Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.18, 14:33   #406
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.062
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Zitat:
Zitat von GreenLion Beitrag anzeigen
Also wirklich, wo lernt man denn dieses trockene empathielose Argumentieren?
Z.B. im FB Verkehrswesen auf einer beliebigen TU.

Zitat:
Zitat von GreenLion Beitrag anzeigen
[...]Die unzähligen (verhältnismäßig hohe Anteil) Unfälle (meistens verursacht durch Staus..) sind nämlich auch ein Fact.
Ich bitte um eine Quelle für diesen Fact. Ich kann nicht erkennen, dass ein Kapazitätsengpass für die Staus auf der A2 der Region ursächlich ist. Anders wäre das bei der A39, deren Staus regelmäßig zur Hauptverkehrszeit entstehen, und die auch typisch für Überlastungssituationen sind.

Das DLR hat die Verkehrssicherheit auf der A2 umfassen analysiert. Interessant im Zusammenhang mit der Kapazität ist, bei welcher Verkehrsdichte wie viele Unfälle geschehen:
Störungsfrei, schwach 1544 17.3
Störungsfrei, lebhaft 2841 31.7
Störungsfrei, dicht 2109 23.6
Zähflüssig 1157 12.9
Stau 1025 11.5
Unbekannt 273 3.1
Gesamt 8949 100.0

11,3% der Unfälle geschehen bei Stau. Das ist weit entfernt von "meistens verursacht durch Staus". Auch wenn man "zähflüssig mit einrechnet kommt man nur auf 24,4%, also knapp unter ein Viertel.

Das DLR nennt auch Maßnahmen, wie man die Verkehrssicherheit erhöhen kann. 22 in Summe, also gut was zu tun. Der achtstreifige Ausbau wird dabei nicht genannt.

Daher möchte ich doch darum bitten, die Verkehrstoten nicht für eine unsachliche Argumentation pro Kapazitätsausbau zu missbrauchen. Solch feuchte, ekpatische Argumente gehören nicht ins Forum.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.18, 22:40   #407
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 582
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ich gehe davon aus, dass Greenlion auch meint, dass die Quelle kritisch betrachtet werden muss wie es mit jeder Quelle gemacht werden sollte.

Wir hatten zB. davor den Artikel von regionalbraunschweig, der ganz andere Zahlen betonte.

Heute kam erneut ein Artikel über die 'in die Jahre gekommene A2 in unserer Region' heraus.

https://regionalbraunschweig.de/taeg...insatzkraefte/

Die Autobahn 2 ist und bleibt in unserer Region eine Schwachstelle, die wie geplant 8-spurig ausgebaut und durch modernste Sicherheits-und Abstandtechnik ergänzt werden muss.


Zudem versuchen die örtlichen Medien der Bevölkerung zu erklären, warum die Weddeler Schleife (2. Trasse) im Bau so lange dauern wird. Schließlich wird daran seit den 90er Jahren geplant.


Schlechte Nachrichten gibt es leider auch zum Ausbau der Braunschweiger Straßenbahnlinien. Es wird zu Kostensteigerungen kommen, bis die ersten Fahrgäste in 15 Jahren ggf. die neuen Strecken befahren können.

https://www.braunschweiger-zeitung.d...skeptisch.html
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.18, 21:41   #408
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 582
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Schnellzugstrecke von BS Richtung Norden über Weddeler Schleife?

Beim Weiterbau der Weddeler Schleife sollte auch dringend über eine mögliche Schnellzugstrecke von Braunschweig Richtung Norden nachgedacht werden, um nicht die lästige Umstiegsverzögerung (zusätzlich noch Umweg nach West) über Hannover in Kauf zu nehmen.


Die Bummelstrecke mit Umstieg in Uelzen Richtung Norden ist definitiv nicht mehr zeitgemäß und wird bei Eröffnung der letzten A39 (Heideautobahn) Teilabschnitte keine Konkurrenz mehr zum Fahrzeug darstellen.

Das wäre schade.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.18, 22:12   #409
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 566
Architektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfach
^ Träum weiter! Eigentlich hast Du recht, aber wir leben leider immer noch in einem Land, in dem zehn Autobahnen gebaut werden, bevor eine Schnellzugstrecke in Angriff genommen wird.
__________________
"Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin." Thomas Brasch
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.18, 22:20   #410
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 582
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Erst kürzlich wieder miterlebt. Die Menschen rennen in Uelzen sehr gefährlich aus den Metronom Zügen von Hamburg kommend, um den erixx Heide'bummel'zug nach Braunschweig zu erreichen. Die Strecke, die dann folgt, ist zum Teil noch einspurig.



Braunschweig muss eine anständige Anbindung an Lüneburg bekommen - ohne Umstiege und mit Zeitverkürzung! Auch mit Vollendung der Heideautobahn 39.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.18, 03:31   #411
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 44
Beiträge: 590
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
Was ist denn am Umsteigen gefährlich ?
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.18, 12:23   #412
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 582
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Speziell dort, wenn die überfüllten metronom Züge aus Hamburg kommend etwas später in Uelzen eintreffen und die Masse an Menschen eilig zu den Bummelzügen nach Braunschweig oder Magdeburg rennt. Wenn Menschenmassen mit Fahrrädern, Kinderwagen und Schwergepäck aus dem Zug in die Unterführung strömen, wird es gefährlich.


Ziel muss es sein, mehr finanzielle Mittel für die Infrastruktur bereitzustellen.


- Ein zweigleisiger Ausbau der Heidestrecke

- Eine Direktverbindung nach Lüneburg und Hamburg ab Braunschweig HBF

- Der Bahn die mögliche Ausweichverbindung Hannover-Hamburg anbieten
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.18, 05:32   #413
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 44
Beiträge: 590
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
Klingt ja wie Januar 1945 in Ostpreussen !
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.18, 11:29   #414
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.062
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Tarsis Beitrag anzeigen
Was ist denn am Umsteigen gefährlich ?
Beim Anblick des Bahnhofs in Uelzen besteht akute Gefahr an Augenkrebs zu erkranken. Außerdem ist ddieser Bahnhof extrem unangenehm bei Umsteigeverbindungen. Da sind dermaßen viele "ästhetische Spielerein" drin, dass der Aufenthalt kaum weniger Qual ist. Die Treppen sind meiner Erfahrung nach zu steil, mit ungeeignetem und ausgelatschten Belag versehen. Alles ist schief, eng, verbastelt. Als Student bin ich zwei Mal die Woche dort umgestiegen inkl. Fahrrad (!). Und da haben sich immer Menschenmassen diese Treppen runter und hoch gequält. Ich hasse das Umsteigen an diesem Bahnhof fast so sehr, wie cih den bahnhof an sich hasse.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.18, 19:01   #415
HCKBS
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 230
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Braunschweiger Beitrag anzeigen
Erst kürzlich wieder miterlebt. Die Menschen rennen in Uelzen sehr gefährlich aus den Metronom Zügen von Hamburg kommend, um den erixx Heide'bummel'zug nach Braunschweig zu erreichen. Die Strecke, die dann folgt, ist zum Teil noch einspurig.



Braunschweig muss eine anständige Anbindung an Lüneburg bekommen - ohne Umstiege und mit Zeitverkürzung! Auch mit Vollendung der Heideautobahn 39.
Und damit es künftig nicht mehr zu so vielen "gefährlichen" Umsteigesituationen auf dem Uelzener Bahnhof kommt fällt ab Dezember 2018 zum Fahrplanwechsel der Umstieg zumindest für Züge von Hannover nach Hamburg dort weg. Von Hannover bis Hamburg pendelt dann der Metronom dann alle zwei Stunden ohne Umstieg in Uelzen. So kann man ja per RE von BS nach Hannover gondeln (45 Minuten), dort "sicher" in den Metronom umsteigen und dann direkt nach Hamburg fahren. Fahrtzeit: rund 3 Stunden von Hbf zu Hbf.
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.18, 16:47   #416
Torwin
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.06.2016
Ort: Braunschweig
Alter: 41
Beiträge: 23
Torwin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Stadtbahnausbau

Hier mal wieder etwas handfestes:

Die Verwaltung hat ihr Konzept für den Ausbau der Stadtbahn nach Rautheim vorgelegt.
- Kurze Brücke
- Anbindung der Mastbruchsiedlung und "Heinrich der Löwe"-Baugebiet.


Für die Anbindung nach Volkmarode wurden ebenfalls die Pläne bekanntgegeben:
- Wendeschleife nah an der Endhaltestelle
- Wendeschleife Gliesmarode auch auf der Kreuzung

Jetzt ist es an der Politik weiter zu beraten.

Ich persönlich kann bei beiden Vorschlägen die risiko- und kostenorientierte Herangehensweise nachvollziehen und bin mit der Lösung zufrieden.

Link zu Pressemitteilung mit Link zu den Unterlagen:

https://www.stadt-bahn-plus.de/aktue...abb7cf5c61db00
Torwin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.18, 23:34   #417
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 582
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
BS effektiver anbinden und vernetzen

Wenn dann in 6-7 Jahren einige dieser Strecken eröffnet werden können!


Die Fahrplanveränderung bringt die Braunschweigerinnen und Braunschweiger nicht weiter. Ein Umstieg in Hannover mit dortigem 15 Minuten Aufenthalt wird auch zu einer Fahrzeit von ungefähr 3 Stunden nach Hamburg führen.
Auf der Heideautobahn 39 werden es mit dem Auto nur etwas mehr als 1,5 Stunden sein.

Deshalb muss ein zweites Gleis zwischen Braunschweig und Lüneburg gebaut werden. Es kann außerdem als Ausweich- und Ersatzstrecke dienen! Zumindest in Verbindung mit der Weddeler Schleife.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.18, 18:03   #418
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 44
Beiträge: 590
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
Vielleicht sollten wir Elon Musk bitten den Hyperloop nach Deutschland zu bringen und mit BS als Drehkreuz Röhren von hier aus nach Hannover Hamburg und Berlin zu bauen!

Das würde den Ausbau der A2 und A7 überflüssig machen, der BER müsste nicht fertig gebaut werden, sondern könnte in eine Produktionsstätte für Hyperloopröhren, Teslas und Akkus umgewandelt werden und das sogar ohne öffentliche Mittel. BS würde in seiner Bedeutung enorm steigen und die freien Mittel könnten benutzt werden um den Flughafen BS auszubauen zum neuen Drehkreuz Mitteldeutschlands !

Man fällt dann nur aus dem Flieger und wird direkt per Röhre nach Berlin Hamburg Hannover geschossen und würde deren Flughäfen entlasten!

Kompetenz ist mit der Luft- und Raumfahrt- und Verkehrsforschung ja vorhanden ! Malt man die Röhren schön silbrig an könnte man vom Flieger oder gar dem Weltraum aus sehen wie alle Wege bzw Röhren jetzt nach BS, dem neuen Mobilitätszentrum Nordeuropas führen und das wäre ggf sogar mittelfristig was fürs Weltkulturerbe - hier wurde die Mobilitätslösung des 21. Jahrhunderts geschaffen und der Mensch mit der Röhre in die Zukunt katapultiert!

Bald also : Welcome to Loop-City !
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.18, 21:37   #419
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 582
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Machen Sie sich nicht darüber lustig.
Das ist eine ernste Angelegenheit und betrifft sehr viele Menschen in unserer Region.



Der Flughafen Braunschweig wäre, wenn, eher ein Drehkreuz Norddeutschlands!
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.18, 08:12   #420
BS-Exciter
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von BS-Exciter
 
Registriert seit: 09.07.2015
Ort: Braunschweig
Beiträge: 34
BS-Exciter sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von Braunschweiger Beitrag anzeigen
Machen Sie sich nicht darüber lustig.
Das ist eine ernste Angelegenheit und betrifft sehr viele Menschen in unserer Region.



Der Flughafen Braunschweig wäre, wenn, eher ein Drehkreuz Norddeutschlands!
Jetzt wird es wirklich witzig! Ich bin ja der Meinung, dass in einem Forum, wo Meinungen wirklich ausgetauscht und diskutiert werden sollten, auch vielleicht weniger bequeme oder weniger logische Ansichten zu tolerieren sind. Das dient einer gewissen Gesprächskultur und kann neue Ideen generieren. Aber hier, lieber Braunschweiger, treibt ihr es doch ein wenig zu bunt für meinen Geschmack.


Meine sachliche Meinung zu diesem Thema:
Weg vom regionalen Kleinklein! Braunschweig braucht keinen überregionalen Flughafen sondern bessere, schienengebundene, Anschlüsse an die Metropolen. Im 1h-Rythmus komme ich jedenfalls nicht morgens ohne umzusteigen von BS nach B, nach HH ganz zu schweigen.
Aber Kurzflüge sind eher zu reduzieren, die verpesten nur die Atmosphäre.
Mit einer effizienten Anbindung kann/könnte ich von BS-HBF in 1h in Langenhagen sein, in 2h in Berlin an einem Flughafen oder auch in Leipzig. Das ist alles zumutbar.
Und noch ein weiterer, aus meiner Sicht logischer Punkt: Entweder ich müsste von BS wirklich überall in alle Welt kommen oder ich fliege von BS doch nur wieder mit einem kurzen Hopper zu einem Internationalen Airport, um umzusteigen. Wo habe ich da einen Mehrwert?
Ich würde mir eine bessere Verzahnung Bahn/Flugzeug wünschen, also, dass ich z.B. mein Gepäck schon am Bahnhof aufgeben könnte. Dann kann ich gepäcklos z.B. in Frankfurt aus dem ICE steigen und mein Gepäck findet alleine seinen Weg . Weg vom Kirchturmdenken hin zu einem digital klug vernetzen Verkehrsnetz. Wir brauchen eine Verkehrsinfrastruktur 4.0! Nicht Waggum ausbauen, sondern Braunschweig besser an die Schiene anbinden. Dabei ist eine sachliche Diskussion über eine Anbindung BS-HH schon eher zielführend...
BS-Exciter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:45 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum