Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.09, 22:07   #136
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 315
Planer könnte bald berühmt werden
netter Artikel, zeigt er doch deutlich auf, wieviel Geld der U-Bahnbau in Nürnberg bei der Stadt bindet.

- 50 Mio € Eigenanteil in den nächsten 4 bis 5 Jahren für den Bau von 3 U-Bahnhöfen mit knappen 2 km Strecke

- mal so eben 10 Mio € + x nur für den AUSBAU (!) des vorbeugenden Brandschutzes auf aktuelle Standards. Weitere Nachrüstungen sind anscheinend schon absehbar...

Allein mit diesem Geld könnte man in Nürnberg viele Straßen und Brücken sanieren, die bald gesperrt werden müssen (siehe http://www.nz-online.de/artikel.asp?...9&kat=11&man=3). Ganz abgesehen von dringenden Investitionen in Schulen, Kindereinrichtungen (Mammut als Stichwort) etc.



Ich warte schon auf den Tag an dem der Frankenschnellwegtunnel eröffnet wird und 1 km davor der FSW wegen Brückeneinsturzgefahr gesperrt werden muss. Aber Hauptsache Tunnel gebohrt und (Steuer-)Fördergelder nach Nürnberg geholt. (Ironie aus)
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.09, 23:41   #137
KurushiX
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 457
KurushiX sitzt schon auf dem ersten Ast
naja .. harmlos hier ... seh dir mal die Geldverbrennung beim Citytunnel Leipzig an .. die verbrennen Milliarden für eine bessere U-Bahn Strecke mit 4 Stationen.
KurushiX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 07:49   #138
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.399
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Wieviele Milliarden werden gleich noch mal beim Leipziger City-Tunnel verbrannt? Und welche "bessere U-Bahn-Strecke mit 4 Stationen" entsteht gleich noch mal? Da hat man dich im Leipziger City-Tunnel-Strang ausführlich über Kosten, Sinn und Zweck aufgeklärt, und hier trollst du genauso weiter wie zuvor. Nicht sehr weise...
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 19:51   #139
KurushiX
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 457
KurushiX sitzt schon auf dem ersten Ast
bei Milliarden war ein n zuviel .. aber die eine schaffen sie scheinbar schon noch.

http://www.neues-deutschland.de/arti...s-finster.html
KurushiX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 20:18   #140
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.399
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Nicht nur das eine n war zuviel, es wird, wie es dir schon mehrmals gesagt wurde, in Leipzig auch keine U-Bahn gebaut. Aber das wirst du sicher nie begreifen. Und seit wann beruft man sich in Nürnberg auf das Neue Deutschland? Viel Spaß weiterhin beim Trollen...
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 21:58   #141
KurushiX
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 457
KurushiX sitzt schon auf dem ersten Ast
Deswegen in Anführungs- und Schlußzeichen "bessere U-Bahn" .. sonst hätte ich U-Bahn geschrieben. Weil es eben keine ist.. aber das wirst du wohl nie begreifen. :-)
KurushiX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 22:32   #142
micro
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von micro
 
Registriert seit: 06.03.2005
Ort: HH B MA F
Beiträge: 1.564
micro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Zitat von Planer Beitrag anzeigen
- 50 Mio € Eigenanteil in den nächsten 4 bis 5 Jahren für den Bau von 3 U-Bahnhöfen mit knappen 2 km Strecke
Der Vorredner hat nicht ganz Unrecht, denn dass es woanders teurer geht, sieht man auch an
- Berlin, U55: 3 Bahnhöfe, 2 km, € 130 Mio. Eigenanteil
- Hamburg, U4: 2 Bahnhöfe, 4 km, € 170 Mio. Eigenanteil
micro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.09, 16:37   #143
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 773
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
das die U-Bahnbauten in Nürnberg etwas günstiger sind als in Hamburg oder Berlin liegt auf der Hand. Schließlich sind die Bodenverhältnisse in Nürnberg wohl geradezu ideal für den U-Bahn-Bau, ausserdem sind die Bahnhöfe auch weniger großzügig bemessen. in Berlin ist der Standard der Bahnsteiglänge 120 Meter, in Nürnberg 90 Meter.


Zu dem investierten Geld:
Lieber Planer, klar sind das ordentliche Summen. Aber was wäre die Alternative? Die Infrastruktur der Straßenbahn muss im Grunde auch alle Paar Jahre rundum erneuert werden, Busse wiederum müssen schon nach wenigen Jahren ersetzt werden und die Straßen auf den Bahnen und Busse unterwegs sind werden ja auch aus/um/neu gebaut.

Öffentlicher Nahverkehr ist kostspielig, vorallem der Schienengebundene erfordert hohe Investitionen, erzielt aber dann auch den höchsten Wirkungsgrad bezüglich Fahrgastzahlen.


D.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.09, 09:47   #144
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 773
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Die Zirndorfer haben abgestimmt, die U-Bahn zum Bahnhof Zirndorf mit Station im Bauerwartungsgebiet Altfeld wird definitiv nicht kommen. Mit fast 70% Mehrheit ist das Ergebnis eindeutig, erste Stimmen wollen das Altfeld nun gleich zum Naherhohlungsgebiet machen.

Aber die Zirndorfer - allen voran Bürgermeister Zwingel - sind schon beim Alternativen suchen, schließlich laufe die attraktive Förderquote 2013 aus. Nun sei also Oberasbach am Zug. Denn von einer Verlängerung der U3 auf der oberiridschen Biberttalbahntrasse bis Leichendorf (zwischen Oberasbach und Zirndorf gelegen) würde Zirndorf natürlich mit profitieren. Allerdings ist diese Variante nicht komplett untersucht worden, nur das erste Stück wurde nach Wirtschaftlichkeit abgeklopft.
Dieser viel positiv aus, jedoch weniger positiv als die Variante mit Untergrundbahnhof im Zentrum Oberasbachs und unter mit Einbeziehung des Abzweigs nach Zirndorf. Es muss also von neuem gerechnet werden.

http://www.fuerther-nachrichten.de/a...1094126&kat=12

D.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.09, 15:49   #145
Erlanger52
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 06.07.2009
Ort: Erlangen
Beiträge: 14
Erlanger52 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Weiß jemand ob es schon etwas neues von der Stadt-Umland-Bahn in Erlangen gibt? Und wo man sich informationen holen kann?
Erlanger52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.09, 10:55   #146
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 773
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Der U-Bahn-Krimi im Südwesten Nürnbergs geht in die nächste Runde.

Nach der Ablehung der Trasse übers Altfeld durch die Zirndorfer Bevölkerung macht sich der Bürgermeister der Stadt nun demonstrativ stark für die Trasse auf der Bibertbahn bis zum Playmobil Fun-Park in Leichendorf.
Er hält die Anbindung von Oberasbach und Zirndorf an die U-Bahn für existentiell wichtig für beide Städte, es müsse gehandelt werden. Auf der ins Gespräch gebrachten Trasse könnte der Autoverkehr deutlich reduziert werden, denn in dem Stück zwischen Fun-Park und Oberasbach verdoppele sich der PKW-Verkehr Richtung Nürnberg von 18000 auf 36000 am Tag. Da gelte es anzusetzen.
Man könne mit dem Bau bereits 2014 beginnen, so träfe man sich im Bahnhif Gebersdorf zu dessen Inbetriebnahme 2018.

Auch Nürnbergs OB Maly macht sich erneut für den Weiterbau der U3 in den Fürther Landkreis stark. So habe Oberasbach und Zirndorf zusammen mehr Einwohner als Langwasser. Sollte sich aber hier nichts tun, so konzentriere man sich in Nürnberg eben wieder auf den Weiterbau der U2 nach Stein. Den Weiterbau der U3 von Gustav-Adolf Straße bis Gebersdorf macht Maly ebenfalls von der Entscheidung in Oberasbach/Zirndorf abhängig.

Am 8. Oktober werde sich aber erstmal beraten. Die Kommunalpolitiker, Tiefbauexperten, Verkehrsplaner, VAG- und VGN-Entscheidungsträger treffen sich dann um ein weiteres vorgehen zu planen. Klar sei, dass nun 3 Streckenvarianten geprüft werden sollen.

http://www.nn-online.de/artikel.asp?...2&kat=27&man=3


Fans der automatisvchen U-Bahn und Leute die das System interessiert werden in einem recht ordentlich produzierten Video auf der Seite
http://www.vag.de/
informiert (rechte spalte).

@Erlanger52:
Nein, hier gibts es wohl keine Neuigkeiten. Die Stadt Erlangen sieht bisher offenbar keinen akuten Handlungsbedarf. Abwarten heißt es weiterhin.

D.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.09, 20:40   #147
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 315
Planer könnte bald berühmt werden
zur U3:

der Bürgermeister Zirndorfs ist doch nicht mehr ernst zu nehmen:
- zuerst für die U3 unter dem Altfeld
- dann neutral und abwartend
- dann aus innerstem Herzen dagegen (als klar wurde dass es auch die meisten Bürger Zirndorfs sind)
- jetzt auf einmal für eine andere U3 (nächster Profilierungsversuch)
- morgen???
=> dem Mann ist doch nicht mehr zu helfen...
als ob eine andere Linienführung billiger wird bzw. die Betriebskosten reduziert.
Das Ganze entwickelt sich immer mehr ins Absurde...



zur StUB:
hier geht es weiter, nämlich mit dem nächsten Gutachten.
siehe TOP 6 unter http://online-service.nuernberg.de/e...g.do?id=425292

Ob's was bringt?
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.09, 20:44   #148
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 315
Planer könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von micro Beitrag anzeigen
Der Vorredner hat nicht ganz Unrecht, denn dass es woanders teurer geht, sieht man auch an
- Berlin, U55: 3 Bahnhöfe, 2 km, € 130 Mio. Eigenanteil
- Hamburg, U4: 2 Bahnhöfe, 4 km, € 170 Mio. Eigenanteil
Ich vermute mal, dass HH und B inkl. Landesanteil ist?

In N zahlt der Freistaat noch kräftig dazu, wohl irgendwas zwischen 20 und 25%. Rechnet man das mit dazu, ist die Differenz schon deutlich kleiner. N hofft auf 85% Förderung der förderfähigen Kosten durch Bund und Land.
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.09, 12:02   #149
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 773
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
U-Bahnkrimi im Südwesten, nächster Akt

Nachdem die Stadt Stein, gelegen im Fürther Landkreis, seit Jahren die U-Bahnerweiterung der U2 auf ihrem Stadtgebiet durch den Verweis auf die zu hohen Kosten des Betriebs verhindert hat, ändert sich dies nun plötzlich.

Zur Erinnerung:
1997 wurde in einer Wirtschaftlichkeitsberechnung für die Verlängerung der U2 bis Stein-Deutenbach ein Wert von 1,7 erreicht. Die Stadt Nürnberg beschloss daraufhin den Weiterbau. Nur in Stein wollte man nicht. Zuerst mangelte es an dem Eigenanteil der Stadt an den damals geschätzten 160 Millionen Euro Baukosten. Schließlich hieß es, das Stein zwar den Bau, nicht aber die jährlichen Unterhaltskosten schultern könne.

Heute:
Der Bürgermeister Steins beklagt, das Stein von den Planungen abgehängt worden sei. Spätestens nach der Ablehnung der U3 in Zirndorf müsse Stein nun wieder eine Option bezüglich der U-Bahnerweiterungen sein. So solle parallel zu den Prüfungen der U3 in Oberasbach auch eine Verlängerung nach Stein untersucht werden.
Man befürchte durch steigende Verkehrszahlen ein Verkehrschaos auf der B14, die U-Bahn könne da Abhilfe schaffen. Und im Gegenzug zur U3 nach Leichendorf, würde die U2 in Stein direkt Wohngebiete erschließen. Forderung ist letztlich, das die U2 und U3 Verlängerung zeitgleich untersucht und dem Fürther Landkreis zur Entscheidung vorgelegt werden. Stein Bürgermeister hofft wohl dann auf die Kraft des faktischen, den die Verlängerung nach Stein ist wohl die mit dem besseren Wirtschaftlichkeitswert.


Meine Vermutung:
Die Verlängerung der U3 ist derzeit für Nürnberg wichtiger. Die Linienzweig im Südwesten rechnet sich erst mit Anschluss Oberasbachs/Zirndorfs, so dass hier größerer Handlungsbedarf besteht um die Strecke besser auszulasten.
Der Südast der U2 ist dagegen schon heute sehr gut ausgelastet, die Zahlen aus den 90ern vor dem Hintergrund der zwischenzeitlichen Verkehrsentwicklungen machen die Verlängerung nach Stein attraktiv, selbst dann wenn die hohen Förderquoten auslaufen - im Gegensatz zur U3.
Wenn es aber mit der U3 in Oberasbach nicht klappt, dann kommt wohl Stein an die Reihe. Beides zeitgleich ist ja bereits seitens der VAG ausgeschlossen worden, dies sei schlicht nicht zu finanzieren.

http://www.nz-online.de/artikel.asp?...5&kat=30&man=4

http://www.nn-online.de/artikel.asp?...8&kat=27&man=3


D.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.09, 21:26   #150
KurushiX
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 457
KurushiX sitzt schon auf dem ersten Ast
Die alte Brücke der Bahnstrecke Nürnberg-Fürth über die Schwabacherstr. wurde letzte Nacht komplett entfernt.
Reife Leistung !!
Am Freitag waren nur einige Teile der Brücke entfernt worden. Heute ist ALLES weg .. auch die Brückenköpfe.

Momentan läuft der Bahnverkehr über die neuerbaute Brücke.
KurushiX ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:22 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum