Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.10, 17:27   #1
Dorian
Mitglied

 
Benutzerbild von Dorian
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 101
Dorian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hörde Bahnhof | Bahnhofsumfeld [Planung & Bau]

Nabend zusammen,

ich erlaube mir mal, für den Bahnhof Hörde sowie sein Umfeld einen eigenen Thread zu eröffnen. Da es in nächster Zeit sicherlich Einiges zu berichten gibt, sei es ihm gewürdigt, separat behandelt zu werden.

Hier vorab eine kurze Zusammenfassung von mir:

Das derzeitige Empfangsgebäude:


Nur noch teilweise begehbarer Fußgängertunnel:


Behelfsbahnsteig "Gleis 5" während der ersten Umbauphase. Der Zugang erfolgt über die Schildstr.


Der Zugang zu den Gleisen 3 und 4 ist bereits abgesperrt.

Quelle: Meine Bilder

Kurz und knapp mal die Neuerungen (aus Wikipedia zitiert):

Zitat:
Mit der von der Bahn am 14. Dezember 2009 herausgegebenen Pressemitteilung, fand am selben Tag der erste Spatenstich für den Umbau des Hörder Bahnhofs statt. Die ersten Vorarbeiten beginnen im Dezember 2009. Die Hauptarbeiten sollen dann im Frühjahr 2010 beginnen und bis zum Sommer 2011 andauern. Zu den Maßnahmen gehört u.a. das Anheben der Bahnsteige, der Bau von drei Fahrstühlen, das Einrichten eines Fahrgastinformationssystems für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste und die Erneuerung der Zugangstunnel. Das alte Empfangsgebäude wird abgerissen. An deren Stelle wird durch einen Investor ein neues zweigeschössiges Gebäude mit Ladenzeile und einem Lebensmittelgeschäft inklusive Parkdeck entstehen.
Die Bahnsteigdächer werden mit dem "Typ 1 Zwiesel" erneuert. Hier dazu ein Bild:


Quelle: www.doering-stahlbau.de

Erst war angedacht, das alte Empfangsgebäude in das neue Gebäude zu integrieren. Dies ist dann aber wieder zurückgenommen worden, da die Bausubstanz zu schlecht ist.

Entwurf des neuen Bahnhofs:

Von der Hörder Brücke aus gesehen. Links der Zugang zur Brücke:


In etwa der gleiche Standort wie auf meinem ersten Bild:

Quelle: DRP Baukunst Dortmund, WR, Süd-Anzeiger

Da es wie gesagt ein großes und ambitioniertes Projekt ist, sollte es auch dementsprechend behandelt werden.

Freue mich schon wenn es richtig los geht.

Gruß
Dorian
Dorian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.10, 20:22   #2
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
^^
Wo ist der Investor für den Schuhkarton? Wann wird gebaut? Wie soll das Umfeld gestaltet werden? Gibt es hierfür einen Master- Gestaltungsplan etc? Alles andere rechtfertigt m.E. erst mal keinen eigenen Thread.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.10, 19:16   #3
Dorian
Mitglied

 
Benutzerbild von Dorian
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 101
Dorian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^^
Der Investor wurde im "Nahverkehr"-Thread schonmal gepostet, werde den noch nachreichen (habe ich auf die Schnelle nicht gefunden). Wann gebaut wird, steht doch schon im 1. Posting (Vorbereitungen wurden bereits getroffen). Sicherlich sind es keine Tag-genauen Angaben... diese sind bei Bahn und Stadt sowieso schlecht einzuhalten. Ich denke, in den nächsten Tagen wird es mit dem Abriss der Bahnsteige bzw. des Bahnsteiges zwischen den Gleisen 3 und 4 losgehen.

Gruß
Dorian

Folgende Daten konnte ich finden:

Als erster Investor wurde JKV European Investments aus Luxemburg genannt, die DRP Baukunst Dortmund ist mir der Generalplanung beauftragt worden.
Quelle: IN-Stadtmagazine

Ein paar Wochen später wurden dann in der Bezirksverwaltungsstelle die Pläne vorgestellt: Es werden der Investor Martin Steinfort (Pink-Invest GmbH) und der Architekt Diego Rodriguez genannt.
Quelle: Ruhr-Nachrichten

* * *

Aktueller Fortschritt von heute:

Die alten Bahnsteige werden bereits "bearbeitet".


Für die Baufahrzeuge wurde ein provisorischer Bahnübergang angelegt.


Der Zugang erfolgt über diesen neu aufgeschütteten Weg von der Schildstr. aus.


Gruß
Dorian
Dorian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.10, 20:03   #4
Nefiew
Mitglied

 
Benutzerbild von Nefiew
 
Registriert seit: 30.05.2005
Ort: Dortmund
Alter: 34
Beiträge: 171
Nefiew könnte bald berühmt werden
Wird auch endlich Zeit, dass dieser Schandfleck ordentlich saniert wird. So, wie es jetzt aussieht, ist es nicht mehr tragbar. Der Entwurf gefällt mir an für sich eigentlich relativ gut. Nur dieses beißende Orange an der "Empfangshalle" passt nicht so ganz. Da muss man allerdings erstmal abwarten, ob es überhaupt so übernommen wird und wie es dann nach der Fertigstellung aussieht.
Nefiew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.10, 23:38   #5
der_baumeister
 
Beiträge: n/a
Eine sehr gute Idee diesen Thread zu eröffnen. Das in Bau befindliche Projekt Hörder Bahnhof steht sicherlich ein gutes Stück weit im Schatten des "großen Bruder" Hauptbahnhof. Dabei muss man sagen, der zweitwichtigste Bahnhof auf dem Dortmunder Stadtgebiet hatte eine Sanierung schon seit gefühlten 25 Jahren nötig gehabt.
siehe hier:
(Quelle Foto: Wikipedia, Bahnhof Hörde, Foto verkleinert, abgerufen am 13.06.2010)

Und das war noch die ansehnliche Fassadenseite. ;-)

Nun profitiert der Hörder Bahnhof vom Mega-Projekt Phoenix-See und fährt gepflegt in dessen Windschatten mit. Das beweist mal wieder, dass ein Projekt das nächste nach sich zieht. Wo etwas in Bewegung gebracht wird, entsteht schon bald eine Dynamik, die im positiven Sinn einen Investitions-Domino-Effekt auslöst. (Schön für den hiesigen Arbeitsmarkt *freu*)

Das ein "Bezirksbahnhof" naturgemäß weniger Aufmerksamkeit als ein Hauptbahnhof genießt ist schon klar. Auch wenn ein Berlinvergleich wie so oft auf einem oder zwei Füßen hinkt, dennoch ist es vielleicht von gewissem Interesse.
In Berlin sind mit dem Berlin Hauptbahnhof, Berlin Ostbahnhof und Berlin Südkreuz, gleich drei große bedeutende Bahnhöfe mit optimaler Anbindung beheimatet (Nah- und Fernverkehrshalt).
Es tut der Ruhr-Großstadt sicherlich ganz gut, wenn Dortmund zumindest einen weiteren und einigermaßen repräsentativen 'Zweit'-Bahnhof mit angemessener Zuganbindung erhält (bitte gerne mit Nah- und Regioanbindung).

Eventuell (im Bereich Anbindung und Streckennetz gibt es hier andere und bessere Fachleute) wird die Regionalverkehrsanbindung sogar etwas ausgedehnt.
Noch wird der Hörder Bahnhof von der DB in der Bahnhofskategorie mit der Klassifizierung 4 geführt. Nach der Neugestaltung und Erweiterung wird man möglicherweise auch über eine 'Beförderung' auf Stufe 3 nachdenken. Hierfür spricht die dafür nicht ganz unwesentliche Bereitstellung gewisser Dienstleistungen für den Reisenden. In der Regel sind solche Stationen zugleich auch mit kleineren Einkaufsmöglichkeiten kombiniert. Pommesbude oder Kiosk reicht dafür sicherlich nicht aus. Aber der abgebildete REWE-Markt lässt hoffen.
Diese Annehmlichkeit scheint der Hörder Durchgangsbahnhof nach dem Neubau augenscheinlich bereitzuhalten. Lassen wir uns überraschen.

Klar wird der Hörder Durchgangsbahnhof ein architektonischer Zweckbau sein. Modern halt, mit Stahl und hier und dort Glas. Er wird wohl nicht von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben werden. Aber davon darf man auch gar nicht ausgehen. Ich finde, dass muss nicht der Anspruch eines 'Zweit'-Bahnhof, respektive Bezirksbahnhof sein.

Bei der Loveparade 2008 hätte der Stadt Dortmund jedenfalls ein funktionstüchtiger Ausweichbahnhof, den man mit Sonderzügen hätte anfahren können, sehr gut getan. In dem einen oder anderen Fall, kann der Hörder Durchgangsbahnhof für schätzenswerte Entlastung sorgen.

Zudem muss ich sagen, wenn das o.a. Rendering bzw. die Abb. mit eingezeichnetem REWE-Markt so umgesetzt wird, dann zeigt sich der Hörder Durchgangsbahnhof doch von einer ganz ansehnlichen Seite.

Übrigens, ich muss einem meiner Vorredner und Mitdiskutanten recht geben, es ist ein tatsächlich sehr ambitioniertes Großprojekt !!!!

Geändert von der_baumeister (14.06.10 um 00:12 Uhr) Grund: Quellenangabe hinzugefügt
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.10, 12:57   #6
Dr. Rotkohl
Kirchturmkandidat
 
Benutzerbild von Dr. Rotkohl
 
Registriert seit: 05.02.2009
Ort: Moers
Alter: 42
Beiträge: 66
Dr. Rotkohl sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich lese hier Großprojekt. Wie hoch ist den die Investitionssumme? Bislang sehe ich nur ein mehr schlecht als rechtes Rendering eines Supermarktes über 'ner Bahnstation. Man stelle sich vor die Fassade wäre aus braunen Waschbeton mit Kiesel-Oberfläche.... 1a Retro Design
Dr. Rotkohl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.10, 13:13   #7
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@Dr. Rotkohl

Von einem Großprojekt würde ich nicht unbedingt sprechen, dennoch handelt es sich bei der Gesamtinvestition um keinen Kleckerbetrag:
  • 10-15 Mio. € für das Einkaufszentrum (Geschäftszeile im EG + REWE im zweiten OG)
  • 6 Mio. € für den Umbau der eigentlichen Bahnstation
  • Umbau/Neugestaltung der U-Bahnhaltestelle Hörde Bahnhof
  • Und dann fließt noch eine Summe X in das Umfeld (u.a. Kreisverkehr, Durchbruch zur Schildstraße)
Unter dem Strich sprechen wir also von ca. 20-25 Mio. €. Zum Rendering: Es handelt sich nur um einen Entwurf. Kann mir kaum vorstellen, dass das Projekt genau so umgesetzt wird.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.10, 14:04   #8
der_baumeister
 
Beiträge: n/a
@ Nick

^

Hier habe ich von einer angeblich bereitgestellten Summe i.H.v. 8 Mio. Euro (offenbar vom Land) in den Ruhrnachrichten gelesen. Wie dem auch sei, es wird meistens eh teurer als geplant. Von daher können 2 Mio. mehr sicher gut hinkommen.

Vielleicht einigen wir uns auf ein 'Mittel-'Großprojekt. Jedenfalls scheint es nicht ganz unbedeutend zu sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.10, 14:44   #9
der_baumeister
 
Beiträge: n/a
Es werden immer mal wieder Bahnhöfe und Hauptbahnhöfe im Forum besprochen. In diesem Thread oder in anderen.

Daher mal etwas zu der anerkannten so genannten Bahnhofskategorie der DB (in Worten: Herzlich Willkommen bei die Deutsche Bahn *lol*)

Kategorie 1: Fernverkehrsknoten
Kategorie 2: Fernverkehrssystemhalt
Kategorie 3: Regionalknoten
Kategorie 4: Nahverkehrsknoten
Kategorie 5: Nahverkehrssystemhalt
Kategorie 6: Nahverkehrshalt (hier finden sich die meisten Stationen wieder, nämlich an der Zahl etwa 3.200)

Welcher Bahnhof bzw. welche Station sich in welcher Kategorie wiederfindet, wird von der DB jährlich neu veröffentlicht.

siehe 2010er Veröffentlichung: http://www.deutschebahn.com/site/sha...iste__2010.pdf

Die Kategorie wird nach verschiedenen Kriterien bewertet:
-Finden Reisende und Besucher Dienstleistungen rund um die Bahn.
-Ist die Station zugleich auch mit umfassenden Einkaufsmöglichkeiten kombiniert.
-Bietet der Bahnhof besondere Wartezonen für Kunden (erster Klasse und Vielfahrer, DB Lounges). etc. und und und

Es muss also ein breites öffentliches (Reisende/Besucher) und betriebswirtschaftliches (DB) Interesse vorliegen, dann wird man als Bahnhof weit oben klassifiziert. Bitte nicht gleich als evtl. off-Topic abtun. Denn die Kategorien sind schon ein wesentliches Kriterium dafür, ob Investitionen bereitgestellt werden, in welcher Höhe diese bewilligt werden und wann mit einem Projekt begonnen wird oder ob es immer wieder hintangestellt wird.

Bis dato ist der Hörder Bahnhof zu Recht in der Klasse 4 wiederzufinden. Mal sehen was sich perspektivisch tut.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.10, 17:00   #10
Dorian
Mitglied

 
Benutzerbild von Dorian
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 101
Dorian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Nick Beitrag anzeigen
[*]Umbau/Neugestaltung der U-Bahnhaltestelle Hörde Bahnhof
Huch... das war für mich neu. Soll denn nun auch der unterirdische U-Bahnhof neu gestaltet werden? Wo hast du die Info her?

Ich meine davon nix in den Medien gelesen zu haben.

@der_baumeister:

Allen Umbaumaßbahmen zum Trotz: Es ändert nix daran, dass in Hörde "nur" drei Regionallinen halten (RB nach Schwere, RE nach Winterberg und RB nach Soest). Ob man wirklich die Kategorie ändern wird, wage ich zu bezweifeln. Selbst bereits repräsentative Bahnhöfe/Empfangsgebäude mit viel mehr Betrieb (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof...-Bad_Cannstatt) besitzen die Kategorie 4.

Gruß
Dorian
Dorian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.10, 18:44   #11
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@Dorian

Bekanntlich wird ein Zugang der U-Bahnhaltestelle Hörde Bahnhof in das neue Empfangsgebäude integriert. Im Zuge dessen planen die DSW den Umbau der Verteilerebene (U-Bahn). Meine in Erinnerung zu haben, dass unter anderem das Kundenbüro umziehen soll. Der passende Link (Artikel) müsste aber auch irgendwo hier zu finden sein.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.10, 20:01   #12
der_baumeister
 
Beiträge: n/a
@ Dorian

Zitat:
Zitat von Dorian Beitrag anzeigen
Ob man wirklich die Kategorie ändern wird, wage ich zu bezweifeln.
Ja, du magst mit deinem Zweifel evtl. richtig liegen. Das sehe ich m.E. ähnlich.
Natürlich ist neben der allgemeinen Infrastruktur die ein Bahnhof bereithält, insbesondere die Zugfrequentierung von besonderer Bedeutung. Sonst wäre es ja auch kein Bahnhof, sondern ein Einkaufscenter oder ähnliches. Wenn es bei den von dir erwähnten Regionallinien bleibt, dann wird der Hörder Bahnhof, trotz seines schönen neuen Aussehens, in der gegenwärtigen Kategorie verharren.

Allerdings muss man eines bedenken: Der Bahnhof Bad Cannstatt könnte auch "1.000" Zugverbindungen für Reisende vorhalten und zusätzlich noch von einem ICE angefahren werden, wenn aber nur 5 vorwitzige Reisende dieses grandiose Angebot nutzen und demgegenüber die 3 vorhandenen Regionalverbindungen in Hörde täglich von 10.000 Reisenden in Anspruch genommen werden, dann ist der Faktor der tatsächlich Reisenden der eigentliche Indikator der zählt.

Aber ich weiß worauf du hinaus willst, dass eine bedingt meist das andere. Es sei denn man denkt nicht betriebswirtschaftlich.

Die Integration der U-Bahn Station innerhalb des Bahnhoftraktes wäre aber schon ein positives Zeichen.

Wenn zusätzlich eine mit BahnmitarbeiterInnen besetzte Servicestation dauerhaft am Standort Hörde positioniert wird, dann trägt die DB - wie ich meine - der Bedeutung des zweitwichtigsten Dortmunder Bahnhofs schon etwas Rechnung.

Geändert von der_baumeister (14.06.10 um 20:13 Uhr) Grund: Ergänzung
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.10, 16:16   #13
Dorian
Mitglied

 
Benutzerbild von Dorian
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 101
Dorian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Bagger rücken an...


Quelle: Eigenes Foto

Gruß
Dorian
Dorian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.10, 18:34   #14
Dorian
Mitglied

 
Benutzerbild von Dorian
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 101
Dorian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ungewöhnlicher Blick ohne die hässlichen Bahnsteigdächer:


Quelle: Mein Bild

Gruß
Dorian
Dorian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.10, 20:13   #15
Dorian
Mitglied

 
Benutzerbild von Dorian
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 101
Dorian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kleines Update von heute:

Die ersten Bahnsteigkanten wurden bereits gesetzt und schon jetzt zeigt sich, wie der neue Bahnhof (hoffentlich nicht) mal aussehen könnte: Voller Schmierereien. Eine Sauerei und einfach traurig!


Sicht in Richtung Stadtmitte bzw. Signal-Iduna-Park: Am rechten Rand liegen weitere Elemente.


Da ich die genauen Pläne nicht im Kopf habe: Könnte es sich bei der Grube bereits um den Ansatz eines Liftschachtes handeln? Oder die neue Unterführung?


Quelle: Alles meine Bilder.

Gruß
Dorian
Dorian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum