Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.18, 15:35   #91
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.455
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
Kinder, wie die Zeit vergeht! Bei einem Rundgang über den Campus könnte man an einigen Stellen meinen, die Zeit stehe fast still. Dann gibt es Ecken, an denen plötzlich ein Gebäude aus dem Boden gewachsen ist und in Betrieb genommen wurde, wie beispielsweise das Haus 50 – dem Technikgebäude zur Verstärkung der Stromversorgung. Die Ankündigung stammt zwar von 2012, aber den zwischenzeitlichen Rohbaufortschritt habe ich glatt verpasst. Das Ergebnis ist erstaunlich ansehnlich geworden für ein Technikgebäude:



Die Schornsteine:



Neu auch eine zuvor größtenteils unbebaute Ecke am Bahndamm, auf der nun ein Technikgeschoss und eine Gründungsebene für das Eltern-Kind-Haus (32G) sowie ein Anschluss an den Tiefhof von Haus 35 und zu bestehendem Versorgungskanal gebaut wird. Zu sehen gibt es nur den Zaun und das Gelände:



Da der Entwurf von H2S Architekten aus Darmstadt stammt, ist mit mehr als einem trostlosen Funktionsbau zu rechnen. (Siehe auch Bauschild.)

Andere Baustellen haben sich rein von außen betrachtet in den letzten Monaten nur minimal geändert. Der größte Fortschritt anhand von Klinker ist noch am Wirtschaftsgebäude (Haus 35) zu erkennen:





Von der anderen Seite:



Und die Klinkerwerkstatt aus der Nähe:



Die südlichen Erweiteurngsbauten (Häuser 21A + 21B) wollen nicht so recht vorankommen, obwohl sie relativ kurz vor ihrer Fertigstellung stehen:





Das Haus 23D – das mit dem Hubschrauberlandeplatz – wird erweitert, bspw. entstehen Brücken zur Straße östlich des Gebäudes:



An der Fassade wird ebenfalls gearbeitet:


Bilder: epizentrum

Wo – gemäß den beiden Vorbeiträgen – auf dem Kerngebiet der Uniklinik Platz für weitere Neubauten ist, denen Bestandsbauten nicht weichen sollen, erschließt sich mir nicht.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.18, 15:50   #92
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.455
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
Eltern-Kind-Zentrum Universitätsklinikum Frankfurt (Haus 32G)

Die oben erwähnte Bebauung entlang des Bahndamms (siehe Karte) wird tatsächlich "mehr als ein trostloser Funktionsbau". Mit dem Eltern-Kind-Zentrum (32G) soll sogar bewusst ein Hingucker entstehen, der den Bahnreisenden der 430 Zugverbindungen, die täglich über den Bahndamm rattern, ins Auge fallen soll, wenn sie kurz vor der Ankunft am Frankfurter Hauptbahnhof erwartungsvoll über den Klinik-Campus und den Main zur Skyline blicken. Im Modell:





Visualisierung:


Bilder: H2S Architekten Haubrich und Scholtyssek, Darmstadt

Der insgesamt 5-geschossige Gebäudekomplex besteht aus einem Hauptkörper, der sich mit zwei Knicken an den umgebenden Fluchten anschmiegt und einer geraden, eingeschossigen "Spange" direkt am Bahndamm. Das Erdgeschoss wird ebenso verklinkert sein wie das Pendant des Wirtschaftsgebäudes (35), die oberen Geschosse erhalten eine auffällige Fassade aus vierlagigen Alumium-Streifen, die eine Assoziation zu einem Vogelnest wecken. Die Fassade dient dem Sicht- und Fallschutz. Zwischen ihr und der Außenwand wird es Wartungsstege geben.

Zwischen der "Spange" und dem Hauptkörper entsteht ein kleiner Hof, der Aufenthaltsqualität bieten soll. Mit dem Haus 35 grenzt das Haus 32G an der breiten Rampe zum tieferliegenden Bewirtschaftungshof und fasst diesen ein. An der nördlichen Seite wird der Neubau über einen Übergang zur Kinderklinik (Haus 32) erschlossen, an der östlichen Seite entsteht über dem Wirtschaftshof der Hauptzugang zu den Räumen der Geburtshilfe. Apropos, nachfolgend die Funktionsbereiche, die der Neubau auf insgesamt 4.900 qm Hauptnutzfläche zentralisiert aufnehmen soll:
  • UG: Technik/Versorgungsanschlüsse
  • EG: Ambulanz der Geburtshilfe und der Pränatalmedizin - 7 Untersuchungs-/Beratungszimmer, Back-Office, Patientenaufnahme, Wartebereich
  • 1. OG: Geburtshilfe-Pflegestation - 47 Betten
  • 2. OG: Neonatologie ICU + Nachsorge - je 16 intensivmedizinische Betten/Inkubatoren
  • 3. OG: Kreißsaal und Operationszentrum - 4 Gebärzimmer, 3 Wehenzimmer und zwei ambulante CTG-Plätze, 4 Operationssäle
  • DG: Umkleiden, Bereitschaftsräume, Klima

Auf der ungewöhnlich ausführlichen Projektseite der Architekten - H2S Architekten Haubrich und Scholtyssek aus Darmstadt - finden sich weitere Erläuterungen und Bilder.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 13:29   #93
Sascha86
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 14.08.2017
Ort: Frankfurt
Beiträge: 15
Sascha86 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also ein Hingucker ist dieser Entwurf auf jedenfall- und darüber bin ich immer froh. Es gab ja die Vermutung es kommt ein reiner Funktionsbau.

Allerdings frage ich mich wie es ist, in dem Bau durchs Fenster nach draußen zu schauen und die Aluminiumstreben in der Sicht zu haben. Kann mir kaum vorstellen, dass das vorteilhaft ist.
Sascha86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.18, 14:44   #94
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 60
Beiträge: 2.719
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
2 frische Bilder vom Wirtschaftsgebäude (Haus 35)





Medicum Haus 10 ist fertiggestellt





An den Erweiteurngsbauten Häuser 21A + 21B hat sich seit epi´s Bildern von vor 2 Monaten so gut wie nichts getan, daher keine Bilder
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.18, 15:31   #95
Balkonien
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2017
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5
Balkonien befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Erweiterungsbauten Häuser 21A und 21B frissten leider schon seit längerem ein unverändertes Dasein.
Seit nun schon über einem Jahr ist äußerlich keine Bauveränderung mehr zu sehen.
Gerüchten zu Folge liege das nicht zuletzt daran das die Elektrofirma pleite gegangen ist und deswegen der gesamte Bau nicht voran kommt.
Bis jetzt war die Uniklinik aber auch mit fast jedem Bau im Verzug.

Im Haus 10A dem neuen Medicum gibt es einen erheblichen Wasserschaden wodurch dieses für Prüfungen nicht mehr genutzt werden konnte.
Die Reparaturarbeiten in dem Gebäude sollen gegen ende des Jahres 2018 abgeschlossen sein.
Balkonien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.18, 12:13   #96
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.065
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neubau für "Frankfurt Cancer Institute" geplant

Der Campus Niederrad erhält bis 2023 einen Neubau für ein neues Krebsforschungsinstitut. Standort soll wohl der östliche Bereich des Campus werden, denn in einem Artikel der FR ist von einen Neubau auf der Grundstücksgrenze von Georg-Speyer-Haus, Paul-Ehrlich-Straße 42-44, und dem Universitären Centrum für Tumorerkrankungen die Rede. Näheres, auch zur Gestaltung des Forschungsgebäudes, ist noch nicht bekannt geworden. Auszüge aus einer Pressemitteilung der Goethe-Universität vom 29. Juni 2018:
Die Goethe-Universität hat ein neues LOEWE-Zentrum in ihren Reihen – mitsamt einem eigenen Forschungsgebäude, das bis 2023 fertiggestellt werden soll. Wie am heutigen Freitag bekannt geworden ist, werden hierfür gut 73,4 Millionen Euro zur Verfügung gestellt; Grundlage für die Entscheidung war eine Empfehlung des Wissenschaftsrates vom April 2018. Erst gestern (Donnerstag) hatte das Hessische Wissenschaftsministerium offiziell mitgeteilt, dass das „Frankfurt Cancer Institute“ in das Wissenschaftsförderungsprogramm des Landes als LOEWE-Zentrum aufgenommen wird. Für die erste Förderphase von 2019 bis 2022 stehen rund 23,6 Millionen Euro an Landesmitteln für Betriebskosten bereit. [...]

Die Fördersumme beträgt in der ersten Förderperiode (2019 bis 2022) rund 23,6 Millionen Euro. Besonders erfreulich ist, dass das Frankfurt Cancer Institute einen aus Bundesmitteln finanzierten Neubau auf dem Campus Niederrad erhalten wird, 73,4 Millionen Euro wurden jetzt dafür bewilligt. Laut Pressemitteilung des Hessischen Wissenschaftsministerium tragen Bund und Land hiervon gemeinsam 52,1 Millionen Euro zu gleichen Teilen, die Deutsche Krebshilfe wird sich mit 20 Millionen an den Baukosten beteiligen, weitere Mittel kommen von anderen Kooperationspartnern.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.18, 11:13   #97
ChriSto
Mitglied

 
Registriert seit: 09.08.2015
Ort: Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 106
ChriSto sitzt schon auf dem ersten Ast
Ernst-Strüngmann-Institut/ Neubau Brain-Imaging-Center

Nachdem der Neubau bezogen wurde, geht es jetzt doch recht zügig weiter. Der Altbau, der optisch hinter dem Neubau verschwand, ist jetzt auch real verschwunden. Die Bagger haben ganze Arbeit geleistet und jetzt wendet man sich dem nächsten Altbau (Ecke Deutschordenstraße/Heinrich-Hoffmann-Straße)zu. Hier sind schon die Bitumenmatten von den Flachdächern entfernt worden. Nach dem bisherigen Tempo dürfte das Grundstück in drei Wochen ziemlich leer aussehen.
ChriSto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.18, 21:00   #98
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.065
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neubau "Brain Imaging Center", Deutschordenstraße 48

An besagter Ecke, Deutschordenstraße 48, befand sich das staatliche Veterinäruntersuchungsamt. Die Ställe sind schon abgerissen, vom Haupthaus stand heute noch der überwiegende Teil:


Bild: Schmittchen

Vor Beginn des Abbruchs aufgenommene Fotos gibt es in Beitrag #86. Entstehen soll hier bekanntermaßen das "Brain Imaging Center" von Goethe-Universität, Max-Planck-Gesellschaft und Ernst-Strüngmann-Institut. Bauherr des Abbruchs ist das Land Hessen, vertreten durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen. Entwurfsverfasser laut Bauschild ist die FAAG Technik. Den Abbruch erledigt F&R Industriedemontage und Abbruch aus Neunkirchen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum