Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.10, 00:52   #76
Francois
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von Francois
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: LondonDüsselDuisburg
Beiträge: 6
Francois befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@ Westropolis

Wir wissen ja alle, dass Gelder gerne von einem in den anderen Topf wandern und Verwaltungsvorstände es als Sparmaßnahme geltend machen und Politiker es sich als Verdienste in ihr Parteibuch schreiben. Aber wenn es um die Posten für den Betrieb des Hbf's geht wurde dem Anschein nach doch eher schein-schlau entschieden. Wiki nennt 2011 als Beginn der Planfeststellungsverfahren. Ich denke, das Dach ist eher "durch"!
Francois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.10, 17:14   #77
Burkhard
Mitglied

 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Essen
Beiträge: 152
Burkhard befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@Westropolis

Alle mir bekannten Umbaumaßnahmen zum RRX spielen sich in Duisburg nur im Vorfeld des Bahnhofs ab.
Die Anzahl der Bahnsteigkanten innerhalb der Bahnhofshalle und deren Lage soll sich nicht verändern.
Burkhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.10, 23:14   #78
ollinrw
Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2006
Ort: Essen
Alter: 44
Beiträge: 211
ollinrw sitzt schon auf dem ersten Ast
laut printausgabe der WAZ vom 03.04.10 steht die finanzierung für die renovierung der bahnsteighalle und der bahnsteige.

ob es eine neue überdachung gibt, oder ob es (was der wunsch der stadt duisburg ist) eine kostenintensive renovierung der alten hallenüberdachung geben wird, soll in den nächsten tagen erläutert werden.
ich hoffe doch weiterhin, das die stadt sich durchgesetzt hat, ist die dachkonstruktion in duisburg doch ziemlich einzigartig, und ein markenzeichen dieses bahnhofes. wenn die auch durch einheitsbrei ersetzt werden sollte, weiss man irgendwann wirklich nicht mehr, ob man gerade durch DO, DU, oder E fährt :-(

die renovierung im rahmen von bauabschnitt I geht auch weiter. die elektronischen aussentüren in der empfangshalle sind mittlerweile eingebaut, und die renovierung schreitet immer tiefer in den haupttunnel, richtung bahnsteige, voran. überraschenderweise gefallen mir die neuen dunkelgrauen steinfliessen an den wänden im tunnel (die einen totalen kontrast zur hell-weiss gewordenen empfangshalle darstellen) sehr gut. hier wird also nicht, wie in bochum oder essen, signalgrünes oder knatschrotes kunststoff als wandverkleidung genommen. hätte mir aber in duisburg auch ganz gut gefallen, passt aber vielleicht so nicht zu den altehrwürdigen komplex, der sich "rühmen" kann, von den drei großbahnhöfen im pott, der einzige vorkriegs-bahnhof zu sein.....

Geändert von ollinrw (17.04.10 um 23:31 Uhr)
ollinrw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.10, 01:55   #79
Paul-DIN
Debütant

 
Registriert seit: 02.05.2010
Ort: Dinslaken bei DU
Alter: 41
Beiträge: 1
Paul-DIN befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Einen schönen Abend aus Dinslaken.
Ich lese hier nun schon seit einiger Zeit mit, und werde mich ab Heute aktiv an der Community beteiligen. Da der Duisburger Raum hier noch nicht so stark vertreten ist, möchte ich euch immer mal wieder mit Bildern aus der Region versorgen.

Anfangen möchte ich mit dem Hauptbahnhof. Die Arbeiten sind in der Empfangshalle fast abgeschlossen, und gehen langsam aber sicher in den Haupttunnel weiter.

In der letzten Zeit habe ich immer mal wieder die Kamera gezückt, wenn ich am Hauptbahnhof war. Das Ergebnis der Sarnierung kann sich absolut sehen lassen!


Die Schriftzüge am neuen Reisezentrum hängen bereits, wie man hier.....



...und hier sehen kann.



Blick Richtung Haupteingang bei fortgeschrittener Dämmerung



Und hier der Blick Richtung Haupteingang bei vollen Tageslicht.



Übergang zum Haupttunnel. Über der Bäckerei hängt noch ein provisorisches Banner



Neuer, in die Fassade intigrierter, ServicePoint (noch nicht in Betrieb), und das Reisezentrum.



Hier ein Überblick über die wirklisch schön gewordene Empfangshalle.
Es fehlt zwar noch etwas persönliche Atmosphäre, aber das Dekorieren folgt noch!
Die riesigen Glasfronten geben den Bahnhof ein unverwechselbares Merkmal!



Endlich Türen! Durchzug und Tauben ade!



Und hier geht die Sarnierung dann nahtlos weiter. Der Haupttunnel bekommt eine helle Decke,
und die Stahlträger werden dann in Juli/August nicht mehr zu sehen sein!


In den örtlichen Printmedien wurde berichtet, das die Finanzierung für die Sarnierung der Bahnsteige und der Bahnsteighalle steht. Ich hoffe, wie die meisten User, auf eine Restaurierung der bestehenden Bahnsteighalle. Mit etwas Glück gehen also die Bauarbeiten, nach der Sarnierung des Haupttunnel, direkt im Juli/August mit der umfassenden Sarnierung der sogenannten Verkehrsstation weiter.
Desweiteren berichtete die Printausgabe der Rheinischen Post letzte Woche, das die vor ein paar Jahren stattgefundene Herabstufung in die Kategorie 2 wieder rückgänig gemacht werden soll. Eine richtige Entscheidung, wenn man sich die doch große Bedeutung des Bahnhofes für das westliche Ruhrgebiet und des Niederrheines vor Augen hält. Die Eiszeit zwischen der Stadt Duisburg und der Deutschen Bahn, nach den geplatzen MultiCasa Projekt, scheint somit der Vergangenheit anzuhören. Das Duisburger Freiheit Projekt, auf den MultiCasa Gelände, der Bahntochter Aurelis wird da sicherlich eine Rolle gespielt haben. Hat Aurelis doch sogar seine Westzentrale in den Duisburger Hauptbahnhof gelegt.

Sobald es im Haupttunnel erste größere sichtbaren Veränderungen gibt, werde ich ein Update posten. Erstmal einen schönen Abend (besser gesagt gute Nacht).

PS: Wenn einer von Euch das ein oder andere Bild in höherer Auflösung haben möchte, gibt mir doch kurz per Message bescheid!
Paul-DIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.10, 21:31   #80
architakt
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 80
architakt sitzt schon auf dem ersten Ast
Die Duisburger beklagten ja, dass das historische Schifferbild wieder hinter einer Wand verborgen wurde. Aber ich mag nun dieses einheitliche Bild. Auf den Fotos von Paul-DIN sieht die Wand zum Ausgang ja noch etwas leer aus. Manche befürchteten ja, dass man auf dieser Wand nun auf großflächige Reklame schauen muss. Aber bislang ist die Reklame doch passend zur Stadt Duisburg. Auf den Fotos von Paul-Din sieht man das rote Schild "Willkommen in der Kulturhauptstadt Europas 2010". Inzwischen hängt darüber (auf Foto 4 sind ja oben am Rand der Wand die Aufhänger zu sehen) ein großes Bild mit dem Hinweis auf die Auftaktveranstaltung der Akzente für Ruhr 2010 in Ruhrort, also ein Hinweis auf die "Global Rheingold" - Open-Air-Performance der spanisch-katalanischen Theatergruppe La Fura dels Baus. Ist doch eine schöne Idee, am Bahnhof anzukommen und solche riesige präsente Werbung für Kulturveranstaltungen in Duisburg zu sehen.
architakt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.10, 15:31   #81
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.651
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
Im Planungsausschuss der Stadt Duisburg wurden gestern die Pläne für die Gestaltung des neuen Bahnhofsvorplatzes vorgestellt. Bevor ich genauer darauf eingehe, das wichtigste vorweg. Die Stadt arbeitet mittlerweile im Bezug auf die Bahnsteigüberdachung mit der Bahn zusammen!

Nun aber ein paar Informationen zum Bahnhofsvorplatz. Es wurde bekannt gegeben, dass mit Kapir Landschaftsarchitekten ein Duisburger Unternehmen den städtebaulichen Wettbewerb gewonnen hat. Die Pläne sehen vor Begegnungszonen, ockerfarbige Kiesflächen, Grüninseln, die durch Paten betreut werden sollen, Wasserflächen und Bereiche für Gastronomie zu errichten. Es soll zudem eine Medieninsel geben, auf der eine Fahrplanauskunft und die Stadtinformation untergebracht werden sollen.

Die Werthmann, die einst auf dem König-Heinrich-Platz zu finden war, soll auf der sogenannten Kunstinsel aufgestellt werden, außerdem ist ein Mahnmal gedacht, dass an die Deportation jüdischer Kinder aus Duisburg erinnern soll.
Hinzu kommen noch einige Fahrradstellplätze und ein Fahrradverleih, die Kosten sollen insgesamt bei 2,2 Millionen Euro betragen und zusammen mit Straßen NRW gestemmt werden.

Auf dem Bahnhofsvorplatz ist neben dem Bau der Zentrale von Multi Development auch ein 4-Sterne-Hotel geplant, für das man auch einen konkreten Investor hat, für die Außengastronomie ist McDonalds derzeit der heißeste Anwärter, der Bürger King ersetzen soll. Dazu soll der Nordflügel des Bahnhofsgebäudes neu geplant werden.

Das Architekten Gremium sieht die Pläne jedoch kritisch, da ihnen die Plänen nicht großstädtisch genug sind. Auch gab man zu bedenken, dass nicht alle Vorschläge der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

Quellen:
Duisburger Bürgerzeitung vom 24. Juni 2010
Rheinische Post vom 25. Juni 2010
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.10, 02:49   #82
ollinrw
Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2006
Ort: Essen
Alter: 44
Beiträge: 211
ollinrw sitzt schon auf dem ersten Ast
nachdem die unfassbar traurige loveparade gelaufen ist, geht es mit den umbauarbeiten am HBF weiter.

im bahnsteigbereich des haupttunnel werden momentan die alten schaufensterfronten weggerissen.

mehr infos gibt es demnächst!
ollinrw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.10, 20:54   #83
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.651
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
McDonalds Filiale im Duisburger Hauptbahnhof

Laut einer Meldung von Radio Duisburg hat McDonalds die Verträge für die neue Filiale im Hauptbahnhof unterzeichnet. Bevor diese jedoch im nächsten Jahr eröffnet wird, soll das derzeitige Restaurant von Burger King auf zwei Ebenen erweitert werden. Im Gegenzug verzichtet McDonalds darauf, südöstlich des Hauptbahnhofes einen Neubau zu errichten. (Quelle: Radio Duisburg vom 4. Oktober 2010)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.10, 17:11   #84
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.651
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
Eine Lösung für eine neue Überdachung der Bahnsteige rückt laut WAZ Informationen von heute möglicherweise näher. Demnach konnten sich die Bahn und die Innenstadtentwicklungsgesellschaft auf zwei Varianten einigen, die sich in der Endausscheidung befinden. Entgültig bekanntgegeben werden soll die Entscheidung im kommenden Frühjahr. Wichtig sei den Beteiligten, dass in absehbarer Zeit gegenüber dem Ist-Zustand ein deutlicher besser Wind- und Regenschutz entsteht.
  • Variante 1 "Der Zwiesel": Diese Vorhaben ist zweckmäßig und ähnelt am ehesten der Überdachung am Essener Hauptbahnhof. Bild 1 und Bild 2
  • Variante 2 "große Welle": Die zweite Variante ist deutlich spektakulär, die ein neues Wahrzeichen für Duisburg werden könnte. Vorbild für die wellige Überdachung ist der Hauptbahnhof der belgischen Stadt Lüttich. Bild 1 und Bild 2
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.10, 19:42   #85
Marcel
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Marcel
 
Registriert seit: 21.11.2007
Ort: Duisburg
Alter: 34
Beiträge: 51
Marcel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zwiesel wäre eine klarer Rückschritt zu dem was wir jetzt haben. Verstehe nicht warum man in dem Fall nicht eher neue Platten auf die vorhandene und viel ästhetischere Grundkonstruktion montieren kann. Ich kann mir kaum vorstellen, dass dies deutlich teurer wäre als Zwiesel.

Die Welle wäre natürlich ein Hammer. Allerdings ist diese Variante kaum vorstellbar und ist meiner Meinung nach mehr Wunschdenken als Wirklichkeit.
Marcel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.10, 21:54   #86
ollinrw
Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2006
Ort: Essen
Alter: 44
Beiträge: 211
ollinrw sitzt schon auf dem ersten Ast
Mhhh

Nach Aussage von Oehmke vom 25.11.10 ist die Billigvariante "Zwiesel" ade...

"Die Bahn werde eine kostbarere Variante machen"

http://www.derwesten.de/staedte/duis...id3986461.html

2 Tage später wird man in der RP konkreter:

"...Für den Hauptbahnhof selbst gibt es Pläne für eine neue Überdachung. Das "große Welle" genannte Vorhaben würde das Aussehen des Bahnhofs auch von weitem deutlich verändern...."

http://www.rp-online.de/niederrheinn...id_935367.html

Ich glaube ja ehrlich gesagt überhaupt nicht an so eine tolle neue Überdachung, doch sollte das "Lütticher Modell" wirklich in Zukunft den Duisburger HBF überragen, wäre das eine absolute positive Sensation...
ollinrw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.10, 10:33   #87
thedeep
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Essen
Alter: 36
Beiträge: 59
thedeep befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wenn das so kommt, würde ich mich für jeden Duisburger Bahnreisenden freuen, aber es wäre zugleich eine Ohrfeige für jeden Essener. Hier sind die alten Dächer ja bekanntermaßen nur "saniert" worden und zwar so gut, dass es schon ähnlich wie beim derzeitigen Duisburger Dach hindurchtropft.
thedeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.10, 03:55   #88
Xysorphomonian
Mitglied

 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: Metro. Ruhr / Bochum
Alter: 35
Beiträge: 108
Xysorphomonian ist im DAF berühmtXysorphomonian ist im DAF berühmt
...und Duisburg darf es auf keinen Fall besser haben als Essen. Wo kommen wir denn dahin?!?

Mich würde es freuen, wenn 'die Welle' umgesetzt würde, endlich ein wirklich repräsentativer Bahnhof im Ruhrgebiet. Ich fände es zwar mit einem Teil meines Herzen Schade um die marode, aber bei entsprechender Sanierung erhaltenswerte bestehende Bahnhofshalle, könnte aber diesen Verlust verkraften, wenn dort etwas wesentlich Besseres entstünde.
Xysorphomonian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.10, 10:17   #89
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.613
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von Duis.burg.er Beitrag anzeigen
Vorbild für die wellige Überdachung ist der Hauptbahnhof der belgischen Stadt Lüttich. Bild 1 und Bild 2
Entschuldigung, wenn das nicht der richtige Ort ist, sich den Lütticher Bahnhof genauer anzuschauen (alle Bildrechte bei mir).







In der Mitte haben wir eine kathedralenartig wirkende, aber nicht ganz gemütliche Halle, die auf beiden Seiten in Bahnsteigdächer übergeht. Sie bietet keinen Platz für den Ticketverkauf und andere Verkaufsstände, diese wurden unter den Gleisen untergebracht. Die Gleise werden in Duisburg bestimmt nicht neu gebaut, um darunter Verkaufsflächen zu schaffen. Wahrscheinlich wird man das Empfangsgebäude behalten, welches man sonst nicht renovieren würde. Kann sich jemand auf dem ersten Bild dieses Gebäude vor der Halle vorstellen? Bereits deswegen scheidet die große Lösung aus.

Wenn es nur die Dächer 3-4 Meter über den Bahnsteigen sind, spielt es eine so große Rolle, ob sie ausgefallener oder gewöhnlicher aussehen?
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.10, 09:44   #90
thedeep
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Essen
Alter: 36
Beiträge: 59
thedeep befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Xysorphomonian Beitrag anzeigen
...und Duisburg darf es auf keinen Fall besser haben als Essen. Wo kommen wir denn dahin?!?

Mich würde es freuen, wenn 'die Welle' umgesetzt würde, endlich ein wirklich repräsentativer Bahnhof im Ruhrgebiet. Ich fände es zwar mit einem Teil meines Herzen Schade um die marode, aber bei entsprechender Sanierung erhaltenswerte bestehende Bahnhofshalle, könnte aber diesen Verlust verkraften, wenn dort etwas wesentlich Besseres entstünde.
Genaugenommen habe nich nur geschrieben, dass Essen es nicht schlechter haben sollte. Ein Bahnhofe ist schließlich eine öffentliche Einrichtung und wenn Duisburg jetzt eine architektonisch anspruchsvolle und teure Lösung bekommt, frag ich mich warum eine vergleichbare Stadt eine Billiglösung von minderer Qualität verpasst bekommt. Nochmal, ich würde mich für Duisburg FREUEN, wenngleich ich das alte Dach auch gern saniert gesehen hätte. Hier aber aus "eisenbahnromantischen" Gründen. Ich möchte damit keinerlei Rivalität zwischen den Städten stellen, wundere mich nur offen darüber, warum in Duisburg etwas funktionieren soll, was in Essen nicht ging.
thedeep ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum