Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.18, 20:57   #496
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 37
Beiträge: 326
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
Deutzer Hafen

http://www.koelnarchitektur.de/pages...hive/19143.htm

Anbei nochmals eine kurze Vorstellung zu den Planungen Deutzer Hafen.
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.18, 09:51   #497
Plotzhotzen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 44
Beiträge: 62
Plotzhotzen könnte bald berühmt werden
������! Kommst nicht viel rum oder.
Tolles Projekt, aber sorry. Mit so etwas ist Köln hinten dran.
Hamburg Hafencity, Frankfurt Westhafen/Osthafen, Düsseldorf Rheinauhafen, Duisburg, Bremen und viele kleinere Orte haben ähnliches.
Offenbach hat ein sehr ähnliches Projekt: Nur schon viel weiter.
Sicherlich immer anders, aber die Idee einen alten Hafen umzugestalten ist nichts neues und so außergewöhnlich ist weder die Planung noch der Entwurf. Aber für Köln trotzdem ne schöne Sache.
Plotzhotzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.18, 10:06   #498
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 367
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
Plotzhotzen.... Du scheinbar auch nicht.

In Köln heißt der vorhandene umgebaute Hafen = Rheinauhafen
In Düsseldorf = Medienhafen

... und mit dem Deutzer Hafen und dem Mülheimer Hafen gibt es nun damit Hafen 2 und 3 in Köln zum Um- Ausbau.
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.18, 10:15   #499
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 37
Beiträge: 326
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
@ Maik66:
Ist doch immer wieder schön, wenn man nicht so viel herum gekommenen wie Plotzhotzen die jeweiligen Örtlichkeiten erklären kann. Damit diese auch etwas lernen. Ich bedanke mich, sicher auch im Namen von Plotzhotzen, für die Aufklärung .
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.18, 14:15   #500
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 208
abekoeln könnte bald berühmt werden
Blockrand - Leben - Stadt

Das Tolle am Deutzer Hafen ist, dass hier im Vergleich zu den anderen deutschen Hafenprojekten wirklich städtebaulich mal was ganz Avanciertes passiert - und das liegt daran, dass ein skandinavisches Büro das geplant hat - vor allem: dass es echte Blockrandbebauung geben wird; und zwar in dieser aufgebrochenen Form, so dass man in die Innen-Höfe gehen kann und dort auch noch etwas passiert. Höing hat hier scheinbar aus den Fehlern der Hamburger Hafencity gelernt, in der eben diese Organik fehlt (genau wie auch im Europaviertel in FFM - furchtbar!). Man muss bei großen Neubau-Vierteln unbedingt Straßenzüge entlang von Blöcken mit Geschäften unten bauen etc., damit das irgendwann eine Organik bekommt - man muss STADT bauen (das mögen Investoren erstmal nicht, weil sich das schwerer vermarkten und nicht so schnell verkaufen lässt, weil es etwas out of the box ist - ich hoffe, die Moderne Stadt hält sich auch wirklich an die Pläne!) - da ist das Gründerzeiterbe auf der rein städtebaulich-formalen Ebene wirklich ein sehr gutes Beispiel. Hätte man die riesige Neustadt in Köln (wie ja überall sonst auch in den deutschen Städten) so gebaut, wie heute zumeist Neubau-Viertel gebaut werden (s.h Clouth-Gelände in Köln etc. - also als irgendwie tot-geklotzte Wohn- und Büroviertel), dann wäre das auf ewig leblos. In Deutz und in Mülheim werden diese Fehler ENDLICH nicht gemacht. Das ist das wirklich Tolle an dem Projekt und das, was Höing deshalb auch ganz bewusst durchgedrückt hat! Es muss die Möglichkeit eines lebendigen Stücks Stadt gebaut werden - die Vorlage dazu sehen wir doch überall: Echte Blockrand-Bebauung mit Strassen und Plätzen und Geschäften im EG. Das ist der Punkt. Die Skandinavier sind hier einfach weiter als wir. Punkt. Ist einfach so. Muss man sich nur die anderen Entwürfe für den Deutzer Hafen anschauen. Das wäre die übliche Townhouse / Bürohaus-Einheitsklotzscheiße (sorry) geworden. Ich ärgere mich noch immer schwarz, dass man im Clouth Gelände nicht einfach per Blöcken die Veedels-Struktur von Nippes weitergebaut hat! Alle, die da wohnen, werden nach Nippes gehen, wenn sie Leben wollen. Das ist doch Käse.

Geändert von abekoeln (10.03.18 um 14:32 Uhr) Grund: fehler
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:13 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum