Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Galerie > Fotoalben > Deutschland > Süden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.07, 17:38   #1
Sagan
Mitglied

 
Benutzerbild von Sagan
 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Bremen
Beiträge: 207
Sagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer Mensch
Fürth

Einige Referenzen:Hier nun einige Aufnahmen die im März entstanden sind. Die Reihenfolge ist willkürlich.

Hauptbahnhof und Centaurenbrunnen.

Gang durch die Altstadt:





Sprung in die Gründerzeit, Königswarterstraße:





Rathaus






Nochmal in die Königswarterstraße:




Stadttheater

Bilder: Sagan
Sagan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.08, 13:46   #2
Mattes
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Mattes
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Nürnberg
Alter: 35
Beiträge: 875
Mattes wird schon bald berühmt werdenMattes wird schon bald berühmt werden
Fürth ist wirklich sehr schön! Fast die ganze Stadt besteht aus Gründerzeitbauten! (so scheint es zumindest) Ich werde demnächst auch noch Bilder abseitz der Altstadt posten! Fürth ist von der alten, erhaltenen Architektur her ein Geheimtip! Und vom Nürnberger Zentrum aus fährt man mit der Ubahn ca 15Min!
__________________
"Eine Stadt ist niemals fertig!"
Mattes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.14, 18:22   #3
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.942
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Ich hoffe, ich darf die Bilder hier anhängen. Falls Einwände, bitte PN. Ich wollte angesichts der wenigen Bilder keinen eigenen Thread eröffnen.

Fürth ist definitiv ein Juwel in Sachen Gründerzeit. Sorry für Handyfoto-Quali.










Bilder:Wagahai
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.14, 18:48   #4
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.438
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ In Fürth war ich zwar noch nicht, aber was man bislang zu sehen bekommt, wirkt auf mich grau und trist. So ein bisschen wie Offenbach im Schatten der Großstadt wohl mit ähnlich prekärer Situation.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.14, 21:01   #5
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Damit tust du Fürth aber unrecht. Fürth ist in etwa wie das Elbsandsteingebirge im Historismus. Der Naturstein wirkt natürlich stark wetterabhängig und die Bilder von Wagahai sind nun nicht gerade lichtdurchflutet. Außerdem gibt es auch Unterschiede zwischen den Stadtteilen. Die östlichen Teile und die Südstadt ist viel Historismus, mit der entsprechenden Großzügigkeit der Straßenbreiten und den opulenten Fassaden. Das klassizistische Zentrum dagegen ist älter, schlichter, enger und wirkt dadurch auch schnell trister. Fürth hat mit seinen knapp 120.000 Ew. daher die Probleme, die sonst nur deutlich größere Städte haben.
Aber die unglaubliche Geschlossenheit und Qualität der Gründerzeit dort, die aus purem Sandstein meines Wissens nach auch einzigartig ist, ist überwältigend. Ich selbst bin oft in Fürth, aber die herausragenden Gründerzeitler zu fotografieren ist mir bisher too much gewesen. Fürth ist am ehesten mit Wiesbaden vergleichbar. Wenn man einmal stehen bleibt und losfotografiert, dann endet das schnell in einer Sysiphosarbeit. Das ist in meiner Stadt, Nürnberg, viel einfacher, die geschlossenen Straßenzüge hier sind ungleich seltener und kürzer. Ein zusammenhängendes Viertel ohne Störer gibt es hier gar nicht. Wär ich Renter, ich würde ganz Fürth abfotografieren
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.14, 16:01   #6
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.438
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Danke für die Erläuterungen. Du weißt es natürlich besser, wohingegen ich, wie schon gesagt, nur Bilder von Fürth kenne. Bei schönem Wetter sieht wirklich alles schon viel freundlicher aus.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.14, 20:20   #7
Stahlbauer
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 2.037
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
Fürth finde ich ganz angenehm.

@Cowboy
Die Straßen und Trottoirs befinden sich in einem deutlich besserem Zustand als z.B. in manchen nördlicher gelegenen Städten.




Um den Marktplatz herum kann man es aushalten
.

























Eigene Fotos.
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.14, 22:28   #8
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.580
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Fürth: Die Nürnberger Straße

Da will ich auch mal ein paar Bilder aus meiner Nachbarstadt Fürth beisteuern. Nicht dass es noch heisst, Fürth wäre nicht einen Besuch wert. Für den an Architektur interessierten dürfte der Weg nach Fürth über die Fürther Straße führen, die Nürnberg mit Fürth direkt verbindet. Früher die Strecke der ersten deutschen Eisenbahn, der Ludwigseisenbahn. Die heutige Straße heisst in Fürth Folgerichtig "Nürnberger Straße", und wurde von Fürth ausgesehen genau so konsequent repräsentativ bebaut wie in Nürnberg. Der heutige Unterschied ist jedoch der, dass die Bebauung in Fürth noch nahezu geschlossen aus Gründerzeitgebäuden besteht, während die Bomben in Nürnberg und die Zeit danach ziemlich viel abgeräumt haben. Um die Jahrundertwende vom 19. ins zwanzigste Jhrd. war man anscheinend höcht optimistisch was die wirtschaftliche Entwicklungd es Großraumes anbelangt, und manch einer rechnete sicherlich mit einem Zusammenwachsen der Städte.

Und so ergibt es sich, dass heute fast urplötzlich am östlichen Ende der Nürnberger Straße in Fürth unvermittelt diese Bebauung beginnt, mit einer Gruppe aus drei Mietshäusern des späteren Jugendstil, das dritte davon schon mit starken Reform-Einflüssen:





Die Straße ist an sonsten mit den eher für den Nürnbergischen Raum typischen Sandsteinhäusern geprägt, die durch mehrstöckige Chörlein (Erker) geprägt sind, und meist Renaissanceformen oder Barockformen zeigen, wie dieses mächtige Eckhaus:



Reinen Jugendstil, wie er in der region eher selten ist, findet man hier recht häufig darunter:



Freilich haben mich diese Gebäude besonders interessiert:





Auf den ersten Blick einfach wunderbar...



... besonders die Dachlandschaft...



...sieht man auf dem zweiten Blick leider auch hier eine OBI-fizierung durch Plastiktüren:



Stadteinwärts wieder Renaissacneformen. Fürth ist im Zentrum eher klassisch, die Jugendstilpaläste finden man eher in den Randbezirken.
In Fürth gibt man sich große Mühe bei der denkmalgerechten Sanierung. Z.B. dürfen im Zentrum nur Denkmalschutz-Holzfenster verbaut werden. Dennoch, manc Eigentümer ignoriert anscheinend diese Maßgabe, und das sieht man dann sehr schnell an der unterschiedlcihen Qualität der Fenster. Besonders dann, wenn man Rollläden wollte:




Einige, richtig üppig geschmückte Bürgerhäuser finden sich hier:








Es finden auch sogar noch einige Buntglasfenster...





Gelangt man schließlich in Zentrumsnähe wird die bebauung älter, niedriger und klassischer:




.. mit einigen netten Stadtvillen dazwischen...



Und schließlich der klassizistischen Kirche am Hallplatz:



mit dem benachbarten Amtsgerichtsgebäude



Und wenige Meter weiter dem Stadttheater:



Mein Spaziergang endete hier, obwohl der Höhepunkt, das Fürther Rathaus, noch nicht erreicht wurde. Die Nürnberger Straße ist jetzt schon eine herausragende Straße, zumindest abschnittsweise. Allerdings ist das Niveau durchaus repräsentativ für Fürth, auch Nebenstraße fallen kaum in der Pracht und Ausstattung ab. Einzig die Hornschuchpromenade sticht deutlich nach Oben heraus, die gut zu fotografieren ist allerdings wegen des dichten Baumbestandes nicht einfach. Vielleicht später :-)

Also, wessen Zug in Fürth stoppt, der kannn ruhig mal ein paar Stunden für einen Spaziergang aussteigen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.17, 05:13   #9
Indie
Debütant

 
Registriert seit: 01.11.2017
Ort: Brisbane
Beiträge: 1
Indie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Thanks for posting these photos, they bring back great memories. I didn't see any photos of Jakobinenstraße, Hornschuchpromenade and Königswarterstraße though where the most ornate buildings are. Some have murals on the walls in the foyer and in the staircases including some in Nürnbergerstraße that don't even look very ornate from the outside. Over the years some of the interior paintings had been damaged by pipes and conduits. I wish I had taken photos of the places 20 years ago. The architecture was simply amazing.
Indie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum