Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.16, 11:15   #781
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 207
abekoeln könnte bald berühmt werden
Mülheim

gute nachrichten aus mülheim-süd - für das entwicklungsgebiet rund um das gebäude 9 und die deutz-mülheimer strasse gibt es einen gewinner - und das schöne, ja angesichts der üblichen standardentwürfe gar SENSATIONELLE ist : es wird wirklich angestrebt, ein stück stadt zu bauen. warum? weil endlich mal (zumindest zu einem großen teil) blockrand-bebauung geplant wird! und nicht diese fürchterlichen quartiere, die null urbanität aufkommen lassen (clouth lässt grüssen). warum hat denn die neustadt in köln heute ein so urbanes leben? - weil sie aus blockrand-bebauung besteht! ich meine: das war mal ein gigantisches neubaugebiet - stellt euch vor, die hätten damals so gebaut wie heute...

http://www.ksta.de/muelheim/neues-gr...,33749582.html

Geändert von abekoeln (11.02.16 um 11:30 Uhr)
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 16:55   #782
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Neubau Christuskirche - Herwarthstraße

Der Neubau der Christuskirche ist weitestgehend fertiggestellt. Gemäß der Seite des Architekten handelt es sich um zwei skulptural gestaltete Gebäudeflügel, gemäß der Seite der evangelischen Gemeinde Köln sind die Fassaden klar gestaltet und durch die rhythmische Anordnung der unterschiedlich großen, quadratischen Fenster wird diesen zusätzlich etwas Leichtes und Spielerisches verliehen.

Als ich mir das Objekt in Natura angesehen habe, konnte es aus meiner Sicht mit denen zum Innenhof gebogenen Gebäudekanten als einziger Besonderheit aufwarten. Ansonsten sind zwei monotone Klötze mit Fassaden entstanden, die mal wieder nur mit versetzten Fenstern in unterschiedlicher Größe als Gestaltungsmerkmal aufwarten können. Das ist aus meiner Sicht weder verspielt noch leicht, sondern einfach nur öde und einfallslos. Durch diese Reduzierung des Gestaltungswillen auf ein Minimum wirken gerade die Fassadenflächen zur Herwarthstraße mit ihren weißen Kunststofffenstern in Baumarktoptik und den ansonsten nur schlicht verputzten und weiß gestrichenen Wänden nur billig.
Für mich absolut nicht nachvollziehbar ist zusätzlich die Tatsache, dass das eigentliche Potential des Grundstücks mit der Nähe zum Stadtgarten nicht genutzt wird. Statt die Kopfenden der Gebäude zur Spichernstraße bzw. zum Stadtgarten durch Fenster zu öffnen und den zukünftigen Mietern den Ausblick ins Grüne mitten in der Stadt zu ermöglichen, wurden diese Flächen vollständig fensterlos gestaltet. Diese unansehnlichen fensterlosen Wandflächen sind aber vermutlich der skulpturalen Gestaltung des Gebäudes geschuldet und stellen aus Sicht des Architekten wahrscheinlich eines der besonderen Qualitäten des Gebäudes dar. Aus meiner Sicht betonen sie lediglich die Einfallslosigkeit des Gebäudes und stellen heraus, dass es offensichtlich Ziel war, es als Fremdkörper zu dem Kirchturm und der übrigen vorhandenen Bebauung erscheinen zu lassen. Zumindest wird die große weiße Fläche jeden Graffitisprayer begeistern. Die Mieter hingegen werden sich statt an einem besonderen Ausblick an dem Blick auf die gegenüberliegende Straßenseite oder auf die rhythmische Anordnung der unterschiedlich großen, quadratischen Fenster der gegenüberliegenden Innenhoffassade erfreuen dürfen. Vergessen wurden bei dem Bau auch nicht so unsinnigen Details wie Loggien auf der Ebene des Bürgersteigs, die es dem Mieter ermöglichen, sich wie die Ware in einem Schaufenster zu fühlen.

Ich bin schon gespannt auf die Lobhudeleien der „Experten“ nach der endgültigen Fertigstellung des Gebäudes, in denen man dann lesen darf, wie licht und leicht und besonders das Ganze ist. Bis dahin das folgende Bildmaterial, um sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen.






Eigene Bilder
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 17:10   #783
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Roonstraße 25

Das Wohnhaus Roonstraße 25 hat eine Fassadenauffrischung erhalten. Vorzustand



Eigenes Bild
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 17:19   #784
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 207
abekoeln könnte bald berühmt werden
Neubau Christuskirche - Herwarthstraße II

den anbau der kirche mit der baubronze find ich noch ganz gelungen - die beiden gebäudeflügel hätten potenzial gehabt. wenn man sich nicht für die vom eklektizisten zurecht bemängelte billig-ausführung mit max. raumgewinn entschieden hätte, die einfach nur erschlägt und klobig und plump wirkt!
man hätte die baukörper zum stadtgarten auch bspw. treppen.- bzw terrassen-förmig gestalten können, dann hätte es wohnungen mit (quasi-)dachterassen gegeben. die fenster-bereiche zu den strassen hin hätte man mit viel größeren, wintergarten-ähnlichen innenliegenden balkonen ausstatten sollen (jetzt nur in mini), um die ödnis der riesigen putz-flächen zu durchbrechen - und die fassade hätte zumindest im unteren bereich eine naturstein-verkleidung o.ä. gebraucht. chance vertan - leider wirklich völlig misslungen... jetzt kann man, wie von E erwähnt, nur noch die uhr nach den sprayern stellen. wenn ich das ding zu verantworten hätte: ich würde einen sprayer beauftragen, da was richtig gutes an fassaden-kunst zu realisieren, bevor da die stümper ihre tags ablassen.
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 17:20   #785
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Beethovenstraße 35

Die Beethovenstraße 35 wurde saniert, gedämmt und aufgestockt. Da das Bestandsgebäude zu der Katogerie gehört, bei der auch eine Dämmung nichts verschlimmern kann und es sich in einem ungepflegten Vorzustand befand, eine geringfügige Verbesserung.



Eigenes Bild
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 18:08   #786
SirWallace
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.03.2015
Ort: Münster
Beiträge: 42
SirWallace befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Vorher kamen aber die Fenster an der "Spitze" besser zur Geltung. Da hätte man m.E. wieder mit dunklen Farben arbeiten sollen. Durch das Weiß siehts recht langweilig aus.
SirWallace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.16, 10:39   #787
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Brüsseler Str bekommt einen Neubau, der so aussieht!...

http://www.lepel-lepel.de/projekte/v...em/lofthaus-1/
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.16, 11:00   #788
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 207
abekoeln könnte bald berühmt werden
brüsseler

^
absolut top. mit einfachen mitteln - fenster-gliederung - einen bauhaus-industrie-charme kreiert! hoffen wir, dass es in der umsetzung dann auch wirklich wertig ist, so dass es von der glasfront mit seinen vorbildern mithalten kann...

vgl dazu:

https://upload.wikimedia.org/wikiped...wiki_front.jpg
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.16, 13:28   #789
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 207
abekoeln könnte bald berühmt werden
chlodwigplatz

endlich wird der chlodwigplatz aus seinem dornröschenschlaf geweckt. und immerhin werden fünf rundbänke geplant - hatte schon befürchtet, dass auch der chlodwigplatz in der neuen mode der völlig kargen und leeren flächen gestaltet wird.

http://www.rundschau-online.de/koeln...,33787922.html

ich frage mich ja immer, warum es in köln nicht wie in lissabon (dort vor allem an den aussichtspunkten, den miradouro) an ausgewählten plätzen dezent gestaltete gastropavillons mit bewirteten tischen/stühlen drum herum gibt - das kann man auch so planen, dass es temporär ist. es gäbe viele schöne ort, wo das sinn machen würde. an manchen romanischen kirchen oder derzeit unbelebten plätzen...

Geändert von abekoeln (15.02.16 um 13:56 Uhr)
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.16, 13:48   #790
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 207
abekoeln könnte bald berühmt werden
nachtrag christuskirche

es gibt mittlerweile einen artikel im ksta zum neubau an der christuskirche im belg. viertel:

http://www.ksta.de/koeln/sote-christ...,33786378.html

heute fiel mir im vorbeigehen - bevor ich den artikel gelesen habe - auf, dass es noch eine weitere ganz grobe fehlplanung bei dem bau gibt - und zwar schaut man aus einer nicht unerheblichen anzahl von fenstern im innenhof in einem abstand von weniger als einem meter (!) direkt auf den kirchen-anbau - totaler murks! besonders, wenn man dann im artikel liest, dass dies ursprünglich gar nicht geplant war:

"Die größten Auswirkungen auf den Zeitplan hatte jedoch das Umdenken beim mittigen Kirchenschiff: Dieses sollte anfangs nicht mehr als ein kleiner Andachtsort werden. Nach Beratung mit dem Arbeitskreis Baufragen der Evangelischen Landeskirche entschloss sich die Gemeinde dann jedoch, einen vollwertigen Altarraum mit 18 Meter hoher Decke und eine Wand aus bräunlichem Baustahl zu errichten."

auf diese 18 meter-wand aus bronze gucken jetzt einige bewohner in wirklich weniger als einem meter abstand... kann man auf den fotos von eklektizist auch gut sehen. ich komme da fast jeden tag dran vorbei... man muss ehrlich sagen: das ist wirklich der total misslungene murks-bau - aber im artikel kein wort dazu. und das in so einer großartigen lage. furchtbar.

und was mir noch aufgefallen ist : insges. ist dieser baubronze-anbau zwar schon ganz gut - allerdings ist auch dieser (wie alles andere auch an dem bau) viel zu groß geraten - die ansicht des alten kirchturms vom stadtgarten ist jetzt völlig unproportional zerschnitten. sieht völlig "gestört" aus. tatsächlich sieht der turm jetzt aus wie ein schlechter witz... wanhnsinn!
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.16, 16:03   #791
Dominik
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2014
Ort: Köln
Beiträge: 87
Dominik sitzt schon auf dem ersten Ast
Das Haus Neusser Str. 261 (links im Foto) hat ebenfalls eine Fassadenauffrischung erhalten. Vorzustand
Dominik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.16, 22:49   #792
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Nachtrag Christuskirche II

die durch den Kirchenraum verdeckten Wohnungsfenster sind mir zunächst gar nicht aufgefallen. Beim Blick auf den Grundriss einer der betroffenen Wohnungen sieht man, dass die herrliche Sicht auf die Baubronzewand eins der Highlights des Wohnzimmer sein wird. Ein anderer Grundriss lässt erahnen, welch toller Blick sich aus dem Wohnzimmer geboten hätte, wenn dem Architekten hier nicht die fensterlose Brandmauer als Schauseite des Gebäudes wichtiger gewesen wäre
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.16, 20:31   #793
D.T.68
Mitglied

 
Benutzerbild von D.T.68
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Köln
Alter: 50
Beiträge: 203
D.T.68 ist im DAF berühmtD.T.68 ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Eklektizist Beitrag anzeigen
....welch toller Blick sich aus dem Wohnzimmer geboten hätte, wenn dem Architekten hier nicht die fensterlose Brandmauer als Schauseite des Gebäudes wichtiger gewesen wäre
Lt. Landesbauordnung NRW sind Öffnungen in Brandwänden unzulässig. Wenn es in der Tat eine Brandwand ist, hätte die fensterlose Fassade nichts mit dem Entwurfsgedanken des Architekten zu tun, sondern wäre den Bauvorschriften geschuldet!
__________________
"Überall ist man nur da wahrhaft lebendig, wo man Neues schafft" Zitat Karl Friedrich Schinkel
D.T.68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.16, 23:07   #794
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Ich habe den Begriff Brandwand gewählt, weil er für mich als Synonym für den fensterlosen und ästhetisch unansehnlichsten Teil eines Gebäudes steht. Und genau so empfinde ich diese Schauseiten des Neubaus zum Stadtgarten. Ob es sich um eine Brandmauer im baurechtlichen Sinne handelt wage ich zu bezweifeln.
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.16, 13:34   #795
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 207
abekoeln könnte bald berühmt werden
parkcafé deutz

der sanierungszeitplan für das parkcafé wird nicht zu halten sein. es muss der beton saniert werden.

http://www.rundschau-online.de/koeln...,33849776.html

sehr erfreulich finde ich, dass der sohn des architekten aus urheberrechtsgründen wohl einige einwände gegen die umbaupläne dieses wald & wiesen-architekten hat, der ja von diesem nicht besonders feinsinnigen gastro-trio beauftragt worden ist, im 2. OG einen lounge-artigen unort zu kreieren, wo jetzt noch filigrane 50er nieren-form vorherrscht. hoffen wir, dass er hart bleibt...

alles in allem darf man sich aber keine falschen hoffnungen machen - das teil kann nur als mainstream-gastro funktionieren - also wer hier auf ein stilvolles wiederaufleben der 50er auch im inneren und beim gastro-konzept gehofft hat, wird bitter enttäuscht werden...
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum