Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.09, 17:55   #1
maennis
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.11.2007
Ort: Köln
Beiträge: 48
maennis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Reichsbahndirektion

Die alte Reichsbahndirektion wird bis 2010, höchstens 2011 in ein 5-Sterne-, vielleicht sogar Grand-Hotel umgewandelt. Dies berichtet koeln.de.
Hoffentlich wird tatsächlich den Plänen Van den Valentyns gefolgt, mit dem Glasdach.
Ich sehe das Ganze mit gemischten Gefühlen: Einerseits ist das Gebäude echt gut geeignet für einen Hotelbetrieb; anderseits wäre mir eine Attraktion, die vielleicht auch ein breiteres Publikum anzieht bzw. von der auch der gemeine Kölner was hat und die die Ecke auch ein bisschen mehr belebt, lieber gewesen (siehe hier).
Aber sicherlich keine schlechte Idee. Ein Luxus-Hotel wird dem Gebäude sicherlich gut zu Gesicht stehen.

Eigenen Thread gemacht. Interessant! EM
maennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.09, 21:42   #2
mischakr
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2006
Ort: Basel
Alter: 40
Beiträge: 532
mischakr wird schon bald berühmt werdenmischakr wird schon bald berühmt werden
Tolle Nachricht! Die beste Neuankündigung seit langem!
Ich habe ich gewundert, dass ein so schönes Gebäude in so prominenter Lage keinen Käufer findet.
Warum gerade jetzt? Will Steigenberger die Krise nutzen, um preiswert zu investieren? Sicherlich hat auch die neue Klarheit zur Zukunft des Arreals einiges ausgelöst. Immerhin gibt es einen Wettbewerbssieger für den Breslauer Platz, und das DFB-Museum kommt nicht dorthin. Vielleicht hat dies auch die Entscheidung positiv beeinflusst, weil Steigenberger kein Grandhotel neben einem lauten und populären DFB-Mueum will
mischakr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.09, 21:53   #3
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.082
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Steigenberger steht in Verhandlungen mit Vivico bzgl. der alten Bahnhauptdirektion. Es ist aber noch nichts entschieden.

http://www.rundschau-online.de/html/...11612093.shtml

Ich hoffe sehr, dass es klappt - und wenn, dann bitte mit dem Glasdach von Valentyn.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.09, 18:14   #4
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 466
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Aus der alten Reichsbahndirektion ein Grandhotel zu machen ist sicherlich eine hervorragende Idee. Der repräsentative Bau wäre für viele Firmen aus Imagegründen wohl zu protzig, für ein Grandhotel wäre er aber wie geschaffen.


Ich bitte dabei aber zu bedenken, dass sowohl dieses Grandhotel, aber auch das benachbarte Marriott und das gesamte, aufstrebende Kunibertsviertel ein angemessenes Umfeld, also fußläufige Anbindung an die südliche Innenstadt, benötigen. Hier stehen der Breslauer Platz und sein Umfeld im Fokus.

Ich darf daran erinnern, dass das Ambiente nördlich des Hauptbahnhofs bisher maßgeblich geprägt ist von Linienbustouristen aus Ost- und Südosteuropa, wartenden Taxen, dem unsäglichen Gebäude des Kommerzhotels und diversen Wohnsitzlosen. Der Kölner an sich überquert den Platz in der Regel zügig und ist froh, dort wieder weg zu sein. Die Entscheidung der Steigenberger-Gruppe wird sicherlich mit entscheidend davon abhängen, ob die Stadt mit ihrem vorgelegten Konzept für den Breslauer Platz in der Lage sein wird, für das erwartete, noble Klientel auch ein annähernd passendes, gepflegtes Ambiente zu gewährleisten, um den Erfolg des Hauses zu unterstützen. Es würde an sonsten nicht Wenige geben, die lieber ins Excelsior, Dom-Hotel, Hyatt, Interconti oder den Wasserturm gingen (Meilen für die Übernachtung gibt's auch dort).

Nach meiner Überzeugung ist dies bisher noch nicht überzeugend gelungen. Wenn man z. B. in den Neubaublock auf dem Breslauer Platz das Intercity-Hotel unterbringt, die Busbahnhofnutzung möglichst wirksam isoliert, die Bögen des Bahnhofsgebäudes sämtlichst schließt und einer sinnvollen Nutzung zuführt, das gestalterische Thema "Kommerzhotel" anginge, den Platz hochwertig herrichtet und es tatsächlich gelänge, besserklassige Gastronomie und Handel anzusiedeln, wäre mir wohler - und der Steigenberger-Gruppe sicherlich auch.

Geändert von ottcgn1 (03.01.09 um 18:55 Uhr) Grund: Rechtschreibung, Korrektur
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.09, 19:34   #5
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.082
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@ottcgn1 Du hast vollkommen Recht.

Auch mich überzeugen die Pläne für den Breslauer Platz nicht - da man am Kommerz-Hotel wohl nur kosmetische Korrekturen vornehmen will (evtl. neue Fassade, wenn der Besitzer denn mitspielt) und man an einem Busbahnhof auf jeden Fall festhält.
Hier liegt für mich der entscheidende Fehler. Eine Verlegung des Busbahnhofes (z.B. nach Kalk, nähe Odysseum, Musicaltheater) wäre möglich und m.E. sinnvoll.

So wird es jedenfalls schwer, die gewünschte Qualität (vor allem Aufenthaltsqualität) für das Areal hinzubekommen.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.09, 01:25   #6
T. W.
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 29.11.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 69
T. W. sitzt schon auf dem ersten Ast
(verschoben)

Ist zwar nicht der richtige Thread, paßt aber irgendwie zu dem hier diskutierten Thema: Steigenberger will die Alte Bahndirektion am Rhein in ein Hotel umbauen. Das wird sicher auch repräsentativ (ich war in dem dunklen Bau nie drin, aber er hat ebenfalls Potential).

Quelle: http://www.koeln.de/koeln/alte_bahnd...el_112291.html
T. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.11, 11:49   #7
klausfeisel
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von klausfeisel
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Köln
Alter: 31
Beiträge: 80
klausfeisel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hat jemand von euch eigentlich nochmal was zum geplanten Umbau der alten Reichsbahndirektion durch die Steigenberger-Hotelgruppe gehört oder sind die Pläne vom Tisch??
klausfeisel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.11, 13:06   #8
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.082
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@klausfeisel In der Print-Ausgabe des KStA dieses Wochenendes (12./13.02.) findet sich ein Artikel über die (Über-)Sättigung am Kölner Hotelmarkt.
Dort wird u.a. berichtet, dass die Steigenberger-Gruppe nach wie vor Interesse an der alten Bundesbahn-Hauptdirektion habe.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.11, 13:43   #9
klausfeisel
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von klausfeisel
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Köln
Alter: 31
Beiträge: 80
klausfeisel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@citysurfer: Vielen Dank für die Info!
Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn hier endlich mal ein bisschen Bewegung in die Sache kommt, vor allem das Glasdach hat mir gut gefallen.
Ich bin mir aber gar nicht mal sicher, ob sich die Steigenberger-Gruppe bisher allein von der (Über)sättigung des Hotelmarktes in Köln hat abschrecken lassen oder ob denen nicht auch andere Gründe (u.a. die hohen Sanierungskosten) einen Strich durch die Rechnung gemacht haben?!?
klausfeisel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.11, 16:14   #10
calcaneus-cgn
Mitglied

 
Registriert seit: 23.12.2008
Ort: Köln
Alter: 42
Beiträge: 133
calcaneus-cgn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
hier ist der angesprochene Artikel:

http://www.ksta.de/html/artikel/1297433568525.shtml
calcaneus-cgn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.11, 22:15   #11
RebellHAI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: Much
Alter: 30
Beiträge: 523
RebellHAI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mit der viel zahl an neuen Betten müsste vor allem die Messe entsprechend mehr Angebote, sprich mehr Messen veranstalten um hier jeden sein Wasser und Brot verdienen zu lassen.

Generell eignet sich das Gebäude vorzüglich für einen Hotelbau. Ist für mich sogar die einzig Interessante variante.

Vielleicht wartet die Steigenberger Gruppe eben wie sich vor allem der Breslauer Platz und dessen Umgebung entwickelt?

Die Variante des Glasdaches ist höchst Interessant und auch mein Favorit.

Negativ finde ich den Gedanken eines Grandhotels. Mir fehlt speziell so Zentral am HBF gelegen ein Hotel welches ein gutes Niveau zu erschwinglichen Preisen bietet. Einen Teil z.B. die Oberen Räumlichkeiten könnten durchaus Luxuriöser sein und entsprechende Preise bieten.
Aber ich vermisse Zentral in Köln erschwingliche Hotels mit einem gewissen Flair und Niveau. In der direkten Umgebung zum HBF findet sich kaum sowas.
RebellHAI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.11, 23:59   #12
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.082
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@RebellHai Also, ich finde, es gibt rund um den Hbf jede Menge Hotels im niedrigen bis mittleren Preissegment, auch ein paar Hostels für Rücksacktouristen.
Gerade, die kleinen, einfachen Hotels sind oftmals Familienbetriebe. Da hielte ich Hotels von Billigketten mit hoher Bettenzahl für sehr kontraproduktiv. Die können einen Preiskampf führen, die die kleinen Betriebe nicht mitgehen können. Da wäre mir ein 5 Sterne - oder Grandhotel lieber - die fischen in anderen Gewässern.

Ich bin aber überzeugt, dass, wenn in die alte Bundesbahndirektion ein Hotel kommt, dann wird es eines im oberen Preissegment sein. Etwas anderes würde sich bei einer aufwendigen Sanierung des Gebäudes nicht rechnen.
Eine repräsentative Büronutzung wäre auch möglich.

Ich hoffe jedenfalls immer noch auf Realisierung des 'Van den Valentyn-Entwurfs'.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.11, 09:54   #13
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Laut Druckausgabe Ksta ist der neue Besitzer Hochtief.

Der Bau soll als Bürostandort genutzt werden und 2012 soll ein Architektenwettbewerb ausgelobt werden. Bis Ende 2014 soll dann die Nutzung erfolgen.
Evtl. soll das vorkriegliche Mansardendach wieder neu aufgebaut werden.

Nach vielen Jahren erfreuliche Neuigkeiten.
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.11, 10:15   #14
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 619
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
Damit steht auch fest, dass Steigenberger dort kein Hotel eröffnen wird, aber laut Pressesprecherin weiterhin einen Standort in Köln sucht(Messecity?).

Die ehe. Bahndirektion soll zu einem "grünen Gebäude" umgebaut werden, also besonders sparsam im Energieverbrauch sein.

Geändert von tieko (20.12.11 um 18:44 Uhr)
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.11, 11:11   #15
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 369
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
So schön das Gebäude ist und ich das Projekt incl. der van den Valentyn Pläne liebe, aber die Stadt Köln hat über Jahrzehnte ohne das ein Ende in Sicht wäre !!, in dieser angeblich wichtigen zentralen Lage zwischen Dom und dem Reichsbahnensemble nichts anderes zu bieten, als ein hässliches Dauerzelt mit seinem ungepflegten Umfeld aus Dreck- und Pinkelecken, einen ungeklärten hässlichen Busbahnhof + dazu das Gulliver mit seinen dort überall präsenten Kunden, wo der Vertrag erst kürzlich verlängert wurde...

Was soll unter einem solchem von der Stadt Köln geförderten Umfeld, ohne bisher absehbares Ende ein Steigenberger Hotel ??

Einfach meine gerade aus Meinung ohne Schönreden und Dom Besingen ;-), dessen Umfeld als Weltkulturerbe über Jahrzehnte leider ähnlich sorgsam und gepflegt behandelt wird/wurde.

Aber mal schauen wie es weitergeht... VG
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum