhin prägend für die Architektur des Hauses. Hoffentlich werden stattdessen nicht irgendwann diese hässlichen Außenrollos eingebaut. Das dach ist frisch gedeckt und die Schleppgauben haben neue Verblechung in Zink erhalten. Wesentlich natürlich der erfolgte Wechsel von grün auf rot. Insgesamt erfreulich, dennoch schade um die fehlenden Fensterläden.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.14, 14:46   #100
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Abbrucharbeiten Adamstraße 44

In der Adamstraße wird nun endlich wieder gearbeitet. Links: Adamstraße 44, Rechts: Adamstraße 42.



Ein Abbruchunternehmen hat die mittlere Mauer und das Werkstattgebäude des Schlossermeisters Wittkopf weg gerissen. Die Maschinen stehen noch vor Ort, darunter auch eine Werkstattmaschine aus Eisen, die wie ich dachte mittlerweile alle im Museum Industiekultur zu abgestellt wurden.



Vermutlich werden diese Bestandteile nicht vom Einzeldenkmalstatus umfasst, denn beide Häuser sind eingetragene Einzeldenkmale - zu Recht!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.14, 16:17   #101
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Schoppershofstr. 51 demoliert

In der Schoppershofstraße 51 (in Beitrag 26 schon vorgestellt) ist es zu einem Zwischenfall gekommen, wie die NN berichten:

http://www.nordbayern.de/region/nuer...haus-1.3848296

Unbekannte sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag in das Gebäude eingedrungen und haben wohl eine riesen Sauerei angerichtet, indem sämtliche Wasserleitungen geöffnet wurden. Die Feuchtigkeit muss nun in den Mauern sitzen und das Gebälk massiv belasten. Soweit noch Fehlboden zwischen den Balken war, ist der wohl jetzt nass und muss entfernt werden. Die Sanierung des Hauses wird dadurch massiv beeinträchtigt. Die bislang schon sehr schleppend vorangehenden Arbeiten machen die Komplexität des BV sichtbar. Ich hoffe nur inständig, dass das Haus nicht nachhaltig geschädigt ist. Aber allein das Trockenlegen der Mauern dauert soweit ich weiss bis zu 6 Wochen, wenn nicht noch Balken beschädigt sind und der Austausch nötig wird:

Zitat:
Die Kriminalpolizei Nürnberg sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Eventuelle Zeugen, die zwischen dem 23. August ab circa 18 Uhr und dem 24. August bis circa 8 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, können sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 melden.
N.N. online, 25.08.2014

----------
Nachtrag 20:30 Uhr:

Vor Ort ist von dem Dilemma nicht viel zu sehen:

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.14, 22:50   #102
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Adamstraße 15

Die Sanierung der Adamstraße 15, die noch im Frühjahr 2013 durch die Entmietung der Bewohner Schlagzeilen machte, ist nun weitgehend fertig gestellt. Ein Meilenstein ist dabei stets die Entfernung des Gerüsts, da der Hauptteil der Fassade und damit der straßenbildprägende Bestandteil der Baumaßnahme enthüllt wird. Und was zeigt sich da:



Okay, der Vorzustand war jetzt auch nicht der Burner, aber wer sagt denn dass eine Sanierung zwangsweise immer stadtbildschädigend ablaufen muss? Von Leipziger Standards sind wir da leider Lichtjahre entfernt. Es ist ja nicht so, dass in Leipzig die EnEV nicht gilt. Sie wird dort nur gründlicher gelesen und nachhaltiger umgesetzt.

Vorzustand 2012:



Es bedarf nicht viel Fantasie sich vorzustellen, wie das Gebäude in 10 - 15 Jahren aussieht. Das grell-türkis gestrichene Nachbarhaus, schätzungsweise aus den späten 80'ern oder 90'ern zeigt sich bei Google Streetview noch vor dem Neuanstrich: Eine Hässlichkeit vor dem Herrn. Alle 20 Jahre neu Streichen ist also angesagt.
Nur wenige Meter weiter ist zu sehen wie es richtig geht. Das Sandstein-Eckhaus Ludwig-Feuerbach-Straße 44 besitzt eine haltbare Fassade, die all die Renovierungsbemühungen an den Nachbargebäuden in die Tasche steckt. Zusätzlich hat dieses Gebäude im 3. Obergeschoss unlägst neue, hochwertige Sprossenfenster bekommen, die die Fassade dort nun wieder stilvoll und gekonnt komplettieren:



Dieser kurze Abschnitt der Adamstraße ist echt heftig.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.14, 19:56   #103
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
[GEFA Feldgasse] Schultheiss-Projekt

Zitat:
Zitat von dankogreen Beitrag anzeigen
...Soweit ich weiß sollen die Keller die noch von der Bierbrauerei stammen, von GEFA genutzt worden sein....
Die Räumung des Geländes ist fast abgeschlossen, und es zeigt sich dass du vollkommen richtig lagst. Das gesamte Gelände war großzügig unterkellert, mit gemauerten Tonnengewölben. Nun hat sie Schultheiss komplett entfernen lassen, damit die großräumigen Tiefgaragen Platz haben. Fotos von heute:







Man wird sie vermutlich nur soweit abräumen, wie man Platz für die Betonwände benötigt, die dorthin sollen. Die hier sichtbaren Reste werden wohl bleiben, für künftige Generationen an Archäologen ^^
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.14, 13:55   #104
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Kleine, Straßenverschönernde Sanierungen

In den letzten Wochen hat es im Viertel einige kleinere Maßnahmen gegeben, die maßgeblich zur Verschönerung des Straßenbildes und damit zur Wertsteigerung aller Immobilien im Viertel beitragen. Dabei wurden die Putzfassaden instand gesetzt und frisch gestrichen, wie hier das Eckgebäude in der Fröbelstraße 8; Vorher:



Jetzt:


Gottseidank hat man hier nichts verschlimmbessert. Stattdessen bin ich sogar recht hoffnungsfroh, dass man einst noch die passenden Fenster einsetzen wird. So wie jüngst in der Heerwagenstraße 34, dort hat man die Fassade instand gesetzt und neue Fenster mit für den Jugndstil typischer Teilung eingesetzt. Zusätzlich wurde ein durchlaufendes Fenstersims im 3. OG ergänzt und der Sandsteinsockel restauriert. Das Fassade nimmt den Sanierungsstandard der Fichtestraße 42 (hier gezeigt) auf, die sich direkt um die Ecke befindet. Die bessere Alternative zum vor einiger Zeit gemachten Nachbarhaus mit dicker Schaumstoffschicht darauf. Super geworden!

Vorzustand Google: klick

Jetzt:



Eine riesen Aufwertung und in Nürnberg leider noch zu selten. Es ist auch kein Denkmal! Anders als die Heerwagenstraße 5, die hat allerdings nur eine kleine Fassadenauffrischung erhalten. Neue Fenster würden dem Antlitz des Einzeldenkmals wirklich gut stehen!

Vorzustand:


Jetzt, mit neuem Dach und Kupferverkleidungen:


Damit ist das ansehnliche Ensemble denkmalgeschützter Jugendstilbauten am Fenitzer Platz farbenfroher und attraktiver geworden. Die Fenster bleiben eine Achillisverse:

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.14, 11:45   #105
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Denkmalensemble Adamstraße 42, 44

Nun sheint es loszugehen in der Adamstraße, die Jugendstildenkmale Nr. 42 und 44 werden demnächst bearbeitet. Selbstbewusst hat man ein riesiges Werbeplakat angebracht, was Auskunft über das Geplante gibt:



Selbstverständlich wird die Nummer 44 saniert, das Mietshaus vom Schlossermeister Wittkopf errichtet, dessen Highlight das Treppenhaus mit dem handgeschmiedeten Geländer ist:



Foto aus 2012:



Sowie die Nummer 42, die gegenwärtig eigentlich nicht sanierungsbedürftig aussieht:



Foto aus 2012:



Sowie den Neubau eines Rückgebäudes mit einer extravaganten Loftwohnung. Zudem sollen dem Ensemble 10 Stellplätze zugeordnet werden, bin mir allerdings nicht ganz sicher wie man das bewerkstelligen will. Super wärenm ja Duplexparker im Erdgeschoss des Rückgebäudes, aber so richtig erkennbar ist das nicht.



Was den geplanten Neubau des Rückgebäudes anbetrifft, es sieht ja schon sehr spektakulär aus. Sprossenfenster und gem. Visualisierung eine gemauerte Erdgeschossfassade, und das Obergeschoss könnte Holz, Kupferblech oder auch einfach braun gestrichendes WDVS sein. Da bin ich ja mal sehr neugierig.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum