Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.18, 16:25   #871
cpcgn
Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2011
Ort: Köln
Alter: 49
Beiträge: 103
cpcgn sitzt schon auf dem ersten Ast
wer nicht erkennt

tja lieber abekoeln, "wer nicht erkennt" - das kann man als überschrift über deinen kommentar hier schreiben. denn offensichtlich erkennst du nicht, dass du es bist, der sich hier selbst disqualifziert, in dem er von ober herab, andere beschimpft als ahnunglos, nicht ernst zu nehmen, etc. ich finde, menschen, die deine haltung haben, sollten vielleicht lieber einen eigenen blog betreiben, ohne kommentarfunktion, da muss man sich dann nicht mit kontroversen meinungen und diskussionen rumschlagen, sondern kann seine gottgleiches architekturverständnis milde über die unwissenden massen rieseln lassen. albern und lächerlich ist nachgerade allerdings nur dein kommentar


Zitat:
Zitat von abekoeln Beitrag anzeigen
^

wer nicht erkennt, was für ein genialer entwurf das gerade auch im hinblick auf die verbindung von innen und außen hinsichtlich der späteren nutzung ist (die großen schau-"fenster" tragen das innere nach außen und sind wie kleine guckkasten-bühnen, was dem dort geübten ja entspricht und eine kommunikation zw. hochschule und viertel ermöglicht - klasse!), also nun ja, der disqualifiziert sich in diesem forum doch ehrlich gesagt als völlig ahnungsloser selber. das kann ich wirklich gar nicht ernst nehmen... mit was für einem beschränkten und ärmlichen architektur-"verständnis" man hier tagtäglich konfrontiert wird, ist wirklich atemberaubend beschämend. das kann man nur (hoffentlich) darauf zurückführen, dass da einer mal wieder nur das bildchen guckt und sein eindimensionales gusto-verdikt spricht (und von was für einem ideal her das spricht, weiß hier mittlerweile auch jeder...). mit dem ganzen konzept beschäftigt hat sich dieser jemand aber in jedem falle nicht... sorry, aber das ist nachgerade peinlich und lächerlich.
cpcgn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.18, 14:57   #872
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 37
Beiträge: 319
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
Stolberger Str. Müngersdorf

https://www.rundschau-online.de/regi...sdorf-29900698

Für 70 Millionen baut der Verband islamischer Kulturzentren seinen neuen Hauptsitz an oben genannter Straße. Losgehen soll es 2019. Das bisherige Gebäude in Ehrenfeld ist zu klein.
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.18, 21:24   #873
Neukölner
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2018
Ort: Köln
Alter: 31
Beiträge: 7
Neukölner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Vorstellen

Hallo,
ich weiß nicht an welcher Stelle es besser passt, aber ich möchte mich kurz vorstellen im Forum. Ich bin seit langer Zeit stiller mitleser und möchte nun aktiver in die Diskussion einsteigen, weil in Köln derzeitig spannende Dinge anstehen. Ich freue mich auf den Austausch! An dieser Stelle auch mal ein Dankeschön an all die engagierten „Foto-Poster“
Neukölner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.18, 07:47   #874
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 37
Beiträge: 319
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
Neukölner

Hallo Neukölner,

herzlich willkommen als aktives Mitglied. Hoffe auf viele Fotos von dir
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.18, 22:01   #875
ceylon
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.02.2006
Ort: Köln
Alter: 37
Beiträge: 30
ceylon befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Brabanter Str. 1/Aachener Str.

Der Altbau Brabanter Str. 1/Ecke Aachener Str., ein besonders prominent gelegener Vertreter der berüchtigten "Kölner Fliese", ist derzeit komplett eingerüstet. Das Erdgeschoss (bislang ein Tapas-Restaurant) ist bereits völlig entkernt. Nun kann man nur hoffen, dass die Fassade nach historischem Vorbild restauriert und nicht Fliese durch Glattputz ersetzt wird.

So sah es bisher aus: Link
ceylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.18, 22:14   #876
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 358
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
... genau das habe ich vor einer Woche auch gedacht!!!
Fahre immer in die Maastrichterstr. zum Haare kürzen: Das tolle Eckhaus - bitte nutzt die Chance!
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.18, 11:53   #877
SirWallace
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.03.2015
Ort: Münster
Beiträge: 42
SirWallace befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Via Suchfunktion habe ich keinen Thread zur Schildergasse oder speziell zum Galeria Kaufhof auf der Schildergasse gefunden, deswegen frage ich hier.

Ich bin letztens an Galeria Kaufhof an der Schildergasse vorbeigelaufen und habe gesehen, dass dort offenbar groß (um)gebaut wird. Ich meine gesehen zu haben, dass dort - wohl im EG - eine Topshop-Filiale eröffnen soll. Das würde die Bauarbeiten ja teilweise erklären.

Zugleich erblickte ich aber auch im 1. OG Bauarbeiten und mir kam in den Sinn, dass die ehemaligen Saturnflächen ja nun auch frei sind. Ist das der große Umbau, der den Kaufhof auf der Schildergasse zu einem Vorzeigekaufhof machen soll? Im Internet habe ich dauzu nichts Aktuelles finden können.
SirWallace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.18, 20:57   #878
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.511
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Vermutlich wird dort das gleiche gemacht, wie schon im Düsseldorfer Kaufhof an der Kö.
In Düsseldorf wurden bislang schon das Basement sowie das EG umgestaltet, sowie das Basement des gegenüber stehenden Carsch Haus mit einbezogen.
mamamia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.18, 10:15   #879
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 56
Beiträge: 1.246
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
Ĺövenich will Dorf bleiben

Ein Neubauprojekt direkt an der S-Bahn in Ĺövenich treibt die Gemüter. Die geplante Wohnnanlage mit 35 Wohnungen schürt Angst vor Parkplatznot und Zerstörung des dörflichen Charakters.

Tatsächlich beklagt man, dass durch den Wegfall des bislang als wilde Parkfläche benutzten Geländes der ehemaligen Tankstelle/Autowerkstatt keine Möglichkeit mehr bestünde, S-Bahnbenutzer mit dem Auto abzusetzen oder Abends das Auto zum Abholen von Döner und Pizza abzustellen.
Ja, es ist richtig, dass der letzte größere Neubau an der Ecke Brauweilerstraße/Moltkestraße die bisherigen Maßstäbe überstiegen hat - aber rechte und linke Straßenseite der Moltkestraße zeigen seit den Achtzigern einen Unterschied von 100 Jahren im Baustil.
Hätte man die auch dort vorhandene Tankstellenruine und die schäbige Halle des Getränkemarktes durch vier niedliche Einfamilienhäuser mit Garten ersetzen sollen, die da genauso wenig eingepasst hätten?

Der "historische Ortskern" besteht hier aus dem Bereich zwischen Brauweilerstraße und Braugasse, Karl-Kaulen-Straße und Moltkestraße, sowie einer Handvoll Häusern auf der jeweils anderen Straßenseite. Ansonsten wuchs das "alte" Ĺövenich geringfügig entlang der Straßenränder. Der ganze Rest sind Reihenhäuser und mehr oder weniger freistehende Häuser im "Stil" der späten Siebziger und Achtziger - wahrlich ein Vorbild für jede weitere Bebauung am Beginn des dritten Jahrtausends.

Gerade an diesem Standort, direkt an einer leistungsfähigen Nahverkehrsstation, ist verdichtete Wohnbebauung nicht nur möglich, sondern dringend notwendig. Der urbane Neuzuzug, der hier zu erwarten ist, wird mit diesem Angebot voraussichtlich keine Auswirkung auf die Parkplatzsituation vor Ort haben und sein Auto, wenn er denn eines besitzt, in der zur Wohnanlage gehörenden TG abstellen.

Den Zusatznutzen , die Bushaltestelle zu integrieren, so dass die Umsteigewege auch auf dieser Seite unter 100m betragen, kann die Stadt gegenüber dem neuen Eigentümer ebenso einfordern, wie sie es gegenüber dem an der bisherigen Bushaltestelle getan hat, auf dessen Grund diese heute liegt.
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.18, 21:10   #880
Dominik
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2014
Ort: Köln
Beiträge: 86
Dominik sitzt schon auf dem ersten Ast
Hier zwei kleinere Sanierungen aus der Innenstadt.

Sehr erfreulich ist das Ergebnis einer Fassadensanierung des Hauses Brabanter Str 1. Es wurden neue Fenster eingebaut, welche auch Stuckrahmen erhielten und das schöne Köln Wappen blieb auch erhalten. Das Gebäude war vorher gekachelt.

Vorher: http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos...spanisch_10557
Jetzt: (eigenes Foto)

Das Hotel Drei Könige in der Nähe vom Hbf wurde saniert und der Nachkriegsbau erhielt eine Stuckfassade und wurde aufgestockt.
Vorher: https://www.holidaycheck.de/hm/bilde...3-667205b33a98
(eigenes Foto)
Dominik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.18, 11:46   #881
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 358
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
Bin ähnlich begeistert, dass Haus Aachener/Brabanter hatte ich mir schon lang erhofft.

Wünschenswert wäre wenn in einer zweiten Umbauphase am 3 Königen in der Marzellenstr. auch das Erdgeschoss / Eingangsbereich angepasst werden würde.
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.18, 13:04   #882
Dooo?
Mitglied

 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Köln
Alter: 30
Beiträge: 182
Dooo? befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Im Erdgeschoss des Hauses an der Ecke Aachener Straße/Brabanter Straße wurde die originale Bausubstanz freigelegt.
Ich weiß jedoch nicht, ob die letztendlich so zu sehen sein wird oder auch überdämmt werden wird. Hoffentlich ersteres. In jedem Fall eine erfreuliche Verbesserung.
Dooo? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.18, 23:30   #883
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 596
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
Das marode Georg-Büchner-Gymnasium, eine kompakte Lernmaschine aus den frühen 70er Jahren, wird zum größten Teil abgerissen und neugebaut.
Nur der naturwissenschaftliche Trakt und die alten Sporthallen bleiben erhalten, werden aber komplett saniert und architektonisch an die zwei Neubauten angepasst.
Zukünftig gruppieren sich vier Gebäude um einen zentralen Platz.
Vorbereitene Arbeiten haben bereits begonnen.

Hier gibt es Visualisierungen:

https://www.sic-gmbh.de/de/projekte-...koeln-177.html
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:11 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum