Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.17, 09:40   #286
ElleDeBE
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 476
ElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfach
^ Ein exzellentes Beispiel für das, was der französische Philosoph Jacques Rancière "Unvernehmen" nennt. Unvernehmen ist demnach nicht der Konflikt zwischen dem, der "weiß", und jenem, der "schwarz" sagt. Es ist der Konflikt zwischen dem, der "weiß" sagt, und jenem, der auch "weiß" sagt, der aber keineswegs dasselbe darunter versteht.

In diesem Fall sagt Querbalken "urban" und Hausschwamm sagt "urban", aber beide meinen darunter offenbar jeweils sehr unterschiedliche Dinge. Um dieses Unvernehmen aufzulösen, täte es Not, sich darüber zu verständigen, was man jeweils unter "urban" versteht, und ich vermute, dass Querbalken die soziale, Hausschwamm eher die architektonisch-städtebauliche Dimension hervorhebt.

Wer 1990 und später die Gegend um die Oranienburgerstraße durchstreift hat und z.B. das "Obst und Gemüse" gegenüber dem Tacheles noch gekannt hat, kann der damaligen einmaligen urbanen Intensität nur ewig nachtrauern, auch wenn klar ist, dass man sie nicht auf Dauer stellen konnte (wie ja auch die spätere Musealisierung der Gegenkultultur im Tacheles zeigte). Die Fotos der damaligen Brachen aus der Totalen, wie sie Hausschwamm verlinkt hat, sind hier faszinierend irreführend (so wie auch moderne Utopien aus dem Feldherrenhügel der Totalen in umgekehrter Weise irreführend sind, weil sie häufig verführerisch attraktiv aussehen, wo dann realiter tote Hose herrschte). Hier z.B. (http://bendebiel.com/wp-content/uplo...%BCse-1992.jpg) kann man einen etwas anderen Eindruck gewinnen.

Dass das Kottbusser Tor Kind monströser Autobahnpläne war und dennoch heute tatsächlich von großer Lebendigkeit geprägt ist (wenn auch von Kleinkriminalität, aber das geht zuweilen miteinander einher), ist eher ein Beleg für die Grenzen der Planbarkeit "urbaner Räume", und mir scheint, dass Quebalken in diese Richtung argumentierte.

Geändert von ElleDeBE (19.11.17 um 10:02 Uhr)
ElleDeBE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.17, 20:08   #287
Baukörper
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 48
Beiträge: 424
Baukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nett
Zitat:
Zitat von Hausschwamm Beitrag anzeigen
Am Tacheles war nach der Wende rein gar nichts urban. Der Hauptteil der Friedrichstraßenpassage ist bereits in den frühen 80ern dem Wahn der DDR zum Opfer gefallen. [/url]
In der DDR fehlten nun mal fast alle Voraussetzungen für ordentliche Bewirtschaftung. Dementsprechend sahen die Städte und Dörfer dann nach 40 Jahren aus. Den "Wahn" gab es aber im Westen auch, obwohl dort die Voraussetzungen vorhanden waren. Auf beiden Seiten wurden Gebäude abgerissen schlicht, weil man dafür keine Verwendung mehr hatte und egal
um welche Gebäude es sich handelte.

Zitat:
Zitat von Hausschwamm Beitrag anzeigen
Man vergisst so schnell, was für ein gigantischer Aufwand in Berlin betrieben wurde, um den Sauhaufen, den uns die sozialistischen Diktatur hinterlassen hat, wieder einigermaßen ansehnlich zu machen.
Das "ansehnlich...manchen" allein hilft nicht und es ist auch der falsche Ansatz. Besser wäre mehr Wert auf eine lebenswerte Stadtentwicklung zu legen.

Die Planungen zum Tacheles Quartier werden die Stadt wahrscheinlich ansehnlicher machen, ob sie dadurch auch lebenswerter wird bleibt abzuwarten.
Baukörper ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.17, 07:36   #288
Hausschwamm
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 424
Hausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nett
Ich meinte damit das Füllen von Baulücken und das Sanieren des brutalst vergammelten Bestands. Größere Quartiere sind ein anderes Thema.

Der Wahn war sehr wohl für den Abriss der Friedrichstraßenpassage verantwortlich, denn das Gelände war von der DDR für eine neue breite Straße vorgesehen. Deswegen blieb auch der Rest, also das spätere Tacheles stehen.
Hausschwamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.17, 19:18   #289
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.890
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Tachelesgelände Baustelle

Baustellenbilder zuletzt hier

Ein aktueller Überblick:





__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.17, 19:51   #290
DickesB
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 250
DickesB sorgt für eine nette AtmosphäreDickesB sorgt für eine nette AtmosphäreDickesB sorgt für eine nette Atmosphäre
Bei diesem Projekt scheint man ja (mal wieder) meilenweit hinter dem ursprünglichen Zeitplan hinterherzuhinken.

In einem Artikel der Berliner Woche aus dem Februar dieses Jahres hieß es noch, dass ab Sommer bis zu 60 Lkw täglich über die Oranienburger Straße rollen sollen. Ferner wurde ausgeführt, dass Ende des Jahres an der Friedrichstraße der Rohbau der zwei- bis dreigeschossigen Keller begonnen werde. Die Planer gingen damals davon aus, dass sie im Sommer 2018 mit den Kellern fertig sein werden und dann in die Höhe bauen würden.

Die Fotos vom heutigen Tage lassen ggü. dem zu Beginn des Jahres veröffentlichten Foto jedoch kaum Unterschiede erkennen:
http://www.berliner-woche.de/mitte/b...n-d119088.html

Andererseits kann ich auf das Bauprojekt auch gern verzichten, sofern die von Notration im November auf diesem Board veröffentlichten gruseligen Rasterentwürfe von Herzog & De Meuron tatsächlich umgesetzt werden.
DickesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.18, 21:10   #291
kabelschmidt
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 20
kabelschmidt sitzt schon auf dem ersten Ast
Kein Neubau, aber in diesem Block gelegen ist das zukünftige Amano-Hotel. Schön grau.
Da war doch das Restaurant, bei dem man am Fenster Jahrelang die Spuren eines Brandes sehen konnte, oder ?

kabelschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.18, 12:49   #292
hensi
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 43
hensi hat die ersten Äste schon erklommen...
Grau ist das neue Bunt, billiger als echte Farbe
hensi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.18, 18:05   #293
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.890
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
^ Ja, die graue Fassade habe ich am WE auch bewundert.

Hier noch ein kleines Bildupdate zum Baugelände:

__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.18, 18:47   #294
Schneemann
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 53
Schneemann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Was ist das nur für ein merkwürdiges Projekt. Seit quälend langer Ewigkeit wird dort gebuddelt und gebaggert, ohne dass sich was sichtbares tut und es sind weiterhin keine offiziellen Visualisierungen vorhanden. Wie sehr ich eine geschlossene Oranienburger und eine geschlossene obere Friedrichstraße herbeisehne...

Im Prinzip warte ich jeden Tag aufs Neue auf _die eine_ Pressemitteilung, durch die wir endlich mal ein konkretes Update bekommen. Nur - sie kommt einfach nicht.

Wobei, eine Sache ist neu: die Rohre. Weiß jemand, wozu die dienen?

Dieses Bauvorhaben erinnert mich hinsichtlich quälender Langsamkeit ans Forum Museumsinsel und an Undurchsichtigkeit an die Checkpoint Charlie-Projekte, die ebenfalls leider immer noch auf sich warten lassen.
Schneemann ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.18, 19:12   #295
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 419
Architektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nett
^ Ja, es ist schon erstaunlich, wie lange man Sand von A nach B schaufeln kann, ohne dass es langweilig wird. Die "Rohre" sind allerdings ein Fortschritt – denn es sind, wenn ich das richtig sehe, keine Rohre, sondern Stützen, die ein Absacken der angrenzenden Häuser verhindern sollen. Das könnte bedeuten, es geht bald voran.

Zitat:
Zitat von Schneemann Beitrag anzeigen
Dieses Bauvorhaben erinnert mich hinsichtlich quälender Langsamkeit ans Forum Museumsinsel.
Wenn Du die James-Simon-Galerie meinst: Dort hatten die ewigen Gründungsarbeiten die nachvollziehbare Ursache, dass die Fundamente von Tauchern unter Wasser gegossen wurden. So etwas kann ich hier beim besten Willen nicht erkennen. Aber ich bin nicht vom Fach – vielleicht gibt es auch hier eine kluge Erklärung.
__________________
"Gute Ansichten sind wertlos. Es kommt darauf an, wer sie hat." Karl Kraus
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.18, 19:16   #296
Schneemann
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 53
Schneemann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Nee, ich meine die Freiberger-Projekte, siehe http://www.deutsches-architektur-for...ead.php?t=6986
Schneemann ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.18, 19:25   #297
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 419
Architektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nett
^ Ah, sorry. Da war ich auf dem falschen Dampfer. Stimmt, auch das dauerte ewig, bis es in Gang kam. Derzeit geht es aber schwungvoll voran.
__________________
"Gute Ansichten sind wertlos. Es kommt darauf an, wer sie hat." Karl Kraus
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.18, 20:15   #298
Querbalken
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Querbalken
 
Registriert seit: 01.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 50
Querbalken könnte bald berühmt werden
Tja, liebe DAF-Gemeinde, nichts genaues weiß man, und keiner redet in der Hauptstadt 'Tacheles', was mit eben jenem Gelände architektonisch geschehen soll. Sicherlich gibt es Diskussionen hinter zugezogenen Vorhängen, mit Lüscher, Lompscher und Co. aber real existierende Transparenz, wie die regierenden Parteien so gerne vor sich her tragen, ist dies bisher nicht.

Als blindes Huhn durch die Netzwelten eiernd fand ich nun folgendes Modell, eines Plaungsbüros. Könnte tatsächlich ein aktueller Entwurf sein:

http://pin.planende-ingenieure.com/newpage18

Großstädtische Planung, nicht misslungen, aber auch nichts besonderes.

Gerne verweise ich auch auf den ehemaligen Entwurf (um die Jahrtausendwende), von DPZ:

https://www.dpz.com/Projects/2017

Mir ist nicht klar ob das nur alte Kamellen sind, oder auch aktuelle Stände?

Experten, im Forum, bitte melden, und schönen Sommer-Sonntag allerseits
Querbalken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.18, 21:14   #299
ElleDeBE
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 476
ElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfach
^ Es sind beides alte Kamellen. Der zweite Link stammt, wie Du sagst, aus der Jahrtausendwende, der erste Link scheint nicht vie jünger zu sein, dem angegebenen Zeitraum (2002-2005) nach zu schließen.
__________________
»Den Wachen gehört eine und gemeinsame Welt, jeder Schlafende dagegen wendet sich seiner eigenen Welt zu.«
Heraklit
ElleDeBE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.18, 21:20   #300
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.257
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^^ Ich kann nur spekulieren, doch der zweite Entwurf, wie schon er auch wirkt, ist bestimmt nicht aktuell. Die allseits beliebte Frau L. kann mit der Stilrichtung Urbanism bestimmt wenig anfangen.
Der erste eher auch kaum - die aktuellen Machthaber werden sicherlich auf Sozialwohnungen statt eines 5-Sterne+ - Hotels und serviced Wohnungen drängen.

Wenn schon spekulieren - wäre es erwünscht, im Quartier an wenigstens einer Stelle in die Höhe zu gehen? Die ÖV-Anbindung ist ganz gut.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:24 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum