Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.17, 20:39   #496
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.019
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Pressemitteilung der Stadt Dortmund:

Zitat:
Arbeitsmarkt

Beschäftigung in Dortmund auch 2017 weiter auf Wachstumskurs

Die ersten Beschäftigungszahlen für das Jahr 2017 liegen vor. Die positive Entwicklung der Beschäftigung in Dortmund in den letzten Jahren hält weiter an. Zum Stichtag 31. März verzeichnet Dortmund einen historischen Höchststand mit 230.765 sozialversicherungspflichtig beschäftigten Personen.


Der Vorjahresvergleich ergibt ein deutliches Plus von 3,7 Prozent oder 8.136 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen. Damit liegt Dortmund über dem Landesniveau und auch dem des Bundes. Die Beschäftigung in NRW steigt im Vergleich um 2,2 Prozent auf 6.668.754 Personen, im Bund um 2,4 Prozent auf 31.931.291 Personen.

Pascal Ledune, stellvertretender Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, sieht die lang angelegte Strategie der Stadt bestätigt: "Unsere Wachstumsinitiative Heimvorteil zeigt weiterhin Wirkung und wir werden sie konsequent fortsetzen. Dortmund positioniert sich immer stärker als das Oberzentrum zwischen Ruhrgebiet und Westfalen, insbesondere bei Gesundheit, Digitalisierung, Technologie und Dienstleistungen. Mit dieser Rolle gewinnen wir auch neue zukunftsträchtige Funktionen hinzu, so zum Beispiel bei dem neuen Pflegeschulzentrum in der Nordstadt oder bei der Sparkassenakademie. Wir gehen daher von weiterem Wachstum aus. So sind auch die jetzt noch ausstehenden Beschäftigungseffekte durch neue Investitionen, wie zum Beispiel Amazon noch gar nicht dabei."

"Dortmund bleibt auch 2017 auf Wachstumskurs. Die anhaltend steigende Beschäftigung ist ein starkes Signal auch für den Dortmunder Arbeitsmarkt. Betriebe suchen Personal, der Bedarf an Fachkräften ist groß. Aber auch im Helferbereich gibt es Chancen. Der Wirtschaftsstandort Dortmund entwickelt sich. So gibt es auch 2017 zahlreiche Unternehmensansiedlungen und –erweiterungen, die neue Arbeitsplätze schaffen. Wir werden alles daran setzen, dass auch Arbeitslose an dieser guten Entwicklung teilhaben", so Martina Würker, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Dortmund.
Gesundheitswesen legt zu

Der größte Zugewinn mit zusammengerechnet 1.439 Arbeitsplätzen entfällt in Dortmund auf die Bereiche des Gesundheitswesens, der Heime und des Sozialwesens: Hier sind nun 37.008 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Deutlich zulegen konnten auch die sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen mit 1.573 Beschäftigten auf 18.233. Hier werden unter anderem Wach- und Sicherheitsdienste, Gebäudebetreuung, Reisebüros sowie Reiseveranstalter zusammengefasst. Auch der größte Wirtschaftszweig in Dortmund, der Handel, verzeichnet spürbare Zuwächse: 1.283 Beschäftige mehr als vor einem Jahr. Damit arbeiten im Handel insgesamt 31.752 Personen sozialversicherungspflichtig.

Weitere größere Zugewinne verzeichnen die öffentliche Verwaltung (+489 Beschäftigungen), der Bereich Erziehung und Unterricht (+513), der Bereich Information und Kommunikation (+680) sowie die Bereich Immobilien, freiberufliche wissenschaftliche und technische Dienstleistungen (+761). Leichte Einbußen verzeichnet dagegen das verarbeitende Gewerbe: Im Metall- und Elektrobereich ergibt sich ein Beschäftigungsrückgang um 521 Arbeitsplätze.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.17, 18:27   #497
Kupiec
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Lünen
Beiträge: 18
Kupiec befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Best place to work for expats - Dortmund Nr. 7 in Germany

Ich habe bei Skyscraper Cities eine sehr interessante Zusammenstellung von Daten, Fakten und Informationen über die Seite Frankfurt Expats gelesen. Insgesamt eine recht erfreuliche Auswertung und zeigt das Dortmund teilweise sehr unterbewertet wird. Im Anschluss gibt es eine kleine Umfrage, ich denke hier kann die Stadt noch ein paar Stimmen vertragen

Klick hier

Zitat:
I have known for a while now that Frankfurt is the best city in Germany for expats to work in. Obviously. I am biased, but, on the other hand, the only reason I moved to Germany was because I realised that Frankfurt ticked all of the boxes for me. In fact, I swore blind I would never move to Germany until Frankfurt somehow tipped the balance…

But until now I was never able to prove that I was mathematically and statistically right with my choice.

Thanks though to piles of data provided by the German National Statistics Office, the National Employment Agency, Mercer, Handelsblatt, Numbeo and Immowelt, I can reveal a new ranking of Germany’s largest 10 cities showing the best place to work for expats (and probably Germans as well).
Kupiec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.17, 23:59   #498
archipat
Mitglied

 
Benutzerbild von archipat
 
Registriert seit: 14.12.2016
Ort: Dortmund/Melbourne
Alter: 22
Beiträge: 133
archipat könnte bald berühmt werden
Schützenstraße 103/Seniorenwohnsitz Nord droht Abriss

Erschreckende Nachrichten gibt es heute aus der Nordstadt. Wie ich gerade auf skyscrapercity.com und nordstadtblogger.de gelesen habe, soll der Seniorenwohnsitz Nord abgerissen werden und somit das rund 100 Jahre alte Gebäude durch einen Neubau ersetzt werden! Plausibel finde ich die Gründe dafür überhaupt nicht. Es wäre meiner Ansicht nach ein fataler Fehler und dürfte keineswegs zu akzeptieren sein!

Quelle: http://nordstadtblogger.de/weil-sich...rt-neu-gebaut/
archipat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.17, 01:13   #499
dengler
Debütant

 
Registriert seit: 24.08.2012
Ort: Kevelaer
Beiträge: 2
dengler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kann nicht irgendjemand Denkmalschutz beantragen?

Das ist ein erhaltenswertes Objekt

Dafür gibt es genug alternative Nutzungsmöglichkeiten

Unfassbar, daß man überhaupt auf die Idee kommt sowas abzureißen.
dengler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.17, 06:21   #500
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 343
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Unverschämtheit! Das gehört absolut verhindert!!
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.17, 19:14   #501
Kupiec
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Lünen
Beiträge: 18
Kupiec befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Diese Stadt ist in puntco Architekturbewusstsein wirklich somit die schlimmste in ganz Deutschland! Gab es nicht damals wahnsinnige negative Presse und unzählige Diskussionen um den Abriss des alten Ostwall Museums? Auf der einen Seite bauen sie sich ein positives Image als Sieger des Strukturwandels auf, auf der anderen Seite reißen die Poltischen Vertreter alles mit ihrem Arsch wieder ein

Kann die Stadtgesellschaft hier nicht mal mehr aktiv werden? Eine Petition starten? E-Mails an die Verantwortlichen schreiben? Bei dem Link vom User Archipat scheint sich der Bezirksbürgermeister sogar regelrecht zu freuen

Was ist in dieser Stadt nur los?
Kupiec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.17, 17:14   #502
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.019
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Welch Ironie. Auf der einen Seite lassen sich Stadt und Nordstadtpolitiker für die sanierten Problemimmobilien abfeiern, auf der anderen soll dieses Schmuckstück platt gemacht werden. Hier wird etwas mit den Händen aufgebaut, nur um es mit dem Hintern wieder einzureißen. Hoffen wir mal, dass noch irgendwer dazwischen grätscht!!

PS: Der Abriss erhaltungswürdiger Altbauten ist kein Dortmunder Phänomen. Aber naja, das macht es nun auch nicht unbedingt besser. Und was zum Teufel ist mit dem BVB los?! Watt'n besch...eidenes Wochenende.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.17, 14:24   #503
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.019
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Zwei neue Möbelhäuser für Dortmund?

Die XXXLutz-Gruppe möchte in der Nordstadt ein 40.000 Quadratmeter großes Möbelhaus eröffnen, zudem plant Segmüller den Neubau einer 45.000 Quadratmeter großen Filiale am Rande des Induparks in Oespel. Die Nachbarstädte lehnen sich gegen die Bauvorhaben auf und berufen sich auf das (rechtlich nicht bindende) regionale Einzelhandelshandelskonzept. Dem gegenüber stehen jedoch rund 600 Vollzeit- und Teilzeitarbeitsplätze.

Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/Staedt...e-1235367.html
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.17, 07:53   #504
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 343
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Kreuzviertel Beitrag anzeigen
Hoffen wir mal, dass noch irgendwer dazwischen grätscht!!
Ich habe eine Email an Herrn Jörder geschrieben, er soll mitkriegen, dass wir entsetzt sind. Vielleicht auch mal dem Bezirksbürgermeister die Meinung schreiben.

BVB: Ab heute geht es wieder aufwärts und natprlich Samstag um 18.30 Uhr.
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.17, 16:19   #505
Aleon
Mitglied

 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: Berlin - Dortmund
Beiträge: 163
Aleon sitzt schon auf dem ersten Ast
Abriss Altenwohnsitz

Danke für Euer Engagement! Gibt es schon eine Antwort von dem Verantwortlichen?

Ich bin leider nicht in Dormtund ansässig und mit einem Neugeborenen zeitlich gerade eingeschränkt. Solltet Ihr in Do aber irgendwie Unterstützung dabei benötigen, diesen Abriss zu verhindern, sagt bitte Bescheid. Meine Heimatstadt liegt mir am Herzen. Sie ist sicher besser als ihr Ruf, hat sich in den letzten Jahren unterwartet positiv entwickelt und selbst das Potential in Bezug auf qualitätvolle öffentliche Räume ist überraschend groß - besonders in der Nordstadt. Wenn man die vorhandene Substanz herausputzen würde, könnte die Stadt erheblich an Lebensqualität gewinnen. Leider fehlt vielen Akteuren in der Stadt der Sinn dafür. Ich persönlich vermute, dass es in diesem Fall um den Betreiber und den Bezirksbürgermeister geht, denen nicht bewusst ist, was sie da anrichten wollen, um ihr Gestaltungsbedürfnis zu befriedigen.
Aleon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.17, 19:16   #506
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 343
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Eine Antwort vom Bezirksbürgermeister Jörder gibt es noch nicht. Jede Hilfe ist willkommen, zum Beispiel weitere Briefe, auch an Herrn Sierau. Leserbriefe an die RuhrNachrichten wären sinnvoll!!
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.17, 14:09   #507
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.019
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Neubau Materna GmbH?

Im Grußwort des Oberbürgermeisters zum Jahreswechsel heißt es, dass sich die Continentale durch den Neubau ihres Verwaltungsgebäudes ganz klar zum Standort Dortmund bekennt. Das Gleiche gälte für das IT-Unternehmen Materna, das durch Zukäufe wächst.

Bekennt sich Materna durch Zukäufe zum Standort - was immer damit gemeint sein sollte - oder ist auch hier der Neubau eines Verwaltungsgebäudes geplant? Zur Erinnerung: Materna beschäftigt alleine in Dortmund über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vor einer halben Ewigkeit, kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase, wollte das IT-Unternehmen in einem ersten Bauabschnitt unter anderem einen 17 Stockwerke hohen Büroturm auf der Stadtkrone Ost errichten.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.18, 11:19   #508
FanDerModerne
Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 105
FanDerModerne wird schon bald berühmt werdenFanDerModerne wird schon bald berühmt werden
In den Ruhrnachrichten gibt es eine aktuelle Übersicht über einige Baustellen im Stadtgebiet. Im wesentlichen wenig neues, aber einige neue Fotos.
Persönlich interessant die Ansicht des neuen EDG Betriebshofs am Sunderweg und die Baustelle am Westfalenhallen-Foyer.

Zusätzlich wird der aktuelle Status zu folgenden Baustellen gelistet:
- Bundesbankfiliale
- Fritz-Henßler-Berufskolleg
- Theaterwerkstatt
- Baukunstarchiv
- Umbau Hauptbahnhof/Stadtbahn
- Naturkundemuseum
FanDerModerne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.18, 14:39   #509
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.391
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Hannibal wird endgültig stillgelegt

Aufgrund von Brandschutzmängeln hat die Stadt Dortmund bekanntlich im September 2017 die Nutzung des Wohnkomplexes Hannibal untersagt. Laut Eigentümer Intown haben die Mieter nun bis Ende Januar Zeit ihre Wohnung endgültig zu räumen, dann folgt bis auf weiteres die Stilllegung der insgesamt 412 Wohnungen.

Quelle: http://www.immobilien-zeitung.de/100...ge-zum-raeumen
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 11:58   #510
Flo-Joe-Do
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 46
Flo-Joe-Do hat die ersten Äste schon erklommen...
Falscher Hannibal.

Der Hannibal I in der Nordstadt ist nicht die Problemimmobilie. Es ist Hannibal II in Dorstfeld, in der Nähe der Universität.

Wobei Erkenntnisse aus einem Brand im Januar 2016 im Hannibal I haben vermutlich zur Prüfung und der späteren Räumung des Hannibal II geführt.

Wikipedia - Hannibal (Nordstadt)
Wikipedia - Hannibal (Dortfeld)
Flo-Joe-Do ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:52 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum