Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.08, 17:32   #1
ForzaLE
Mitglied

 
Registriert seit: 20.05.2008
Ort: Leipzig
Alter: 36
Beiträge: 133
ForzaLE sitzt schon auf dem ersten Ast
Leipzig: St. Trinitatis (realisiert)

Ich denke, das Thema hat in der atheistischsten Stadt Deutschlands einen eigenen Thread verdient, zumal die Planungen konkreter zu werden scheinen. Cowboy

So richtig zum Thema passt es zwar nicht aber heute stand ein Artikel in der LVZ, in dem es sich um den geplanten Neubau der katholischen Kirche in der Leipziger Innenstadt handelt. Der Einfachheit halber fasse ich mal stichpunktartig zusammen:

-im Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau herrscht grundsätzlich Konsens darüber das Katholiken Kirche in exponierter Innenstadtlage bauen dürfen
-Grundstück steht höchstwahrscheinlich fest, gebaut werden soll gegenüber dem Neuen Rathaus in der Nonnenmühlgasse (m.M.n. super Standort)
-erste Skizze der Machbarkeitsstudie - lang gestrecktes einstöckiges Gebäude mit großer Turmerhöhung am Rand - ist mehrheitlich abgelehnt worden ("...offensichtlich für randstädtische Fläche gedacht...")
-Baukörper soll in Höhe heutiger und zukünftiger Bebauung angepasst sein, Architektenwettbewerb ist geplant, Entwurf muss ins städtebauliche Konzept passen
-Gebäude wird nach Wunsch der katholischen Kirche auf jeden Fall modern werden

more to come...
ForzaLE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.08, 22:16   #2
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 44
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
der angedachte standort für die kirche ist sehr prominent. allerdings könnte direkt gegenüber des neuen rathauses selbst eine turmerhöhung - in bezug auf baumasse und gestaltung - ziemlich mikrig wirken. dieses problem wurde offensichtlich erkannt. ob es auch gelöst werden kann, ist allerdings fraglich.
die reformierte kirche zeigt zwar sehr eindrücklich, wie ein kirchenbau auch in blockrandbebauung sich durchaus einfügen und gleichzeitig akzente setzten kann. aber so etwas scheint (angesichts der vorgelegten machbarkeitsstudie) für die trinitatis-gemeinde weder erwünscht noch finanzierbar.
bleibt zu hoffen, dass eine lösung gefunden wird, bei der lage und architektur miteinander in einklang stehen.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.08, 17:36   #3
Ranger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Glasgow
Beiträge: 518
Ranger sitzt schon auf dem ersten Ast
dabei würde ein kirchenbau garnicht mehr jahrhunderte dauern, wie in damaligen zeiten, sondern nur wenige jahre. und trotzdem ist die schönheit so in den hintergrund gerutscht. wieviel mühe sich menschen aufgrund ihres glaubens gemacht haben, mit dem wissen, dass sie das endergebnis eh nie zu gesicht bekommen würden.
Ranger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.08, 07:31   #4
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.482
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Eieiei, noch weiß keiner, wie die neue Kirche aussehen wird, aber einige wissen schon, dass sie schlecht aussehen wird. Abwarten, den vorgesehenen Platz auf der Brachfläche gegenüber dem Neuen Rathaus finde ich schon mal genial, und durch die doch recht begrenzte Fläche dürfen wir uns außerdem auf einen kompakten Komplex freuen.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.08, 12:34   #5
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Naja, in der LVZ war explizit die Rede von einem einstöckigen Gebäude, dass eher randstädtischen Ansprüchen genügt hätte. Da stelle ich mir persönlich und sicherlich auch einige andere eine Industriehalle drunter vor. Zur Nedden hat erklärt, es hätte sich nur um eine Machbarkeitsstudie gehandelt, ob man alle benötigten Räume in einem einstöckigen Gebäude unterbringen könnte, andere Ausschussmitglieder sprachen von einem Entwurf. Da stellt sich einem doch die Frage, wieso man überhaupt eine Machbarkeitsstudie für ein einstöckiges Gebäude erstellt, wenn nich von vornerein sowas das Ziel ist. Mit Kompaktheit hat das m.E. auch wenig zu tun.

Ich glaube auch nicht, dass die Mehrheit hier fatalistisch ist, aber man sieht (auch in der Umgebung von Leipzig), wie einstöckige Kirchen mit Turmnadel aussehen. In solch zentraler Lage hat so etwas nichts zu suchen. Ich begrüße es, dass die katholische Kirche im Zentrum neu bauen will, aber das darf kein Freibrief sein, da irgendwas hinzustellen. Wer ein Grundstück in dieser Lage erhält, sollte definitiv verpflichtet werden, dort Städtebau zu betreiben und nicht die Verwirklichung eigener feuchter Träume ohne Rücksicht auf die Umgebung. Wenn die finanziellen Mittel der Gemeinde für ein halbwegs anspruchsvolles Gebäude nicht reichen, muss man eben Abstriche hinnehmen, sei es, was die Lage betrifft (in Plagwitz wird bald eine Kirche frei) oder die Umsetzung (Zusammengehen mit der Initiative zum Wiederaufbau des Johanniskirchturms - damit kein rein modernes Gebäude).


Grüße,
*D
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.08, 13:26   #6
LEgende
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von LEgende
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 624
LEgende sitzt schon auf dem ersten Ast
^ Sehr konstruktiver Beitrag, gefällt mir! An der Kirche in Naunhof bin ich vor 2 Monaten vorbeigeradelt; ich dachte das wäre die Garage für die Gemeindemitglieder und Besucher der Kirche.

Das großzügige "Platz verschenken" dürfte in einigen Jahren vorbei sein. Dann kann die Stadt auch wieder die Forderungen stellen, und ist gegen "Billig-Investoren" gefeilt.
__________________
Alle von mir gezeigten Bilder stammen, soweit nicht anders angegeben, aus meiner Digitalkamera.

Geändert von LEgende (29.09.08 um 13:42 Uhr)
LEgende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.08, 18:43   #7
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.134
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Erneut grünes Licht und deutliches Signal für den Kirchenneubau der neuen Trinitatiskirche. Laut einer Skizze von LVZ-Online soll diese genau am Peterssteinweg/Martin-Luther-Ring entstehen. Ganze 10.000.000,00 EUR bis 2010/2011.

Weiteres auf >> http://www.lvz.de/aktuell/content/78492.html
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.08, 19:09   #8
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^also mit 10.000.000 € kann man schon was anfangen... trotzdem schade, dass man angesichts dessen nicht über den Johannisplatz nachgedacht hat.

In jedem Falle darf man auf die Entwürfe gespannt sein - mit Flachbau wirds jetzt nichts mehr.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.08, 21:30   #9
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.482
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Zum geplanten Kirchenneubau eine kleine Zusammenfassung aus dem LVZ-Artikel:
  • 4000qm Baugründstück in repräsentativer innerstädtischen Lage (An der Nonnenmühlgasse ggü. Neuem Rathaus)
  • Realisierung bis 2011/12
  • Investitonsvolumen mindestens 10 Mio Euro
  • Jury soll über eingereichte Entwürfe von 12 Architekten entscheiden

Für 10 Mio Euro darf man freilich keine Wunder erwarten, aber diese Skizze verdeutlicht, dass das Baugrundstück (welches ich städtebaulich nach wie vor sehr begrüße) nicht groß ist. Wenn die katholische Kirche noch ihre geplanten Wohnungen auf diesem Grundstück realisieren will, dann ist, so hoffe ich, ein Flachbau mit Spitze endgültig vom Tisch.

Dass die Mitgliederzahl der katholischen Gemeinde, lt. dem LVZ-Artikel derzeit knapp 21000, sogar noch wächst, wundert mich in Zeiten zahlreicher Kirchenaustritte dann doch. Genauso verwundert bin ich über den unfrommen Pragmatismus der Kirche. Auf die Frage, warum in Leipzig eine Kirche gebaut wird, wo andere wegen Mitgliederschwund und finanzieller Schieflage geschlossen werden müssen, antwortet der Bischof des Bistums Dresden-Meißen, Joachim Reinelt: "Wir bauen Kirchen dort, wo sie gebraucht werden und reißen sie weg, wo sie nicht gebraucht werden."

Amen!
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.08, 22:10   #10
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 44
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
na, ist doch besser als umgekehrt.
die steigende zahl von katholiken hat sicher auch mit zuzügen aus westdeutschland und polen zu tun.
das grundstück hat in der tat eine exponierte lage. kann man nur hoffen, dass da etwas gescheites rauskommt - und bestenfalls leuschnerplatz und nonnenmühlgasse als solche in ein paar jahren wieder erlebbar werden.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.08, 22:18   #11
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Das schöne ist ja, man hätte mit katholischer Kirche und Markthalle gleich zwei, nennen wir sie mal Leitbauten, zusätzlich zur dann sanierten Stadtbibliothek, die dem neu zu bebauendenen Gebiet einen gewissen Rahmen geben und dafür sorgen, dass am Ende eben kein typenreines Viertel entsteht, wie das heutzutage bei großflächigen Neubebauungen oft der Fall ist. Finde ich tausend mal besser als eine reine Wohn- und Bürobebauung. Gerade in Richtung der so lebhaften Südvorstadt wäre es hervorragend, von der Lebhaftigkeit her eine Art Erweiterung der Innenstadt hinzubekommen. Sonst ist es ja um den Ring erstmal eher ruhig.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.15, 20:52   #12
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.482
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Und ich dachte, der Guratzsch wäre sowas wie ein Architekturkritiker. Wie passt dann der unmögliche Vergleich mit einem Multiplexkino? Die Kommentare unter dem Artikel offenbaren dann auch, welch illustre Zeitgenossen Guratzsch mit seiner Kritik anspricht, nämlich die Leserspalten-Trolle, die zu jedem Thema was zu melden haben und ohnehin immer alles besser wissen. Originell auch wieder die Frage, die bestimmt schon drölftausend mal gestellt wurde, wozu in Gottes Namen wir heute überhaupt noch eine Kirche brauchen. Ja, hat denn wieder keiner vorher das Volk gefragt (Tante Erika, Onkel Lutz, Mutti Ilona), ob die die Kirche bauen durften?
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.15, 20:58   #13
antonstädter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von antonstädter
 
Registriert seit: 20.10.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 857
antonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiell
Mutti Taddel, bitte!!!

Woher Herr Guratzsch seinen Nimbus als Gralshüter althergebrachter Werte deutsche Architektur nimmt, verstehe ich sowieso nicht. Denn stößt man in der quellengebenden Postille zufälligerweise auf ein Thema, in dem man selbst zumindest etwas Durchblick besitzt und zu dem Herr Guratzsch sich bemüßigt fühlte, sein omnipotentes Verdikt abzugeben, dann offenbart er doch nicht nur in Detailfragen eine erstaunliche Ahnungslosigkeit.

Davon abgesehen ist das Thema wirklich durch, ich werde mich daher lieber an mein selbst auferlegtes Schweigegelübde bezüglich Leipziger Architekturfragen halten, nicht dass sich wieder jemand auf den Schlips getreten fühlt.

Geändert von antonstädter (05.08.15 um 21:09 Uhr) Grund: Verdammt, Du warst zu schnell!
antonstädter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.15, 22:22   #14
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.185
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Mir persönlich ist das Innere der neuen Kirche auch zu kahl. Das liegt aber wohl an den Vorgaben des zweiten vatikanischen Konzils. Auf mich wirkt das wenig sakral sondern eher wie Therapiezentrum, Stuhlkreis und Selbsthilfegruppe. Aber ich bin ja auch kein Katholik, insofern geschenkt. Was ich bisher vom Innenhof gesehen habe, enttäuscht mich hingegen nicht.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.15, 07:43   #15
ZetteL
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.03.2014
Ort: Leipzig
Beiträge: 230
ZetteL sorgt für eine nette AtmosphäreZetteL sorgt für eine nette AtmosphäreZetteL sorgt für eine nette Atmosphäre
... und damit wir in Erinnerung behalten wovon wir sprechen:

__________________
- alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir -
ZetteL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:08 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum