Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.10, 22:38   #23
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.081
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Dortmund: SEHSTATION Rahmenprogramm

[Rahmen-] Programm | SEHEN LERNEN | bis 23. Juni 2010

  • Rundgang | Sonntag, 13. Juni 2010, 11 Uhr | ab VHS, Hansastr. 2-4 | Der Wallring der Stadt Dortmund: ein architektonischer und städtebaulicher Rundgang | mit Architekt BDB Stephan Becker
  • Führung | Sonntag, 13. Juni 2010, 15 Uhr | ab St. Reinoldi-Kirche | STADT | KULTUR | RAUM – Vom Hellweg zur Rheinischen Straße. Ausgehend vom Mittelalter über die Industrialisierung bis in die Gegenwart werden die spezifischen topografischen Schichten Dortmunds in einer Führung erkundet und exemplarisch an einzelnen Stationen erläutert. Hierbei geht es um einen bewussten Umgang mit (Stadt-) Bildern, gesellschaftlichen und individuellen Ursprungs. | mit Sarah Hübscher, Elvira Neuendank und Uwe Schrader, Institut für Kunst und Materielle Kultur, TU Dortmund | max. 20 Personen | 5 Euro pro Person | Bei Interesse an dieser Führung an anderen Tagen kontaktieren Sie gern Uwe Schrader: uwe.schrader@uni-dortmund.de
  • Offene Vorlesung | Dienstag, 15. Juni 2010, 12.45-13.30 Uhr | St. Reinoldi-Kirche | „Historischer Bestand und heutiger Eingriff“ | Vorlesung für Studierende der Fakultät Raumplanung und Interessierte | Prof. Christa Reicher und Dipl.-Ing. Arch. Peter Empting, TU Dortmund
  • Offene Präsentation | Dienstag, 15. Juni 2010, 14.15-17 Uhr | Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Studio B, Königswall 18 | „Städtebauliche Entwürfe – Essen-Rügen-Havanna“ | Präsentation studentischer Arbeiten | Prof. Christa Reicher und Dipl.-Ing. Arch. Päivi Kataikko, TU Dortmund
  • „Gemeinschaftliches Bauen, Wohnen, Leben“ | Bus-Exkursion zu vier Standorten der W.I.R.-Projekte in Dortmund: WohnreWIR am Tremoniapark und „wir_auf_tremonia“ in der westlichen Innenstadt, „wir wohnen anders in Brünninghausen“ und „W.I.R. am See – Das nachbarschaftliche Wohnprojekt am Phoenix See“ in Hörde. W.I.R. e.V. ist ein Verein für generationsübergreifendes Wohnen in Dortmund Anmeldung online erbeten unter www.stadtraumkonzept.de, bei Fragen zur Anmeldung: Henrik Freudenau, Lichtbildvortrag
  • | Mittwoch, 16. Juni 2010 | 21 Uhr | in und an der SEHSTATION | „Regionale Baukultur“ | Lichtbildvortrag von und Gespräch mit Darius Djahanschah, LWL-Amt für Landschafts- und Baukultur in Westfalen, Münster | Hinweis: bei Regenwetter wird der Ausweichort an der SEHSTATION bekannt gegeben
  • Stadtführung | Donnerstag, 17. Juni 2010, 18 Uhr | ab SEHSTATION |Kirchen der Nachkriegszeit – Boomzeit sakraler Baukunst | Stadtführung zum gleichnamigen Buch mit Dr. Peter Kroos und Richard Schmalöer, BDA DortmundVortrag | Freitag, 18. Juni 2010, 16 Uhr | SEHSTATION | “Spiel und Aufenthalt auf dem Boulevard“
  • | Vortrag zu den Ergebnissen durchgeführter Ideenwerkstätten und Befragungen von Kindern und Jugendlichen zur Citygestaltung, Gerd Mlynczak, Jugendamt Streifzug mit Jugendlichen | Freitag, 18. Juni 2010, 17 Uhr | ab SEHSTATION | Interessen von Jugendlichen bei der Boulevardplanung | Streifzug durch das Plangebiet | mit Arthur Weinstein, Student der Raumplanung, TU Dortmund, und Gerd Mlynczak, Jugendamt
  • Stadtführung | Freitag, 18. Juni 2010, 17-18 Uhr | ab SEHSTATION | Stadtführung entlang der Kampstraße | mit Barbara Schare, Gästeführerin Dortmund Tourismus
  • Führung | Samstag, 19. Juni 2010, 11-15.30 Uhr | ab Zentraler Busbahnhof, Bahnsteig 7 | „Vom Möbelstück zur Metropole“ | Führung im Rahmen der Route der Wohnkultur, ein Projekt der RUHR.2010 | 15 Euro pro Person | Buchung bei Dortmund Tourismus unter: 0231/ 18 999-125 | www.routederwohnkultur.de
  • BaukulturFrühstück | Samstag, 19. Juni 2010, 11 Uhr | SEHSTATION |Stadt Dortmund und Ulrike Rose, Leiterin StadtBauKultur NRW | Hinweis: bei Regenwetter wird der Ausweichort an der SEHSTATION bekannt gegeben Baukultur zum Frühstück: heißer Kaffee + frische Brötchen + Baukultur in Dortmund ... Sie sind herzlich eingeladen, vor der SEHSTATION mitzudiskutieren | mit Ullrich Sierau, Stadtrat und Dezernent für Planung, Städtebau und Infrastruktur, Stadtführung | Samstag, 19. Juni 2010, 13-14 Uhr | ab SEHSTATION | Stadtführung entlang der Kampstraße | mit Barbara Schare, Gästeführerin Dortmund Tourismus
  • Führung durch die Ausstellung BUILDING MEMORY | Sonntag, 20. Juni 2010, 16 Uhr | Hartware MedienKunstVerein (HMKV) im Dortmunder U, 2. Etage |Infos siehe AUSSTELLUNGEN | Führung durch die Ausstellung mit Dr. phil. Inke Arns, Hartware MedienKunstVerein (HMKV)
  • Rundgang | Sonntag, 20. Juni 2010, 11 Uhr | ab VHS, Hansastr. 2-4 | Der Wallring der Stadt Dortmund: ein architektonischer und städtebaulicher Rundgang | mit Architekt BDB Stephan Becker
  • Offenes Projektbüro mit Diskussion 21. Juni 2010, 18 Uhr | Projektbüro U-Westend, Adlerstraße 41 | „Das sich dynamisch ordnende Archiv“ | Zu Beginn steht die gemeinschaftliche Suche nach Bildern, um eine fotografische Sammlung über das „Westend“ zu erstellen. Diese Sammlung soll den Blick auf die Stadtteilentwicklung über die vergangenen Jahrzehnte bis ins Jahr 2010 ermöglichen und ins Bewusstsein rufen. Der angesammelte Fundus bietet nun die Grundlage für das sich dynamisch ordnende Archiv: Besucherinnen und Besucher haben die Gelegenheit Ordnungsprinzipien zu entwickeln und die Bilder nach eigenen Kriterien zu sortieren. Der starren Archivordnung wird entgegengewirkt – der traditionelle Archivbegriff wird aufgebrochen. Entstanden im Rahmen von U-Westend. | Eine Diskussion mit und über Bilder mit Prof. Dr. Kurt Wettengel und den Studenten Sarah Hübscher, Elvira Neuendank und Uwe Schrader, Institut für Kunst und Materielle Kultur, TU Dortmund | www.u-westend.de
  • Führung | Dienstag, 22. Juni 2010, 16.30 Uhr | ab SEHSTATION | „Heute Kampstraße – Morgen Boulevard“ | Führung zur Umgestaltung der Kampstraße | mit Margarete Bonnenberg, Stadtplanungsamt Dortmund
  • Zum Abschied: Büdchen-Tour | Mittwoch, 23. Juni 2010, 18 Uhr | ab U-Bahn-Station Reinoldikirche (oberirdisch) | Geplant ist der Besuch von fünf bis sechs sehr unterschiedlichen Kiosken, beginnend an der Reinoldi-Kirche, endend am Bergmann-Kiosk (Ecke Hoher Wall, Frankenstraße). Dort kann man bei einem Bergmann-Bier noch mit Blick auf das U verweilen. | mit Ruth Langen, 1. Kiosk-Club Museum am Ostwall 06 (1. KCMO 06) | www.kcmo.de

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, sofern nicht anders beschrieben.

Ausstellungen:

  • Virtueller Spaziergang durch den Boulevard Kampstraße | ab Samstag, 05. Juni 2010 | Außenfassade Sparkasse Kampstraße, Ecke Katharinenstraße |Stadtplanungsamt Dortmund Als Blick in die Zukunft der Kampstraße präsentiert die Stadt Dortmund eine Filmanimation auf Grundlage der Umgestaltungspläne. | Heinrich Finger, Vergangenheit und Zukunft der Kampstraße | ab Samstag, 05. Juni 2010 | Schaufenster WestLB Kampstraße | In den Schaufenstern des zur Zeit teilweise leer stehenden WestLB-Gebäudes zeigt der Interessenverband der Anlieger Bilder aus der wechselvollen Geschichte dieses Teils der City und präsentiert die Pläne für die geplante und in Ansätzen bereits realisierte Prachtstraße. Der Betrachter erlangt mit dem notwendigen Wissen um die Hintergründe und Ideen ein tieferes Verständnis für die räumlichen Gegebenheiten. | Axel Schroeder, Aktion Boulevard Kampstraße e.V. | www.ag-kampstrasse.de
  • LichtKunstRaum | 15. Mai bis 27. Juni 2010 | St. Reinoldi-Kirche | Drei international renommierte KünstlerInnen zeigen jeweils drei unterschiedliche künstlerische Positionen, bei denen der Werkstoff Licht eine maßgebliche Rolle spielt. Ihre Werke werden in den drei prägenden Architekturelementen der mittelalterlichen Stadtkirche St. Reinoldi gezeigt – dem Sakralraum, dem Turm und dem Reinoldiforum. | Mo-Fr 10-14 Uhr und 19-22 Uhr | Sa-So 14-22 Uhr | Führungen für Gruppen sind möglich. Ansprechpartner: Pfarrer Michael Küstermann, Telefon: 0231/ 88 23 013 | Stadtkirche St. Reinoldi, Ostenhellweg 2 | www.sanktreinoldi.de | post@sanktreinoldi.de
  • BUILDING MEMORY | 28. Mai bis 15. August 2010 | Hartware MedienKunstVerein (HMKV) | BUILDING MEMORY – FOUR FILMS ABOUT ARCHITECTURE, MONUMENTS, AND COMMUNITY | Die Ende Mai 2010 eröffnete Ausstellung BUILDING MEMORY handelt von den Architekturen der Erinnerung, wie sie zum Beispiel von Gedenkstätten und Mahnmalen bekannt sind. Die vier international renommierten Künstler Miroslaw Balka (Polen), Yael Bartana (Israel), Deimantas Narkevicius (Litauen) und Marcel Odenbach (Deutschland) stellen ihre Positionen in filmischen Neuproduktionen vor. Die Ausstellung ist eine Kooperation des HMKV mit dem Goethe-Institut, Warschau (PL), Contemporary Art Center, Vilnius (LT), Muzeum Sztuki, Lodz (PL) und The Center for Contemporary Art, Tel Aviv (IL). | Di-So 10-20 Uhr | Mo geschlossen | Hartware MedienKunstVerein (HMKV), im Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität (2. Etage), Leonie-Reygers-Terrasse | www.hmkv.de | www.buildingmemory.net
Quelle: SEHEN LERNEN | StadtBauKultur NRW
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum