Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.03, 12:34   #16
Sebastian
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.05.2003
Ort: berlin
Beiträge: 306
Sebastian hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Welche fortschrittliche Bautechnik hätte man denn bei ersterem einsetzen sollen?
Darum geht es BMXican doch gar nicht........ich verstehe ihn sehr gut - es ist doch erstaunlich, dass zeitgleich eine (damals absolut moderne, futuristische) Stahlkonstruktion und ein mittelalterliches Märchenschloss entstehen - ich denke das ist alles was BMXican meinte.

Und zur Frage, ob Herrenchiemsee oder Neuschwanstein schöner seien sei gesagt, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleichen würde........Herrenchiemsee hatte Versailles zum Vorbild, welches es fast originalgetreu kopiert - man bedenke, dass Schloss sollte noch um einiges erweitert werden, bis dann schließlich das Geld ausging - es ist also im barocken Stil erbaut und spiegelt den Glanz und den Prunk französischer Hofarchitektur wider. Neuschwanstein dagegen hat ein mittelalterliches Erscheinungsbild - demzufolge viele kleinere Räume, Kemenaten, Turmzimmer usw.....prunkvoll - keine Frage - jedoch weniger elegant als Herrenchiemsee. Trotzdem wartet auch Neuschwanstein mit einigen Raffinessen auf, wie einem Esstisch, welcher durch ein Loch im Boden bis in die Küche gefahren werden konnte, oder dem byzantinischen (heillos überladenen) Thronsaal......weiterhin machen der in der Nähe gelegene Wasserfall und die hohe Brücke darüber den märchenhaften Eindruck Neuschwansteins perfekt.......der Blick von dieser Brücke auf das Schloss ist traumhaft!

Mein liebstes Ludwig-Schloss ist das kleine aber sehr feine Linderhof - eine wundervolle Gesamtanlage:

Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.03, 16:33   #17
Norimbergus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Norimbergus
 
Registriert seit: 11.04.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 254
Norimbergus ist im DAF berühmtNorimbergus ist im DAF berühmt
@Sebastian:
Das Tischlein-deck-dich gibt es in Herrenchiemsee und in Linderhof, wo die Küche jeweils direkt unter dem Speisesaal nur ein Stockwerk tiefer liegt. In Neuschwanstein liegen mehrere Etagen dazwischen, weshalb es "nur" einen Aufzug für die Speisen gibt.

Gegenüber Herrenchiemsee schneidet auch bei mir Linderhof besser ab. Es wirkt einfach etwas heller, freundlicher, eleganter, nicht so protzig. Herrenchiemsee überrollt einen förmlich mit seinem in Unmengen verwendetem Gold. Ich finde es aber ganz schön, wenn nicht alles aus Gold ist, sondern auch der Stuck der Wand oder Decke durchschaut, von dem sich das Gold dann abheben kann.

Das hier ist einfach zu extrem:

Geändert von Norimbergus (21.07.03 um 16:36 Uhr)
Norimbergus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.03, 16:49   #18
CYFI
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von CYFI
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 769
CYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiell
Zitat:
Darum geht es BMXican doch gar nicht........ich verstehe ihn sehr gut - es ist doch erstaunlich, dass zeitgleich eine (damals absolut moderne, futuristische) Stahlkonstruktion und ein mittelalterliches Märchenschloss entstehen - ich denke das ist alles was BMXican meinte.
Erstaunlich ist das schon, wenn man den Technologiesprung des Eiffelturms betrachtet, aber "rückständig" ist dann nicht die Bauweise, sondern die Idee, so ein Schloss zu solch fortschrittlicher Zeit überhaupt zu bauen... gerade da es sich ja auch nicht um eine Rekonstruktion eines nicht mehr vorhandenen Gebäudes handelte, das man sonst heutzutage ebenfalls als höchst rückständig im Vergleich zu den in der Welt enstehenden Hightech-Bauten bezeichnen müsste.

Der erste Kommentar hatte mir da besser gefallen, denn der Erbauer/Auftraggeber war rückständig. Dennoch freue ich mich, dass es diese wundervolle Schloss gibt, geschweige denn den Eiffelturm.
CYFI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.03, 19:32   #19
MartyMUC
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von MartyMUC
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 1.309
MartyMUC ist ein hoch geschätzer MenschMartyMUC ist ein hoch geschätzer MenschMartyMUC ist ein hoch geschätzer MenschMartyMUC ist ein hoch geschätzer Mensch
Zitat:
Original geschrieben von CYFI
Der erste Kommentar hatte mir da besser gefallen, denn der Erbauer/Auftraggeber war rückständig. Dennoch freue ich mich, dass es diese wundervolle Schloss gibt, geschweige denn den Eiffelturm.
Also König Ludwig II. als rückständig zu bezeichnen halte ich für nicht angebracht. Er soll sogar ein ausgesprochener Technik-Freak gewesen sein, z.B. wurde für seine künstlichen Grotte das erste Elektrizitätswerk Bayerns gebaut.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...464231-7950445

Er hat sich in seiner Zeit einfach nicht wohl gefühlt, sondern er hat von einem Leben im (natürlich idealisierten) Mittelalter voll von Helden und Edelmännern geträumt. Verrückt? Wahrscheinlich. Aber nicht rückständig.
MartyMUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.03, 10:32   #20
CYFI
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von CYFI
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 769
CYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiell
Ich hatte "rückständig" hier auch nicht eingebracht. Mein ursprünglicher Kommentar war "Eine Träumerei eines etwas spleenigen Bayernkönigs"...
CYFI ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:20 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum