Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München > Stadtlounge München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.18, 10:46   #1726
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.574
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
@Schachbrett:

Es ist nicht davon auszugehen, dass alle Menschen, die bspw. in Garching arbeiten, auch dort wohnen wollen. So kann der Wohnort kurz hinter den Gemarkungen der Gemeinde liegen oder ein paar Kilometer weit weg, im Falle Garchings z.B. München. Diese Wohnungen müsste die Landeshauptstadt z.T. also ebenfalls bereitstellen.

@Jöran:

Zitat:
parasitär die Umlandgemeinden vorgehen: Gewerbesteuer abgreifen, aber nicht für die entsprechenden Wohnungen und Infrastruktur sorgen.
Damit gebe ich dir grundsätzlich Recht. Aus rein finanzieller Sicht ist diese Haltung vieler Gemeinden zunächst auch nachvollziehbar, immer nur Gewerbe anziehen zu wollen. Doch: Wie sieht es aus, wenn eine wirtschaftliche Flaute über das Land hereinbricht und die Betriebe der Vorortgemeinden der Dorfkasse deutlich geringere Einnahmen einbringen? Stehen dann Gemeinden mit einer höheren Anzahl Einwohner nicht besser da? Unterföhring baut z.B. in ein bis zwei Jahren ein Wohngebiet mit 1.000 Wohneinheiten, trotzdem bleibt die Zahl der Arbeitsplätze in weiter Ferne. Unterföhring müsste wohl auf die Größe einer Kleinstadt anwachsen, um das Verhältnis halbwegs auszugleichen.
Die Diskrepanz zwischen Einwohnern und Arbeitsplätzen würde ich also als Kritikpunkt unterordnen. Denn es wäre nicht auszuschließen, dass viele Gemeinden dann dazu übergehen würden, auch kein Gewerbe mehr ansiedeln zu lassen, bevor sie dazu gedrängt werden, mehr Wohnraum zur Verfügung zu stellen.
Meiner Meinung nach haben die wachsenden Kommunen und der (Frei)Staat viel zu lange zugesehen, wie sich einige Dörfer eine goldene Nase verdienen. Es wird Zeit, dass diese aus ihrer Komfortzone herauskommen. Freiwillig passiert das nur bei wenigen, Poing z.B. Alle anderen Gemeinden müssen sanktioniert werden. Wie geht das besser, als mit dem, was ihnen am wichtigsten ist, eine gute Infrastruktur. So werden rückständige Gemeinden Stück für Stück vom restlichen Umland abgeschnitten, während letzteres leistungsfähig ausgebaut wird.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.18, 12:00   #1727
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.800
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Wie die Grundsteuer städtebauliche Enwicklung verhindert

Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen

OB Vogel kritisiert den laissez faire Stil der Bundesregierung und befürchtet, dass die Schere zwischen arm und reich in Deutschland noch weiter auseinander geht. Noch nicht einmal eine öffentliche Diskussion gäbe es zum Thema.

Im Gegenteil, über die Jahre seien sämtliche Gesetzesvorschläge im Bundestag gescheitert und die Problematik nun komplett eingeschlafen. Bis auf lasche Forderungen sei nichts zustande gekommen. Im Wahlkampf habe "eine der Hauptursachen steigender Mieten" überhaupt keine Rolle gespielt.
Hier eine aktuelle TV-Sendung, die nochmals darüber berichtet, wie in München die Grundsteuer dafür Anreize schafft, dass weniger, niedriger und weniger dicht gebaut wird – und zwar je teurer das Grundstück, desto geringer ist der Anreiz es zu entwickeln (geschweige denn besonders hoch oder dicht). In der Sendung wird von zahlreichen ungenutzten Baugenehmigungen gesprochen. Wie schon an anderer Stelle hier im Thread erwähnt, sollte die Grundsteuer zumindest in Städten mit hohen Grundstückspreisen durch eine Bodenwertsteuer ersetzt werden.

http://www.ardmediathek.de/tv/Monito...entId=50285838

(ganz nebenbei gibt es u.a. ein paar interessante Drohnenaufnahmen von den Baustellen am Nockherberg)

Eine andere Lösungsmöglichkeit wäre, dass nicht auf den Bund gewartet wird, sondern auf kommunaler Ebene mit Vorschriften wie Nutzungspflichten, Mindesthöhe und/oder Mindestnutzungsdichte von Grundstücken gegengesteuert wird.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.18, 13:18   #1728
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.574
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Danke für das interessante Video!

Der hessische Finanzminister scheint zur Sorte "Bewahrer" zu gehören, nicht zu den dringend benötigten "Machern". Warum nicht einfach ausprobieren? Die Systemumstellung hätte doch keine drastischen negativen Konsequenzen.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.18, 14:00   #1729
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.800
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Weiter sinkende Einwohnerzahlen?

Ein Blick auf die neuste Einwohnerstatistik lässt das vermuten: https://www.muenchen.de/rathaus/dam/...v_stand_01.pdf

Und Prof. Dr. Harald Simons, der ja mit seinem Frühjahrsgutachten auch schon im Wohnungsmarktthread erwähnt wurde, unterfüttert das mit seinen Theorien. So schrumpfe die Stadt, weil die Binnenwanderung in Deutschland eingebrochen sei und die Menschen neue "Schwarmstädte", insbesondere im Osten, bevorzugten. Zuwanderung aus dem Ausland sei auch nicht mehr zu erwarten.

https://www.konii.de/news/quo-vadis-...g-201802207971

Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass insbesondere die deutsche Bevölkerung im Dezember und Januar deutlich zurückgegangen ist. Aber auch die ausländische Bevölkerung stagniert oder wächst allenfalls sehr schwach.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.18, 15:00   #1730
Plowi
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 04.09.2017
Ort: München
Alter: 39
Beiträge: 18
Plowi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ähm ja, und wo sind die leeren Wohnungen, wenn die Stadt schrumpft?

Grade die Statistiken zur Wohnbevölkerung sind nur mit allergrößter Vorsicht zu genießen, wie wir in der Vergangenheit häufig lernen durfen...
Plowi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.18, 15:43   #1731
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.653
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Wie schon weiter vorne geschrieben: die rückläufige Bevölkerung ist auf Registerbereinigungen zurückzuführen, passiert also nur auf dem Papier. Wenn man diesen Effekt herausrechnet wächst München weiterhin. Somit gibt es auch keine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.18, 11:58   #1732
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.800
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Der neue Leiter für den Bereich Stadtentwicklung im Planungsreferat kommt aus Duisburg:
Zitat:
Planungsreferat: Neuer Leiter für die Stadtentwicklungsplanung

Seit 5. Februar leitet Arne Lorz die Hauptabteilung Stadtentwicklungsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung. Er übernimmt das Amt von Stephan Reiß-Schmidt, der die Münchner Stadtentwicklungsplanung über 20 Jahre maßgeblich geprägt hat und Ende 2017 in den Ruhestand gegangen ist. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in München. Der Wechsel von Duisburg, wo ich zuletzt Leiter der Stadtentwicklung war, in die Landeshauptstadt eröffnet ganz neue Perspektiven. Duisburg ist eine Stadt im Strukturwandel, wohingegen München prosperiert und wächst. Dadurch ergeben sich spannende Aufgaben für alle The- men der Stadtentwicklung, die ich zusammen mit meiner Hauptabteilung weiter bearbeiten möchte“, so Arne Lorz.

Der gebürtige Frankfurter war zuvor elf Jahre bei der Stadt Duisburg beschäftigt – zuletzt drei Jahre lang als Abteilungsleiter Stadtentwicklung beim Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement. Er hat das Entwicklungskonzept Duisburg 2027 von seinem Start im Jahr 2007 bis zu seinem Wechsel nach München geleitet und vorangetrieben. Bevor Arne Lorz nach Duisburg kam, hatte er Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der Stadtentwicklung gesammelt, unter anderem in Saarbrücken und Trier. Sein Studium der Raumplanung an der Universität Dortmund bildet die fachliche Basis für seinen beruflichen Werdegang.

Stadtbaurätin Professorin Dr.(I) Elisabeth Merk: „Ich freue mich, dass wir für dieses Amt eine so qualifizierte Persönlichkeit gewinnen konnten, und wünsche Herrn Arne Lorz viel Erfolg in seinem neuen Aufgabenbereich.“

Achtung Redaktionen: Pressefoto unter http://bit.ly/2xNDb8M
Quelle: https://ru.muenchen.de/2018/42/Planu...splanung-77155
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.18, 12:05   #1733
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.627
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
Allerdings gebürtiger Frankfurter. Ich hoffe er hat seine Geburtsstadt in den letzten Jahren öfter mal besucht und kann in seiner neuen Tätigkeit ein bißchen FFM einfließen lassen

Jedenfalls was die Stadtentwicklung bzgl. der Höhe betrifft.
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.18, 19:51   #1734
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 674
Schachbrett könnte bald berühmt werden
So wie ich ein großes Interesse habe für eine bauliche Entwicklung der Region München, muss der momentan laufende Veränderungsprozess für manche andere ein Horror sein, so wie im folgenden Beispiel:

Professor Magel fordert: Wachstumsstopp für München.
(TZ.de,10.3. SZ.de,28.2.)

Und das Ganze wegen einem im internationalen Vergleich Mini-Wachstum bei uns, nach vielen Jahren Stagnation.

Evtl. Bürgerbegehren nicht mehr weit ?
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.18, 20:03   #1735
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.593
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Was will er machen? Keinerlei Baugenehmigungen mehr erteilen? Keine Umzüge mehr zulassen?
Selbst in China wäre sowas staatlicherseits sicher nicht durchsetzbar.

Eine absolut populistische aber lächerliche Forderung.
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.18, 20:39   #1736
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.627
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
Hier nochmals der direkte Link zu den wirren Aussagen des "verrückten Professors".

Bei den Jamaika und GroKo Verhandlungen diskutiert man über Nachzüge von Flüchtlingen. Manche Parteien setzten sich vehemend dafür ein, daß es keine Obergrenze gibt...und hier stellt sich jetzt ein komplett Irrer hin, der es verbieten lassen will, daß ein deutscher oder europäischer Bürger in die Stadt München zieht?

Will er eine Mauer um MUC bauen...auf welcher Droge ist er? Lächerlich von der TZ, soetwas abzudrucken...muß Morgen wohl auch mal die TZ anschreiben

https://www.tz.de/muenchen/stadt/mue...n-9682424.html
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.18, 21:32   #1737
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.574
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Text wurde geklaut...
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.

Geändert von MiaSanMia (15.03.18 um 21:24 Uhr)
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 08:58   #1738
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 674
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Die „Meinungsbildung“ geht munter weiter:
Druckausgabe MM 14.3.18: Wie betoniert ist München ?
Mit Angaben der Einwohnerdichten im Vergleich.
Immerhin ist auch der Parameter Einwohner/ Siedlunsfläche dabei.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 09:19   #1739
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.613
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
@Professor

^^ Niederlassungsfreiheit gilt nicht nur für alle Bundesbürger, sondern sogar für alle EU-Bürger - müsste jedem Professor bekannt sein. Ich bezweifle auch, dass 15 Tsd. hochkarätige Fachleute nach Nördlingen wollen, trotz der schönen Altstadt - wieso zieht der Herr Professor nicht selbst nach Nördlingen? Schwer zu glauben, dass man solchen Titel bekommen, aber simple Dinge übersehen kann - eher könnte ich schon in böswillige Propaganda übelster Sorte glauben.
Aber - wozu? Etwas Schimpfe kann unmöglich weltweite Prozesse der Urbanisierung stoppen, genausogut könnte eine Rede auf wundersame Weise die Erderwärmung beseitigen. Will der Herr die Provinzpolitiker trösten, damit diese seine Vorträge und "Expertisen" bezahlen?

Tröstlich im Artikel - außer dem Herrn Professor scheinen alle die Notwendigkeit des intensiven Wohnungsbaus zu verstehen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.18, 09:58   #1740
derzberb
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 410
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
Die Wachstums- und Materialismus-Feindlichkeit in Deutschland und insbesondere um München herum hat inzwischen ein enormes pathologisches Ausmaß angenommen.

Ich weiß nicht, ob es in der Geschichte der Menschheit schon einmal eine Gesellschaft gegeben hat, die so sehr sich danach gesehnt hat, unterzugehen.

Vielleicht ist das aber auch etwas ganz Natürliches und Gewöhnliches: Die inidianischen Kulturen Mittelamerikas zB sind immer wieder auf rätselhafte Weise verschwunden. Vielleicht gibt es biologisch-hormonelle Gründe, dass Wohlstand und Sicherheit Todessehnsucht und Dummheit begünstigen.
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:58 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum