Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.16, 15:33   #16
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
Während München seit der Eröffnung des Gasteig um 200.000 Einwohner zugelegt hat und in den kommenden Jahren noch reichlich zulegen wird hält es die Kommunalpolitik also nicht für notwendig die Kapazitäten eines zentralen Standorts von Bibliothek und VHS zu erweitern? Ja gut, wenn das Mehrheitskonsens sein sollte, dann ist München da wohl einfach nicht zu helfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.16, 15:47   #17
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 611
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@Pumpernickel. Hmm. Wer hat das gesagt? Niemand. Die VHS wird ja gerade an der Einsteinstraße erweitert. Stadtteilbibliotheken werden neu eröffnet und erweitert (zuletzt in der Deisenhofener Straße). Jeder weiß, dass die Infrastruktur der Stadt mitskalieren muss.

@MiaSanMia: Eine Erweiterung und Verknüpfung Richtung Donnersberger Brücke wäre natürlich hervorragend. Das wäre ein großer Schritt vorwärts.

Insgesamt: ich mag die Vision, aber es muss bezahlt werden. Und als guter Softwareentwickler hätte ich da gerne eine Prioritätenliste mitsamt der dazugehörigen Kosten.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.16, 15:58   #18
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
^gerade Bildungseinrichtungen und Bibliotheken kann und muss man v. a. zentral "skalieren". Ich weiss, dass Ihr Softwareleute heute ganz anders denkt (Cloud, dezentral), aber das ist nicht beliebig methodisch auf "reale Hardware" erweiterbar . Beispiel Bib: es ist aus Nutzersicht nun einmal besser, eine größtmögliche Auswahl eines Präsenzbestands vor Ort zu haben, statt eine kleine Stadtteilbib wo nur die populärsten Bücher vorhanden sind und alles andere bestellt werden muss. Und aus Betreibersicht verhindert es Mehrfachanschaffungen des "Grundstocks" und von besonders populärer Literatur. Beispiel Bildungseinrichtung: die Teilnehmerzahl für ein großes Fächer an Seminaren und Kursen zusammen zu bekommen ist nicht trivial, solang es nicht gerade "Spanisch für Anfänger" ist.

Da kann man nicht mit lauter kleinen Außenstellen arbeiten, da braucht es eine zentrale Einrichtung, die über die Größe die notwendige Masse bekommt um attraktive Angebote vorzuhalten. Darum arbeitet man ja mit Zentralbibliotheken, darum versucht jede moderne Uni sich in Richtung Campus-Uni zu entwickeln, usw.

Will sagen: ich halte es für absolut widersinnig, sich dagegen zu wehren, am Gasteig die VHS und Bib vergrößern zu können, wenn die Philharmonie auszieht. Solche Entscheidungen sollten auch nicht Kommunalpolitikern überlassen bleiben, das sollte die Stadtgesellschaft bestimmen. Es gibt doch in Bayern die niederschwelligen Bürgerbegehren (Bürgerentscheid), gibt es da keinerlei BI in München bzgl. der Zukunft von Kultureinrichtungen die irgendwie Druck macht?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.16, 17:28   #19
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.571
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
ich halte es für absolut widersinnig, sich dagegen zu wehren, am Gasteig die VHS und Bib vergrößern zu können, wenn die Philharmonie auszieht.
Da hast du glaube ich was falsch verstanden. Es ist seit langem geplant die Bibliothek am Gasteig im Zuge dessen Sanierung massiv auszubauen (auch wenn dies angesichts der explodierenden Kosten der Gasteigsanierung und der anscheinend klammen Haushaltskasse der SZ fragwürdig erscheint). Herr Schmid ist nur dagegen, die klassische Musik aus dem Gasteig zu entfernen, nicht die VHS oder die Bücherei zu vergrößern. Den Konzertsaal braucht es nämlich für deren Vergrößerung gar nicht, da gibt es noch ein dutzend anderer geeigneter Räumlichkeiten in dem Komplex. Eine Umnutzung des Saals zu einer Bib wäre wohl auch weniger geeignet, so ganz ohne Fenster, naja ich weiß nicht...
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.16, 23:08   #20
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 695
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Ich habe mich die vergangenen Wochen schon gewundert, dass auf meine News bezüglich der Paketposthalle keinerlei RESONANZ kam, aber heute kam scheinbar alles in geballter Form, und ich hätte es beinahe übersehen weil es in einen separaten Thread verfrachtet wurde.

scheint nun wirklich zu sein, dass man nicht umherkommt, sich Gedanken über eine Nachnutzung der Paketposthalle und ihrer angrenzenden Areale zu machen. Denn die Post scheint aus der Nummer heraus zu sein, ob schon Mitte 2016 wie im Immobilienreport berichtet scheint noch fraglich.
http://www.immobilienreport.de/wohne...on-Reflect.php

Wenn man den Gasteig nicht abreißen möchte, kann man auch die Philharmonie dort weiternutzen - für E- und U-Musik sozusagen. Ich glaube mich zu erinnern dass dort ohnehin Liza Minelli, Joan Baez und sogar Patti Smith schon aufgetreten sind. Bei solchen Darbietungen dürfte auch die Pingeligkeit mit der Akustik nicht mehr so ausgeprägt sein wie bei klassischen Konzerten. Womöglich beschränkt sich dann der Aufwand auf die baulichen Mängel, die ich nicht beurteilen kann. Dass man aus städtebaulicher und architektonischer Sicht dem Gasteig keine Träne nachweinen muss dürfte außer Frage stehen, aber in Anbetracht der Kosten wäre eine Beibehaltung des Gebäudes mit Nutzung von VHS und Bibliothek samt Bespielung des Konzertsaals durch zeitgenössischere Musikdarbietungen ein gangbarer Weg, um ein breiteres Kulturangebot zu haben.

Es ist erfreulich, dass die Diskussion begonnen hat, nicht nur hier im Forum.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.16, 23:36   #21
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.800
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Hier 10 Fotos vom Bestand der Halle, aufgenommen am 07.05.16:

1


2


3


4


5


6


7


8


9


10
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.17, 21:03   #22
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 695
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Die Deutsche Post hat nun überraschend den Plänen, die Paketposthalle als Interimsspielstätte und Kulturzentrum mit in die Auswahl zu bringen, eine Absage erteilt und hält mit ihrem Briefzentrum am Standort fest.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/...cfde3fd09.html

Damit kann der Thread wohl geschlossen werden.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.17, 15:33   #23
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 695
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Hier noch ein Artikel wonach auch Abteilungen aus der Oberpostdirektion auf das Paketpostareal verlagert werden sollen.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...ltur-1.3420456

Insgesamt ist die Entscheidung bedauerlich. Eine Gesamtentwicklung mit den Freiflächen zur Wilhelm-Hale-Straße unter Einbeziehung der Postparkplätze wäre wünschenswert gewesen. Ob die Flächen nun weiter brachliegen oder separat entwickelt werden muss sich zeigen.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.17, 16:16   #24
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.800
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Schon die ganzen Entwicklungen der letzten Jahre, insbesondere der Bau dieser neuen DHL-Halle sind natürlich ein Ärgernis und kontraproduktiv für die weitere Entwicklung der Umgebung. Für den historischen Postbahnhof bleibt positiv anzumerken, dass die wunderschöne Hallenkonstruktion somit wenigstens die nächsten Jahre instand gehalten wird, wie Anna Hanusch vom Neuhauser BA nicht zu unrecht anmerkt
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.17, 18:15   #25
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 695
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von iconic Beitrag anzeigen
Schon die ganzen Entwicklungen der letzten Jahre, insbesondere der Bau dieser neuen DHL-Halle sind natürlich ein Ärgernis und kontraproduktiv für die weitere Entwicklung der Umgebung.
Das gilt doch für die ganze Zentrale Bahnachse. Bereits 1985 (!) stand fest, dass Containerbahnhof (Arnulfpark), Rangierbahnhof West (Nymphenburg Süd) und Stückgutbahnhof (Pasing) aufgegeben werden. Die Entscheidung zur Auflassung des Postbahnhofs kam nicht viel später.

Mehr als 30 Jahre später müssen wir in Teilbereichen immer noch Brachflächen, nicht vollständig umgesetzte und bereits nicht mehr zeitgemäße Bebauungspläne und verschleppte Entscheidungen wie diese jetzt verwundert zur Kenntnis nehmen.

Dass städtebauliche Entwicklungen mit Post und Bahn eine schwierige Angelegenheit sind ist kein Geheimnis mehr, aber das Beispiel München ist mehr als abschreckend.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.17, 18:46   #26
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.571
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^

Zitat:
verschleppte Entscheidungen wie diese jetzt verwundert zur Kenntnis nehmen
Wir sind doch mit unserem Onlinekonsum selbst schuld, wenn Post, DHL & Co. weiterhin oder besser gesagt jetzt erst recht, auch in zentralen Lagen Logistikhallen benötigen. Das ist doch kein Wunschkonzert, das die Post hier abzieht, sondern wirtschaftlich kalkuliert. Ihr gehört das Areal, damit kann sie verfahren wie sie will. Dass sich Rahmenbedingungen ändern können, müssen alle Anspruchsgruppen berücksichtigen.

Die Halle wurde ursprünglich für die Bahn gebaut, da hätte wohl auch niemand gedacht, dass dort mal Briefe sortiert werden. Auch die Post wird bestimmt nicht ewig in der Halle bleiben und andere Nutzungen ihre Chance bekommen. Welche auch immer.

P.S.
Der Threadtitel suggeriert, die Halle sei nun ungenutzt. Statt einer Nachnutzung ist nur die Umnutzung aufgegeben.

Mod.: berechtigter Kommentar, Threadtitel geändert. Danke!
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.17, 08:49   #27
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 611
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Eine großartige Vision:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/ar...tadt-1.3441689
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.17, 11:02   #28
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.571
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Ein schöne Sache, die Allmann Sattler Wappner da zeigen.

Völlig an mir vorbeigegangen ist, dass der Bundestag dem neuen Baurecht "urbanes Gebiet" Anfang März bereits zugestimmt hat
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.17, 18:56   #29
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Was ist denn da unter der Halle? Im Artikel steht sie ist 124m tief? Kann das sein. Der Vorschlag der Architekten ist super! Aber das Ding wirkt wirklich wie ein antiker Godzilla.
Man muss auch sagen, wenn die Post ein Verladezentrum City nah haben will dann ist das ok. Wir brauchen eine funktionierende Stadt. Nicht nur in style hip Areale.
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.17, 19:39   #30
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.571
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Was ist denn da unter der Halle? Im Artikel steht sie ist 124m tief? Kann das sein.
Ähm, mit Tiefe ist in diesem Fall die Ost-West Ausdehnung der Halle gemeint. Ähnlich wie bei einem Kleiderschrank: 3m Breite, 2,10m Höhe, 0,5m Tiefe. Damit wird die manchmal zu Missverständnissen führende Angabenfolge: Länge x Breite x Höhe vermieden.

Breite x Höhe x Tiefe:


Länge x Breite x Höhe:
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum