Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.17, 19:43   #271
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 709
Kreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer Mensch
Pressemitteilung der Flughafen Dortmund GmbH:

Zitat:
Erfreuliches Jahresergebnis 2016

Modernisierung des General Aviation Terminals steht bevor

Dortmund, 10. März 2017. Auf der 13. Sitzung des Aufsichtsrates der Flughafen Dortmund GmbH stellte Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager das vorläufige Jahresergebnis 2016 von minus 14,9 Millionen Euro vor. Damit erzielt der Dortmunder Flughafen das beste Jahresergebnis seit 2001 (einschließlich Abschreibungen, Zinsen und hoheitlichen Kosten). Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Dortmunder Flughafen sein Jahresergebnis um rund 3 Millionen verbessern und auch das planmäßige Jahresergebnis deutlich übertreffen. Udo Mager erläutert den Ergebnissprung: „Neben einer signifikanten Aufwandsreduzierung ist es uns gelungen, durch besonders starke Wintermonate die Auswirkungen der eingebrochenen Charterverkehre in die Türkei erheblich zu mildern. Das Passagierplus aus dem ersten Quartal (plus 4 Prozent) sowie aus den Monaten November (plus 1 Prozent) und Dezember (plus 5 Prozent) hat dazugeführt, dass die Effekte durch die rückläufigen Verkehrszahlen aus dem Sommer gedämpft wurden.“ Das Betriebsergebnis nach den EU-Richtlinien sank auf den bislang niedrigsten Wert von minus 1,87 Millionen. Abschließende Ergebnisse werden nach der Prüfung durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC in der Aufsichtsratssitzung im Juni vorgestellt. „Der positive Entwicklungstrend zum Ende des Jahres 2016 konnte in den ersten beiden Monaten des Jahres 2017 fortgeführt werden. Kumuliert betrachtet, flogen in den Monaten Januar und Februar 3,2 Prozent mehr Passagiere vom Dortmund Airport“, betont Udo Mager.

Das erfreuliche Jahresergebnis und die Erholung der Verkehrszahlen sind ein Beleg für die Wirksamkeit der angestoßenen und umgesetzten Maßnahmen aus der Unternehmensentwicklung 2020 und dem Zukunftskonzept 2023. Aufwandsreduzierungen und Erlössteigerungen sind wichtige Meilensteine auf dem Weg zum ausgeglichenen Betriebsergebnis und werden daher vom Dortmunder Flughafen konsequent weiterverfolgt.

Mehr Komfort für Privat- und Geschäftsflieger

Neben der Stärkung der Linien- und Charterverkehre soll auch die Attraktivierung der Business- und Privatfliegerei langfristig zu Umsatzsteigerungen im Bereich Aviation führen. In 2016 machte die Allgemeine Luftfahrt mit etwa 16.000 Start und Landungen über die Hälfte der Gesamtbewegungen am Dortmunder Flughafen aus. „Dieses zweite Standbein des Airports betont die Positionierung als Hybrid-Flughafen mit Angeboten in allen Segmenten des Luftverkehrs“, erläutert Udo Mager die Strategie.

Seit Inbetriebnahme des Terminals im Jahr 2000 werden Privat- und Geschäftsreisende der Allgemeinen Luftfahrt über die ehemaligen Abfertigungsbereiche des Flughafens bedient. Das in den 80er Jahren errichtete Gebäude „C“ (ehemaliges Abfertigungsgebäude) erhält eine eigene Sicherheits-, Zoll- und Passkontrolle sowie die GAT-Verkehrszentrale zur Anmeldung und Abrechnung der Flüge bereit. Im Zuge des Maßnahmenbündels zur Sicherung der infrastrukturellen Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit des Dortmund Airport plant der Flughafen nun die Neugestaltung des GAT-Bereichs mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 1,6 Millionen Euro.

Mit den umfangreichen Baumaßnahmen zur Neugestaltung wird noch Ende dieses Jahres begonnen. Das Terminal für Privat- und Geschäftsflieger wird nach Abschluss der aufwendigen Modernisierungsarbeiten, voraussichtlich Ende 2018, einen einladenden Eingangsbereich sowie großzügige Aufenthaltsräume mit einer komfortabel ausgestatteten Lounge und Blick auf das Vorfeld bieten. Eigene Parkplätze werden im gegenüberliegenden Parkhaus buchbar sein. Gäste und Crews können sich künftig direkt vor dem Haupteingang absetzen lassen. „Mit der Neugestaltung und der modernen technischen Ausstattung des GAT steigern wir die Qualität und den Komfort für unsere Kunden“, sagt Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager. Der Aufsichtsrat der Flughafen Dortmund GmbH stimmte der Modernisierung des General Aviation Terminals mit Empfehlung an die Gesellschafterversammlung zu.

Modifizierung der Sicherheitsinfrastruktur

Bodenmarkierungen, Beschilderungen und die Befeuerung entlang der Rollwege dienen der Orientierung und Sicherheit an Flugplätzen. In der Aufsichtsratssitzung informierte der Dortmunder Flughafen seine Mitglieder über die vom Pilotenberufsverband „Vereinigung Cockpit“ für alle Internationalen Verkehrsflughäfen zusätzlich geforderte Installation von „Runway Guard Lights“. Sie sollen das unbeabsichtigte Aufrollen auf eine Start- und Landebahn verhindern. Die Arbeiten werden im Herbst 2017 ohne Einschränkungen für den Flugbetrieb am Dortmund Airport durchgeführt. Der Aufsichtsrat des Dortmunder Flughafens beschloss die Installation der „Runway Guard Lights“ sowie die Erneuerung von Markierungen auf dem Vorfeld.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.17, 19:44   #272
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 709
Kreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer Mensch
Flughafen-Hotel in Planung

Der Bau eines Flughafen-Hotels gehört zum Unternehmenskonzept 2020. Nachdem der Aufsichtsrat in 2015 das Konzept beschlossen hatte, hat die Geschäftsführung eine Projektstudie erarbeiten lassen. Die Variante der Planungsgruppe Drahtler sieht ein fünfgeschossiges Gebäude vor, das im Westen direkt ans Terminal angebunden werden kann und von dem die Gäste einen direktem Blick aufs Vorfeld und die Start- und Landebahn haben. Es böte auf 8.500 Quadratmetern Platz für 91 Zimmer und 17 Suiten, eine Bar, eine Lounge und einen Wellness-Bereich. Investoren und Hotelbetreiber hätten bereits grundsätzlich Interesse am Standort angemeldet.






Quelle: https://www.drahtlerarchitekten.de/
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.17, 20:15   #273
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 709
Kreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer Mensch
Der Flughafen Dortmund erhält eine täglich Anbindung an das Drehkreuz Wien. Zudem wird München montags bis freitags anstatt dreimal viermal angeflogen. Hier die dazugehörige Pressemeldung der Flughafen GmbH:

Zitat:
Presse-Information

Wien und mehr München ab Winterflugplan 2017/2018

Eurowings erweitert das Angebot am Flughafen Dortmund deutlich


Dortmund, 9 . Juni 2017. Ab dem 29. Oktober 2017 nimmt die Fluggesellschaft Eurowings den Flughafen Wien-Schwechat in ihr Flugprogramm ab Dortmund auf. Folgende Flugzeiten können ab dem 09.06.2017 gebucht werden:
  • Montag bis Freitag | Wien 15:30 Uhr - Dortmund 17:15 Uhr | Dortmund 17:55 Uhr - Wien 19:40 Uhr

  • Sonntag | Wien 17:20 Uhr - Dortmund 19:05 Uhr | Dortmund 19:45 Uhr - Wien 21:30 Uhr
Die Landeshauptstadt Österreichs ist eine der attraktivsten Metropolen in Europa und bietet neben dem Stephansdom, der Spanischen Hofreitschule oder dem Schloss Schönbrunn eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Der Flughafen Wien ist zugleich ein Knotenpunkt für Flüge nach Osteuropa und in den Nahen Osten und Heimatflughafen zahlreicher Airlines. Damit ist die Destination sowohl für touristische Aktivitäten als auch für Geschäftsreisende hochinteressant.

Ebenfalls mit Beginn des Winterflugplans 2017/18 trägt die Eurowings der starken Nachfrage nach München-Verbindungen Rechnung und ergänzt die drei täglichen Flüge um einen weiteren Umlauf.
  • Montag bis Freitag | Dortmund 10:20 Uhr - München 11:25 Uhr | München 12:05 Uhr - Dortmund 13:15 Uhr
Durch diese Ergänzung ist Dortmund perfekt mit München verbunden. Die Möglichkeiten, attraktive Drehkreuzverbindungen zu erreichen, werden damit nochmals erhöht. „Mit der Neuaufnahme von Wien in den Flugplan und der Ausweitung der München-Verbindung steigert Eurowings das Angebot in Dortmund signifikant. Dass damit eine Fluggesellschaft, die ihre Wurzeln in Dortmund hat, wieder zum Wachstum am Airport beiträgt, freut mich ganz besonders“, kommentiert Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager die Angebotserweiterung. Die Nachricht über die Kapazitätserhöhung erreichte am Rande der heutigen Sitzung auch die Mitglieder des Aufsichtsrates der Flughafen Dortmund GmbH. Das Gremium zeigte sich über die damit verbundenen Entwicklungsperspektiven ebenfalls optimistisch.

Buchbar sind die neuen Angebote unter www.eurowings.com.

Für weitere Informationen: Guido Miletic, guido.miletic@dortmund-airport.de, Tel.: 0231 92 13 - 220 www.dortmund-airport.de/presse
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.17, 15:26   #274
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.134
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Mehr Passagiere

PM: "Der Dortmunder Flughafen verzeichnete im dritten Quartal dieses Jahres wieder einen Passagier-Zuwachs. Zwischen Juli und September nutzten 565.562 Fluggäste den Dortmund Airport – dies entspricht einem Plus von 3,3 Prozent im dritten Quartal. Insgesamt zeige die Entwicklung der vergangenen neun Monate, dass der Einbruch bei den Türkeiverkehren aus dem vergangenen Jahr überwunden sei, so die Geschäftsführung. Zwischen Januar und September zählte der Airport insgesamt 1.495.661 Passagiere. Kumuliert betrachtet sind dies 2,7 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahreszeitraum."

Quelle: idr
Infos: www.dortmund-airport.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.17, 15:07   #275
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 709
Kreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer Mensch
Erweiterung Rhenus SE & Co. KG

Anfang September begann die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt der Rhenus-Hauptverwaltung. In den insgesamt 15.000 Quadratmeter großen Neubauten, die offen gestaltet und energieeffizient errichtet werden, finden bis zu 500 zusätzliche Mitarbeiter Platz. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro HPP, der Generalunternehmer ist die Depenbrock Bau GmbH & Co. KG.


Quelle: https://www.facebook.com/bdh.archite...type=3&theater
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.17, 20:18   #276
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 709
Kreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer Mensch
Und noch ein ganz, ganz schneller Nachtrag zu den Rhenus-Neubauten: Der Standort der Hauptverwaltung sowie der im Bau befindlichen Ergänzungsbauten (rot) befindet sich direkt gegenüber des Flughafenterminal 1.


Quelle: Google Maps | Bearbeitung: Kreuzviertel
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.17, 19:49   #277
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 709
Kreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer Mensch
Auszug aus einer Pressemitteilung der Flughafen Dortmund GmbH:

Zitat:
Presse-Information

Neue Flugziele als Wachstumsmotor am Dortmund Airport
16. Aufsichtsratssitzung: Kontinuierlicher Passagierzuwachs im Jahresverlauf


Dortmund, 15. Dezember 2017. Das Überschreiten der 2-Millionen-Passagiergrenze zum Ende dieses Jahres bleibt das erklärte Ziel des Dortmunder Flughafens. In der letzten Aufsichtsratssitzung im laufenden Jahr 2017 wurde daher noch ein mal gespannt ein Blick auf die Verkehrsentwicklung am Dortmund Airport gerichtet. Der Ruhrgebietsflughafen konnte die Passagierzahlen über das gesamte Jahr betrachtet kontinuierlich steigern. Die Quartalsbilanzen verdeutlichen den eingetretenen Passagierzuwachs: 1,8 Prozent Passagierplus im ersten Quartal, 2,7 Prozent Passagierplus im zweiten Quartal, 3,3 Prozent Passagierplus im dritten Quartal.

Neuverkehre als Wachstumstreiber

Flughafengeschäftsführer Udo Mager erläutert den Anstieg der Fluggastzahlen: „Diese positive Verkehrsentwicklung ist das Resultat intensiver Airline-Akquise und Bemühungen, neue attraktive Destinationen vom Dortmunder Flughafen anzubieten. Neben einer leichten gesteigerten Nachfrage und zum Teil erhöhten Frequenz auf bestehenden Verbindungen wird das Wachstum insbesondere von den Neuverkehren mit Beginn der zweiten Jahreshälfte getragen.“ Die Einführung der neuen attraktiven Flugverbindungen nach Thessaloniki (Ryanair), Varna (Wizz Air), Hurghada (Corendon Airlines Europe) und Wien (Eurowings) trägt erste Früchte. Der Dortmunder Flughafen konnte so erfolgreich an den Wachstumspfad der ersten sechs Monate anknüpfen und die Passagierzahlen noch weiter steigern. Mit Abschluss des Monats November wurde schließlich ein Passagierplus von rund 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet. Die Verkehrszahlen der Monate September (plus 5,3 Prozent) und Oktober (plus 6 Prozent) waren auf dem Weg dahin richtungsweisend. Mit 1.842.135 Passagieren von Januar bis November 2017 rückt das Überschreiten der 2-Millionen-Passagiergrenze in greifbare Nähe. Zehn Jahre ist es her, dass diese Marke zuletzt übersprungen wurde.[...]
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.18, 19:19   #278
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.134
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Landesentwicklungsplanung: Airport DO nicht mehr zweitklassig

PM: "Mit dem "Entfesselungspaket II" hebt die NRW-Landesregierung die Unterscheidung zwischen landes- und regionalbedeutsamen Flughäfen auf. Von diesem Schritt wollen auch die Airports Dortmund und Paderborn/Lippstadt profitieren. Sie gelten nun, zusammen mit Düsseldorf, Köln/Bonn, Münster/Osnabrück und Weeze, wieder als gleichrangig landesbedeutsam.

Die betroffenen Flughäfen hatten die im Landesentwicklungsplan vorgesehene Kategorisierung deutlich kritisiert. Unter anderem wurden schlechtere Entwicklungsperspektiven, Einschränkungen bei Ausbauplänen und Wettbewerbsverzerrungen befürchtet."

Quelle: http://www.westfalen-heute.de/mitteilung.php?43611
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.18, 20:06   #279
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 709
Kreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer MenschKreuzviertel ist ein geschätzer Mensch
^ Gut, dass der Schneckenburgische Irrsinn endlich ein Ende hat. Derweil hat der Flughafen sein selbst gestecktes Ziel erreicht und im vergangenen Jahr die Zwei-Millionen-Marke bei den Passagieren geknackt.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:29 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum