Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.11, 20:51   #11
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.610
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Auch bei der DIIA gibt es am 19. Mai einige Objekte aus Chemnitz im Angebot (Link). Da mir keines der Objekte bekannt ist, kann ich den oder die bisherigen Besitzer nicht zweifelsfrei identifizieren, auch wenn Menge (und Zustand) der Gebäude eine Vermutung nahelegen.

Die Objekte im Einzelnen:

Ottostraße 9 (Vorstellung DIIA, Luftbild), Schloßchemnitz, Denkmal, Mindestgebot 5.000 Euro

Baujahr 1900. Komplett leerstehend, 23 Wohnungen, attraktive Lage und Jugendstilelemente. Die Standsicherheit ist gefährdet, da habe ich aber schon Schlimmeres gesehen, die DIIA legt hier wohl Wert auf möglichst detaillierte und wahrheitsgetreue Beschreibungen. In der Nähe wird hier derzeit übrigens auch eine neue Edeka-Kaufhalle errichtet, was mir zwar keinen eigenen Eintrag im Forum wert war, für die Beurteilung des Auktionsobjektes aber durchaus relevant scheint.

Wittgensdorfer Straße 28 (Vorstellung DIIA, Luftbild), Borna-Heinersdorf, Mindestgebot 5.000 Euro

8 leerstehende Wohnungen in freistehendem Mehrfamilienhaus von 1903. Insgesamt vergleichsweise guter Zustand.

Rembrandtstraße 33 (Vorstellung DIIA, Luftbild), Denkmal, Zentrum, Mindestgebot 4.000 Euro (bei 123 € Jahrespacht für zwei Garagen)

8 leerstehende Wohnungen in denkmalgeschütztem Mehrfamilienhaus von 1886. Der Zustand ist typisch für Objekte des mutmaßlichen Eigentümers. Ungünstige Lage an der Bahnstrecke, zudem gab es hier die bekannten Pläne zum Innenstadtring, die sogar großzügig einen Abriß der gesamten Häuserzeile vorsahen. Diesbezüglich hat man aber seit Jahren nichts mehr gehört. Im Auktionstext findet sich dazu folgender aufschlußreicher Absatz:

Zitat:
Der Veräußerer teilt mit, dass ein geplanter (Aus-)bau des Inneren Stadtrings vorgesehen ist. In dieser Planung ist das Gebäude für den Abriss vorgesehen und das Grundstück als Grünfläche ausgewiesen.

Die Stadt Chemnitz, Tiefbauamt, teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 08.11.2010 mit, dass eine Weiterbearbeitung der Trasse (Vorplanung/Entwurfsplanung) und ein Planfeststellungsverfahren nicht erfolgt ist.
Lerchenstraße 12 (Vorstellung DIIA, Luftbild), Denkmal, Zentrum, Mindestgebot 2.500 Euro

12 leerstehende Wohnungen in denkmalgeschütztem Mehrfamilienhaus von 1888. Die Lerchenstraße ist eigentlich hoch attraktiv und nahezu komplett saniert, was auch den Straßenkörper betrifft. Durch die umliegende marode Industriebebauung (äußerst erhaltenswert, aber nicht Gegenstand der Versteigerung) gibt es allerdings einige Hinderungsgründe für eine Sanierung.

Zwickauer Straße 217 (Vorstellung DIIA, Luftbild), Denkmal, Schönau, Mindestgebot 200 Euro

Grundstück mit ruinösen Resten eines ehemaligen, freistehenden Mehrfamilienhauses, Baujahr ca. 1830. Da ist beim allerbesten Willen nichts mehr zu retten, wenn man sich die Fotos anschaut.
Die TLG versteigert gerade die umliegende Industriebebauung bei der SGA (Hausnummer 219, siehe oben).

Kieselhausenstraße 28 (Vorstellung DIIA, Luftbild), Rottluff, Mindestgebot 100 Euro

Einsturzgefährdetes Wohnhaus direkt hinter der Lärmschutzwand der A72, Baujahr ca. 1830. Darum wäre es im Falle eines Abrisses auch nicht schade.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:17 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum