Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.15, 17:36   #76
tyset
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.07.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 473
tyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblick
Bahnsteiglänge

^ Danke für die Bilder.
Die Haltestelle sieht auf den letzten Bildern so kurz aus. Ist das wieder nur ein 40m-Bahnsteig? Hätte man nicht wenigstens die Stützwände für einen 80m-Bahnsteig auslegen können? Der Aufwand einer (theoretischen) Erweiterung ist so, wie es jetzt ist, ja riesig.
tyset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.15, 17:38   #77
stuttgarch
Mitglied

 
Registriert seit: 05.06.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 115
stuttgarch ist jedem bekannt und beliebtstuttgarch ist jedem bekannt und beliebtstuttgarch ist jedem bekannt und beliebtstuttgarch ist jedem bekannt und beliebtstuttgarch ist jedem bekannt und beliebtstuttgarch ist jedem bekannt und beliebtstuttgarch ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von tyset Beitrag anzeigen
^ Danke für die Bilder.
Die Haltestelle sieht auf den letzten Bildern so kurz aus. Ist das wieder nur ein 40m-Bahnsteig? Hätte man nicht wenigstens die Stützwände für einen 80m-Bahnsteig auslegen können? Der Aufwand einer (theoretischen) Erweiterung ist so, wie es jetzt ist, ja riesig.
Da täuscht Dich wohl die Perspektive, auf der U12 sollen m.W. von Beginn an 80-Meter-Züge fahren.
stuttgarch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.15, 17:51   #78
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 54
Beiträge: 464
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Silesia Beitrag anzeigen
^
Fellbach könnte jedoch durch seine Nordsüd-Ausdehnung mit nur einer Linie sein gesamtes Stadtgebiet sehr gut erschließen (fast schon fein), und sogar noch Rommelshausen (hat bereits S-Bahn) und v.a. Stetten an die Schiene anbinden, quasi annektieren!
So um die Jahrtausendwende gab es übrigens mal relativ konkrete Pläne für einen Stadtbahnanschluss von Kernen in Form einer Verlängerung der U1 von Fellbach aus. In Fellbach sollte die Bahn an der Lutherkirche im Tunnel verschwinden geradeaus Fellbach und den dortigen Friedhof unterqueren um dann oberirdisch übers Feld nach Rommelshausen zu fahren. Rommelshausen sollte eingleisig oberirdisch durchfahren werden. Die Trasse sollte dann entlang der Straße nach Stetten verlaufen und dort in Höhe der Diakonie enden. Dies ist aber völlig gestorben und es wird dafür auch nichts mehr freigehalten.

Deine Idee mit einer Straßenbahn Fellbach schwirrt mir auch immer wieder im Kopf herum. Ich könnte mir auch eine Strecke von Untertürkheim ausgehend vorstellen über Luginsland nach Fellbach unter weiter bis Oeffingen. Quasi Umstellung der Buslinie 60 auf Straßenbahnbetrieb. Der Charakter von Fellbach als Bandstadt wäre dafür ja prädestiniert. Einen Abzweig nach Kernen würde dabei sehr begrüßen.

So sehr ich die Stuttgarter Stadtbahn schätze, für solche Erweiterungen ist sie nicht geeignet. Es müsste sich dann schon um eine stadtverträgliche Niederflurbahn handeln.
ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.15, 20:43   #79
tyset
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.07.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 473
tyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblicktyset ist ein wunderbarer Anblick
@stuttgarch, danke - das ist gut zu hören und beruhigt. Ja, die Perspektive...

Bzgl. der Stadtbahn nach Schmiden oder Oeffingen: von Neugereut aus könnte man relativ "einfach" in die Freibergstraße zwischen den beiden Ortsteilen kommen. Die ist recht breit und hat Platz. Eine Endhaltestelle an der Kreuzung Freibergstr./Hornbergstr. scheint möglich. Von den Platzverhältnissen her könnte ich mir dann am ehesten (wenn überhaupt) eine Verlägerung via Hauptstr. nach Oeffingen vorstellen. Aber schon mit einer Haltstelle an der Kreuzung Freibergstr./Hornbergstr. könnte man viele Leute erreichen.
tyset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.16, 12:17   #80
MarcoSTR
Mitglied

 
Registriert seit: 03.08.2014
Ort: Filderstadt
Beiträge: 145
MarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiell
Ich habe mit dem Herr Christiani auch kurz über die Verlängerung zur Markomannenstraße gesprochen, diese solle im Jahr 2018 in Angriff genommen werden. Bauzeit unter einem Jahr.
MarcoSTR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.16, 12:47   #81
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.908
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
^Vielleicht kannst du das ein wenig genauer formulieren. Der Begriff "Markomannenstraße" sagt mir adhoc nichts.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.16, 12:57   #82
Pretender
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 264
Pretender ist ein hoch geschätzer MenschPretender ist ein hoch geschätzer MenschPretender ist ein hoch geschätzer MenschPretender ist ein hoch geschätzer Mensch
Hierbei handelt es sich um den zweiten Teilabschnitt der Gesamtbaumaßnahme U5 Leinfelden-Echterdingen.

Der erste Teilabschnitt war die Verlegung der Strecke zu den S-Bahn-Gleisen hin sowie der Neubau der Endhaltestelle Leinfelden Bahnhof.

In einem zweiten Abschnitt soll nun die U5 bis zur Markomannenstraße verlängert werden (ca. 500m Strecke)
Pretender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.16, 12:59   #83
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.908
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Dankeschön
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.16, 12:57   #84
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 39
Beiträge: 1.838
Ohlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein Lichtblick
Es kommt Bewegung in die Diskussion um den Stadtbahnausbau bedingt durch Kapazitätsprobleme und Feinstaub etc.

Ausbauideen der SSB:

- Verstärkerzüge
- längere Traktionen
- neue Linien (U19 Neugereut(Fellbach)-Mercedes-Benz-Welt)
- neue Zacke-Wagen
- weiterer Betriebshof

Zukunftsmusik:

- Stadtbahntunnel Charlottenplatz-Bopser
- Linie U5b (Killesberg-Plieningen)

Quelle: http://www.stuttgarter-zeitung.de
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.16, 13:38   #85
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.898
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Huch, zwei Linien zum Killesberg?
Ist zwar kostentechnisch nicht mit Neubau zu vergleichen, aber dann sollte man doch lieber mal Stadtbahnstrecken für Plieningen, Birkach und ggf. Asemwald, wahlweise Riedenberg samt Ringschluß bei Flughafen oder Sillenbuch angehen.

- Stadtbahntunnel Charlottenplatz-Bopser

Technische Frage: Wie schnell ließe sich sowas bestenfalls bauen, wenn alle Kraft daran gesetzt würde? Also nicht umverlegen, gemächlich und abschnittsweise, sondern rund um die Uhr samt WE gleichzeitig 500 Bauarbeiten und 50 Bagger. Statt 2-3 Jahren vielleicht 6 Wochen einschließlich Trocknen und Technik?

Zum Vergleich:
Zitat:
Der erste Spatenstich zur heutigen A 8 erfolgte am 21. März 1934 auf der Strecke München–Salzburg in Unterhaching ... Gleichzeitig erfolgte an 22 anderen Stellen im Deutschen Reich der erste Spatenstich für Autobahnen. ... Der Autobahnabschnitt Karlsruhe–Salzburg wurde während der Zeit des Nationalsozialismus fertiggestellt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bundes...n_8#Geschichte

Wobei heute noch besseres Baugerät zur Verfügunng stehen dürfte und in der Charlottenstraße kaum Eidechsen umzusetzen sein sollten.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.16, 14:26   #86
MarcoSTR
Mitglied

 
Registriert seit: 03.08.2014
Ort: Filderstadt
Beiträge: 145
MarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiellMarcoSTR ist essentiell
Die SSB scheint die Verlängerung der U5 selber zu wollen, auch wenn es ohne Geld von L.E nicht gehen wird. Eine U5B würde den Möhringer Bhf umgehen, ein Kopf machen dort würde zuviel Zeit kosten, ob dann der heutige 10min Takt der U3 beibehalten werden könnte?
MarcoSTR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.16, 14:39   #87
Pretender
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 264
Pretender ist ein hoch geschätzer MenschPretender ist ein hoch geschätzer MenschPretender ist ein hoch geschätzer MenschPretender ist ein hoch geschätzer Mensch
@Max BGF

Du weißt, dass auf diesem Abschnitt neben 5 Stadtbahnlinien auch eine der wichtigsten Einfallstraßen der Stadt (B27) liegt? Mal abgesehen von den ganzen Leitungen im Boden und dem begrenzten Platz aufgrund der dichten Bebauung. Was soll da so eine Aussage bringen, wie schnell man sowas maximal bauen könnte?

Man muss ja auch irgendwie den Verkehr in der Stadt abwickeln können und das geht nun einmal nicht mit einer Hauruckaktion. Es hat schon einen Grund dass Herr Arnold diese Maßnahme als mögliche aber ferne Ausbauoption genannt hat. Man hat auf dem Talquersystem ohnehin noch viele Möglichkeiten mehr Kapazität auf die Schiene zu bringen mit relativ überschaubaren Mitteln:
  • Die U12 wird ab Ende 2017 in 80m-Traktion verkehren.
  • Der 20min-Takt der U5 ermöglicht eine zweite zusätzliche 20min-Takt-Linie zwischen Degerloch und Killesberg, die auch als 80m-Zug gefahren werden könnte.
  • 80m Ausbau der U5
  • ...

Dass der Abschnitt Charlottenplatz - Bopser irgendwann mal angegangen wird, mag ich ja gar nicht in Abrede stellen. Aber da werden sicher noch einige einige Jahre ins Land gehen.
Pretender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.16, 19:38   #88
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.898
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
@Pretender, genau deshalb frage ich ja. Angenommen das ginge in einem Kraftakt innerhalb zwei oder vier Wochen, dann müßte man nichts verlegen, sondern "nur" die Stadtbahntrasse für diesen Zeitraum sperren, weil aufbuddeln. Sicher ist dieser Abschnitt mit mehreren Talquerlinien sehr wichtig, doch wenn gestreikt wird oder gar etwas wie in Brüssel passiert, dann steht mal eben das ganze Netz bis hin zum städtischen Leben mehrere Tage - und die Erde dreht sich trotzdem weiter. Zudem ist von anderen Fällen monatelanger SEV bekannt.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.16, 21:48   #89
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 31
Beiträge: 1.189
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
Der Tunnel in der Hohenheimer ist beim 120m Ausbau noch das kleinste Problem:
Man beachte einmal Haltestellen wie Pragsattel oder die neuen Halstestellen im Fasanenhof: Die sind kaum auf 120m auszubauen.

Den Hohenheimer Straße-Tunnel könnte man theoretisch per Queranschlag Höhe Alexanderstraße Bergmännisch angehen (hat man auch in KA gemacht) und per NÖT vortreiben.
Dann müssten nur noch die Rampen umgelegt werden. Und das geht, wie ich schon mal erwähnt hatte, nachweißlich in 3,5 Stunden

Problematisch sind dann noch die Haltestellen, hier müsste man massivst mit Stützgerüsten arbeiten.
__________________
Bilder: fehlplaner; kein (C)
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.16, 23:01   #90
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.898
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Sind 120m-Züge angedacht? Oder geht es um 80 + 40 an Haltestellen?
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:21 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum