Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München > Stadtlounge München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.14, 12:41   #226
hfrik
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2010
Ort: Leinfelden
Beiträge: 1.342
hfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiell
Mal eine simple Rechnung, um die Zahlen in Ordnung zu bringen. In einem gut sortierten Quartier sind >2/3 für Bauflächen nutzbar, der Rest Strasse (die man auch unterkellern kann, aber aus irgendeinem Grunde bisher kaum macht)
also bei einem qkm 660.000qm. Mit Vorstadtdichte von GFZ 0,8 bebaut, sind das 528.000qm Bruttogeschossfläche, also so um 422.000 qm Wohnungsfläche, beaufschlagt mit 45.000 Einwohnern wie aktuell im Stuttgarter WEsten sind das pro Nase 9,4qm, bitterlich wenig. Als Gründerzeitviertel mit GFZ 3,2 sind das schon 37,5 qm je ANse, weswegen das im Stuttgarter Westen so auch geht.
Mit allen Mittel ausgemostet mit einer GFZ von 10 schafft man den deutschen Schnitt von ca. 40 qm /Nase auch noch bei 120.000 Einwohnern je quadratkilometern, ohne dass jemand eng zusammenrücken muss oder schlecht wohnt. Oder in gemischten Quartieren mit Büros, Einkaufen, handwerk und Wohnen mit 60.000€inwohner je Quadratkilometer. Da passen 2 Millionen einwohner locker in München rein ohne dass es Eng wird, wenn man einige Quadratkilometer Bauflächen über die Stadt verteilt in wirklich hoher Dichte neu bebaut.
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.14, 13:45   #227
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.551
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Zitat:
Zitat von Schachbrett Beitrag anzeigen
Unabhängig vom aktuellen bzw. amtlichen Bevölkerungsstand zeigt sogar das stat. Landesamt einen Zuwachs von
über 30.000 Ew / 2012 - 2013 in der Stadt München.
Woher nimmst du diese Zahlen?

Zuwachs 2012: 23.388 Einwohner
Zuwachs 2013: 19.528 Einwohner

Quelle: https://www.statistikdaten.bayern.de...s/online/logon

Relativ ist der Zuwachs bei den städtischen Zahlen und denen vom Landesamt übrigens immer ähnlich. Nur bei absoluten Zahlen muss man aufpassen, auf welche Bezugsgröße diese ausgerichtet sind.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.14, 15:29   #228
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 629
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Danke@Lugpaj,

Bis vor einiger Zeit war nämlich zu lesen : 31.12.2012: 1.378.308

Das war, als die 2013er Zahlen bis Mai eingetragen waren, seltsam.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.14, 22:17   #229
nairobi
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Seevetal
Alter: 51
Beiträge: 790
nairobi wird schon bald berühmt werdennairobi wird schon bald berühmt werden
Also die Sache mit den Prognosen ist, das sie meistens nicht eintreffen. Ich habe ein wunderschönes Buch in meinem Regal stehen. "Die demographische Lage der Nation" vom Berlin Institut für Demographie von 2006. Dort wird die Entwicklung von 2004-2020 Prognostitiert. Danach müssten alle großen deutschen Metropolen 2020 Einwohner schwächer sein als heute. Am gravierendsten haben die sich bei Berlin geirrt, das bis 2020 auf 3,35 Millionen geschrumpft sein sollte.
In Hamburg plant man heute für 2 Millionen plus und in München für 1,7. Beides vielleicht möglich aber auch wahrscheinlich?
Zumindest nicht so irreal wie die 6 Millionen mit den Herr Diepgen in 90igern für 2020 in Berlin gerechnet und geplant hat.
nairobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.14, 23:23   #230
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ich würde sagen München 1,6-1,7 ist realistisch bis 2020/30
Hamburg etwas mehr 1,9 bis 2
Berlin um die 4Mio. Vielleicht etwas mehr 4,2. Aber 6mio sind absurd.

Ein weiteres gutes Beispiel für die Falschheit von Prognosen ist die Stammstecke2. In den älteren Planungen, mitte 2000er rum sind Besträge von 1,4 -1,7 Mrd € genannt.
Jetzt sind wir bei knapp 2,6 oder 2,7Mrd ohne einen mm gebaut zu haben.
Studien zu dem Thema sind bis zu Beträgen von 4,5 bis 5 Mrd. € zu finden.

Getreu dem Motto
Glaube nur der Statistik die du selber gefälscht hast.
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.14, 01:26   #231
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Aber was willst du jetzt damit sagen?
Die Tunnels am mittleren Ring sind auch alle 7-8 Jahre um 100 Mio Euro teurer geworden, so ist das halt mit Inflation und erhöhten Anforderungen an Sicherheit, Brandschutz etc. pp

Petueltunnel: 2002 für 200 Mio Euro
Richard-Strauß-Tunnel: 2010 für 300 Mio Euro
Luise-Kieselbach-Tunnel: 2017/18 für 400 Mio Euro
Landshuter-Allee-Tunnel: ca. 2025 für 500 Mio Euro

Eine Verdoppelung der Kosten nach 15 Jahren ist also völlig normal...
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst erstellt, sofern nicht anders angegeben.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.14, 17:21   #232
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Erstmal frohe Weihnachten an alle.

Warum wird das denn eiglt immer alles teuerer?

An den kosten für die Arbeiter kanns wohl nicht liegen. Ich denke ein Arbeiter am Bau verdient 2014 bestimmt nicht signifikant mehr als 2000.

Die kosten fürs Material dürften etwas gestiegen sein, aber sicherlich nicht egal was und auch nicht um so dramatische Beträge, die dann die prog. Mehrkosten ausmachen würden.

Ölpreis steigt und fällt immer wieder. Das kann man derzeit gut sehn. Aber hier würde ich schon eine Steigerung von 30% zu 2000 berechnen.

Aber wie kommt man dann auf Kostensteigerungen von teils +100% bis zu mehreren 100 Prozent? Was sind da die Faktoren? Sind diese begründet? Wie?
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.14, 20:12   #233
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.551
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Zum Teil sind es wirklich erhöhte Anforderungen durch Sicherheit, u.s.w.
Ob das 100% ausmachen kann ich allerdings wirklich nicht bewerten.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.14, 14:48   #234
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.354
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Kostentreibende Faktoren:
- zunehmende Komplexität
- erhöhte Sicherheitsanforderungen
- Preissteigerungen durch Inflation
- höher veranschlagte Risikopuffer
- steigende Löhne (für Ausführende und Verantwortliche)

Allein die Kosten für den Brandschutz sind in den vergangenen 40 Jahren um 400 Prozent gestiegen. Dazu kommt, dass man heute für fast alles einen eigenen Spezialisten braucht.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.15, 12:44   #235
outbackRACER
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: München
Beiträge: 31
outbackRACER befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von hiTCH-HiKER Beitrag anzeigen
So sieht das Gebäude Arnulfstraße 50 aus, viel besser noch als auf den Visualisierungen

http://s14.directupload.net/images/141028/njxpjlnz.jpg
hmm - ist das nicht das Bauwerk-Gebäude in der Augustenstraße ? (!!)
outbackRACER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.15, 12:58   #236
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.692
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Bis 19. April geht noch die WICHTIGE Umfrage zur TUM-Studie Wohnen-Arbeiten-Mobilität. Da es bisher viel zu wenig Daten zu diesen Dynamiken in der Region gibt, ist es sehr wichtig, dass alle daran teilnehmen, die innerhalb der letzten 3 Jahren entweder den Job oder die Wohnung oder beides gewechselt haben.

http://www.wam.tum.de/befragung/

Hier ein guter Beitrag zum Thema aus dem Wochenanzeiger:
http://www.wochenanzeiger-muenchen.d...eln,72269.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.15, 17:32   #237
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.692
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Guter Beitrag in der SZ zum Thema, offenbar bemerken mittlerweile mehr Menschen in der Region Dinge, die wir hier im München-Forum seit nunmehr zehn Jahren anmerken:

- es muss eine radikale, eindeutige politische Initiative für mehr Wohnraum geben
- dafür muss es auch möglich sein, dass im bereits vorhanden und erschlossenen Stadtgebiet verdichtet wird, und z.B. Verkehrsflächen, oberirdische Parkplätze und Garagen, Kleingärten, Gewerbeflächen in niedrigen Flachbauten etc. geopfert werden - zugunsten von dichter Wohnbebauung
- zudem könne - nach z.B. Wiener Vorbild - die Stadt über Wohnungsbaugesellschaften wieder zum aktiven Akteur beim Wohnungsbau werden
- sogar Frau Merk kann sich "neue Schritte" vorstellen - mal schauen, ob das wieder nur heiße Luft ist
- denn: "Das Hauptproblem in der Stadt ist doch die Uneinigkeit in der Notwendigkeit der Entwicklung" sagt immerhin auch Hans-Otto Krauss, der Vorsitzende der Vereinigung Münchner Wohnungsunternehmer

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...rken-1.2445563
http://www.isarlust.org/wp-content/u...inal_klein.pdf
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.15, 18:08   #238
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von iconic Beitrag anzeigen
Guter Beitrag in der SZ zum Thema, offenbar bemerken mittlerweile mehr Menschen in der Region Dinge, die wir hier im München-Forum seit nunmehr zehn Jahren anmerken:

- es muss eine radikale, eindeutige politische Initiative für mehr Wohnraum geben
- dafür muss es auch möglich sein, dass im bereits vorhanden und erschlossenen Stadtgebiet verdichtet wird, und z.B. Verkehrsflächen, oberirdische Parkplätze und Garagen, Kleingärten, Gewerbeflächen in niedrigen Flachbauten etc. geopfert werden - zugunsten von dichter Wohnbebauung
- zudem könne - nach z.B. Wiener Vorbild - die Stadt über Wohnungsbaugesellschaften wieder zum aktiven Akteur beim Wohnungsbau werden
- sogar Frau Merk kann sich "neue Schritte" vorstellen - mal schauen, ob das wieder nur heiße Luft ist
- denn: "Das Hauptproblem in der Stadt ist doch die Uneinigkeit in der Notwendigkeit der Entwicklung" sagt immerhin auch Hans-Otto Krauss, der Vorsitzende der Vereinigung Münchner Wohnungsunternehmer

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...rken-1.2445563
http://www.isarlust.org/wp-content/u...inal_klein.pdf
Wie lange wird denn schon diskutiert? 20 Jahre?
Das ist alles absurd. Man könnte sofort ein paar neue Viertel im Osten Norden und Süden bauen. Ja a 50k EW und mit dem Datum der Fertigstellung gäbe es keine Probleme mehr.

Nur dann sinken wahrscheinlich die Mieten oder aus der City ziehts dann die Menschen mehr in die neuen Viertel. Das will halt keiner der wirklich mächtigen in München riskieren. Deswegen wird so weiter gemacht werden wie bisher. Garantiert. Ein paar Projekte hier ein paar dort, aber das wirds gewesen sein.


Ps hier mal z.B. ein Top Angebot von heute, direkt am Egarten. Warm 600€ 2Zimmer 40m². Da würde ich fast zuschlagen obwohl ich was gutes bereits habe. Immer Augen auf dann findet man trotz jeder News immer was!

http://www.immobilienscout24.de/expose/81285639
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.15, 19:45   #239
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.354
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
@Endokin:

Ganz so einfach wie du dir das vorstellst ist es sicher nicht. Zum einen gehören nicht sämtliche Grundstücke innerhalb und außerhalb der Stadt der öffentlichen Hand, sondern liegen teilweise bis auf kleinste Parzellen in privater Hand, weswegen eine großflächige Bebauung meist schwierig ist bzw. viel Zeit in Anspruch nimmt. Irgendwo muss dann natürlich auch Rücksicht auf bestehende Siedlungsstrukturen genommen werden, einfach Massensiedlungen (ob nun architektonisch interessant oder nicht) in die Welt zu setzen funktioniert nicht.

Zitat:
Nur dann sinken wahrscheinlich die Mieten oder aus der City ziehts dann die Menschen mehr in die neuen Viertel. Das will halt keiner der wirklich mächtigen in München riskieren.
Wer sollen denn die mächtigen in München sein? Überall wird doch ständig propagiert, das Zentrum ist zu voll, die Menschen müssten raus aus der Stadt. Den "Mächtigen" -wenn es sie denn gäbe- müssten das doch befürworten. Ganz davon abgesehen ist es nicht logisch, warum ein Vermögender sein Vermögen durch weitere Neubauten nicht vergrößern wollen würde. Das Argument, man würde sich an der Ist-Situation erfreuen, da durch die hohen Mieteinnahmen viel Gewinn abspringt ist berechtigt (warum sollte man sich nicht freuen dürfen?), gleichzeitig sind in München Baugrundstücke aber derart teuer, dass vielen überhaupt keine Wahl bleibt, als entweder möglichst billig zu bauen (was der Stadt und der Wachstums-Diskussion nicht gut tut) oder nachher horrende Luxus-Mieten in Nobelquartieren zu verlangen. Leider nutzt die Stadt hier ihre Möglichkeiten, nämlich auf eigenen Grundstücken dicht, schön und zu moderaten Preisen zu bauen, in keinster Weise aus.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.15, 21:05   #240
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.692
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Endokin Beitrag anzeigen
Ps hier mal z.B. ein Top Angebot von heute, direkt am Egarten. Warm 600€ 2Zimmer 40m². Da würde ich fast zuschlagen obwohl ich was gutes bereits habe. Immer Augen auf dann findet man trotz jeder News immer was! http://www.immobilienscout24.de/expose/81285639
Ja, schon gesehen. An diesem Angebot und den nicht all zu vielen existierenden weiteren bin ich gerade dran, weil ich nach einer Eigenbedarfskündigung selbst eine 2-Zimmer-Wgh. suche. Mit dem Finden eines Angebots im Netz oder sonstwo ist es aber leider bei weitem noch nicht getan, lieber Endokin. Da kannst Du nicht einfach mal "Zuschlagen". Bei so einem Gewofag-Angebot gibt es zur Zeit mehrere hundert Bewerber (und damit meine ich ernsthafte Bewerber: gutverdienende, angestellte Singles ohne Kinder, Tiere etc. mit sauberer Schufa und lange zurückreichenden Mietzahlungsnachweisen in der Region München). Und auch wenn Du bereit bist, für eine andere Wohnung 16 Euro und mehr pro qm auszugeben und einen Makler zu bezahlen, hast Du als nichtverbeamteter Normalo-Angestellter mit einem Nettoeinkommen von knapp 3.000 Euro/Monat sehr übersichtliche Chancen, wirklich einen Zuschlag zu erhalten. Vor fünf Jahren, als ich zum letzten Mal ernsthaft Wohnungen gesucht habe, war das noch deutlich anders. Mittlerweile aber ist der Markt leergefegt, während die Nachfrage immer weiter anzieht oder gleichbleibt. Und wie es Alleinerziehenden, Menschen mit Unterhaltszahlungen und Schulden, Selbständigen oder gar Studenten oder Auszubildenden ergeht möchte ich echt nicht wissen! Und auf dem Kaufmarkt sieht es noch krasser aus, da tummeln sich ein paar Betrüger mit kopierten Fake-Angeboten, die Dir als einzige auf deine Anfragen antworten und sonst herrscht außer gnademlosen Wucher im Bestandsbereich und dem immer vorhandenen Luxussegment völlige Flaute. Da hilft wirklich nur bauen, bauen, bauen. Und niemand braucht sich in absehbarer Zeit Sorgen zu machen, dass die Menschen aus den derzeit beliebten Gebieten wegziehen. Die enorme Nachfrage sowohl bei Kauf- als auch Mietwohnungen wird das noch sehr lange auffangen.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:57 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum