Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.18, 11:32   #301
bridget
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: FFM
Beiträge: 446
bridget ist einfach richtig nettbridget ist einfach richtig nettbridget ist einfach richtig nettbridget ist einfach richtig nettbridget ist einfach richtig nett
Die Stadt Frankfurt hat sich mit dem Land auf eine gemeinsame Machbarkeitsstudie zur Zukunft des Kulturcampus geeinigt. Die Studie soll vom Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) durchgeführt werden. U.a. sollen das Verhältnis von Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (Projekt des Landes) und dem Zentrum der Künste (Projekt der Stadt) geklärt und Synergieeffekte ausgelotet werden.

Artikel in der Rundschau
bridget ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.18, 12:04   #302
bridget
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: FFM
Beiträge: 446
bridget ist einfach richtig nettbridget ist einfach richtig nettbridget ist einfach richtig nettbridget ist einfach richtig nettbridget ist einfach richtig nett
Gehört wohl am ehesten hier mit rein:

Nachdem ja die Akademie der Arbeit vom Campus Bockenheim an die Eschersheimer Landstraße zieht, stocken die Verhandlungen zwischen der Stadt und dem DGB über die weitere Nutzung der alten AdA in der Mertonstraße Ecke Gräfstraße.
Klar ist: alle Beteiligten wollen, dass das Gebäude für gemeinschaftliches, nicht kommerzielles Wohnen genutzt wird. Das Grundstück gehört der Stadt, das Gebäude dem DGB. Die Stadt soll es dem DGB zum Verkehrswert abkaufen, es soll also kein Bieterverfahren geben, welches den Preis in die Höhe treiben würde. Allerdings haben Stadt und DGB unterschiedliche Einschätzungen, was denn der Verkehrswert des Gebäudes sein soll - die Stadt taxiert ihn auf 2,5 Mio, der DGB auf 3 Mio.

Bericht in der FR
bridget ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.18, 12:19   #303
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.133
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das ist die Kaderschmiede des Deutschen Gewerkschaftsbunds.



Ein Gebäudekomplex ohne jeden Liebreiz, Stein gewordener Sozialismus. Nach dem Willen gewisser Gruppierungen soll dieser nicht abgerissen und (mit angemessener Grundstücksausnutzung) neu bebaut, sondern erhalten bleiben und für "gemeinschaftliche Wohnprojekte" genutzt werden.



Die Empörung der Dame vom "Netzwerk Gemeinschaftliches Wohnen" ist natürlich nur allzu verständlich, wenn die Stadt nicht spurt und der Gewerkschaft den geforderten Kaufpreis bezahlt, auch wenn dieser dem städtischen Gutachten zufolge überhöht ist. Sind doch Millionen an Steuergeld für den exklusiven Wunsch nach "nicht-kommerziellem Wohnen" einer kleinen, aber lautstarken Gruppe bestens angelegt.


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.18, 14:22   #304
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.133
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Planungsauftrag für Jüdische Akademie vergeben

Von den Plänen, auf dem Kulturcampus eine Jüdische Akademie zu errichten, hatte ich in Beitrag #296 berichtet. Zwischenzeitlich wurde ein Verfahren bezüglich der Architektur ausgerichtet. Die zweistufige Mehrfachbeauftragung konnten Turkali Architekten nach eigenen Angaben für sich entscheiden. Das Frankfurter Büro hat in der Folge den Planungsauftrag erhalten. Diese Visualisierung ist der entsprechenden Meldung angefügt:


Bild: Turkali Architekten

Einbezogen in die Jüdische Akademie an der südöstlichen Ecke des Areals wird nach der Mitteilung eine benachbarte Professorenvilla. Es kann sich nur um das leer stehende Doppelhaus Senckenberganlage 9-11 (Bild) handeln, denn die anderen Professorenvillen auf dem Kulturcampus haben alle bereits eine andere Nutzung erhalten. Mit der Planung für die Jüdische Akademie ist dieser Entwurf aus dem Hause AS&P für die Bebauung des Eckgrundstücks Georg-Voigt-Straße und Senckenberganlage (Foto | Plan), der sich gut in das Ensemble eingefügt hätte, leider hinfällig geworden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.18, 15:06   #305
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.508
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
^ Das wird also - als Eingangsbauwerk von der Ludwig-Erhard-Anlage her kommend - die Visitenkarte des zukünftigen Kulturcampus'. Ein ausgeprägt modernes kleines Ausrufeklümpchen statt des ruhigen Baus von AS+P, der sich fast organisch gewachsen in die Umgebung der Professorenvillen eingefügt und sie als Ensemble lesbar gemacht hätte.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.18, 11:46   #306
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 380
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^+^^

Ich will das gar nicht beurteilen oder werten, aber da wird doch sicher auch eine ideologische Komponente hineingespielt haben. Ein angepasstes Gebäude, das sich quasi in der Umgebung "versteckt", wird vermutlich als für eine wichtige Jüdische Institution unpassend empfunden worden sein. Bei solchen Entscheidungen spielt dann mutmaßlich ein städtebaulicher Gesamtzusammenhang leider keine Rolle.
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.18, 13:20   #307
Simmel
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 35
Simmel wird schon bald berühmt werdenSimmel wird schon bald berühmt werden
Jüdische Akademie

Direkt gegenüber steht das Mariott Hochhaus, ein Haus neben der Professoren-Villa wird der Nachfolger des AfE-Turms gebaut. Hinter den Gebäuden steht die alte, vor einigen Jahren renovierte Pharmazie (Bau 60-70er) So zu tun, als sei diese Ecke bisher von Altbaubestand geprägt gewesen, ist Quatsch. Eine Ensemble-Wirkung gibt es aus Blickrichtung Senckenberganlage auch nicht, die anderen Albauten liegen weiter hinten an der Georg-Voigt-Straße.

Ich finde es gut, dass die Akademie einen stilistisch eigenen Akzent in dieser Ecke setzten möchte. Ich hoffe, der Kulturcampus bringt noch viele Projekte dieser Art hervor, die sich etwas mehr trauen, als ein möglichst homogenes Ensemble mit Altbauten zu bilden.
Simmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.18, 22:54   #308
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.508
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
Max-Planck-Institut für Empirische Ästhetik

Das könnte etwas werden: Der Wettbewerb um den Neubau des Max-Planck-Instituts für Empirische Ästhetik auf dem ehemaligen Gelände der Dondorfschen Druckerei mit dem markanten Backstein-Gebäude ist mit drei Gewinnern entschieden. Infobeitrag mit Bestandsbild dazu, siehe hier. Den ersten Preis erhielten Fritsch + Tschaidse Architekten aus München (Web) mit diesem Entwurf: (Klicken für größere Version)


Entwurf: Fritsch + Tschaidse Architekten, München. Visualisierung: Jens Gehrcken, Berlin (Web)

Zu sehen ist ein wahrscheinlich U-förmiger Erweiterungsbau (die Rückseite ist nicht sichtbar), der die Maßstäbe, Materialität und Farbigkeit sowie die horizontalen und vertikalen Achsen des historischen Gebäudes aufgreift und variiert. Es gibt - mindestens - eine runde Ecke, in ihr einen sehr eleganten Rücksprung zur Ausformung des Haupteingangs und um Platz zu schaffen sowie, ja, auch dezent versetzte Fenster mit asymmetrisch minimalistischer Umrahmung. Die Fenster haben ein stehendes Format und sind à la francaise bodentief, allerdings mit Glasbrüstungen. Eine breite verglaste Fuge trennt den Neu- vom Altbau und lässt dort reichlich Licht ins Innere des kleinen Komplexes. Der Schornstein der Druckerei muss dem Neubau allerdings weichen.

Den zweiten Preis erhielten Bez + Kock Architekten aus Stuttgart, den dritten ebenfalls aus München stammende Büro Auer Weber Assoziierte. Der Siegerentwurf und seine weiteren sechs Mitbewerber sind in der Bibliothek der Interimsräume des Instituts im Grüneburgweg 14 noch bis zum 25. Oktober 2018 ausgestellt.

Zu lesen ist von der Entscheidung sowohl in der morgigen FAZ als auch in diversen 1:1-Veröffentlichungen der Pressemitteilung.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.18, 09:39   #309
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.133
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Den vorsichtigen Optimismus von epizentrum teile ich, auch wenn es bislang keine Ansicht des umgebauten Altbaus gab (abgesehen von der südlichen Stirnseite). Ich konnte eine weitere Visualisierung finden, die den entstehenden Innenhof zeigt. Dort sieht es nicht nach einer U-Form des geplanten Ensembles aus. Eher dürfte auch im Norden eine Verbindung zwischen Alt- und Erweiterungsbau vorgesehen sein, sodass ein abgeschlossener Hof entsteht.


Bild: Fritsch + Tschaidse Architekten, München

Der zweitplatzierte Entwurf von Bez + Kock Architekten, Stuttgart:


Bild: Bez + Kock Architekten, Stuttgart

Deutlicher wird die Anordnung der Bauteile auf diesem Modellfoto:


Bild: Bez + Kock Architekten, Stuttgart / Architekturmodelle Degen, Esslingen

Schließlich der drittplatzierte Entwurf des Münchner Büros Auer Weber, der zur Zeppelinallee eine Nische im Erweiterungsbau vorsieht, um den Schornstein der alten Druckerei erhalten zu können:


Bild: Auer Weber, München / Ponnie Images

Eine Ansicht des Innenhofs gibt es hier.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.18, 22:30   #310
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.764
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Max-Planck-Institut für Empirische Ästhetik

Nach meinem Geschmack sind alle drei Siegerentwürfe passend und einfallsreich. Als besonders ausgefallen und nicht den architektonischen Trends der vergangenen Jahre folgend, fällt der zweitplatzierte Entwurf von Bez + Kock Architekten, Stuttgart auf. So etwas habe ich noch nie gesehen. Der Entwurf wirkt wie ein Morphing, also ein Übergang vom historischen Bestandsgebäude hin zum vorderen, wobei jeweils ein Wachstum um ein Geschoss in der Höhe und ein kontinuierliche Schrumpfung in der Breite zu erkennen ist. Auch das Aufnehmen der Formensprache und der Materialität des alten Backsteingebäudes sind als Pluspunkte zu vermerken.

Mein Votum fällt daher eindeutig auf den Entwurf aus Stuttgart.
__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.18, 01:38   #311
RYAN-FRA
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.059
RYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiell
Ja, Beggi, ich stimme Dir zu. Der Zweitplatzierte ist der beste Entwurf. Super Idee des Morphens und Wachsens. Nur ist die Lösung mit dem Innenhof sehr charmant. Eine Kombi aus Innenhof von Platz 1 und Aussengestaltung von Platz 2 wäre perfekt.
Ein Innenhof muss ja nicht zwangsläufig viereckig sein.

Mit Platz 1 kann ich auch gut leben. Ich wünschte mir zwar, dass die obere Reihe Fenster am Neubau etwas filigraner wäre, aber so wie es dargestellt ist, würde es auch funktionieren.
Der Behutsame Übergang von alt zu neu mit den Glasbrücken gefällt, denn er zeigt den Respekt dem Alten gegenüber. Das bräuchte eben Platz 2 noch...

Ob im Innenhof sehr teure, sehr hohe, gebogene Fenster kommen müssen, bezweifle ich und finde es auch rausgeschmissenes Geld. Ecken tun es da auch. Ausserdem können die Konstruktionen der Glaswände der Wandelhalle nicht so filigran ausfallen, wie gezeigt.
Die breiten Bogendurchgänge durch die eh verunstalteten Seiten des Altbaus sind bezaubernd. Echt ein schöner Campus!
RYAN-FRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.18, 20:33   #312
Megaxel
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 43
Beiträge: 558
Megaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
was mir beim zweitplatzierten Entwurf nicht so gut gefällt, sind die fensterlosen Stirnseiten. Sie wirken recht wuchtig.
Megaxel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.18, 22:32   #313
Filderkraut
Mitglied

 
Benutzerbild von Filderkraut
 
Registriert seit: 12.11.2010
Ort: Däääägerloch
Alter: 46
Beiträge: 137
Filderkraut ist ein LichtblickFilderkraut ist ein LichtblickFilderkraut ist ein LichtblickFilderkraut ist ein LichtblickFilderkraut ist ein LichtblickFilderkraut ist ein Lichtblick
^

Der Entwurf ist nicht in Stein gemeißelt Da kann noch nachgearbeitet werden.

Grüßle aus Stuttgart...
__________________
Sofern nicht anders vermerkt, sind Bilder in meinen Beiträgen von mir selbst.
Gut Ding will Weile haben...
Filderkraut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.18, 18:55   #314
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 380
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich muss sagen, so sehr mir Platz 1 und 2 auch gefallen, Platz 3 hat den Charme, dass der Schornstein erhalten bleibt. Wäre schon, wenn sich bei der Überarbeitung ein Kompromiss erzielen ließe.
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum