Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.05, 08:44   #1
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.120
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Rund um den Südbahnhof | Ex-Tramdepot Sachsenhausen

Das Konsortium, bestehend aus der Firma Wentz Concept sowie den Unternehmen Stiller Immobilien, Frankfurter Gewerbeimmobilien und Hahn Immobilien, das das Gelände mit dem ehemaligen Straßenbahn-Depot kaufen möchte, hat einen ersten Entwurf vorlegt. Schlimmer geht's nimmer, wie ich finde:

- Wettbewerbsergebnis (Info) ignoriert,
- bis auf Stümpfe den Abriss historischer Gebäude vorgesehen,
- völlig überhöhte Grundstücksausnutzung (17.200 m² BGF statt 12.000 m² des Siegerentwurfs),
- grausame Architektur (denkt euch mal die historischen Gebäudereste weg).

Bleibt zu hoffen, dass Planungsdezernent Schwarz seiner Ankündigung gemäß das Vorhaben in dieser Form nicht genehmigen, sondern auf einer Orientierung am Wettbewerbsergebnis und einer verminderten Ausnutzung bestehen wird!

Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.05, 18:31   #2
Chewbacca
 
Beiträge: n/a
zu Posting 211 gibts was neues, und zwar in der FAZ:

Planung für Depot Sachsenhausen wird überarbeitet
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.05, 09:27   #3
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.120
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Wie die FAZ erfahren haben will, wurde das Gelände mit dem denkmalgeschützten Gebäudeensemble am vergangenen Freitag verkauft. Wie abzusehen war, ist Käufer ein Konsortium, dem der Projektentwickler Wentz Concept sowie die Unternehmen Stiller Immobilien, Frankfurter Gewerbeimmobilien und Hahn Immobilien angehören.

Im Hinblick auf die künftige Grundstücksausnutzung wurde auf Betreiben des Planungsdezernenten Edwin Schwarz (CDU) tatsächlich eine massive Kürzung der ursprünglich geplanten 18.000 Quadratmetern durchgesetzt. Nach Angaben der FAZ wurde ein Kompromiss erzielt, der eine Bruttogeschoßfläche von nur mehr 13.000 Quadratmetern vorsieht.

Nach jetziger Planung wird lediglich in die westliche der drei denkmalgeschützten Hallen ein viergeschossiges Gebäude hineingestellt. Dieser Bau soll dann wohl der neue Standort der "Frankfurter Rundschau" werden. Ansonsten sollen Wohnungen entstehen, außerdem Einzelhandel, Gastronomie und ein Jugendclub, vermutlich auch weitere Büros.

Mehr steht in diesem FAZ-Artikel. Ich bin auf ein Rendering der geänderten Planung gespannt.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.05, 09:10   #4
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.120
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Laut FR-Printausgabe wurde gestern bei der Sitzung des Römer-Planungssausschusses eine geänderte Planung vorgestellt. Die BGF wurde um 3.000 m² gegenüber dem ursprünglichen Entwurf (siehe #1) reduziert und beträgt jetzt 15.500 m². Traufhöhe ist 25 Meter. Mit der Stadt hat man sich bisher auf 13.000 m² verständigt, der Wettbewerbsentwurf sieht dagegen nur 11.000 m² vor.

Nun ja, es wird weiter gefeilscht werden. Vom aktuellen Gesamteindruck her hat sich die Hartnäckigkeit der Stadt jedenfalls bereits jetzt eindeutig gelohnt. Ein Rendering, der Glasaufbau soll das neue Verlagshaus der Frankfurter Rundschau werden.

Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.06, 14:23   #5
BMXican
nimby's raus
 
Benutzerbild von BMXican
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: frankfurt
Beiträge: 2.079
BMXican hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
wunderbar. diese ecke könnte ganz schön werden.
BMXican ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.06, 09:00   #6
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.120
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Die alten Hallen rotten vor sich hin und nichts passiert, abgesehen davon, dass zwischenzeitlich die Gleise herausgerissen wurden. Dazu kommt die Meldung, dass die Frankfurter Rundschau weiter Personal abbauen wird. Doch anscheinend soll das Projekt nun unverändert verwirklicht werden. Heute gibt es ein neues Modellfoto in der FR. Außerdem einen Artikel, aus dem sich unter anderem folgendes ergibt:

- Ein Bauantrag ist eingereicht und wird derzeit geprüft,
- der Leiter der Bauaufsicht sieht "keine grundsätzlichen Hindernisse" für eine Genehmigung.
- Baubeginn könnte Anfang 2007 sein,
- zu Beginn des Jahres 2009 sollen die Gebäude bezugsfertig sein.
- Die Rundschau hat 6.000 Quadratmeter Bürofläche gemietet.
- Die Redaktion kommt in den viergeschossigen, verglasten Bürotrakt über der westlichen Depothalle,
- der kaufmännische Bereich der FR in einen Neubau hinter den alten Depothallen (zur Hedderichstraße).
- In der mittleren Halle ist auf 650 Quadratmetern Gastronomie und Veranstaltungsfläche geplant,
- dahinter, also zur Hedderichstraße, das "Bibliothekszentrum Süd".
- In die (vermutlich) östliche Halle kommt ein großer Rewe-Supermarkt (die FR hat wohl Osten und Westen verwechselt).
- An der Bruchstraße werden Wohnungen gebaut.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.06, 16:17   #7
Fachwerkhaus
retroprogressiv™
 
Benutzerbild von Fachwerkhaus
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Helenopolis am Main
Alter: 33
Beiträge: 477
Fachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfach
Auf dem Modellfoto ist zu erkennen, dass auf der Südseite zumindest teilweise die alte Fassade rekonstruiert werden soll. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Projekt diese Ecke Frankfurts doch ordentlich aufwerten wird.
Fachwerkhaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.06, 16:23   #8
itchedSky
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von itchedSky
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: hier
Beiträge: 1.149
itchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein Lichtblick
Da kann man mal sehen, wie toll und gewinnbringend man mit alter Bausubstanz umgehen kann, das sollte man mal den Coop Himmelb(l)aus zeigen.
__________________
Anerkennung ist eine seltene Pflanze die meist auf Gräbern wächst
itchedSky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.06, 17:41   #9
FMJFRA
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von FMJFRA
 
Registriert seit: 16.01.2004
Ort: Paris
Alter: 33
Beiträge: 468
FMJFRA wird schon bald berühmt werdenFMJFRA wird schon bald berühmt werden
Wirklich ein schönes Projekt das neues Leben in die Ecke bringt. Schräg gegenüber, da wo früher das Textorbad war, zieht ein Luxus-Altenheim soweit ich weiß. Das Ganze erinnert an das Campo in Bornheim. Aber man merkt deutlich dass Wohnen in der City tatsächlich wieder für viele attraktiv wird
FMJFRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.06, 21:12   #10
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.120
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neues Rendering, neue Perspektive:


Bild: Stiller Immobilien

Die Südfassaden des Tramdepots sollen offenbar tatsächlich teilweise rekonstruiert werden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.06, 22:21   #11
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.613
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Wow, so gefällt es mir richtig gut, klasse!
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.06, 16:43   #12
Fachwerkhaus
retroprogressiv™
 
Benutzerbild von Fachwerkhaus
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Helenopolis am Main
Alter: 33
Beiträge: 477
Fachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfach
Im Wikipedia-Artikel zum Sachsenhäuser Depot ist nun ein historisches Bild von 1900 vorhanden. Es zeigt, wie die Südfassade mal aussah und bald wieder aussehen könnte... Vor allem zeigt es aber, dass die geplante Passage zwischen mittlerer und östlicher Halle keine überaus wertvolle historische Bausubstanz vernichtet.

http://upload.wikimedia.org/wikipedi...ausen_1900.jpg
Fachwerkhaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.06, 10:57   #13
nanda
Mitglied

 
Registriert seit: 12.12.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 160
nanda könnte bald berühmt werdennanda könnte bald berühmt werden
Gestern haben die Aufräumarbeiten begonnen, meldet die FR. Nachdem die Abbruchgenehmigung nun erteilt wurde, sollen das eingeschossige Gebäude an der Bruchstraße, die Garagen an der Hedderichstraße und einige Teile der denkmalgeschützten Straßenbahnhallen abgerissen werden.

Diskussionen gibt es noch, ob der Jugendklub auf dem Gelände untergebracht werden soll oder schräg gegenüber auf dem Gelände der alten Schreinerei.

Es soll nun auf dem Gelände des Depots nur Mietwohnungen und keine Eigentumswohnungen geben.
nanda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.07, 16:54   #14
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.120
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Frische Bilder! Viel ist nicht übrig vom alten Tramdepot:



Eine der verbliebenen Fassaden zur Textorstraße (mit chicer Stadtmöblierung im Vordergrund):




Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.07, 11:11   #15
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.120
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Schwanthaler Carrée - Hallenbad und Wohnen an der Textorstraße

Vor wenigen Wochen hat der Abriss des Bezirksbads Sachsenhausen an der Textorstraße begonnen. An dieser Stelle entsteht ein neues öffentliches Hallenbad und eine Wohnanlage mit 79 betreuten Seniorenwohnungen sowie einem Pflegebereich. Außerdem eine Bezirkstiefgarage. Projektname ist Schwanthaler Carrée, Bauherrin die Seleco GmbH (Nürnberg), die Planung stammt von Braun Volleth Architekten. Auch wird der östlich angrenzende Adlhochplatz neu gestaltet.



© 2007 Braun Volleth Architekten GmbH
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum