Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.18, 17:13   #16
derzberb
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 408
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
Für die Stadtrandlage finde ich die Höhe angemessen.

Als Hochhausfan bin ich trotzdem dafür, dass die höheren Hochhäuser eher in die Nähe des Zentrums einer Stadt gehören oder an Lagen wie am Mittleren- oder am Frankfurter Ring. In Haar würde ich 100 Meter tatsächlich für deplatziert halten.
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.18, 21:38   #17
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.626
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
Naja, das kann man jetzt so oder so sehen. Wie wir ja alle wissen, wird in MUC nichts wirklich Hohes innerhalb des mittleren Rings gebaut.
Ich gehe jetzt einfach mal von der Wasserburger in Richtung Innenstadt aus. Ab der Bajuwarenstr. wird sie, meines Wissens nach, zur Kreillerstr.!

Und dieses Gebiet liegt vom Zentrum nicht weiter entfernt, als die Highlight Towers, Uptown, etc.

Warum sollten hier keine 100m+ Büro HH gebaut werden? Wenn man jetzt alles ausklammert, was bleibt denn dann noch für den HH Rahmenplan?

Eines kann ich mit 100% Sicherheit sagen. Es wird (Rahmenplan hin oder her) innerhalb des Rings nicht über 100m gebaut werden.

Dann halt dort, Landshuter Allee und die anderen bekannten Stellen (die ja seit der HH Studie von 1997 bekannt sind).
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.18, 21:56   #18
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.571
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Klar wären 100m für eine Gemeinde wie Haar überdimensioniert (und riskant, vgl. Fellbach bei Stuttgart). Aber hier wurde ja schon der benachbarte Jagdfeldring angesprochen. Statt den geplanten 42m könnten sicherlich auch 65m oder gar 75m gebaut werden ohne an dieser Stelle zu protzig zu wirken.
Aber ich will mich nicht beschweren, es ist ja schön, dass sich eine Vorortgemeinde mal etwas in die Höhe wagt.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.18, 11:10   #19
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.571
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Die CSU der Gemeinde Haar stimmt geschlossen gegen das geplante 42m hohe Hochhaus an der Münchner Straße.
Sie sehe keinen Grund, hier in die Höhe zu bauen, die Planungen seien zu dicht, zu hoch und zu wenig Grünflächen gebe es auch noch.

Da die CSU in Haar 10 Sitze hat, SPD / Grüne / FW zusammen aber 14 Sitze belegen und angetan für das Hochhaus stimmten, wird sich die CSU vergeblich bemühen, zumal die Haarer Bürger in einem zweiten Bürgerentscheid für Hochhäuser gestimmt haben.

https://www.merkur.de/lokales/muench...e-9653377.html

Vielleicht sollte Manuel Pretzl der hinterwäldlerischen Gemeinde-CSU mal einen Besuch abstatten...
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.18, 11:38   #20
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 673
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Wie gesagt, ich bin auch für das Hochhaus,
leider schockt mich die Architektur.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.18, 22:01   #21
Geograph
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.02.2018
Ort: München
Alter: 42
Beiträge: 62
Geograph könnte bald berühmt werden
Es sehe es ganz ähnlich wie Schachbrett. Ein Hochhaus dieser Dimension an dieser Stelle passt ziemlich gut, zumal gegenüber auch schon zwei höhere Gebäude vorzufinden sind. Außerdem brauchen wir dringend Wohnraum hier im Großraum München. Also packen wir's an.

Aber: Die Visualisierung, die im SZ-Artikel abgebildet ist, ist sehr einfach und das Hochhaus eben auch. Es erinnert mich an Entwürfe der 1950er Jahre. Am Rotkreuzplatz steht so ein Hochhaus. Das ist gut, weil es damals zeittypisch war. Aber dieses Hochhaus für das Jahr 2018 ist schrecklich fad. An was liegt's, dass da keine frischeren, mutigeren, spannenderen, zeitgemäßeren, aufwendigeren Entwürfe kommen hier im Großraum München? Ich habe mal gelesen, dass in Städten mit so hohen Bodenpreisen wie in München (samt Haar) dann eben nicht mehr genug Geld für eine ansprechendere Architektur übrig bliebe. Demzufolge müsste es auch in New York, Amsterdam oder Tokyo zu meist nur langweilige Architektur geben. Ist dem so? Ich weiß, das ist eine rhetorische Frage. Aber an was liegt's dann? Sagt mir bitte nicht, es gäbe keine guten Architekten mehr...selbst das rote Hotel schräg gegenüber zeigt deutlich mehr Frische und Gestaltungsqualität.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Akzeptanz von Hochpunkten seitens der Bevölkerung (einschließlich der Haarer CSU-Fraktion) höher wäre, gäbe es mehr Entwürfe mit Spannung und Frische.
Geograph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.18, 23:00   #22
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.571
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^

Zitat:
An was liegt's?
Ich würde sagen, das liegt an vielen verschiedenen Gründen, welche zutreffen, darüber kann ich nur spekulieren. Anführen würde ich:
  • Kostendruck: Haar ist nicht NYC, möchte hier lt. eigener Aussage "bezahlbare" Mietwohnungen schaffen
  • Der Investor wird sich denken: Wozu mutig bauen? Die Rendite wird bei Vorgaben der Gemeinde dadurch nicht besser. Mögliche Höhe bei vorhandener schlanker Grundfläche zu gering für andere Formen? Letztlich wird ihm ohnehin jede Wohnung abgenommen (siehe auch Generalkritik des CSU Stadtrats Manuel Pretzl). Ewig geht das nicht gut.
  • Beide Punkte vor extrem gestiegenen Baukosten ohne Verhältnis zur Gegenleistung (Preise werden fast schon spekulativ aufgerufen)
  • System: Zu viele Bedenkenträger mischen mit --> viel zu viele Auflagen und Vorgaben bei den meisten Projekten, offene Wettbewerbe selten (auch hier: siehe auch Generalkritik des CSU Stadtrats Manuel Pretzl).
  • Anspruch der Gemeinde Haar: Landmark offensichtlich nicht beabsichtigt
  • Architekturbüro: Goergens Miklautz planen sehr viel in Haar. Dabei gilt das Büro alles andere als innovativ oder mutig, eher konservativ, bewahrend, mitunter zeitlos.
  • Grundeinstellung / Mentalität / Architekturauffassung: Mut & Innovation häufig mit "modisch & kitschig" abgetan / verwechselt. Gut, genügend Beispiele wie der Kaufhof am Marienplatz geben ihnen Recht, dennoch ist eine Abkehr von diesem Dogma unabdingbar. Analog: Vergleiche Designsprache der Autoindustrien Europas.

An besagter Stelle hätte ich mir auch sehr gut so etwas wie das geplante Vertical Garden am Arabellapark in Bogenhausen vorstellen können. Ähnliche Proportionen, deutlich mehr Mut. Aika Schluchtmann Architekten könnten ohnehin für große Teile der Branche Vorbild sein.

Mein Urteil fälle ich aber erst, nachdem das Büro einmal ordentliche Visualisierungen veröffentlich hat, denn nach wie vor kann ich mit den gezeigten Bildern nichts anfangen, da ist einfach nichts erkennbar. Wirkt für mich aktuell wie ein Styropormodell aus dem Baumarkt.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.

Geändert von MiaSanMia (01.03.18 um 23:24 Uhr)
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.18, 11:49   #23
derzberb
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 408
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Geograph Beitrag anzeigen
An was liegt's?
Es ist auch so, dass sich die Investoten angesicht des Mangels an Wohn- und Büroraum keine große Mühe geben müssen, um ihre Ware am Markt an den Käufer zu bringen. Ist die Lage für die Anbieter schwieriger - also kein Mangel an Wohn- und Büroraum - müssen die Investoren schon mehr bieten: Niedrigere Preise und evtl sogar auch mal ansprechendere Architektur.
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum