Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main > Stadtregion Frankfurt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.16, 10:44   #31
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 381
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Neue Mitte Dreieich-Sprendlingen

Die letzen Beiträge dazu waren #17, 18, 24, 25.

Nun gibt es Neues. Die Offenbachpost berichtet, dass der Bauherr Abbruchanträge gestellt habe. Im Frühjahr 2017 solle es nun los gehen. Die zur Hauptstraße hin geplante Bebauung wurde tatsächlich in soweit überarbeitet, dass sie sich etwas besser in die Straßenflucht integriert. Durch eine stufenförmige Zurücksetzung der oberen Stockwerke wird die vorher zu befürchtende dominante Wirkung im Stadtbild etwas abgemildert. Leider sollen nachwievor dafür die nicht geschützten und leider im Laufe der Zeit auch sehr veränderten Fachwerkhäuser weichen. Ich hätte eine Integration der Häuser in das Projekt als zielführender Erachtet, da man doch eine Aufwertung der Innenstadt erreichen will...

Vielleicht nochmal einige Daten aus dem Artikel:
  • Lebensmittelvollversorger mit 1 500 Quadratmetern Verkaufsfläche
  • fünf Häuser mit 60 Wohnungen, Flächen für Gastronomie und Einzelhandel
  • 27 Millionen Euro Investitionsvolumen
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.18, 15:46   #32
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 381
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Neue Mitte Dreieich-Sprendlingen

Jetzt wird´s konkret: Die Offenbach Post berichtet, dass nun grünes Licht für den Baustart gegeben wurde. Nachdem es zwischenzeitlich recht ruhig war um das Projekt, soll im Herbst der Abriss des Bestands beginnen. Die Fertigstellung ist für den Jahreswechsel 2020/21 geplant.
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.18, 17:54   #33
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 381
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
MHK Gruppe in Dreieich

Der Neubau der Firmenzentrale (Siehe #27 und #29) ist mittlerweile vollendet. Noch einzelne Arbeiten im Außenbereicht werden momentan ausgeführt. Die festliche Einweihung ist auch am 27.08.18 erfolgt, wie die Offenbach-Post berichtet. Neben Bürgermeister Zimmer waren sogar MP Bouffier, sowie FDP-Chef Lindner anwesend.

Aus meiner Sicht ist wirklich ein eindrucksvolles Entreé für die Stadt entstanden. Ich habe zwar immer die Assoziation "am Rastplatz vergessener Sattelauflieger", aber es ist für ein durchschnittliches Gewerbegebiet im Speckgürtel doch sehr herausragende Architektur.
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.18, 11:30   #34
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 381
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Villa Schott und das Happy End?

Ich hatte ja schon mehrfach ein paar veröffentlichte Infos gepostet: #19 und #28.

Nun ist wieder etwas Bewegung in die Sache gekommen. Laut Offenbach Post gibt es nun eine Genehmigung für die Bebauung des Grundstücks bei gleichzeitiger Sanierung der Villa. Zur Erinnerung: die Villa Schott in Dreieich-Sprendlingen ist eine denkmalgeschützte, repräsentative Fabrikanten-Villa aus etwa dem Jahr 1880. Seit sich in den 1960er-Jahren eine Erbengemeinschaft nicht einigen konnte, verfällt das Haus.

Nun gibt es endlich konkrete Nachrichten. Der Projektentwickler FBW darf auf dem 3000 qm großen Grundstück 3 weitere Häuser errichten, die 14 Eigentumswohnungen und eine Tiefgarage enthalten.

Die Projektseite gibt leider momentan nichts her, aber ich füge den Link mal ein in der Hoffnung, dass sich das bald ändert.
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:10 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum