Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.18, 17:14   #391
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
TUD-Kerncampus


Die Großbaumaßnahme Barkhausenbau / cfaed wurde feierlich übergeben - SäZ und Oiger-News.
Hierzu müssen aber Bilder noch nachgetragen werden. Es ist nun eine Art 'Zentrum für Zukunftselektronik', sagt Oiger.


Zur Sanierung / Umbau Mollier-Bau der Fakultät Maschinenwesen der TUD (Ankünd. #346)
sowie Beyer-Bau: an beiden Projekten noch keine Veränderung, wie der Blick in die G.-Bähr-Strasse zeigt:



Stattdessen erfolgt eine unklare Baumaßnahme am 'Zentrum für Energietechnik' (Standort / Draufsicht).

^Hier nahe, neben der "Hochspannungshalle" (welche ist das?) ist ein grosser Neubau für 90 Mio Euro beantragt worden, wie wiederum OIGER-News mitteilte.
Es soll ein 'Zentrum für Materialwissenschaften' entstehen. Es wird sich wohl um diese Fläche handeln.
Es gibt also eine ganze Menge Material- bzw. Werkstoffforschung bald in der Stadt.


Blicken wir noch zum Fritz-Förster-Bau, künftig Haus der TUD-Leitung - update
Es ging inzwischen etwas voran, am Ostflügel sind Dach und Fenster erneuert.




Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS-EAS - update aus der Grube




Unklar ist neuerdings auch, um welches Riesenprojekt es sich an der Münchner-/ Bergstrasse handelt - siehe Th.stadtplan.
Vor vielen Jahren stand lange ein Bauschild eines "Bürocenters an der Uni" an der Ecke Münchner-/ Hettnerstrasse. Die Fläche blieb allerdings bewaldete Brache.
Vielleicht ist es auch jetzt ein privates Projekt im Bürobereich - die Nachfrageaussichten dürften nicht schlecht sein. Allerdings ist der Baukörper arg breit.
Die TUD selbst wird sich v.a. mit Funktionsbauten gen Süd dehnen - Stichwort: zweite Reihe Nöthnitzer Strasse.
Wer also steckt hinter diesem so stadtbildrelevanten Bau? Klobus kanns auch nicht sein, da noch auf Suche....
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.18, 17:26   #392
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Neubauten am Nürnberger Platz - update

Annäherung vom Nürnberger Ei




dortige Ansicht an der Nürnberger Strasse


nun gehts auf den Nürnberger Platz - Einordnung



Blick zurück zum Nürnberger Ei


Eckbereich zur Münchner Strasse



nochmal einen Blick zum Neubau am Münchner Platz:
Hier wird sogar etwas Schrägdach gebaut - wohl dem Nachbarn angelehnt...



Derzeit liegt auch der Bebauungsplan Nr. 3014 Dresden-Altstadt ll Nr. 28 Quartiere am Nürnberger Platz offen für Hinweise und Einwendungen - Link.
Die Fassaden an der Nürnberger Strasse traten ja schon seit dem 'alten B-Plan' stark von der aus dem "Ei" kommenden Fluchtlinie zurück.
Das ist offensichtlich der Stadtbahnprojektierung geschuldet. Auch an der extremen Aufweitung der Fahrbahnräume am Nürnberger Platz etc. wird festgehalten.
Dabei wird sich die Förderrichtlinie ab 2023 ändern, daß man nicht mehr alle Verkehrsinteressen schön nebeneinander legen muß.
Naja, der Nürnberger Platz wird voraussichtlich eine solche 'Wahnsinnskreuzung' wie der Foersterplatz 200m östlich. Wozu man das braucht, bleibt schleierhaft.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.18, 20:39   #393
Arwed
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Arwed
 
Registriert seit: 02.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 415
Arwed ist im DAF berühmtArwed ist im DAF berühmt
Der Nürnberger Platz wird mit den 4 „Hochhäusern“ richtig klasse. Das kann man jetzt schon erahnen. Hoffentlich kommen die restlichen drei Ecken auch zeitnah.

Wie ich aus berufener Quelle weiß, hat der Fritz-Förster-Bau so seine Tücken in der inneren Substanz, wird aber auch richtig gut. Verdammt schade ist nur, dass dieses großartige Gebäude nicht die Architekturfakultät beherbergen wird, wie ursprünglich geplant. Da könnte man dem Archtektennachwuchs gleich direkt vor Ort zeigen, wie es gehen kann und sollte. Das 90er Jahre 0815-Bürohaus in dem der Lehrstuhl sitzt, vermag das leider nicht.
Arwed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.18, 00:32   #394
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Mit "zeitnah" bei den Hoch-Ecken rechne ich ehrlich gesagt nicht, mal sehen. Ob die Grundstücke 'mobilisierbar' sind, ist in DD auch oft schwierig.
Für die recht aussichtsreiche Westecke muss ja erst die Neue Mensa mal fertiggestellt und der Interimsbau ad acta gelegt werden.

Das mit der Uni-Leitung und der Archi-Fakultät kann ich nur umfänglich unterstreichen.
Für die Uni-Obrigkeit gäbe es andere adäquate Optionen, aber nun ist es nunmal so. Für die Archis müsste somit noch mal irgendwann was Neues bzw. Tolles her.
(Für beides käme ein Wiederaufbau des Polytechnikums am Bismarckplatz gerade recht ..., man hat nur leider den Plattenquerriegel dort soeben saniert und nicht eingeebnet.)

Passend zur Materialwissenschaft:
Leichtbau-Campus in Ex-Universelle-Werken - Zwickauer Strasse - update

Bis Jahresende dürfte der Hauptbau mindestens äusserlich fertig sein.


Ganz wichtig für die Brückenerneuerung der Nossener Brücke(n) wurde vor Wochen mal erwähnt, dass hierfür und vorab zwingend die Zwickauer Strasse in Gänze saniert/ausgebaut werden muss. Das ist auch für die beabsichtigte hochbauliche Entwicklung beidseits der Strasse unabdingbar, man wird die Zwickauer Strasse im Strassenbauamt nun wohl prioritär angehen.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.18, 06:10   #395
Arwed
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Arwed
 
Registriert seit: 02.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 415
Arwed ist im DAF berühmtArwed ist im DAF berühmt
Das alte Hauptgebäude der Technischen Hochschule am Bahnhof war natürlich großartig, aber seine Wiederauferstehung ist aus vielen Gründen kaum denkbar. Für die Architekturfakultät wäre mein Favorit aber ein Erweiterungsbau des Beyer-Baus, was ja auch genau dem ursprünglichen Plan des Architekten Dülfer entspräche. Die Uni sollte ihr Gelände abrunden und damit aufwerten und sich nicht in die Peripherie (aus Uni-Sicht) ausdehnen. Der Anbau an den Beyer-Bau war ja schon vielfach Gegenstand von Semester- und Diplomarbeiten der Studenten. Ich habe dabei allerdings noch keine wirklich befriedigende Lösung gesehen. Wenn man aber eine finden würde, wäre das ein absoluter Gewinn für die Universität insgesamt und die Fakultät sowieso.
Arwed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.18, 17:21   #396
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Doch, vor Jahren gabs mal eine gute Lösung, eben bei genau so einer Studentenarbeit.
Was ich meine: Fortführung Beyer-Bau-Rund am Foersterplatz, desweiteren wertige Klinkerfassade.
Ich hab damals leider keine Quelle/Namen notiert, aber ich gebe es mal als unverkleinerten Bild-Link.
Südvorstadt-Rahmenplan-Speer-junior machte zwar wieder ne Kiste draus, meine ich, aber was interessiert schon ein Rahmenplan...


"Gagarin-Platte" an Hochschulstrasse - Großsanierung durch Vonovia, update

Blick aus der Fritz-Löffler-Strasse


Rückfront an der Hochschulstrasse, rechts sind schon die neuen dunklen Fensterrahmen drin

^ auch werden vorab die Treppenhausverglasungen in Sondergewerk erneuert, bevor es groß losgeht.

Und hier der 'Querriegel' am Friedrich-List-Platz, welcher Teilflächen des einstigen Polytechnikums der vormaligen Techn. Hochschule besetzt.

Die Blöcke werden komplett erneuert, wie man sieht. Drinnen lebten bislang und ggf zuletzt ansteigend vorrangig ärmere Haushalte mit Belegungsrecht ("Sozialwohnungen").
Niemand berichtet, was aus diesen tausenden Mietern nun wird, da sich mE die Miete stark erhöhen dürfte (Sanierungs-Umlage etc.) und damit weit über KdU-Grenzen geht. Im Prinzip werden die alljene vom Amt aufgefordert, ihre Mietkosten wieder in die KdU-Angemessenheit zu senken. Was passiert also? Vielleicht sehen wir bald einen Prozess der Verdrängung an den Stadtrand und gleichzeitig eine weitgehende Neubelegung der Wohnungen mit anderem Klientel - nur diesmal nicht schleichend sondern in relativ kurzer Zeit.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.18, 18:52   #397
tpf_x
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 14.09.2017
Ort: Dresden
Beiträge: 7
tpf_x befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Elli Kny Beitrag anzeigen
Unklar ist neuerdings auch, um welches Riesenprojekt es sich an der Münchner-/ Bergstrasse handelt - siehe Th.stadtplan.
Vor vielen Jahren stand lange ein Bauschild eines "Bürocenters an der Uni" an der Ecke Münchner-/ Hettnerstrasse. Die Fläche blieb allerdings bewaldete Brache.
Vielleicht ist es auch jetzt ein privates Projekt im Bürobereich - die Nachfrageaussichten dürften nicht schlecht sein. Allerdings ist der Baukörper arg breit.
Die TUD selbst wird sich v.a. mit Funktionsbauten gen Süd dehnen - Stichwort: zweite Reihe Nöthnitzer Strasse.
Wer also steckt hinter diesem so stadtbildrelevanten Bau? Klobus kanns auch nicht sein, da noch auf Suche....
Soweit ich das gehört habe, handelt es sich doch tatsächlich um einen Neubau für die TUD. Es gab z.B. Überlegungen(?) Teile der Erziehungswissenschaften dort hin zu verlegen. Was genau aber nun wirklich dort rein kommt, ist glaube ich noch nicht abschließend geklärt.
tpf_x ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.18, 20:48   #398
Arwed
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Arwed
 
Registriert seit: 02.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 415
Arwed ist im DAF berühmtArwed ist im DAF berühmt
Nochmal zur Erweiterung des Beyer-Baus: Mit der Verfasserin zu diesem Studentenentwurf kann ich dienen: sie heißt Annelie Seemann (siehe hier: https://www.st-architektur.com/home/...o-nutschke-de/). An dem Entwurf gefällt mir vieles gut, der Grundriss beispielsweise, oder auch das Fassadenmaterial Klinker, vor allem die Weiterführung des Bogens am Fritz-Förster-Platz. Leider fällt auch diese Fassade gegenüber der des Beyer-Baus zu stark ab. Ich denke, dass man an der Platzfassade sozusagen richtig Vollgas geben muss. Das betrifft den Grad der Fassadengliederung, die Dachausprägung, usw. Wie man das aber machen soll, ohne sich in Bereiche des Historismus zu begeben, bliebe einem echten Könner überlassen. Der Entwurf von Frau Seemann ist gut, aber an dieser wichtigen Stelle m.E. zu schwach auf der Brust.
Arwed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.18, 21:00   #399
Stadtträumer
Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: Dresden
Alter: 35
Beiträge: 123
Stadtträumer sitzt schon auf dem ersten Ast
Derzeit findet sich die Offenlage zur Planung am Nürnberger Platz auf der website der Stadt. Dort finden wir zu einigen obigen Fragen Antworten.

https://www.dresden.de/media/pdf/sta...egruendung.pdf

Unter "3.6. Rahmenplan Nr. 791" liest man folgendes: "Besonderes Augenmerk richtet die Rahmenplanung auf die den Nürnberger Platz tangierende Dreiecksfläche zwischen Münchner Straße, Bergstraße und Nürnberger Straße als wichtiges Bindeglied zur Innenstadt. Diese Fläche ist auf Grund ihrer Lage in besonderer Weise als zentraler Zugangsbereich, bedeutsamer Dreh- und Angelpunkt der Südvorstadt und mögliches „bauliches Aushängeschild“ der TU Dresden prädestiniert. Als mögliche Nutzungen werden ein Welcome Center, ein Kommunikations- und Ausstellungszentrum, Räume für Kongresse in Kooperation mit der Wirtschaft und ähnliche Einrichtungen vorgeschlagen. Im Rahmenplan werden Varianten für die Körnung und Nutzung der Fläche wie auch räumliche Entwicklungen mit dem Schwerpunkt Wohnnutzung um den Nürnberger Platz exemplarisch dargestellt."

Für den Bereich wo derzeit die Zeltmensa steht ist hingegen wohl etwas weniger anspruchsvolles geplant: ein Parkhaus. Dazu heißt es: "Der Rahmenplan sieht an der Nürnberger Straße (Flächen der Interimsmensa und angrenzend) eine mehretagige Parkierungsanlage vor. Diese ist erforderlich, um das vorhandene, durch die TU Dresden verursachte Stellplatzdefizit im Umkreis der TU Dresden zu mindern sowie den notwendigen Stellplatzbedarf geplanter Bauvorhaben der TU Dresden nachweisen zu können. Allein diese Fläche wurde in zahlreichen Abstimmungsgesprächen aufgrund ihrer Größe, Lage und städtebaulichen Eignung als möglicher Standort im Eigentum des Freistaates Sachsen als dafür geeignet befunden."

(Seite 12 von 32)

Weiterhin ist mit noch breiteren Straßen zu rechnen: "Im Zug e der Realisierung der Stadtbahn ergeben sich geänderte Abgrenzungen des öffentlichen Raumes, da zusätzliche Flächen in Anspruch genommen werden müssen. Die historische Bauflucht kann entlang der Nordseite der Nürnberger Straße und in etwas geringerem Umfang auch entlang der Münchner Straße (in ihrem nördlichen Abschnitt) nicht mehr aufgegriffen werden. In Teilabschnitten ist ein Rücksprung von bis zu 6m erforderlich."
Stadtträumer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.18, 14:50   #400
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ hatte oben schon drauf hingewiesen, nimmt halt Zeit in Anspruch sich zu beteiligen.
Bemerkenswert sind die festgesetzten Grünschläuche in einigen Quartiersinnenhöfen - das scheint auf stadtklimatischen Denkumschwung hinzudeuten und könnte Reste von Großgrün retten bzw solches überhaupt noch ermöglichen.
Bedenkenswert halte ich die Max.-Vorgabe der Gebäudehöhe an der Spitze Münchner-/Bergstrasse auf 25m - wozu? Hierzu ermangelts an einer (Modell-)Visu, um sich das mal vorstellen zu können. Allerdings hat sich dies das SPA sicher dreimal durch den Kopp gehen lassen und 25m sind auch wieder 8 Geschosse. Ich hätts vermutlich deutlich höher gern, quasi so nen richtiger "TU-Elitekeil".


kleine Nebenmeldung aus dem aktuellen Amtsblatt Seite 18:
Für Dietzens Wohnpark der Baywobau wurde die Baugenehmigung erteilt (Nöthnitzer-/ Zeunerstrasse). Ankündigung mit Visus - guckst du #351.
Laut Themenstadtplan stehen die drei größeren Riegel zur Nöthnitzer Strasse aber noch aus.
Der Th.sta.plan zeigt auch einen Baukörper an der 'Zeunerstrasse' 93/ Ecke Nöthni, welcher laut #351 und externem Flurstück wohl nicht zum Wohnpark gehört..
Zuletzt hatte es in den abzureissenden Barracken heftig gebrannt - DNN berichteten.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.18, 21:21   #401
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Übrigens: am Neubau des Leibniz-Instituts für Polymerforschung, Kaitzer Strasse, herrscht schon seit etwa 3 Monaten Baustillstand.
Immerhin wurde der blanke Rohbau fertiggestellt, nun heisst es warten, je nachdem. Zuletzt #388 - Bilder 10+11



Der Neubau des Tschirnhaus-Gymnasiums Südvorstadt ist, wie man vor Ort sehen kann, bereits in Schulbetrieb.
Da aber noch rundrum weitergebaut werden muss, folgt eine abschließende Bilderreihe erst bei Zeiten.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.18, 21:53   #402
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Kürzlich wurde Umbau und Sanierung des Fritz-Foerster-Baus für die Unileitung kurz erwähnt und Arwed machte auf tolle Aussichten aufmerksam.
Daher flutschte ich nochmal vor Ort, auch weil zum TU-Post oben noch der zweite Teil des Geländechecks fehlte.

Fritz-Foerster-Bau - diesmal von der Mommsenstrasse aus (Code Unique zeichnet ja verantwortlich)


Ich weiß nicht, ob wir es schon hatten, aber das Bauschild zeigt zumindest das neue Foyer im Hause.


In diesem Gebäudeabschnitt sind derzeit Dacharbeiten und Fensterausbauten zu sehen.



Am Toepler-Bau - Mommsen-/ Ecke Helmholtzstrasse - steht nun ein Gerüst.
Hier befand sich mal das Immatrikulations-Amt - nun aber schon länger nicht mehr.



Auch der Barkhausen-Bau mit dem cfead-Exzellenzcluster-Neubauflügel wurde vor Kurzem feierlich eröffnet.
Ganz fertig ist man aber drumrum noch nicht. Noch sind manch Aussenanlagen in Bau.


Die "Sitzende Olga" steht/sitzt nun wieder an angestammten Platz (?), oder saß die zuvor woanders? (siehe auch Vorbild)


Schönfeld-Hörsaal links und cfaed-Bau hinten


Blicke aus der Nöthnitzer Strasse und auf den neugestalteten Vorplatz


^ entlang der Schumannstrasse ist noch Baustelle, ebenso zum großen Hof hin. Fotos später.

Hinter dem Merkel-Bau tut sich auch was - nur was?
(Anm.: Werte Leser, der Tillich- und Merkel-Bau der TUD haben NICHTs mit den Politikern zu tun )



Bonus: Stillleben am letzten Wochenende - noch sind stille Semesterferien, bald gehts Gerammel wieder los...
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.18, 11:26   #403
Stadtträumer
Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: Dresden
Alter: 35
Beiträge: 123
Stadtträumer sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von tpf_x Beitrag anzeigen
Soweit ich das gehört habe, handelt es sich doch tatsächlich um einen Neubau für die TUD. Es gab z.B. Überlegungen(?) Teile der Erziehungswissenschaften dort hin zu verlegen. Was genau aber nun wirklich dort rein kommt, ist glaube ich noch nicht abschließend geklärt.
Ich hab vernommen, dass Rewe da baut und neben Markt auch Bürokapazitäten in der Höhe errichten will.
Stadtträumer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.18, 23:57   #404
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Kurzinfo vorab: Am Neubau des Leibniz-Instituts für Polymerforschung, Kaitzer Strasse, wird inzwischen weitergebaut.


Neubau Nürnberger Straße 36+38 - update
Das ist der weitere Baukörper zw. Studentenheim und Altbauten. Visus zuletzt #356
Im Gegensatz zur innerstädtischen Wallstrasse baut man hier eine wertige massive Systemfassade aus Werkstein.
Es braucht also kein potemkinsches Pappmaché-Layer über Billigkiste angebracht zu werden, wie bei Wallhalla oder dem CG-Quadrat-Kreml.

^ Unklar, ob es zunächst nur Muster ist oder bereits erstes Einbauteil der Fassade.



Blick vom Potthoff-Bau der TUD-Fakultät für Verkehrswissenschaften aufs baldige Studentenheim, welches seitlich schlichter wird als obige Nü36+38 (Ausnahme: Hochhaus am Eck).
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.18, 00:04   #405
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Baugebundene Kunst / Kunst am Bau - an der TUD

Im Zuge der diesjährigen offenen Ausstellung "Aufbruch und Neuanfang" wurde auch mir etwas deutlicher, wie an der Uni schon immer etwas Kunst zur Wissenschaftsarbeit gehörte. Besonders die 1950er Jahre taten und tun sich signifikant hervor, ging es doch damals um den Campus-Neuaufbau zur vorbildlichen Ingenieurshochschule. Es war eine Zeit des Aufbruchs, aber auch der politischen Umwälzung. Zahlreiche einst namhafte Künstler hinterliessen Werke verschiedener Art im Campus bzw an/in Bauten, so u.a. Curt Querner, Bernhard Kretzschmar, Ernst Hassebrauk, Hermann Glöckner, Alfred Hesse oder Karl-Heinz Adler. Viele der Werke muten gestalterisch sehr hochwertig an, was angesichts damaliger Nachkriegsbedingungen äusserst beeindruckend ist.

Der gesamte Kunstbesitz und die (fortführende) Sammlertätigkeit bezüglich der wissenschaftlich-künstlerischen Sammlungen der TUD sind innerhalb der Kustodie zusammengefasst - zu welcher auch die Bautenkunst, die Werke im öffentl. Raum sowie mehr als 40 technisch-naturwissenschaftliche Sammlungen in diversen Gebäuden zählen.
Im Folgenden möchte ich ein paar zusammenfotografierte schöne Beispiele zeigen und entnehme die Infos zu den Objekten der Broschüre anlässlich der o.g. Ausstellung.


Mensch und Woge - Bändigung und Verwendung des Wassers
Karl Lüdecke, 1959, Sandstein, am Treffz-Bau Zellescher Weg




Kraniche
Werner Scheffel, 1956/58, Bronze, vor dem Andreas-Schubert-Bau Zell. Weg



Technische Motive
Max Lachnit, 1956, Reliefs, Sandstein, Merkel-Bau Helmholtzstraße 14



"Sitzendes Mädchen", 1957, Viktoria Krüger, Porphyr, am Barkhausen-Bau (Hof Südost) hatten wir hier kürzlich.



Ebenso hatten wir vor Längerem folgendes, aber nun mit Info aus der Broschüre:
Flügelradbrunnen am Potthoff-Bau, Hettnerstrasse 1
Max Lachnit, 1957, Sandstein
Detailerklärung: Das Flügelrad als Symbol der Eisenbahn und des Schienenverkehrs verweist auf die Verkehrshochschule. Die 3 Adler auf einer Art Rad symbolisieren die Fortbewegung, bezugnehmend auf Hermes den Götterboten. ... (Bild aus #446 Str.bau.)



Die Widerstandskämpfer, 1958, Arnd Wittig, Bronze, (Vorbild war A. Rodins Bürger von Calais)
Gedenkstätte Münchner Platz - Schumann-Bau, Ehren- bzw Hinrichtungshof



Hierzu gibt es Weiteres - teils aus anderen Zeiten.
Zunächst das Zugangs-Mahnmal am Druchgang in den Hof von Hülsse- und Schumann-Bau.
Die Mahn- und Gedenkstätte wurde 1962 eingeweiht.


Dort ein Blick auf die monumentale Bautenumgebung.


Zwei Wende- bzw Nachwende-Denkmäler stehen seither in diesem und dem nächsten Hof (je mit Infoschildbild):
1. Georg Schumann Büste, 11.Okt.1989, Arnd Wittig



2. Namenlos - ohne Gesicht, 7.11.1995, Wieland Förster
für die nach 1945 zu Unrecht Verfolgten.




Gustav Zeuner ist hingegen wohl ein älteres Werk, am Zeuner-Bau, George-Bähr-Strasse (daher keine Info aus der Broschüre)



Kommen wir wieder zur frühen DDR-Kunst zurück:
Erziehung des Menschen zum Staatsbewußtsein - W. Pieck spricht zu Studenten, 1954, Alfred Hesse, POT-Hörsaalanbau am Potthof-Bau, Leimfarbe auf Putz

1. DDR-Staatspräsident Pieck war tatsächlich mal zu Gast, daher ergab sich das Motiv.



Jüngling mit Fisch, 1953, Bronze, August Schreitmüller, h=1,5m, Barkhausen-Bau Helmholtzstr.18
antiker Skulptur nachempfunden, Sandsteinsäule mit Brunnenschale.
Die Freiraumgestaltung des Vorplatzes wurde vom damaligen Landi-archi-Prof. Werner Bauch umgesetzt und kürzlich saniert.



Dort ggü im Hof der Alten Mensa sodann ein:
Hockender Bär, 1955, Viktoria Krüger, Porphyr, ursprünglich für den Rektoratsgarten konzipiert.
V. Krüger hat auch einen "Sitzenden Bär" auf der Mathildenstrasse erschaffen (1964).



Ornamentale Säulen, Alte Mensa, 1956, Kurt Schütze

Ähnliche Säulen mit "Spektralanalyse" gibts zudem von Hermann Glöckner im Recknagel-Bau (Haeckelstr.3).


Vier Elemente, 1954, Sandsteinreliefs, Werner Hempel, Studentenwerk Fritz-Löffler-Strasse 16
Das Gebäude (mit Ladenzeile ums Eck) wurde vom Archi-Prof. Wolfgang Rauda 1953-55 projektiert - eines der ersten Wohnheime nach dem Krieg. Sujet des bildnerischen Schmucks war "Student im öffentl. Leben". Dies wurde von 8 Künstlern in Halbreliefs umgesetzt.


Dort im Eingangsfoyer findet man ein Semperrelief, was wohl den Archi-Streit damals zeigen soll. (keine Erwähnung in Broschüre)



Entfernen wir uns nun noch weiter vom Kerncampus, und schauen zu anderen Orten der Uni/TH:
Figurengruppe am Studi-Wohnheim an der St.Petersburger Strasse
leider noch keine Info hierzu



Flugwille der Menschheit, 1956/57, Sandstein, Max Lachnit, Studi-Wohnheim Güntzstrasse 28
Dort war mal die Fakultät für Luftfahrtwesen an der Marschnerstrasse.

^ auch am Gebäude dahinter sind Reliefs und Bleiglasfenster aus 1956-58 zu finden.


Nun kommen wir zum Vergleich zur Kunst der aktuellen Neuzeit.
1. Blubbs an den Bau-Ing.- und neuen Wasserbauhallen zw. Schumann- und Helmholtzstrasse.


2. Kunst am Bau Dank 'zweitem Rettungsweg' - hier Zell. Weg, Willers-Bau

Am Willers-Bau findet man auch einige tolle 50er-Kunstwerke, zB die Astronomische Kunstuhr außen dran.

3. Die Alpen, 2018, Baggerfahrer-Klaus, am Energiezentrum hinter Stura-Bude.
Ok, ein kleiner Scherz zum Schluß darf doch sein...
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum