Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.07, 11:07   #61
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.810
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@stutengarten
Ich vermute, es wird eine Hybrid-Variante kommen - abgespecktes Einkaufszentrum um die 40.000qm Handelsfläche, und mehr Wohnungen.

Ein Einkaufszentrum oder eine Einkaufspassage im "mittleren Preissegment" auf der Unteren Königstr. würde vermutlich nix anderes heißen als Drogerie Müller und das x-te Schuhgeschäft, womöglich mit Dönerbuden-Anschluss.
Ein "KaDeWe" hingegen würde mir dort gefallen, aber um ausreichend großzügige Handelsflächen hin zu bekommen, müsste man in die Höhe gehen. Denn das Grundstück ist nicht ganz so groß, wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Das ruft wieder Oberhöhenmeister Hahn auf den Plan, der davon nicht begeistert sein wird.

Daher: Einkaufszentrum auf A1 ist viel versprechender und städtebaulich sinnvoller, insbesondere auch im Hinblick auf die künftige Entwicklung des neuen Quartiers.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.07, 23:04   #62
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 31
Beiträge: 1.180
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
@ stutengarten:

Bei der Bebauung des A1-Geländes befürchte ich aber, ohne die Errichtung eines größeren Einkaufstempels - sei es ein Großprojekt oder eine anderweitige starke Ansammlung von Einzelhandel und Gastronomie - wird ein relativ totes Viertel entstehen.

Diese Bedenken haben die S21-Gegner wiederholt geäusert.
Aber auch wenn die GV kommen sollte werden sich warscheinlich kaum Leute in den Bereich zwischen Zentrum und Bibiothek/GV verirren.

@ Wagahai:

in Einkaufszentrum oder eine Einkaufspassage im "mittleren Preissegment" auf der Unteren Königstr. würde vermutlich nix anderes heißen als Drogerie Müller und das x-te Schuhgeschäft, womöglich mit Dönerbuden-Anschluss.

Kann man bei der GV mehr erwarten?
Wenn's richtig Lustig kommt wird die GV ein Billig-Laden-Basar mit real,- als Ankermieter. Schließlich wachsen die Handelsflächen in der City konstant und so wird die Nachfrage nach Handelsflächen irgendwann gedeckt sein. Was dann in die Überschüssigen Handelsflächen einzieht (vor allem in die die abseits der Hauptnachfrage liegen) kann man in vielen Städten sehen. So z.B. in Ludwigshafen wo sich in wenigen Kilometern Entfernung eine der 10 wichtigsten Deutschen Einkaufsstraßen (gemessen in der Passantenfrequenz) befindet. Eine ähnliche Situation wie in S.
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.07, 09:52   #63
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.810
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@fehlplaner
Aber auch wenn die GV kommen sollte werden sich warscheinlich kaum Leute in den Bereich zwischen Zentrum und Bibiothek/GV verirren.
Da wage ich eine ganz andere Prognose, denn schon allein die Beschäftigten auf A1, aber auch später mit Bebauung der restlichen Flächen, das RosensteinViertel werden mit hoher Wahrscheinlichkeit das Angebot vor der Nase nutzen, B21-Besucher sowie Regionalkunden noch gar nicht einberechnet. Bislang funktionieren Schwabengalerie und Cannstatter Carre hervor ragend, und das stimmt zuversichtlich.

Kann man bei der GV mehr erwarten?
Ja, kann man. Die Königstr. platzt aus allen Nähten, das wissen auch die Interessenten mfi und ECE. Man kann auch nicht Ludwigshafen oder Mannheim mit Stuttgart und Region vergleichen, denn Stuttgart spielt in einer anderen Liga, die Bevölkerung in der Region allein 2 x so groß, nicht unerheblich höhere Kaufkraft. Passantenfrequenz allein trifft keine veritable Aussage über die Güte eines Handelsstandorts.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.07, 10:29   #64
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.898
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Oder um beim Vergleich zu bleiben: Trotz neuer größerer Stadtteilmärkte in Cannstatt, Feuerbach und Vaihingen herrscht rege Nachfrage im Zentrum: KöPa, KroPri, Kö 5, DaVinci, Kö 1-3?
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.07, 18:17   #65
JohannesRE
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: RE und auch mal S
Beiträge: 62
JohannesRE ist im DAF berühmtJohannesRE ist im DAF berühmt
Ja, Stuttgart kann noch zwei oder mehr Einkaufszentren vertragen. Am Anfang der Königstraße kommt dann wohl eins mit Mega Karstadt und hinter dem Bahnhof eins mit Mega Real oder Toom, welche noch nicht in Stuttgart vertreten sind. Wenn Breuninger dann noch das Da Vinci baut und in Feuerbach das Aino Andresen Einkaufszentrum und das XXL LUTZ Möbelhaus noch entstehen sollen, dann wird die Stadt eine richtige BoomTown! Warten wir es ab, was kommt.
JohannesRE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.07, 21:45   #66
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 31
Beiträge: 1.180
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
@ Wagahai:
Da wage ich eine ganz andere Prognose, denn schon allein die Beschäftigten auf A1, aber auch später mit Bebauung der restlichen Flächen, das RosensteinViertel werden mit hoher Wahrscheinlichkeit das Angebot vor der Nase nutzen,

Davon gehen aber nur die A-Gebiet-Beschäftigten in den zwischenraum zwischen B21/GV und Zentrum. Rosensteinviertel-Bewohner kommen vom Norden und gehen in den Norden. Wenn sie in die City wollen gibt es ja S-Bahn und Stadtbahn. Das A-Gabiet hat dadurch eben nur an GV/B21 nähe was von aber nicht der zwischenraum.

Regionalkunden

Was meinst du damit?

Bislang funktionieren Schwabengalerie und Cannstatter Carre hervor ragend, und das stimmt zuversichtlich.

Ein Stadtteilzentrum ist ja auch ein bisschen was anderes als eine Innenstadterweiterung (was die GV ja sein will) die gar nicht direckt an der Innenstadt ist.

Die Königstr. platzt aus allen Nähten, das wissen auch die Interessenten mfi und ECE.

...gleichzeitig schickt sich aber die Innenstadt der Gv die Märkte vor der Nase wegzuschnappen. Genug Projekte dazu gibt's ja (siehe auch den Beitrag von max BGF).

Man kann auch nicht Ludwigshafen oder Mannheim mit Stuttgart und Region vergleichen, denn Stuttgart spielt in einer anderen Liga, die Bevölkerung in der Region allein 2 x so groß, nicht unerheblich höhere Kaufkraft.

Stuttgart:
EW: 594 970

Region:
EW: 2 663 660
Kaufkraft/EW: 15 762

MA+LU
EW: 471 474

Region:
EW: 2 400 000
Kaufkraft/EW: 14 105 (BaWü-Teil)

So groß ist der Unterschied also nicht.
Die Daten habe ich von:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stuttgart (EW Stuttgart)
http://www.region-stuttgart.org/vrs/main.jsp?navid=104 (EW Region)
http://www.statistik-bw.de/SRDB/home...5&U=02&T=&E=RV (Kaufkraft)
http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwigshafen (EW LU)
http://de.wikipedia.org/wiki/Mannheim (EW MA)
http://www.metropolregion-rhein-neck...78.0.html?&L=D (EW RheinNeckar)
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.07, 09:28   #67
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.810
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@fehlplaner
Rhein-Neckar hat meines Wissens um die 1,5 Mio. Ew. EDIT: 1,6 Mio. Ew.
Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Agglomeration#Deutschland
Der IHK-Bezirk Rhein-Neckar offenbar nur 1,1 Mio. Ew.
Quelle: IHK Rhein-Neckar http://www.rhein-neckar.ihk24.de/pro...oelk/index.jsp

Würde man die Metropolregion bei Stuttgart zum Maßstab nehmen, kämen wir dort auf schon fast unglaubliche 4,7 Mio. Ew.
Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Metropolregion_Stuttgart

Ein Kaufkraftunterschied im Schnitt (!) von mehr als 1.500 EURO würde ich statistisch schon als sehr erheblich werten. Man merkt auch schnell, wenn man durch LU oder MA läuft, dass hier deutlich weniger Geld vorhanden ist als in Stuttgart, das jedenfalls ist mein Eindruck. Insbesondere LU scheint fast ausschließlich aus mittel- bis niedrigstpreisigem Angebot zu bestehen.

Davon gehen aber nur die A-Gebiet-Beschäftigten in den zwischenraum zwischen B21/GV und Zentrum.
Warum das? Ich z.B. gehe recht oft in die Schwaben-Galerie oder ins Breuninger Land. Warum sollte Entsprechendes ausgerechnet auf A1 nicht gelten?

Rosensteinviertel-Bewohner kommen vom Norden und gehen in den Norden.
Was gäbe es im "Norden" an Einkaufsmöglichkeiten, was attraktiver wäre als die Ex-Galeria Ventuno?

Wenn sie in die City wollen gibt es ja S-Bahn und Stadtbahn. Das A-Gabiet hat dadurch eben nur an GV/B21 nähe was von aber nicht der zwischenraum.
Verstehe ich nicht, was Du mit "Zwischenraum" meinst.
Die Rechnung ist glaube ich ganz einfach: Die Ex-Galeria Ventuno würde inmitten eines neuen Viertels gebaut mit einer erheblichen Zahl an Beschäftigten und künftigen Bewohnern in unmittelbarer Nähe (Das geht natürlich nur mit S21). Hier der erste zu sein, hat große strategische Bedeutung, insbesondere langfristig. Gewiefte Kaufhauschefs wie etwa Van Agtmael haben das ebenfalls erkannt. Seine Antwort hierauf: "Da Vinci". Wäre es alles so, wie Du progostizierst, müssten sich Mitbewerber/IHK/Stadt ja eigentlich überhaupt keine Sorgen machen.

...gleichzeitig schickt sich aber die Innenstadt der Gv die Märkte vor der Nase wegzuschnappen.
Das nennt man Wettbewerb. Und so soll es auch sein.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.07, 11:24   #68
damator
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Bietigheim-Bissingen
Beiträge: 250
damator ist ein geschätzer Menschdamator ist ein geschätzer Menschdamator ist ein geschätzer Menschdamator ist ein geschätzer Mensch
wenn man die Kaufkraft miteinander vergleicht, muss man auch sehen, dass das Einzugsgebiet von Stuttgart einfach größer als z.B. von Mannheim ist. So kenne ich Leute, die eher schon zwischen Pforzheim und Karlsruhe wohnen und trotzdem in Stuttgart einkaufen. Auch werden die Heilbronner für Großeinkäufe, was Kleidung etc. angeht am ehesten nach Stuttgart fahren. In Mannheim ist das Einzugsgebiet wohl deutlich kleiner, da schon bald die Einzugsgebiete von Karlsruhe und auch Darmstadt beginnen. Außerdem ist die Region Stuttgart im 25km Radius deutlich dichter besiedelt, als beispielsweise Mannheim, was auch dazu führt, dass mehr Leute mal Kurz nach STG fahren...
damator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.07, 12:41   #69
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.810
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Hinzu kommt die Arbeitslosenquote: Region Stuttgart 4,7 % im September.
http://www.stuttgart.de/sde/menu/fra.../gen/55813.htm

(Leider im Moment nur) Mannheim: 10,9 %, höchster Wert in BW nach Pforzheim.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.07, 21:53   #70
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 31
Beiträge: 1.180
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
@ Wagahai:

das jedenfalls ist mein Eindruck. Insbesondere LU scheint fast ausschließlich aus mittel- bis niedrigstpreisigem Angebot zu bestehen.

Klares Zeichen von zu viel Verkaufsfläche. Und um die Sache im griff zu bekommen baut man halt offenbar noch ein EKZ im Zollhafen.

Warum das? Ich z.B. gehe recht oft in die Schwaben-Galerie oder ins Breuninger Land. Warum sollte Entsprechendes ausgerechnet auf A1 nicht gelten?

Weil es zwischen GV und Rest-Zentrum warscheinlich kaum was attrraktives geben wird?

Was gäbe es im "Norden" an Einkaufsmöglichkeiten, was attraktiver wäre als die Ex-Galeria Ventuno?

Sie gehen zur GV, und nicht weiter durch das A-Gebiet.

Verstehe ich nicht, was Du mit "Zwischenraum" meinst.

Den bereich zwischen Straßburger Platz und Londoner Straße

Die Rechnung ist glaube ich ganz einfach: Die Ex-Galeria Ventuno würde inmitten eines neuen Viertels gebaut mit einer erheblichen Zahl an Beschäftigten und künftigen Bewohnern in unmittelbarer Nähe (Das geht natürlich nur mit S21).

Wohl eher an den Rand und die meisten EW über 1km entfernt.

Wäre es alles so, wie Du progostizierst, müssten sich Mitbewerber/IHK/Stadt ja eigentlich überhaupt keine Sorgen machen.

Sehe ich auch so. Ob man in ein paar Jahren (wenn sich villeicht noch mehr solcher Projekte auftun) dann noch ein vernünftiges EKZ rauskommt.

Das nennt man Wettbewerb. Und so soll es auch sein.

Meine Meinung.
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.07, 22:01   #71
LeFay
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Frankenthal
Beiträge: 566
LeFay wird schon bald berühmt werdenLeFay wird schon bald berühmt werden
@fehlplaner: Es liegt nicht an zuviel Flächen. Ludwigshafen ist eine häßliche Stadt, weswegen dort niemand einkaufen will. Wenn man die Wahl zwischen Bottrop-Innenstadt und Freiburg-Innenstadt zum Flanieren hat, nimmt man Freiburg. Monokausalität ist "out".

Außerdem konkurrieren MA und LU um die Kaufkraft aus dem Umland, zusammen mit dem Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim. LU hat viel zu wenig Kunden für seine Größe, die versucht man zurückzubekommen.

In Stuttgart ist es eine Stadt, da ist das dann Stadtteilsfrage, bzw. muß man schauen, wie die Gewerbegebiete zur Zeit ausgewiesen sind...
__________________
Man kann mit einer Wohnung genau so töten wie mit einem Gewehr.

Heinrich Zille
LeFay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.07, 23:36   #72
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 31
Beiträge: 1.180
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
^
Ludwigshafen ist eine häßliche Stadt, weswegen dort niemand einkaufen will.

Berliner Platz ist vor ein paar Jahren erst neu Saniert worden, und ein "tolles" EKZ gebaut worden wo mehrere Flächen leer stehen.
Im Rathaus-center hingegen gibt es allerdings recht gute Geschäfte. In der Rest-Innenstadt (wo die Mieten im Keller sein müssen) nur billig-Ramsch. Ohne zu viel Flächen gäb's den Schund auch nicht.

Wenn man die Wahl zwischen Bottrop-Innenstadt und Freiburg-Innenstadt zum Flanieren hat, nimmt man Freiburg. Monokausalität ist "out".

Wer geht aus RheinNeckar in Freiburg einkaufen?

Außerdem konkurrieren MA und LU um die Kaufkraft aus dem Umland, zusammen mit dem Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim.

Toll, und S mit 2 Breunigerländern. Und noch einigen anderen EKZ in Vororten.
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.07, 09:25   #73
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.810
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@fehlplaner
Ich vermisse einen Kommentar zum Thema Größen Region Stuttgart und Rhein-Neckar und deren Vergleichbarkeit.

Klares Zeichen von zu viel Verkaufsfläche.
fehlplaner, die Welt ist meistens schon ein bisschen komplizierter.
Manche Einkaufszentren sind schlecht besucht, weil sie schlecht angebunden sind, Parkplätze fehlen, Läden/Gastronmie/Service/Architektur/Aufenthaltsqualität nicht attraktiv sind, Kaufkraftmangel, Image, und und und. Es gibt zumeist mehrere Ursachen.

Weil es zwischen GV und Rest-Zentrum warscheinlich kaum was attrraktives geben wird?
Wieso das? Wenn ich es in Erinnerung habe, wird die Athener Straße so etwas wie eine abgeschwächte Verlängerung der Königstr., heißt mit Einzelhandel. Wird meine ich nicht ganz so schlecht, was das Einkaufen betrifft. Ist allerdings noch weit weg, in der Zukunft.

Den bereich zwischen Straßburger Platz und Londoner Straße
Wir reden aber doch über den möglichen Erfolg oder Nichterfolg der Ex-Galeria und nicht über andere ev. Einkaufsstraßen.

Wohl eher an den Rand und die meisten EW über 1km entfernt.
Also ich messe für die künftigen meisten Ew. unter 1km. Und eine Stadtbahnfahrt von geschätzt 1 min. würde ich schon als "unmittelbare Nähe" bezeichnen (Ich weiß, dass die Menschen nicht alle an der Stadtbahn wohnen). Außerdem vermute ich, dass Du künftige Einwohner auf A2 und A3 nicht berücksichtigst.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.07, 10:34   #74
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 31
Beiträge: 1.180
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
^
Manche Einkaufszentren sind schlecht besucht, weil sie schlecht angebunden sind,

Direkt im heimlichen HBF von Ludwigshafen, unter einer 4-Spurigen Hauptverkehrsstraße nach Mannheim mit direkter anbindung zur Autobahn mit Abfahrt weniger Meter entfernt und am zentralen Stadtverkehrsknotenpunkt (Berliner Platz) gelegen ist schlecht angebunden?
Auf jeden Fall um Längen besser als die GV.

Parkplätze fehlen

Kann ich nicht drüber urteilen da ich zur Walzmühle noch nie mit den Auto gefahren bin. Sie scheinen aber vorhanden zu sein, schließlich wirb real mit freien parken

Läden/Gastronmie

darüber sprechen wir ja

Service

Wie in anderen EKZ auch.

Architektur/Aufenthaltsqualität

jedenfalls besser als manch vorstadt EKZ in S (z.B. Marstalcenter)

Wenn ich es in Erinnerung habe, wird die Athener Straße so etwas wie eine abgeschwächte Verlängerung der Königstr., heißt mit Einzelhandel.

Noch mehr Flächen?
Das Einzelhandelsgutacheten von Bräutigam&Krämer das ich hir schon mehrfach erwähnt hatte will ja 1/5 der Flächen der GV aber in Citynähe. So gefälscht kann es gar nicht sein das dann auch noch die Flächen in der Athener Straße noch gebraucht würden. Zudem siht die LBBW-Zentrale (die ja auch an der Athener Str steht) nicht gerade nach Einzelhandel aus. Und auf den Plan der in der S21-Ausstellung hängt sind die Bauten auf der A1-Seite alles Kerngebiet ohne Großflächigen einzelhandel).

Wir reden aber doch über den möglichen Erfolg oder Nichterfolg der Ex-Galeria und nicht über andere ev. Einkaufsstraßen.

Wir reden gerade über diesen Satz:
"Daher: Einkaufszentrum auf A1 ist viel versprechender und städtebaulich sinnvoller, insbesondere auch im Hinblick auf die künftige Entwicklung des neuen Quartiers."

Und eine Stadtbahnfahrt von geschätzt 1 min. würde ich schon als "unmittelbare Nähe" bezeichnen

eher 2-3 min. Und dann ist aber auch die Frage ob man dann nicht lieber 4-6 min fährt um eine noch größere Auswahl zu haben.

Ich weiß, dass die Menschen nicht alle an der Stadtbahn wohnen

Die ganzen B-ler wohnen an der S-Bahn die nicht zur GV fährt. Und die sind großteils 1km oder mehr von der GV entfernt.

Außerdem vermute ich, dass Du künftige Einwohner auf A2 und A3 nicht berücksichtigst.

A3 ist der Straßburger Platz alter Planungen und besteht nur aus einen Gabäude das m.W. eine Art 2. Bahnhofsgebäude werden soll und A2 ist halt ein Mischgebiet. Läden für Nahversorgung sollten dan schon entstehen (da kann man ja die GV mitbenutzen) aber für viele ist die alte City zum Einkaufen auch näher als die GV.
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.07, 11:21   #75
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.810
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@fehlplaner
Ich vermisse immer noch einen Kommentar zum Thema Größen Region Stuttgart und Rhein-Neckar und deren Vergleichbarkeit.

Direkt im heimlichen HBF von Ludwigshafen, unter einer 4-Spurigen Hauptverkehrsstraße nach Mannheim mit direkter anbindung zur Autobahn mit Abfahrt weniger Meter entfernt und am zentralen Stadtverkehrsknotenpunkt (Berliner Platz) gelegen ist schlecht angebunden?
Auf jeden Fall um Längen besser als die GV.

Herrje, ich habe über Standortfaktoren allgemein gesprochen, unschwer zu ersehen und mit ein bisschen Abstraktionsvermögen argumentativ verwertbar.

Und auf den Plan der in der S21-Ausstellung hängt sind die Bauten auf der A1-Seite alles Kerngebiet ohne Großflächigen einzelhandel).
fehlplaner, es wird wohl zwischen "groß"- und "klein"flächigem Einzelhandel unterschieden. Letzteres wird die Quasi-Verlängerung der Königstr. beheimaten, ich denke, dass die Athener, und nicht die Amsterdamer Str. damit gemeint war. Ich meine, die Info habe ich aus dem Turmforum. Auf Galeria Ventuno-Flächen liegt (bzw. lag (?)) der Schwerpunkt natürlich ganz dominierend beim Handel. Bei A2/A3 wird es einen Nutzungsmix geben: Wohnen, Arbeiten, Einkaufen.
Allerdings sind die Planungen für A2 und A3 lange nicht so konkret wie auf A1, und es kann sich in einer Planungszeit von Jahrzehnten noch Einiges ändern, zum Positiven wie zum Negativen.

eher 2-3 min. Und dann ist aber auch die Frage ob man dann nicht lieber 4-6 min fährt um eine noch größere Auswahl zu haben.
Vielleicht, vielleicht auch nicht. Und um 1 oder 2 min. werden wir uns nicht streiten.
Es sind aber viele Szenarien für Kundenverhalten und -ströme denkbar. Dieses lässt sich nicht apodiktisch eingrenzen, jedenfalls meine ich, nicht, wie Du es versuchst. Wenn ja, würdest Du es vermutlich mit Anhieb auf den Chefsessel von Großkaufhausketten schaffen.

Die ganzen B-ler wohnen an der S-Bahn die nicht zur GV fährt. Und die sind großteils 1km oder mehr von der GV entfernt.
Na, wenigstens habe ich erreicht, dass Du Deine Schätzungen leicht revidierst, und das ist in diesen Tagen schon viel

Läden für Nahversorgung sollten dan schon entstehen (da kann man ja die GV mitbenutzen) aber für viele ist die alte City zum Einkaufen auch näher als die GV.
Geografische Nähe ist nicht alles. Außerdem kaufe ich z.B. auf der Unteren Königstr. fast nie etwas, weil mich die Läden in großer Mehrzahl nicht ansprechen, vielleicht geht es Anderen ähnlich. Ab Schlossplatz wird es erst interessanter (Ich bin ja allgemein kein Freund der Königstr.). Bis zum Schlossplatz ist es für A2/A3- Bewohner wohl weiter als zur Ex-Galeria. Man muss aber auch gar nicht die Handelsstandorte strikt getrennt von einander betrachten. Der Kunde ist nicht immer berechenbar, schon gar nicht strikt standorttreu. Meine Prognose ist, dass dieser nach Zeit, Lust und Laune entscheiden wird, wo er einkaufen oder flanieren geht. Auch muss er nicht alles stets per pedes abarbeiten. Was sollte einen Kunden grundsätzlich daran hindern, in der Königstr. Schuhe, in der Ex-Galeria einen Diamant-Bikini zu kaufen, und später auf dem Straßburger Platz ein Eis zu essen? Für mich persönlich jedenfalls wäre das als Szenario drin, ausgenommen Diamant-Bikini.

EDIT:
@damator
Auch werden die Heilbronner für Großeinkäufe, was Kleidung etc. angeht am ehesten nach Stuttgart fahren.

Scheint tatsächlich so zu sein...
http://www.deutsches-architektur-for...6&postcount=11
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum