Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.15, 12:27   #1
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Konzerthaus München [in Planung]

Fortsetzung aus dem Spekulations-Thread in der Lounge: http://www.deutsches-architektur-for...608#post504608

Laut SZ wird es wohl leider wie erwartet die flächenmäßig viel kleinere Billigvariante im Osten in Erbpacht:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...rden-1.2772962
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst erstellt, sofern nicht anders angegeben.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 12:41   #2
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.733
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zwei Säle sind geplant, ein großer mit 1800 Plätzen und ein kleiner mit 300 Plätzen. Baubeginn auf dem ehemaligen Pfanni-/Kultfabrik-Areal soll 2019 sein, Fertigstellung 2021. Jetzt darf man vor allem gespannt sein auf die Ergebnisse des architektonischen Wettbewerbs, der hoffentlich bald ausgelobt wird. Ich hoffe doch sehr, dass man hier einen "großen Wurf" mit Wahrzeichen-Wirkung auswählen wird!

https://www.br-klassik.de/aktuell/ko...idung-100.html
http://www.merkur.de/lokales/muenche...f-5938999.html
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...08cf0ec1c.html


Quelle: http://werksviertel.de/global/bilder...arte_leben.jpg
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 13:24   #3
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 604
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Was mich sehr stört, ist dass in der Lage keine Fernwirkung möglich sein wird. So wie es mitten drin steckt, werden Besucher vom Ostbahnhof durch die Zufahrtsstraße laufen und dann plötzlich auf der Hinterseite landen - oder sie kommen von der anderen Seite, laufen durch das Wohngebiet mit dem zentralen Platz und stehen dann vor dem Gebäude. Wahrscheinlicher als Zuweg ist jedoch der Weg vom Ostbahnhof, der das Gebäude eher verstecken wird. Ich würde mir wünschen, man würde das Otec-Gebäude abreissen und in Richtung Friedenstraße/Ostbahnhof einen großen, städtischen Platz anlegen, an dessen Ende dann das Konzerthaus skulptural und hoch aufragt. Sonst wird das nix mit dem Wahrzeichen, diese müssen ja nun vielfältig erlebbar sein.

Alternativ doch bitte einen U-Bahnhalt Werksviertel - der würde das Problem aber auch nicht beheben.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 13:28   #4
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 604
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Okay, wenn man sich die aktualisierte Planung anguckt (siehe zum Beispiel hier; http://www.abendzeitung-muenchen.de/...08cf0ec1c.html), dann wurde diese Kritik bereits aufgegriffen. In dem Bild orientiert sich das Gebäude Richtung Ostbahnhof und davor findet sich ein kleinerer Platz. Dafür bekommt der Anwohnerpark eine Abtrennung in Form eines einschneidenden Gebäuderiegels. Besser so.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 14:34   #5
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 646
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Ich denke, dass eine Chance vertan wurde. Es wird sicherlich ein schöner Saal entstehen, aber ich verstehen einfach nicht, dass man nicht begriffen hat, dass neben der Funktionalität die Architektur und Inszenierung heutzutage unglaublich wichtig ist um überhaupt eine Außenwirkung zu erzielen.

Man kann die Kosten der Elbphilharmonie kritisieren, aber zumiindest haben die Hamburger die Münchener auf und um Lichtjahre abgehängt.

Beim Standort Paketposthalle hätte man vielleicht eher etwas Spektakuläreres hinbekommen. Am besten wäre der Solitär in der Isar gewesen, aber für Spektakuläres ist man in München seit 1972 nicht mehr zuständig.

Es wird also ein Konzertsaal für die Münchener, die damit unter sich bleiben, aber das kommt ja der gegenwärtigen Stimmung entgegen.
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 14:50   #6
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.442
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^

Dass aus exponierten Stellen noch lange kein guter Konzertsaal hervorgeht, sieht man ganz hervorragend am Gasteig. Und darum geht es doch, endlich einen akustisch wettbewerbsfähigen Saal zu bekommen, der das Platzproblem beseitigt. Ein neues Wahrzeichen für München stand nie auf der Agenda. Mit der Paketpost hätte man sicher ein solches schaffen können aber wer sagt, dass eine Nutzung der Halle nun ausgeschlossen ist?

Ich freue mich auf jeden Fall, dass das ewige Diskutieren nun (hoffentlich jetzt endgültig) ein Ende hat und bin gespannt auf ein erstes Konzert.

Den Gästen der künftig zahlreichen Hotels in direkter Nachbarschaft dürfte es ebenfalls zu Gute kommen.

@hitch-Hiker: Ist es nicht vermessen, hier von einer "Billigvariante" zu sprechen?
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 14:54   #7
krylosz
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.05.2014
Ort: krylosz
Beiträge: 94
krylosz wird schon bald berühmt werdenkrylosz wird schon bald berühmt werden
Man kann bei der Elbphilharmonie nicht nur die Kosten kritisieren. Bis jetzt ist da außer auf dem Presslufthammer auch noch nichts gespielt worden. Eigentlich ist die im Augenblick nur für die wahnwitzige Kostenexplosion bekannt.

Den neuen Konzertsaal hier schon abzutun, bevor es überhaupt auch nur einen Entwurf gibt, halte ich für ziemlich sinnfrei.

Ob ein Konzertsaal in der Paketposthalle in echt auch nur annähernd so spektakulär aussehen würde, wie auf der einen bekannten Visualisierung sei mal dahin gestellt.
krylosz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 15:14   #8
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 604
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^^ hast du recht mit der Paketposthalle. Der Punkt ist ja auch, dass sich die Architektur des Konzerthauses in der Paketposthalle versteckt hätte - die Fernwirkung wäre also, wenn man die Gebäude in der Nachbarschaft vergisst, die gleiche wie heute gewesen. Sicherlich wäre die Ansicht direkt vom Vorplatz spannend gewesen, so sie denn die Versprechungen der Architekten und Renderer einlösen hätte können.
In dem Sinne hoffe ich auch weiterhin auf eine Lösung für die Umgebung der Paketposthalle. Diese selbst bleibt ja stehen so wie sie heute schon steht.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 15:45   #9
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.890
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
Neues Odeon

Aus den bereits genannten Gründen halte ich es für vollkommen richtig, dass das neue Konzerthaus im Werksviertel gebaut wird. Nun hoffe ich auf einen interessanten Architekturwettbewerb mit spektakulären Ergebnissen. Zudem habe ich auch schon einen Namensvorschlag, der an die Tradition des berühmten alten Saals anknüpft: Neues Odeon.

Ergänzend dazu noch die Pressemitteilung der Bayerischen Staatskanzlei:

Zitat:
1. Ministerrat billigt Konzept von Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle zum Bau eines neuen Konzertsaals in München / Minister Spaenle: „Wir werden bis 2018 im Werksviertel unumkehrbar die Weichen für neuen Konzertsaal in München stellen / Bau muss höchsten musikalischen Anforderungen gerecht werden / Kreativviertel mit Klassik und Moderne“

Das Bayerische Kabinett hat heute das Konzept von Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle zum Bau eines neuen Konzertsaals in München gebilligt. Minister Spaenle betonte: „Wir werden bis 2018 im Werksviertel unumkehrbar die Weichen für den neuen Konzertsaal in München stellen.“ Der neue Konzertsaal soll in der Nähe des Münchner Ostbahnhofs als staatliche Baumaßnahme auf Erbbaurecht realisiert werden. „Der Anspruch des Freistaats ist hoch. Es geht uns um einen Konzertsaal, der aufgrund der herausragenden kulturellen Bedeutung Münchens und der Topqualität der Münchner Orchester höchsten musikalischen Ansprüchen genügen wird“, ergänzte Minister Spaenle. „Das Werksviertel bietet die einmalige Chance, klassische und moderne Musik sowie Kunst zu einem Kreativviertel mitten in München zu vereinigen.“

Das Raumprogramm umfasst gut 8.500 Quadratmeter Grundfläche für einen Konzertsaal mit rund 1.800 Plätzen, einen kleinen Saal mit einer Kapazität von rund 300 Plätzen sowie für Foyer, Backstage, Gastronomie und andere Nebenräume. „In dem neuen Konzertsaal soll das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein seinem Weltruf adäquates Residenz- und Erstbelegungsrecht erhalten“, so Minister Spaenle. Das Finanzministerium wurde vom Ministerrat beauftragt, mit dem Eigentümer die weiteren Verhandlungen zur Grundstücksüberlassung zu führen. Das Kunstministerium und die Oberste Baubehörde im Innenministerium wurden beauftragt, die weiteren Schritte für den Bau und Betrieb des Konzertsaals einzuleiten und einen Architektenwettbewerb vorzubereiten.

Das Finanzministerium hatte die notwendigen Vorverhandlungen mit den Investoren der Standorte Werksviertel am Ostbahnhof und Paketposthalle an der Friedenheimer Brücke über die Konditionen zur Überlassung des Grundstücks für den Bau des Konzertsaals geführt. Diese beiden Standorte waren in einer vertieften Untersuchung von insgesamt fünf Standorten durch das Architekturbüro Albert Speer & Partner als die beiden aussichtsreichsten Standorte priorisiert worden.
Für die Abwägung zwischen dem Standort Werksviertel und dem Standort Paketposthalle dienten unter anderem folgende Kriterien: zeitliche Verfügbarkeit, Kosten, Standortidentität, Erreichbarkeit, Standortcharakteristik, Außenwirkung, Einschränkungen etwa durch Denkmal- und Naturschutz.
Als besondere Vorzüge gelten beim Werksviertel insbesondere:
• die zeitliche Verfügbarkeit mit einer möglichen Inbetriebnahme bis Ende 2021,
• das gegenüber der Paketposthalle und dem dortigen Baubestand geringere finanzielle Risiko. Die Paketposthalle müsste erst mit einem hohen Finanzbetrag für die künftige Nutzung (z.B. Brandschutz) ertüchtigt werden. Auch die Kosten für das Einzeldenkmal Paketposthalle wurden in die Gesamtbewertung einbezogen.
• das hohe Entwicklungspotential mit konzerthausnahen Einrichtungen wie der „Tonhalle“, Ateliers für junge Künstler und Musiker sowie den sich daraus ergebenden Synergieeffekten.

„Ich bin zuversichtlich, dass wir mit der heutigen Entscheidung für einen neuen Konzertsaal auf Spitzenniveau im Werksviertel den Kulturstandort München und Bayern weiter stärken. Ich freue mich auch, dass sowohl der Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks Mariss Jansons wie auch der Verein „Freunde des Konzertsaals“ sich zugunsten einer Lösung im Werksviertel ausgesprochen haben“, so Minister Spaenle.
Quelle: http://bayern.de/wp-content/uploads/...inisterrat.pdf
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 15:48   #10
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 682
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Jöran Beitrag anzeigen
^^ hast du recht mit der Paketposthalle. Der Punkt ist ja auch, dass sich die Architektur des Konzerthauses in der Paketposthalle versteckt hätte - die Fernwirkung wäre also, wenn man die Gebäude in der Nachbarschaft vergisst, die gleiche wie heute gewesen. Sicherlich wäre die Ansicht direkt vom Vorplatz spannend gewesen, so sie denn die Versprechungen der Architekten und Renderer einlösen hätte können.
In dem Sinne hoffe ich auch weiterhin auf eine Lösung für die Umgebung der Paketposthalle. Diese selbst bleibt ja stehen so wie sie heute schon steht.
Die Visualisierungen waren schon sehr luftig. Ihre düstere Ausstrahlung wird die Paketposthalle wohl nicht ablegen können. Ich hoffe nicht nur auf eine Lösung für die UMGEBUNG der Paketposthalle, sondern gehe nach wie vor davon aus, dass die Deutsche Post AG den betriebswirtschaftlich sinnvollen Weg der Auslagerung des Standortes nach Germering beschreitet und so schnell wie möglich den Weg für eine Neustrukturierung frei macht. Auch wenn nun mit dem Konzertsaal-Flop das ganze um einiges schwieriger wird, insbesondere was die Nutzung der Halle selbst angeht.

--
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 16:44   #11
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 604
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich hoffe ja, dass durch diese Entscheidug auch weitere Entwicklungen am Ostbahnhof vorangebracht werden - der zweite Durchgang unter den Gleisen, vielleicht eine Bebauung des östlichen Teils der Gleise, an der alten, in Zukunft nicht mehr gebrauchten Autoverladestation? Ein vernünftiges Eingangsgebäude von Osten her würde die ganze Ecke sehr aufwerten.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 16:45   #12
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.890
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
Auf dieser aktuellen Visualisierung ist übrigens deutlich zu sehen, dass das Neue Odeon auf die Stadtseite blicken wird:

© Steidle Architekten
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 22:13   #13
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.442
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Grobe Belegungsansicht Konzertsaal:



http://images.google.de/imgres?imgur...DDAIwQrQMIITAA


Was ich überhaupt bemerkenswert finde: Die damals eigentlich fixe Entscheidung von Reiter und Seehofer mit ihrer Gasteig-Nummer wurde komplett in die Tonne gekippt
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.15, 07:22   #14
derzberb
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 384
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
Der Standort ist gut. Paketposthalle wäre auch reizvoll gewesen, aber hier hat man ein urbaneres Umfeld. Hoffentlich kommt kein Sichtbeton-Alptraum, sondern etwas Schönes.
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.15, 17:15   #15
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.890
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
In der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung sind zwei Kommentare zum Konzertsaal am Ostbahnhof; der eine dafür, der andere dagegen.

Pro: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...eben-1.2772825
Contra: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...ffen-1.2773057
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum