PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dresden: Südvorstadt und TU Dresden


Seiten : [1] 2

RianMa
14.04.13, 14:59
Das Gebäude befindet sich an der Grenze vom Schweizer Viertel im Norden und Plauen im Süden. Diese Ecke in der Stadt gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, da sie einen sehr gepflegten Eindruck macht. Leider hat der Krieg viele Löcher in die Baustruktur geschlagen, die anschließend durch Blockbauten der DDR mal besser mal schlechter geschlossen wurden.

http://www.abload.de/img/img_9167bmzyx.jpg

Das Gebäude Bayreuther Straße 9 ist im näheren Umkreis eines der letzten unsanierten Vorkriegsgebäude. Das Spitzdach soll scheinbar rekonstruiert werden.
So sieht es auf der Rückseite aus:

http://www.abload.de/img/img_9170e2yan.jpg

In der Gartenlaube und drumherum lagen Unmengen an Müll und Unrat. Gut, dass da was gemacht wird. Der Hinterhof wird zukünftig als Parkfläche für die Bewohner genutzt werden.
Noch ein Foto der Eingangssituation:

http://www.abload.de/img/img_9171kpx0f.jpg

Die Fotos habe ich vorgestern selbst gemacht. Ciao

Dunkel_Ich
18.09.13, 16:59
Die Gamma-Immobilien-Gruppe errichtet derzeit unweit der Lukaskirche, deren Turm immer noch auf eine Bekrönung wartet, in der Andreas-Schubert-Straße in der Südvorstadt ein 4-geschossiges (inklusive Staffeldach) Mehrfamilienhaus mit 16 Wohnungen.

http://www.gamma-immobilien.de/tl_files/objekte//verkauf/Andreas-Schubert-Str.%2044/Visualisierung/04-Vis-Andreas-Schubert-630x370.jpg

Nicht weit weg, ist die Palasax mit einem Block aus 75 Wohnungen am Start, die als Appartments für Studenten ausgelegt sind

http://www.palasax.de/index.php?id=18&tx_ttnews[tt_news]=19&cHash=c2b54084483b56cd8397b350b2fab 1c7

In der Franklinstraße entstehen (bzw sind schon entstanden) ebenfalls Mehrfamilienhäuser. Das Projekt trägt den Namen "Franklin-Garden". Vermarktet von der Cosmo-Immobiliengruppe.

http://www.cosmo-dresden.de/galeriebilder/franklin/vogelperspektive.pdf

http://www.cosmo-dresden.de/galeriebilder/franklin/ansicht_gartenseite_riegel.pdf

Der gestalterische Anspruch tendiert allerdings gegen Null.

Die hbh-Gruppe hat in der Schnorrstraße ein weiteres Projekt in der Pipeline

http://www.hbhimmobilien.de/index.php/detail/items/Schnorrstra%C3%9Fe.html

Modhinweis Cowboy: Aufgrund dieser Beitragsverschiebung erfolgt der ursprüngliche Eingangsbeitrag von RianMa jetzt an zweiter Stelle. Das lässt sich aus datumstechnischen Gründen leider nicht ändern.

RianMa
20.09.13, 16:40
Dann eröffne ich hier jetzt den Strang, in dem wir alles zusammentragen können, was die Dresdner Südvorstadt betrifft. Und da gibt es sicher so einiges Interessantes zu sehen.

Ich würde das Gebiet mal grob abstecken. Da hatte ich gerade Lust drauf. Im Norden bildet die Bahntrasse am Hauptbahnhof die Grenze der Südvorstadt zur Seevorstadt samt Prager Straße. Im Westen würde ich auch die Bahnschienen als Abschluss nehmen. Dahinter haben wir dann schon Löbtau bzw. die Friedrichstadt in Richtung Nordwest. Im Osten ist an der Teplitzer Straße Schluss. Im Süden wird das alles ein wenig schwammig. Aber das Gebiet der Technischen Universität Dresden gehört offiziell auch in die Südvorstadt. Also kommt die hier auch rein. ;)
Hier mal alles in der Grafik zu sehen:

http://abload.de/img/sdvorstadtundtudresdealk33.jpg
© 1987-2013 HERE, Digital Globe

Wir haben also das Schweizer Viertel im Nordwesten, das Bayrische Viertel im Südwesten, das Amerikanische Viertel im Osten und als eigenen Bereich habe ich noch die Technische Universität Dresden markiert.
Bei Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdvorstadt_%28Dresden%29) stehen noch einige aufschlussreiche Informationen zur Südvorstadt.

Die Südvorstadt ist aus architektonischer und städtebaulicher Sicht deshalb so interessant, weil hier ein starker Mix aus Vorkriegsbebauung, DDR-Architektur und Nachwende-Bauten vorhanden ist. Während im Amerikanischen Viertel im zweiten WK aufgrund der Nähe zum Hauptbahnhof fast alles zerstört und anschließend abgeräumt und sehr lückenhaft neu bebaut worden ist, kann man im Bayrischen und besonders im Schweizer Viertel noch zahlreiche Bauten aus der Zeit von 1850 bis 1910 bestaunen. Gerade im Schweizer Viertel sind einige tolle Villen erhalten. Auf dem Gelände der Universität gibt es aus allen Epochen tolle Beispiele zu sehen.

RianMa
20.09.13, 17:25
Gestern habe ich mir das Projekt „Franklin-Garden“ angesehen, dass Dunkel_Ich an dieser Stelle (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=395594&postcount=16) bereits angesprochen hat. Vielen Dank nochmal dafür.
Das Projekt befindet sich an der Ecke Franklinstraße/Schnorrstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+s%C3%BCdvorstadt&ie=UTF-8&hq=&hnear=0x4709c58b711a6157:0x3538d421 7dc334d0,S%C3%BCdvorstadt,+Dresden&gl=de&ei=RUw8Upi2GIWStAbet4DACA&sqi=2&ved=0CJ4BELYDMA4) in der Nähe des Beutlerparks. Von dieser Ecke aus habe ich auch das folgende Foto aufgenommen:

http://abload.de/img/img_488636e8x.jpg

Ein Blick auf das Bauschild:

http://abload.de/img/img_4887hukqy.jpg

Es folgen vier Fotos aus der Schnorrstraße:

http://abload.de/img/img_4889x6klf.jpg

http://abload.de/img/img_4890i9k4m.jpg

http://abload.de/img/img_4891c2i3d.jpg

Interessant ist, wie man die Parksituation gelöst hat. Zum Einen werden Stellplätze an der Grundstücksgrenze angeboten. Man fährt also auf einen Privatweg zu seinem Parkplatz. Zum Anderen kann auch das Untergeschoss genutzt werden. Dazu fährt man entweder an der Franklin- oder der Schnorrstraße eine Rampe runter und kann dann im Untergeschoss von Haus zu Haus fahren. Dort sind dann wohl auch noch private Abstellmöglichkeiten für Fahrräder usw. vorgesehen. Hier ein Blick ins Untergeschoss:

http://abload.de/img/img_4892u4fsw.jpg

Dadurch kann man den zentralen Innenbereich, der ja doch erstaunlich groß ist, komplett begrünen. Spielmöglichkeiten werden dort scheinbar auch geschaffen.

Es kommen jetzt Fotos von der Franklinstraße:

http://abload.de/img/img_4893bee1o.jpg

Durch die leichte Aufständerung muss jedoch an jedem Gebäude eine behindertengerechte Rampe errichtet werden. Vielleicht hätte man das auch besser lösen können. Ich finde diese leichte Erhöhung aber für die Bewohner sehr positiv, weil die dazugehörigen Terassen ebenfalls erhöht sind. Dadurch kann eine bessere Trennung von privaten Außenflächen und öffentlichem Hof geschaffen werden.

http://abload.de/img/img_48943uic1.jpg

Die Gebäude an der Franklinstraße sind schon viel weiter als die anderen. Ich finde irgendwie, dass die Gebäude durchaus noch eine Etage mehr hätten vertragen können.

Hier ein Blick auf den entstehenden Gebäuderiegel, der das Projekt optisch zum DDR-Hochhaus abgrenzt.

http://abload.de/img/img_4895ldeme.jpg

Und nochmal ein Blick zurück. Hier ist auch die zweite Rampe ins Untergeschoss zu sehen.

http://abload.de/img/img_4896j1eve.jpg

Es entstehen also insgesamt 81 Wohneinheiten. Der Riegel im Norden enthält 33 WE. Und jedes einzelne Punkthaus besitzt 8 Wohnungen, wobei die Wohnungen im Erdgeschoss behindertengerecht ausgebaut sind.

Dunkel_Ich
20.09.13, 17:31
vielleicht kann man meinen Beitrag (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=395594&postcount=16) ja irgendwie hier rüber schieben. (erledigt, C.)

Im Schweizer Viertel ist das MFH der USD an der Ecke Schweizer Str/Hohe Str. so gut wie fertig.

Entstanden sind 19 Eigentumswohnungen, die 3-Zimmer-Wohnung a 90 m² ist für 720 Euro Kaltmiete (930 Euro warm) zu haben.

http://www.milkereit-co.de/typo3temp/pics/Palais_Suedvorstadt_ff4145e6dd.jpg

http://www.usd-immobilien.de/objekte_detail1.php?sid=18&oid=148

Freifläche zuvor: http://goo.gl/maps/eBg1m

RianMa
22.09.13, 16:50
Wie bereits hier (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=395594&postcount=16) (erster Link) von Dunkel_Ich angesprochen, befindet sich dieses Projekt an der nordwestlichen Ecke des Lukasplatzes. Dort war zuvor eine Brachfläche, also erstmal positiv, dass die Lücke geschlossen wird.
Von Süden geschaut:

http://abload.de/img/img_4960fei5s.jpg

Und ein Blick auf die Ecke:

http://abload.de/img/img_496313fuo.jpg

Es dauert also noch ein bisschen bis zur Fertigstellung. Das Gebäude soll 4 Etagen plus Staffelgeschoss haben und die Wohnungen bewegen sich zwischen 65 und 171 m² Grundfläche.

http://abload.de/img/img_4968sye7c.jpg

Nochmal ein Blick auf die Lukaskirche gegenüber des Projektes. Diese Kirche wurde von 1899 bis 1903 von dem Leipziger Architekten Georg Weidenbach im Stil der Neorenaissance erbaut (zumindest äußerlich, im Inneren soll der Jugendstil dominieren).
Ein Förderverein (http://www.lukaskirchturm-in-dresden.de/) sammelt Spenden für die Rekonstruktion der Turmhaube (von Dunkel_Ich erwähnt^^). Da schon einiges zusammengekommen ist, kann es mit den Bauarbeiten ja nicht mehr so lange dauern. Zumindest hatte ich vor einiger Zeit mal was diesbezüglich gehört.

http://abload.de/img/img_4967occiq.jpg

http://abload.de/img/img_4959xqf29.jpg

RianMa
22.09.13, 16:59
Bei diesem Projekt in der Einsteinstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+einsteinstra%C3%9Fe+ 10&hl=de&ie=UTF8&ll=51.03017,13.732833&spn=0.000938,0.003068&sll=51.030228,13.733436&sspn=0.001876,0.006137&t=h&hnear=Einsteinstra%C3%9Fe+10,+01069 +Dresden&z=19&layer=c&cbll=51.03017,13.732833&panoid=p2P-_1fXvXz07Yo1zJu7SA&cbp=12,284.6,,0,-7.03) (in der Nähe des Lukasplatzes) finden Dachdeckerarbeiten statt. Ob auch etwas an der Fassade gemacht wird, kann ich nicht sagen. Zumindest sieht es nicht danach aus.

Ein Beweis:

http://abload.de/img/img_4957c9jcr.jpg

RianMa
23.09.13, 17:55
Seit 2010 wird an der Ecke Schnorrstraße/Uhlandstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+marschnerstra%C3%9Fe +20&hl=de&ie=UTF8&ll=51.034688,13.73836&spn=0.001889,0.006137&sll=51.050274,13.759024&sspn=0.001888,0.008181&t=h&gl=de&hnear=Marschnerstra%C3%9Fe+20,+0130 7+Dresden&z=18&layer=c&cbll=51.034718,13.738204&panoid=vop2ZrPdj8ilRwN_nabgRA&cbp=12,64.67,,0,-5.09) ein Neubau errichtet, in dem in Zukunft der Studiengang Fahrzeugtechnik der Hochschule für Technik und Wirtschaft und das Forschungsinstitut Fahrzeugtechnik (FIF) an einem Ort zusammengefasst werden. Der Entwurf stammt aus der Feder des Architekturbüros Knerer & Lang, auf deren Seite (http://www.knererlang.de/) man Informationen zum Projekt bekommt. Auch bei Competitionline (http://www.competitionline.com/de/wettbewerbe/41324) hat das Projekt einen Eintrag.

Fotos des weit fortgeschrittenen Objektes gibts jetzt:

http://abload.de/img/img_49786jk5k.jpg

Die Ansicht zur Schnorrstraße präsentiert sich wie folgt:

http://abload.de/img/img_4979n6kxk.jpg

Die Seite zur Uhlandstraße ist fast fertiggestellt.

http://abload.de/img/img_4980ugk81.jpg

http://abload.de/img/img_4981elkok.jpg

http://abload.de/img/img_4982rtji8.jpg

Elli Kny
25.09.13, 09:54
ich würde jetzt nicht jedes einfamilienhaus reinstellen (einsteinstraße), wir sollten hier nur die wirklich großen und mittelgroßen projekte behandeln.

am "palais südvorstadt" von USD (hohe-/schweizer str.) wurde mE erst richtfest gefeiert, wenns gut läuft, ziehen die ersten leute ums jahresende ein.

der HTW-neubau schnoorstrasse wurde entgegen der visualisierung doch nicht mit glänzenden alublechen verkleidet, sondern mit matten blechen, die wesentlich stupider ausschauen. kleines detail, aber großer arch. wirkungsverlust. leider steht dieser funktions-flachbau auf einer für wohnbau hochgeeigneten fläche. hier sieht man das allgegenwärtige problem der flächenverfügbarkeit. dort wo es zu bauen sinnvoll ist, stehen die sogar brachliegenden bzw. untergenutzten grundstücke oft nicht zur verfügung/zum verkauf, wohingegen dann dort gebaut wird, wo es überhaupt nicht passt. ganz dresden ist voll von diesen beispielen. nicht mal die kommune und der freistaat können sich einigen, bzw. flächen mit wertausgleich tauschen.

so breitet sich die HTW in die südvorstadt-ost aus, anstatt zwischen lärmiger strehlener strasse und den gleisen der bahn. die ruhigen wohnlagen im quartiersinneren werden für netto- und aldimärkte, eine fleischerei (flachbau), kitas und eben dem HTW-autobastel- bude verschleudert. immerhin ist hinter dem HTW-hauptgebäude ein echter hochschul-neubau für die nächsten jahre vorgesehen, der das quartier dort schließen könnte.

erst verwirrt und nun doch positiv überrascht bin ich von den "franklin-gardens" (schnoor-/franklinstr.): die bauten sehen erstaunlich angenehm aus - entgegen der visuals. mit etwas bewuchs drumrum in bälde sieht es vielleicht sogar ganz gut aus. leider fehlen an den würfeln 2-3 geschosse, hoffentlich ist die statik so ausgelegt, später aufzustocken. anzunehmen ist das eher nicht. das ein etwas allzu-vorstädtischer wohnpark entstand, finde ich an dieser stelle tolerierbar, denn seit ewigen zeiten wollte niemand dort etwas entwickeln. ich hätte allerdings den wohnriegel an die schnoorstrasse gesetzt, unklar warum man bei 4 etagen solche angst vor verschattung hat. es ist nunmal "stadt", da ist eigentlich viel höhere dichte, blockrand und nicht jede wohnung ist von früh bis spät optimiert besonnt und belichtet. seis drum, immerhin ein erster fortschritt dort, der auch die schäbigen nachbargrundstücke attraktiviert.

übrigens: offiziell ist das im o.g. plan eingetragene "amerikanische viertel" mE die "südvorstadt-ost", während die südvorstadt-west links der löfflerstrasse liegt.

RianMa
02.10.13, 22:37
So, da bin ich wieder.
Also wegen dem Einfamilienhaus in der Einsteinstraße war ich auch zuerst unschlüssig, ob ich es reinstelle. Aber ich habe es nunmal fotografiert, also warum nicht auch zeigen. Ich füttere die Threads eben gerne mit Fotos und da macht es doch keinen Unterschied ob der Größe des Projektes. Kleinvieh macht auch Mist ;) Aber ich nehme mir deinen Hinweis zu Herzen.

Wegen dem HTW-Neubau bin ich total deiner Meinung. Wertvolle Fläche geht dort verloren, zumal dieser Neubau wie du sagst, hervorragend auf der nördlichen Seite der Strehlener Straße Platz gefunden hätte. Diese Architektur wäre an dieser Stelle auch viel passender gewesen. Hier bildet sie nur einen weiteren Baustein im baulichen Kuddelmuddel, der in diesem Areal zu finden ist. Gegen ein heterogenes Gesamtbild habe ich generell nichts, aber auch ich fände es gut, wenn man in der Südvorstadt-Ost viel stärker auf Verdichtung setzt. Und mit Gebäuden wie diesen erreicht man natürlich genau das Gegenteil.

In diesem Zusammenhang finde ich auch die „Franklin-Garden“ für dieses Gebiet nicht wirklich angemessen. Hundert Meter weiter südlich befindet sich der große Beutlerpark. Da ist es für mich nicht verständlich, warum man hier so eine geringe Bebauungsdichte genehmigt hat. Die Freifläche, die zwischen den Punkthäusern geplant ist, hat sicher ihre Qualitäten, aber sie ist dennoch viel zu groß. Oder man hätte den Gebäuden noch mehr Etagen verpasst. Aber das ist auch nicht geschehen.

Elli Kny, meinst du mit der Fleischerei den auf der Südseite der Schnorrstraße entstehenden Neubau? Da war ich wirklich auch sehr überrascht, dass die an dieser Stelle bauen dürfen. Aber da stelle ich bald noch einen Artikel zu rein.

Und wegen der Bezeichnung in der Karte. Ich dachte, es ist nicht erforderlich die Unterteilung West und Ost nehmen, weil letztlich jeder weiß, wo West und Ost ist. Deshalb habe ich es eher aus dem geschichtlichen Aspekt heraus gegliedert. Zumal ich vorher von diesen Bezeichnungen auch nichts wusste. Erst durch die Recherche bin ich darauf gestoßen und fand es ziemlich interessant. Ich dachte, dass solche grafischen Darstellungen zum Verständnis immer ganz praktisch sind. Wenn jemand Verbesserungsvorschläge hat oder unzufrieden ist, ich bin für jede Kritik bereit.

Elli Kny
03.10.13, 19:24
das mit der unsäglichen fleischerei ist richtig, rian, und natürlich können auch kleinere bauten hier erwähnt werden, mitunter sind die sogar die interessanteren. angesichts der kommenden baumasse sollten wir aber allerweltskram übergehen. die luftbilddarstellung ist wunderbar.

die schnoorstrasse habe ich derweil komplett als budenansammlung abgeschrieben, dort ist fast auf ganzer länge eine nichtgestaltung durch flachbuden zementiert worden. möglicherweise werden wir aber zukünftig von besseren lösungen abseits der schnoorstrasse überrascht. der mist kompriminiert sich also dort, wo es nunmal so sein musste. leider wurde bereits eine weitere günstige blockrandschließung an der reichenbach-/uhlandstraße durch das dortige popelige kita-projekt vermasselt.

ähnlich wie die flächenverfügbarkeit und die raumzersetzende flächeninanspruchnahme durch kita-areale ist auch die niedrige verdichtung beim franklingarden ein und dasselbe spezifikum dresdens: wir haben einfach so dermaßen viel freiflächen, dass keinerlei druck oder sinn zur verdichtung vorliegt. der bauboom findet zudem flächig im gesamten stadtgebiet statt und nicht vorwiegend im stadtinneren. die südvorstadt-ost soll seit langem zum büro- und institutsviertel ausgebaut werden, das wird auch in zukunft noch möglich sein. wir dürfen nicht vergessen, dass lange zeit hier niemand in den wohnungsbau investieren wollte und man froh war, die altgewerbezone an der hinteren schnoorstrasse langsam zu einem wohngebiet umzuwandeln, um familien in der stadt zu halten. schaut man sich andere bereiche der stadt an, nimmt der verdichtungsgrad einzelner bauprojekte derzeit zu, aber dresden wird wohl trotz boom keine stadt für klötzchenschieberei von planern. ein der vorkriegssituation vergleichbarer zustand der südvorstadt ist leider unmöglich geworden.

übrigens: ggü den drei wohnheim-hochhäusern an der oberen hochschulstrasse ist bald ein neuer wohnbau-würfel fertig. und nähe Hbf wird an der bernardstraße ein gammliger ddr-bürobau zu einem wohngebäude umgebaut, ggf der zweite danach auch. zunächst wurde die 3. und oberste etage abgerissen, dann alles entkernt und nun wieder ausgebaut. sah letztens so aus, als ob die 3.etage wieder augestockt wird.
an der ruge-/eisenstuckstrasse baut gamma-immo ein stadthaus mit 10 ETWs.
und auf dem zelleschen weg wurden für die studenten die radwege neu asphaltiert, wenn auch leider nicht gleich verbreitert. das kommt dann evtl. mit der stadtbahntrasse.

RianMa
06.10.13, 19:16
Das Areal Reichenbachstraße/Uhlandstraße/Schnorrstraße/Andreas-Schubert-Straße ist ja fast exemplarisch für die Schwierigkeiten und Herausforderungen in der Südvorstadt-Ost. Mit dem Lukasareal, welches von 1999 bis 2005 gebaut worden ist, wurde damals ein erster Schritt gemacht. Diese Anlage gefällt mir persönlich sehr gut, da sie vom öffentlichen Raum aus sehr dicht und urban wirkt, aber im Inneren den Bewohnern viel Freiraum und Grün bietet.

http://abload.de/img/img_4970crjfe.jpg

http://abload.de/img/img_4969t1rbt.jpg

Diese Wohnanlage wurde mit dem Baupreis der Stadt Dresden ausgezeichnet und hat sogar einen eigenen Wiki-Eintrag (http://de.wikipedia.org/wiki/Lukasareal).
Insofern greifen die Franklin-Garden die Idee einer Wohnanlage, die sich nach innen orientiert, zunächst auf. Aber in diesem Fall wurde alles viel zu stark einsehbar und weiträumig konzipiert. Also (in Sachen Verdichtung) ein Rückschritt, den ich mir schlecht erklären kann, da das Wohnraumangebot in Dresden vor 10 Jahren doch wesentlich größer war und doch hat man hier beim Lukasareal verdichtet gebaut. Jetzt, wo der Wohnraum knapp wird, verschenkt man diese Flächen so leichtfertig.
Dazu passt natürlich auch das Projekt nördlich des Lukasareals. Hier baut ein Lebensmittelunternehmen ein Frischecenter, das eine Fleischerei und eine Bäckerei aufnehmen soll.

http://abload.de/img/img_49891qrey.jpg

Zunächst hätte ich nicht gedacht, dass man heutzutage noch ein eigenes Gebäude für eine solche Nutzung errichten muss. Fleisch- und Backwaren bekommt man doch in jeder Kaufhalle. Und dafür muss man nur ein, zwei Straßen weiterlaufen. Also ich halte dieses Projekt für vollkommen absurd. Und es verschenkt wiedereinmal wertvollen Grund und Boden. Das Baugrundstück ist viel zu groß für diese Nutzung.

http://abload.de/img/img_4988jtoa6.jpg

Auch dieses Objekt (geplant von O+M Architekten (http://www.ottoundmueller.de/index.php)) hätte hervorragend an die Strehlener Straße gepasst, architektonisch wie bedarfstechnisch. Dort wären auch die Kundenströme größer. In der Schnorrstraße gibt es doch nur Anliegerverkehr, und der ist äußerst gering (weil ja nur so wenig Leute hier wohnen). Also städtebaulich und ökonomisch fragwürdig.

Nebenan steht das recht neue Krippen- und Kindergartengebäude, das vom Architekturbüro Klinkenbusch + Kunze (http://www.klinkenbusch-kunze.de/schnorrstrasse.html) geplant worden ist. Hier stand schon vorher ein Kindergarten, der aber zuvor abgerissen wurde. Auf dem Kellergrundriss wurde dann das neue Gebäude hochgezogen, das 60 Krippen- und 90 Kindergartenplätze aufnimmt.

http://abload.de/img/img_4977fcqst.jpg

http://abload.de/img/img_4985gkrgp.jpg

Es handelt sich um eine massive Holzbaukonstruktion mit Vollholzwänden und Decken im Holz-Beton-Verbundsystem. Auf der Gartenseite hat man das Gebäude mit vorgefertigten Lamellenholztafeln aus Lärchenholz verkleidet.

Südlich daran schließt sich der letzte Altbau der hier urspünglich in Blockrand ausgeführten Gründerzeitbebauung an. Ein Foto:

http://abload.de/img/img_4974xmp2g.jpg

Eine Brandwand grenzt also an den eben erwähnten Kindergarten. Leider grenzt auch die andere Brandwand an einen weiteren Kindergarten, den Elli Kny schon erwähnt hat und der im Moment im Entstehen ist.

http://abload.de/img/img_4971rrp3x.jpg

http://abload.de/img/img_4972jnqwd.jpg

Auf der Seite des Architekturbüros Karsten Tille (http://www.abtille.de/) habe ich nichts gefunden, aber an anderer Stelle gibt es einige Informationen (http://www.stesad.de/kita-uhlandstrasse-34.html). Es handelt sich also um einen zweigeschossigen Neubau in Holz-Ständer-Bauweise. Die Welle dient als Vorlage für das geschwungene und extensiv genutzte Dach. Die Wellenform wird auch bei der Außenraumgestaltung genutzt werden.

Das wären damit alle in diesem Areal vorhandenen oder geplanten Objekte. Nochmal alles von oben (das alte Kindergartengebäude ist im Süden noch zu sehen und das Frischecenter ist im Norden noch nicht gebaut):

http://abload.de/img/sdvorstadtostlukasarebkpeh.jpg
© 1987-2013 HERE, Digital Globe

Und hier wird das Problem deutlich. Jedes Projekt nimmt eine Solitärstellung ein. Keiner reagiert auf den anderen. Die beiden Kindergärten nehmen den Altbau in die Zange und verdeutlichen den Bruch von Alt und Neu bzw. Verdichtet und Unverdichtet. Genauso ist der Bruch zwischen Kindergarten und Lukasareal. Oder vom Lukasareal zum Frischecenter im Norden. Hier passt einfach nichts zusammen. Architektonisch sind alle Objekte in Ordnung. Aber was hier fehlt, ist ein Gesamtkonzept!
Elli Kny hat es schon kurz angedeutet. Auch ich hätte an der südlichen Ecke stärker verdichtet. Dafür hätte man den Kingergarten, der jetzt ensteht, dorthin verpflanzt, wo jetzt der Frischemarkt gebaut wird. So hätte man im nördlichen Bereich auf der gesamten Breite eine Zone für soziale Einrichtungen schaffen können. An die südliche Brandwand des Altbaus hätte man super anbauen können und das Frischecenter in den Neubau integriert. Und durch die Verdichtung an dieser Stelle wäre auch der Übergang zum Lukasareal besser gelungen....

Aber es sind ja nur Überlegungen, andere Fakten werden gerade geschaffen. Mal sehen, wie das alles wirkt, wenn es fertig ist.
Grüße und Danke nochmal für deine Antwort, Elli K.

Elli Kny
06.10.13, 23:09
um es nochmal zu verdeutlichen: es entstand insgesamt ein "stadtraum-schlauch" von Flachbauten und Buden, der sich vom umfeld des Hbf bis nach strehlen zur august-bebel-strasse auf wertvollem innerstädtischen grund ertreckt.
dieser schlauch beginnt beim kita-neubau südwestlich des Hbf (bergstrasse), erstreckt sich über die baracken südlich des Hbf über die feuerwache strehlener strasse nebst riesigem dynamo-parkplatz (ein zweiter droht auf der fabrikabrissfläche), der schnoorstrasse mit netto, kitas, fleischerei, HTW-autozentrum, neuen HTW-versuchshallen, baracken, den franklin-gardens und reihenhäusern, über den völlig entstellten strehlener platz mit neuen supermarkthütten von lidl und netto samt riesigen parkierungen, videoworld-hütte und einzelner einfamilienhäuser bis zur aug-bebel-strasse mit dem sanierten NVA-hörsaalflachbau für die TUD und dahinterliegenden gewerbehallen (in sanierung für die TU-autotester). alles nur hin und wieder durchbrochen von größeren gebäudetypologien des altbestandes.
insgesamt kann hier getrost von einem städtischen supergau gesprochen werden, welcher bereits heute für blankes entsetzen sorgt: funktionelle minimallösungen abseits jeglicher stadtPLANUNG - ein stück amerikanische stadtwüste, gewerbegebiet. auch nördlich der bahntrasse sowie westlich des stadtzentrums schließen sich fast nahtlos schier unendliche stadtwüsten gleicher art an. und der witz ist: es fällt kaum jemanden auf.

Saxonia
07.10.13, 00:29
Auffallen tut es nur dem, der auch etwas genauer hinschaut. Abseits des Neumarktes und vlt. um den Schützenplatz ist man in Dresden kaum in der Lage, wieder die Struktur aufzugreifen die noch im Wegenetz angelegt ist. Stattdessen wird weiter wild durcheinander gebaut. Auch die Neubauten im Blockrand sind in den meisten Fällen banale Würfe ohne jeglichen Gestaltungswillen. Und das noch im besten Fall! Es geht auch noch schlimmer wie dieses Parkahausungetüm in der Bautzener Straße zeigt oder der Neubau am Ende Heinrichstraße. Es ist ja absolut löblich, dass durch den Abriss der Platte diese Straße wieder hin zur Hauptstraße geöffnet wurde. Aber was baut man dann dort hin? Einen Riegel den man glatt für eine Aufrischung der alten Platte halten könnte.

Schade ist es hier natürlich um den Altbau der weiterhin allein wie ein Mahnmal am Straßenrand steht.

RianMa
08.10.13, 16:04
Ich komme mal zu den anderen Projekten in der Südvorstadt. Wie von Elli Kny weiter oben erwähnt, steht ein Bauprojekt in der Hochschulstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+hochschulstra%C3%9Fe +41&hl=de&ie=UTF8&ll=51.031473,13.732266&spn=0.001009,0.003068&sll=51.03068,13.731601&sspn=0.002017,0.006137&t=h&gl=de&hnear=Hochschulstra%C3%9Fe+41,+0106 9+Dresden&z=19) kurz vor der Fertigstellung. Ich habe leider nicht rausfinden können, wer der Investor ist. Aber Fotos habe ich gemacht:

http://abload.de/img/img_5726susne.jpg

http://abload.de/img/img_5724tcsik.jpg

Gleich daneben befindet sich übrigens diese recht neue Kindertagesstätte:

http://abload.de/img/img_5725nss5k.jpg

RianMa
08.10.13, 16:11
Es folgen zwei Fotos des aufwändigen Sanierungsobjektes in der Nürnberger Straße 34 (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%BCrnberger+stra %C3%9Fe+2&hl=de&ie=UTF8&ll=51.032725,13.725078&spn=0.004035,0.012274&sll=51.032578,13.725311&sspn=0.001009,0.003068&t=h&gl=de&hnear=N%C3%BCrnberger+Stra%C3%9Fe+2 ,+01187+Dresden&z=17&layer=c&cbll=51.032663,13.725209&panoid=1Huh_eSwXhja-HYjZPTiqw&cbp=12,278.15,,0,-16.07).

http://abload.de/img/img_5727b6smu.jpg

Teilweise werden schon die neuen Fenster eingesetzt und langsam macht sich auch die Dachzone wieder bemerkbar.

http://abload.de/img/img_57287oswp.jpg

RianMa
08.10.13, 19:07
Das folgende Projekt hatte Dunkel_Ich schon im Post #4 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=395922&postcount=4) erwähnt. Ganz fertig sind sie hier noch nicht, aber lange kann es nicht mehr dauern.

Zunächst der Blick nach Osten aus der Schweizer Straße, dann die Ecke frontal und als drittes noch aus der Hohen Straße nach Norden:

http://abload.de/img/img_5745kdj91.jpg

http://abload.de/img/img_5744vej8q.jpg

http://abload.de/img/img_57474vkhw.jpg

Und der Vollständigkeit halber das Bauschild der USD Immobilien GmbH:

http://abload.de/img/img_5746k5jqv.jpg

Hier die Lage des Projektes bei GoogleMaps (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.04051,13.723083&spn=0.001009,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=19). Der Entwurf stammt übrigens von 2_ECK Architekten (http://www.2-eck.com/index.htm).

RianMa
08.10.13, 20:24
Hat jemand eine Ahnung, was mit der Eisenstuckstraße 13 (https://maps.google.de/maps?q=dresden+eisenstuckstra%C3%9F e+13&hl=de&ie=UTF8&ll=51.035934,13.721822&spn=0.001009,0.003068&sll=51.03579,13.72226&sspn=0.008069,0.024548&t=h&gl=de&hnear=Eisenstuckstra%C3%9Fe+13,+010 69+Dresden&z=19) passieren soll? Vor dem Gebäude steht ein Werbeschild der Firma Gamma Immobilien, aber das scheint dort wohl schon Jahre zu stehen, so wie ich es bei StreetView erkennen konnte. Gab es da mal irgendwelche Pläne? Ich finde das Gebäude recht interessant. Es macht den Eindruck eines DDR-Gebäudes, ist aber in einem ganz anderen Stil gebaut als die angrenzenden Zeilenbauten.
Hier mal zwei Aufnahmen:

http://abload.de/img/img_575013u8c.jpg

So umwuchert wirkt es fast schon idyllisch.

http://abload.de/img/img_5752xoujp.jpg

RianMa
08.10.13, 20:37
Etwa 300 Meter weiter wird in der Eisenstuckstraße an der Ecke Rugestraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+eisenstuckstra%C3%9F e+13&hl=de&ie=UTF8&ll=51.033661,13.72706&spn=0.001009,0.003068&sll=51.03579,13.72226&sspn=0.008069,0.024548&t=h&gl=de&hnear=Eisenstuckstra%C3%9Fe+13,+010 69+Dresden&z=19) ein weiterer Neubau hochgezogen (hat Elli K. oben erwähnt). Hier mal der Link zum Projektentwickler (http://www.gamma-immobilien.de/objekt/items/rugestrasse-neubau-von-eigentumswohnungen.html). Die 10 Wohnungen bewegen sich zwischen 85 und 110 m². Gestalterisch hätte ich vielleicht ein wenig mehr erwartet.

http://abload.de/img/img_57301rutk.jpg

Das Ergeschoss ist fertig und man beginnt allmählich mit dem Bau des 1. OG.

http://abload.de/img/img_572966u3w.jpg

http://abload.de/img/img_5731ihuh0.jpg

Die Bauarbeiter mochten es gar nicht, dass ich Fotos mache, zumindest nach dem Gesichtsausdruck zu urteilen :) Das letzte Foto ist übrigens aus der Rugestraße fotografiert.

RianMa
08.10.13, 20:49
Hier in der Bergstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+eisenstuckstra%C3%9F e+13&hl=de&ie=UTF8&ll=51.039611,13.728192&spn=0.001009,0.003068&sll=51.03579,13.72226&sspn=0.008069,0.024548&t=h&gl=de&hnear=Eisenstuckstra%C3%9Fe+13,+010 69+Dresden&z=19) an der Ecke zur Bernhardstraße wird im Moment die gesamte Kindertageseinrichtung saniert. Zwischen den beiden Querriegeln wurde ein neu konzipierter Verbindungsbau angelegt, der auf den folgenden Fotos zu sehen ist.

http://abload.de/img/img_57342vuha.jpg

http://abload.de/img/img_5735rjjyb.jpg

http://abload.de/img/img_57337gkh4.jpg

RianMa
08.10.13, 21:20
Über das folgende Projekt (danke an Elli Kny für die Erwähnung im Post #10 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=397487&postcount=10)) freue ich mich besonders, da das Objekt keinen wirklich schönen Eindruck mehr gemacht hat. In der Bernhardstraße 4 (https://maps.google.de/maps?q=dresden+eisenstuckstra%C3%9F e+13&hl=de&ie=UTF8&ll=51.039357,13.729219&spn=0.001009,0.003068&sll=51.03579,13.72226&sspn=0.008069,0.024548&t=h&gl=de&hnear=Eisenstuckstra%C3%9Fe+13,+010 69+Dresden&z=19&layer=c&cbll=51.039357,13.729219&panoid=yE54HiNHRtELaaUd8qgMsA&cbp=12,5.68,,0,-10.98) findet ein umfangreicher Umbau statt.

http://abload.de/img/img_5741eikg6.jpg

Ich hatte noch ein frontaleres Bild, das aber dummerweise so unscharf geworden ist, dass ich es lieber nicht zeigen wollte. Aber von der Rückseite hat man noch einen recht guten Blick auf das Objekt:

http://abload.de/img/img_57370ok11.jpg

Das Nachbargebäude zeigt, wie es vor dem Umbau hier ausgesehen hat. Aber laut Elli Kny sollen hier ja vielleicht auch bald die Bagger anrollen. Momentan sind hier noch Serviceeinrichtungen der Deutschen Bahn drin.

http://abload.de/img/img_5740khjhy.jpg

http://abload.de/img/img_57395fk1s.jpg

RianMa
25.10.13, 17:39
Ich habe mir letztens die Bauvorhaben der Technischen Universität angesehen und möchte mal ein paar Informationen und Bilder beisteuern.
Den Anfang macht ein umfangreiches Projekt in der Georg-Schumann-Straße (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.027373,13.722028&spn=0.002018,0.006137&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=18&layer=c&cbll=51.027373,13.722028&panoid=IHQV6BNHQVboC-44c33-ew&cbp=12,41.47,,0,-4.13). Hier wird für die angehenden Bauingenieure eine komplett neue Fakultät geschaffen. Ein Teil ist ein Altbau, der saniert wird und südlich davon hat man ein neues Gebäude errichtet, während im Quartiersinneren weitere Anlagen im Entstehen sind.

http://abload.de/img/img_5942tdsdb.jpg

Ich fange mal mit dem fertigen Neubau direkt an der Straße an. Schubert Horst Architekten (http://www.schubert-horst.de/0_html/projekte/schulen/tu-dresden.htm#) haben diesen Bau geplant und laut ihrer Internetseite auch neueste Techniken genutzt, die dieser Bauingenieursfakultät gerecht werden sollen.

http://abload.de/img/img_5946jusp2.jpg

Wir haben es mit einem fünfgeschossigen Gebäude zu tun, in dem Labor- und Versuchsflächen zu finden sind, genauso wie Büroflächen für Forschung der Baustoffprüfung und -weiterentwicklung. Angeschlossen an den Kopfbau erstreckt sich im hinteren Bereich eine eingeschossige Versuchshalle für die Herstellung von Prüfkörpern und für Forschungsprojekte. Entstanden sind zirca. 3.000 m² Bruttogeschossfläche mit Baukosten von etwa 5 Mio. Euro.

http://abload.de/img/img_5948nmsis.jpg

Die Fassade setzt sich aus vorgehängten textilfaserbewehrten Betonplatten zusammen. Laut den Architekten hat man dieses Material des textilfaserbewehrten Betons bei Fassaden noch nie in Deutschland genutzt. Somit ist das Gebäude diesbezüglich ein Prototyp!
Die Fenster sind mit eloxierten Aluminiumrahmen ausgestattet.

Textilbeton ist schon eine interessante Sache. Das Gebäude wirkt im ersten Moment nicht, als wäre die Fassade aus Beton. Man hat eher das Gefühl, es handele sich um Kunststoffplatten. Insofern dürfte bei diesem Objekt für die meisten, die sich mit Fassadenbekleidungssystemen nicht so wirklich auskennen, der Eindruck entstehen, dass es sich hierbei um ein ganz normales Bürogebäude handelt. Bis auf den Textilbeton haben wir es ja auch damit zu tun. Vielleicht hätte man dann noch mehr mit diesem neuen Material versuchen sollen....dass man wirklich das Neuartige an diesem Material erfährt.

Dahinter wird kräftig gebaut. Hier entsteht für die Wasserbauingenieure eine Wasserbauhalle mit einer morphologischen Rinne, die für Simulationen von Hochwasserkatastrophen genutzt werden soll. Diese etwa 50 Meter lange Rinne wird mit Brücken und anderen Hindernissen ausgestattet und stellt den Flusslauf dar. In den geplanten Flutungsszenarien, bei denen neue Erkenntnisse für den Hochwasserschutz gesammelt werden sollen, werden dabei kontrollierte Wassermassen mithilfe eines unterirdischen Pumpwerkes durch diese morphologische Rinne bewegt.

http://abload.de/img/img_5952i2sgn.jpg

http://abload.de/img/img_5951gcsyu.jpg

http://abload.de/img/img_59430bsdl.jpg

Nördlich davon wird gerade unter der Leitung des Leipziger Büros Knoche Architekten BDA (http://www.knoche-architekten.de/) und des Plauener Büros Neumann Architekten BDA (http://www.neumannarchitekten.de/aktuell_baustelle.php?baustelle=8) der Bestandsbau der Fakultät umgebaut und saniert. Bei Neumann Architekten gibt es auch zahlreiche Fotos über das Objekt und den Baufortgang.

http://abload.de/img/img_5947mds1s.jpg

http://abload.de/img/img_5945n4sat.jpg

Hier entstehen weitere Büros, Labore und Technika für die anderen Bereiche der Bauingenieure, die noch teilweise in ganz Dresden verteilt sind. Entstehen sollen Hallen für die Textilbeton-Experten, Baustoffversuchshallen, ein Glasklebelabor und andere interessante Einrichtungen.
Hier werden also beste Bedingungen für die Bauingenieure geschaffen. (Das würde ich mir auch für unsere Architekturfakultät wünschen...)

http://abload.de/img/img_5950w5sj6.jpg

http://abload.de/img/img_5953ujsuh.jpg

Elli Kny
25.10.13, 23:17
der textilbewährte beton ist ja das vorzeigeprojekt und ein forschungsschwerpunkt innerhalb der baufakultät. kein wunder also die verwendung hier. ansonsten sollen damit natürlich neuartige tragwerkskonstruktionen möglich werden und vor allem wertvolles eisen eingespart werden.
der altbau im letzten bild wird mir gut gefallen, die farbgebung scheint gelungen.

ich fragte mich bereits, was aus dem alten beyer-bau wird, wenn ein neuer bauing-campus entsteht. der beyerbau wird den bauings bleiben, er soll sogar saniert werden, aber vor allem die versuchshalle für die wasserbauer soll dann den abriss des neuffer-flachbaus hinterm beyerbau ermöglichen, um wiederum platz zwischen diesem und dem hörsaalzentrum zu bekommen - für einen neubau. da gab es schon uraltplanungen, die von nachwendeplanungen fortgeführt wurden, um das rund des beyerbaus zum försterplatz hin im anschlussbau fortzusetzen. hoffentlich ist das nicht ganz vergessen.

lustig war mal eine aussage zum neuen bauing-campus (wohlgemerkt sind das nur teile der fakultät), dass es ja ganz gut sei, wenn nicht alles an einem standort komprimiert ist. die nunmehrige trennung der bauings im kerncampus der TUD steht also der sonstigen prämisse entgegen, standorte gebündelt an einem oder wenigen standorten zusammenzufassen, um den wege- und zeitaufwand zu minimieren. es wird eben immer so gemacht und begründet, wie es gerade in den kram passt. die gebäude boten sich bestimmt an und das grundstück war verfügbar - also biss man in diesen apfel. ist ok!

RianMa
26.10.13, 00:36
Bei dem Altbau bin ich auch auf das Ergebnis gespannt. Ich denke, dass man diese Bereiche des Bauingenieurwesens an dieser Stelle zusammenführt, liegt wohl auch daran, dass in unmittelbarer Nähe weitere Einrichtungen und Institute angesiedelt sind, die sich auch mit der Forschung an Festkörpern und der Baustofflehre beschäftigen. Der Beyer-Bau bleibt definitiv Hauptgebäude der Bauingenieursstudenten. Hier finden aber wohl die allgemeinen Vorlesungen und Seminare statt. Im Prinzip die Lehre im Beyer-Bau und die Forschung am neuen Standort.

Danke für die Information, dass die neuen Gebäude den Flachbau neben dem Hörsaalzentrum ersetzen sollen. Das bedeutet, dass hier ja doch in nächster Zeit ein Abriss denkbar ist. Zu der dadurch entstehenden Freifläche kann ich etwas erzählen.
Hier besteht die Möglichkeit, ein neues Fakultätsgebäude für die Architekten zu errichten. Die Architekturstudenten befinden sich im Moment noch im BZW am Zelleschen Weg, aber dort sind die Arbeitsbedingungen äußerst schlecht. Deshalb war schon vor Jahren geplant gewesen, den Fritz-Förster-Bau nach dem Auszug der Chemiefakultät zu sanieren und damit das Gebäude als neue Architekturfakultät zu eröffnen. Nach der Ernennung zur Exzellenz-Universität im letzten Jahr wurde jedoch beschlossen, die gesamte Verwaltung im Förster-Bau zu vereinen. Im Moment ist diese ja noch überall im Stadtgebiet verteilt. Damit war dieses Haus für die Architekten vom Tisch, trotz großer Diskussionen und Protestaktionen durch die Architekturstudenten.
Es gab Planungen, die Architekturfakultät aus dem Unicampus auszulagern (in das sogenannte "Blaue Haus" an die August-Bebel-Straße). Diese Möglichkeit wurde daraufhin geprüft und als ungeeignet wieder verworfen. Der aktuelle Stand der Dinge ist so, dass die Architekturfakultät bis auf weiteres am Standort am Zelleschen Weg verbleibt, die Option eines Neubaus neben dem Beyer-Bau aber durchaus im Raum steht. Darüber würde ich mich wirklich freuen, weil dadurch vielleicht auch Synergie-Effekte zwischen Architekten und Bauingenieuren möglich wären.

Nichtsdestotrotz finde ich es falsch, dass man die Verwaltung im Förster-Bau zusammenführt. Dieses Gebäude ist als LEHR-Gebäude geplant worden und ich selbst habe dort schon Nächte durcharbeiten müssen, als das Haus noch nicht in Sanierung war. Ich hoffe, dass man bei der Sanierung nicht zu viel der inneren Details dieses Gebäudes zerstört und stattdessen bewahrt. Vielleicht schaffe ich es nochmal, Bilder des Gebäudes und der Innenräume zu beschaffen und online zu stellen.

RianMa
26.10.13, 16:46
Das Leibnitz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) baut auf der Nordseite der Nöthnitzer Straße an der Ecke zur Helmholtzstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%B6thnitzer+stra %C3%9Fe&ie=UTF8&ll=51.025577,13.72531&spn=0.001009,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=N%C3%B6thnitzer+Stra%C3%9Fe,+ Dresden&gl=de&t=h&z=19&layer=c&cbll=51.025577,13.72531&panoid=yhypR81eA9DabCPqlk2aEA&cbp=12,331.05,,0,-10.14) ein neues Technik- und Bürogebäude (als Anbau an den Bestandsbau nördlich davon). Für den Entwurf sind Blum & Schultze Architekten (http://www.archinfo.de/db/buero_neu.cgi?buero=2541&bnr=0) verantwortlich. Das Objekt befindet sich im Prinzip in den letzten Zügen.

http://abload.de/img/img_5883sml61.jpg

http://abload.de/img/img_5884jsxxk.jpg

http://abload.de/img/img_5888mrybt.jpg

40 Arbeitsplätze für Forscher sollen hier geschaffen werden. Die Kosten belaufen sich auf 5,3 Mio. Euro.

Auf der anderen Straßenseite (auch Ecke Helmholtz/Nöthnitzer) soll ab Frühjahr 2014 ein 30 Millionen Euro teurer Neubau für das Institut für Angewandte Fotophysik entstehen. Noch stehen hier die Baucontainer für das benachbarte Projekt.

http://abload.de/img/img_5885lpa3u.jpg

Es soll sich um einen viergeschossigen Komplex handelt. Übrigens sitzen die Mitarbeiter, die dann in den Neubau ziehen sollen, im Moment noch im Beyer-Bau. Der scheint also doch nicht nur den Bauingenieuren zu gehören.

Ein Foto der Ecke habe ich noch:

http://abload.de/img/img_587712bc0.jpg

RianMa
26.10.13, 17:18
Auf der Südseite der Nöthnitzer Straße wird so viel gebaut, da sehe ich selbst kaum durch, wer hier was realisiert. Ich versuche das mal von Ost nach West aufzudröseln.

Ganz im Osten (Luftbild (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%B6thnitzer+stra %C3%9Fe&ie=UTF8&ll=51.024751,13.727988&spn=0.001016,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=N%C3%B6thnitzer+Stra%C3%9Fe,+ Dresden&gl=de&t=h&z=19)) wird in Kürze das 32-Millionen Objekt "Technikum Nöthnitzer Straße" fertiggestellt. In Zukunft dient das Gebäude drei Instituten der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik.
Die Hauptnutzfläche von 2.250 m² teilen sich:
- das Institut für Aufbau- und Verbindungstechnik der Elektronik, IAVT
- das Institut für Festkörperelektronik, IFE
- das Institut für Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, IHM

http://abload.de/img/img_5863bxuiw.jpg

Den Entwurf lieferten AWB Architekten (http://www.awb-architekten.de/architekturbuero-bauer/projekte/hochschulbau/2010-13_TUD_Technikum_top.php).

http://abload.de/img/img_5866a6uz2.jpg

http://abload.de/img/img_58675pu4y.jpg

http://abload.de/img/img_5869q5uoh.jpg

http://abload.de/img/img_5870igu69.jpg

Elli Kny
26.10.13, 17:20
Es wurde nun ein bauschild aufgestellt (wohnungen am Hbf)
http://abload.de/img/dscf5959trsgp.jpg
foto von mir
an der 2. DDR-büroschachtel nebenan gibt es ein schild auf der seite zum Hbf.
dort werden mieter gesucht für neue city-büroflächen am Hbf (selbes immo-büro wie im bild).
könnte auf einen umbau zum bürogebäude hindeuten, sobald die vermietquote stimmt.

RianMa
26.10.13, 18:04
Ich habe jetzt auch nochmal bei dieser Richert & Oertel Immobilien GmbH nachgeforscht, aber nirgends kann man etwas zu diesem Umbau finden. Aber dennoch ist die Entwicklung an dieser Stelle sehr erfreulich. Die 62 1- und 2-Raum-Appartements sind dann wohl für Singles und junge Pärchen gedacht. Waren da nicht vorher auch Studenten drin? Ich kann mich nicht mehr so genau errinnern.

RianMa
26.10.13, 18:25
Ich mache mal mit den Projekten in der Nöthnitzer Straße weiter, weil ich noch nicht alle gezeigt hatte.
Westlich an das neue Technikum schließt sich das folgende Projekt an:

http://abload.de/img/img_5873v3u98.jpg

Ursprünglich stand an dieser Stelle (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%B6thnitzer+stra %C3%9Fe&ie=UTF8&ll=51.025439,13.726087&spn=0.001016,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=N%C3%B6thnitzer+Stra%C3%9Fe,+ Dresden&gl=de&t=h&z=19&layer=c&cbll=51.025439,13.726087&panoid=gSnnqpJjNeIIeqEnGIyUNA&cbp=12,160.59,,0,-2.28) nur der Mierdel-Bau, in dem das Institut für Halbleiter- und Mikrosystemtechnik der Fakultät Elektrotechnik untergebracht ist. Die Räumlichkeiten waren aber schon lange viel zu klein und eine Vergrößerung anvisiert worden. In den letzten Monaten wurde östlich an den Mierdel-Bau für etwa 8 Millionen Euro ein neues Forschungsgebäude angebaut.

http://abload.de/img/img_5871upuzr.jpg

Auf dem folgenden Bild sieht man links den Neubau und rechts den alten Mierdel-Bau:

http://abload.de/img/img_5874v7ug9.jpg

Ganz links ist übrigens noch das neue Technikum angeschnitten. Das gesamte Areal wird als kleiner Elektrotechnik-Campus innerhalb des großen Unicampus geplant und über Verbindungsgänge zusammengeschlossen. Hinter dem Mierdel-Bau steht übrigens noch das 2007 eingeweihte NaMLab (Nanoelctronics Materials Laboratory GmbH), von dem ich aber kein Bild habe. Die Fassade ist aber ähnlich wie die des Neubaus gestaltet (das gleiche Büro das auch das NaMLab entworfen).
Ob der Mierdel-Bau selbst in absehbarer Zeit saniert wird, kann ich leider nicht sagen.

RianMa
26.10.13, 18:58
Zwischen (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%B6thnitzer+stra %C3%9Fe&ie=UTF8&ll=51.025198,13.725947&spn=0.000508,0.001534&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=N%C3%B6thnitzer+Stra%C3%9Fe,+ Dresden&gl=de&t=h&z=20) dem Mierdel-Bau im Osten und dem Heidebroek-Bau im Westen entsteht zur Zeit ein Trafo-Haus, das durch das Ingenieurbüro Kless & Müller GmbH (http://www.kless-mueller.de/) in Form einer Elektrospule entworfen wurde und die umliegenden Forschungsgebäude mit Strom versorgen soll.

http://abload.de/img/img_58783quos.jpg

Der ungefähre Standort scheint an dieser Stelle zu sein:

http://abload.de/img/img_5879bhuj4.jpg

Nochmal ein Eindruck vom Heidebroek-Bau, eine Fördertechnikhalle mit angrenzenden Büros.

http://abload.de/img/img_5886keuqr.jpg

Westlich davon ist noch dieser kleine Anbau zu finden:

http://abload.de/img/img_5889crujc.jpg

RianMa
26.10.13, 19:14
Westlich an den Heidebroek-Bau schließen sich Gebäude für den Unisport an, sowie die von 2004-2006 errichtete Informatikfakultät (GoogleMaps (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%B6thnitzer+stra %C3%9Fe&ie=UTF8&ll=51.025841,13.723791&spn=0.002031,0.006137&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=N%C3%B6thnitzer+Stra%C3%9Fe,+ Dresden&gl=de&t=h&z=18&layer=c&cbll=51.025841,13.723791&panoid=N5ghbye7PnEGlM0pjZCoWw&cbp=12,234.51,,0,-8.43)). Der Vollständigkeit wegen zeige ich davon mal ein paar Fotos. Den Anfang macht die Info-Fakultät:

http://abload.de/img/img_5899p0u9s.jpg

http://abload.de/img/img_5897qluf6.jpg

http://abload.de/img/img_5895gtueg.jpg

http://abload.de/img/img_58908vuxq.jpg

http://abload.de/img/img_59036cusl.jpg

Und nochmal die Rückseite:

http://abload.de/img/img_5905otuhx.jpg

Ein Foto der Uni-Schwimmhalle:

http://abload.de/img/img_58930puwj.jpg

RianMa
26.10.13, 19:32
Hinter der Informatik-Fakultät baut die Universität gerade für etliche Millionen Euro einen neuen Hochleistungsrechner. Ich habe verschiedene Angaben über die Kostenhöhe gelesen (15 bis 60 Millionen Euro). Nach der Fertigstellung soll er der schnellste Superrechner in Sachsen sein (so wirklich kenne ich mich in diesem Bereich auch nicht aus ;) ).

Mal zwei Fotos des Objektes:

http://abload.de/img/img_5904nqsuk.jpg

Die Zufahrtswege werden auch gerade neu gestaltet:

http://abload.de/img/img_5892uxsiw.jpg

Elli Kny
26.10.13, 21:35
TUD sportkomplex an der Nöthnitzer Strasse:
ich denke, es ist eine der beiden TU-sporthallen, die saniert wurde und eine glasfassade bekommen hat. bin mir gar nicht sicher ob die TUD eine schwimmhalle hat, gute frage wo die studenten zum schwimmen gehen können? mir erinnerts, dass ich vor vielen jahren mal eine zentralgelegene uni-schwimmhalle erträumt hatte.

das neue rechenzentrum kostet bisher offiziell ca. 32 millionen euro.

2. ddr-büroschachtel nahe dem Hbf:
derzeit wird das gebäude mE noch durch die bahn genutzt, so wie vermutlich zuvor auch das andere der beiden häuser. möglicherweise möchte sie dort ausziehen, denn wenig weiter an der strehlener strasse/a-schubert-str ist seit 2 jahren ein "haus der bahn" (bürokomplex) als hauptniederlassung dresden geplant, wo allerdings ein supermarkt integriert werden soll und die stadt das ablehnt, obwohl sie die jahre zuvor aus einer anderen situation heraus etliche flachbau-supermärkte im umfeld genehmigt hatte. daher gibts streit und es verzögert sich ja zusehends immer mehr, ohne dass mal die zeitung drüber berichtet.

Elli Kny
26.10.13, 21:45
USD saniert die Bayreuther Strasse 7

http://abload.de/img/bbayreutherwbs89.jpg
foto von mir

ich wohnte mal nebenan und damals wohnten in dem haus noch hippies und alternative. voll cool.
dann stand es jahrelang leer.
ein türmchen kehrt auf das gebäude zurück (siehe bauschild im bild).

standort hier (http://binged.it/1g3jKfH)

RianMa
27.10.13, 18:39
Passend dazu nochmal der Link (http://www.usd-immobilien.de/objekte_detail1.php?sid=14&oid=116) auf die Seite des Bauträgers.
Das bedeutet, es geht hier also endlich los mit der Sanierung. Das Jugendstilgebäude wurde 1905 erbaut und soll nach Beendigung der Arbeiten in 12 Eigentumswohnungen unterteilt sein.

Da fällt mir ein, dass ich das Gebäude im Neumarkt-Strang (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=376837&postcount=289) schon einmal gepostet hatte. Zu einer Zeit, als das Dresden-Forum noch den hundertjährigen Dornröschenschlaf erlebte und ich mir nicht sicher war, ob sich dafür ein neuer Thread lohnen würde. Vielleicht kann man den Beitrag doch noch in diesen Strang verschieben, weil er im Neumarkt-Strang letztlich rein gar nichts zu suchen hat ;) (Ich hatte da SergeK geantwortet, der scheinbar spurlos aus dem Forum verschwunden ist. Seine Nachricht an der Stelle ist auch nicht mehr zu sehen.)

RianMa
27.10.13, 23:37
Komplettiert wird die Südseite der Nöthnitzer Straße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+saalhausener+stra%C3 %9Fe+4&hl=de&ie=UTF8&ll=51.026126,13.722224&spn=0.002031,0.006137&sll=51.041701,13.690193&sspn=0.002017,0.006137&t=h&gl=de&hnear=Saalhausener+Stra%C3%9Fe+4,+0 1159+Dresden&z=18&layer=c&cbll=51.02615,13.72207&panoid=YDNvwdCtIP9d-aTsWEuXGw&cbp=12,231.09,,0,-5.62) durch das Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (direkt westlich an die Informatik-Fakultät angrenzend) und daneben das Max-Planck-Institut mit zwei Forschungseinrichtungen.

Dazu möchte ich noch ein paar Bilder liefern.
Das Fraunhofer-Institut wurde von 2003 bis 2005 gebaut und vom Münchner Büro Beeg Geiselbrecht Lemke Architekten (http://www.beeglemke.de/?q=node/172) entworfen. Das Gebäude besitzt eine Bruttogeschossfläche von ca. 7.000 m² (Nutzfläche etwa 4.000 m²) und kostete dem Institut 14,64 Mio. Euro.

Haupteingang an der nordöstlichen Ecke:

http://abload.de/img/img_5910wwfdk.jpg

Ein Teil des Komplexes ist ein dreigeschossiger, winkelförmiger Bau, der auf zwei Seiten einen neu angelegten Innenhof begrenzt.

http://abload.de/img/img_5907tmdz9.jpg

Auf der anderen Seite schließt ein rechteckiger Laborbau mit Werkhalle den Innenhof nach Westen ab, wobei beide Gebäude durch einen Verbindungsgang zusammengeschlossen werden. Richtung Süden läuft dieser Hof auf ein freies, parkähnliches Gelände hinaus, das mit geschwungenen Wegen gestaltet ist.

http://abload.de/img/img_59065wfl2.jpg

Der Innenhof, der selbst etwa 1,50 m über dem Niveau der Nöthnitzer Straße liegt, ist nochmal auf dem folgenden Foto zu sehen. Der gesamte Komplex hat auf mich einen sehr hochwertigen und angenehmen Eindruck gemacht.

http://abload.de/img/img_5909kndvb.jpg

Kommen wir zum Max-Planck-Institut, das in der Nöthnitzer Straße zwei Forschungsinstitute besitzt. Ein weiteres Institut des MPI hat sich in der Pfotenhauerstraße 108 niedergelassen (Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik Dresden, MPI-CBG).
An das Fraunhofer Institut grenzt zunächst das Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe Dresden (MPI-CPFS (http://www.cpfs.mpg.de/)) an. Die genaue Adresse ist die Nöthnitzer Straße 40 (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%B6thnitzer+stra %C3%9Fe+40&hl=de&ie=UTF8&ll=51.026682,13.718971&spn=0.004035,0.012274&sll=51.026682,13.718971&sspn=0.001016,0.003068&t=h&gl=de&hnear=N%C3%B6thnitzer+Stra%C3%9Fe+4 0,+Plauen+01187+Dresden&z=17&layer=c&cbll=51.026682,13.718971&panoid=jW18j3z-8TMtVUd9nUUTxQ&cbp=12,162.81,,0,-5.27). Ein Foto des Haupteinganges an der nordöstlichen Ecke:

http://abload.de/img/img_5934shifc.jpg

Ich habe leider nicht herausfinden können, wer genau den Entwurf geliefert hat, aber das Gebäude war nach dreijähriger Bauzeit im Sommer 2000 bezugsfertig. Das Institut besitzt eine Nutzfläche von 8000 m² und hat 40 Mio. Euro gekostet (laut Wikipedia). Heute arbeiten hier etwa 200 Mitarbeiter.

Weitere Fotos des Objektes kommen jetzt. Zunächst die nordwestliche Ecke, etwas hinter Bäumen versteckt:

http://abload.de/img/img_5932scce8.jpg

Eindrücke von der Rückseite des Komplexes:

http://abload.de/img/img_5915vgedv.jpg

http://abload.de/img/img_5917nge7u.jpg

Das zweite MPI liegt direkt daneben, an der Nöthnitzer Straße 38 (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%B6thnitzer+stra %C3%9Fe+40&hl=de&ie=UTF8&ll=51.027122,13.716285&spn=0.001016,0.003068&sll=51.026682,13.718971&sspn=0.001016,0.003068&t=h&gl=de&hnear=N%C3%B6thnitzer+Stra%C3%9Fe+4 0,+Plauen+01187+Dresden&z=19&layer=c&cbll=51.027122,13.716285&panoid=BOlp-dyJ_RMGusZMhEyJww&cbp=12,156.95,,0,-7.55). Es ist das Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme (MPI-PKS (http://www.mpipks-dresden.mpg.de/)). Das Büro Brenner & Partner, Architekten und Ingenieure entwarf den ersten Bau, der 1997 fertiggestellt wurde. 2006 wurde in größerem Maßstab erweitert. Den Anbau lieferte das Büro Hammeskrause Architekten (http://www.hammeskrause.info/projekt.php5?id=0017_MPI_PKS%20II_D resden). Am Ende kostete der Bau fast 13 Mio. Euro und stellt den fast 100 Mitarbeitern nun 3.400 m² Hauptnutzungsfläche (6.800 m² Bruttogeschossfläche) zur Verfügung.

http://abload.de/img/img_5929dcc6t.jpg

http://abload.de/img/img_5933caihb.jpg

http://abload.de/img/img_5928wdfu1.jpg

http://abload.de/img/img_5925zycig.jpg

http://abload.de/img/img_59182ifqo.jpg

Jetzt kommen noch Fotos der vier Gästehäuser des Max-Planck-Institutes, die sich südwestlich an die zwei Forschungseinrichtungen anschließen und offiziell schon an der Passauer Straße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+n%C3%B6thnitzer+stra %C3%9Fe+40&hl=de&ie=UTF8&ll=51.026155,13.715821&spn=0.001016,0.003068&sll=51.026682,13.718971&sspn=0.001016,0.003068&t=h&gl=de&hnear=N%C3%B6thnitzer+Stra%C3%9Fe+4 0,+Plauen+01187+Dresden&z=19&layer=c&cbll=51.026155,13.715821&panoid=Vd2p-jk1WB-tEA3dbJW98Q&cbp=12,72.07,,0,-3.07) liegen. Diese Bauten gefallen mir ziemlich gut, muss ich sagen.

http://abload.de/img/img_5926lhd12.jpg

http://abload.de/img/img_5921neesu.jpg

http://abload.de/img/img_5920jzfr7.jpg

Das vierte Gästehaus, das im Quartiersinneren liegt, wurde im Gegensatz zu den anderen drei Häusern erst im Jahr 2011/2012 fertiggestellt (3,3 Mio. Euro für 1.200 m² Hauptnutzfläche laut der Seite (http://www.hammeskrause.info/projekt.php5?id=0052_MPI%20GWH4%20D resden) des Architekturbüros). Es unterscheidet sich auch architektonisch von seinen Nachbarobjekten.

http://abload.de/img/img_5916hyi1l.jpg

http://abload.de/img/img_5922hcczo.jpg

So, damit haben wir jetzt mal einen Überblick über alle Bauten auf der Südseite der Nöthnitzer Straße. Entschuldigung für die vielen Fotos, aber ich dachte, wenn schon, dann gleich richtig. ;) Grüße

Elli Kny
02.11.13, 19:14
Comarch-Firmensitz (Neubau + Altbausanierung) Nürnberger Straße/Chemnitzer Straße

Die polnische Software-Firma Comarch hat ihre neue Deutschlandzentrale fertiggestellt.
Ein Neubau mit Rechnerräumen, Büros und Läden sowie ein jahrelang ruinös leerstehender Altbau gehörten zum Bauvorhaben an dieser stark verlärmten Kreuzung. Es verschwand ein Schandfleck, ein Altbau wurde gerettet, Arbeitsplätze geschaffen sowie diese Ecke städtebaulich aufgewertet - also ein rundum positives Ergebnis, wo noch zuvor niemand solche Flächen entwickeln wollte.

http://abload.de/img/firmenneubaunrnberger5psxx.jpg

http://abload.de/img/firmenneubaunrnbergerk4sam.jpg

Die exponierten Fensterrahmungen kennen wir ja nun schon desöfteren (nicht nur in Dresden). Sie bleiben Geschmackssache (ich finde sie ganz ok). Hinter den fehlenden Fensterflächen befinden sich meines Erachtens große Rechnerkapazitäten.

http://abload.de/img/firmenneubaunrnberger7rszb.jpg

Saxonia
02.11.13, 19:47
In der Tat ein gutes Ergebnis. Der Neubau weiß zu gefallen. Was für ein Fassadenmaterial hat man denn da verwendet, Naturstein? Sandstein ist wohl eher unwahrscheinlich oder sitze ich hier einer geschickten Illusion auf?

Nicht so toll ist hingegen das Erdgeschoss mit der Ladenzeile. Erstmal kann ich nicht so ganz nachvollziehen, warum man die im Vergleich zum eigentlichen Bau näher zur Straße gesetzt, beziehungsweise andersrum die Obergeschosse von der Straße etwas zurückgenommen hat. Wie eine nutzbare Miniterrasse sieht mir das oben drauf auch nicht aus. Weiterhin hätte man das Erdgeschoss nicht verputzen sollen. Das finde ich allgemein unverständlich und ist mir auch schon beim Zwingerforum am Postplatz aufgefallen. Styropor und Putz im EG während man oben drüber solide mit Klinker verkleidet. Dabei ist die Erdgeschosszone bekanntlich weitaus anfälliger für Beschädigungen aller Art, wie Stöße oder Schmierereien.
Ich denke die Sanierung des Altbaus muss man nicht weiter kommentieren. Spitzenmäßig geworden.

Elli Kny
02.11.13, 21:16
Kontraste in der Südvorstadt (Hochschulstraße)

Der sanierte Altbau mit modernem Dachaufbau steht in schönem Kontrast zum Studenten-Hochhaus mit neumodischer Fassade.

http://abload.de/img/dscf4944eaur1.jpg

Elli Kny
03.11.13, 22:17
Finanzamt Dresden - Südvorstadt Ost

Generalsanierung und Umbau (2011)
Vorzustand im Luftbild: HIER (http://binged.it/1cDCT3l)

http://abload.de/img/101_35094aunl.jpg

http://abload.de/img/dscf673139ue7.jpg


Bauten der HTW-Dresden - Südvorstadt-Ost (Fassadensanierung des Hauptgebäude-Altbaus, ca. 2011)

Hier gespiegelt im HTW-Erweiterungsneubau von ca. 2007, Luftbild: HIER (http://binged.it/1cyjvsD)

http://abload.de/img/101_35087uuwm.jpg

HTW Bibliotheks-Neubau (Bau 2009)

http://abload.de/img/dscf6730dqu5k.jpg

spock99
03.11.13, 22:30
Ich will noch einmal ein Wort zum Superrechner loswerden, da ich mich damit ein wenig auskenne.

Der neue Rechner soll eine Schnelligkeit von 10 PetaFLOPS haben.
FLOPS steht für Floating Point Operations per Second, soll heißen, wie viel Additionen bzw. Multiplikationen ein Rechner in einer Sekunde ausführen kann.
Der neue Superrechner wird also
10.000.000.000.000.000 Additionen oder Multiplikationen pro Sekunde ausführen und wäre damit der
- schnellste in Deutschland
- drittschnellste Europas
- achtschnellste der Welt,
sofern meine Quellen stimmen.

Elli Kny
06.11.13, 00:31
Franklin-Gardens (Wohnpark) Südvorstadt-Ost
Franklinstrasse / Schnoorstrasse

in rasantem tempo steuert man auf die fertigstellung zu. auch der 4-geschossige riegel links.
http://abload.de/img/dscf6732eku4y.jpg
http://abload.de/img/dscf6733flupk.jpg
http://abload.de/img/dscf6735m6ut5.jpg
die gesamte anlage gruppiert sich um einen großen innenhof.
am hochhaus im hintergrund steht übrigens die obere hälfte leer (gut wäre ein teilabriss), unten ist noch das apart-hotel drin.

Elli Kny
06.11.13, 00:49
Hier nochmal die situation gegenüber dem Hbf an der bayrischen strasse
http://abload.de/img/dscf67188kuw0.jpg
richert & oertel - immo-plakate: es scheint sich nur um ein mietangebot im rechten post-altbau zu handeln, was da unter der vielversprechenden bezeichnung "quartier am hauptbahnhof" angeboten wird. es geht ja nur um die zweite etage (büros) sowie dritte etage (wohnung).
ich würde mir dort ein echtes neubau-quartier am Hbf wünschen. im hintergrund der umbau eines ddr-bürobaus zum wohnhaus (weiter oben beschrieben).

Elli Kny
06.11.13, 18:07
Studenten-Hochhäuser in der Südvorstadt-Ost

nahe dem TUD-KernCampus wurden die hochhäuser des studentenwerks an den standorten hochschulstrasse und wundtstrasse/zell.weg in den letzten jahren saniert und umgestaltet. leider wurden dabei die balkone den jeweiligen wohnungen zugeschlagen. es waren auch nahmhafte architekten am werk. jeder tower kostete etwa 4-5 mill. euro. insgesamt sind es 3 + 5.

Hochschulstrasse mit teilweisem altzustand
http://abload.de/img/hochhuser183j82.jpg
http://abload.de/img/hochhuserwqj9i.jpg

Zellescher Weg / Wundtstrasse
http://abload.de/img/hochhuser2mxkfs.jpg
http://abload.de/img/hochhuser2a5ki1.jpg
http://abload.de/img/hochhuser3lkk9u.jpg
http://abload.de/img/hochhuser9uyjpb.jpg

Elli Kny
17.11.13, 10:24
Nürnberger Strasse 34 - das dach wird gedeckt, die sanierung kommt nun zügig voran
http://abload.de/img/dscf7015boulf.jpg

Neubau Studenten-Wohnungen Münchner Straße
http://abload.de/img/dscf7015zyut9.jpg
http://abload.de/img/dscf7016vnuu2.jpg
oben: hofseitiger flügel

Hochhauswand an der Hochschul-/ Bergstrasse
http://abload.de/img/dscf700589u0r.jpg

Elli Kny
17.11.13, 10:29
Russisch-orthodoxe Kirche

wiki HIER (http://de.wikipedia.org/wiki/Russisch-Orthodoxe_Kirche_%28Dresden%29)

http://abload.de/img/dscf70025muoz.jpg
http://abload.de/img/dscf7003scu2y.jpg
http://abload.de/img/dscf70049ruu8.jpg

Elli Kny
17.11.13, 10:36
Palais Südvorstadt - Hohe-/ Schweizer Str

aktueller baufortschritt zur Hofseite
http://abload.de/img/dscf7020h8uw8.jpg

Elli Kny
17.11.13, 10:39
Franklin-Gardens - Franklinstrasse SV-Ost

gestern mal vom Hang aus gesehen
http://abload.de/img/dscf7006glus6.jpg
gut sieht man die leerstehenden oberen 6 etagen des dahinterliegenden hochhauses.

Saxonia
17.11.13, 12:14
Die orthodoxe Kirche kann einem ob der städtebaulichen Wüste um sie herum fast schon leid tun.

Elli Kny
17.11.13, 16:52
ich finde den östlichen hintergrund der kirche mit großen plattenbauwänden eher reizvoll, früher standen meist kleinere villen drumrum, das findet man überall. die kirche steht heute in erster linie auf einer großzügigen grünachse mit alter platanenallee entlang der f-löffler-strasse. erst im abstand folgen die platten gemäß weiträumigem städtebau der moderne. die platten bedienen den dringend benötigten unteren mietsektor. eine sanierung ist noch nicht geplant, jedoch bestimmt angedacht. irgendwann wird dies passieren und die wirkung der "kirche vor sozialistischem städtebau" noch steigern. ich stelle mir da eine sanierung etwa wie an der prohliser allee vor, dann sieht das voll schnieke aus.
die kirche ist im übrigen von einem kranz an bäumen umgeben. blockrandschließungen könnten eher auf der westlichen seite unter- und oberhalb des studentenwerk-gebäudes entstehen. die grünachse würde ich erhalten, auch sie ist alleinstellungsmerkmal.

Elli Kny
17.11.13, 19:14
Brachfläche Strehlener Straße - zwischen Uhland- und Franklinstraße (SV-Ost)

2015 soll an der Strehlener Straße im Bereich Uhland- und Franklinstraße auf etwa 20.000 Quadratmetern ein weiterer großer Parkplatz entstehen. 150.000 Euro musste die Stadt zunächst für den Abriss des ehemaligen Betonwerks bezahlen. Eine weitere Million wird der Abriss der Kellerräume und die Bepflanzung der Seitenstreifen kosten. Der Stadt stehen dabei 75 Prozent Fördermittel durch die EU zu. Im Frühjahr sollen Birken, Säuleneichen und Gingkobäume gepflanzt werden, die die Fläche später einfassen werden.

Quelle: SZ-Online.de

Während ruhige, integrierte Flächen im Stadtteil durch Funktions- und Flachbauten (z.B. entlang der Schnoorstraße) errichtet wurden, werden die dafür geeigneten (und sogar städtischen) Flächen entlang der Bahnlinie als Parkplatz verschleudert.
Warum ist das so? Weil seit dem Stadionneubau etwa 800 PKW-Stellplätze im Umfeld nachzuweisen sind. Zirka 250 gibt's auf Parkplatz Nr. 1 neben der neuen City-Feuerwache, etwa nochmal so viele kommen bei Nr. 2 hier hinzu - ebenerdig. Damit bleibt immer noch eine ähnlich große Nr. 3 offen. Am BauGB scheint kein guter Weg vorbeizuführen, denn seit Jahren kommt es trotz fehlenden Nachweises ums Stadion zu keinem Verkehrskollaps: die Dresdner Fans kommen mit Bahn, Bus und zu Fuß und auch die Gäste-Fans. So kann sich die SV-Ost natürlich kaum interessant entwickeln. Diese Parkplätze werden nur für das BauGB errichtet, ansonsten stehen sie außerhalb der Fussballtermine leer.

Kenwagnerphoto
21.11.13, 02:32
http://www.blog.kenwagner.de/wp-content/uploads/2013/11/IMG_9677-549x800.jpg
http://www.blog.kenwagner.de/wp-content/uploads/2013/11/IMG_9613-Bearbeitet-800x584.jpg
Hier gibt es mehr: Klick (http://www.blog.kenwagner.de/frischecenter-in-dresden/)
Da am Anfang des Theads dieses Gebäude aufkam, kann ich Euch gerne diese Bilder zeigen, die im Auftrag der Architekten Otto & Müller Architekten angefertigt wurden.

Elli Kny
29.11.13, 20:37
Andreas-Schubert-Straße 44 - update

Stadthaus am Lukasplatz

standort HIER (http://binged.it/Irjb0N)

infos HIER (http://www.gamma-immobilien.de/objekt/items/andreas-schubert-strasse-44.html) (gamma immo)

derzeitiger baufortschritt
http://abload.de/img/dscf7201fcb1d.jpg

Elli Kny
29.11.13, 21:05
TUD - Campus

die sanierung des Hempelbaus Mommsenstrasse ist abgeschlossen (15,6 mill. euro)
http://abload.de/img/dscf7207qgy06.jpg
http://abload.de/img/dscf7208mbxgv.jpg
hinten links der försterbau, wo derzeit die sanierung beginnt.


Baufortschritt am Bauing-Campus, G-Schumann-Strasse (25 mill. euro)
http://abload.de/img/dscf7210p3xjf.jpg

Elli Kny
29.11.13, 21:23
Seniorenresidenz am Lukasplatz (2010-11) - Rückblick

standort und vorzustand HIER (http://binged.it/1bvvzJV)

hier wurde eine ruine in den neubau einbezogen, die rustika des erdgeschosses erhalten
vorzustand bei baubeginn 2010, im hintergrund die lukaskirche
http://abload.de/img/svostlukasstift1f5j73.jpg
http://abload.de/img/svostlukasstift22pku7.jpg
http://abload.de/img/dscf720204akm.jpg
http://abload.de/img/dscf72043nxi5.jpg
hofseitige ansicht von west

zu hoffen ist, dass die benachbarte lukaskirche ihren kriegszerstörten turmhelm zurückerhält. eine initiative sammelt seit jahren spenden für diesen wunderschönen turm, welcher unbedingt zur südvorstadt und zur silhouette von der südhöhe gehört. problem ist die stabilisierung des sich vom kirchenschiff wegneigenden turms, welcher zuerst aufwendig gestützt werden müsste. ausserdem bedarf die kirche einer zumindest teilweisen sanierung.

Elli Kny
29.11.13, 21:32
Bürohaus Bergstraße nahe Hbf - Rückblick

Standort (im Bau): HIER (http://binged.it/Irrvha)
2007-2008 wurde am Anfang der Bergstraße dieses moderne Firmenbürogebäude errichtet:

http://abload.de/img/svwestnahehbfl8j8o.jpg

Elli Kny
01.12.13, 22:16
Comarch-Firmensitz (Neubau + Altbausanierung) - Nachtrag Rückansicht

Siehe auch Post #37 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=402038&postcount=37)
Hofansicht vorher - nachher

http://abload.de/img/chemnstr0o6ufg.jpg

http://abload.de/img/chemnstr0c0uza.jpg

RianMa
06.12.13, 16:47
Der zur Technischen Universität Dresden gehörende Andreas-Schubert-Bau (Adresse: Zellescher Weg 19 (https://maps.google.de/maps?q=dresden+zellescher+weg+19&hl=de&ll=51.02875,13.74174&spn=0.002018,0.006137&sll=51.029233,13.741359&sspn=0.002018,0.006137&t=h&gl=de&hnear=Zellescher+Weg+19,+01069+Dres den,+Sachsen&layer=c&cbll=51.028973,13.741111&panoid=4hWkCfAAhnNKsJGG-Tvr7g&cbp=12,343.92,,0,-6.11&z=18)) wurde von 1956 bis 1960 nach Entwürfen von Helmut Fischer und Heinz Stoll erbaut und steht meines Erachtens zurecht auf der Denkmalliste des Landes. Besonders die eleganten Treppenhäuser, aber auch die für diese Zeit außergewöhnliche Fassade sind erhaltungswürdig.

Momentan finden östlich des Gebäudes größere, landschaftsplanerische Maßnahmen statt. Ein Teil der Zufahrtsstraße wird erneuert.

http://abload.de/img/img_8081keilm.jpg

http://abload.de/img/img_8082o3dsn.jpg

In der nordöstlichen Ecke (Leonhard-Frank-Straße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+zellescher+weg+19&hl=de&ll=51.029944,13.741658&spn=0.001016,0.003068&sll=51.029233,13.741359&sspn=0.002018,0.006137&t=h&gl=de&hnear=Zellescher+Weg+19,+01069+Dres den,+Sachsen&layer=c&cbll=51.029944,13.741658&panoid=9qj-BLyfG1vpQ1IwC1Wmzg&cbp=12,192.43,,0,-6.06&z=19)) wurde ein sehr unscheinbarer Altbau abgerissen. Ich vermute, dass man in diesem Bereich das gesamte Parkkonzept umstrukturiert und die aktuelle Situation nachhaltig verbessert.

http://abload.de/img/img_8084c5ifu.jpg

Nördlich finden auch Arbeiten in einer Baracke statt. Aber ob dies eine Modernisierung oder Abrissvorbereitung darstellt, wird sich erst noch zeigen.

http://abload.de/img/img_8087hsf98.jpg

Ein Foto des ovalförmigen Treppenhauses im Westtrakt des Andreas-Schubert-Baus:

http://abload.de/img/img_8088t8ie9.jpg

RianMa
10.12.13, 20:39
Kurze Info:
Am 2. Dezember wurde an der Nöthnitzer Straße das neue Technikum der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik feierlich eröffnet (zuletzt in Post #26 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=400894&postcount=26)). Für Arbeiten im Bereich der Mikro- und Nanoelektronik stehen den Angestellten und Studenten zukünftig 1980 m² Laborfläche zur Verfügung (Gesamtnutzfläche: 2250 m²).
Wie es für die TU üblich ist, erhielt auch dieses Gebäude den Namen einer im jeweiligen Fachgebiet erfolgreich tätigen Persönlichkeit: Werner-Hartmann-Bau.

Werner Hartmann (1912-1988) war ein deutscher Physiker und Elektrotechniker und gilt als Begründer der Mikroelektronik in der DDR. Er war von 1961 bis 1974 Leiter der erfolgreichen Arbeitsstelle für Molekularelektronik (AME), die ihn international bekannt machen sollte.
Sein Grab (mittlerweile unter Denkmalschutz gestellt) befindet sich auf dem Loschwitzer Friedhof.

Dunkel_Ich
13.12.13, 21:02
Die VVK errichtet in der Teplitzer Str. 12 (http://goo.gl/maps/DP36T) einen Neubau mit 52 Singlewohnungen für Studenten.

http://studentenapartment-dresden.de/

http://abload.de/img/tepltyilg.jpg

Quelle: http://www.vvkzudresden.de/neubauobjekte.html

Elli Kny
28.12.13, 23:53
Technische Universität - update


hier nochmal ein draufblick von der südhöhe auf das neue TU-technikum sowie einen anderen erweiterungsbau links davon an der nöthnitzer strasse
http://abload.de/img/dscf7783c3eue.jpg


das lehrgebäude des neuen bauing-campus ist äußerlich fertig, rechts der erste bauing-neubau von 2012 - voransicht hier (http://binged.it/1cZhIqJ)
http://abload.de/img/dscf7792l7fhf.jpg
http://abload.de/img/dscf77938bcje.jpg
http://abload.de/img/dscf779181icf.jpg
oben die hofansicht mit einem zweiten geschossbau hinter dem hallentrackt

ggü liegt der monumentale schumann-bau
http://abload.de/img/dscf7789lxi4e.jpg

d.henney
14.01.14, 18:57
Auch für das Amerikanische Viertel gibt es – wie so oft in Dresden – eine einfache, effiziente Lösung: In etwa aufbauen wie es 1945 zerstört wurde! Man hätte mit einem Schlag eine zweite Äußere Neustadt direkt vor der Uni und jeder Student würde sich um Wohnungen/WGs dort reißen! Ebenso wären genug Möglichkeiten für Gewerbe ala kleine Bars und Essenslokale, Cafes für den Morgen oder Nachmittag, copyshops etc. einfachst möglich! Projekte wie das Franklin Ding sind da total fehl am Platz! Sowas hätte ich lieber jenseits der Uni gesehen oben auf dem Hang irgendwo am Stadtrand. Für eine Innenstadt, wo es ans verdichten gehen müsste, ist das echt nicht so geeignet, vor allem nicht dort. Ebenso die ollen Plattenbauten gehören dort einfach weg und Platz für das alte Viertel gemacht. Kein Student will in einem Plattenbau wohnen außer aus größter Not. Deswegen bin ich auch absolut kein Freund dieser Plattenbauhochhäuser an der russichen Kirche. Dort wären Stadt-Villenbauten, wie es sie eh dort schon gibt, deutlich besser gewesen. Wie die Kirche vor Plattenbauten aussieht spielt doch absolut keine Rolle, wenn das Stadtquartier dadurch einfach nur verstellt wird. Und hey, ich weiß wovon ich rede, ich habe dort mal gewohnt. ;P Diese Ecke zwischen FH und TU hat so immens viel Potential, aber man verschenkt mal wieder alles, wie mit schöner Regelmäßigkeit in Dresden. Es ist einfach nur traurig.

Urbanist
15.01.14, 00:41
Dort wären Stadt-Villenbauten, wie es sie eh dort schon gibt, deutlich besser gewesen.

Klar, und da wär dann bestimmt auch günstiger Wohnraum für Studenten in den Stadtvillen entstanden...:nono:

Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber hälst du so einen "macht doch alles platt und baut es wieder so auf wie es 1945 war" Ansatz stadtplanerisch für auch nur ansatzweise realistisch?
Natürlich finde ich auch daß Dresden in den Quartieren um die Innenstadt herum Verdichtung braucht, aber das geht weitgehend nur mit der und nicht gegen die vorhandene Substanz; Tabula Rasa gab es doch schon mal - eben 1945.

d.henney
15.01.14, 15:08
Ähm … Wenn das Amerikanische Viertel stehen würde, dann wären um die Kirche sicherlich Stadtvillen drin. Stadtvilla heißt nicht automatisch, dass die sich nur überreiche Leute leisten können. Da gehen auch mehrere Wohnungen rein. ;P

Ja sicher ginge das, wenn die Stadtplanung mal Arsch in der Hose hätte. Oder findest du die abgeranzten Plattenbauten, die absolut unförmigen Zweckbauten wie Mensa, Supermarkt etc. und die vielen halbleeren Grundstücke toll? Findest du die Äußere Neustadt schlecht? Es würde so einfach gehen, wenn die Stadt dort einfach kleine Grundstücke verteilen würde und eine Gestaltungssatzung mit Blockrandbebauung und ein paar Leitbauten anführen würde. Dann wären auch Kleininvestoren dort sicher dabei wo wie es gerade in der Friedrichstadt passiert. Und viola, man hätte einen spitzen Stadtteil, ein würdigeres Umfeld für TU und vor allem FH und auch den Bahnhof und DAS würde mehr Leute anlocken als jetzt. Würdest du in diesen Plattenbau ziehen wollen? Oder doch lieber in so ein Haus wie es sie in der Neustadt gibt? Die Substanz in der Gegend kann man großteils vergessen, wie schon gesagt die Plattenbauten und den anderen völlig wahllos hingerotzten Ramsch.

Urbanist
16.01.14, 00:29
Würdest du in diesen Plattenbau ziehen wollen? Oder doch lieber in so ein Haus wie es sie in der Neustadt gibt?

Ich weiß ja nicht genau welchen Plattenbau du meinst, ich nehme an einen der sanierten Wohnheimtürme?
Ab 8. OG aufwärts würde ich da gerne einziehen, da ich hier in Berlin z.b. schon seit Jahren in einem klassischen Gründerzeitviertel wohne und zur Abwechslung mal echt gerne wieder eine schöne Aussicht hätte anstatt auf eine Brandmauer zu gucken.
Nutzungsvielfalt läßt sich auch jenseits von klassischem Gründerzeitstädtebau, der übrigens auch seine Schwächen hat realisieren.
Ich fand es bei meinem letzten Besuch in Dresden grade sehr angenehm wie aufgelockert und grün die Stadt im Vergleich zu Berlin ist, und daß sie einen eben nicht auf Schritt und Tritt mit Dichte und "Urbanität" nervt.

Klarenbach
22.01.14, 22:14
Ich kann Urbanist nur zustimmen. Ich habe die Hochhäuser an der Wundtstraße besichtigt, und ich war begeistert von den Aussichten. Ich habe es richtig bedauert, dass ich kein Student mehr bin. Wenn ich nach Dresden ziehen würde, dann würde ich auf jeden Fall versuchen, in ein Hochhaus mit Fernsicht zu ziehen. (Eine Villa am Weißen Hirsch wäre sicher auch nicht schlecht, aber die kann ich mir nicht leisten.)
Hier gibt es ein paar Aussichten von den Hochhäusern.

http://abload.de/img/p1013928tws34.jpg (http://abload.de/image.php?img=p1013928tws34.jpg)

http://abload.de/img/p10139337us4q.jpg (http://abload.de/image.php?img=p10139337us4q.jpg)

http://abload.de/img/p1013926p8s5e.jpg (http://abload.de/image.php?img=p1013926p8s5e.jpg)

http://abload.de/img/p10139367bsey.jpg (http://abload.de/image.php?img=p10139367bsey.jpg)

http://abload.de/img/p10139420ssm2.jpg (http://abload.de/image.php?img=p10139420ssm2.jpg)

http://abload.de/img/p1013934ids6f.jpg (http://abload.de/image.php?img=p1013934ids6f.jpg)

http://abload.de/img/p1013941ewsro.jpg (http://abload.de/image.php?img=p1013941ewsro.jpg)

Ansonsten finde ich die Plattenbausanierung ziemlich gelungen, weil auch die Innenräume komplett verändert worden sind. Diese Wohnheime bieten jetzt eine große Bandbreite an Wohnangeboten, von Einzelzimmern über Wohnungen für Wohngemeinschaften bis hin zu kleinen Wohnungen für Paare. Und auf einigen Hochhäusern gibt es Penthauswohnungen mit Dachterrasse. Da kann ich die Kritik von d.henney nicht nachvollziehen.
Alle Fotos: Klarenbach

Elli Kny
22.01.14, 23:09
Palais Südvorstadt - Update

Der Bau steht kurz vor der Fertigstellung (zuletzt in Post #47 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=405760&postcount=47), davor in #17 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=398161&postcount=17)).

http://abload.de/img/dscf8015f7kmo.jpg

Christian84DD
23.01.14, 17:03
Danke, Klarenbach, für die tollen Bilder. Ich wollte schon immer mal wissen, wie der Blick von da oben aussieht.

Und auch danke für das Update, Elli. Ich finde den Bau gar nicht mal so schlecht. Die Fassade hat etwas Abwechslung durch die Farbwahl und auch durch die "Gauben/Erker" oder wie auch immer der Fachmann solche "Ausbeulungen" nennt :-) Was ich am besten finde, es ist nicht von oben bis unten in Weiß gehalten.

RianMa
26.01.14, 14:30
^Ich persönlich hätte das Gebäude in Weiß besser gefunden, so wie es zeitweise während der Bauphase ausgesehen hat. Eine mögliche dunkle Umrandung der Fensterrahmen als angenehmer Kontrast zum Weiß und das Gebäude wäre doch ein wenig edler dahergekommen.
Auf mich wirkt die Gestaltung wie die Farbpalette für eine 90er-Jahre-Wohnzimmergarnitur von Höffner. Grau und Orange (Terrakotta), die Kombination habe ich noch nie verstanden.
Aber du hast Recht, dass die Vor- und Rücksprünge das Gebäudevolumen auflockern. In der Baugeschichte würde man dazu "Risalit" sagen, aber heute gibt es dafür wohl keinen Begriff mehr. :)
Die zahlreichen Balkon- und Dachterrassengeländer fallen unangenehm ins Auge, aber im Großen und Ganzen ist der Bau passabel.


Am Lukasplatz dauert es mit der Fertigstellung noch ein wenig (zuletzt in Post #53 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=407548&postcount=53)). Heute war so tolles Wetter, ich war nicht der einzige Sonntagsspaziergänger.

http://abload.de/img/img_9053hckbk.jpg

http://abload.de/img/img_9054p5j5o.jpg

Noch ein schönes Bild von etwas entfernterer Position, aber der Neubau ist gut zu sehen:

http://abload.de/img/img_90237tj07.jpg

RianMa
26.01.14, 17:52
Einmal um die Ecke geschaut, hat man den Neubau in der Hochschulstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+hochschulstra%C3%9Fe&ie=UTF8&ll=51.031436,13.732256&spn=0.001015,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Hochschulstra%C3%9Fe,+01069+D resden&gl=de&t=h&z=19) Ende letzten Jahres fertigstellen können (letzter Post #15 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=398119&postcount=15)).
Dieser präsentiert sich jetzt folgendermaßen:

http://abload.de/img/img_9049ebk4o.jpg

http://abload.de/img/img_9050wnjh4.jpg

Im schönen Kontrast dazu die TUD-Hochhäuser auf der anderen Straßenseite:

http://abload.de/img/img_90523jk87.jpg

RianMa
26.01.14, 18:12
Auch wenn das Projekt jetzt nicht so bedeutend war, möchte ich dennoch ein abschließendes Bild der Sanierung in der Einsteinstraße 10 (https://maps.google.de/maps?q=dresden+einsteinstra%C3%9Fe&hl=de&ie=UTF8&ll=51.030217,13.732576&spn=0.000504,0.001534&sll=51.031436,13.732256&sspn=0.001015,0.003068&t=h&gl=de&hnear=Einsteinstra%C3%9Fe,+01069+Dr esden&z=20) zeigen (zuletzt in Post #7 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=396188&postcount=7)). Man hat neben dem Dach auch die Fassade überarbeitet, die weiterhin recht einfach, aber bei dem Winterwetter gut mit der Umgebung harmoniert.
Südlich des Grundstückes liegt noch ein großes ungebautes Areal, das seit Jahren brachliegt, sich aber für sehr für eine mögliche Bebauung anbietet.

http://abload.de/img/img_9044vxknj.jpg

Direkt gegenüber befindet sich ein sehr interessantes Gebäudes, dessen Fassade durch aufgeputzte Schiffsmotive geschmückt ist.

http://abload.de/img/img_9043uukfj.jpg

RianMa
26.01.14, 18:34
Der Neubau an der Ecke Schnorrstraße/Uhlandstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+schnorrstra%C3%9Fe&hl=de&ie=UTF8&ll=51.034943,13.739168&spn=0.001009,0.003068&sll=51.034946,13.739283&sspn=0.001009,0.003068&t=h&gl=de&hnear=Schnorrstra%C3%9Fe,+01069+Dre sden&z=19), in welchem der Studiengang Fahrzeugtechnik der Hochschule für Technik und Wirtschaft und das Forschungsinstitut Fahrzeugtechnik zusammengeführt werden sollen, befindet sich in den letzten Zügen (zuletzt in #8 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=396290&postcount=8)). Das Gebäude wirkt bezugsfertig, aber das gesamte Gelände ist noch abgezäunt.

http://abload.de/img/img_9064q0j6b.jpg

http://abload.de/img/img_90652ek0j.jpg

http://abload.de/img/img_9066takbw.jpg

RianMa
26.01.14, 18:41
Beim Neubau der Kindertagesstätte in der Uhlandstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+uhlandstra%C3%9Fe&hl=de&ie=UTF8&ll=51.033711,13.737258&spn=0.001009,0.003068&sll=51.033743,13.737427&sspn=0.001009,0.003068&t=h&gl=de&hnear=Uhlandstra%C3%9Fe,+01069+Dres den&z=19) (zuletzt in #12 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=397876&postcount=12)) sieht man erste Fortschritte. Ein, das zukünftige Gebäude umhüllendes Gerüst wurde aufgestellt und es scheint so, als wären die Treppen- und Aufzugskerne im hinteren Bereich bereits fertigbetoniert. Das Objekt wird im nördlichen Teil des Geländes gebaut und der südliche Teil dient später als der Garten der Kita.

http://abload.de/img/img_9067b9jlp.jpg

http://abload.de/img/img_9068a5jhw.jpg

http://abload.de/img/img_9069ybjvm.jpg

Christian84DD
26.01.14, 19:27
Bei den "Weißen-Bauten", die ich aus Dresden kenne, kommt mir die Farbgebung eher "steril" oder "billig" vor, aber "edel" wäre mir nicht in den Sinn gekommen. Aber jeder hat halt seinen Geschmack. Danke noch für die Info mit den "Risaliten". Schade, dass solche architektonischen Kunstfertigkeiten heute so selten verwendet werden, dass man die Begriffe noch nicht mal mehr verwenden kann.
Auch schade, dass das Quartier mit dem einzigen erhaltenen Blockrandbau nur noch durch "Einzelbauten" bebaut wird. Hier hätte ich mir ne kleine Fortsetzung gewünscht.
Der Neubau am Lukasplatz macht in seiner jetzigen Phase einen guten Eindruck. Bin mal gespannt, wie es am Ende mit Farbe aussieht.
Bei dem Neubau in der Hochschulstraße hätte ich das Erdgeschoss in einer anderen Farbe gestaltet, wieder viel zu viel weiß!

Christian84DD
28.01.14, 07:59
Hi,

hab hier einen kleinen Artikel zum Baugeschehen im Ortsamtsgebiet Plauen gefunden. Artikel erschien in der SZ am 22.01.2014.

http://www.sz-online.de/nachrichten/neues-wohnen-in-plauen-2757526.html

Da bin ich mal gespannt wie lange der "Bauboom" anhalten wird.

Gruß
Christian

Modhinweis: Hab den Beitrag mal hierher verschoben, da inhaltlich passender. Grüße zurück. RianMa

Elli Kny
08.02.14, 22:58
Sanierung IÖR am Weberplatz (Nachtrag)

nicht unerwähnt bleiben soll die erst vor wenigen jahren erfolgte umfangreiche sanierung des modernen bürokomplexes des Instituts für Ökologische Raumentwicklung. der komplex zeichnet sich durch flach- und aufbauten aus und wurde in klare bauhausoptik zurückversetzt. ich bin zwar nicht so ein großer fan von bauhaus, alledings finde ich die bildperspektive ganz gut.
http://abload.de/img/dscf8326dukqq.jpg

Elli Kny
09.02.14, 23:30
Studentenwohnungen Münchner Strasse - fast fertig


erfreulich die öffentliche erdgeschosszone, die mal geplante braune färbung der fenstervertiefungen bleibt wohl aus
http://abload.de/img/dscf8327l9oxe.jpg
http://abload.de/img/dscf832777oqv.jpg
blick von hinten auf den weit in den hof ragenden riegel


früher standen hier überall solche bauten wie diese ecke helmholtzstrasse
http://abload.de/img/dscf8328s4oa1.jpg

Elli Kny
16.02.14, 22:33
Studentenappartments am Weberplatz

Eine Immofirma möchte dieses Jahr ein Gebäude an der Teplitzer Straße / Ecke Reichenbachstraße errichten, also nahe am Weberplatz und eher an der lauten Verkehrsstraße. Eigentlich möchte man hier nur den derzeit lukrativen Teilwohnmarkt der Studenten nutzen und vermarktet einen schnelllebigen Trivialneubau als Kapitalanlage.
Der Standort ist hier (http://binged.it/1gJso1g).

Projektinfos gibt es hier (http://www.hust-herbold.de/wohnimmobilien/detailansicht.html?tx_realty_pi1[showUid]=1395&tx_realty_pi1[listViewLimitation]={%22uid%22%3A0}&tx_realty_pi1[listUid]=647&tx_realty_pi1[listViewType]=realty_list&tx_realty_pi1[recordPosition]=0&cHash=3044d80a0aee365a9f3b37d32e20a 72c).

Saxonia
16.02.14, 23:45
Von einem als Renditeobjekt beworbenem Gebäude kann man natürlich optisch nicht viel erwarten. Umso erstaunlicher, dass ich die Eckansicht (Bild 1) aufgrund der horizontalen Fensterbänder in Verbindung mit dem vertikalen Fensterband beim Treppenhaus und der verglasten Ecke recht gefällig finde. Das kann sich bei schlampiger Umsetzung natürlich wieder ändern.

PS: Appartement (franz.) und Apartement (engl.) sind keine Synonyme. Auf der Infoseite werden die kleinen Studentenwohnungen korrekt als Apartements bezeichnet.

Herr Duden dazu

a. [französisch appartement < italienisch appartamento = abgeteilte, abgeschlossene Wohnung, zu: appartare = abteilen, zu lateinisch a parte = abgetrennt] Zimmerflucht in einem größeren [luxuriösen] Hotel
b. moderne Kleinwohnung (meist in einem [komfortablen] Mietshaus), Apartmenthttp://www.duden.de/rechtschreibung/Appartement

*Klugscheißmodus wieder aus*

RianMa
17.02.14, 19:28
@Saxonia: Interessanter Unterschied. Hoffentlich bleibt das im Kopf. ;)

Diesem Beitrag (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=405839&postcount=51) von Elli möchte ich aktuelle Fotos hinzufügen.

Es geht um die Revitalisierung der Industriebrache "Ehemaliges Betonwerk Strehlener Straße (https://maps.google.de/maps?q=Dresden-Strehl.KfzTechnik+Gesellschaft+mit+ beschr%C3%A4nkter+Haftung&ie=UTF8&ll=51.034769,13.745699&spn=0.008069,0.024548&oe=utf-8&client=firefox-a&channel=sb&fb=1&gl=de&hq=dresden+strehlener&cid=7081198332825133467&t=h&z=16&layer=c&cbll=51.035695,13.743305&panoid=Wstw1F_K8dkFeTVHS_xLZg&cbp=12,343.93,,0,-2.2), 2. BA.
Los 1 Entsorgung und Tiefenenttrümmerung
Los 2 Landschaftsbaumaßnahmen und Grünanlagen
Los 3 Neue Einfriedung
Los 4 Baubegleitende Kampfmittelsondierung

Auf dem vor Ort aufgestellten Bauschild kann man die folgenden Zeichnungen studieren:

http://abload.de/img/img_9235abdzw.jpg

Generell ist die Wiedernutzbarmachung ein guter Schritt. Die geplante Nutzung ist jedoch in der Tat zweifelhaft, da muss ich Elli zustimmen.

http://abload.de/img/img_9232kie1a.jpg

Im Hintergrund sind die beiden DDR-Wohnhochhäuser an der Gellertstraße zu sehen.

http://abload.de/img/img_9237pui2y.jpg

Direkt gegenüber befindet sich die neue Feuerwache:

http://abload.de/img/img_9233fpdm2.jpg

Der 11 Millionen teure Funktionsbau wurde von Schulz & Schulz Architekten (http://www.schulz-und-schulz.com/feuerwache_dresden.html) aus Leipzig entworfen und 2012 fertiggestellt. Weiterführende und interessante Informationen gibt es auf Baunetz Wissen (http://www.baunetzwissen.de/objektartikel/Beton-Feuer-und-Rettungswache-in-Dresden_3329937.html).

RianMa
17.02.14, 20:11
Einen kurzen Zwischenstand (letzter Post in #58 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=408393&postcount=58)) gibt es jetzt von den Bauarbeiten rund um den Andreas-Schubert-Bau am Zelleschen Weg. Die Tiefbauarbeiten dauern weiterhin an, sollten aber bald beendet sein. Der gesamte Vorplatz wurde in den letzten Wochen abschnittweise ausgehoben, um neue Leitungen zu verlegen. Ich hoffe sehr, dass auch die bauliche Infrastruktur verbessert wird.

http://abload.de/img/img_920595i52.jpg

Die Baracke auf der Nordseite des ASB hat das Zeitliche gesegnet. Am 12. Februar begannen die Abrissarbeiten. Hier der Blick aus der Architekturfakultät:

http://abload.de/img/img_9139eoi9b.jpg

Gestern war fast nichts mehr übrig. Der Abriss dauert deshalb so lange, weil vermummte Gestalten in den Überresten die gesundheitsschädigenden Asbestreste manuell aussortieren müssen.

http://abload.de/img/img_92061hcyz.jpg

Elli Kny
18.02.14, 20:04
WGS Neubau Liebigstrasse 10

Die Wohnungsgenossenschaft (WGS) Glückauf Süd baut ab märz für 2,2 mill. euro einen neubau mit 9 familiengerechten wohnungen. im frühjahr 2015 soll einzug sein. ein garagengrundstück wurde dafür abgerissen. es sollen in folge noch weitere neubauten entstehen, deren standorte aber noch nicht bekannt gegeben werden.

standort Liebigstrasse 10 (http://binged.it/1gB7oul)

http://abload.de/img/dscf8587nkd53.jpg
quelle: iproplan Planungsgesellschaft (veröffentl. sz-online.de)

damit schwenkt die nächste wohnungsgesellschaft auf innerstädtischen wohnungsneubau ein, was ein sehr positives zeichen ist. daneben wird im bestand (60erJahre-wohnzeilen in südvorstadt und divese plattenbauten) stückweise aufgewertet. der wgs-leerstand sank von 2,7% im letzten auf prognostizierte 2,1% in diesem jahr. die mieten sollen relativ niedrig bleiben.
insgesamt werden zunächst 14,5 mill. euro investiert.
mehr infos zu den WGS-absichten: hier (http://www.sz-online.de/nachrichten/neue-wohnungen-fuer-junge-familien-2776986.html)

RianMa
19.02.14, 18:44
Bei den Franklin Gardens in der Schnorrstraße (zuletzt in #42 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=402541&postcount=42)) hat man es in den letzten Wochen durch die niedrigeren Temperaturen doch etwas ruhiger angehen lassen. Die Fertigstellung der Bauten sollte aber in absehbarer Zeit vollzogen sein.

Der Querriegel im Norden, bei dem die Fenster mittlerweile eingebaut worden sind:

http://abload.de/img/img_9213yixk1.jpg

Im westlichen Teil sind die Außenanlagen schon einigermaßen im bepflanzbarem Zustand.

http://abload.de/img/img_9214mezme.jpg

http://abload.de/img/img_9215cpywu.jpg

Der zentrale Hof wird jedoch bis zur kompletten Fertigstellung als Zufahrt dienen.

http://abload.de/img/img_9218npbsj.jpg

Ein Blick auf die östlichen "Garden"häuser. Die Briefkästen sind montiert und die Pflastersteine verlegt.

http://abload.de/img/img_92219yl44.jpg

Dunkel_Ich
19.02.14, 19:45
Danke für die Bilder.

Jetzt mal ganz davon abgesehen, was man sonst architektonisch von den Franklin Gardens hält, so sieht die städtebauliche Situation mit dem Plattenbau zur Strehlener Straße sehr besch...eiden aus.

Mbit0815
20.02.14, 09:49
Sehe ich auch so. Vor allem frage ich mich, wer bitte in so einem Hotel einkehrt. Da sträubt sich einem doch alles bei dem Anblick. Das Hochhaus sollte dringend saniert werden.

RianMa
20.02.14, 14:08
Ich bin schon einmal in diesem Hotel gewesen. Die Austattung ist natürlich nicht das Beste vom Besten. Auf der anderen Seite wirkt sich das natürlich auch auf die Preise aus. Und wenn die Qualität der Unterkunft nicht die höchste Priorität besitzt, dann ist dieses Hotel echt eine Option. Da habe ich schon in ganz anderen Unterkünften genächtigt. ;)

Ich würde mich über eine behutsame Sanierung freuen, könnte letztlich aber auch mit einem Abriss, dem eine verdichtete Neubebauung folgt, leben. Welche Variante auch kommt, der aktuelle Zustand ist definitiv unbefriedigend.
Ich finde die Höhendominante gerade in Bezug auf die Franklin-Garden sehr angenehm. Die neuen Häuser richten den Blick ja geradezu auf das DDR-Hochhaus. Da könnte man was draus machen.
Es ist fast traurig, aber diese neuen Gebäudevolumen wirken erst im Kontrast zum Hochhaus interessant. Ohne dieses würde hier nur noch das Gefühl einer vorstädtischen Doppelhaussiedlung aufkommen. Ich finde die Idee dieses Carrées im Grunde ja sehr ansprechend. Aber letztenendes wurde das gesamte Areal viel zu flach und zu offen konzipiert. Die Freiräume sind zu groß, die Bruttogeschossfläche zu klein. Zwei Stockwerke mehr und die Proportionen der Gebäudevolumen wären auch viel angenehmer ausgefallen.
Oder wie wäre es mit einem Staffelgeschoss und der Einrichtung eines Penthouses gewesen? Durch die gänzliche Nichtnutzbarkeit sind die Dachflächen zum leichtfertig verschenkten Raum geworden. Ich hätte das Untergeschoss tiefer- und die Erdgeschosse ebenerdig zum Straßenniveau gesetzt, um diese platzverschwendenden Erschließungsrampen für Rollstuhlfahrer zu verhindern. Wäre ich Rollstuhlfahrer, würde ich mir keine Wohnung kaufen wollen, wo ich jedes Mal diese Rampe benutzen müsste. Da stellt sich mir auch die Frage nach der Behindertengerechtigkeit. Wenn ein Rollstuhlfahrer tagein, tagaus diese Rampe hochfahren müsste, finde ich das nicht behindertengerecht sondern ungerecht. Eine solche Rampe sollte immer ein Indiz dafür sein, dass das geplante Gebäude eben nicht in erster Linie behindertengerecht ist, sondern nur die gesetzlichen Richtlinien befolgt und das Argument der Behindertengerechtigkeit für die eigene Werbung nutzt.
Um es kurz zu machen, hier wurden Grundsatzentscheidungen falsch getroffen, die jetzt die Probleme offenbaren. Da helfen auch keine qualitativ einigermaßen hochwertigen Fassaden, wenn das Grundkonzept nicht funktioniert.
Ich hoffe auf eine ansprechende Außenraumgestaltung.

Noch einmal zwei Fotos des Hochhauses:

http://abload.de/img/img_922469kkc.jpg

http://abload.de/img/img_9225enj05.jpg

Elli Kny
20.02.14, 23:29
Zum Hochhaus: die oberen 6 Etagen stehen wie schonmal erwähnt leer. Dort, wo bis zum 5. OG das Billighostel ist, wurde seitlich eine Interimsfeuertreppe rangebaut. Das Hochhaus ist der gleiche Bautyp wie die einst 2 Scheiben an der Carolabrücke, wo bereits das elbseitige abgerissen wurde und derzeit der Rechtsstreit tobt um den Abriss des zweiten.

Zum Wohnpark: die hätten dringend Dachbegrünung machen müssen, aber vielleicht soll das ganze in ein paar Jahren noch aufgestockt werden. Kaum zu glauben. Ansonsten ist die niedrige Baudichte natürlich in Dresden machbar, hier gibt es so dermaßen viel leere Flächen. Hier hilft tatsächlich nur noch, die Außenanlagen kräftig zu bepflanzen und alles wuchern zu lassen. Aber wir wissen natürlich, wie sowas in Deutschland gehandhabt wird.

Unweit davon wird derzeit ein Gelände an der Strehlener Straße enttrümmert (siehe Post #80 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=417572&postcount=80)). Dort wurde zuvor eine totale Industrieruine abgerissen. Danach soll ein weiterer Riesenparkplatz entstehen, als Stellplatznachweis des nahen Dynamo-Stadions, der schon Jahre auf sich warten lässt. Tja, wenn man eben kein Parkhaus will, muss man eben die halbe Südvorstadt zum Parkplatz degradieren.

http://abload.de/img/dscf8392strehlenerstrlul0x.jpg
Bild von mir

Elli Kny
09.03.14, 19:33
Nürnberger Strasse - Sanierung und Umbau fast abgeschlossen

wens interessiert: zum hof hin wurden balkone und im dachbereich großzügige fensterflächen eingebaut.

http://abload.de/img/dscf88450ks72.jpg



Bauyreuther Strasse 7 (USD)

die sanierung läuft, prägnant ragt nun der neue eckturm heraus (die bildeindruck schmälerts)
http://abload.de/img/dscf88449ds7u.jpg

Elli Kny
12.03.14, 21:28
TUD-Campus

der altbau mommsen-/ ecke bergstrasse wird derzeit saniert (links)
http://abload.de/img/dscf8920tuqwd.jpg


die großbaumaßnahme am fritz-foerster-bau ist gestartet, das gebäude bald eingerüstet. es finden sanierungsmaßnahmen und kleinere umbauten statt. das büro code unique zeichnet verantwortlich. draufsicht hier (http://binged.it/N7o5Cm)
http://abload.de/img/dscf8918nyppq.jpg


an der treppe zur alten mensa wird ein winziger eckladen von einem künstler als atelier und galerie genutzt
http://abload.de/img/dscf8919c8qlb.jpg


die erweiterung des IFW an der nöthnitzer strasse geht nun auch endlich gen fertigstellung, die haben mit dem doch kleinen gebäude ewig gebraucht. ohne die später angebrachten sonnenschutz-lamellen sah der vollverglaste bau richtig schick aus, so jetzt eher bescheiden, allerdings war auch gerade starke sonneneinstrahlung und die lamellen dicht.
http://abload.de/img/dscf8923pdq0o.jpg
im vordergrund wird in kürze die baugrube des physikneubaus ausgehoben (dazu morgen mehr)

blick in den IFW-komplex mit der erweiterung rechts
http://abload.de/img/dscf8924wirq1.jpg


gegenüber dieser wohnbebauung an der g-schumann-strasse...
http://abload.de/img/dscf8928zuql0.jpg


...ist der neue campus der bauings gut vorangekommen.
http://abload.de/img/dscf8929i0pkg.jpg


die erweiterung und sanierung des nun grauen bürogebäudes liegt in den letzten zügen
http://abload.de/img/dscf8930kgok0.jpg
http://abload.de/img/dscf8931lnrij.jpg


auch am TU-Rechenzentrum wirds nicht mehr lange dauern. interessant die verwarzte umgebung mit maroden ddr-laternen und der holzskulptur, die wohl glücklicherweise stehen bleiben wird.
http://abload.de/img/dscf89264eowy.jpg
http://abload.de/img/dscf89270jqww.jpg

Elli Kny
12.03.14, 22:47
IAPP und cfaed - Physikneubau (TUD)

standort hier (http://binged.it/N7CM8p)
invest 29,45 millionen euro

das SIB (Sächs. Immo+Bau- Management) beginnt derzeit auf einer 2012 vom Freistaat erworbenen Fläche an der Nöthnitzer Strasse (Ecke Helmholtzstrasse) mit den Baumassnahmen für einen größeren Neubau. Das Baufeld wurde beräumt und eine Fernwärmeleitung verlegt. In Kürze wird die Baugrube ausgehoben.

Bis Anfang 2016 entsteht ein 3-4 geschossiger Baukörper (73 mal 25 Meter) für das IAPP (Institut für angewandte Photophysik), welcher 3416 qm Nutzfläche haben und durch die Abwärme des HRSK 2 (Hochleistungsrechner, siehe oben) beheizt wird. Besondere Anforderungen werden an Schwingungsfreiheit, Tageslicht und Reinräume gestellt. Im Gebäude werden sich zudem anteilige Laborflächen des Exzellenzclusters "cfaed" befinden. Derzeit befinden sich die Institute zum Teil im Beyerbau, wo die Anforderungen nicht mehr erfüllt werden können. Im Beyerbau wird dadurch Baufreiheit für die Sanierung geschaffen. Die weltweit beachtete Forschung an organischen Leuchtdioden kann im Neubau mit modernster Technik forciert werden. Die Architektur kommt von Heinle, Wischer und Partner.
http://abload.de/img/dscf8973ffps3.jpg
visual: heinle, wischer & partner - freie architekten GbR

Elli Kny
22.03.14, 21:05
Studentenapartments am Hauptbahnhof

der gebäudeumbau an der bernhardstrasse geht dem ende entgegen - bald geht das neue semester los. die blauen balkonbrüstungen werden anscheinend doch nicht blau.
rechts nebenan ein baugleicher bürobau aus ddr-tagen.
http://abload.de/img/dscf9019nlsmj.jpg


unweit entfernt ein fund eines kleinen stücks alte südvorstadt im nachkriegs-zeilenbau
hier zu finden (http://binged.it/NDJzai)
ein sammelsorium mit geländesprung, gewerbebau und garagen
http://abload.de/img/dscf90189gsmh.jpg

Elli Kny
27.03.14, 21:09
Auffrischung am Zelleschen Weg

standorte: hier (http://binged.it/1eW5J27) und hier auch (http://binged.it/P7Hm7S)

die fassaden zweier plattenbaukomplexe am zelleschen weg (südseite) sind bzw. werden noch neugemalert. ich konnte es nur kurz beim vorbeifahren sehen und kann keine aussage zum umfang weiterer sanierungsarbeiten machen. die blöcke waren saniert, jedoch wurde die weisse fassadenfarbe mit der zeit dunkler, fleckig und unansehnlich. diesmal wurde alles wesentlich farbiger.

1. komplex ecke ackermannstrasse
http://abload.de/img/dscf9113jlx9d.jpg

2. komplex
http://abload.de/img/dscf91145gx0f.jpg

Elli Kny
05.04.14, 23:33
Jobcenter bekommt Neubau - nebenan

Als wäre die Einrichtung auf der Flucht vor sich selbst, soll nun alles sehr schnell gehen: schon im März 2015 sollen die 640 Mitarbeiter in einen Neubau an der hinter der heutigen Herberge liegenden Henriette-Heber-Straße (http://binged.it/1h0RH0K) eingezogen sein. Die Verträge sind mit der Bundesagentur besiegelt, die Berliner Firma "im-plus-pro" bekam den Zuschlag für die Errichtung eines Neubaus mit 11600 m² Fläche. Die Errichtung erfolgt in Modul- bzw. Container-Bauweise, sodass die Bauzeit gering ist (ein halbes Jahr), weil die Containerbüros bereits Fenster und Installationen haben. Projektinfos und Ansichten gibt's hier noch nicht, der Bauantrag wird in Kürze gestellt. Das bisherige Bürohaus steht dann vermutlich leer.

Der Umzugsgrund ist v.a. die zu geringe Fläche im jetzigen Haus und die zu bündelnden Außenstellen. Die Berliner Firma hat bereits mehrere neue Jobcenter deutschlandweit gebaut und ist ein guter Partner des Jobcenters. Nach SäZ-Infos soll die künftige Miete bei 11 Euro kalt liegen. Eine Bauausschreibung Ende 2012 scheiterte wegen Nicht-Verwertbarkeit der zwei Angebote.

Als Alternative erwog das Jobcenter sogar einen Einzug ins "Bürohaus am Zwinger" (Advanta-Riegel), doch daraus wurde (jottseidank) nichts. Quasi: das sächsische Elend im Herz von Sachsens Glanz - undenkbar - mit Horden bierseliger Zottel auf den Bänken in und um Zwinger und Theaterplatz. Jetzt gibt es wieder Hoffnung für den Advanta-Riegel: er wurde an einen Spezialfond der Sächs. Ärzteversorgung verkauft und soll nun von der Patrizia-Immo betreut werden. Man denkt an einen Büro-Wohnen-Hotel-Mix.

Elli Kny
08.04.14, 11:32
Südvorstadt - Runde


Der Institutsbau für Fahrzeugtechnik der HTW ist nun fertig und geht mit dem neuen Semester in Betrieb.

http://abload.de/img/dscf93879iuir.jpg

http://abload.de/img/dscf9388m0uhb.jpg

http://abload.de/img/dscf9390nfu5d.jpg

Man hat damit leider eine sehr attraktive Fläche für Wohnbau verschleudert, man kann sich den Flachbau hervorragend auf einer der vielen Freiflächen zwischen Strehlener Straße und Bahngleisen vorstellen - ich sag nur: fehlendes Flächenmanagement.

Denn an der Schnoorstrasse direkt gegenüber plant USD bereits einen Wohnungsbau. Die herrliche Wohnlage, so sie mal entwickelt ist, schaut dann leider auf den obigen Flachbau. Mal sehen, ob eine Blockrandstruktur kommen wird - analog der Vorkriegsbebauung, allerdings stünde USD dann allein damit auf weiter Flur - gegenüber konterkarierte man ja zudem den Blockrand mit zwei jämmerlichen Kitastandorten beiderseits des einzelnen Altbaus rechts.
Standort hier (http://binged.it/1hnOutf)

http://abload.de/img/dscf9391asuka.jpg

Das Stadthaus am Lukasplatz ist nun auch fast fertig - ein mE gelungener Bau, welcher gleichsam das ganze schändliche Umfeld aufwertet.

http://abload.de/img/dscf9392v8ur1.jpg

http://abload.de/img/dscf9394q7ucc.jpg

http://abload.de/img/dscf9395cku4v.jpg

Auch der Schulstandort hinter dem Neubau (Draufsicht hier (http://binged.it/1hnOmK5) ) wird wohl ab nächstem Jahr saniert und damit die Plattenbauschule und die zerstörte Stadtstruktur im Bestand beibehalten. Dafür werden über 10 Mill. Euro in die Hand genommen und die alte gegen eine neue Turnhalle getauscht. Bleibt die Hoffnung, dass wenigstens die zweite total marode und leerstehende Plattenbauschule gegenüber zum Abriss vorgesehen wird.

Auch der Gamma-Neubau an der Rugestraße steht vor der Vollendung.

http://abload.de/img/dscf9396i6ujk.jpg

Unweit davon wurde an der Altenzeller Straße schon 2012 dieser Neubau errichtet.
Vorzustand hier (http://binged.it/1hnP2zd)

http://abload.de/img/dscf9397idus4.jpg

Eine Ecke weiter versuchte sich die DDR auch mal an Würfelbauten für diese Lage.

http://abload.de/img/dscf9398q8u7g.jpg

Mitunter gibt es bis heute beim Gelingen - verglichen zur damaligen Mangelwirtschaft - kaum Unterschiede. Hier geradezu eine Beleidigung des Villenschlösschens. Am unteren Bildrand eine DDR-typische Autorampe zum Selbstbetüfteln des Trabis usw.

http://abload.de/img/dscf9400p5uw5.jpg

Und zum Schluss noch der Baubeginn am Neubau der WGS Glückauf-Süd an der Liebigstrasse (siehe Post 82 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=417705&postcount=82))

http://abload.de/img/dscf9401txumt.jpg

RianMa
13.04.14, 17:18
Lange war darüber spekuliert worden, jetzt ist es bald soweit. Die Mensa Bergstraße wird spätestens im Oktober ihren Betrieb einstellen müssen. Das 1981 erbaute Mensagebäude ist stark sanierungsbedürftig, die technischen Anlagen veraltert.
Eine Diskussion ist entbrannt, ob man das denkmalgeschützte Gebäude für viel Geld sanieren oder stattdessen abreißen und eine neue Mensa errichten soll. Der Freistaat Sachsen als Eigentümer der Immobilie rechnet im Falle einer Sanierung mit etwa 20 Millionen Euro Kosten. Da das Land bei Abriss und Neubau eventuell jedoch weniger tief in die Tasche greifen muss, wird auch diese Variante in Betracht gezogen.

Unabhängig von der Frage des Umgangs mit dem Denkmal-Bestand hat sich das Dresdner Studentenwerk lange auf die Schließung vorbereitet. Während die Caféteria und die Bierstube im Bestandsbau vorerst erhalten bleiben, wird in den nächsten Monaten eine Ersatzmensa errichtet. Nachdem das Landesamt für Denkmalpflege den Standort hinter der Neuen Mensa für den Ersatzbau abgelehnt hatte (Gartendenkmal) und auch die TU die Fläche hinter dem HSZ nicht hergeben wollte (was ich sehr gut nachvollziehen kann), entschied man sich für das Areal gegenüber des Potthoff-Baus. Hier auf der anderen Seite der Nürnberger Straße soll also die Leichtbauhalle entstehen, die für die nächsten Jahre die Neue Mensa ersetzen wird. Man überlegt bereits, wie man auf die sich verändernden Besucherströme angemessen reagieren kann.

Die neue Halle wird zudem nur eine Betriebserlaubnis von maximal 5 Jahren haben. Das heißt, zu lange kann man sich mit der Entscheidung nicht Zeit lassen, ob die Neue Mensa nun saniert oder abgerissen wird. Im Übrigen hätte man hier schon viel früher reagieren können oder besser sollen, da das Sanierungsproblem der Neuen Mensa seit Jahren bekannt ist. Wenn der Entwurf des sächsischen Haushalts 2015/16 steht, werden wir wissen, welches Schicksal die Neue Mensa ereilen wird.

Der kränkelnde Patient:

http://abload.de/img/img_0494vzj14.jpg

http://abload.de/img/img_0490qcka0.jpg

http://abload.de/img/img_0488faj4t.jpg

An der Nürnberger Straße wird bereits die Fläche für die neue Halle vorbereitet. Vor einiger Zeit wurden ja bereits die heruntergekommenen Baracken weggerissen, die bei GoogleMaps (https://www.google.de/maps/@51.031555,13.727847,3a,75y,61.03h, 88.83t/data=!3m4!1e1!3m2!1sEormCZd3CP61oli fxlVo6A!2e0) noch zu sehen sind.

http://abload.de/img/img_0495e6ktt.jpg

Elli Kny
27.04.14, 22:04
Ex-Betonwerk Strehlener Strasse

im strang pirnaische vorstadt hatten wir gerade das thema, und nun schrieb die DNN zur hiesigen fläche: "ein schandfleck verschwindet", inhalt sinngemäß:

BM hilbert hatte sichtlich freude beim pflanzen einer stiel-eiche, denn er durfte bagger fahren - wie er sagt, zum 1. mal in seinem leben. ziel der aktion: drauf aufmerksam machen, dass man nicht nur bäume und grün für wichtig hält sondern daß hier ein schandfleck fast verschwunden ist. nach der zerstörung der 5-geschossigen gründerzeithäuser im krieg bestanden später das betonwerk auf dem areal und dann bis 2012 dessen ruinösen reste. die ruinen auf 20000 m² direkt am bahndamm stellten ein schlechtes aushängeschild für die stadt dar. letztlich musste die stadt hier durchgreifen und kaufte für 869000euro die 34 flurstücke von den eigentümern ab. dann erfolgte der oberirdische abbruch der ruinen, später die tiefenenttrümmerung samt der keller der vorkriegshäuser. es wurden dabei nicht nur brandbomben, granaten und gewehre geborgen sondern auch die skelette von sechs menschen, die nicht mehr zu identifizieren waren. drei derer waren allerdings ein mann, eine frau und ein junges mädchen. ausserdem fand man den helm eines luftschutzwarts und eine luftschutzapotheke. die skelette wurden geborgen und werden wohl am 8. mai auf dem johannesfriedhof beigesetzt. die kriegsgräberfürsorge soll dann zuständig werden.

jetzt werden bäume und sträucher gepflanzt, vor allem der teil ggü der neuen feuerwache an der franklinstrasse soll eine art kleiner park werden. das grün kostet 200000 euro. später entsteht auf der restfläche ein parkplatz mit 500 stellplätzen. insgesamt kosten enttrümmerung und "revitalisierung" rund 1,1 mill. euro, die zu 75% aus EFRE-mitteln finanziert werden. der rest wie auch die o.g. kauf- und abrissmaßnahmen hat die stadt weitgehend aus eigener tasche bezahlt, um endlich den schandfleck wegzubekommen.

soweit die interessante schilderung der dnn, allerdings ohne mal zu hinterfragen, ob denn diese "revitalisierung" durch einen parkplatz, der fast die ganze riesenfläche einnehmen wird, überhaupt so toll ist und was eigentlich "stadt" in nähe eines hauptbahnhofes ausmacht. es bleibt halt trockene berichterstattung des einzelfalls ohne blick über den tellerrand. seis drum, vielleicht sollte man auch nicht zuviel erwarten. zunächst einmal hat die stadt hier engagement bewiesen, vielleicht bleiben die parkplatzflächen dennoch bauerwartungsflächen für spätere entwicklungen. hier wirds also heissen: 10 jahre (fördermittelsperrfrist) warten und dann schaun mer mal weiter.

Elli Kny
01.05.14, 22:20
Münchner Strasse - Sanierungen am oberen Ende der Strasse


an diesem block wurde auch das dach neu eingedeckt
http://abload.de/img/dscf00145mjx7.jpg
http://abload.de/img/dscf0015j3kzf.jpg
so siehts an diesem block fertig aus - der vormals braun-beige farbton wurde heller (siehe hier (http://binged.it/1iIkbYQ))

Elli Kny
02.05.14, 22:46
Neue Mensa - Bergstrasse - kein Abriss

aufgrund der widerstände aus stadt und denkmalamt schwenkte nun das finanzministerium um und nimmt abstand zu den abrissplänen. es wurde nochmals geprüft und nun zeichnet sich doch und plötzlich ein "erfolgreicher abschluss" der untersuchung ab, so der zuständige staatssekretär im finanzministerium. nun muss das papier noch herumgereicht werden und eine offizielle entscheidung des freistaats fallen.

die sanierungskosten belaufen sich auf 20,8 mill. euronen - zuzüglich den 1,2 bereits verplanten millionen. also insgesamt 22,0 mill. euro.
ein abriss und neubau würde insgesamt auch 22,0 millionen kosten. na so was.
die baugelder müssten im nä. landeshaushalt 2015/16 eingestellt werden, um bauen zu können.

schönes beispiel, wie alles zurechtgebogen werden kann (und stets wird), wenn mensch will bzw. unter gewissem druck sich zum wollen genötigt sieht. letztlich wird stets mit papierzahlen (zB vorabkalkulationen) gewurstelt, die man natürlich so oder so ausrichten kann. ich wäre klar für abriss gewesen, keine ahnung was hier für so dermaßen viel geld zu sanieren ist. warum ist hier keine sanierung für sage und schreibe 3-5 mill. euro hinreichend, um den flachbau vorschriftskonform und fit für die nä. 30 jahre zu machen. was die entscheidung angeht, kann ich damit leben. was das denkmal angeht, siehts danach bestimmt auch wie ein bauhauskasten in weiss aus. für 22 mille bleibt kaum ein stein auf dem anderen. glückwunsch, denkmalschutz.

Elli Kny
05.05.14, 22:56
Parkplatz Strehlener Strasse

zuletzt post 96

http://abload.de/img/dscf0086dlzoc.jpg
http://abload.de/img/dscf0087awz3y.jpg

Elli Kny
17.05.14, 17:14
Nürnberger Straße 36/38

Diese Fläche (http://binged.it/1jG1MfO) könnte schon bald bebaut werden - es gibt einen investor, der dort ein gebäude errichten möchte. derzeit sucht dieser nach potentiellen mietern und würde bei erfolgreicher suche alsbald mit dem bau beginnen, schreibt die SäZ. die baufläche gehört zu dem größeren brachareal bis zur münchner strasse. vor dem krieg stand hier ein ähnliches jugendstil-doppelhaus wie heute westlich nebenan. schon 2016 soll der neubau fertig sein.

zeitgleich sucht die arg beengte stadtteilbibliothek am nürnberger ei ein neues domizil und wurde seit längerem am und um den platz nicht fündig. daher besteht nun großes interesse an einmietung in den neubau, schon in 2 jahren könnte der umzug abgeschlossen sein. das wiederum könnte den neubau nun in der tat gefördern, allerdings muss die stadt die finanzierung des ganzen absichern. daher ist noch alles offen.

Dunkel_Ich
17.05.14, 17:35
^Hoffentlich nimmt der Neubau die schöne Rundung des Nürnberger Platzes auf, den auch die Vorkriegsbauten hatten. Ich finde solche Gesten an den Platz machen erst den Clou aus. Zudem hoffe ich trotz der Lage auf eine gewisse Wertigkeit und kein, man verzeihe mir, "Monstrum".

Elli Kny
17.05.14, 18:21
^nee, soweit geht der nicht nach vorne. dort wo der "wald" gerohdet ist - etwa die halbe länge bis zum nü-platz - wird er stehen (siehe bing-senkrechtdraufsicht). dort ist die nü-strasse gerade. aber ich hoffe, dass etwas traditionell angehauchtes a la nachbarbauten herauskommt, also so etwa die gleiche kubatur. ist eher so gemeint: vielleicht überrascht der bau ja mal positiv.

weiter vorn zum nü-platz ist mE der freistaat noch eigentümer. ausserdem ist ggf der "wald" unter schutz und laut bauGB kaum was möglich. dort sollten mal institutsbauten hin. nur leider braucht man in DD in der tat immer nur funktionsbauten - und die "verbannt" man lieber luftreiner und erschütterungsärmer an die nöthnitzer strasse - auch weil sie architektonisch meist nur gewerbecharme aufweisen können, da ja fast nur technik drin ist.

Elli Kny
21.05.14, 23:09
Neuanlauf für B-Plan 387 - Innenhof Chemnitzer Strasse

standort hier (http://binged.it/1lEXKFY)

anderthalb jahre war der b-plan in der versenkung gelandet - wie zu erwarten und glücklicherweise - denn das war ja ein graus, was die ältlichen muddis im SPA dazu anboten.
ein ganzes strassengeviert der südvorstadt - im inneren kaum bebaut - sollte zu einem EFH-standort gemacht werden. da hat man wohl im amt klar die entwicklung verpennt.
hier der alte und gescheiterte planungsentwurf:
http://abload.de/img/zchemnbambe35ku5.jpg
seltsamerweise kamen erst danach gutachten auf, die seltene tiere in den bäumen des areals feststellten. dadurch durften die nicht mehr gefällt werden und die siedlung war passé. vielleicht lag das scheitern auch nur an den tierchen und nicht etwa an der einsicht, innerstädtisch lieber doch nicht solchen blödsinn anzuordnen. über 60 anwohner legten ausserdem protest ein, ich auch. hier ist die ansicht von der chemnitzer strasse, wo schon länger ein autohandel ausziehen musste:
http://abload.de/img/zchemnitzertwk1f.jpg
das niedliche gebäude wird abgerissen, sobald es hier losgeht.

letztens sah ich schon kurz den neuen planungsstand, allerdings nur in form herumgeschwenkter vertraulicher pläne vor der nase einer stadträtin. nun schreibt auch die SäZ drüber und erwähnt mal eben kritiklos die zuständige planerin im amt.
nunmehr sind richtigerweise zwei 4-5 geschossige wohnbauten als strassenbegleitende bebauung der lücke an der chemnitzer strasse geplant (foto) sowie im innenbereich statt 15 noch 5 EFH. ausserdem ist eine kita für über 110 kinder geplant, allerdings gehört der stadt dieses stück grund noch nicht.
im herbst soll der geänderte b-plan fertig sein. für die beiden größeren häuser und eine hofvilla steht bereits die sächsische Baufirma Teamwork-Bau bereit und würde lieber heute als morgen loslegen. tja. es könnte somit spätestens im frühjahr nächsten jahres losgehen in der lücke an der chemnitzer strasse. den innenhof können die meinetwegen auch grün lassen und gar keine EFHs reinbauen. noch gibts dafür keine bauherren.

Elli Kny
27.05.14, 23:48
Franklin Gardens - Franklinstrasse

der wohnpark nähert sich dem bauende, auch der viergeschosser zeigt sich erstmals
http://abload.de/img/dscf0770ors0u.jpg
http://abload.de/img/dscf077118svt.jpg
http://abload.de/img/dscf0772t7s3m.jpg
http://abload.de/img/dscf0773vgser.jpg

Elli Kny
27.05.14, 23:52
Würfelneubau Geinitzstrasse

draufsicht vorzustand - hier (http://binged.it/1gyrZSP)

unweit der franklin-gardens entstand an der kleinen geinitzstrasse ein neubau auf einem barackengrundstück
http://abload.de/img/dscf077490sde.jpg

Elli Kny
27.05.14, 23:59
Studentenwohnheim am Weberplatz - Baubeginn

projektseite (http://www.hust-herbold.de/wohnimmobilien/detailansicht.html?tx_realty_pi1[showUid]=1457&tx_realty_pi1[listViewLimitation]={%22uid%22%3A0}&tx_realty_pi1[listUid]=647&tx_realty_pi1[listViewType]=realty_list&tx_realty_pi1[recordPosition]=2&cHash=90397e7fe5e3d31f44b5293f4148d 07a)
http://abload.de/img/dscf07760jsx4.jpg


auf einem zweiten schild wird bereits ein weiteres studentenwohnprojekt beworben:
projektseite hier (http://studentenapartment-dresden.de/)
Teplitzer Strasse 12 - das müsste die benachbarte fläche im bild sein
http://abload.de/img/dscf07752psrq.jpg

Elli Kny
01.06.14, 17:26
AS&P - Rahmenplan Südvorstadt
Rahmenplan Nr. 791, Südvorstadt Dresden, Bildung und Stadt im Dialog

wen die speerstudie interessiert, der kann dienstag zur präsentation des entwurfs gehen, ortsbeiratssitzung im rathaus dd-plauen - 17:30uhr im ratssaal.

den entwurf gibts unter ratsinfo.dresden (http://ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=8419&voselect=3896)- pdf unter b und c der anlage 2

nach absegnung wird der plan öffentlich ausgelegt.

RianMa
01.06.14, 18:40
Ich habe mir soeben die entsprechenden Berichte zur Rahmenplanung durchgelesen und muss sagen, dass hier durch die Albert Speer & Partner GmbH intensive Analysen durchgeführt und schlüssige Konzepte erarbeitet worden sind.
Die Herausarbeitung eines Entwicklungsgebietes südöstlich der SLUB drängt sich förmlich auf. Ich frage mich jedoch, ob die TU für diese Flächen auch entsprechende Nutzungen parat hat. In dieser Hinsicht ist es fast schade, dass man die Technologiemeile an die Nöthnitzer Straße gelegt hat und nicht östlich der Bibliothek eine Art Technologiecampus realisiert hat. Ich war von Anfang an der Meinung, dass diese Entwicklung nach Süden auch dem Grundgedanken eines Unicampus widerspricht. Die Nöthnitzer wird (auch wegen ihrer Randlage) nur von Studenten aufgesucht, die Informatik studieren, Unisport machen oder anderweitig in den Instituten zu tun haben. Der eigentliche Campus ist meiner Ansicht nach bunt gemischt. Die Fortführung des Campus nach Osten ist daher äußerst plausibel und hätte schon vor Jahren durch die Uni selbst vorangetrieben werden können oder besser sollen.
Auch mögliche Bebauungsvarianten für das Dreieck Bergstraße/Löfflerstraße/Nürnberger Straße werden angeboten. Diese Fläche schreit förmlich nach einer Bebauung. Jetzt sorgt erst einmal die Interimsmensa für Abwechslung.

Interessant sind auch die Überlegungen zum Ausbreitungsgebiet der HTW, obwohl man sich fragt, warum vorher niemand auf die Idee gekommen ist, entlang der Strehlener Straße Gebäude zu platzieren. Das Architekturbüro schlägt langfristig auch den Abbruch der Hochhausplatten entlang der Fritz-Löffler-Straße vor, um durch eine angepasste Neubebauung die Übergänge in die östliche Südvorstadt besser organisieren zu können. Auch dafür gibt es von mir: :daumen:

Elli Kny
02.06.14, 23:52
die grobplanung geht soweit ok, details werden wohl in der nächsten stufe genauer betrachtet (sofern das passiert). ansonsten sei darauf verwiesen, dass die ehrenwerten planervorstellungen meist an sachzwängen und den realzuständen scheitern. unter altem stadtrat wurde noch zuletzt beispielsweise die weiterplanung am südpark abgelehnt. auch die löfflerstrasse steht mE nicht ernsthaft zur debatte. usw. usf.

die bisherige ausdehnung des campus richtung südhang erweist sich auch meinerseits als fehler, zumindest was campusrelevante bauten angeht (zB informatik-fakultät). die dortige anordnung reiner funktions- und publikumsarmer spezialbauten ist mE hingegen richtig, wobei man es nicht in eine zweite reihe solcher bauten erweitern sollte. die bedarfsschätzung scheint mir mitunter etwas übertrieben, ggf konkurrieren andere standorte (wissenschaftspark ost) bzw. sogar der überall verdichtbare stadtraum an sich mit solchen planspielen.

letztlich muss für den gesamten TUD-stadtraum ein verkehrskonzept parallel aufgezogen werden, v.a. was die parkraumbewirtschaftung und den radverkehr angeht. es gibt also noch viel vorzubereiten, damit es zu keinen fehlentwicklungen kommt.

hier sei noch auf das integrierte stadtentwicklungskonzept hingewiesen, welches sicherlich - wie auch vorliegende rahmenpläne - miteingeflossen sind in die speerstudie.
das INSEK hat überall in der stadt einen schweren stand (gehabt), man kann sich selbst eine meinung zum folgenden textauszug bilden. im folgenden geht es hauptsächlich um den bereich südvorstadt-ost, weniger um den TUD-campus. in der tat scheint der bedarf an standorten erst in den letzten jahren gewachsen zu sein, denn damals gab es noch kaum einen solchen ansiedlungsboom, wie man ihn heute meint vorauszusehen. dabei hatten wir schonmal überzogene erwartungen in der nachwendezeit, die sich dann oft zum nullpunkt relativiert haben.


Ausschnitt aus dem INSEK 2002 zur SVS-Ost (S.125)
quelle: dresden.de/de/08/01/stadtentwicklung/c_020.php (http://www.dresden.de/de/08/01/stadtentwicklung/c_020.php)


E. Teilraumkonzepte – vertiefende Untersuchungen
6. Teilraum City Süd/Strehlener Straße

6.2 Planung
Vorrangiges Entwicklungsziel für den Teilraum City-Süd/Strehlener Straße ist die Ansiedlung von Dienstleistungen und Büronutzungen zur Ergänzung bzw. Entlastung der Innenstadt sowie von weiteren Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen. Durch die Lage zwischen Innenstadt und Universität, die sehr gute Verkehrsanbindung, die umfangreichen Flächenpotenziale sowie das Vorhandensein von Hochschuleinrichtungen, insbesondere der HTW, bieten sich hierfür gute Voraussetzungen. Dies wird sich jedoch nur in einem langfristigen Zeitraum vollziehen. Ursächlich ist hierfür zum einen die zögerliche Entwicklung der Innenstadt selbst, in die zukünftige Ansiedlungspotenziale vorrangig gelenkt werden sollen. Zum anderen beschränkt sich die räumliche Planung der TUD (Rahmenkonzept) vorwiegend auf den Südcampus und sieht innerhalb des Teilraumes vorerst keine Entwicklungen vor. Primäre Aufgabe muss es sein, Fehlentwicklungen zu vermeiden, um zukünftige Chancen und Potenziale nicht zu verbauen.

Im Einzelnen bestehen folgende Aufgaben und Ziele für den Teilraum:
Zwischennutzung von Brachflächen
Auf Brachflächen, für die vorerst keine dauerhafte Nutzung abzusehen ist, sind
Zwischennutzungen anzustreben. Handlungsdruck besteht für den Bereich zwischen Strehlener Straße und Bahntrasse aufgrund seiner exponierten Lage und der starken Beeinträchtigungen des Stadtbildes durch die Ruinen des ehemaligen Plattenwerkes. Aufgrund der Nähe zum Bahnhof und zum Wiener Platz ist auf Teilflächen als Zwischennutzung die Schaffung von Stellplätzen in Betracht zu ziehen. Langfristig ist der Bereich als Standort für die Feuerwehr (Zuständigkeitsbereich Innenstadt) zu prüfen. Darüber hinaus ist bis zu einer endgültigen Nutzung die gestalterische Aufwertung der Brachfläche an der Lindenaustraße/Fritz-Löffler-Straße anzustreben.

Gestaltung der Fritz-Löffler-Straße
Hohe Dringlichkeit aus gesamtstädtischer Sicht besteht zur Gestaltung der
„Stadtachse Süd“ Fritz-Löffler-Straße, die als Zubringer zur A 17 dient und im Vorfeld des Hauptbahnhofs den Eingang zur Innenstadt markiert. In die Neugestaltung einzubeziehen sind insbesondere die entlang der Fritz-Löffler-Straße verlaufenden Freiflächen – wie in der städtebaulichen Gestaltungskonzeption vom Dez. 1999 dargestellt - und der Listplatz.

(...)

Verbesserung der städtebaulichen Struktur
Langfristig ist eine Verbesserung der städtebaulich-räumlichen Struktur zu erreichen, wobei hauptsächlich neue Raumkanten ausgebildet werden sollen.
Schwerpunkte sind die wichtigen Hauptverkehrsstraßen und Plätze:
Strehlener Straße/A.-Schubert-Straße - ergänzende Bebauung an der Hochschule (HTW),
Strehlener Platz – bauliche Fassung des Platzes,
Weberplatz - Städtebaulich räumliche Fassung der Nordseite,
Bayrische Straße zwischen Winkelmannstraße und Hohe Straße – Herstellung neuer städtebaulicher Raumkanten im Kontext mit der Realisierung der Südwest-Umfahrung.

Elli Kny
04.06.14, 22:05
am würfelbau des leibnitz-instituts IPF an der hohen strasse wird derzeit gebaut. was dahintersteckt ist mir nicht bekannt
standort hier (http://binged.it/1mTzKRt)
http://abload.de/img/dscf09310vi06.jpg


erfreulich: die langjährige bauruine hinter dem phillip-holzmann-bürohaus nahe dem Hbf ist geschichte. es steht noch kein bauschild, doch sind in der geebneten bausohle vermessungsstäbe eingepflockt, sodass von einem bauvorhaben in größerem umfang ausgegangen werden kann.
standort an der kaitzer strasse (http://binged.it/1hzzV76)
http://abload.de/img/dscf0932bge1f.jpg


ausserdem beginnen nun die planungen für das neue gymnasium dresden-südwest, welches in diesem schulkomplex (http://binged.it/1mTBTww)angesiedelt wird. dafür wird der altbau ab 2016 saniert sowie neubauten errichtet.

Elli Kny
07.06.14, 15:13
AS&P - Rahmenplan Südvorstadt
Rahmenplan Nr. 791, Südvorstadt Dresden, Bildung und Stadt im Dialog

nun nahm sich auch die SäZ des themas an. der plan wird hitzig diskutiert - was wunder. natürlich schreien die kleingärtner und ihre politischen vertreter ganz laut. die zuständige frau im SPA beschreibt: man soll nicht immer da bauen, wo es gerade passt. einen flickenteppich von gebäuden, die wahllos im stadtteil verteilt sind, wolle niemand. geordnet und optisch schön solle geplant und gebaut werden. (übliche schöne theorie - siehe schnoorstrasse, ok, da gabs noch keine rahmenplanung).
grüne und spd sorgen sich richtigerweise um die kaltluftgebiete am südhang. die linke möchte das preiswerte wohnen nicht vergessen wissen. trotz kleinerer kritik stimmte der ortsbeirat plauen dem vorentwurf zu. demnächst gibts die bürgerbeteiligung.

das SPA kündigte ein baldiges klimagutachten zum südhang an. gleichzeitig arbeitet der freistaat derzeit an einem parkraumkonzept (hoffentlich denkt das land auch an die radstellplätze, es ist haupteigentümer im gebiet). von den meisten wurde der plan als "richtig und gut" bewertet. der bauausschuß/stadtrat entscheidet nach der sommerpause. interessante bemerkung im artikel: bei beschlusslage müssen sich zukünftige bauvorhaben nach den vorgaben des plans richten. (na, da hab ich so meine kleinen zweifel). dem wunsch einiger ortsbeiräte, hier eine dresdner debatte anzuleiern, wird wohl nicht stattgegeben, denn dieses jahr (aktuell) läuft die debatte zu "zukunft dresden 2025+" und bis nä. jahr ist der zug schon abgefahren. die stadt schafft mE nur eine debatte im jahr.

Elli Kny
16.06.14, 22:39
Bayreuther Strasse 9 - fast fertig

USD-seite dazu (http://www.usd-immobilien.de/objekte_detail1.php?sid=14&oid=116)

http://abload.de/img/dscf1182hxsne.jpg

Elli Kny
27.06.14, 23:58
Münchner Strasse - Sanierungen am oberen Ende der Strasse fast fertig

zuletzt in post 97 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=427512&postcount=97)

http://abload.de/img/dscf1513cyklt.jpg
http://abload.de/img/dscf1514t0jm2.jpg

Elli Kny
28.06.14, 00:20
Hohe Strasse 22 / Eisenstuckstrasse

diese villa hatte bis heute einen (vermutlich) bombentreffer-schaden (siehe draufsicht (http://binged.it/1mEnUxm)).
nun wird der fehlende gebäudeteil ergänzt - bogenfenster deuten auf einen historisierenden neubau hin - mal sehen was rauskommt.

http://abload.de/img/dscf150781kmo.jpg
http://abload.de/img/dscf15088ojrp.jpg



Eisenstuckstrasse 13 - nun doch Abriss

lange wollte die gamma-immo hier was draus machen, jedoch wäre das grundstück weit besser auszunutzen als mit einer einzelsanierung in flächenmitte. nun wird wohl ne nummer größer geplant, denn das bauschild steht noch - jedoch ohne bild des vorgängerbaus. gut so. draufsicht vorzustand (http://binged.it/Tqyk7K)

http://abload.de/img/dscf15109zk06.jpg

direkt daneben weitere flächen, die aber stabil als gammelgaragen genutzt werden wollen
http://abload.de/img/dscf15118xj7r.jpg

Chris1988
28.06.14, 01:35
laut google street view steht das Erdgeschoss und 1. Geschoss bei der Villa mit Bombeneinschlag schon seit 2008

https://www.google.de/maps/@51.036955,13.718765,3a,75y,53.78h, 88.67t/data=!3m4!1e1!3m2!1sy0_6acpkvayGgsY PwhX23g!2e0

Elli Kny
01.07.14, 18:53
Franklinstrasse - Abriss einer DDR-Sportblechbüchse

draufsicht hier (http://binged.it/1rd98AA)

obendrauf kommt mutterboden mit rasensaat
http://abload.de/img/dscf1607w9szr.jpg

Elli Kny
01.07.14, 19:04
TUD-Campus - Baustellenupdate


am neubau der biologie-fakultät am zelleschen weg wird schon wieder saniert, sieht hauptsächlich nach dachsanierung oder dacheinbauten aus. im bild unten ist übrigens der "längste Bus der Welt" zu sehen, eine spezialentwicklung des IVI. für solche fahrzeugentwicklungen wurde vor wenigen Jahren ein Testoval angelegt - eine Teststrecken-Acht - um auch mal losfahren zu können - allerdings immer nur im kreis - also in form einer acht.
http://abload.de/img/dscf1610q7sb2.jpg


hinterm neuen mini-campus der bauingenieure an der schumannstrasse wird derzeit noch an der neuen halle fürs institut für wasserbau gearbeitet
http://abload.de/img/dscf1623wls7m.jpg
http://abload.de/img/dscf16248ss8c.jpg

auch dieser flachbau nebenan wurde mE kürzlich saniert bzw. erweitert
http://abload.de/img/dscf1620f0saa.jpg


am Großrechner der Uni an der Nöthnitzer Strasse sind nun die Aussenanlagen dran, bald müsste alles in Betrieb gehen
http://abload.de/img/dscf1619ehs2h.jpg


Physikneubau (cfead-projekt) an der Nöthnitzer Strasse
http://abload.de/img/dscf1617bks7s.jpg
http://abload.de/img/dscf1618tgsoe.jpg


und hinter dem Energie-Neubau mitten im Kerncampus (draufsicht hier (http://binged.it/1rddeZg)) wird kräftig gebuddelt - keine infos, was hier passiert.
http://abload.de/img/dscf1625nushy.jpg

Christian84DD
06.07.14, 13:30
Franklin Gardens - Franklinstrasse

Zuletzt Post 104. Hier fehlen noch ein paar Außenelemente, sowas wie Bäume und Rasen :-)

http://abload.de/img/sdvorstadt-franklinstehj4l.jpg

http://abload.de/img/sdvorstadt-franklinst8lk6m.jpg

http://abload.de/img/sdvorstadt-franklinstbcki7.jpg

Christian84DD
06.07.14, 13:33
Studentenwohnheim am Weberplatz
Seit den letzten Bildern stehen bereits die ersten Außenwände des Erdgeschosses.

Beim benachbarten Projekt sind noch keine Aktivitätten zu verzeichnen, vlt. wurden ein paar Bäume gefällt, aber das kann auch schon länger her sein.

http://abload.de/img/sdvorstadt-teplitzersylksi.jpg

http://abload.de/img/sdvorstadt-teplitzersrsjp9.jpg

Elli Kny
11.07.14, 21:52
B-Plan 387 - Innenhof Chemnitzer Strasse

siehe vorgeschichte in post 103 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=430100&postcount=103)

draufsicht hier (http://binged.it/1or6EIC)

derzeit liegt der plan öffentlich aus, die veränderungen werden erkennbar.

http://abload.de/img/dscf1893v9s4k.jpg
http://abload.de/img/dscf1894g4suf.jpg

der ex-autohandel an der chemnitzer wird abgerissen, einen bauwilligen für die beiden größeren stadthäuser dort gibt es ja bekanntlich schon. die einfamiliendinger im innenhof wollen zum großteil die eigentümer der würfel an hoher- und bamberger strasse als erweiterung auf ihren hinterhöfen errichten. die anwohner des gagfah-blocks an der bamberger strasse kämpfen noch für ein weglassen des einen EFH-standorts auf ihren wäsche- und spielwiesen. die stadt möchte einen kitastandort im inneren areal entwickeln, für den es schon großen bedarf gäbe.

Elli Kny
10.08.14, 21:57
Baubeginn hinterm Phillip-Holzmann-Haus
zuletzt in post 110 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=431790&postcount=110)

= Seniorenheim Kaitzer Strasse
es entsteht ein unterkellerter bau mit 5 vollgeschossen und ca. 40 wohnungen. das gebäude ist zum holzmannhaus hin abgewinkelt und ragt in den hofbereich. visualisierungen sind noch nicht öffentlich. könnte bald in der presse auftauchen, denn die baustelle ist ziemlich groß und unübersehbar.
http://abload.de/img/dscf23595gx5v.jpg

Elli Kny
13.08.14, 23:31
Palais Südvorstadt - Hohe- / Schweizer Strasse - längst Fertigstellung und Bezug

zuletzt in post 67 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=414164&postcount=67)

hofseitige Ansicht
http://abload.de/img/dscf2468iabfu.jpg


nebenan: Hohe Strasse 12 - hier wurde der Hof neu gefestigt
http://abload.de/img/dscf2469w2z57.jpg

Elli Kny
13.08.14, 23:54
TUD-Campus


Sanierungsstart am Barkhausen-Bau

das gebäude aus den 1950er jahren wird für 17,8 mill. euro saniert. der bau wird zunächst trockengelegt und erhält eine unterirdische technikzentrale. zum schluss werden auch die aussenanlagen erneuert.
an der ecke zur nöthnitzer strasse erhält der komplex einen modernen neubau, welcher vom cfaed-exzellenzcluster genutzt werden wird. wann allerdings der neubau startet ist noch unklar, auch die kosten sind noch nicht bekannt. zuletzt gabs monatelangen streit mit dem denkmalamt, denn eigentlich sollte ein wesentlich größerer neubau entstehen - allerdings wohl unter erfordernis des abrisses von (leider nicht öffentlich benannten) teilen des barkhausen-komplexes.(draufsicht (http://binged.it/Xig2bN))
freistaat und denkmalamt haben sich nun geeinigt, im herbst sollen entwürfe vorgestellt werden.

ansicht georg-schumann-strasse
http://abload.de/img/dscf2472n9bhw.jpg

fläche für den neubau, rechts das alte hörsaalgebäude
http://abload.de/img/dscf24732east.jpg


auch am gebäude des ehem. immatrikulations-amts (draufsicht (http://binged.it/XigWoH)) sind bauarbeiten im gange - allerdings scheint es nur kleineren umfangs zu sein, obwohl auch dieses gebäude einer umfassenden sanierung unterzogen werden soll.
http://abload.de/img/dscf2474dty4g.jpg


auch wenns von aussen nicht so scheint, gehts derzeit im fritz-foerster-bau mit pressluftgetöse voran
http://abload.de/img/dscf2475chaoq.jpg

Chrille
14.08.14, 09:50
Eisenstuckstr. 13
zuletzt Post#114

http://imagizer.imageshack.us/v2/280x200q90/743/x9gBYE.jpg (http://imageshack.com/f/knx9gBYEj)
http://imagizer.imageshack.us/v2/280x200q90/908/F5Ucct.jpg (http://imageshack.com/f/p8F5Ucctj)
Copyright@Chrille

Die Abrißarbeiten der Firma Abbruch, Tief- Straßenbau Volker Hartlepp e.K. sind bis auf Weiteres unterbrochen, da sich seitlich vom Gelände ein alter Schacht/Trasse befindet der/die mit schwerem Gerät nicht befahrbar ist. Im Moment baut die Drewag am Kanalsystem etc.
Geplanter Abschluss war eigentlich der 31.07.2014


Als Neubau ist übrigens ein Objekt aus 2 Gebäuden geplant mit 42 WE (2-5 Raum-Wohnungen). Die Ausführung der WEs ist geplant als gehoben. Meine Frau hatte aus Interesse mit Gamma Immobilien ein längeres Gespräch. Es ist noch nichts final entschieden aber es gibt schon Vorstellungen. Fertigstellung war mal für Mitte/Ende 2015 geplant, was ich aber (mittlerweile) für unrealistisch halte.
Wir haben uns auch auf die Interessentenliste für eine 5-Raum-Wohnung setzen lassen, aber haben uns für eine 4-Raum-Wohnung im Franklin Garden entschieden. Wir wollten immer hier im Viertel bleiben, aber die Preise und teilweise auch die Grundrisse hatten uns immer wieder abgeschreckt.
Aber im Franklin Garden hat es einfach gepasst.

Elli Kny
14.08.14, 17:05
^ danke für die info. ich habe es vorgestern auch schon gesehen, aber den schutt länger liegen zu lassen hat ja in dresden methode. der abriss an sich war hier dennoch vollkommen richtig.

die bauleute im auftrag der drewag arbeiten an einer fernwärmeleitung, die aber nach deren aussage nichts mit dem abriss-/ neubauprojekt nebenan zu tun hat.

gut, dass die neubauplanung schon weit vorangeschritten ist. die zeitpläne werden von den maklern stets viel zu optimistisch angegeben, insofern liegt hier noch keine echte verzögerung vor. vielleicht schaffen sie es noch, in diesem jahr anzufangen. danke auch für infos zur neubauplanung.


schlussfrage an ^chrille: du meinst, ihr wolltet "im viertel" bleiben: wie nennt ihr selbst diese gegend (also das stadtgebiet um die franklin gardens)?

Chrille
14.08.14, 20:42
Mit Viertel meinte ich hier das Nürnberger Ei. Der Franklin Garden ist zwar auch Südvorstadt aber eine ganz andere Ecke. Am Nürnberger Ei ist die Anbindung an die Öffentlichen halt perfekt.

Elli Kny
06.09.14, 23:23
Seniorenheim Kaitzer Strasse - update
zuletzt post 121 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=439627&postcount=121)
http://abload.de/img/dscf29294npfu.jpg


gegenüber an der Kaitzer Strasse 2 (draufsicht (http://binged.it/1qEgL0N)) besteht noch ein leerstehendes städtisches areal mit mehreren teils maroden flachbauten, wo letztes jahr die kreativleute anfragten, jedoch abgewiesen wurden. hier scheint größeres beabsichtigt - nahe dem Hbf.
http://abload.de/img/dscf2930ygqsu.jpg

Elli Kny
06.09.14, 23:26
WGS Neubau Liebigstrasse 10 - Richtfest
projektvorstellung im post 82 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=417705&postcount=82)

http://abload.de/img/dscf2928tao31.jpg

Elli Kny
19.09.14, 21:48
Eisenstuckstrasse 13
zuletzt in post 124 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=440059&postcount=124)

projektseite hier (http://www.gamma-immobilien.de/objekt/items/eisenstuckstrasse-13.html)

das neubauprojekt der gamma immo dresden wurde bereits in gänze vorabverkauft.
48 wohnungen sollen entstehen sowie eine tiefgarage.

es handelt sich mE um eine dreiflügelanlage, um auf 48 WE zu kommen. man orientiert sich an den umgebungsbauten, bleibt jedoch karg und uninspiriert. positiv finde ich das ranrücken an die strasse und vor allem den östlichen abschluss einer platzanlage (http://binged.it/1wx6UvM)(symmetrisch zur kaitzer str.). der neubau füllt diese fehlstelle des blockensembles, was sicher zu einem geschlosseneren gesamteindruck vor ort führt.

http://abload.de/img/20117as03.jpg
quelle: gamma immo dresden (link oben)

Elli Kny
24.09.14, 22:52
Franklin Gardens - nun mit Garten - fertig
zuletzt in post 118 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=435374&postcount=118)

http://abload.de/img/dscf3698i7k81.jpg
http://abload.de/img/dscf3702pjj6g.jpg
http://abload.de/img/dscf3701w8j48.jpg

Elli Kny
24.09.14, 22:57
Neubau Turnhalle der 117. Grundschule
standort hochschul-/ reichenbachstrasse (http://binged.it/1mtbIBt)

http://abload.de/img/dscf3697p2jei.jpg

Christian84DD
05.10.14, 15:19
Studentenwohnheim am Weberplatz

Aktuelle Bilder von der Teplitzer Straße aus und dem TU Gebäude am Weberplatz

Projektseite (http://www.hust-herbold.de/wohnimmobilien/detailansicht.html?tx_realty_pi1[showUid]=1457&tx_realty_pi1[listViewLimitation]={%22uid%22%3A0}&tx_realty_pi1[listUid]=647&tx_realty_pi1[listViewType]=realty_list&tx_realty_pi1[recordPosition]=2&cHash=90397e7fe5e3d31f44b5293f4148d 07a)

http://abload.de/img/sdvorstadt-teplitzersybqyl.jpg
http://abload.de/img/sdvorstadt-teplitzersb8oug.jpg
http://abload.de/img/sdvorstadt-teplitzers1rpf3.jpg

MfG
Christian

Elli Kny
09.10.14, 21:53
Physikneubau Nöthnitzer Strasse / Ecke Helmholzstr. - update

rechts zu sehen: das IFW-Gebäude
http://abload.de/img/dscf394129s8y.jpg



Bergstrasse 68 / Ecke Mommsenstrasse - Sanierung bald fertig

haus links im bild
http://abload.de/img/dscf3939hbsfl.jpg

Elli Kny
12.11.14, 20:55
Betreutes Wohnen Kaitzer Strasse - mit Visualisierung
zuletzt in post 127 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=443189&postcount=127)

am strassenriegel ist man übers EG heraus, am hofriegel bereits am 1.OG
http://abload.de/img/dscf5299s8s85.jpg
http://abload.de/img/dscf52988kswh.jpg

die architektur ist trivial, ein architekt aus herne (ruhrgebiet) steht dahinter. der hofriegel kragt links in seiner schrägstellung bis zur strasse vor. teilweise besteht die fassade aus dunklen klinkern.
http://abload.de/img/dscf5300mas8v.jpg
http://abload.de/img/dscf53016xs2m.jpg


Kita Bergstrasse 6 (nahe Hbf) - nun endgültig fertig und in Betrieb

Ansicht Bernhardstrasse
http://abload.de/img/dscf5302kpsn4.jpg

Ansicht Bergstrasse
http://abload.de/img/dscf53039ksjs.jpg

Christian84DD
12.11.14, 21:25
^Auf den ersten Blick wirkt das Haus für betreutes Wohnen noch etwas billig, aber was will man von einer Visualisierung schon erwarten.
Ich bin gespannt, wie sich die "Dreieckserker" machen bzw. die dunklen Flächen an der Fassade, da es auf der Visu so aussieht, als hätte das sogar eine Art Struktur.
Warten wir es mal ab.

@Elly: Danke nochmal für die vielen Updates, schön dass es Leute gibt, die fleißig knipsen.

Elli Kny
15.11.14, 07:46
Schnoorstrasse 52/54 - Neubauprojekt USD - Südvorstadt-Ost
zuletzt in post 94 - bild 4 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=424520&postcount=94)
projektinfos hier (http://www.usd-immobilien.de/objekte_detail1.php?sid=18&oid=209)
oder auch hier (http://www.sz-immo.de/search/exposee.asp?ca=szimmoid&id=4405065)

34 ETW mit TG von 63-223 m², KfW 70
http://abload.de/img/2000-v6q86.jpg
http://abload.de/img/2000-7ersr.jpg
http://abload.de/img/2000--fzp9q.jpg
quelle: usd-immobilien dresden

Dunkel_Ich
15.11.14, 13:53
^Kommt es mir nur so vor, oder werden die 2-Eck-Entwürfe für USD immer fader und grauer...

RianMa
15.11.14, 15:02
Nicht nur das. Die Projekte dieses Unternehmens haben mit anspruchsvoller Architektur wenig gemein, was ich seit einer Ewigkeit bemängele. Vor ein paar Monaten durfte ich mir einen Vortrag von Paul Kahlfeldt (http://www.kahlfeldt-architekten.de/) anhören, der (unabhängig davon, wie man seine eigene Architektur beurteilen mag) einen interessanten Aspekt erwähnt hat. Er unterschied vehement zwischen der "Architektur" auf der einen Seite und dem "Bauen" auf der anderen Seite. Die Architektur stellt immer gewisse Ansprüche an sich selbst. Beim Bauen geht es um die reine Schaffung von Nutzfläche, ohne ein Gewinn für das städtische Gefüge zu sein.
Die USD versteht sich im "Bauen" hervorragend. Die überwiegende Mehrheit der Neubauten hat architektonische Ansprüche vermissen lassen. Das oben gezeigte Projekt mag vielleicht optimale Wohngrundrisse mit großzügigen privaten Außenräumen vorweisen können, aber sobald es an die Planung qualitativ hochwertiger Fassaden geht, wird bei der USD das Licht ausgemacht und alle gehen nach Hause.
Weiterhin schafft es der geplante Bau nicht, für eine erhoffte Verstädterung in diesem Bereich zu sorgen. Gerade hier wäre eine klare Schließung des Blockes passend gewesen. Sehe ich das richtig, dass die Wohnungen im Erdgeschossbereich zur Uhlandstraße Terrassen bekommen? Das kann nicht wahr sein. Dieses Unternehmen setzt auf reine Gewinnmaximierung, städtebauliche Belange werden gekonnt ignoriert.

Dunkel_Ich
15.11.14, 15:16
Das ist alles völlig richtig, nur muss man sagen, dass die USD-Buden noch mit zum Besten gehören, was in dieser Stadt hochgezogen wird. Die Bauten in der Voglerstraße (http://www.usd-immobilien.de/referenze_detail.php?rid=44) sind sogar fast gut. Das sagt im Grunde mehr über das Niveau der hiesigen Baukultur aus, als uns lieb ist.

Nen "Kahlfeldt" würde ich übrigens gerne in Dresden bauen lassen.

antonstädter
15.11.14, 15:21
Im Grunde genommen kann man in dieser unwirtlichen Ecke ja fast froh sein, dass neben dem üblichen Barackensammelsurium tatsächlich so etwas wie Geschosswohnungsbau entsteht. Im übrigen würde ich gern mal wieder dezent darauf hinweisen wollen, dass sich die Bauqualität in unserem sächsischen Provinzhauptdorf doch wohl kaum von der andernorts unterscheidet, auch und vor allem nicht von jener in der so gern als Gegenentwurf zitierten anderen sächsischen Möchtegernmetropole. Einfach mal die dortigen einschlägigen Stränge durchforsten. Na dann, fröhliches Gruseln...

RianMa
15.11.14, 15:42
Es ist sicherlich richtig, dass auch andernorts architektonische Belange nicht die höchste Priorität besitzen, was sehr schade ist. Aber das sollte nicht die Legitimation sein, sich baulich genauso zu verhalten.
Gerade weil die USD in Dresden ein sehr aktives Unternehmen ist, das auch über die finanziellen Mittel verfügt, sollte man sich der Vorbildfunktion bewusst sein. Ich erwarte von einem Unternehmen, das sich "Unser schönes Dresden" nennt, mehr architektonisches Feingefühl.
Bezüglich des "Stadtpalais" in der Voglerstraße: Die Proportionen des Baukörpers sind sehr angenehm. Aber die minderwertigen Balkone und Verschattungselemente machen wie immer den ganzen positiven Grundeindruck zunichte. Das meine ich mit Feingefühl.

antonstädter
15.11.14, 16:07
Da erwartest Du aber viel ;-) Gerade WEIL sich der Laden "Unser schönes Dresden" nennt, ist eine gehörige Portion Skepsis angesagt. Bei einem derart aufschneiderischen Firmennamen muss man ja förmlich davon ausgehen, dass solch marktschreierisches Verhalten Probleme mit der Produktqualität kaschieren soll...

Es ging mir im Übrigen auch nur darum zu verdeutlichen, dass Dresden in der Qualität des allgemeinen Bauniveaus keine Ausnahme darstellt, wie oft kolportiert, weder im Guten noch im Schlechten. Damit soll nichts legitimiert werden, nur scheint es leider so, dass rigide Bauvorschriften, die zumindest mancherorts ausufernde städtebauliche Entwicklungen in der Vergangenheit in gewisse Bahnen zu lenken vermochten, heutzutage nicht mehr durchsetzbar scheinen. Das kann man wiederum bedauern, die Baufirmen werden, mit wenigen Ausnahmen, kaum daran interessiert sein, die Qualität zu heben, wenn die zu vermarktenden Buden dennoch ihre Abnehmer finden. Überhaupt scheint es mir, als ob es zwischen den Antipoden Klötzchenbau, Rekonstruktion und eher verkitscht wirkenden pseudo-traditionellen Bauten, mit teilweise abenteuerlicher Proportionierung, wie sie u.a. in Berlin groß in Mode sind, kaum Platz für eine qualitätsvolle "moderne" Architektur in diesem Lande gibt.

Elli Kny
15.11.14, 17:28
also ich bin erstmal froh, dass es solch ein baukörper wird und dass uns hier nicht treuwobsche gefahren drohen. rians andauernde skepsis ggü usd kann ich verstehen, aber nicht ganz mittragen. was soll an dieser ecke ein superschmucker solitär? wozu urbane erdgeschosszone? man muss sich hier besonders klar machen, dass dieses stadtgebiet (von mir als "barackenschlauch" bezeichnet) im prinzip verloren ist. da ist nichts mehr zu "verstädtern", es ist ruhiger wohnbezirk. da kann ich mich mit dieser wohnnutzung mit balkonen zur uhlandtstrasse sehr anfreunden. es fehlt diesem dresdner neubaustil aber irgendwie stets der letzte schliff (an den fassaden). vielleicht ist das manchmal mit dem "dresdner baustil" von heute bezeichnet, der eben mehr bauhauslerisch schlicht bleibt - im gegensatz zu schicken entwürfen anderer weniger städte. es scheint gewollt zu sein.
die grauen farbfelder scheinen derzeit in mode zu kommen und ich finde sie besser als reine weiße kisten. so richtig das wahre sind sie natürlich nicht. aber für diese verhuntzte lage akzeptiere ich einen solchen entwurf gerne, er ist immerhin maßstabsbildend für weitere bauten. und gut, dass da keine flachen würfel a la franklin gardens weitergeführt werden.

was usd`s namen angeht, stammt der mE aus der anfangsphase, wo es damals um zahlreiche wertige sanierungen im altbaubestand (v.a. vornehmer stadtteile) ging. der name war über viele jahre programm. seit sich das nun in den neubaubereich verschob, verlor die einstige absicht an glanz. vielleicht ist das usd noch nicht bewusst geworden. da könnte aus der architektenschaft durchaus mal ein hinweis an usd lanciert werden, unter bezug auf eine gewisse vorbildrolle, aber solches passiert offenbar nicht.

im hiesigen beispiel zeigt sich allerdings auch ein dresdner dilemma: es fehlt hier ein maßstabgebendes umfeld. er stellt vor ort allein das nennenswerte stadtbild. was in anderen städten - trotz auch niedriger qualität - nur füllmasse ist, die kaum oder nicht stört, ist bei uns hier maßstab. da fallen nachteile deutlicher ins auge. daher, wie gesagt, finde ich den entwurf für diese situation angemessen.

efhdd
15.11.14, 17:42
704.000 EUR für ein Penthouse in dieser Lage! Wer tut sich sowas an?

Elli Kny
15.11.14, 17:45
^lauffaule TU-professoren. doofe frage. dafür haste auch ne fußballfeldgroße penthousewohnung. in rom kostet ne besenkammer schon soviel.

antonstädter
15.11.14, 18:15
^^^ In Bezug auf das fehlende maßstabsgebende Umfeld in Dresden: Volle Zustimmung. Das sieht man z.B. sehr gut an der gewissen anderen sächsischen ...Naduweißtschon. Dadurch stechen die dortigen, oft hochwertigen Sanierungen nur umso deutlicher hervor. Das hebt aber natürlich nicht die Qualität des Füllmaterials - ich kann hier beim besten Willen keine disebezüglichen Unterschiede erkennen, insbesondere nicht bei den aktuellsten Projekten.

Ansonsten frage ich mich, in welcher Stadt denn die Entwürfe in Größenordnungen so "schick" sein sollen. Eventuell noch in Berlin, nur kann ich mich persönlich mit vielen der dortigen Projekte eher auch weniger anfreunden, da immer die Gefahr besteht, ins Kitschige abzudriften, wenn sich traditionelle Bauformen, Fenstergestaltungen, plastischer Schmuck u.ä. auf eine Baukubatur beziehen, die hierfür einfach nicht passt. Bestes Beispiel die früher generell üppigen Etagenhöhen, die so bei Neubauten doch eher selten zu finden sind. Logisch, man will ja auch was verdienen. Abgesehen davon gibt es auch in Berlin genügend Beispiele, die unbesehen den Postplatz oder den Elbsaum in der Leipziger Vorstadt zieren könnten.

Insgesamt würde ich Dir jedoch uneingeschränkt zustimmen, wie schon gesagt, besser als das vorhandene Barackenkonglomerat ist das Projekt alle Mal, auch besser als die niedrigen Hütten an der Franklinstraße, denen eine Etage mehr oder zumindest ein Staffelgeschoss doch sehr gut getan hätten...

Außerdem habe ich so meine Zweifel, ob eine geschlossene Blockbebauung (wie um die Schnorrstraße ehedem vorhanden) wirklich das Maß der Dinge sein sollte, oder ob man nicht durch eine städtisch anmutende Einzelhausbebauung à la Löbtau oder Striesen, also quasi eine zeitgenössische durchgrünte "Kaffeemühlenlandschaft", einen erheblich höheren Wohnwert erzielen könnte, immer natürlich vorausgesetzt, eine in der Kubatur einheitliche Bebauung unter Beseitigung von Barackistan umzusetzen. Hieran habe ich allerdings meine erheblichen Zweifel...

Elli Kny
15.11.14, 18:56
^ das neue barackistan steht leider nicht mehr zur disposition, aber den letzten alten buden ringsrum gehts natürlich noch an den kragen. im quartier uhland-gutzkow-reichenbachstrasse wird man den blockrand wiederherstellen, sofern weitere bauwillige kommen. bei einigen usd-bauten erkennt man deutlich die absicht, endlich eine initialzündung zu bringen und gleichmit einen maßstab. ab franklinstrasse ostwärts gehts dann in würfel über. interessant sind diesbezüglich die neuen TU-fahrzeughallen an der August-Bebel-Strasse (noch in bau), die mE ein (bei OSmaps eingezeichnetes) altes Tu-gewerbeareal an der semper-/schnoorstrasse ersetzen werden. das dortige ganze quartier ist laut rahmenplan zum wohnquartier umzunutzen, der alte baracken- und gewerbekram verschwindet nach und nach. das ist ein langer prozess, aber die stadt macht hier das richtige. die schnoorstrasse hat noch viel potential - wie es so schön heisst.

anfangs sprichst du aber eine sache an, die im prinzip zum eigentlichen führt: schaut man sich spitzenbauten anderer städte an, muss man immer die lage, umgebende struktur und nutzungsdichte des umfelds betrachten. in berlin zB wird in marienfelde oder kaulsdorf idR ebenso schlicht gebaut wie in dresden. es sind vorstadt- oder zwischenstadtbereiche, die dort am stadtrand liegen, jedoch in dresden fast die gesamte stadtfläche ausmachen. was hingegen in normalstrukturierten städten medienwirksam beachtung findet, ist das schicke bauen in deren hochverdichteten zentren oder innenlagen, wo eben auch maßstab vorhanden ist, wo es hochpreisig ist, ganz andere m²-kosten vermarktbar sind und wo das kapital druck macht. das alles ist in dresden nicht der fall, wir sind ein riesiges karlshorst, eine dünne vorstadtlage. dazu kommen die o.g. punkte vor ort. das alles wird immer vergessen und so getan, als wenn hier hochpreisiger prenzlberg ist. letztlich gibts nur wenige vorzeigestädte (wie ...naduweißtschon), aber viel mehr noch üblere orte (ich will hier keine nennen). da wird selbst im zentrum durchweg scheußlich gebaut - eben nur "gebaut". desweiteren hat dresdens gesamtstadtbild keine vergleiche zu scheuen - es zählt trotz allem zu den schönsten im d-lande.
aber was andere städte angeht, muss ich den eindruck bestätigen, dass zuletzt die architektonische qualität seltsamerweise nachgelassen hat. was derzeit in hamburg, wien, zürich, teils auch leipzig und berlin im wohnbereich hinzukommt, ist zwar idR nicht ganz verhauen, aber die qualität stimmt nicht mehr. daran haben sicherlich die marktsituation, der anlagedruck und die extrem steigenden baupreise (aufgrund staatl. vorgaben) ihren anteil.

antonstädter
15.11.14, 20:49
Bin gerade darauf gestoßen:

http://www.imex-projekt.de/mfh-schnorrstrase-52/

Da kann man über das jetzt geplante Projekt ja noch regelrecht froh sein...

PeppM
16.11.14, 19:59
Zur Info: Der Link zeigt das gleiche Objekt in einem früheren Planungsstadium.

Elli Kny
18.11.14, 23:05
Freifläche Strehlener Strasse
zuletzt in post 99 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=427916&postcount=99)

so siehts derzeit aus: die mittlere und die seitlichen grünbereiche tragen zu einem freundlicheren Bild bei, allerdings verblieb doch der Großteil der Fläche zum späteren Parkplatzbau brach liegen.

Ecke zur Franklinstrasse
http://abload.de/img/dscf5440xgrpe.jpg

mittlere Grünzone
http://abload.de/img/dscf5441knpxc.jpg

Elli Kny
18.11.14, 23:09
Studentenwohnheim am Weberplatz
zuletzt in post 132 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=447083&postcount=132)
http://abload.de/img/dscf5602h0jy5.jpg


von fern betrachtet schließ der neubau die teplitzer strasse gut ab. dahinter der weberbau der TU.
http://abload.de/img/dscf5439c9o6z.jpg

efhdd
18.11.14, 23:52
^lauffaule TU-professoren. doofe frage. dafür haste auch ne fußballfeldgroße penthousewohnung. in rom kostet ne besenkammer schon soviel.

Du überschätzt da etwas die Einkünfte und die Vermögenssituation von Professoren. Ich erinnere mich da noch an den einen oder anderen im alten Kleinwagen.

Bis ein Akademiker überhaupt für eine Professur zugelassen wird, hat er promoviert und habilitiert. Dies häufig auf halben oder 3/4-Stellen. Da ist bis zur Berufung im Alter zwischen 35 und 40 häufig überhaupt keine Möglichkeit zur Bildung von Eigenkapital. Dann sieht es mit 4.400 EUR brutto (bzw. bei W3-Professur sogar 5.300 EUR brutto) schon etwas besser aus, aber ein angemessenes Eigenkapital von 20% sind gleich mal 140.000 EUR und dementsprechend sicher nicht schneller als in einem Jahrzehnt angespart.

Ich habe eher die Befürchtung, dass wir in 10-15 Jahre eine ganze Reihe Zwangsversteigerungen haben werden, weil jetzt Wohnungen gekauft werden, welche gerade noch so ins Budget passen.

Wenn man von den 700k oben etwa 600k finanziert und dabei 2% Zinsen und 1% Tilgung annimmt, dann ergibt es eine Monatsrate (kalt ohne Instandhaltung) von 1.500 EUR. Hoch, aber sicher für viele nicht unvorstellbar, zumal oft dann mit zwei Verdienern.

Wenn in 10 Jahren die Refinanzierung ansteht, sind noch rund 530.000 EUR Restschulden übrig. Lass die Zinsen mal wieder auf ein normales Niveau von 6% geklettert sein, dann ist die Monatsrate bei weiterhin 1% Tilgung bei 3.100 EUR. Schon nicht mehr wirklich vorstellbar für die allermeisten, oder? Und das wäre auch der finanzielle Ruin für den angesprochenen Professor.

Das zweite Problem, in 10 Jahren ist diese Wohnung kein Neubau vom Bauträger mehr, sondern eine Bestandswohnung. Die werden in Dresden nach wie vor eher im Bereich 2.000 EUR/qm gehandelt, sofern Lage und alles weitere stimmt.
(Daher auch unverständlich für mich, wie mancher solche hohen EUR/qm-Preise zahlt, wo die Wohnung in 10 Jahren eine normale Bestandswohnung ist und einiges weniger wert sein wird, falls keine Hyperinflation kommt...)

Obige Wohnung wäre dann bei 440.000 EUR, Restschuld allerdings 530.000 EUR und neue Rate auch nicht mehr bezahlbar. So macht man aus 100k Eigenkapital eine Schuld von 90k.

Elli Kny
23.11.14, 23:36
Eisenstuckstrasse 13 - Baubeginn der Gamma Immo
zuletzt in post 129 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=444958&postcount=129)

auch die fernwärme-baustelle ist fertig (links), rechts die wohnbaufläche
http://abload.de/img/dscf5562pfjxe.jpg
http://abload.de/img/dscf5564qdjye.jpg
http://abload.de/img/dscf5565exks6.jpg

Elli Kny
23.11.14, 23:46
Rugestrasse 7a - neues Projekt
standort hier (http://binged.it/11pqobo)

anstelle einiger hinterhofgaragen bzw. -baracken soll ein modernistischer wohnbau entstehen. vor wochen wurde das auch schon mal in der SäZ beschrieben. vielleicht findet jemand das architekturbüro wieder.
http://abload.de/img/dscf5578vxkpa.jpg
http://abload.de/img/dscf5580opkug.jpg
^ hier müsste der neubau in den hang hineingebaut werden. dann fiele auch ein kleiner spielplatz weg.

Elli Kny
23.11.14, 23:53
WGS Neubau Liebigstrasse 10 - fast fertig
zuletzt zum richtfest - post 128 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=443191&postcount=128)

http://abload.de/img/dscf5570jwjl1.jpg
http://abload.de/img/dscf5572jbk34.jpg

eigentlich hatte man diese farbgebung vorgesehen, die ich wesentlich besser empfunden hätte
http://abload.de/img/dscf5569yhjrb.jpg

Elli Kny
24.11.14, 00:01
Um die obige Liebigstrasse 10 befinden sich so einige der prunkvollsten villen der südvorstadt

liebigstrasse 7 - gegenüber der nr. 10
http://abload.de/img/dscf5573amk62.jpg

leubnitzer strasse 30
http://abload.de/img/dscf5575k5jz6.jpg

altenzeller strasse 50
http://abload.de/img/dscf5577u5jz4.jpg

leubnitzer strasse 23 (rechts), links die liebigstrasse 3
http://abload.de/img/dscf5576i1jyv.jpg

eisenstuckstrasse
http://abload.de/img/dscf5581jlk09.jpg

Elli Kny
25.11.14, 21:20
TU-Campus - Rundgang


am TU-Großrechenzentrum ist nun alles fertig - auch die Aussenanlagen
http://abload.de/img/dscf55828xj6a.jpg


Physikneubau an der Nöthnitzer Strasse - Rohbaufortschritt
http://abload.de/img/dscf5584lvjxv.jpg


TU-Technikum (Werner-Hartmann-Bau) und Mierdelbau - Nöthnitzer Strasse
http://abload.de/img/dscf558622kxy.jpg
http://abload.de/img/dscf5587kukfl.jpg
http://abload.de/img/dscf5588t9k6s.jpg
http://abload.de/img/dscf5585nokhf.jpg


Sanierung Bergstrasse 68 (fast fertig) - neues Baubegrüst an Nr. 70 hofseitig
http://abload.de/img/dscf5589izkqj.jpg


Blick auf den Beyerbau
http://abload.de/img/dscf559207j8x.jpg


Blick auf die Wohnheime am Fritz-Foerster-Platz - das fordere Hochhaus ist Gästehaus der TUD
http://abload.de/img/dscf5590zljyn.jpg

Elli Kny
25.11.14, 21:47
entlang der Uhlandstrasse - Südvorstadt Ost


auch ohne eine berliner uhlandstrasse im hinterkopf zu haben, ist es doch schade, dass die bauliche entwicklung der einst blockrandgeschlossenen gründerzeitstrasse bisher allein durch flachere bauten stattfand. neben der schon diskutierten schnoorstrasse kann sich auch in dieser zentralen stadtlage kein urbanes stadtquartier mehr entwickeln. es bleibt - trotz gewisser einzelqualitäten der neubausolitäre - eine manifestation von antiurbaner vorstadtsituation im stadtinneren (500m zum Hbf). hier sollen diese einzelarchitekturen mal gezeigt werden.


Ein- bzw. Zweifamilienhaus unweit der Lukaskirche (U46a)
http://abload.de/img/dscf55958jugz.jpg


Johanneskirchbau Ecke Reichenbachstrasse
http://abload.de/img/dscf5596apuaw.jpg


Kitaneubau Ecke Reichenbachstrasse - fast fertig
http://abload.de/img/dscf5597w3ubh.jpg
http://abload.de/img/dscf55983iufg.jpg
http://abload.de/img/dscf5599ffuud.jpg


Kita in Holzbauweise von 2012 - Ecke Schnoorstrasse
http://abload.de/img/dscf5600ljuh4.jpg


HTW-Technikum für Fahrzeugbau - Ecke Schnoorstrasse - rechts Altbaracken
http://abload.de/img/dscf5601jrurp.jpg

an der Uhlandstrasse folgen dann noch Flachbauten der HTW gegenüber sowie ein Aldi-Flachbau am Finanzamt.

efhdd
25.11.14, 22:33
Zum ersten Bild: sehr schick und besser als jede Blockrandbebauung.

Das ist Uhlandstr. Ecke Rohlfsstr.? Das war mal blockrandgeschlossene Bebauuung? Ist doch im Moment eine eher Einfamilienhausgeprägte Siedlung und manches davon sieht sehr alt aus. Gefällt mir ansonsten sehr gut die Gegend, wie sie ist. Zumindest zwischen Lukaskirche und Beuterpark sowie zwischen Reichenbachstr. und Zellescher Weg.

Elli Kny
25.11.14, 22:58
^ genau, und südlich der reichenbachstrasse war natürlich schon vorstadtzone mit kleinen häuschen.

antonstädter
26.11.14, 09:03
Na ja, völlig falsch ist das so nicht. Die Blockrandbebauung endete an der nördlichen Front der Reichenbachstraße, südlich davon befanden sich Würfel und zum Teil auch schon vorstädtische Kleinbebauung, von der gerade zwischen Lukaskirche und Zelleschem Weg auch noch einges erhalten ist...

http://fotothek.slub-dresden.de/fotos/df/hauptkatalog/0310000/df_hauptkatalog_0310216.jpg

Elli Kny
08.12.14, 23:51
Aussenanlagen am Andreas-Schubert-Bau der TUD

nach langem rumgewerkel zeichnet sich nunmehr der sinn des ganzen ab: rund ums gebäude am zelleschen weg entstanden großzügige und ansehnliche aussenanlagen.
dies muss aber mal separat von unten und auch detaillierter gezeigt werden. der kostenumfang müsste schon etwa eine knappe million ausmachen - erstaunlich, dass hier soviel aufwand betrieben wurde, während für einige prägende großbauten der TU noch immer kein pott farbe für den ddr-rauputz möglich scheint.
http://abload.de/img/dscf5921vujgd.jpg

RianMa
12.12.14, 14:54
Es ist in der Tat so, dass sich diese landschaftsgestaltenden Maßnahmen fast schon unverschämt lange hingezogen haben. Der erste Beitrag zu diesem Projekt hier im Strang war bereits im vorigen Jahr (#58 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=408393&postcount=58))!! Diese Dauer kann man keinem normal denkenden Menschen vermitteln, zumal die Bauarbeiten noch immer nicht beendet sind. Andererseits hat man sich bei den Details viel Mühe gegeben und das Entstandene ist wirklich sehr schön geworden. Also Schwamm drüber.

Bei solchen Maßnahmen ist es wirklich schwer, alle Bereiche in wenigen Bildern zu zeigen. Deshalb sind es jetzt auch ein wenig mehr.

Der neu angelegte asphaltierte Weg startet wie vorher auch an der Max-Liebermann-Straße, umläuft auf veränderter Strecke einmal das Gebäude und endet vorne an der Leonhard-Frank-Straße.

http://abload.de/img/img_42647xaij.jpg

Auf der Vorderseite sind einige Park- und Fahrradabstellplätze entstanden. Direkt vor dem Haupteingang muss die Fläche noch gepflastert werden. Diese setzt sich in gesamter Breite bis zum Zelleschen Weg fort. Zu beiden Seiten hat man die Grünflächen neu angelegt und lineare Pflanzbeete hinzugefügt. Die Wasserfläche ist wirklich sehr schön aufgearbeitet worden und kommt wieder sehr gut zur Geltung. Das betrifft auch die von dem Künstler Werner Scheffel entworfene Kranichpaar-Skulptur (1956-58), die hier seit 1964 ihren Platz hat.

http://abload.de/img/img_426669bin.jpg

http://abload.de/img/img_42673olxx.jpg

http://abload.de/img/img_4268rebzs.jpg

http://abload.de/img/img_4271t0z7o.jpg

http://abload.de/img/img_4269zgbgk.jpg

http://abload.de/img/img_4252z5z77.jpg

Auch im westlichen, rückseitigen Eingangsbereich wurde eine neue Platzsituation angelegt. Zuvor haben an dieser Stelle die Autos wild geparkt.

http://abload.de/img/img_4257eixaf.jpg

http://abload.de/img/img_4258a6xw1.jpg

An der Stelle, an welcher sich zuvor die schäbige Baracke befand, wurde jetzt eine Sitzmöglichkeit geschaffen. Die restliche Fläche hat man zu einer Grünfläche umgewandelt.

http://abload.de/img/img_42598bxmm.jpg

Auf der Rückseite (Nordseite) sind die meisten Parkplätze entstanden, die zum Teil schon in Benutzung sind. Die anderen Flächen sind aktuell noch durch Baucontainer belegt.

http://abload.de/img/img_4260p2a6v.jpg

http://abload.de/img/img_42613qxpu.jpg

Lange kann es also nicht mehr bis zur endgültigen Fertigstellung dauern.

Elli Kny
18.12.14, 00:01
Neubau Jobcenter Dresden - in Containerbauweise
Ankündigung in Post 93 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=424269&postcount=93)
Standort H-Heber-Strasse (http://binged.it/1J4CiJr) (hinterm bisherigen Amt)

länger schon mit Spannung erwartet, zeigen sich plötzlich große Veränderungen:
http://abload.de/img/dscf6103j3ssc.jpg

der Hang zur Zwickauer Strasse wurde aufgegraben, mal sehen wie der Geländesprung gestaltet wird
http://abload.de/img/dscf6104cisc8.jpg
http://abload.de/img/dscf6105zxssx.jpg

ich hatte mit dem Schlimmsten gerechnet, aber ich bin positiv überrascht - ja geradezu überzeugt, dass der Neubau (zumindest äußerlich) wesentlich besser daherkommt als der bisherige Bürokasten
http://abload.de/img/dscf6106trs00.jpg
http://abload.de/img/dscf6108erswf.jpg
die monumentale Regelmäßigkeit der Fassade und die raumhohen Fenster gefallen mir sogar - oben und unten gleiche Perspektive
http://abload.de/img/dscf6107u4sub.jpg

http://abload.de/img/dscf6109s6sa5.jpg
^ schön, dass die Brauereistrasse eine Endfassung erhält. der bisherige Bürobau (rechts) müsste (dann leerstehend) einer Nachsanierung unterzogen werden, was hoffentlich schon angedacht ist. das Gebäude ist elende dreckig und der Eigentümer müsste ein Interesse haben, den Muff des Arbeitsamts auszutreiben - so wie jetzt ist das Ding nur mit Dumping bzw. gar nicht vermietbar.

Elli Kny
18.12.14, 00:16
Hohe Strasse 22 / Eisenstuckstrasse
zuletzt in post 114 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=434367&postcount=114)
der Umbau geht auf die Zielgeraden, die Gerüste ziehen sich nun auch rund um den Altbau. Mal sehen ob die Altbaufassade augehellt oder die Neubauecke eingedunkelt wird - oder nichts von beidem. Das Dach wurde komplett neu eingedeckt.
http://abload.de/img/dscf6110i2sck.jpg


Bergstrasse 21 / Schnoorstrasse - Altbausanierung
Standort hier (http://binged.it/1v0ORvS)
http://abload.de/img/dscf6111mtsb2.jpg

Elli Kny
23.12.14, 23:31
Plauensches Quartier (Chemnitzer Strasse 65 (?), Südvorstadt)
zuletzt in post 120 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=436101&postcount=120)
die Projektseite (http://www.teamwork-bau.de/baugebiete/baugebiete2/Dresdner-Plaunsches-Quartier.html) zeigt blöderweise zwei Entwürfe, wobei der blödere auf dem Bauschild abgebildet ist. Der andere Entwurf geht zumindest etwas auf die Rundung der dortigen Platzanlage ein und sieht auch besser aus. Ach nee, auf dem Schild ist die Rückansicht dargestellt.

Bauschild gestellt - im Frühjahr solls mE losgehen
http://abload.de/img/dscf6244hsu00.jpg

so siehts noch aus
http://abload.de/img/zchemnitzertwk1f.jpg

Elli Kny
08.01.15, 23:51
Rahmenplan Südvorstadt-TUD von ASP

Die SäZ berichtet, daß das Verfahren nochmal eine Ehrenrunde durch den Bauausschuss drehen darf, da dort zuletzt die Ausgliederung einer Kleingartenanlage (Standort (http://binged.it/1xWyfZU)) aufgrund 106 protestierender Kleingärtner beschlossen wurde. Ausserdem will die linke Mehrheit eine klarere Abgrenzung südlich der Nöthnitzer Strasse, um dort die Hangfläche bebauungsfrei zu halten (Südpark-Idee). Nun wird der Plan abgeändert und soll dann im März in zweiter Lesung beschlossen werden.
Nach Beschluss soll öffentlich ausgelegt werden und diskutiert werden können. Es ist sogar von einer "Dresdner Debatte" zum Rahmenplan die Rede.
Auf die Kritik zu den "Abrissabsichten" der Platten Fritz-Löffler-Strasse im Rahmenplan, wurde darauf hingewiesen, daß der Rahmenplan nur als strategisches Potential zu werten sei, die Vorschläge kein Muss darstellen und hier ohnehin ein langfristiger Zeithorizont (über 10 Jahre) für diese Gagfahplatten angedacht sei. Nur dann, und wenn ein Investor käme, dann hätte man schon Bebauungsvorschläge in der Hand.


Parkraumkonzept Südvorstadt-Ost verzögert sich aufgrund Geldmangels

auch hier meldet die SäZ, daß es zw. Strehlener- und Reichenbachstrasse sehr hohen Parkdruck gibt, allerdings der städtische Parkplatz (fürs Dynamostadion) fast nicht genutzt wird (es fehlen u.a. Hinweisschilder). Schon Okt. 2010 hatte der Stadtrat das Parkkonzept beauftragt, allerdings gibt es laut BauBM Marx erst einen Entwurf, für den derzeit angeblich die Bürgerbeteiligung vorbereitet wird. Um die Anwohner zu entlasten soll nun frühestens 2016 die Umsetzung erfolgen.
Für den 2. "Dynamoparkplatz" mit 500 Stellplätzen auf dem beräumten Abrissareal an der Strehlener Strasse fehlt schlichtweg das Geld. Wann der kommt steht in den Sternen (Anm: Gut so!). Die Vorplanung dafür sei aber vorhanden, so Marx.

Christian84DD
18.01.15, 14:51
zuletzt Post151 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=453129&postcount=151)

Seite zur Teplitzer Straße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-teplitzersuqur6.jpg

Seite zum Weberplatz:
http://abload.de/img/sdvorstadt-teplitzers1uupk.jpg

MfG
Christian

Christian84DD
18.01.15, 14:53
zuletzt Post131 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=445654&postcount=131)

Bauschild:
http://abload.de/img/sdvorstadt-hochschulsbkuvv.jpg

Aktueller Stand:
http://abload.de/img/sdvorstadt-hochschulsvhu9w.jpg
http://abload.de/img/sdvorstadt-hochschuls1xuh8.jpg

MfG
Christian

Christian84DD
18.01.15, 14:54
Bilder vom fertigen Gebäude mit gemachtem Aussengelände:

Seite Andreas Schubert Straße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukasplatzu6ud4.jpg

Seite Lukasplatz:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukasplatzpju19.jpg

MfG
Christian

Christian84DD
18.01.15, 15:10
Mir war heute mal danach, von der Lukaskirche ein paar Detailaufnahmen zu machen. Sie wirkt zwar von weiten immer gestutzt durch den fehlenden Turmhelm(e) und auch etwas "massig", aber aus der Nähe betrachtet sieht man die vielen kleinen Details. So etwas nenne ich Kunst am Bau. Viel Spaß beim Betrachten der Bilder.

01: Eingangsportal:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirch80u50.jpg

02: kl. Turm rechts vom Eingangsportal:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirchyeusl.jpg

03: Turmstumpf:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirchk0uoi.jpg

04: Seiteneingang Ostseite:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirchkgu7h.jpg

05: Ostseite:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirchrduf6.jpg

06: Dachlandschaft (Ost):
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirch1qu07.jpg

07: Rückseite (frontal):
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirch1cu6s.jpg

08: Detail Rückseite:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskircha7u1i.jpg

09: Eingang Rückseite:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirchjiubh.jpg

10: Detail vom Fenster an der Rückseite:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirchqduxi.jpg

11: Westseite:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirchqpuzf.jpg

12: Detail Westseite:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukaskirchb0uk3.jpg

MfG
Christian

Christian84DD
18.01.15, 15:38
Studentenwohnheime am Weberplatz:
http://abload.de/img/sdvorstadt-studentenwmaj60.jpg
http://abload.de/img/sdvorstadt-studentenwwljug.jpg

Architektonisches Sammelsorium an der Reichenbachstraße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-reichenbacv1jzi.jpg

und sowas nenn man wohl "Gated/Walled Communities":
http://abload.de/img/sdvorstadt-reichenbac56k2u.jpg

Alter Eckbau direkt dahinter:
http://abload.de/img/sdvorstadt-reichenbaccvkqz.jpg

Blick in die Geinitzstraße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-geinitzstrucj0r.jpg

Blick in die Franklinstraße zum Hotel und den dovor liegenden "Franklingardens":
http://abload.de/img/sdvorstadt-franklinstuijrw.jpg

Gutzkowstraße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-gutzkowstrcmk0u.jpg

Lukasstraße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-lukasstraew2jcf.jpg

Russ. Orth. Kirche:
http://abload.de/img/sdvorstadt-russ.orth.pwj0d.jpg

Studentenwohnheim Fritz-Löffler-Straße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-fritz-lfflfhjov.jpg

Rugestraße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-rugestrae_ohj6k.jpg

erhaltene Altbauvilla an der Winckelmannstraße:
http://abload.de/img/sdvorstadt-winckelmanjzkcf.jpg

MfG
Christian

Elli Kny
18.01.15, 23:03
Neubau Jobcenter Dresden
zuletzt post 164 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=457780&postcount=164)

Bisher ging der Fertigteilbau nicht weiter, allerdings wird im errichteten Südflügel (hinten) ausgebaut und die Fassade angebracht. Im Zwischensektor wurde das EG in Stahlbeton errichtet, am nördlichen Bauteil ist die Baugrube (unten) soweit vorbereitet. Insgesamt wird der Neubau ein Riesenkomplex - etwas größer als der Bürokomplex des bisherigen Amtes.
http://abload.de/img/dscf6506lpu9j.jpg

PeppM
19.01.15, 12:07
zur Info: der Neubau ist nur für die Agentur für Arbeit gedacht. Das rechtlich völlig eigenständige Jobcenter verbleibt am alten Standort Budapester str. Hoffnung auf eine gründliche Sanierung des Gebäudes würde ich mir nicht so schnell machen;-)

Elli Kny
11.02.15, 07:37
Wohnneubau Eisenstuckstrasse 13 - update
zuletzt in Post 153 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=453920&postcount=153)
BaustellenCam - gamma3 (http://www.gamma-immobilien.de/objektkamera/items/eisenstuckstrasse-13.html)
http://abload.de/img/dscf6789p0zyt.jpg


DRK-Pflegezentrum Kaitzer Strasse- update
zuletzt in Post 134 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=452250&postcount=134)
2 Etagen fehlen noch, aber die Zickzackfassade könnte gar nicht mal so schlecht werden.
http://abload.de/img/dscf6786l0luh.jpg
http://abload.de/img/dscf67870gxs3.jpg
http://abload.de/img/dscf67857sl19.jpg

Elli Kny
16.02.15, 22:40
Neubau der Agentur für Arbeit (zuletzt unpräzise Jobcenter genannt - zuletzt in Post 164 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=457780&postcount=164))

Die SäZ (http://www.sz-online.de/nachrichten/neue-arbeitsagentur-fuer-dresden-3039381.html) berichtet.

Christian84DD
17.02.15, 07:01
Arge:
Zitat aus besagtem SZ-Artikel:
Ursprünglich sollte am Gebäude ein rotbrauner Farbton dominieren, wie bei den meisten Agenturbauten. Jetzt wird es auf Anregung der Stadt ein gebrochenes Weiß, dazu gibt es hellblaue, braune und graue Töne.

Ohne jetzt gleich schon wieder zu negativ zu klingen, aber wenn sich die Stadt einmischt und irgendwas mit weißer Farbe anregt und hellblau, bekomme ich doch etwas meine Zweifel. Die Visualisierung aus Post164 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=457780&postcount=164) scheint ja noch die rotbraune Färbung der Anfangsplanung zu sein. Wie hässlich würde das mit weiß oder hellblau wirken :(, gerade noch in der Ecke dort hinten würde sich in meinen Augen etwas dunkleres besser machen. Naja, warten wir es ab...
Oder sind die Visus schon die von der Stadt beeinflussten?

MfG
Christian

Elli Kny
21.02.15, 23:49
Physikneubau TUD (cfead)
Blick von der Alten Mensa
http://abload.de/img/dscf697789jyl.jpg

RianMa
25.02.15, 15:39
In der Uhlandstraße werden beim kürzlich fertiggestellten Kitaneubau (zuletzt in #158 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=454290&postcount=158)) die Außenanlagen nach den Gestaltungsideen des Landschaftsarchitekturbüro Grohmann umgesetzt.
Die Plangrafik:

http://abload.de/img/kitauhlandstr.34_entw2tuq6.jpg
Quelle: Stesad (http://www.stesad.de/kita-uhlandstrasse-34.html)

Hinter einem eingeschossig nach Norden heraustretenden Baukörper, der als Sammelstätte für Kinderwagen dient, liegen noch einige Parkplätze für die Angestellten.

http://abload.de/img/img_4938m7jq3.jpg

http://abload.de/img/img_49413rk7v.jpg

http://abload.de/img/img_4940u7j3g.jpg

Im vorderen Bereich zur Reichenbachstraße hat man zum Glück einen recht großen Bereich freigelassen, der sich hervorragend für eine weitere Bebauung eignet.

http://abload.de/img/img_4939exjf1.jpg

Dunkel_Ich
27.02.15, 18:48
Hatten wir diese Ansicht vom Plauenschen Quartier (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=458563&postcount=166) aus Sicht der Chemnitzer Straße schon?

http://abload.de/img/13rpw9.jpg

Quelle:

http://www.immonet.de/angebot/22879945

http://www.teamwork-bau.de/baugebiete/baugebiete2/Dresdner-Plaunsches-Quartier.html

Elli Kny
11.03.15, 22:41
Agentur für Arbeit Dresden - Container-Update
zuletzt in Post 164 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=457780&postcount=164)

Der Automobilgroßkran hebt bis zu 15 Raumelemente am Tag ein, insgesamt werden 450 Elemente verbaut.

http://abload.de/img/dscf72422eqd6.jpg

http://abload.de/img/dscf7244roqqt.jpg

Die Elemente werden in einem expandierenden neuen Großbetrieb in Halle/Saale gefertigt - eine Ansiedlung aus Westdeutschland. Die kommen kaum mit der Herstellung hinterher, da diese Bauform immer stärker nachgefragt wird. Die Anliefer-LKW sind aus Polen gemietet.

http://abload.de/img/dscf72450apim.jpg

Am Südflügel sind die ersten Fassadenpartien fertig und offenbaren ein zufriedenstellenderes Farbergebnis als zu befürchten war. Insgesamt macht der Bau einen freundlichen Eindruck.

http://abload.de/img/dscf7246wkqsk.jpg

Blick vom Tal der rückwertigen Zwickauer Strasse

http://abload.de/img/dscf72477iozj.jpg

http://abload.de/img/dscf7248rtppx.jpg

Auf dem Vorfeld zur Hahnebergstrasse (http://binged.it/18cJBAw) soll ein großer Parkplatz entstehen. So können die Kunden bequem mit ihrem SUV oder BMW ihre "Stütze" besuchen kommen. :)

Elli Kny
11.03.15, 22:56
Hohe Strasse 22 / Ecke Eisenstuckstrasse - fertig
zuletzt in post 165 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=457784&postcount=165)

Hier wurde eine fehlende Gebäudeecke wieder aufgefüllt. Der helle Füllbau bleibt mE zu hell, die dunkle Sandsteinfassade der Villa unbearbeitet zu dunkel - hätte man besser angleichen sollen. Der Dachaufbau wurde auch erneuert.

http://abload.de/img/dscf7252a8kkf.jpg

Elli Kny
11.03.15, 22:58
Neubau 2-Feld-Sporthalle der 117. Grundschule (Hochschulstrasse) - update
zuletzt in Post 169 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=461304&postcount=169)

Ansicht von der Hochschulstrasse
http://abload.de/img/dscf7253x3j7n.jpg

Elli Kny
11.03.15, 23:39
Bernhardstrasse 64 - USD - (links) in Bau

http://abload.de/img/dscf7269sas8d.jpg

Grundstück Bernhardstrasse 43
Der Zaun ist schon ganz ok, dahinter besteht trotz farblich guter Abstimmung noch Potential, allerdings fielen 32 Blechunterstände wech :D

http://abload.de/img/dscf7272xvs79.jpg

Elli Kny
25.03.15, 21:35
Lukaskirche

Es ist "5 vor 12", doch wie lange wirds noch dauern bis zur neuen Turmhaube?
Zunächst muss zuvor der Turm am Fundament gesichert werden - der Turm droht nach vorn zu kippen. Teuer!

http://abload.de/img/dscf7604vmua0.jpg

http://abload.de/img/dscf7606s5uxq.jpg

http://abload.de/img/dscf7607j4uco.jpg

http://abload.de/img/dscf7608c3uem.jpg
^ Umgebung der Kirche

Elli Kny
25.03.15, 23:52
ASP (Speerplan) Rahmenplanung Südvorstadt/TUD - Bauausschuss stimmt dafür

Zuletzt wurde der Plan überarbeitet. Gröbste Veränderungen sind der Bestandsschutz für die Gagfah-Platten entlang der Fritz-Löffler-Strasse sowie der KGA H-Greiff-Strasse. Ausserdem wurden größere Abstände zw. künftigen Bauten entlang der Nöthnitzer Strasse (2.Reihe) eingezeichnet, damit die Frischluftschneisen wirksamer bleiben. Von der SPD kam heute der Zusatzbeschluss mit hinein, den künftigen Südpark einzubeziehen und abzusichern. Der Plan wird nun bald öffentlich ausgelegt. Dann soll auch eine Dresdner Debatte über diese Rahmenplanung folgen.

Elli Kny
28.03.15, 08:10
Uhlandstrasse 31 - USD plant Neubau
Infoseite (http://www.usd-immobilien.de/objekte_detail1.php?sid=18&oid=212)

Es gelang, neben dem ersten Neubauprojekt Schnoorstrasse 52+54, das angerenzende Grundstück Uhlandstrasse 31 zu erwerben. Es entstehen zwei getrennte Wohnkomplexe mit gemeinsamer TG, deren Einfahrt über das Anwesen der Schnorrstraße erfolgen wird.
An der Schnoorstrasse sind im Übrigen bereits 62% verkauft.

Wie der Anschluss beider Projekte baulich aussieht, ist mir auf die Schnelle nicht klar geworden.

Christian84DD
23.04.15, 01:18
Auf der Website von "O+M Architekten" gibt es folgende Planungen für ein Gebiet zwischen der Bayrische Straße/Wielandstarße und Hohe Str. im Schweizer Viertel.

Projekt auf O+M Architekten Website (http://www.ottoundmueller.de/wohnen-anzeigen/items/wohnanlage-solbay.html?page=1)

Beschreibung des Projekts auf der Website:

"Wohnanlage SolBay
Neubau einer Wohnanlge im Schweitzer Viertel in Dresden mit 42 Wohneinheiten und Tiefgarage zur Vermietung.

BAUHERR
privat

LEISTUNG
Architektenplanung LP 1-4

Freianlagenplanung LOR Landschaftsarchitekten

KENNZAHLEN
Wohnfläche ca. 3.940 qm

ZEITRAUM
Planung 2014 Realisierung 2015 - 2016"

Ich finde die Visualisierung nicht schlecht, ebenfalls die Positionierung des Neubaus. Da kann man nur hoffen, dass man bei der Fassade nicht allzu günstige Materialien verwendet, damit es etwas höherwertig aussieht am Ende.

Elli Kny
26.04.15, 11:21
Neubauprojekt Geinitzstrasse 1a (Südvorstadt-Ost)

In unkritischer Lage errichtet die Treuwobau demnächst ein neues Klötzchenwunder.
Immerhin wird damit ein altes Garagengrundstück (http://binged.it/1OU0FJQ) ersetzt.
Info-Seite (http://www.treuwobau.de/projekte-neubau.php)

Christian84DD
26.04.15, 23:29
^Und wieder ein treuwobausches Meisterwerk an Eleganz und Rafinesse, diese geschwungenen Kanten und vor Kraft strotzende Farbigkeit wird sich bestimmt wie jedes treuwobausche epochiale Meisterwerk mustergültig in seine Umgebung einfügen und eine verschmelzendes Kunstwerk mit seinen Nachbarn bilden.
Ich freue mich drauf :roll:

Elli Kny
28.04.15, 00:31
Barkhausen-Bau der TUD - nun kanns auch mal losgehen

Förderprojekt aus dem Exzellenz-Geldtopf - SäZ berichtet (http://www.sz-online.de/nachrichten/exzellenzcluster-erhaelt-laborraeume-fuer-35-millionen-euro-3090930.html)

Seltsam die Bemerkung, ein "Teil des Südflügels" würde abgerissen. Also entweder reissen sie den Hörsaalanbau ganz weg oder es ist vielmehr der südliche Zwischenflügel des Barkhausen-Gevierts gemeint. Man wirds hoffentlich bald sehen.
Ist schon lustig, da wissen sie nicht wohin mit der Exzellenz-Kohle, stopfen es dann in solch ein "Großprojekt", mit soundsoviel Bauvolumen, dies verlangte aber den Abriss des östlichen Barkhausenbaus, das wiederum verhinderte der Denkmalschutz, welcher nur einen kleinen Eingriff genehmigte, also plante man um, wollte anstelle des Hörsaals einen größeren Neubau errichten, der aber nun vielleicht auch nicht möglich wurde, weil man ja den schönen 50er-Jahre Hörsaal eigentlich nicht wegreissen mochte, tja und wo soll sonst das Bauvolumen herkommen?, wir müssen doch das Geld ausgeben, janun, na dann müssen wir halt den Zwischenflügel-Süd rausnehmen, den sieht man von der Strasse ja nicht so. Na egal, ist eh alles für die Katz. In paar Jahren kräht kein Hahn mehr danach.

So scheint es mE zu sein, aber der Schein soll ja bekanntlich oft trügen. Man wird sehen.

Elli Kny
29.04.15, 15:10
^ die DNN folgen:
DNN 1 (http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Neue-Labor-und-Seminarraeume-fuer-Exzellenzcluster-cfaed-an-der-TU-Dresden-984837908)
DNN 2 (http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Exzellenzcluster-cfaed-der-TU-Dresden-erhaelt-Laborraeume-fuer-35-Millionen-Euro-1764018269) (vom Vortag)

DNN 3 (http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Millionen-Foerderung-fuer-TU-Dresden-soll-Prognosen-ungenauer-machen-1671855852) - für "Unschärfe-Forschung" gibts Millionen (gesperrter Artikel)
DNN 4 (http://www.dnn-online.de/dresden/web/regional/multimedia/detail/-/specific/Richtfest-fuer-das-neue-Institutsgebaeude-der-Fachrichtung-Physik-474153772) - Richtfest am Physikneubau

Elli Kny
17.05.15, 19:47
Nun blühen sie - die Rabatten am A.-Schubert-Bau der TUD
vorgestellt in Post 163 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=456880&postcount=163) - mit Bildern aus "grauer Eis.. ähm .. Vorzeit"
Dabei sind diese Bommelblumen inzwischen gar nicht mehr so selten in Dresden
http://abload.de/img/dscf859032u57.jpg

Elli Kny
21.05.15, 14:56
Rahmenplan DD-Südvorstadt - derzeit Bürgerbeteiligung und Offenlage

mitreden.dresden.de (https://mitreden.dresden.de/)
http://abload.de/img/dscf8589czuh3.jpg
^quelle: AS&P

Irgendwie soll es intern schon angedacht sein, zur Freihaltung des Südhangs keine weiteren Gebäude östlich der Helmholzstrasse anzuordnen (wohl auf 2. Reihe bezogen).


Die SäZ schreibt derzeit auch einiges zur Südvorstadt:

a) so plant die Stadt weiter an einem ZOB am Wiener Platz, weil ein letzterer Stadtratsbeschluss diese Planung versäumte zu stoppen. Ausserdem begründet die dort zuständige Sachbearbeiterin diesen Standort, da an der Bayrischen Strasse ja der Platz für die Fußballfans bei Fußballspielen sowie die Polizei gebraucht werde. :lol5:

b) die Forschungseinrichtungen auf der Budapester- und Wielandstrasse wollen expandieren und eines davon plant bereits einen Neubau ab 2016 an der Kaitzer Strasse 4 - wo auch immer das ist.

c) eine Neubauabsicht soll an der Ecke Bayrische- /Hohe Straße hatten wir hier schonmal erwähnt. Dort sind 42 Wohnungen und eine TG mit 42 Stellplätzen geplant

d) der Bauherr des Citywohnens an der Bernhardstrasse plant auch einen Neubau - mit 24 WE und TG für 41 PKW.

e) letztlich wird der Zustand der Bayrischen Strasse kritisiert, jedoch sind nachwendliche Pläne einer 4-Spurigkeit endgültig vom Tisch, künftig soll die Strasse für andere Funktionen ertüchtigt werden, Geld ist derzeit keins da, aber zumindest ein dritter Anlauf zu einer Anwohnerparkzone ist in Arbeit.

Elli Kny
30.05.15, 17:03
Arbeitsagentur - Fernsicht Anfang Mai

http://abload.de/img/dscf8388syq9j.jpg

Elli Kny
30.05.15, 22:34
Nachsanierung Villa - Am Beutlerpark 2 - Südvorstadt-Ost
Standort (http://binged.it/1BxuWbz)
vermutlich nach Eigentümerwechsel

http://abload.de/img/dscf9021g0bmb.jpg

Elli Kny
04.06.15, 00:06
"Haus der Bahn" (Strehlener Strasse) wird nix

die SäZ berichtet:
Auf dem brachen Bahngelände zwischen Andreas-Schubert- und Uhlandstraße sollte ein Bürobau (5000 m² für 300 Mitarbeiter) mit Supermarkt entstehen. Dafür wurde 2012 extra ein vorhabenbezogener B-Plan aufgestellt, da der Leipziger Investor (Vp Architekten GmbH) schon 2009 die Nichtbebaubarkeit kritisierte. Der VB-Plan soll nun wieder aufgehoben werden, ja muss es sogar, denn nachdem Bebaubarkeit vorlag wurde es still und stiller ums Projekt. Die Firma will auch bis heute nicht die Planungs- und Erschließungskosten übernehmen. Der Geschäftsführer äusserte sich nun nicht mehr ggü der SäZ. Einst waren 10 Mill. Euro geplant. Eine Mitarbeiterin sagte aber, das Ding liege "auf Eis".
Vormals gabs einen B-Plan, welcher nur einen Parkplatz zuließ - von der A-Schubert- bis zur Ackermannstrasse. (Anm.: das ist der nie eingelöste Stellplatznachweis fürs Dynamo-Stadion. Einer der großen Parkplätze wurde gebaut, für den zweiten fehlt bis heute das liebe Geld - gut so. Dazwischen entstand später die Feuerwache Innenstadt.). Alle Restflächen sollten Grünfläche bleiben. Nach langem Hin und Her war die Stadt bereit, den VB-Plan fürs "Haus der Bahn" aufzustellen. Doch irgendwie kam es zu einem Verfahren vorm Amtsgericht Bautzen, welches dadurch die städtebaulichen Zielstellungen gefährdet sah, hier mittels Parkplätzen und Wuchergrün das Wohngebiet "aufzuwerten". Dieses Verfahren musste gestoppt werden, was auch gelang. Das Verfahren ruht wohl seitdem und durch eine Aufhebung des VB-Plans bestünde keine Gefahr mehr, dass es wieder hochkommt. Die "unklare Situation" auf der Brachfläche würde sich sonst "negativ auswirken". Denn so sind die städtebaulichen Ziele fürs Gebiet ja wieder klar - Parkplätze und Wuchergrün (fürs Stadion). Das ganze sollen jetzt die Gremien entscheiden.

Anm.: geniale Sache. Innenstadtlage pur und ASP aus FFM plante 2 Jahre den Rahmenplan Südvorstadt, wo derzeit Beteiligung unter mitreden.dresden.de stattfinden soll.
Was lag hier vielleicht noch vor?: der Investor spekulierte auf diesen speziellen Bürobedarf der DB, den es wohl tatsächlich mal hätte geben können - nur wollte das dann die DB doch nicht mehr. Und der HBF wurde zur Shoppingzone umgebaut - mit, ja mit?, ...einem Supermarkt, der wohl dann doch lieber nicht an die Strehlener Strasse zog bzw. nicht auch noch ob der Widersacher. Selbige Kette gibts ja auch am reizvollen Strehlener "Platz", die Konkurrenz an der Uhlandstrasse nebstan. Keine Ahnung wer an die Strehlener wollte. Nunja, Büros braucht die Dresdner Wirtschaft keine, also bleibts beim alten. Aber schön, mal per neuem "Konzept" (ASP) drüber debattiert zu haben. :GD:

Dunkel_Ich
17.06.15, 00:18
Tja und wieder vergeht sich die USD (http://www.usd-immobilien.de/) am Bestand, die Bernhardstr. 40 wird voraussichtlich abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Da auf google verpixelt hier eine bing-Aufnahme (http://binged.it/1cZ3b5d)

Ein Bild dazu gibt es hier

http://viarealis.de/tl_files/viarealis/Objekte/Dresden/Bernhardstrasse%2040/Bernhardstrasse-40_1200.jpg

4 Geschosse, 18 Eigentumswohnungen.

Kein schlechter Bau an sich, wenn auch farblich öde und trist.

...und dabei gäbe es noch soviele Lücken, die nach Schließung schreien...

PAJD!
18.06.15, 00:49
Ich sehe das mit etwas gemischten Gefühlen. Du hast recht, wenn du auf die vorhandenen Lücken verweist. Genau gegenüber befindet sich ein Garagengrundstück. Ich denke diese werden wohl auch früher oder später bebaut werden. Allerdings passt ein 4-geschossiges Mehrfamilienhaus eher zur angrenzenden Bebauung und ist ein weiterer Baustein zur effektiveren Nutzung von verfügbarem Wohnraum. Der Entwurf ist natürlich Geschmackssache.
Hier das erwähnte Objekt:
http://abload.de/img/1ljufv.jpg
Die Bernhardstraße etwas nach oben, ist das USD-Objekt deutlich vorangeschritten (64):
http://abload.de/img/2e7un3.jpg
http://abload.de/img/2a9humb.jpg
Würzburger Straße 45 - ausgehobene Baugrube und Fundament für Tiefgarage:
http://abload.de/img/32ruby.jpg
Eisenstuckstraße 13 - Rohbau steht, Fenster installiert:
http://abload.de/img/4n4ucc.jpg
Ecke Bernhardstraße, Bergstraße - Neubau am HBF:
http://abload.de/img/5gquot.jpg
http://abload.de/img/5aixupv.jpg
http://abload.de/img/5bv0u16.jpg
Pflegezentrum auf der Kaitzer Straße neben dem TK-Gebäude - nähe HBF:
http://abload.de/img/6fhu3t.jpg
http://abload.de/img/6aj1ub2.jpg
http://abload.de/img/6bviu22.jpg
Ich werde mir demnächst mal die Mühe machen und den Neubauten mit dem ASP abgleichen.

Elli Kny
18.06.15, 08:38
^^ Ich weine der B40 keine Träne nach. :Heuler: Tut mir leid, Dunkelchen.

^ ASP...? ähm, wie meinen? Ahh, Alberto Speero Plano sinnloso. Ja, mach mal, und auch mal den Bestand in der SV-Ost mal abklären - das ist hier und da unaktuell.

Ich schließe mal meine letztwöchige Runde ergänzend an:


Maison du Non-Travail
http://abload.de/img/dscf9234j0uvy.jpg
http://abload.de/img/dscf9236qou5d.jpg


Blick in die bauliche DDR-Vergangenheit
http://abload.de/img/dscf9238keue7.jpg


Eisenstuckstrasse 13 - Gamma Immo Neubau
http://abload.de/img/dscf9239e7uq2.jpg
der Rohbau ist fertig. die meisten fenster sind auch schon drin.
Folgend eine hofseitige Ansicht mit Treppenhauszwischentrakt.
http://abload.de/img/dscf924096u4y.jpg

http://abload.de/img/dscf9241eruut.jpg
So ganz wachzuküssen vermag mich diese Hütte nicht ganz.
Vielleicht sollten mal ganz andere wachgeküsst werden - Käufer wie v.a. Bauträger? :glubsch2:
http://abload.de/img/dscf9242nquw8.jpg


Blick hinters Nürnberger Ei
http://abload.de/img/dscf9243npuwd.jpg


Neubau Bergstrasse - Hbf - Rundum-Blockrandschließung in durchaus gefälliger Moderne.
http://abload.de/img/dscf9251pquqc.jpg
http://abload.de/img/dscf925064uz7.jpg

Dunkel_Ich
18.06.15, 13:02
@Berni 40: Geweint wird bei mir auch nicht. Dir muss also nix leid tun. ;-) Mir ging es nur darum, dass mir Lückenschließungen auf Brachflächen lieber wären, als Wegriss zumindest nicht weiter störender bestehender EFH/MFH. Die USD hat dies ja irgendwie mittlerweile zum Prinzip erkoren (siehe Berni 64, Loschwitzer 22, Glasewaldt 14 usw.). Darum ging es mir. Aber gut, dass sich irgendwann mal etwas am status quo der abriegelnden Platten im Stadtgebiet ändert, darauf wird man wohl zunächst noch vergebens warten.

Edit: Der Verlust der Würzburger 45 wiegt für mich weitaus schwerer.

Elli Kny
09.07.15, 00:10
Schnoor- / Uhlandstrasse - Start für USD-Neubaukomplex
Pläne in Post 136 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=452576&postcount=136)
http://abload.de/img/dscf985612ua4.jpg
^ die letzte Gewerbehütte ist weggerissen - Vorzustand (http://binged.it/1Cq4IxA)

PeppM
09.07.15, 11:12
Ich muss das einfach mal loswerden ....schon erstaunlich was Bing für uralte Karten zur Verfügung stellt:nono: Wer Ellis Link folgt: Im Innenhof sind die alten Holzbaracken schon seit vielen Jahren abgerissen und der WBS-70 Plattenbau an der Reichenbachstr. 31-33 wurde bereits 2007 saniert. Ist immer wieder eine Zeitreise wert mit Microsoft:lach:

FritzTowner
09.07.15, 11:44
^Ich denke mal, dass es einfach daran liegt, dass für die "Vogelperspektive" Bilder mit dem Flugzeug aufgenommen werden müssen. Für die "einfache" Luftbildansicht wird auf Bilder von Satelliten zurückgergiffen, die sowieso im Orbit sind, und uns täglich fleißig umkreisen. Daher sind diese Bilder auch um einiges aktueller. Der Aufwand mit dem Fluzeug wird wohl höher und auch teurer sein, wenn man das für jede Großstadt in der Welt (und nicht nur Deutschland) mach muss.

Aber recht hast du: Eine kleine Zeitreise ist es schon immer irgendwie. Hat ja auch seinen Charme. :D

Saxonia
09.07.15, 13:29
Seid doch froh, wo sonst kann man mit einem Klick fast 10 Jahre zurückreisen? Ich finde das immer wieder interessant.

Elli Kny
12.07.15, 17:21
Lukaskirche

Vielleicht kommt bald Bewegung in die Sache einer Turmhauben-Reko.
Die SäZ berichtete - hier nochmal eine Visu (http://www.sz-online.de/nachrichten/bilder/so-wuerde-die-lukaskirche-aussehen-wenn-die-spitze-wieder-1507985h.jpg) des kupfergedeckten Turms.
Der Förderverein hat nun schon lange etwas Geld rumliegen (gesammelte Spenden) und läßt derzeit eine Machbarkeitsstudie anfertigen. Die Studie ist nicht billig, aber für ein Weiterkommen wohl unerlässlich. Demnächst sollen damit die genauen Kosten und Baumöglichkeiten feststehen, sodaß präzise geplant werden kann. Es deutet sich an, daß dem Wunsch des Fördervereins entsprochen werden kann und die Turmhaube gemäß Budgetumfang in Segmenten errichtet und montiert wird. So würde die Haube alle paar Jahre um paar Meter wachsen - oder auch mehr.

Ich halte die Turmhaube für eine der schönsten von Dresden und hätte nichts gegen einen stufenweisen Aufbau. Die kleineren Teilabschnitte würden ohnehin am Boden vormontiert, ggf zur Baustelle gebracht und per Kran am Stück eingehoben. Mit dem sichtbaren Fortschritt der Arbeiten erhofft man auch einen Werbeeffekt fürs Spenden sammeln, was dann noch kräftig zulegen müsste.
Von den Fundamentproblemen bzw. denen zur Turmstumpf-Stabilisierung war im Artikel nur kurz die Rede - man hätte ein paar Maßnahmen schon ergriffen. Das hört sich fast an, als gäbe es sonst keine Probleme mehr. Wäre ja zu hoffen, um überhaupt die Haube angehen zu können.

Elli Kny
28.07.15, 22:10
DNN (http://www.dnn-online.de/dresden/web/regional/wirtschaft/detail/-/specific/Umzugsstress-fuer-Jobvermittler-Agentur-fuer-Arbeit-wechselt-in-neue-Bueros-725056426) berichten über den dieswöchigen Umzug der Agentur für Arbeit ins nun fertige Domizil.
Demnächst wirds sicher noch Bilder von der fertigen Gesamtanlage geben.

antonstädter
31.07.15, 21:52
Aus der ausbaufähigen Ruine des einstigen Königlich-Sächsischen Lehrerseminars in Dresden-Strehlen, Reichenbachplatz 5,

(siehe da ('http://altesdresden.de/stre/tepl0161.jpg'), oder da ('http://altesdresden.de/stre/tepl0163.jpg'))

entstand in den Jahren 1950 bis 1964 in mehreren Bauabschnitten der Gebäudekomplex der Arbeiter- und Bauernfakultät der Technischen Hochschule Dresden am inzwischen so benannten Weberplatz. Unter diesem Namen ist er auch den heutigen TU-Studenten geläufig, besonders den Lehrämtlern und Erziehungswissenschaftlern, als deren Hauptsitz der "Weberbau" heute hauptsächlich dient. Womit der Kreis zum Ursprung des Gebäudes wieder geschlossen wäre...


Haupteingang zum Weberplatz, beachtenswert der Glockenstuhl:

http://abload.de/img/img_1315mwsfu.jpg


Westflügel, Fassade zum Weberplatz:

http://abload.de/img/img_13167bs39.jpg


Skulpturen am Haupteingang:

http://abload.de/img/img_1318uox6m.jpg


Über dem Haupteingang befindet sich das doppelläufige Haupttreppenhaus mit zeitgenösssischen Glasfenstern:

http://abload.de/img/img_1312o8scc.jpg

http://abload.de/img/img_13137zs49.jpg


Der erst in den zwanziger Jahren im Stil der Neuen Sachlichkeit entstandene Südflügel (hier die Westfassade zum Weberplatz) konnte relativ schnell wieder nutzbar gemacht werden und entspricht noch fast dem Ursprungszustand. Er beherbergt u.a. den Victor-Klemperer-Saal.

http://abload.de/img/img_1317dhbdm.jpg


Entlang des letzten Stücks der Reichenbachstraße zwischen Weberplatz und Teplitzer Straße erstreckt sich der Nordflügel. Erkennbar der markante Turm, der auf dem Schaft des Vorkriegsbaus errichtet wurde.

http://abload.de/img/img_1319nalsn.jpg


Turm an der Teplitzer Straße:

http://abload.de/img/img_1307fmspg.jpg


Der Eingang Teplitzer Straße verrät noch deutlich den Vorkriegsursprung:

http://abload.de/img/img_130841syo.jpg


Impressionen des Ostflügels, Straßenseite:

http://abload.de/img/img_13094isx4.jpg

http://abload.de/img/img_1310ees7h.jpg


Nord- und Ostflügel, Hofseite mit Turm:

http://abload.de/img/img_1311yxshy.jpg


Turmaufbau mit Uhr, Nahaufnahme - irgendwelche Kreml-Assoziationen?

http://abload.de/img/img_1320utz83.jpg


Ansicht von der Teplitzer Straße:

http://abload.de/img/img_1321zya1e.jpg

antonstädter
31.07.15, 22:07
Teil 2 unserer Bildungsreise in den Dresdner Süden: Die Fachschule für Verkehrstechnik entstand nach Plänen der Architekten Richard Paulick und Friedrich Wilhelm Wurm 1954 bis 1958 am damaligen Ernst-Thälmann-Platz, dem heutigen Strehlener Platz. Mit seinen klassischen, monumentalen Formen ist der Bau äußerst stadtbildprägend und hätte Auftakt für ein wesentlich umfangreicheres Gebäudeensembel werden sollen. Heute dient er als BSZ für Elektrotechnik.


Turmbau am Strehlener Platz:

http://abload.de/img/img_1298ens8m.jpg


Blick von der Ackermannstraße, erkennbar der fehlende Flügel an der Brandwand zur linken:

http://abload.de/img/img_1294mfs95.jpg


Haupteingang mit Portikus:

http://abload.de/img/img_1296e4sp4.jpg


Turmdetails:

http://abload.de/img/img_1297bzsmh.jpg


Turm, Fassade zur Strehlener Straße:

http://abload.de/img/img_1301v0se0.jpg


Flügel entlang der Strehlener Straße:

http://abload.de/img/img_1302irsyv.jpg

http://abload.de/img/img_1304vsso3.jpg


Fassadendetails:

http://abload.de/img/img_13039ksuv.jpg


Endrisalit an der Strehlener Straße und Westwand, auch hier ist die geplante Erweiterung deutlich erkennbar:

http://abload.de/img/img_1305ipsi6.jpg

antonstädter
31.07.15, 22:35
Der große Komplex der ehemaligen Verkehrshochschule, seit den 1990er Jahren Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), dominiert besonders mit seinem monumentalen Lehrstuhlgebäude die Gegend südlich des Hauptbahnhofes in der sogenannten "Altstadt II", oder Südvorstadt. Entstanden ist er wie die Fachschule für Verkehrstechnik nach Entwürfen von Richard Paulick und Friedrich Wilhelm Wurm etwa zeitgleich mit letzterer in den Jahren 1954 bis 1960.


Im Park des Friedrich-List-Platzes, Annäherung.

http://abload.de/img/img_1322zal6k.jpg


Die erschlagende Platzfassade des Lehrstuhlgebäudes, man könnte sich auch in Moskau oder Now York wähnen:

http://abload.de/img/img_1337z7unm.jpg


Südlicher der beiden niedrigeren Querflügel:

http://abload.de/img/img_1324ouasr.jpg


Fassadendetail des Erdgeschosses, die klassischen Anleihen sind unverkennbar:

http://abload.de/img/img_1325ygzly.jpg


Fassade des südlichen Querflügels in der Totalen:

http://abload.de/img/img_1326pfy9e.jpg


Nordfassade´zur Strehlener Straße:

http://abload.de/img/img_1339ncuda.jpg


Ostfassade:

http://abload.de/img/img_1340j5u0r.jpg


Mittelrisalit der Ostfassade mit Hintereingang:

http://abload.de/img/img_1341ecu34.jpg


Fassadenausschnitt, deutlich erkennbar die klassische Pilastergliederung, Simse, Fassade in Meißner Keramik. Man fühlt sich irgendwie an amerikanische Großbauten der dreißiger oder vierziger Jahre erinnert.

http://abload.de/img/img_13422eu8o.jpg


Durchgang zwischen Lehrstuhlgebäude und den an der Hochschulstraße südlich anschließenden Seminarbauten:

http://abload.de/img/img_1327w8aoz.jpg


Die Seminarflügel sprechen eine äußerst klassische, um nicht zu sagen klassizistische Formensprache. Und es sind tatsächlich Bauten der fünfziger Jahre...

http://abload.de/img/img_1328solck.jpg


Hörsaalgebäude, dem man seinen Zweck nicht ansieht, auf dem zweiten Bild rechts die neue Bibliothek der HTW an der Andreas-Schubert-Straße:

http://abload.de/img/img_1329ublc1.jpg

http://abload.de/img/img_1330t1ylj.jpg


Blick in den Hof, der durch die Neubauten geschlossen wurde; Einfahrt an der Schnorrstraße:

http://abload.de/img/img_1331ojz6v.jpg


Impressionen an der Hochschulstraße; nein, wir sind nicht in England...

http://abload.de/img/img_1332zva8v.jpg

http://abload.de/img/img_1334ojuz7.jpg

http://abload.de/img/img_1333p4zjj.jpg


Südlicher Querflügel und Mittelbau des Lehrstuhlgebäudes:

http://abload.de/img/img_1335y6upd.jpg


Am Friedrich-List-Platz:

http://abload.de/img/img_13363buek.jpg



Das war's, Bildungsreise beendet.

Elli Kny
14.08.15, 00:12
cfead-Projekt und Barkhausen-Bau - Visual am bauschild
http://abload.de/img/dscf059857j70.jpg
http://abload.de/img/dscf0599rfj69.jpg
^ bereits weg ist der Verbindungsbau zwischen Hörsaalsolitär und Barkhausen-Südflügel. Der Südflügel wird nun auch abgerissen, wie bereits weiter oben gemunkelt. Dort hinein erfolgt ein mehrgeschossiger Neubau. Der Hörsaal wird saniert. Kosten rund 40 Mille.

Elli Kny
14.08.15, 08:30
TUD-Campus


Fassadenarbeiten am Gerberbau (Bergstrasse). An der Neuen Mensa (links angeschn.) tut sich noch nichts.
http://abload.de/img/dscf058952jba.jpg


Umbau / Sanierung Foersterbau (Mommsenstrasse) - was für ein Backstein-Palast !
http://abload.de/img/dscf05924ujlu.jpg
http://abload.de/img/dscf0595xskzz.jpg


Physikneubau / cfead (Nöthnitzer Str.) - Ausbau läuft

die DNN (http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Mathematik-Neubau-der-TU-Dresden-spart-jedes-Jahr-1-4-Tonnen-CO2-3111586962) schreiben nun allerdings von einem "Mathematik-Neubau", weil der Bereich Physik zur Fakultät "Mathe und Naturwissenschaften" gehört.
http://abload.de/img/dscf0596juksw.jpg
http://abload.de/img/dscf0596cbkwk.jpg
^ Es zieht mE eh nur der Bereich Photophysik IAPP ein, welcher sich im Beyerbau-UG befand. Was hingegen aus dem Beyerbau wird, soll man Fin.Min. Unland in paar Monaten nochmal fragen - es sei noch nicht klar.


IFW (Helmholtz-/ Nöthnitzer Str.) - Innenhof-Impression
http://abload.de/img/dscf05971zk4z.jpg


Blick Bergstrasse bergan: links wird Ecke Alträcknitz saniert, ganz hinten auf der Südhöhe werden die Platten zweitsaniert
http://abload.de/img/dscf0590duk7o.jpg

Elli Kny
23.08.15, 00:17
Ich hatte mal wieder einen "Termin" bei der :hallo:
Agentur für Arbeit - der Neubau in Containerbauweise ist nun bezogen und eröffnet.

http://abload.de/img/dscf0683efpzu.jpg
http://abload.de/img/dscf0684thrbi.jpg
http://abload.de/img/dscf0685ahr5b.jpg
^ ein schöner Parkplatz (...hust) ersetzt nun zum Teil die vorige Wildnisbrache
http://abload.de/img/dscf0686b8rwt.jpg
^ auch hinter dem Haus - zum Hang zur Zwickauer Strasse - ...Parkplätze
v am Hang wird noch gearbeitet
http://abload.de/img/dscf0687g0pg9.jpg
http://abload.de/img/dscf0687iop7n.jpg
^ Blick von der Budapester Strasse

Elli Kny
23.08.15, 00:27
USD-Neubau Schnoor-/ Uhlandstrasse - update
zuletzt in Post 202 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=485321&postcount=202)

http://abload.de/img/dscf0701dlpkq.jpg
http://abload.de/img/dscf0702ndrtt.jpg
^ Was sieht man hier? Ich denke ... die Reste des Alten Dresden - Keller der einstigen Südvorstädter Gründerzeit unter schmaler Grasnabe.

v Detail daraus: das ist wohl eine Kellertreppe, die mit Trümmerschutt befüllt, Jahrzehnte so ihr Dasein fristete und weiter fristen wird.
http://abload.de/img/dscf0703frqz9.jpg
Vielleicht findet jemand irgendein Foto - zB im Fundus der Fotothek, welches dieses Häuserquartier zeigt. Es betrifft hier sogar das strassenseitige Vorderhaus an der Schnoorstrasse.

Elli Kny
06.09.15, 15:58
Neue Mensa Bergstrasse - Zwischenstand zur Sanierungsvorbereitung

DNN (http://www.dnn-online.de/web/dnn/nachrichten/detail/-/specific/Sanierung-der-Neuen-Mensa-Dresden-Studentenwerk-wartet-nur-noch-auf-den-Foerderbscheid-3058157350) berichtet.

Elli Kny
06.09.15, 17:58
USD-Neubau Bernhardstrasse 40 - update
zuletzt in Post 199 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=482190&postcount=199)
http://abload.de/img/dscf0877k4s1d.jpg


Gamma-Neubau Eisenstuckstrasse - update

http://abload.de/img/dscf0878knsa3.jpg


Hohe Strasse / Bayrische Strasse - Garagenkomplex abgerissen
Standort (http://binged.it/1NWbzTr)
neben dem Baufeld Bergstrasse (Bayische-/ Bernhardstr.) ggü Hbf tut sich hier wohl ein neues größeres Wohnbauprojekt auf - mal sehen.
http://abload.de/img/dscf0880d7srn.jpg
http://abload.de/img/dscf0881htsri.jpg

alle Bilder hier schon von vorvorige Woche.

Elli Kny
26.09.15, 00:32
^ Hohe Strasse / Bayrische Strasse - Baukonzern Wolff+Müller baut Wohnkomplex

keine Projektinfos vor Ort, nebenan wurde eine Brache fürs Baustellenlager gerohdet
http://abload.de/img/dscf145917sb1.jpg


"Wohnen in der Bergstrasse"-Projekt --- Bernhard- bis Bayrische Strasse (neben Hbf) - update
zuletzt in Post 199 - Bilder 6-8 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=482190&postcount=199)
http://abload.de/img/dscf145887sof.jpg
http://abload.de/img/dscf1457wtsc1.jpg

Christian84DD
11.10.15, 14:45
zuletzt Post217 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=495639&postcount=217)
Bauschild Post200 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=482209&postcount=200) vorletztes Bild

Ansicht Bergstrasse:
http://abload.de/img/1_sdvorstadt-bergstrai6jgw.jpg
http://abload.de/img/2_sdvorstadt-bergstraw8jat.jpg

Ansicht Bayrische Str.:
http://abload.de/img/3_sdvorstadt-bergstrapakbv.jpg

Christian84DD
11.10.15, 14:46
zuletzt Post216 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=493368&postcount=216)

Ostseite:
http://abload.de/img/4_sdvorstadt-eisenstu71k4d.jpg

Südseite:
http://abload.de/img/5_sdvorstadt-eisenstun7kxw.jpg

Westseite:
http://abload.de/img/6_sdvorstadt-eisenstu0ijl6.jpg

Christian84DD
11.10.15, 14:48
zuletzt Post199 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=482190&postcount=199)

http://abload.de/img/7_sdvorstadt-kaitzerslsjm4.jpg

http://abload.de/img/8_sdvorstadt-kaitzerstjk4s.jpg

http://abload.de/img/9_sdvorstadt-kaitzersokjia.jpg

http://abload.de/img/10_sdvorstadt-kaitzerdfkwd.jpg

und gleich gegenüber an der Wielandstraße sind arbeiten an einem DDR Gewerbebau zu verzeichnen:
http://abload.de/img/11_sdvorstadt-wielandwuke5.jpg

Christian84DD
11.10.15, 14:49
zuletzt Post212 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=490455&postcount=212)

http://abload.de/img/13_sdvorstadt-helmholhukyh.jpg

http://abload.de/img/12_sdvorstadt-helmholjcks6.jpg

http://abload.de/img/14_sdvorstadt-helmhol8dkaf.jpg

Christian84DD
11.10.15, 14:51
Und noch ein Rundgang durch das Bayrische Viertel wo man noch so einiges an gut erhaltener alter Bausubstanz finden kann.
Die Strecke führt über die George-Bähr-Str. - Münchner Platz - Münchner Straße - Nürnberger Straße und endet beim Nünberger Ei.

George-Bähr-Str.

Beyer-Bau
http://abload.de/img/15_sdvorstadt-george-n5j3s.jpg

http://abload.de/img/16_sdvorstadt-george-grkr7.jpg

Jante-Bau
http://abload.de/img/17_sdvorstadt-george-wzju5.jpg

Mollier-Bau
http://abload.de/img/18_sdvorstadt-george-enk4r.jpg

Zeuner-Bau
http://abload.de/img/19_sdvorstadt-george-jvj6l.jpg

Tillich-Bau
http://abload.de/img/20_sdvorstadt-george-jwjes.jpg

Georg-Schumann-Bau
http://abload.de/img/21_sdvorstadt-george-hljeq.jpg

http://abload.de/img/22_sdvorstadt-george-zjkba.jpg

Im Innenhof befindet sich der Hülsse-Bau
http://abload.de/img/23_sdvorstadt-george-33j7o.jpg

http://abload.de/img/24_sdvorstadt-george-6rk6s.jpg

http://abload.de/img/25_sdvorstadt-george-j5kf0.jpg

http://abload.de/img/26_sdvorstadt-george-t9j8x.jpg

http://abload.de/img/27_sdvorstadt-george-0djif.jpg

Christian84DD
11.10.15, 15:03
wieder zurück am Beginn der George-Bähr-Str. und nun widmen wir uns der anderen Seite,
dazu kommt noch ein Abstecher in die Hettnerstraße mit 2 erhaltenen Gebäuden und der Helmholtzstr.:

Hettnerstraße 4:
http://abload.de/img/28_sdvorstadt-hettnerfpjjy.jpg

Hettnerstraße 6:
http://abload.de/img/29_sdvorstadt-hettneramkwx.jpg

George-Bähr-Straße 8:
http://abload.de/img/30_sdvorstadt-george-8jkui.jpg

George-Bähr-Straße 10-14:
http://abload.de/img/31_sdvorstadt-george-tdkbp.jpg

Helmholtzstraße 3b/George-Bähr-Straße:
http://abload.de/img/32_sdvorstadt-george-64kcw.jpg

Helmholtzstraße 3:
http://abload.de/img/33_sdvorstadt-helmholtlkg9.jpg

Helmholtzstraße 1:
http://abload.de/img/34_sdvorstadt-helmholfkkyb.jpg

George-Bähr-Straße 16-20:
http://abload.de/img/35_sdvorstadt-george-z3jnp.jpg
http://abload.de/img/36_sdvorstadt-george-5aj0g.jpg
http://abload.de/img/37_sdvorstadt-george-kbjzq.jpg

George-Bähr-Straße 22/Münchner Platz 1:
http://abload.de/img/38_sdvorstadt-george-snkr7.jpg

Christian84DD
11.10.15, 15:15
Am Ende der George-Bähr-Str. angekommen geht es weiter zum Münchner Platz.

Münchner Platz

Münchner Platz 16-14:
http://abload.de/img/39_sdvorstadt-mnchneru7j63.jpg
14:
http://abload.de/img/40_sdvorstadt-mnchnerypjex.jpg

Münchner Platz 10:
http://abload.de/img/41_sdvorstadt-mnchnerlcsys.jpg

Münchner Platz 6:
http://abload.de/img/42_sdvorstadt-mnchner31spv.jpg

Münchner Platz 4:
http://abload.de/img/43_sdvorstadt-mnchnerp6sn8.jpg

Münchner Platz 1:
http://abload.de/img/44_sdvorstadt-mnchner13sfa.jpg


zum Schluss über Münchner und Nürnberger Str. zum Nürnberger Ei.

Münchner Str.

Münchner Str./Helmholtzstr.:
http://abload.de/img/45_sdvorstadt-mnchnerorsa7.jpg

Münchner Str. 26:
http://abload.de/img/46_sdvorstadt-mnchnerjnsrq.jpg
http://abload.de/img/47_sdvorstadt-mnchner1asog.jpg

Nürnberger Str. - Nürnberger Ei

Hübnerstr. 15/Nürnberger Straße 47/49:
http://abload.de/img/48_sdvorstadt-nrnbergfesz7.jpg

Nürnberger Straße 32/34:
http://abload.de/img/49_sdvorstadt-nrnbergwrscf.jpg

Nürnberger Ei 30:
http://abload.de/img/50_sdvorstadt-nrnbergp6s4w.jpg

Nürnberger Ei 39-45:
http://abload.de/img/51_sdvorstadt-nrnbergvws62.jpg

MfG
Christian

Elli Kny
15.10.15, 18:46
USD-Neubau Schnoor-/ Uhlandstrasse - update
zuletzt in Post 214 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=491647&postcount=214)

http://abload.de/img/dscf1950julq2.jpg


Komplettsanierung 46. Oberschule - Andreas-Schubert-Strasse 41 - in Bau
Draufsicht (http://binged.it/1k7F20A)
Ratsvorlage (http://ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=10385)
http://abload.de/img/dscf19512ibho.jpg
^ ich hätte hier lieber einen baulichen Neuanfang gesehen, aber irgendwie werden nahezu alle DDR-Schulbauten in Dresden erhalten - samt ihrer städtebaulichen Nachteile. Man kann eben nicht alles haben - trotz großer Investitionen in den Schulbereich.

PeppM
16.10.15, 12:45
@Elly

Ich finde es persönlich sehr gut das heute fast alle Schulen vom "Typ Dresden Atrium" erhalten und vielfach aufwendig saniert werden. Es kommt nicht von ungefähr das gerade dieser Bautyp hervorragend für eine Schuleinrichtung gilt. Durchdachte Aufteilung, sehr helle Klassenzimmer, Gänge und Treppenhäuser. Meist zwei lichtdurchflutete Innenhöfe die teils begrünt oder als verglastes Atrium eine Aula oder Aufenhaltsraum bieten.
Ich war vor ein paar Jahren zur "Tag der offenen Tür" in der komplett umgestalteten und sanierten 93.Grundschule und war echt begeistert. Bin der Meinung das gerade diese Schulgebäude, nach Sanierung und Umbau, optimaler sind als viele Neubauten heutzutage. In meinen Augen ein Bsp. für gelungene DDR-Architektur das erhaltenswert ist. Solche dumpfen Meinungen wie auf der Wikipedia-Seite "Typ Dresden Atrium" zu lesen sind teile ich nicht: ...Charakteristisch ist die großflächige Verwendung von Fensterflächen, welche für eine ungünstige Gebäudephysik sorgte... -> gerade helle Klassenzimmer ohne dauerhafte künstliche Beleuchtung sind das A und O für beste Lernbedingungen. Also sollen wir froh sein das wir solche Gebäude hier in Dresden noch vorfinden. Auch städtebaulich sehe ich keine Nachteile. Möchtest du Blockrandbebauung für eine Schule? Jeder neue Schulbau in den letzten Jahren ist ebenfalls ein Solitär(Vitzthum, St. Benno, Marie Curie...) Zahlreiche grauenhafte bunkerartige Schulgebäude aus den 60iger und 70iger Jahren hier in Hamburg zeigen mir immer wieder. Es ist und war nicht alles goldig im Westen;)

Arwed
16.10.15, 18:18
@PeppM
Bezüglich der Belichtung hast Du bei diesem Schultyp recht. Er hat aber leider auch ein paar Defizite. Zu nennen wäre da die fehlende Barrierefreiheit (EG ca. 80cm über Gelände), die Fluchtwegproblematik der Klassenzimmer in den OGs (lösbar, aber nicht optimal), die fehlende Aula, die recht geringen Raumgrößen und -höhen, der Speiseraum im Keller, sowie die stets nicht auf die städtebauliche Situation eingehende Gebäudefigur.
Ich glaube Dir gern, dass die zeitgleichen Gebäude in Hamburg (und sicher nicht nur da) schlechter sind. Die von Dir genannten Neubauten in Dresden sind den Atriumtypen aber haushoch überlegen (ganz zu schweigen von den Altbauten, z.B. von Erlwein!). Für den Erhalt der Schulen spricht vor allem die wirtschaftliche Situation. Gleichwohl wünsche ich mir an städtebaulich anspruchsvollen Stellen doch langfristig den Ersatz der Typenschulen.

PeppM
19.10.15, 16:18
@arwed
alle von dir angesprochenen Defizite werden mit den erfolgten oder geplanten Sanierungen behoben. z.B. die fehlende Aula wird meistens in einer der Innenhöfe angelegt, Einbau von Fahrstühlen etc., Fluchtwegeproblematik in den OG's gab es vor und gibt es auch nach Sanierung nicht. Nirgends mussten extern Fluchttreppen, z.b. auch als Provisorium, angebracht werden. Bei öffentlichen Gebäuden gelten ja strenge Regeln. Auch deine Meinung das alle Neubauten haushoch überlegen und sich städtebaulich anpassen teile ich nicht. Wo nimmt z.b. das Benno-Gymnasium bezug auf irgendetwas? Auch das aktuell neueste an der Bürgerwiese ist ein gutes Bsp. welches weder einer Strassenflucht folgt noch sich den umgebenden Häusern anpasst oder ergänzt. Erlwein hat sicher schön gebaut, mehr auch nicht und noch weniger barrierefrei;) Also deine ganzen Argumente gegen diesen Bautyp kann ich kaum nachvollziehen.

Arwed
19.10.15, 20:42
@PeppM
Ich will die Atriumschulen überhaupt nicht schlecht reden. Zu Ihrer Bauzeit waren sie wirklich OK und mit den von Dir genannten Maßnahmen werden heute auch einige ihrer Defizite beseitigt. Einige Probleme kann man aber nicht lösen! Jeweils 2 Klassenzimmer hängen bei diesem Schultyp an einem Treppenhaus. Der zwingend notwendige 2. bauliche Rettungsweg kann somit nur über das benachbarte Klassenzimmer erfolgen. Das ist nicht schlimm, aber auch nicht optimal. Die Zimmer sind mit 50qm nach heutigen Stanards sehr klein und auch recht niedrig (knapp 3m bis zur Rohdecke). Für Akustikdecken wird es somit eng bei einer geforderten lichten Raumhöhe von 3m. Die Lage der Mensa im Keller hatte ich schon genannt. Den Einbau einer Aula in einem der Höfe kenne ich in Dresden nur beim Bertolt-Brecht-Gymnasium. Wo wurde das denn noch realisiert?
Vielleicht habe ich mich mit der fehlenden städtebaulichen Einfügung unklar ausgedrückt. In Stadtteilen wie Johannstadt, Prohlis oder Leuben sehe ich auch kein Problem. In Vierteln mit einer gewachsenen Struktur ist die Baufigur der Typenbauten dagegen schon ein Problem. Auch wenn ich weder ein Fan des Benno- noch des Bürgerwiesengymnasium bin, sehe ich bei beiden Gebäuden aber wesentlich mehr Einfügung als bei den Typen (das Benno-G. bildet eine eher geschlossene harte Kante zum 26er Ring und eine offene gegliederte Seite zum Wohnviertel hin, das Gymnasium Bürgerwiese bezieht sich in der Ausrichtung auf die beiden benachbarten Wohnhochhäuser). Die Thematik der Barrierefreiheit stellt sich bei den historischen Schulbauten natürlich genauso wie bei den Typenschulen. Da hast Du recht!

Arwed
19.10.15, 20:57
Noch eine Ergänzung. In folgendem Link kann man sich über die DDR- Typenschulen informieren, einschließlich der Empfehlungen zu ihrer Modernisierung: http://www.kmk.org/fileadmin/veroeffentlichungen_beschluesse/1999/1999_01_01-Typenschulbauten-in-den-neuen-Laendern-komplett.pdf

PeppM
21.10.15, 14:09
@arwed

Vielen Dank für den Link. Sehr interessant!
zu deiner Frage: B.B. wurde natürlich extrem umgestaltet. Das Einfügen einer Aula bzw. Aufenthalts- und Veranstaltungzone kenne ich z.B. von der BIP-Kreativgrundschule am Zoo(siehe Google-Maps/Earth). In gleicher Art soll auch die Oberschule an der Andreas-Schubert aussehen mit unterirdischer Öffnung zum Schulhof. 101. Oberschule an der Pfotenhauer bekam einen Anbau. Weitere Bsp. fallen mir spontan nicht ein aber dachte das ist/war zumindest angedacht gewesen bei Sanierung einen Innenhof in dieser Art nutzbar zu machen. Bei der erwähnten Besichtigung in der 93. war zwar auch der Speiseraum weiterhin im Keller, allerdings durch Vergrösserung der Fenster hofseitig und zusätzliche Fenster nach aussen kam auch da kein Kellergefühl auf.
In Bezug auf Ausrichtung Gym. Bürgerwiese und Neubau Sporthalle habe ich mir das nochmal per Maps genauer unter die Lupe genommen. Ja stimmt, Ausrichtung nach den Hochhäusern Paluccastr. Völlig blödsinnig, da ja schon die beiden Hochhäuser völlig deplaziert und bezuglos im Raum stehen. Aber gut, ohne Maps wäre das wohl für immer ein Rätsel geblieben:lach:

Elli Kny
29.10.15, 21:58
^ danke an die Betrachtungen der "Insider", die mir durchaus ein umfassenderes Verständnis dieser Schulbauten geben konnten. Mir gings letztlich auch nicht um weitgehende "Auslöschung" dieser Bauten sondern nur darum, dass ich es trotz einiger Mehrkosten für ratsamer hielte, den einen oder anderen Bau auch mal verschwinden zu lassen und nicht alle zu konservieren. Dabei gehts nicht nur um die Gebäude selbst sondern um Umstrukturierungen entgegen des Flächenverbrauchs von Schul- und Kitastandorten im städtebaulichen Kontext.

Elli Kny
29.10.15, 22:10
Die SäZ schieb am Dienstag von einem Neubauprojekt am Zelleschen Weg / Ecke Ackermannstrasse (http://binged.it/1MlgOpR). Dort plant die - hust - Treuwobau einen studentischen Wohnbau. Lange lag diese Fläche brach, auch eine vormalige Projektidee mit Wohnen und einem gastronomisch genutzten Erdgeschoss scheiterten. Die Bauarbeiten sollen bereits begonnen haben. 26 WE entstehen - 1-2 Zi-Whg - die auch als WG nutzbar sein sollen. TG+Keller sowie Fahrrad-, Wasch- und Trockenräume gehören dazu.


Das Studentenwohnheim am Weberplatz/Teplitzer Strasse sei nun eröffnet worden, schreibt die SäZ weiter.


Unterdessen reißt die WGS (Wohngenossenschaft Glückauf Süd) auf der Heinrich-Greif-Strasse ihren ehemaligen Handwerkerhof ab. Ein neuer Handwerkerhof ist unlängst neugebaut worden (Anm.: am Stadtrand, aber wo nochmal?). Ab Frühjahr entstehen neue Wohnbäude mit 39 WE an der H.-Greif-Str. (http://binged.it/1WksaWa)

Ausserdem hat die WGS dieses Jahr zahlreiche Platten saniert bzw mit Balkonen ausgestattet - 14,5 Mill. Euro wurden investiert.
Damit wurden auch die Platten im Wohngebiet der Südhöhe energetisch saniert.

Elli Kny
06.11.15, 15:03
Gymnasium Südwest wird größerer Schulcampus
Draufsicht (http://binged.it/1lawfeT)

DNN (http://www.dnn.de/Dresden/Bildung/Gymnasium-Sued-West-wohl-10-Millionen-Euro-teurer)

mehr Schüler, größere Planung nötig, Invest steigt auf ü40 Mille, und das Beste:
ein DDR-Schultyp "Dresden-Atrium" (so hießt das doch?) macht mal die Fliege, was aber schon bisher so geplant war.

Elli Kny
08.11.15, 18:15
^ Vorlage ratsinfo (http://ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=10515)

veröffentlicht in Ratsinfo (Weblink-Anlage 1):
Campus-Draufsicht
http://abload.de/img/unbenannt8cjrx.png

Altbau nach Sanierung
http://abload.de/img/unbenannt-7mugd.jpg

U-förmiger Neubau Visualisierung
http://abload.de/img/unbenannta0ksv.jpg

Elli Kny
16.11.15, 08:16
Physikneubau (+cfaed) - TUD-Campus - update

http://abload.de/img/dscf2555h7oef.jpg
http://abload.de/img/dscf2558b8pav.jpg
http://abload.de/img/dscf2556a2q12.jpg

Elli Kny
16.11.15, 08:31
Neubau Zell. Weg - Ackermannstrasse - (Treuwobau)
Ankündigung obig in Post 233
(vorletzte Woche)

http://abload.de/img/dscf2506m5pyz.jpg
leider finde ich den Artikel nicht mehr, wo der Firma (die Treuwos sind Tochterfirma eines Dingbums aus Freiburg) zu irgendeinem Jubiläum von der Stadt (Hilbert??) gedankt wurde - auch für die hohe Qualität der Neubauten und bla bla. :fiddle:

Christian84DD
16.11.15, 21:42
Wenn ich sowas höre wie "hohe Qualität der Neubauten" und das von einem Stadtverordneten dann schrillen bei mir gleich die Alarmglocken.
Es scheint als hätten wir demnächst wirklich kaum was besseres zu erwarten :nono:.
Schade wenn sich eine "hohe Qualität" nur in 0815 Projekten zeigt.
:GD: passt wohl am besten ;)

Arwed
25.11.15, 13:54
Das Werkstattverfahren für den Nürnberger Platz wurde durch das Büro Müller Reimann Architekten gewonnen. Siehe hier: http://www.mueller-reimann.de/aktuell/104.Stadtebauliche_Studie_Nurnberge r_Platz%2C_Dresden_-_1._Preis
Ich sage es mal so: Die Idee den einstigen Rundplatz (alle Straßenkanten sind ja noch da) in dieser Form zu bebauen, hätte ich so jetzt eher nicht gehabt!

Elli Kny
05.12.15, 23:54
^ von den erstplatzierten wurden schon vor Monaten Modelle angefertigt. Die blieben aber in der städtischen Modellwerkstatt unter Verschluss. Prickelnd sah das nicht aus.

"Wohnen in der Bergstrasse"-Projekt --- Bernhard- bis Bayrische Strasse (neben Hbf) - update
zuletzt in Post 218 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=497612&postcount=218) und 217
(Bilder vom - oh gott - 20.11.) Ansicht von der Berg-/ Bernhardstrasse
http://abload.de/img/dscf272704bpf.jpg
http://abload.de/img/dscf2728tpz0p.jpg


Wolff+Müller-Neubau Bayrische- / Hohe Strasse - update
ebenso zuletzt in Post 217 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=495639&postcount=217)
http://abload.de/img/dscf2731hwlxr.jpg


Rugestrasse 9 - Innenhof-Projekt am Hang
zuletzt vor Ewigkeiten
das wenige Interessante stirbt natürlich wieder ab - keine Bauaktivitäten
http://abload.de/img/dscf2729nxzb2.jpg


immerhin macht die malerische Rugestrasse 3a gute Laune - hinten die Hochhäuser Hochschulstrasse
http://abload.de/img/dscf2730prb51.jpg

PeppM
06.12.15, 13:15
Hatte schon jemand ein paar Bilder zu dem Projekt eingestellt? Wenn nein, dann hier ein Link mit ein paar Infos zu diesem Bauvorhaben.

http://www.findeisen-net.de/sonst.html

http://www.ottoundmueller.de/wohnen-anzeigen/items/wohnanlage-solbay.html?page=

Blogrand
07.01.16, 00:20
Hier einige Eindrücke von der Baustelle zum oben genannten Projekt (aufgenommen bereits am 23.12.). Wie man sieht, ist man noch nicht über den Keller hinaus. Mir gefällt der Entwurf gut. Könnte ein schönes Entree werden, wenn man mit dem Zug in den Hauptbahnhof einfährt.

http://abload.de/img/hohestrasse231215avhskr.jpg (http://abload.de/image.php?img=hohestrasse231215avhs kr.jpg)

http://abload.de/img/hohestrasse231215bq1srh.jpg (http://abload.de/image.php?img=hohestrasse231215bq1s rh.jpg)

Blogrand
07.01.16, 00:26
Ebenfalls vom 23.12. zwei Eindrücke von der Baustelle Bernhard-/Ecke Bergstraße (zuletzt in Post 240). Prinzipiell begrüße ich es, wenn sich die Gegend hinter dem Hauptbahnhof baulich füllt.

http://abload.de/img/bernhardstrasse2312154ls3s.jpg (http://abload.de/image.php?img=bernhardstrasse231215 4ls3s.jpg)

http://abload.de/img/bernhardstrasse231215als3s.jpg (http://abload.de/image.php?img=bernhardstrasse231215 als3s.jpg)

Blogrand
07.01.16, 00:35
Schließlich noch 3 Bilder vom USD-Bau an der Schnorr-/Ecke Uhlandstraße (wegen einbrechender Dunkelheit leider nicht die beste Qualität; zuletzt in Post 214). Hier ist man beim 1. Obergeschoss. Der Entwurf zeigt immerhin einen Hauch von Blockrandbebauung, wenn auch leider wieder durch einen Grünstreifen von der Straße zurückgesetzt. Zusammen mit dem Gründerzeitüberlebenden an der Uhlandstraße (1. Bild links) entsteht hier auf kleiner Fläche ansatzweise eine geschlossener Straßenraum. Dennoch: Verglichen mit dem Amerikanischen Viertel von einst ist das Gebiet heute die reinste Wüstenei.

http://abload.de/img/schnorrstrae231215a5bsy8.jpg (http://abload.de/image.php?img=schnorrstrae231215a5b sy8.jpg)

http://abload.de/img/schnorrstrae231215bwuspl.jpg (http://abload.de/image.php?img=schnorrstrae231215bwu spl.jpg)

http://abload.de/img/schnorrstrae231215cinsqn.jpg (http://abload.de/image.php?img=schnorrstrae231215cin sqn.jpg)

Elli Kny
26.01.16, 21:56
Überblick über die großen aktuellen TUD-Baustellen

die SäZ (http://www.sz-online.de/nachrichten/so-schoen-wird-der-campus-3306598.html) berichtet recht ordentlich.

Interessant ist, dass die Bau-Ings demnächst in die dann sanierte Büroscheibe des Bundes an der August-Bebel-Strasse ziehen, damit ab 2017 der Beyer-Bau grundhaft saniert werden kann. Und der Südflügel des Barkhausen-Baus wird nun doch gänzlich abgerissen und als Neubau mit 2 zusätzlichen Etagen neuerstehen.

Kürzlich wurde schon berichtet, dass für das neue Uni-Superrechenzentrum an der Nöthnitzer Strasse ein weiterer Baustein beantragt wurde - ein millionenschwerer Bau für Rechenkapazitäten. Also den Rechner haben wir, aber noch keine genügend großen Festplatten, welche dann gar zur Miete für internationale Forscherteams in aller Welt zur Verfügung stehen könnten.

Elli Kny
21.02.16, 18:29
Bernhardstrasse 40 / Bayreuther Strasse - m.E. ein USD-Projekt
Abriss eines EFH erfolgt und bevorstehender Aushub der Baugrube
http://abload.de/img/dscf40861cked.jpg


Neubau Bernhard- / Bergstrasse
http://abload.de/img/dscf4087z0k89.jpg
http://abload.de/img/dscf4088j9kch.jpg
die Visualisierung in Umsetzung weicht nun doch von der noch idealisierten Alt-Visu ab
http://abload.de/img/dscf4089wmk9n.jpg


Abriss Kaitzer Strasse 2 / Wielandstrasse - Abriss beendet
http://abload.de/img/dscf40901vjj7.jpg


Pflegezentrum Kaitzer Strasse 3-5 - fast fertig
http://abload.de/img/dscf4092xak62.jpg
durch die rein-weisse Farbe kommt das Zick-Zack kaum zur Geltung - nur wenn man drunter steht :D
http://abload.de/img/dscf4093bgjpg.jpg


Wohnprojekt Hohe- / Ecke Bayrische Straße
etwa ein Geschoss wurde seit #242 oben geschafft, die Visu war auch schon erwähnt in #241 ganz oben
http://abload.de/img/dscf4094oikg5.jpg
http://abload.de/img/dscf40952kkdl.jpg
http://abload.de/img/dscf4096wcjob.jpg

Elli Kny
27.02.16, 18:49
Alter TUD-Masterplan (Städtebaul. Entwicklungskonzept) von 1993

<-- Ich knüpfe mal an das Thema "städtebauliche Entwürfe und Rahmenpläne" aus dem (zuletzt) Stadtgesprächs-Strang an.
Wie den meisten sicher bewusst ist, sind einige dieser Planwerke seit der Wende eine eher unrühmliche Geschichte.
Zufällig entdeckte ich mal wieder eine alte Masterplanung vom TUD-Campus bzw. Unigelände von 1993. Diese wurde also schon kurz nach der "Wende" erarbeitet und sollte wohl die angenommene Neubaumasse etwas ordnend steuern.
Ich habe mal die seitdem tatsächlich errichteten Bauformen in Grün (1. Bild folgend) eingemalt.
Interessant ist die schon damals beabsichtigte Arrondierung entlang der Juri-Gagarin- aka Fritz-Löffler-Strasse, was zuletzt ja noch aus dem neuen Rahmenplan Südvorstadt von ASP herausgestrichen wurde. Erstaunlich ist auch, daß man sich nach dem Auftauchen des nachwendlichen Planwerks offensichtlich nicht mehr drum scherte, denn damals zeitnah folgende Großbauten wie das Hörsaalzentrum negierten bereits den Rahmenvorschlag komplett.
Jedenfalls kann man sich auch an diesem Beispiel anschauen, inwieweit solche Planwerke in Dresden Relevanz bekommen oder behalten. Offensichtlich gab es - wie fast immer - genügend Gründe, von der Planvorlage abzuweichen - das muss nicht zwangsläufig schlecht sein, v.a. falls die damalige Ausarbeitung ggf schon alsbald als undurchführbarer Schnellschuss galt. Einerseits fanden keine Entwicklungen statt (wie um die großen Rundplätze), anderseits wo Entwicklung stattfand (Nöthnitzer Str., Hinterland der SLUB) differiert die Umsetzung enorm.
Das soweit mal ganz ohne Wertung.


Zielplan langfristige bauliche Neuordnung vom Februar 1993 (Prof. Aminde, Prof. Bott (Freiraum) - beide Stuttgart)
^ Bestand - schwarz; Planung - rot; Umsetzung in den letzten 22 Jahren - grün
http://abload.de/img/dscf4151haunc.jpg


Gestaltungsplan für den Kerncampus
http://abload.de/img/dscf4152r5urs.jpg


Modellbild
http://abload.de/img/dscf4153pzu4g.jpg

Quelle aller 3 Bilder: Broschüre des Finanzministeriums Sachsen: 10 Jahre Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Sachsen (heute SIB) - August 2001

arnold
27.02.16, 19:45
Toller Fund! Und an sich auch echt tolle Planungen. Eigentlich schade darum.

Elli Kny
17.03.16, 09:00
117. Grundschule hat neue Zweifeldsporthalle an der Hochschulstrasse

MiDD (http://www.menschen-in-dresden.de/2016/sporthalle-der-117-grundschule-ludwig-reichenbach-offiziell-eingeweiht/) berichtet mit Foto.

Elli Kny
24.03.16, 23:26
USD-Projekt Schnorr-/Ecke Uhlandstr - update
zuletzt oben in Post 244 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=507248&postcount=244)

Der Rohbau ist oben angekommen - ziemlich fix.
Die stadträumliche Wirkung ist eine ungemeine Aufwertung dieser perforierten Lage:
http://abload.de/img/dscf4513jqzop.jpg
http://abload.de/img/dscf4518aqx0a.jpg
http://abload.de/img/dscf4519tcly5.jpg
die Front zur Uhlandstrasse lässt erstmals wieder ein Gefühl von Stadt aufkommen
http://abload.de/img/dscf4520bwynd.jpg


Durch Bauprojekte verschwinden Brachen, auf denen bisher anderweitiges Leben herrschte. Kaum überraschend, auf direkt benachbarter Brache einen nicht ganz sorglos dreinschauenden Vertreter der verdrängten Bewohnerschaft anzutreffen. Wie passend zum bevorstehenden Osterfest: :)
http://abload.de/img/dscf45160glfm.jpg


Nachdem man in den letzten 2-3 Jahren das quasi einzige kriegsunversehrte Mietshaus (Uhlandstrasse 30) der einst prunkvollen Südvorstadt mit Kitaflachbauten und entsprechenden Auslaufarealen umbaute, wollte die Kita-Kundschaft nun auch noch eine Restfläche, die zumindest einen Teil der Reichenbachstrasse baulich schließen könnte, ebenso in den stadt-perforierten Reigen einheimsen. Die Stadt lehnt es aber dankenswerterweise ab, wie die Mopo (https://mopo24.de/Dresden#!nachrichten/dresden-kita-international-platz-61219) berichtete.