Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam > City-Lounge Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.08, 01:38   #91
Guderian
[Mitglied]
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 485
Guderian könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von iconic Beitrag anzeigen
Berlin ist den meisten ziemlich egal und die etwas übertriebene mediale Aufmerksamkeit gönnt man der Stadt in der Hoffnung auf Hilfe zur Selbsthife.
Nein, egal wäre, wenn dir wirklich egal wäre, wieviel mediale Aufmerksamkeit Berlin bekommen würde. Es ist dir aber nicht egal, wie du behauptest. Sondern du findest, die größte deutsche Stadt (die 300.000 Einwohner mehr hat als Hamburg und München zusammen) bekommt schon viel zuviel mediale Aufmerksamkeit. Ergo glaubst du doch auch, eine andere deutsche Stadt (wahrscheinlich deine eigene) bekommt zuwenig Aufmerksamkeit ab. Genau das ist Eifersucht. Berlin hat was, was du nicht hast.
Zitat:
Zitat von Kent Beitrag anzeigen
Welche Stadt soll unter derartigen Gesichtspunkten mitspielen können?
Autsch, ganz böse Formulierung. Schon die Andeutung, Berlin könne irgendwas haben, was eine andere deutsche Stadt nicht hat, ist brand gefährlich. Aus dem Mund eines Berliners wird ein solcher Satz sofort als Überheblichkeit ausgelegt. Und wird schon allein durch die weithin bekannte "maßlose Arroganz der Berliner" wiederlegt, die sie manchmal wunderliche Dinge sagen lässt.

Merke: - Berlin ist jeder anderen Stadt in Deutschland egal unter welchen Gesichtspunkten unterlegen. -

Zweifel an dieser Weisheit werden mit Ungläubigkeit gestraft. Beispiel gefällig?
Gesichtspunkt: geringere wirtschaftliche Bedeutung; Vergleichsstädte: London oder New York oder eben ...
Zitat:
Zitat von Schmittchen Beitrag anzeigen
Oder Bielefeld. (Und das meine ich Ernst.)
Natürlich meinst du das ernst, das ist ja gerade der Punkt. Selbstverständlich ist das völliger Schwachsinn, da Berlin schon allein wegen seiner Größe mehr erwirtschaftet als (Vorsicht! maßlose Arroganz) jede andere Stadt in Deutschland. Hamburger können gern doppelt soviel verdienen wie Berliner, solange sie nur halb soviele sind, verfügt die Hansestadt trotzdem nicht über eine höhere Kaufkraft. Aber jedwede plausible Erklärungen, weshalb Berlin (doch auch wirtschaftlich) bedeutender sein könnte als Bielefeld, fruchten nicht, wenn die Eifersucht den Adressaten bereits blind gemacht hat.

Entgegen aller Logik sind viele Bewohner westdeutscher Großstädte tatsächlich nicht bereit, Berlin mehr wirtschaftliche Bedeutung zuzusprechen. Eine Einstellung, die Ausländer nicht nachvollziehen können, schon allein weil sie nicht wissen, was Bielefeld ist. New Yorker, Londoner und Pariser (die vergleichen können) haben in der Regel eine deutlich höhere Meinung von Berlin. Ausländer haben keinen Grund Berlin runterzumachen. Sie können das Prestige, das ihren eigenen Städten in ihren Heimatländern zuteil wird, nicht erhöhen, indem sie Berlin schlecht machen. Deswegen sind ihnen solche Eifersuchtsreaktionen (wie Berlin = Bielefeld) unbekannt.

Frankfurter, Hamburger, Kölner hingegen haben ein echtes Interesse daran, dass ihre Städte in Deutschland als mindestens so schön/stark/wichtig gelten wie Berlin. Das führt dazu, dass sie sich selbst viel schöner/stärker/wichtiger finden, als (das doch eigentlich nur überbewertete) Berlin. Und falls die krude Rechnung dennoch zu platzen droht, ruft von hinten noch einer: "Der ist zu gut, der hat doch gedopt!" Nur damit auch jedem klar ist, dass falls Berlin doch schöner/stärker/wichtiger sein sollte, dann nur weil es subventioniert oder anderweitig bevorteilt wurde. Soviel sexyness kann einfach nicht mit rechten Dingen zugehen.
Guderian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.08, 02:04   #92
Johnny
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Johnny
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 658
Johnny sorgt für eine nette AtmosphäreJohnny sorgt für eine nette AtmosphäreJohnny sorgt für eine nette Atmosphäre
Guderian, du merkst scheinbar selbst nicht, wie sehr du mit jedem weiteren Post immer aufs Neue das Klischee des masslos arroganten Berliners bestaetigst. Bei deiner provokanten Art und Intoleranz anderer Argumente brauchst du dich ueber aehnlich radikale Antworten nicht wundern. Ausserdem wirst du diese Diskussion so leider niemals voranbringen, sondern sie stattdessen immer auf ihre Ausgangsposition zurueckfuehren. Das macht keinen Sinn und auch keinen Spass, vor allem da das Thema an allen Ecken und Enden wieder aufgegriffen wird. Deiner eigentlichen Absicht erweist du damit uebrigens auch einen Baerendienst.
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.08, 03:36   #93
AeG
Influence Device
 
Benutzerbild von AeG
 
Registriert seit: 05.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.005
AeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von Guderian Beitrag anzeigen
Selbstverständlich ist das völliger Schwachsinn, da Berlin schon allein wegen seiner Größe mehr erwirtschaftet als (Vorsicht! maßlose Arroganz) jede andere Stadt in Deutschland. Hamburger können gern doppelt soviel verdienen wie Berliner, solange sie nur halb soviele sind, verfügt die Hansestadt trotzdem nicht über eine höhere Kaufkraft.
Mal abgesehen von Deiner Wortwahl: so ziemlich jede Dienstleistung und jeder Einzelhandel ohne signifikante Alleinstellungsmerkmale benötigt etwas, das man "Einzugsgebiet" nennt. Da gibt es für alle möglichen Gewerbearten konkrete, in stetiger Veränderung begriffene Zahlen, die man z. B. bei der IHK oder sogar bei einem Dozenten für Stadt- und Regionalplanung abfragen kann. Und die sind nur sehr selten mit Territorialgrenzen deckungsgleich. Da für die meisten Anbieter ein sehr begrenzter Radius nach Kopf und/oder Entfernung gilt (einen Negativrekord dürfte z. B. der Tabakhändler innehaben), zählt bei größeren Agglomeratonen letztlich doch die Kaufkraft pro Kopf und nicht die pro Verwaltungseinheit. Umgekehrt ist für den Luxus-Juwelier die Anzahl aller einkommensstarken und konsumwilligen Elbchaussee- oder Grunewald-Anreiner interessanter als die kummulierten Transferleistungen von fünf Millionen ExKPD-Wählern.
AeG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.08, 11:14   #94
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.958
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Nochmal zum Thema Attraktivität, speziell zur Einschätzung Berlins durch Einwohner anderer deutscher Städte.

Meine persönliche Erfahrung ist, das Freunde und Bekannte, aber auch Touristen, die in anderen deutschen Städten / Gemeinden wohnen, fast ausnahmslos Berlin positiv sehen (die jüngeren auch "geil", die älteren attraktiv oder beeindruckend). Und das sind nicht nur Leute aus Essen, Wuppertal oder Hannover, sondern auch aus generell attraktiv geltenden Städten wie Hamburg, München, Leipzig, Tübingen oder Heidelberg. Die meisten kommen sehr gerne nach Berlin.
Das heißt aber nicht, dass sie ihre eigenen Wohnort schlecht finden. Ich lebe auch sehr gerne in Berlin, bin aber auf Reisen oft auch von anderen Städten beeindruckt.
Einige Freunde und Bekannte haben sogar Stolz auf "ihre" Hauptstadt (die ihr Land repräsentiert) geäußert (nein, sie haben keine extrem kurzen Haare ). Die meisten finden es jedenfalls okay, das in Berlin viel reingesteckt wird, da es als Hauptstadt nunmal das eigene Land repräsentiert. Und so blöd es sich evt. anhört, etwas Glanz fällt damit auf jeden zurück.

Als ich anno knack noch in Westdeutschland wohnte (zu Vorwendezeiten), hat es mich oft etwas gestört, dass die BRD-Hauptstadt Bonn war und nicht eine richtige Großstadt (egal ob F, K, M oder HH). Die Ausstrahlung der Hauptstadt war mir also durchaus wichtig, obwohl ich weit weg von dieser lebte. Und wenn in der Tagesschau wieder das fast schon peinliche Kanzleramt in Bonn oder der Lange Eugen zusehen war, nachdem kurz zuvor die Regierungs"paläste" in Paris, Rom oder sonstwo zu sehen war, war ich fast etwas unangenehm berührt.

Aber das sind nur meine persönlichen Erfahrungen, und daher glaube ich, dass diese Neiddebatte eher am Stammtisch und in den Medien geführt wird (und vielleicht zum Teil auch hier im Forum), da meckern halt sein muss, und gar nicht so sehr in der Realität.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.08, 13:50   #95
Kent
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kent
 
Registriert seit: 05.08.2005
Ort: Provinz ohne Gesetz
Beiträge: 1.562
Kent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfach
@ Iconic: du kannst ja auch mal dein Beliebigkeitsgelaber mal konkretisieren! Meinetwegen kann man die Groundscraper in ihrer Häßlichkeit in London gut finden. Ich muß dabei immer an Prinz Charles denken:
Zitat:
Schlimmer als die Taten der deutschen Bomber im zweiten Weltkrieg waren die britischen Architekten danach!
Ist ja schön, dass einige sich hier an der Bruttogeschoßfläche von Gebäuden erfreuen! Mir ist das entschieden zu wenig! Da kann man ja gleich ins Centro Oberhausen fahren und wundervoller Urbanität schwafeln! Die ganze Skyline Architektur von London ist mißlungen. Das findest du in dutzenden Büchern. Und da ist es völlig egal, wieviele russische Oligarchen sich Schuhe für 30.000€ dort kaufen!
Auch diese banala Cesar Pelli Architektur ist absolut einfältig! Diese Obelisk, der das Design einer städtischen Mülltonne hat, kann man doch gar nicht gut finden!


In Frankreich müsste man schon mehrere Projekte besuchen, da reicht eben nicht ein Besuch von Paris, sondern um die Fünfziger zu erleben muss man auch noch nach Le havre! Und dann fehlt auch noch der kommunistische Baustil der fünfziger! Und wo findest du alles an einem Ort? => Berlin!
Kent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.08, 13:59   #96
AeG
Influence Device
 
Benutzerbild von AeG
 
Registriert seit: 05.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.005
AeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von Kent Beitrag anzeigen
muss man auch noch nach Le havre!
Da bin ich in drei Wochen . (zum x-ten Mal übrigens, hoffentlich vergesse ich diesmal die Kamera nicht wieder)
AeG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.08, 14:02   #97
Kent
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kent
 
Registriert seit: 05.08.2005
Ort: Provinz ohne Gesetz
Beiträge: 1.562
Kent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfach
@ Aeg: Ja ich will Bilder! Dann könntest du auch mal den schon lange von mir in diesem Forum erwarteten Gesamtüberblick über 50er jahre Bauten in Berlin - Hansaviertel machen! bitte bitte!
Kent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.08, 10:31   #98
Ernst
Der Ernst des Lebens
 
Benutzerbild von Ernst
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: Hamburg und Singen
Beiträge: 733
Ernst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfach
Zitat:
Natürlich meinst du das ernst, das ist ja gerade der Punkt. Selbstverständlich ist das völliger Schwachsinn, da Berlin schon allein wegen seiner Größe mehr erwirtschaftet als (Vorsicht! maßlose Arroganz) jede andere Stadt in Deutschland
Bruttoinlandsprodukt (nominal) im Jahr 2007:

Berlin: 83,6 Mrd. Euro
Hamburg: 88,9 Mrd. Euro
__________________
Für mehr Ernst im Alltag
Ernst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.08, 10:41   #99
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Ich glaube er meint verkonsumiert.
Und da steht es im Jahr 2005
46.490 Mrd € Berlin
zu
36.380 Mrd € Hamburg
Quelle:www.vgrdl.de
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.08, 12:40   #100
Kent
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kent
 
Registriert seit: 05.08.2005
Ort: Provinz ohne Gesetz
Beiträge: 1.562
Kent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfach
Nachtrag bzgl. Kunst in Berlin:
Private Sammlungen von sehr hohem Rang:
Axel Haubrok in der karl Marx Allee ist extra von Düsseldorf nach Berlin gezogen!
Wilhelm Schürmann hat seine Sammlung von Aachen nach Berlin verlegt.
Claes Nordenhake der seine Sammlung von Malmö nach Berlin verlegt hat.
Heiner Bastian hat sich ein Haus von Chipperfield bauen lassen
und Christian Boros hat für seinen Bau sogar David Adjaye, den angesagtesten londoner Architekten gewinnen können!

Das ist doch eine ganze Menge!

Vgl. auch:
http://www.spiegel.de/kultur/gesells...419474,00.html
http://www.zeit.de/2008/15/Kunstboom
http://www.zeit.de/2008/15/KunstBiennale
Kent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.08, 16:19   #101
Vertigo
Mitglied

 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Münsterland
Alter: 43
Beiträge: 109
Vertigo ist im DAF berühmtVertigo ist im DAF berühmt
@ Kent,
warum bringst du ständig Zitate, wie hässlich London durch die Kriegszerstörungen (die geschmackloserweise in Berlin beschlossen worden sind) und den Neuaufbau der zerstörten Viertel geworden sei? Warum soll ausgerechnet das für Berlin sprechen?

Berlin ist doch viel stärker zerstört worden als London, der Neuaufbau war noch viel radikaler, geschichtsvergessener und im Durchschnitt qualitativ minderwertiger. Mir fällt kein einziges wichtiges Londoner Bauwerk ein, das nach Kriegszerstörungen nicht möglichst originalgetreu wiederhergestellt worden wäre. In Berlin fehlen dagegen nicht nur das größte und drittgrößte Schloss, sondern auch zahlreiche Kirchen, Museumsbauten, Hochschulgebäude, Ministerien, etc.
Eine Auflistung der wichtigsten Kriegsverluste findest du in
"Schicksale deutscher Baudenkmale im Zweiten Weltkrieg, Bd. I" (für Ost-Berlin)
"Kriegsschicksale deutscher Architektur, Bd. I" (für West-Berlin)
beide gibt es immer mal wieder sehr günstig.
Der Klassiker, wie Berlin (exemplarisch für andere Städte) nach dem Krieg architektonisch und stadtplanerisch verhunzt wurde, ist nach wie vor "Die gemordete Stadt" von Wolf Jobst Siedler.
Vertigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.08, 17:12   #102
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.782
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zum Glück sind wir hier in keinem internationalen Forum. Die Aussage, dass London heute „hässlicher als Berlin“ sei und daran nicht etwa deutsche Bomben sondern britische Architekten Schuld seien, ist hochgradig anmaßend und sollte von Deutschen und Berlinern unbedingt vermieden werden! Selbst wenn es Prinz Charles zehnmal gesagt hat...
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.08, 19:42   #103
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.958
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Nun macht mal halblang.
Es herrscht Meinungsfreiheit. Wenn einer London hässlich findet, und das auch sagt, wo ist das Problem? Und ein Zitat von olle Charles zu zitieren, ist ebenfalls kein Problem.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.08, 19:54   #104
PhilippK
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: Pittsburgh / Beelitz
Alter: 33
Beiträge: 463
PhilippK ist im DAF berühmtPhilippK ist im DAF berühmt
Zumal ich diese Totschlagargumente (aka. Nazikeule) mal wieder ziemlich daneben finde.

"Nur" weil unsere Vorväter die Stadt platt gemacht haben, darf man nicht über den architektonischen Anspruch diskutieren?!

Das ist doch total daneben. Werde aber jetzt mal eure Beiträge überwachen, ob ihr nicht vielleicht auch mal die Architektur von Nachkriegsbauten in einer anderen Stadt diskutiert...
__________________
Potsdam - wie es plant und baut
PhilippK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.08, 19:56   #105
teebone
Mitglied

 
Benutzerbild von teebone
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 146
teebone könnte bald berühmt werden
^^
Big Brother
teebone ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:25 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum