PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dresden: Wilsdruffer Vorstadt


Seiten : [1] 2 3 4

RianMa
20.09.13, 18:53
Die Wilsdruffer Vorstadt liegt westlich der historischen Altstadt in Richtung Wilsdruff. Daher auch der Name. Begrenzt wird das Gebiet von der Elbe im Norden, entlang der ehemaligen Stadtmauer über Zwinger und Postplatz im Osten, im Süden offiziell bis zur Annen- bzw. Falkenstraße (ich habe es jetzt aber bis zur Budapester Straße erweitert, was mir logischer schien für die Aufteilung) und im Westen durch die Bahnschienen. Hier als Pixelgrafik:

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadtjqk28.jpg
© 1987-2013 HERE, Digital Globe

Die Wilsdruffer Vorstadt ist im 2. Weltkrieg stark zerstört worden. Die Überreste wurden in den Folgejahren größtenteils abgetragen. Im südlichen Teil der Vorstadt wurden um die erhaltene Annenkirche zur DDR-Zeit zahlreiche Zeilenbauten errichtet, die das Gebiet bis heute kennzeichnen. Richtung Elbe gibt es noch Reste der ursprünglichen Bebauung, wie etwa im Bereich des Wettiner Platzes und des Schützenplatzes. Ein Beispiel ist das ehemalige Wettiner Gymnasium, das heute die Hochschule für Musik beherbergt:

http://abload.de/img/img_4919hsjyi.jpg

Weitere wichtige Bauten sind zum Beispiel das Kongresszentrum, der Sächsische Landtag, das Schauspielhaus, das Kraftwerk Mitte oder das World Trade Center.

Seit einigen Jahren sind verstärkt bauliche Aktivitäten besonders im nördlichen Bereich zu erkennen. Hier ist noch eine sehr interessante Broschüre (http://www.dresden.de/media/pdf/stadtplanung/Broschuere_WilsdrufferVorstadt_Einz elseiten.pdf) über die kurz- und langfristigen Projekte, die hier eine Rolle spielen und teilweise bereits umgesetzt werden.

Dunkel_Ich
20.09.13, 19:33
Zu einem der teuersten Investitionsplätze mit hochpreisigen Eigentumswohnungen hat sich der Schützenplatz gemausert. Ähnliches dürfte auch für die Fläche "An der Herzogin Garten" erwartet werden.

Dazu verweise ich auf diese erwähnten Projekte (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=395596&postcount=17)

Dunkel_Ich
20.09.13, 19:50
Um das 2011 vorgestellte Projekt ist es leider wieder ruhiger geworden. Zu ruhig, wenn ihr mich fragt. Vielleicht kommt ja nun wieder Bewegung in die Sache, wenn das Kraftwerk angegangen wird?!

Was ist/war geplant?

Zwischen Maritim Hotel im alten Erlwein-Speicher/neuem Kongresszentrum (Devrientstraße) und dem Haus der Presse (Sächsische Zeitung) soll ein Kunstquartier entstehen.

Für 170 bis 200 Mio. Euro sind Neubauten von der Arbeitsgemeinschaft Ostra Development (AOD; im Auftrag der Dresdner Verlagshaus Immobilien GmbH) entlang einer neuen Allee mit verschiedenen kleinen Plätzen geplant. Darunter hauptsächlich eine Kunsthalle für moderne Kunst, ein Literaturhaus neben Wohnungen, einem Hotel, diverser Gastronomien und Geschäften.

Dabei soll es auch in die Höhe gehen. Zur Marienbrücke hin soll eine Dominante von 36 m entstehen.

http://abload.de/img/36.thumb3zlxw.jpg

Quelle: StadtbilDD - das Korrektiv (http://stadtbildd.de/cms/?cat=36)

RianMa
20.09.13, 19:56
Da kann ich perfekt an deinen Beitrag zum Schützenplatz anschließen! Ich möchte mal einen aktuellen fotografischen Lagebericht geben über die Vorhaben, die gerade rund um den Schützenplatz und an der Straße „Am Schießhaus“ durchgeführt werden. Scheinbar werden alle gerade im Bau befindlichen Vorhaben von der Columbus Bauprojekt GmbH realisiert.
Hier sieht man die erst kürzlich fertiggestellten Gebäude an der Ecke Am Schießhaus/Feigengasse:

http://abload.de/img/img_4932xgjac.jpg

An der anderen Ecke will die TreuWoBau Dresden AG weitere Wohngebäude errichten, wie Dunkel_Ich bereits hier (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=395596&postcount=17) gepostet hat.

http://abload.de/img/img_4933vcj5s.jpg

Ein Blick in die Feigengasse, die an dieser Stelle gar nicht mehr vorhanden war und auf Grundlage des historischen Stadtgrundrisses im Zuge der Neubebauung des Areals wiedererrichtet worden ist.

http://abload.de/img/img_4935t5k4q.jpg

Ein Blick auf die neugebauten Häuser in dieser Straße:

http://abload.de/img/img_49364qjac.jpg

http://abload.de/img/img_4937ivjg6.jpg

Zurück auf der Straße "Am Schießhaus" mit Blick Richtung Westen zum Schützenplatz:

http://abload.de/img/img_4938rzk1j.jpg

Von diesem Gebäude soll eine weitere historische Straße wiedererrichtet werden: die Kleine Trabantengasse.

http://abload.de/img/img_4939yljil.jpg

Wir gelangen langsam zum Schützenplatz:

http://abload.de/img/img_4940qmk0i.jpg

Kombination von Alt und Neu:

http://abload.de/img/img_4941mfki8.jpg

An der Ostseite des Platzes wird kräftig gewerkelt:

http://abload.de/img/img_49424ljtr.jpg

Hier ein Blick auf die Bebauung der Südseite, die schon vor einiger Zeit fertiggestellt worden ist:

http://abload.de/img/img_4943pmkcq.jpg

Nochmal ein Blick zurück:

http://abload.de/img/img_4945phj2m.jpg

Die Südseite des Platzes ist noch nicht komplett bebaut. Ein weiteres Projekt steht aber in den Startlöchern:

http://abload.de/img/img_4949zskvf.jpg

Dunkel_Ich hatte an dieser Stelle (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=395596&postcount=17) schon ein Exposé gepostet (vorletzter Link). Ich wollte aber trotzdem nochmal das Bauschild zeigen:

http://abload.de/img/img_4947kjjpw.jpg

http://abload.de/img/img_4948mck3b.jpg

Man arbeitet sich also nach Westen vor. Hier wären dann noch einige freie Grundstücke, wie etwa das folgende:

http://abload.de/img/img_4950nejmm.jpg

Auch in der Ritzenbergstraße ist noch einiges frei:

http://abload.de/img/img_495134j83.jpg

Mal sehen, was da noch so kommt.

RianMa
20.09.13, 20:07
Das Projekt an der Devrientstraße kannte ich noch gar nicht! Für den gesamten Bereich um Kongresshalle und Erlweinspeicher wäre die Realisierung natürlich ein großer Gewinn.
Vielleicht haben die Planungen so lange gedauert, weshalb dort bisher noch nicht mit den Arbeiten begonnen worden ist.

Ich finde aber, dass auch bei dem Projekt an der Herzoginnengarten mit der Orangerie lange nichts mehr zu hören war. Oder kommt mir das nur so vor? Sollen dort die Arbeiten bald starten?

RianMa
20.09.13, 20:15
Ich habe übrigens entdeckt, dass am Gebäude Jahnstraße 1 Arbeiten im Sockelbereich durchgeführt werden. Das Gebäude wird gegen Feuchte gedämmt und auch im Erdgeschoss fanden Arbeiten statt. Ich hoffe, dass dies die ersten Anzeichen für eine Sanierung sind.

http://abload.de/img/img_491588eg7.jpg

Das Gebäude wurde 1901 gebaut, so steht es am Schmuckgiebel.

http://abload.de/img/img_4916qri1n.jpg

http://abload.de/img/img_4917xacus.jpg

Dunkel_Ich
20.09.13, 20:26
Die Seite http://www.saal.de/projekte/projekt/wohnprojekt-herzogin-garten/ ist doch ganz frisch? Wird schon.

Die Versorgungsleitungen für das Nachbarprojekt der Baywobau werden aktuell von der DREWAG gelegt.

http://abload.de/img/lrmeyerbassinresoh.jpg

Quelle: Gärtner + Christ / entnommen aus: http://www.dnn-online.de/dresden/web/regional/wirtschaft/detail/-/specific/Gewagter-Kontrast-aus-Sandstein-und-Glas-bei-der-Residenz-am-Zwinger-in-Dresden-2013327453

http://www.sz-online.de/nachrichten/neue-leitungen-fuer-den-herzogin-garten-2662803.html

"Bis Februar kommenden Jahres würden insgesamt 350 Meter Fernwärmeleitung verlegt. Dadurch bekommt auch die geplante „Residenz am Zwinger“ auf dem südlichen Teil des Herzogin Garten einen Netzzugang. Der Baubeginn des sechsstöckigen Neubaukomplexes mit Wohnungen, Tiefgarage und Ladenflächen ist bereits im Herbst vorgesehen."

^Jahnstraße 1:

Habe ich auch bereits entdeckt. Das Gebäude ist letztes Jahr verkauft worden, ich weiß allerdings nicht, an wen. Wäre sehr wünschenswert, wenn dem Haus wieder zu neuem Glanz verholfen werden würde.

Saxonia
20.09.13, 22:29
Die Gebäude rund um den Schützenplatz sind leider überwiegend von ziemlich mauem Niveau. Es überwiegt die Schuhschachteloptik, simpler Putz, par asymmetrische Fenster und das wars. Andere Materialien wie Natursteine oder Sichtmetalle kommen überhaupt nicht zum Zug. Gerade das Eckgebäude Schießhaus/Feigengasse mit seinen grauen, abweisenden Kastenbalkonen finde ich furchtbar. Wenn man schon die Chance hat, ein solches Quartier nahezu komplett neu zu entwickeln und man sich gegen klassische Formensprache entscheidet, dann hätte ich mehr Mut und Kreativität erwartet. Stattdessen wird immer wieder versucht, modernistische Architektur dem Neumarkt unterzujubeln und tut so, als dürfe in Dresden nur rekonstruiert oder klassisch gebaut werden. Aber das hier ist nun wirklich Einheitsbrei, der sich schon viel zu lange über Dresden ausbreitet. Berlin aber auch Leipzig sind da meiner Ansicht nach architektonisch schon viel weiter.

Elli Kny
20.09.13, 23:21
Das Kunstquartier auf dem Packhofareal bleibt meines Erachtens eine schöne Idee. Es ist manchmal so, dass einzelne Architekturbüros ein tolles Konzept ausarbeiten und einfach mal auf den Markt werfen. Hier gab und gibt es aber, wie abzusehen, keinerlei ernste Investoren, die das auch umzusetzen bereit sind.
Das Gebiet könnte allerdings mit der absehbaren Schließung um den Schützenplatz in den Fokus geraten, jedoch mit dann wohl völlig neuen Bauplänen. Man sollte generell unseren Lokalzeitungen nicht allzuviel Glauben schenken, wenn wie so oft vorschnell Projekte präsentiert werden.

Der Altbau Jahnstraße wird definitiv saniert, so die Aussage des neuen Eigentümers Anfang 2012, und zwar ab 2013. Seitdem warte auch ich auf den Baubeginn, der sich nun mit der Trockenlegung einstellen wird.
Vor wenigen Jahren hatte die Stadt das Dach neu eindecken lassen müssen, da der vormalige Eigentümer sich nicht gekümmert hat, um es nicht bis zum Verlust zu gefährden.

Elli Kny
27.10.13, 20:46
Wohnbebauung Freiberger Straße (USD-Immo)

An der Freiberger Straße realisiert die USD Immobilien GmbH den Neubau von 3 Wohnriegeln. Außerdem sollen in naher Zukunft die drei vorhandenen DDR-Hochhäuser an der Straße saniert und umgebaut werden. Informationen gibt es auf der Seite des Projektträgers: Hier (http://www.usd-immobilien.de/objekte_detail1.php?sid=18&oid=153)

Hier zu sehen der erste Bauabschnitt, sowie das erste in Sanierung gehende Hochhaus:

http://abload.de/img/bfreibergerstroysrc.jpg

Nochmal ein Eindruck vom ersten Bauabschnitt:

http://abload.de/img/dscf6553ate7r.jpg

Der zweite Bauabschnitt ist analog dem ersten Bauabschnitt. Hier ein Bild der Baugrube des 3. BA mit dem geplanten, siebengeschossigen Kopfbau:

http://abload.de/img/dscf6554xudcm.jpg

Alle Fotos von mir

Elli Kny
27.10.13, 20:54
Planung von 2 Stadthäusern in der Grünen Straße

Der Baubeginn soll nächste Woche Montag erfolgen!!! Der Standort der Baustelle ist: HIER (http://binged.it/HaTOzX).

Projektträger und weitere Informationen gibt es: HIER (http://www.sivia.de/Startseite/Aktuelle-Projekte/Neubau/Forststr10_3.html).

http://abload.de/img/bneubautengrnestrassem4yhe.jpg

Quelle: Sivia Baukonzept GmbH (http://www.sivia.de/Startseite/Aktuelle-Projekte/Neubau/Forststr10_3.html#0)

RianMa
27.10.13, 21:11
Zum Thema Freiberger Straße:

Die DDR-Punkthochhäuser tun mir schon ziemlich leid. Ich stehe total auf diese Kacheloptik, die nach der Sanierung leider komplett verschwunden sein wird! Ich verstehe das leider nicht, warum man so leichtfertig bauliche Qualitäten gegen glatte Putzfassaden tauscht. In meinen Augen müsste man hier äußerlich nur die Kacheln reinigen, neue Fenster einsetzen und bei den Balkonen und den Schmalseiten zur Freiberger Straße kann man sich konzeptuell etwas neues überlegen. Und dann würde das Gebäude seinen Charme behalten.
Aus städtebaulicher Sicht fand ich diese Hochhäuser nie besonders glücklich platziert. Sie zeigen aber architektonische Qualitäten und deshalb hatte ich mir immer ein Erhalt gewünscht.

Die Bebauung in der Grünen Straße kann ich dagegen nur begrüßen!

Elli Kny
27.10.13, 22:09
Vorübergehende Blicke über den ehemaligen Herzogin Garten in Richtung Schützenplatz:

http://abload.de/img/dscf64885abgf.jpg

http://abload.de/img/dscf6451giygx.jpg

http://abload.de/img/dscf6452hfyov.jpg

Alle Fotos von mir

Elli Kny
28.10.13, 19:51
Schützenplatz - das schmale Haus steht kurz vor der Fertigstellung.

http://abload.de/img/dscf6545ync4e.jpg

http://abload.de/img/dscf654834ibq.jpg

Gegenüber sieht es noch so aus:

http://abload.de/img/dscf6543jsdhe.jpg

An der Brachfläche zwischen Schweriner Straße und Grüner Straße hängt ein Investorentransparent von bauwerkdresden.de. Ob es neu dort hängt, ist unklar. Es lassen sich auch noch keine Informationen finden. Diese Fläche wird aber meines Erachtens derzeit auf jeden Fall beplant.

http://abload.de/img/dscf654933frq.jpg

Der Freiberger Platz wird von Grund auf neu gestaltet:

http://abload.de/img/dscf6555aqfhi.jpg

Ebenso wird ein Baugrundstück an der Liliengasse in der Seevorstadt-West von der FIRA beplant. Der Standort ist HIER (http://binged.it/HcfStN).
Dazu wird die seit langem leerstehende Ex-Kita vorab abgerissen. Die Projektplanung ist noch im Frühstadium. Dieses Projekt ist ein weiterer Baustein zur erst anfänglichen Nachverdichtung der Vorstädte im Innenstadtring.

http://abload.de/img/dscf6557ezcob.jpg

Alle Fotos sind von mir.

spock99
02.11.13, 12:52
Wie man sieht, geschieht in der Wilsdruffer Vorstadt immer mehr. Das freut mich sehr, da ich finde, dass es ein sehr interessantes und gut gelegenes Viertel ist. Besonders der Bereich Schützenplatz/Hertha-Lindner-Straße macht sich erstaunlich gut! Ich freue mich schon auf das neue Herzogingarten-Areal. Die Gegend um den Schützenplatz könnte vielleicht den guten Anfang des Ausbaus Richtung und entlang der Eisenbahntrasse bilden. Da wird man in näherer Zukunft sicher noch viel erfahren!
Auch der Bereich zwischen Annenkirche, WTC, Ammonhof in Richtung Hauptbahnhof wird sich, denke ich, auch gut entwickeln. Erste Anfänge machen ja hier die Bauarbeiten am Freiberger Platz und die geplante Sanierung der Schwimmhalle. Ich würde mir sehr wünschen, dass wieder Leben in die Gegend kommt. So wird auch das WTC vielleicht wieder etwas wichtiger.

Elli Kny
02.11.13, 16:03
Forum Elbflorenz = WTC
Das WTC hieß mal zu Bauzeiten 1996 "Forum Elbflorenz", auch das Hotel darin nennt sich "Elbflorenz". Man sollte diese Bezeichnung wieder verwenden, denn der Status eines WTC konnte nie erreicht werden. Das war der blanke Größenwahn der Nachwendezeit, dabei ist es nur ein ganz normales, großes Bürocenter mit einer beeindruckenden Mall, die aber völlig deplaziert ist. Das Center bzw. Forum "Elbflorenz" funktioniert aber ausreichend gut, auch wenn es (wie derzeit häufiger) Ladenleerstand im EG gibt und auch der Turm immer noch halbleer steht. Das ficht den Erfolg dort kaum an. Es ist gut ausgelastet, zumindest solange die Komödie Dresden sowie einige Planungsämter der Stadtverwaltung dort bleiben. Es gibt immer mal größere Mieterwechsel. So sind eine internationale Privat-Uni sowie ein Forschungsprojekt erst kürzlich ins Forum gezogen, während in 3 Jahren die Hauptbibliothek gen Kulturpalast umziehen wird, was große Flächen freimacht.

Am Eingang zum Glastower (mall-seitig) steht übrigens ein Modell des gesamten Büroforums, wo man gut die fortgesetzte Bebauung auf der Ecklücke zur Freiberger Straße sehen kann. Ich muss das Foto nachliefern, kann es nirgends finden. Dort könnte ein schöner Wohnungsbau hinkommen, der die Freiberger Straße mitprägen könnte. Die TU sollte endlich ihr dortiges "Universitäts-Sportzentrum" in der Baracke aufgeben. Der benachbarte Plattenbau sollte abgerissen werden.

Elli Kny
08.11.13, 23:51
2 Stadthäuser Grüne Straße

Wie im Post #13 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=401024&postcount=13) angekündigt, erfolgte der Baubeginn des Sivia-Projektes als weiterer Baustein des wachsenden Musikviertels.

http://abload.de/img/dscf675507sgn.jpg

RianMa
10.11.13, 17:13
Elli, in Post #18 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=401980&postcount=18) meintest du sicher den folgenden Plattenbau, oder?

http://abload.de/img/img_65305kc63.jpg

Ein Ersatzbau, der die gesamte Ecke schließt, wäre sicher wünschenswert. Meiner Meinung kann auch die gesamte andere Straßenseite der Maternistraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden+ostraallee&ll=51.049809,13.7243&spn=0.00203,0.006137&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Ostra-Allee,+01067+Dresden&gl=de&t=h&z=18&layer=c&cbll=51.049807,13.723283&panoid=NCaWen1kmOtCo3cE4T0slA&cbp=12,120.05,,0,4.28) bebaut werden. Gehört der Bolzplatz dort auch der Uni oder ist er noch Bestandteil der angrenzenden Schwimmhalle? Oder ist der öffentlich als Spielplatz ausgewiesen?

Elli Kny
10.11.13, 17:35
Ja, den meinte ich, aber keine Ahnung, ob das WTC-Management eine Erweiterung plant (eher nicht) bzw. wem die Fläche mit dem TUD-Sportzentrum gehört.

Es wäre ohnehin besser, wenn ein anderer diese Fläche bebaut. Mal abwarten, ob sich mit dem erfolgreichen USD-Projekt in Reichweite dann auch dort etwas tut.

Auf der Bolzplatzseite wird ab Sommer 2014 der Neubau der Schwimmhalle errichtet, ist also Bestandteil des bald neuen Schwimmhallenkomplexes Freiberger Straße. Der Komplex geht an der Maternistraße los und endet am Freiberger Platz. Es bleibt also kein Reststreifen übrig.

RianMa
10.11.13, 19:36
Ach, stimmt. Diese Planung hatte ich schon völlig vergessen. Den Entwurf dafür hat übrigens das Büro Code Unique Architekten (http://www.codeunique.de/) geliefert. Die Kosten belaufen sich auf 26,6 Mio. Euro.

http://abload.de/img/ssk-visau2lru.jpg

Quelle: http://www.codeunique.de/

Der bestehende Baukörper soll saniert und über einen neuen einstöckigen Flachbau mit dem Neubau verbunden werden. Dieser Flachbau beginnt dabei am Freiberger Platz, wo auch der Haupteingang sein soll, und verläuft zuerst südlich des Bestands und dann zwischen altem und neuem Gebäudeteil hindurch. Hier liegen dann die neuen Sanitärräume und andere Räumlichkeiten. Im Neubau entsteht ebenfalls ein 50 m-Schwimmbecken. Mit dem bereits bestehenden Becken stehen somit nach Ende der Bauarbeiten zwei 50 m-Schwimmbecken plus Wassersprunghalle im Süden der Anlage zur Verfügung.

Aktuelle Situation:

Die alte Schwimmhalle von der Freiberger Straße aus gesehen:

http://abload.de/img/img_65293xl5h.jpg

Ein Blick auf die Seitenfront vom Freiberger Platz. Rechts ist die etwas ungewöhnliche Form der Halle zu sehen. Links davon befindet sich der Haupteingang.

http://abload.de/img/img_65380ayrj.jpg

Südlich vom Eingang liegt noch die Wassersprunghalle.

http://abload.de/img/img_6537f0a1p.jpg

Mit dem Umbau der Gesamtanlage müssen auch unbedingt die Außenanlagen und Grünräume angepackt werden. Gerade die Westseite zum Platz hin wirkt durch die vielen Versprünge und Höhenunterschiede sehr unruhig und in meine Augen durch die Eingeschossigkeit von Halle und Eingang auch etwas zu unauffällig. Hier muss angemessen reagiert werden, da sich die Gebäude nicht an der Platzkante orientieren. Mit ungenutzten Rasenflächen, die weder öffentlich noch privat sind, kann ich generell nichts anfangen.

RianMa
10.11.13, 21:33
Ich möchte gerne noch weitere Eindrücke von der umfangreichen Baustelle an der Freiberger Straße zeigen (zuletzt durch Elli in #12 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=401023&postcount=12)). In den ersten der drei Komplexe sind bereits die ersten Käufer eingezogen. Die Außenanlagen werden momentan gestaltet. Zudem haben die Sanierungsarbeiten am ersten DDR-Hochhaus sichtbar begonnen.

http://abload.de/img/img_6486ejlex.jpg

http://abload.de/img/img_6489gcyw0.jpg

Der Durchblick ist bis zum dritten Hochhaus möglich, dadurch dass die Neubauten in einzelne Baukörper aufgesplittet sind.

http://abload.de/img/img_6492vjb7r.jpg

http://abload.de/img/img_649501igu.jpg

So soll das Hochhaus nach der Sanierung aussehen:

http://abload.de/img/img_6497wii6u.jpg

Ich habe mal den ersten Bauabschnitt erkundet.

http://abload.de/img/img_6501bpica.jpg

http://abload.de/img/img_6500fecar.jpg

Im Erdgeschoss liegt die Parkebene. Darüber wurden für drei Wohnungen Terrassen samt kleiner Gartenflächen angelegt. Intimität ist aber etwas anderes, obwohl die Entscheidung, den gesamten Komplex um eine Etage anzuheben, schon sehr gut war, weil der Blick von der Straße dadurch nicht mehr möglich ist. Und die Wohnungen müssen natürlich nach Süden ausgerichtet werden, also wurde hier sicher die praktikabelste Form gewählt.

http://abload.de/img/img_65027ofe4.jpg

Die Rückseite, die doch arg zusammengeschustert aussieht:

http://abload.de/img/img_6504y8eae.jpg

Der Übergang zu den nördlich davon liegenden Blocks:

http://abload.de/img/img_6505m6iyk.jpg

Hinter dem ersten Hochhaus werden auch schon die Freiflächen gestaltet.

http://abload.de/img/img_65038dehn.jpg

http://abload.de/img/img_6506qiefq.jpg

Auf der Seite zum zweiten Hochhaus sieht es so aus:

http://abload.de/img/img_6509bxcaf.jpg

Noch ein Blick von der Freiberger Straße auf den ersten BA:

http://abload.de/img/img_6518vlfpm.jpg

Der zweite BA braucht noch ein paar Tage/Wochen bis zur Fertigstellung, präsentiert sich dann aber wie sein östlicher Nachbar.

http://abload.de/img/img_6522xefrg.jpg

Der dritte BA weicht insofern von den anderen beiden ab, dass dieser an der Kreuzung mit der Alfred-Althus-Straße einen 7-stöckigen turmartigen Bau bekommt (das hatte Elli Kny in #12 schon erwähnt).

http://abload.de/img/img_6523jus3p.jpg

Auch von mir ein Blick in die Baugrube. Im Vergleich zu Ellis Fotos wurden mittlerweile die ersten Kellerwände errichtet.

http://abload.de/img/img_65243rjrw.jpg

Auf der Bauplane kann man übrigens erkennen, dass man plant, die Loggien (bzw. Mischung aus Loggia und Balkon) mit Holz zu verkleiden. Ich gehe aber davon aus, dass es nicht so kommt. Auf den Visualisierungen für die ersten beiden Bauabschnitte sollten die Loggien ebenfalls in Holzoptik ausgeführt werden. Am Ende wurde es aber nur ein brauner Anstrich.
In der Hinsicht doch ein wenig enttäuschend, dass der gesamte Komplex wieder nur verputzt und bei Loggien und Erkern braun gestrichen worden ist. Da hätte man durchaus mehr erwarten können.
Aber mir gefällt die Abfolge von den neuen, flacheren Gebäuden in Kombination mit den DDR-Hochhäusern.

Ein letzter verregneter Blick von heute:

http://abload.de/img/img_65336hjou.jpg

Elli Kny
11.11.13, 22:33
Mir fällt gerade die löchrige Baumreihe zur Freiberger Straße auf der USD-Visualisierung auf. Ich denke, man soll nur schön ihre Bauten auf dem Bild sehen. In der Realität bleiben die Bäume hoffentlich stehen. Bis auf zwei für unsachte Baustellenzufahrten (beim 1.+2. BA) sind meines Erachtens keine Bäume zum Fällen vorgesehen und wenn dann mit Neupflanzung, also die Allee bleibt.

Zum Schwimmkomplex: Mit der Sanierung wird leider keine neue Platzfront zum Freiberger Platz hin entstehen, das geht aus den Code Unique-Plänen eindeutig hervor. Dafür fehlt es an Funktion und Geld. Die "unruhige" Kubatur bleibt bestehen, der Funktionstrakt wird die Hallen verbindend dahinter angeordnet. Der Platz ist städtebaulich ohnehin allumfassend "verloren", denn auch nördlich wurde durch neue Kitas eine Platzkante unmöglich gemacht. Daher ist die Umgestaltung der Platzfläche zur Grünoase noch das beste, was man hier überhaupt tun konnte.

Elli Kny
13.11.13, 23:21
Forum Elbflorenz (WTC)

Der unter dem Titel "World Trade Center" bekannte Bürokomplex "Forum Elbflorenz" weist zur Freiberger Straße/ Maternistraße noch ein untergenutztes Eckgrundstück auf, auf welchem sich ein leerstehender und maroder Plattenbau, sowie ein Flachbau des TUD-Sportzentrums befindet. Für dieses Areal gab es dereinst schon Pläne, wie folgendes Foto zeigt:

http://abload.de/img/dscf69437numq.jpg

Das Modell ist im WTC-Tower (im Erdgeschoss) zu sehen. Derzeit sind jedoch keine Pläne für dieses Eckgrundstück bekannt. Zunächst müsste die Sportstätte verlagert werden bzw. umziehen, sowie die Platte abrissfrei sein.

Dazu noch zwei Eindrücke von der riesigen Mall des Bürokomplexes:

http://abload.de/img/dscf69410sugk.jpg

http://abload.de/img/dscf6942lguo2.jpg

Elli Kny
15.11.13, 00:25
WTC-Tower

Jahrelang stand das einzige, richtige Bürohochhaus in Dresden leer. Hohe Mietpreise waren wohl das Hauptproblem. Hier mal ein aktueller Eindruck von 18.15 Uhr, es scheint nahezu alles vermietet zu sein:

http://abload.de/img/dscf6967a1dxk.jpg

Elli Kny
17.11.13, 18:34
Wilsdruffer Vorstadt - Modellübersicht

Weiß = Bestand, Braun = Planwerk Innenstadt

http://abload.de/img/abbprojekttnudx.jpg

Plätzeverbund
1...Schützenplatz (Neubauquartiere)
2...Wettiner Platz (Musikhochschule, Kulturkraftwerk)
3...Öffentliche Grünfläche (in Planung)
4...Freiberger Platz (Grünoase in Bau, Kirchvorplatz, Schwimmhallenkomplex)
5...Sternplatz (Aufwertung in Planung)

Bauprojekte
1...Neubauquartiere um den Schützenplatz
2...An der Herzogin Garten - Wohnneubaukomplexe + Park
3...Stadthäuser Grüne Straße
4...Neubauquartiere in Planung, Abriss ABB-Büroriegel
5.1...Kulturkraftwerk - Staatsoperette und Theater Junge Generation
5.2...Kulturkraftwerk - Kreativwirtschaft
6...Nachverdichtung Freiberger Straße, Sanierung Hochhäuser
7...Schwimmhallenkomplex (Neubau + Sanierung)

Elli Kny
29.11.13, 20:14
Sivia Stadthäuser Grüne Straße (siehe auch Post #18 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=402978&postcount=18))

Schneller Baufortschritt an der Grube, hinten ist die alte Hutfabrik zu sehen.

http://abload.de/img/dscf7216uulbp.jpg

Schlagzeilen gab es nun durch den Fund einer Schatzkiste, in der aber nur eine Goldkette enthalten war.

Die Hutfabrik wartet im Hinterhof seit Jahren auf eine großzügige Sanierung.

http://abload.de/img/dscf7217mhb4k.jpg

Elli Kny
29.11.13, 20:16
Mietshaus Jahnstraße

Zuletzt erwähnt in Post #7 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=395949&postcount=7). Die Sanierung scheint voranzugehen, Baugerüste wurden aufgestellt.

http://abload.de/img/dscf7219fiaup.jpg

Elli Kny
29.11.13, 20:26
Konzerthaus-Neubau der HfM (Musikhochschule) - 2006 bis 2008 - Rückblick

Den Standort (und den Vorzustand im Schrägluftbild) gibt es HIER (http://binged.it/1c1wNHY) zu sehen.

Ausführliche Informationen zum damaligen Projekt: HIER (http://www.das-neue-dresden.de/hochschule-fuer-musik-anbau.html)

http://abload.de/img/dscf7220a9lpt.jpg

http://abload.de/img/dscf7221afxtd.jpg

http://abload.de/img/dscf72221slsw.jpg

http://abload.de/img/dscf7223rvbol.jpg

Nebenan hat sich der Chef der Columbus-Immo ein Privathaus mit Messingfassade gebaut, welches immer noch nicht ganz fertig ist.

http://abload.de/img/dscf7224haxpj.jpg

Elli Kny
12.12.13, 22:16
Grüne Straße - gegenüber der Sivia-Stadthäuser

Der Standort ist HIER (http://binged.it/JbXSAZ), letzte Erwähnung in Post #15 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=401140&postcount=15)
Es tut sich was: Es wurden Rodungen durchgeführt und Markierungsstäbe gesetzt. An den Brandwänden zu beiden Seiten prangt das "Bauwerk-Dresden"-Banner.

http://abload.de/img/dscf7363sazsa.jpg

Hoffentlich wird das etwas ordentliches. Die Homepage von Bauwerk-Dresden sagt noch nichts.

Elli Kny
14.12.13, 23:46
Schweriner Straße

Nun tut sich noch mehr: Eine Baugrube wird zur Schweriner Straße hin brandwandbündig ausgehoben. Ob es zur Grünen Straße hin weitergeht, ist noch unklar.

http://abload.de/img/dscf7512zwszl.jpg

Und wie immer fehlen Informationen und das Bauschild. Ein Graus, diese Geheimniskrämerei. Die grottige Homepage von bauwerk-dresden.de kann man auch noch vergessen. Keine Infos.

Elli Kny
19.12.13, 23:38
Maritim Kongress Hotel - Neue Terrasse

Dieses Gebäude besitzt, relativ unbeachtet, eines der großartigsten und meines Erachtens gelungendsten Atrien der Stadt.
2004-06 wurde der "Erlweinspeicher" - ein Lagerbau von 1910 - für 60 Millionen Euro zum Kongresshotel umgebaut, saniert und das monumentale Atrium in der Gebäudemitte eingepflanzt. Das Hotel verfügt über mehr als 300 Zimmer inkl. 40 Suiten, darunter auch eine Präsidentensuite. Es ist Bestandteil der Neubebauung der sogenannten Neuen Terrasse.

http://abload.de/img/dscf7551riu8r.jpg

http://abload.de/img/dscf7554gru06.jpg

Elli Kny
19.12.13, 23:44
Schützenplatz - Neubebauung Stadtquartier

Ein aktueller Eindruck der Rohbauten am neuen Straßenzug der Trabantengasse (zuletzt in Post #15 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=401140&postcount=15)):

http://abload.de/img/dscf755765ule.jpg

RianMa
04.01.14, 15:16
Noch tut sich nichts auf der zukünftigen Großbaustelle im "Herzogin Garten" (zuletzt in Post #14 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=401041&postcount=14)).

http://abload.de/img/img_8865zbu4d.jpg

http://abload.de/img/img_8866tbuf6.jpg

Der Vollständigkeit wegen noch zwei Fotos der Rudimente der ehemaligen Orangerie:

http://abload.de/img/img_8871e1u0m.jpg

http://abload.de/img/img_89183huop.jpg

RianMa
04.01.14, 22:55
Gegenüber dem Garten der Herzogin Sophie von Brandenburg (später Kurfürstin von Sachsen) liegt der Königliche Marstall. Diese Vierflügelanlage, gelegen zwischen Devrientstraße, Ostra-Allee, Kleiner Packhofstraße und Am Zwingerteich, wurde im 18. Jahrhundert errichtet und im 2. Weltkrieg teilweise zerstört. Heute sind noch drei der vier Flügel erhalten und in einem überwiegend schlechten Zustand vorzufinden. Die Südwestseite wurde zur DDR-Zeit mit einem recht hässlichen Gebäude geschlossen, welches sich in einem Winkel auf der Westseite um die historische Anlage legt. Im Osten haben wir noch einen ausdruckslosen Bürokomplex der Commerzbank.
Aktuell sind an der Ecke Ostra-Allee/Am Zwingerteich (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.054295,13.730484&spn=0.002016,0.006137&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=18&layer=c&cbll=51.054295,13.730484&panoid=cmkzP7943JbyPE7d0f6wXQ&cbp=12,21.73,,0,-1.76) bauliche Aktivitäten zu beobachten.

http://abload.de/img/img_8867r8e23.jpg

http://abload.de/img/img_8870tzend.jpg

Hierbei handelt es sich um einen Pavillon mit Café und Toiletten sowie einer Busfahrerlounge. Der Bau kostet 650.000 Euro und wird außerdem Räume für die Präsentation und Ausstellung über das Projekt "Herzogin Garten" beinhalten. Der Geschäftsführer der Saal GmbH, der für den Herzogin Garten zuständig ist, sitzt bei diesem Pavillon-Projekt mit im Boot.

http://abload.de/img/img_8861dmcwu.jpg

Am Zwingerteich werden im Minutentakt die Bustouristen ausgesetzt. Insofern wird dieser Pavillon mit Sicherheit rentabel sein und seine Funktion erfüllen. Städtebaulich sollte dies aber nur eine mittelfristige Lösung sein. Denn der gesamte Bereich östlich der Ostra-Allee muss neu geplant werden. Dieses unsägliche DDR-Objekt wird dieser Lage in keinster Weise gerecht und auch die davorliegende Grünfläche bietet sich hervorragend für eine Neubebauung an.

Jetzt folgen aber zunächst einige Fotos des historischen Marstalls. Der Hofbereich ist leider komplett zu einer Parkplatzanlage verkommen und bietet ein ernüchterndes Bild.

http://abload.de/img/img_8859bcdct.jpg

Der nordwestliche Flügel war einst die Reithalle und wurde 1794-95 im klassizistischen Stil errichtet.

http://abload.de/img/img_885175dll.jpg

http://abload.de/img/img_8852ceerm.jpg

Der Nordostflügel in der Nahaufnahme:

http://abload.de/img/img_8853jkimv.jpg

http://abload.de/img/img_8854jhcy3.jpg

Der Südostflügel vom Zwingerteich aus betrachtet:

http://abload.de/img/img_8849leijz.jpg

Kommen wir zur Südwestfront, die der DDR-Bau ausfüllt.

http://abload.de/img/img_8856g5fk5.jpg

Der südliche Kopfbau:

http://abload.de/img/img_8862tydhp.jpg

Weitere Eindrücke entlang der Ostra-Allee und der kleinen Packhofstraße:

http://abload.de/img/img_8872syd26.jpg

http://abload.de/img/img_8873pgf06.jpg

http://abload.de/img/img_8876c2dwg.jpg

http://abload.de/img/img_8881x6ew8.jpg

http://abload.de/img/img_8882r6i3o.jpg

Mögliche Sanierungs- oder Neubauplanungen gibt es hier nicht.

RianMa
05.01.14, 00:15
Die Bauarbeiten am Schützenplatz gehen unvermindert weiter.

http://abload.de/img/img_892314d9s.jpg

http://abload.de/img/img_8922lff20.jpg

Zu Ellis Aufnahme der Rückseite in Post #34 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=410214&postcount=34) möchte ich noch die folgenden hinzufügen:

http://abload.de/img/img_8909gbdxq.jpg

http://abload.de/img/img_8910v5eay.jpg

http://abload.de/img/img_8914a0elb.jpg

http://abload.de/img/img_8913dedw5.jpg

RianMa
05.01.14, 00:24
Die Geschichte mit der Schatzkiste in Post #28 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=407544&postcount=28) fand ich ja sehr spannend. Falls hier noch weitere Kostbarkeiten versteckt waren, dann sind diese mittlerweile alle entdeckt worden. Die Baugrube ist ausgehoben. Der Bau der Stadthäuser beginnt interessanterweise im Hof. Hier ist das Fundament bereits gegossen und die ersten vorgefertigten Wandelemente warten auf ihre Aufstellung. Das Gebäude schließt direkt an die Brandwand der alten Fabrik an.

http://abload.de/img/img_89317hecx.jpg

http://abload.de/img/img_893588i2t.jpg

http://abload.de/img/img_89334vii0.jpg

RianMa
05.01.14, 00:37
Die Baugrube aus Post #32 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=409480&postcount=32) ist mittlerweile noch etwas tiefer geworden. Weitere Aktivitäten sind aber immer noch nicht zu erkennen.
Diese Lückenschließung ist extrem wichtig. Noch wichtiger ist aber, wie sich der Entwurf präsentieren wird. Ich habe hohe Erwartungen. Meine Mindestforderung wäre hier, dass der Bau straßenseitig zwei verschiedene Fassaden erhält. Der historische Bestand in der Schweriner Straße zeigt sich kleinteilig und der Neubau entsteht direkt zwischen zwei Altbauten. Somit läge das Argument der Zweiteilung auf der Hand, da die Lücke zwei Gebäude aufnehmen kann.

http://abload.de/img/img_8938tiew4.jpg

http://abload.de/img/img_89367dix5.jpg

Elli Kny
10.01.14, 18:30
Wohnneubau der Saal-GmbH - Herzogin Garten

der b-plan liegt nun öffentlich aus und gibt einige details preis.
für die orangerie wird noch an einer lösung gearbeitet.

http://abload.de/img/dscf7966y8ux9.jpg
http://abload.de/img/dscf7967msugj.jpg

detail der gartenfassade
http://abload.de/img/dscf79684xux2.jpg

gesamtareal mit der wohnbebauung der baywobau links
http://abload.de/img/dscf79690tuai.jpg

JanDD
27.01.14, 19:42
Die Gruppe StadtbilDD-das Korrektiv bittet um Eure zahlreiche Unterstützung.Wir haben vor einigen Tagen eine Petition gestartet und fordern die vollständige Rekonstruktion der Orangerie "An der Herzogin Garten". Ihr findet diese Petition hier:

https://www.openpetition.de/petition/online/forderung-der-rekonstruktion-der-orangerie-dresden-nach-historischem-vorbild

Danke für Eure Unterstützung! :daumen:

Christian84DD
29.01.14, 08:14
Hi,

im Post #8 war die Seite zum Projekt "Residenz am Zwinger" noch nicht sehr aussagekräftig.
Dies hat sich nun geändert:
http://residenz-am-zwinger.de/de/

Finde es auf den ersten Blick wesentlich besser als die Projekte der USD an der Freiberger aber das ganze wirkt auf mich zu wenig unterteilt.

Gruß
Christian

Elli Kny
30.01.14, 22:07
Schützenplatz 3 - Baubeginn

mit dem abriss von kleineren bauten auf dem grundstück beginnt nun dieses projekt:
http://abload.de/img/dscf8159xssuv.jpg
quelle: HBH Immobilien GmbH

projektseite nochmals hier (http://www.hbhimmobilien.de/index.php/detail/items/schuetzenplatz-3.html)

http://abload.de/img/dscf8160tgsnw.jpg
http://abload.de/img/dscf8159pbsrx.jpg

Elli Kny
30.01.14, 22:17
Campus Musicus - Neubau Studentenwohnungen - Schweriner Strasse

auch hier wird derzeit gearbeitet. und statt eines bauschilds werden wir nur mit einem A4-Blatt abgespeist, welches immerhin infos und soagr eine fassadenansicht bietet.
eine webseite gibts natürlich auch nicht (noch nicht).

http://abload.de/img/dscf816671s13.jpg

die frage bleibt, ob der bau auch das restgrundstück bis zur Grünen Strasse (hinten) noch umfassen wird, oder ob die 68 wohnungen allein im Lückenfüller reingequetscht werden.

http://abload.de/img/dscf81677gsmz.jpg


besonderheit dieser baustelle: es wurde ein schneebedeckter kilimandscharo aufgetürmt
http://abload.de/img/dscf8163q2sox.jpg


schräg ggü befinden sich diese schönen und letzten zeugen der vorkriegsbebauung
http://abload.de/img/dscf81650jsvd.jpg

RianMa
31.01.14, 14:01
Das sind ja interessante Entwicklungen. Gut, dass du vor Ort warst. Es handelt sich also um einen ersten Teil einer Bebauung. Ich vermute, dass sich alle Wohneinheiten in diesem Bau befinden. Allein zur Straße orientieren sich vom 1. bis 5. Obergeschoss 40 Zimmer (meine Vermutung). Im Dachgeschoss scheinen entweder gemeinschaftliche Nutzungen oder weitere Wohnungen untergebracht zu werden. Es bleiben also in etwa 28 Wohnungen, die locker auf der Rückseite des Gebäudes Platz finden werden. Aber da es sich um einen ersten Teil handelt, scheint es durchaus möglich zu sein, dass zu einem späteren Zeitpunkt auch die Front zur Grünen Straße bebaut wird.
Die Nutzung durch Studenten liegt aufgrund der naheliegenden Hochschule für Musik auf der Hand. Fraglich ist noch die Erschließung der Tiefgarage. Da die Einfahrt nicht an der Schweriner Straße liegt, kann sie nur an der Grünen Straße sein.
Der Fassadenentwurf kann mich nicht so wirklich überzeugen. Zunächst hatte ich ja gehofft, dass man sich hier für zwei verschiedene Fassaden entscheidet, da dies im städtebaulichen Kontext besser gepasst hätte. Den Versuch der Zweiteilung erkennt man ja an den zwei verschiedenen Fensterformaten. Durch die durchgehende Ergeschosszone und Dachzone wirkt diese Maßnahme aber nur halbherzig umgesetzt. Entscheidend werden hier die Materialien sein.
Die Ansicht erinnert mich an das (in meinen Augen misslungene) Hilton-Hotel in der Töpferstraße. Der Entwurf wirkt wie aus den späten DDR-Jahren entnommen und ist letztlich ein wenig uninspiriert.

Nichtsdestotrotz ist die Lückenschließung erfreulich und ich hoffe, dass mittelfristig weitere Lücken in der Schweriner Straße parzellenweise bebaut und so geschlossen werden.

Saxonia
31.01.14, 18:10
Also im Vergleich zu der am Schützenplatz 3 geplanten Fassade, die selbst noch manchen Hinterhofansichten an Gestaltungswillen unterliegt, sehe ich beim Projekt in der Schweriner Straße ja schon einen optischen Quantensprung auf uns zu kommen.

Elli Kny
31.01.14, 21:43
Herzogin Garten

Residenz am Zwinger - kurz vor dem Baubeginn und nun mit Bauschild
http://abload.de/img/dscf8176ezqb5.jpg


archäologische Grabungen auf dem Orangerie-Areal beginnen (rest der orangerie am rechten bildrand)
http://abload.de/img/dscf8177p1r84.jpg

Elli Kny
18.02.14, 23:53
Herzogin Garten - Orangerie?

heute war unsere fleißige baubeobachterin von dresden-fernsehen vor ort und hat einige infos zum derzeitigen stand.
TV Spot HIER (http://www.dresden-fernsehen.de/Mediathek/Der-Baubeobachter/Artikel/1346928/Baubeobachter-Wiederaufbau-der-alten-Orangerie---Wie-originalgetreu-wird-er/)

schon vor tagen ist der investor saal in der presse zitiert worden, dass derzeit eher ein originaler wiederaufbau der orangerie angestrebt wird, es dazu allerdings noch keine endgültige entscheidung gibt. zumindest war keine rede mehr von möglichen reihenhäusern in der orangerie. da das gesamtprojekt erst im herbst begonnen wird und auch entlang der ehemaligen orangerie zunächst die tiefgarage zu errichten ist, denke ich, dass der investor sich noch richtigerweise zeit nimmt, um etwaige nutzungsoptionen und kostenaspekte abzustimmen. wichtig wäre mE vielmehr ein reibungsloser bauablauf der wohnanlage, denn auch sein budget ist nicht grenzenlos. dann sehe ich auch gute chancen für dieses schmankerl als letzten baustein im gesamtprojekt.

Elli Kny
15.03.14, 18:46
Um den Schützenplatz

Am Herzogin Garten (Saal-Teil) wird irgendwie nicht weitergegraben. Soll es das schon gewesen sein?

http://abload.de/img/dscf8981wjjzh.jpg

http://abload.de/img/dscf8981eokbt.jpg

An der Grünen Straße wartet gegenüber dem "Campus Musicus" dieser Bau auf Rettung, ebenso wie die im Innenhof liegende alte "Hutfabrik" (rechts).

http://abload.de/img/dscf8983r2jq8.jpg

Am Schützenplatz wird nun die Baugrube ausgehoben. Das Nachbargrundstück wurde gerohdet und gibt den Blick frei auf ein weiteres, kleines Fabrikgebäude im Innenhof. Dort waren zwei Leute zugange und notierten sich Zahlen in Tabellen.

http://abload.de/img/dscf89846oki8.jpg

http://abload.de/img/dscf898546k2m.jpg

Stauffer
17.03.14, 21:35
Als ich im Herbst vergangenen Jahres nach etlichen Jahren endlich mal wieder in Dresden war, um den Neumarkt zu bestaunen, parkte ich in der völlig uninteressanten Ostrau-Allee, die parallel zum Zwinger-Grundstück verläuft. Diese Allee hat ihre Bezeichnung heute eigentlich nicht mehr verdient. Doch als ich mir gerade diesen Gedanken machte, durfte ich an der Ecke zu einer Seitenstraße die Restfassade der Dresdner Orangerie entdecken, die auf einem zugewucherten, für Toilettenpausen missbrauchten Grundstück steht.

Damals dachte ich mir: Wie schade. Wann wird das wohl einem Neubau weichen müssen?!

Doch habe ich mich kundig gemacht, und siehe da: Zumindest die erhaltene Orangerie-Fassade soll nun in ein Neubauprojekt integriert werden! Parallel hierzu läuft eine Initiative, die sich für eine Komplettrekonstruktion einsetzt!

Gerade weil Orangerie und Ostrauallee an das Zwinger-Ensemble angrenzen, wäre eine komplette Rekonstruktion meines Erachtens erstrebenswert, um die Altstadt in ihrer Wirkung noch etwas verbreitern zu können.

UND: Die Orangerie war ein durch und durch niedliches Gebäude, ein in meinen Augen absolutes Muss für jeden Dresdenliebhaber:

https://www.openpetition.de/petition/online/forderung-der-rekonstruktion-der-orangerie-dresden-nach-historischem-vorbild

http://www.sz-online.de/nachrichten/wiederaufbau-der-orangerie-gefordert-2717345.html

Bilder bitte ergoogeln. Hatte damals keine Kamera dabei.

Mod: Danke für den Beitrag. Ich habe ihn an die passende Stelle verschoben. Grüße Rian

Elli Kny
27.03.14, 20:55
Freiberger Straße 6a-c - Neubau

Der dritte dortige straßenbegleitende Neubau der USD wächst derzeit zügig. Besonderheit ist die betontere Eckausformung.

http://abload.de/img/dscf9162bfl6z.jpg

So wird es bald aussehen. (http://www.usd-immobilien.de/objekte_detail1.php?sid=18&oid=170)

Das erste zu sanierende Hochhaus (Richtung Postplatz) wird nun eingerüstet, die Bauarbeiten laufen dort schon seit Wochen.

Chris1988
28.03.14, 16:07
Gibt es eigentlich Pläne seitens der USD, dieses Projekt zwischen der Freiberger Straße 8 und 10 fortzusetzen?

Elli Kny
28.03.14, 21:57
Ein straßenbegleitender Wohnriegel ist von der Stadtplanung dort angedacht, allerdings ist dafür noch kein Vorhaben oder Projektträger bekannt. Mal sehen, ob sich die USD weiter engagiert, die bisherigen Neubauten werden ja spitzenmäßig verkauft. Keine Ahnung, wer hier Grundeigentümer ist, denn die Fläche müsste erst erworben werden.

http://abload.de/img/planwilsdr.vorstadt-kzrx0q.jpg

Quelle: Stadtplanungsamt - Absichtsszenario 2012

Im Plan habe ich auch mal die 2 mE drängendsten Abrisskandidaten (2 Hausaufgänge) in orange umrandet, welche weiteren Lückenschließungen an der Schweriner Straße entgegenstehen. Man solle ja nach dem Stadtrats-Abrissstop nicht etwa denken, es gäbe in Zukunft nichts mehr abzureissen - die Stadtreparatur hat im Dresden der Nachwendezeit noch kaum begonnen. Schließlich kann man auf ordentlichen Bauflächen viel mehr Wohnraum schaffen als durch die äußerst geringen Eckabrisse verloren ginge. Das wird aber der Markt regeln, Bauträger müssten die Ecken aufkaufen und Sozialpläne machen, es wird jedenfalls keine hysterische, politische Diskussion mehr sein. Bis es so weit ist, gibts noch genügend andere Freiflächen zu bebauen. Es wird dauern.

Elli Kny
29.03.14, 17:05
Schützengasse - Neues

Am Sichtbetonkubus des Probensaals der Hochschule für Musik wurde eine ziemlich sinnfreie Werbetafel der Hochschule angebracht. Sieht klar nach etwas "Gestaltung" des Betonwürfels aus, an dem man sich wohl optisch stört.

http://abload.de/img/dscf9185bqk00.jpg

Die Ecke ist sowieso reichlich seltsam, steht doch das "Goldene Haus" des Schützenplatz-Bauträgers Columbus seit Jahren leer und die alte Hutfabrik zeugt von einem grauenvollen Umgang mit dem Bauerbe. Irgendwas blockiert hier, vielleicht der Betonkubus als "Drache", der keinen mehr in seine Nähe lässt.

http://abload.de/img/dscf9184fojvv.jpg

Immerhin macht im Neubau gegenüber bald ein Music-Store auf, was sicher mit der Musikschule zusammenhängt. Ich hatte mir schon Sorgen um die paar gutgemeinten Läden im Wohnneubau an der Schützengasse gemacht. Die stehen seither nur leer herum.


Einige Sorgenfalten hingegen kamen hierzu auf - weniger wegen des kleinen Neubaus, sondern vielmehr aufgrund der Beschreibungen zum Projekt:

SCHÜTZENGARTEN im Musikerviertel
DAS IST WIE LEBEN AUF DEM LANDE – MITTEN IN DER STADT (du meine Güte)

Konzept: mehr Lebensqualität pro Quadratmeter
Architektur: wo Architektur Platz schafft, kann sich Leben entfalten
Ausstattung: Lebensqualität ohne Kompromisse
Lage: mitten in einem historischen Dorfanger
Fazit: ach, du kriegst die Tür nicht zu - aggressive Vermarktung neuen Niveaus

Zitate aus Projektseite bauwerk group (http://www.bauwerkgroup.com/projekte_schuetzengarten.php)
Architekt: Prof. Thomas Knerer, Dresden
Standort: vor dem gelben Altbau (http://binged.it/1lcZmsZ)

Die Südbalkone blicken genau auf die oben genannte "Drachensituation", hinten rechts der gelbe Altbau:

http://abload.de/img/dscf9174xrjdd.jpg
Quelle: bauwerk group dresden

Elli Kny
05.04.14, 16:35
Neues Projekt - Schützengasse 2

Nun folgt bald der abschließende Kopfbau der Schützengasse - Richtung Herzogin Garten. Die Columbus-Bau errichtet absehbar dieses Gebäude - heute die Erstpräsentation:

http://abload.de/img/dscf9228schgasse29cue8.jpg

http://abload.de/img/dscf9228schgasse2luuqu.jpg
Quelle: Exposé bei haese-immo (http://home.immobilienscout24.de/2Z4M/expose/70757071/pictures)

Wohnflächen zwischen 70 und 200 m², tlw. Terrassenwohnungen, Fußbodenheizung, TG, Lift, große Balkone.

Saxonia
05.04.14, 21:57
Das könnte bei all den miserablen Exemplaren, die rund um den Schützenplatz und in der näheren Umgebung hochgezogen wurden und werden, fast das beste Gebäude sein.

Dunkel_Ich
07.04.14, 19:33
^^Die Qualität des Entwurfs erkenne ich nach etlichen Entgleisungen um den Schützenplatz (vom gleichen Bauträger wohlgemerkt) durchaus ebenso an. Nur finde ich die Höhe unglücklich. Eine niedrigere Abstufung zum Schützenhaus hätte mir besser gefallen. So wird das kleine Denkmal arg bedrängt. Städtebaulich eine unbefriedigende Lösung, die an frühere Pläne von anderer Stelle erinnern, als die niedrigen kleinen vorgründerzeitlichen Häuslein meist weichen mussten. Diesen Eindruck möchte man doch hoffentlich hier nicht vermitteln...?

Elli Kny
07.04.14, 19:44
"Wettiner Höfe" - Großprojekt Könneritzstrasse

Entwicklung eines neuen Stadtquartiers am Standort des ABB-Büroriegels

standort hier (http://binged.it/1ipEcVQ)

die tage des ddr-büroriegels (vom anfang der 1980er jahre) sind gezählt - das ex-ABB-gebäude wird abgerissen.
auf 20000 m² des umgebenden gesamtareals sollen von münchner investoren mehrere baukörper entstehen. dabei soll v.a. hochwertiger wohnraum - analog den neubauten am schützenplatz - büros, ein integrierter supermarkt sowie ein parkhaus mit 600 stellplätzen entlang der könneritzstrasse entstehen, da dort laut bauGB kaum wohnraum zulässig ist. fest steht aber noch nichts, man steht noch am anfang der planungen und bezieht schon früh die anwohnerschaft mit ein. investor ist hauptsächlich die optima-aegidius-firmengruppe, die schon die nymphenburger höfe in münchen sowie die opernlofts in berlin mitverantwortet. ein zeitplan für den projektablauf ist derzeit noch nicht möglich.

zur vorarbeit findet derzeit ein wettbewerbsverfahren mit 5 ausgesuchten architekturbüros statt (darunter 2 dresdner büros). die ergebnisse sollen geplant am 27. juni vorgestellt werden. das projekt soll den namen "wettiner höfe" bekommen. die gebäude sollen sich an der umgebung orientieren und bis zu 7 geschosse haben. nach dem wettbewerb und der prämierung eines siegers soll sich ein b-plan-verfahren anschließen.

direkt an der könneritzstrasse sind kaum wohnungen möglich, so der investor, daher denkt man an einen schallschutzriegel mit einem supermarkt oder biomarkt (800-1500 m²) sowie einem darüberliegenden parkhaus. es seien aber auch andere konzepte möglich, daher ist man für ideen aus dem wettbewerb sehr offen.
dahinter können mehrere hundert wohnungen in quartieren entstehen und so die bebauung des schützenplatzes fortsetzen. die investoren schauen dabei auch gen herzogin garten.

als erstes wird nun der abriss der alten kaffeerösterei erfolgen, die oben im post 51 gezeigt wurde (letzte beiden bilder), um in dem bereich schon baufreiheit zu schaffen. hier nochmal die kaffeerösterei von oben (http://binged.it/1ipJ3GG)

natürlich ist der abriss schade, hätte ein tollsanierter fabrikbau sogleich maßstab und atmosphere ins quartier gebracht, aber es ist eben auch eine quasiruine, die möglicherweise kaum noch zu retten war, und sie steht zudem äußerst ungünstig im plangebiet. ein weiteres problem ergibt sich auch hier für die nutzungen an lauten magistralen, denn städte wie dresden können nicht über bestandsregeln agieren sondern sind dem restriktiven bauGB unterworfen, das heute kaum noch eine ordentliche stadtreparatur in den kriegzerstört gebliebenen städten ermöglicht. das ist ein ganz großes problem und es gibt keinerlei ausnahme-regelungen für solche städte, weil diese problematik gar nicht bewußt ist.

Elli Kny
08.04.14, 15:17
Wettiner Höfe - KÖ 25

Tatsächlich besteht schon eine Homepage für das Projekt - KÖ 25 (http://www.optima-firmengruppe.de/optima-firmengruppe/immobilien/details.html?articles=koe-25)

Das Grundstück wurde bereits erworben.
Investitionen um 120 Millionen Euro geplant
Geschossfläche 55000 m²
300 - 400 Wohnungen

Hier ein Blick über das Musikerviertel im Stadtmodell - ein vierter Baublock (gelb) wäre aufgrund des Abrisses der Kaffeerösterei (Rotes Kreuz) bis an den Schützenplatz möglich - der Schallschutzriegel an der Könneritzstraße (rosa) würde sich wohl über die Querstraße erstrecken. Die Quartiersausprägung hier im Modell ist zunächst ein Wunschszenario des Planungsamts.

http://abload.de/img/modell4-kopien9uxz.jpg

Das Stadtplanungsamt stellt für das Areal der "Wettiner Höfe" Städtebaufördermittel von über einer Million Euro in Aussicht, um bei der Art und Gestaltung der Quartiersquerungen mitbestimmen zu können - im Sinne öffentlichen Interesses (z.B. öffentliche Zugänglichkeit und gute Wegebeziehungen). Seitens des Investors ist ohnehin keine Gated Community angedacht, vielmehr könnte es ein autofreies Quartier werden.

Elli Kny
13.04.14, 07:10
Freiberger Platz - Neugestaltung

die neugestaltung als stadtplatz und grünzone mit hoher aufenthaltsqualität ist fertig.
jetzt ist nur noch die anwachsphase abzuwarten. 1,3 mill. euro wurden verbaut.

http://abload.de/img/dscf9470f3k22.jpg
^blick nach ost gen annenkirche / v blick nach west - komplett vergessen wurden wieder mal schattenspendende bäume, da sind noch alleen links und rechts entlang der flanken von strasse und wiese wünschenswert gewesen und auch auf der südseite der grünzone sowie vor dem schwimmhallenausgang
http://abload.de/img/dscf947293k7b.jpg
http://abload.de/img/dscf9473yajq2.jpg
http://abload.de/img/dscf9474frjc6.jpg
der platz besteht damit nun aus 4 teilbereichen: der fahrbahn mit parkplätzen, dem stadtplatz vor der schwimmhalle (unten), der grünzone im mittelteil sowie dem kirchplatz vom vorletzten jahr. überall fehlen großkronige baumpflanzungen. die nicht mehr kommende bauliche arrondierung der nord- und südseite des gesamtplatzes verlangt ausserdem besonders eine einfassung mit großen baumalleen. die große fläche bleibt nahezu komplett der sonneneinstrahlung ausgesetzt. hier muss nachgebessert werden.
http://abload.de/img/dscf9475lsjaj.jpg



Bebauung Freiberger Strasse - Sanierung Hochhaus 1

http://abload.de/img/dscf9477fukyr.jpg

Chris1988
15.04.14, 00:35
So meine Tour war noch ni zu Ende und geht in der Wilsdruffer Vorstadt weiter

von der Weißeritzstraße geht es rüber zur Könneritzstraße,
wo Richtung Schützenplatz an der Ritzenbergstraße noch der Blockrand geschlossen werden muss

http://abload.de/img/img_6907b2y46.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6907b2y46.jpg)
http://abload.de/img/img_6908kmam0.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6908kmam0.jpg)

genauso zwischen Ritzenbergstraße und Laurinstraße die Lücke zum Schützenplatz hin

http://abload.de/img/img_6911xoa3x.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6911xoa3x.jpg)

Für den Blockrand an der Laurinstraße gibt es ja schon Pläne durch die Optima-Aegidius-Firmengruppe. Erste abrissarbeiten an dem alten Industriebau.

http://abload.de/img/img_6913pwyhy.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6913pwyhy.jpg)
http://abload.de/img/img_69152uzzu.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_69152uzzu.jpg)

Nebenan folgt das neuste Projekt am Schützenplatz wo schon die Baugrube ausgehoben wurde

http://abload.de/img/img_69228myi3.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_69228myi3.jpg)

Weitere Eindrücke vom Schützenplatz

http://abload.de/img/img_69097xxjq.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_69097xxjq.jpg)
http://abload.de/img/img_6916a0y1l.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6916a0y1l.jpg)
http://abload.de/img/img_6918qvb5l.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6918qvb5l.jpg)
http://abload.de/img/img_6923ilbh3.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6923ilbh3.jpg)
http://abload.de/img/img_6925lvxf9.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6925lvxf9.jpg)
http://abload.de/img/img_69206vl7v.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_69206vl7v.jpg)

Weiter in die Straße Am Schießhaus

http://abload.de/img/img_6926mmlwh.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6926mmlwh.jpg)

Blick in die Trabantengasse

http://abload.de/img/img_6928f2yd0.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6928f2yd0.jpg)

Blick zurück von Höhe Feigengasse

http://abload.de/img/img_6930bgyz7.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6930bgyz7.jpg)

Blick auf An der Herzogin Garten und Feigengasse

http://abload.de/img/img_6936gtlbq.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6936gtlbq.jpg)

Und ein Blick auf die Orangerie (links an der Herzogin Garten)

http://abload.de/img/img_6934phb8c.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6934phb8c.jpg)

Chris1988
15.04.14, 00:36
links vom Schießhaus geht es weiter in die Schützengasse

wo auf der Brachfläche im Vordergrund auch dieses Jahr der blaue Columbusbau entstehen soll

http://abload.de/img/img_6938lbxlw.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6938lbxlw.jpg)

Zwischen Schützengasse und Grüner Straße schlummert noch der alte Industriebau(im Hintergrund das Max Wiessner Projekt auf der Grünen Straße)

http://abload.de/img/img_6940q5aoh.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6940q5aoh.jpg)

Blick zurück auf den Goldenen Bau

http://abload.de/img/img_69413hx6z.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_69413hx6z.jpg)

Am Ende der Schützengasse kommen wir auf die Jahnstraße wo fleißig gewerkelt wird

http://abload.de/img/img_6943wbb05.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6943wbb05.jpg)

Und dann biegen wir direkt wieder in die Grüne Straße ab

http://abload.de/img/img_6944w6a76.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6944w6a76.jpg)

wo auch noch ein zu sanierender Kandidat ist

http://abload.de/img/img_6945cwb04.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6945cwb04.jpg)

Auch von hier können wir den Industriebau zwischen beiden Straßen sehen

http://abload.de/img/img_6953lobqn.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6953lobqn.jpg)
http://abload.de/img/img_694948zn3.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_694948zn3.jpg)

Und dann folgt das Max Wiessner Projekt, wo schon Fortschritte zu sehen sind

http://abload.de/img/img_6957euamb.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6957euamb.jpg)
http://abload.de/img/img_6959fjbgm.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6959fjbgm.jpg)
im Hintergrund weder der Industriebau

Chris1988
15.04.14, 00:36
Abschließend hier noch die Baustelle an der Schweriner Straße

Blick von der Grünen Straße

http://abload.de/img/img_69552syhw.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_69552syhw.jpg)

http://abload.de/img/img_6951h1b5m.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_6951h1b5m.jpg)

Und die Vorderseite auf der Schweriner Straße

http://abload.de/img/img_69639pa9q.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_69639pa9q.jpg)

http://abload.de/img/img_69653ibhy.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_69653ibhy.jpg)

Christian84DD
15.04.14, 19:40
Die Baustellen von Max Wiesner und Bauwerk kommen ja richtig gut voran. Hätte ich nicht gedacht das man so schnell im 1.Obergeschoss ist.
Die Renovierung an der Jahnstraße nimmt zum Glück endlich richtige Ausmaße an. Ich denke das wird eine richtige Perle werden.
Gespannt bin ich jetzt auf den blauen Eckbau der am Schießhaus geplant ist. Die Visualisierung schaut erstmal ganz nett aus.
Den Abriss der alten Fabrik dagegen ist eine Sünde. Man hätte wirklich einiges draus machen können. Auf den "Blechteil" hätte ich auch verzichten können aber den Rest hätte ich in einen Neubau integriert.
Es wurmt mich manchmal das Investoren das Potential solcher Bauten nicht sehen. Solche alte Architektur hat einen gewissen Wert und das auch für die Menschen die es nutzen, es hätten sich also bestimmt auch Mieter oder Käufer in der oberen Gehaltsklasse gefunden welche gerne auch etwas mehr Geld hinlegen für solch ein Haus. Weil wer will schon in nem 0815 Haus wohnen wenns auch anders geht.
Der Abriss des Büroriegels kann ich nur begrüßen, endlich stört mich das Ding nicht mehr wenn ich mal mit der S-BAhn fahre.

Elli Kny
15.04.14, 21:43
mal sehen ob bei der kaffeerösterei auch das mit blech verkleidete gebäude mit wegkommt, das wäre zu wünschen. dazu müsste die fahrradwerkstatt aber schon ausgezogen sein.

der so schnelle abriss der kaffeerösterei könnte vorbeugend sein, bevor das stadtplanungsamt mit neuen ideen für eine intergration dieses baus ankommt. da sollen mE zügig tatsachen geschaffen werden.

die kaffeerösterei sowie auch die hutfabrik (am sivia-projekt) stehen nicht unter denkmalschutz. verlustreicher wirds bei der hutfabrik, die zwar wie eingekeilt im quartier liegt, allerdings auch ein geniales loft-projekt abgeben könnte. allerdings geht das planungsamt unbeeindruckt dessen von wahrscheinlichem abriss aus. ob diese einschätzung wirklich vorherrscht, müsste ich mal abklären. ungeachtet dessen kann sich aber privates engagement hier noch zeigen.

nebenan siehts bei sivia von hinten so aus, mit der hutfabrik rechts
http://abload.de/img/dscf94691ez0g.jpg

Dunkel_Ich
15.04.14, 22:27
^Das Stadtplanungsamt wollte auch schon die Gründerzeitbauten an der Ecke Schweriner/Roßthaler Str. abreißen. :Nieder: Ein Glück, dass es anders gekommen ist. :cool:

Schwarzmetaller
15.04.14, 22:35
Dass die Hutfabrik - (das müsste jenes blechverkleidete Gebäude links (http://abload.de/image.php?img=img_69152uzzu.jpg) sein) abgerissen wird, halte ich für relativ unwahrscheinlich, weil die innen bereits teilweise ausgebaut wurde - ich habe mir die ~2010/11 mal angeguckt, weil dort Mieter gesucht wurden, die die restlichen beiden Stockwerke noch in Eigenregie ausbauen wollen.
Dabei hatte uns der Vermieter auch durch seine, im Ausbau befindliche Wohnung geführt, die sehr großzügig geschnitten war. Das Gebäude schien mir damals eine Menge Potential zu haben, allerdings hat der Eigenausbau plus Staffelmiete abgeschreckt.

Elli Kny
15.04.14, 22:55
nee, die hutfabrik ist wie mehrmals um grüne- und schützenstrasse oben erwähnt, folgendes ding:
http://abload.de/img/indhutfabrik2r6z9b.jpg
die besteht aus verschiedenen bauteilen - am rand kann man eine mantelbebauung ggf sogar abreissen, aber der rest sollte saniert werden. ich hatte kürzlich nur eine einzelmeinung aufgefasst, die vielleicht auch nur aus persönlicher meinung entsprang. was die absichten der hier zuständigen planer im amt sind, müsste ich, wie erwähnt, erst rausfinden. das problem liegt hier eher an der eigentumslage. ich vermute erbengemeinschaft - zerstritten.

Chris1988
16.04.14, 03:09
der Hinterhof des Magazin Gebäudes auf der Grünen Straße geht ja bis an den Anbau an der Hutfabrik und die Fassade ist auch gestrichen an dieser Stelle. Haben die diesen Anbau ausgebaut?

Elli Kny
21.04.14, 19:45
@chriss1988: ich denke schon, es ist das hofgebäude des sog. magazinhauses, ob da allerdings wohnungen drin sind, ist fraglich.

hier mal eine draufsicht auf die städtebauliche situation an der freiberger strasse mit den neubauten
http://abload.de/img/freiberger9gqem.jpg
bild von lothar lange - mit freundlicher genehmigung

Elli Kny
21.04.14, 19:49
Abriss Kaffeerösterei am Schützenplatz

der blechverkleidete anbau wird noch durch leute und die radwerkstadt genutzt und bleibt (vorerst?) stehen.
http://abload.de/img/dscf9593ykqdu.jpg

Christian84DD
21.04.14, 20:04
Schade, es bleibt genau der Teil stehen, der weg müsste. Ist doch manchmal alles etwas verkehrte Welt.
Hoffen wir mal, dass "vorerst?" nicht in allzu weiter Zunkunft liegt :-)

Der Blick auf die Freiberger ist nicht schlecht, schön auch zu sehen, dass sich wirklich einiges verändert und auch schon verändert hat.
Aber als ein wirklich "schönes Stadtbild" empfinde ich die ganze Sache nicht. Etwas zu steril und viel zu viel weiß, ich kann es nur immer wiederholen. In 10 jahren ist das alles grau vor Dreck!

LE Mon. hist.
22.04.14, 09:43
SZ online, 22.04.2014
Wie sich der Schützenplatz mausert
Aus einer Brache wurde ein hochwertiges Wohngebiet. Und das Bauen geht weiter.
http://www.sz-online.de/nachrichten/wie-sich-der-schuetzenplatz-mausert-2822791.html

Ein langer Artikel in der SZ über den Schützenplatz und seine Nachbarschaft zwischen der Hertha-Lindner-Straße und der Könneritzstraße. Die genannten Bauprojekte dürften alle bekannt und hier schon erwähnt sein.

Die Grundstückspreise sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Auf der Bodenrichtwertkarte der Stadt ist das Viertel als eines der teuersten in Dresden ausgewiesen. Im Immobilienkompass der Zeitschrift „Capital“ werden die Wohnungen am Schützenplatz zu den teuersten in der Stadt gezählt: http://immobilien-kompass.capital.de/wohnen/dresden (Der SZ zufolge dürfte mittlerweile der Dr.-Lahmann-Park auf dem Weißen Hirsch dieses Prädikat erhalten). Damit erfüllen sich mit einigen zeitlichen Verzug die Erwartungen der Nachwendezeit. Damals hatten insbesondere westdeutsche Investoren in dem gesamten Gebiet Flächen zu hohen Preisen gekauft. Doch der Wohnungsbau kam für mehr als ein Jahrzehnt nahezu vollständig zum Erliegen und die Bodenpreise sanken. Nun werden in etwa wieder die damaligen Preise erzielt.

Als einer der Vorreiter der Entwickler wird in dem Artikel der "Stadtplaner" und Chef der Columbus Bauprojekt GmbH Jochen Lagerein angesprochen. Er baute vor zwölf Jahren auf einem Grundstück neben dem Schießhaus "moderne innerstädtische Loft-Wohnungen" und erwartete damals, dass das gesamte benachbarte Gebiet in etwa einem Jahrzehnt bebaut sein wird. Lagerein hat zwar seinen eigenen Wohnsitz am Stadtrand errichtet, aber der Firmensitz der Columbus Bauprojekt GmbH befindet sich in dem Haus mit vergoldeter Fassade unmittelbar neben den Neubau der Musikhochschule (siehe Bilder in den Beiträgen zuvor).

In den letzten Jahren wurden und werden noch weitere Unternehmen wie die HBH, die Treuwobau und die Firma Max Wiessner aktiv und bau(t)en neu. Rund um den Schützenplatz stehen schon länger keine Baugrundstücke mehr zur Verfügung. Laut Lagerein schätzen die Wohnungskäufer - sowohl ältere Menschen als auch zunehmend Familien mit Kindern - die unmittelbare Citylage. „Es ist wie ein Dorf in der Stadt, langsam kennen sich die Bewohner“, sagt Lagerein. Ganz allmählich wachse auch das Interesse an den Ladenflächen.

- Die Fläche links neben dem Schießhaus möchte Lagerein nun selbst bebauen. Wie hier im Forum schon geschildert war eine Bautafel bereits aufgestellt worden, wurde aber aus unbekannten Gründen wieder abgenommen.

- Schießhaus/ An der Herzogin Garten: 22 Eigentumswohnungen zwischen 75 und 166 Quadratmeter, Bauherr: Treuwobau, Baukosten: ?, Baubeginn: Sommer 2014

- Schützenplatz 3: sechsstöckiges Gebäude mit zwölf Wohnungen zwischen 109 und 250 Quadratmetern, HBH Immobilien GmbH, Baugrube bereits ausgehoben

- Grüne Straße 12/14: Zwei- bis Fünf-Raumwohnungen, jeweils mit Logia, Max Wiessner Baugeschäft GmbH, erste Wohnungen sind bereits bezogen

- An der Herzogin Garten: 1,4 Hektar, sechsgeschossiger Komplex mit etwa 100 Wohnungen, Bauherr: Reinhard Saal, Baukosten: ca. 30 Millionen Euro, Baubeginn: Herbst 2014

- Hertha-Lindner-Straße, „Residenz am Zwinger“: etwa 190 Wohnungen, Prager Firma CTR und die Baywobau Dresden, Baubeginn in Kürze

- Gebiet bis zum Bahnhof Mitte: geplanter Bau von Wohnungen. Laut SZ haben Münchner Investoren die Fläche erworben und wollen das lange Bürohaus an der Könneritzstraße abreißen

Elli Kny
22.04.14, 23:16
Wie immer hinkt unser lokalblatt der entwicklung hinterher, selbst wenns bei denen gleich um die ecke liegt. der columbus-chef hat sich nicht nur mit seinen 10 jahren getäuscht - vielmehr dauerts jetzt nochmal etliche jahre - sondern hatte seinen firmenneubau an der schützengasse (glodenes häusel) nie fertiggestellt und jahrelang brach liegen lassen. nunmehr werden dort hausanschlussleitungen verlegt und der bau wohl in nutzung kommen.
insgesamt dümpelt der innerstädtische wohnungs- und überhaupt bau abseits der wilsdruffer vorstadt immer noch auf niedrigst- bzw. nullniveau. derzeit sind ausser den trivialen ergänzungen an der freiberger strasse keine vorhaben innerhalb des 26er-rings in bau. das sollte zu denken geben. vielmehr entsteht der eindruck zunehmenden leerstands in anderen segmenten, wie älteren bürohäusern und ladenzeilen.

Chris1988
22.04.14, 23:50
Noch besser find ich, dass die ersten Wohnungen in der Grünen Straße schon bezogen sind. Wie wohnt es sich denn so im Rohbau mit nur 1,5 Etagen. Würde mich mal interessieren?

Elli Kny
23.04.14, 07:15
Am Schützenplatz

http://abload.de/img/dscf9807sik8a.jpg

http://abload.de/img/dscf9816hlkpo.jpg

oben: baugrube ist bald fertig ausgehoben / unten: abriss alte kaffeerösterei - im hintergrund die sanierung an der jahnstrasse

http://abload.de/img/dscf98095ek5g.jpg

http://abload.de/img/dscf9813zcjga.jpg

Der Nachbarbau wird noch genutzt - ein Abriss bleibt unklar - ich gehe aber davon aus.

http://abload.de/img/dscf9812x4jch.jpg

http://abload.de/img/dscf98156wjak.jpg

Elli Kny
01.05.14, 23:44
Herzogin Garten - neues

unter dem titel "mauerstreit" schreibt heute die SäZ:
der weißeritzmühlgraben wurde inzwischen freigelegt, bis ende juni wollen die archäologen fertig sein mit allen grabungen. bisher wurde kaum erhaltenswertes gefunden.
nach der anlage des gartens für die kurfürstin sophie im jahr 1591 wurde das areal zuletzt 1841 durch errichtung der orangerie baulich verändert. dazu zählen die acht wiederaufzuarbeitenden historischen zaunelemente wie auch die mauer zur hinteren strasse am schießhaus. diese sei, so eine landesdenkmalpflegerin, als - neben dem orangerie-rest - letztes erhaltenes bauteil aus dem 19. jh. besonders wertvoll und müsse erhalten bleiben. das wiederum verärgert den investor, welcher der versifften mauer rein gar nichts abgewinnen kann und auf den rückwertigen stadtplatz verweist, der entstehen soll. das denkmalamt schlägt hingegen eine begrünung der 50-meter-mauer vor, die dann auch als begrenzung dienen soll. der investor verweist hingegen auf die auch zur strasse hin hochwertige fassade, die jede(r) auch sehen soll.
ausserdem möchte man die baywobau mit einigen steinen aus der mauer unterstützen, um eine zweite wertvolle mauer, die auf deren nachbargrundstück besteht, rekonstruieren zu können. dort bleibt eine solche mauer also bestehen.

der investor verfolge zudem seit anbeginn die absicht, den garten wiederherzustellen, was eine zweigeschossige tiefgarage erfordert, was über 1 million zusätzliche kosten verursacht. daneben schlägt die dauerhafte pflege des gartens zu buche, der tagsüber stets der öffentlichkeit zugänglich sein wird. die saal-gmbh sei auch bereit, die orangerie zu rekonstruieren, vorausgesetzt es findet sich eine geeignete nutzung. das zugesagte aufbereiten der 8 zaunelemente kostet allein 75000 euro.

für die gartenkonservatorin frau schwarz vom landesamt für denkmalpflege ist all das aber keine alternative, die mauer sei wertvoller - schreibt die SäZ. über die zukunft der mauer muss nun das genehmigungsverfahren entscheiden.

obwohl erst ab mitte 2016 einzug geplant ist, gibt es bereits für ein drittel der 105 wohnungen des saal-projektes interessenten, besonders für die 14 obersten wohnungen, deren preis bei 5000 euro pro m² liegt.

fazit: die mauer wird mE letztlich keine große rolle spielen, hoffentlich gibts keine zeitverzögerung. für die orangerie hat man noch keine nutzung gefunden, was kein gutes zeichen ist. man ist aber bereit sie zu rekonstruieren. möglicherweise könnte die notfalls erst später aufgebaut werden.

Chris1988
02.05.14, 00:46
Noch besser finde ich, wie sich unsere Schreiberlinge bei dem Blatt mit Himmelsrichtungen auskennen.
Laut denen baut die CTR/Baywobau im Westen und die besagte Mauer Am Schießhaus schließt sich dem Zaun im Süden an...

Dunkel_Ich
02.05.14, 01:16
Bezüglich der Orangerie kommen doch nur Lippenbekenntnisse und laut städtischem Bebauungsplan muss er die Orangerie dank der vagen Aussagen in diesem Plan ja nicht wiederaufbauen. Selbst ein simpler Betonkubus hinter der aufbereiteten Kopffassade würde ausreichen *grusel*. Das ist kein Fehler von ihm, sondern von der Stadtverwaltung. Ich bezweifle auch mittlerweile, dass für die Orangiere wirklich intensiv nach Nutzung gesucht wird. Denn man kann ja hinterher sagen...Oooch naja...war eben nix - Pech gehabt. Die teuren Buchten wird er trotzdem los werden. Dafür sorgt schon der anziehende Wohnungsmarkt und die unschlagbar gute Lage. Verlierer dabei - die Orangerie und die vermeintliche "Kultur"Stadt Dresden.

Ich bitte weiterhin fleißig zu unterschreiben.

https://www.openpetition.de/petition/online/forderung-der-rekonstruktion-der-orangerie-dresden-nach-historischem-vorbild

Elli Kny
05.05.14, 22:41
Ich war nochmal vor Ort am Herzogin Garten.

Die Streitmauer besteht nicht mehr aus einem west-, süd- oder sonstteil. Es besteht nur noch ein mauerrest von gerade mal gut 30m länge am saal-grundstück. Auch ist sie schon beschädigt worden und abdecksteine runtergerissen. Die mauer mag alt sein, allerdings ist sie ein schandfleck und als wertiger bauteil kaum erkenntlich.

http://abload.de/img/dscf0081psbrq.jpg

http://abload.de/img/dscf008250yop.jpg

Vor Ort kann man sich kaum vorstellen, dass dies ein ernst zu nehmender konfliktpunkt sein könnte. Es ist klar, ein Landesdenkmalmensch muss nochmal in angeblicher amtsvertretung aufschreien und gut ist. Das ist zur eigenprofilierung wichtig. Die Mauer, die erhalten wird, befindet sich hingegen zwischen den beiden baugrundstücken von baywobau und saal-projekt im gelände.

Was den historischen Zaun angeht, wurde mE schon klargestellt, dass nicht nur die aufbereiteten Altteile verwendet werden, sondern alle restlichen Zaunfelder nachgefertigt werden - in gleicher historischer Gestalt. Alles andere wäre auch blödsinn.

Ich glaube, Herr Saal ist cool genug drauf, um von selbst die Orangerie aufbauen zu wollen. Allerdings muss man vor dem Bau wissen, für was man baut - konzeptionell und sicher nicht unbedingt für einen schon konkreten folgemieter. Das ist natürlich schwierig und hier kann und sollte sich die Stadt mit vorschlägen ins zeug legen. Semperoper und Staatliche Kunstsammlungen haben mE bereits abgesagt. Aber hier ist vieles möglich.

Gegenüber wurde derweil der Sch...ßhauskomplex - im volksmund schon "pisstro" getauft - der bestimmung übergeben. Es ist erträglich geworden. In 5 jahren möchte herr saal dort ein größeres gebäude hinsetzen, was ich nicht recht glauben mag. es sei denn, er will analog des herzogin gartens noch ein großes ding schieben. dies wird logisch, bedenkt man den theaterneubau am postplatz, der in 5 jahren längst fertig sein soll. dann wäre mE auch zB der flachbau für die semperoper an der ostraallee zum abriss freigegeben und ein investor könnte größer bauen. dies wiederum könnte man dem investor längst dargelegt haben, sodass der zeitplan nachvollziehbar wird. solches ist mit sicherheit streng vertraulich und sicherlich noch entscheidungsoffen. wer weiß. ach ja, hier das pisstro am zwinger:

http://abload.de/img/dscf0080zmywe.jpg

Dunkel_Ich
05.05.14, 22:57
dass nicht nur die aufbereiteten altteile verwendet werden sondern alle restlichen zaunfelder nachgefertigt werden - in gleicher historischer gestalt

ich glaube herr saal ist cool genug drauf, um von selbst die orangerie aufbauen zu wollen.

Das hoffe ich Elli, denn aus der Ecke ließe sich sooo viel herausholen. Alleine, wenn man dieses alte DDR-Gebäude zur Ostra-Alle neben dem "Pisstro" :lach: (siehe letztes Bild) abreißen, den Marstall sanieren einerseits und den DDR-Bau andererseits durch einen angepassten gediegenen Neubau ersetzen würde.

Bei der Orangerie geht's ja eh im Grunde nur um die Fassade. Innen kann man das schon recht frei machen. Ein Café/Restaurant hätte Charme, wenn's schon die staatlichen Kunstsammlungen nicht haben wollen.

Elli Kny
05.05.14, 23:54
schwierige sache - das mit der orangerie. café oder restaurant allein wäre zu wenig und läuft doch an der stelle nicht. ist dresdner dilemma, kein urbanes gefüge zu haben, wo eigentlich alles funktionieren müsste. es gibt immer nur einzelne laufbeziehungen und geschäftslagen, wo es gut läuft. knapp daneben ist es zu brenzlig.
gegen investor saal spricht im übrigen, dass er nun auch nicht soo viel zaster im gepäck hat. der hat seine fotofirma verkauft und hat nach eigener interview-aussage nur die rund 35 mille für den ganzen herzogin garten. schon der wohnbau verschlingt das fast. der strauchelt bestimmt sehr bei den überlegungen zur orangerie. für dieses und weitere projekte nebenan müsste er ggf mit weiteren geldgebern hantieren. keine ahnung was da intern läuft, immerhin scheint er gut vernetzt zu einigen in der branche.
wohnungen in die orangerie anzuordnen, scheint auch eher zu schwierig zu sein. dort einige reihenhäuser zu bauen und nur einen teil am kopfbau zu rekonstruieren sieht vielleicht auch wieder blöd aus. daher mein szenario, man lässt es erstmal beiseite und baut nur die wohnanlage. und hofft, dass sich im laufe der entwicklung neue möglichkeiten auftun. bisher können wir aber noch auf vollständige wunscherfüllung hoffen. nebenan sitzt ja auch noch herr dietze von der baywobau, der sich sehr ins zeug legen kann, wenns um mehrwert für dresden geht.

Elli Kny
11.05.14, 23:26
Brauntöne am Schützenplatz

http://abload.de/img/dscf0291nocz1.jpg

Elli Kny
13.05.14, 08:53
Ostraallee 25 - Umbau zum Hotel

erst vorgestern bin ich dort vorbei und dachte wieder mal, na wann wird denn das hier. ich sah keine veränderung am haus ostraallee 25. dann die vorausschau des hotels am wettiner platz. nun kommt doch noch ein weiteres hotel dazu:

streetview hier (https://www.google.de/maps/@51.055873,13.729076,3a,75y,277.68h ,104.65t/data=!3m4!1e1!3m2!1sv2ivV0k2FKrVfzp LV_2kFA!2e0)

dazu lässt die Hotelkette Holiday Inn folgendes verlautbaren:
Holiday Inn Dresden Am Zwinger

Das Holiday Inn Dresden – Am Zwinger befindet sich auf der Ostra-Allee 25 in unmittelbarer Nähe zur historischen Altstadt, zur Semperoper und zu zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Für das Hotel wird ein bestehendes Bürogebäude umgewandelt. Das Holiday Inn Dresden – Am Zwinger soll Ende des Jahres eröffnen. Dann hält es für Hotelgäste 144 Zimmer, fünf Meeting-Räume, einen Fitnessraum sowie eine Bar und einen Lounge Bereich bereit.
quelle: http://www.tophotel.de/news/ (http://www.tophotel.de/news/3497-holiday-inn-waechst-in-dresden-und-hamburg.html)

Elli Kny
17.05.14, 17:20
Blick vom WTC auf die Freiberger Strasse

http://abload.de/img/dscf0379y6eus.jpg

Elli Kny
31.05.14, 22:31
USD-Neubau Freiberger Strasse 6a-c

Es ist nur ein tropfen auf den heissen stein, aber wo blockrandig nachverdichtet wird, wie hier, entstehen sofort neue raumeindrücke in der stadt. während noch nach fertigstellung der wohnhochhäuser bis zum ende der 1960er jahre einzelne kriegsverschonte mietshäuser zwischen diesen standen, blieb letztlich doch nur dieser eine altbau erhalten. alt- und neubau lassen nun ein stück stadtraum im weiten gebiet der seevorstadt-west wiedererstehen.

http://abload.de/img/dscf0819ytu7h.jpg

Chris1988
01.06.14, 01:28
Ich bin mal gespannt, ob im Zuge des Neubaus der Fußweg auf dem letzten verbliebenen Stück Palmstraße wiederhergestellt wird.

Elli Kny
06.06.14, 23:33
Residenz am Zwinger - Baubeginn

nun ists endlich soweit, es tut sich ernsthaft was auf der fläche. unterdessen hat sich die baywobau aus dem projekt verabschiedet, ganz im einvernehmen, jedoch ohne dass dies vorab bekannt wurde oder turnusgemäß geschehen sollte. seis drum, nun ist hier also die prager CTR-immo am zug.
http://abload.de/img/dscf1003fls8c.jpg

Elli Kny
25.06.14, 23:54
Rundgang


schützenplatz von hinten - hier: trabantengasse
http://abload.de/img/dscf1487acsy3.jpg


innenbaustelle am hotelumbau ostraallee - es geht voran
http://abload.de/img/dscf1488n3sme.jpg


baubeginn der treuwobau am herzogin garten - feigengasse
http://abload.de/img/dscf1489nvswb.jpg


blick auf den neubau an der schützengasse von 2012, welcher nun einen musikladen beherbergt
http://abload.de/img/dscf1492tis5o.jpg


sivia-stadthäuser grüne strasse - gartenansicht
http://abload.de/img/dscf149123ssg.jpg


abriss kaffeerösterei geht nicht weiter - bauschild zeigt abrissfinanzierung durch fördergeld - dafür dürfte man sich mitspracherechte beim hiesigen großprojekt gesichert haben
http://abload.de/img/dscf1490fosmx.jpg

Elli Kny
11.07.14, 21:31
Baulücken um Haus Schützengasse 3 - wohl Baubeginn

draufsicht hier (http://binged.it/1nlXnVM)

ziemlich unerwartet ist die schützengasse nun durch einen kran blockiert, welcher die baulücken links und rechts des hauses nr.3 abdecken kann. beide (sehr kleine) baulücken sind bereits beräumt und es finden erste erdarbeiten statt. ansonsten keine weiteren infos. anzunehmen sind zwei lückenfüller mit wohnfunktion. ich hoffe auf eine angenehme fassadenabfolge.
http://abload.de/img/dscf1892b4sxb.jpg

Odysseus
11.07.14, 23:42
Die Bauten am Schützenplatz sind ein absolutes Desaster. Ich habe den Städtebau in Dresden so sehr verfolgt wie in vielleicht keiner anderen Stadt und man macht in dieser Stadt einfach alles falsch, was man falsch machen kann. Wieso setzt man solche Bauten an diesen Platz:nono:
Es gibt kaum eine andere deutsche Stadt, die so sehr eine Marke darstellt, wie Dresden es tut und keiner in dieser Stadt sieht dies. Ich kenne so viele Menschen, die nach der Einweihung der Frauenkirche mit so großen Erwartungen in diese Stadt gereist sind und so viele waren so enttäuscht als sie wieder zurück waren. Außer der historischen Elbfront ist nämlich vom historischen Dresden so gut wie nichts übrig. Seltsamerweise wirbt diese Stadt überall mit der Marke Elbflorenz, in Sachen Städtebau tut man aber alles, um dies zu konterkarieren. Selbst am Neumarkt muss der Stadt jede Reko abgetrotzt werden. Die große Masse der Bauten, die heute in Dresden entstehen, sind nicht mal modern, sie sind billigste Stangenware, die in ihrer schlechten Architektur nur noch zu Kopfschütteln führen. Wenn man wenigstens gute moderne Bauten auf den Weg bringen würde, aber nichts dergleichen passiert. Jeder PR Manager wäre froh, wenn er eine solche Marke entwickeln könnte über die die Stadt Dresden ob ihrer Historie verfügt, aber anstatt diese zu bedienen will man lieber Berlin oder New York sein. Am Ende ist man einfach nur peinlich. Ich weiß manchmal nicht, was den Stadtoberen alles als modern verkauft wird, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass man all die Bauten, die sonst keiner mehr will, in Dresden noch reißenden Absatz finden.
Ich bin derart enttäuscht von dieser Stadt und viele Gäste mit mir, weil man Illusionen weckt, die man aber selber gar nicht mehr bedienen will. Auf Dauer wird dies nicht gut gehen, denn letztlich ist die Stadt nicht mehr als eine Elbkulisse mit ein paar Häusern am Neumarkt, die Chance, die Stadt substanziell zu heilen wird mit jedem neuen Bauprojekt drumherum auf Dauer verschenkt. Mich macht dies unendlich traurig.

Knuffte
12.07.14, 09:27
Ich gebe dir absolut Recht in deiner Einschätzung bezüglich der vergebenen Chancen auf eigentlich goldenem Boden und der fast schon als trotzig der Hässlichkeit verfallenen Dresdner Stadtplanung. Ich gebe dir Recht bis auf drei Dinge:
1. Der Schützenplatz ist nicht das absolute Desaster, immerhin entsteht Stadtraum wieder und die Kleinteiligkeit ist auch okay. Sicherlich hätte man aber mehr daraus machen können.
2. Der normale Dresden-Tourist (meine Einschätzung stützt sich auf Bemerkungen von einigen Besuchern aus den "alten Ländern") ist im Allgemeinen nicht enttäuscht, denn auch die innere Altstadt ist allein schon "Weltklasse". Man hört bei kritischen Anmerkungen meinerseits dann eher: "Es wurde doch alles wieder schön aufgebaut" Wer es nicht anders kennt, für den ist es offenbar perfekt, so wie es ist.
3. Dass vom historischen Dresden so gut wie nichts übrig ist, das ist glücklicherweise nicht richtig. Sowohl großflächige Ensembles als auch wunderschöne Einzelbauwerke machen die Stadt für den Alltags-Dresdner so lebenswert. Das Problem ist vielleicht, dass dies beim Blick von der Brühlschen Terrasse über die Synagoge oder hinüber zum Goldenen Reiter nicht sofort für jeden sichtbar ist.

P.S. Schau mal bei der "Dresdner Debatte" vorbei und bringe auch dort deinen Ärger zum Ausdruck.

Odysseus
12.07.14, 11:31
Natürlich ist es unbestreitbar, dass Bauten wie die Frauenkirche, der Zwinger, die Semperoper allein schon einen Besuch wert wären, aber darüber hinaus ist im Herz dieser Stadt eigentlich fast alles schief gelaufen.
Am Neustädter Markt ist die einzig positive Entscheidung gewesen, die städtebaulich völlig missglückte Situation aufzulösen, indem man einen Teil der Plattenbauten abgerissen hat und das Barockviertel wieder an die Stadt angeschlossen hat. Die hierfür gewählte Architektur ist aber als einziger Missgriff zu bezeichnen.
Der Postplatz ist in seiner Trostlosigkeit kaum zu überbieten. Die Abrisse der letzten Jahre haben im Endeffekt keine Verbesserung gebracht, weil die Neubauten architektonisch derart schwach sind, dass man kaum von Architektur sprechen kann.
Der Pirnaischer Platz und die Petersburger sind eine Wüste in der Stadt und die Petersburger zerschneidet das gesamte Stadtgebiet. Statt sich hier mal ran zu wagen, so wie z.B. in Potsdam, wo man den Grünstreifen der Breiten Straße entfernt hat, hat man hier den Istzustand zementiert.
Der Wiener Platz ist ein austauschbarer Allerweltsort mit Architektur von der Stange. Das jetzt geplante Gebäude im Wiener Loch ist eine banale Zumutung. All dies steht am Eingang zu dieser Stadt. Hier hätte die Moderne mal all das zeigen können, was sie immer verspricht, herausgekommen ist nichts als eine riesige Enttäuschung.
Man blicke z.B. auf das Parkhaus in der Bautzner Straße, da fällt einem gar nichts mehr zu ein.
zu weiteren "modernen" Bauten im Altbaubestand will ich mich gar nicht erst äußern.
In der Summe stimmt das Gesamtbild einfach nur traurig, gerade bei einer Stadt mit dieser Geschichte. Natürlich hat man diese ikonischen Bauten an der Elbfront, man hat das Elbtal, man hat den Neumarkt, Teile der Inneren Neustadt, aber das Herzgebiet der Stadt zwischen HBF und Elbufer ist in weiten Teilen ein lebloser Torso, der mit Elbflorenz kaum mehr was zu tun hat.
Es wäre zu verkraften, wenn man wüsste, dass die Stadt alles dafür getan hätte, die Wunden zu heilen, es aber z.B. keine Investoren gab. Wenn man aber weiß, dass es genau umgekehrt ist und die Stadt viele Projekte einfach nicht will, dann bleibt man manchmal sprachlos zurück.

Christian84DD
12.07.14, 15:11
Ich muss Odysseus leider zustimmen. Was mit der eigentlich Kernstadt seit der Zerstörung gemacht wurde, ist in großen Teilen wirklich ein Desaster.
Wenn man sich nur die monotonen Siedlungen in der Seevorstadt und Teile der Wilsdruffer Vorstadt ansieht oder die in meinen Augen komplett verhunzte Prager Straße (von Anfang bis Ende).
Aber leider war genau dieser Kernbereich innerhalb des 26er Ringes gefüllt mit Banken, Hotels, Regierungsgebäuden, Kulturbauten, Einkaufszentren, Theatern, Kinos und natürlich Wohnhäuser und die meisten mit vielen Details, um nach außen hin zu repräsentieren. Es war halt das Zentrum einer alten Residenzstadt. Leider ist genau dieser Bereich der Stadt bis auf die Brühlsche Terasse, den teil-rekonstruierten Neumarkt und das Gebiet um die Königsstraße (Innere Neustadt) verloren und das, was man neu gebaut hat, würde einen direkten Vergleich um Längen verlieren.
Hier müssen die Stadtoberen endlich einen Wandel durchmachen. Was aber auch passieren muss, ist ein größeres Interesse der Bevölkerung selbst, schließlich setzt man ihnen eine banale Konstruktion nach der anderen vor die Nase und wenn die Bevölkerung ihren Unmut nicht deutlich genug zum Ausdruck bringt, braucht man sich nicht wundern, wenn sich nichts ändert.

Nun mal zu den positiven Sachen. Dresden hat natürlich nicht nur diesen "Mythos" wegen seiner Altstadt, sondern auch wegen seiner Lage und Umgebung. Die Lage an einem nicht zu stark veränderten Flusslauf mit seinen leicht bebauten Hängen und weiten Elbwiesen, die sich entlang des ganzen Flusses des Stadtgebiets erstrecken, sind mindestens europaweit einzigartig. Zwischen Pillnitz und den 3 Elbschlössern findet man meines Erachtens eine der schönsten Stadtlandschaften der Welt :-) mit seinen Villen, Schlössern, Weinbergen und und und. Die Äußere Neustadt ist zwar klein, aber ein sehr gut erhaltenes Gründerzeitviertel mit einer Kneipendichte, die seinesgleichen sucht ;-). Nicht zu vergessen die "einfachen Wohnviertel" wie Striesen, Blasewitz, Pieschen, Trauchau, Plauen, Löbtau oder Cotta, welche durch ihre noch fast komplett erhaltene Bebauung und guten Renovierungsstand sehr beliebte Wohnviertel sind. Dresden hatte durch seine etwas aufgelockerte Bauweise in den Vorstädten einen so guten Ruf, dass sogar Stadtplaner von außerhalb herkammen, um es sich anzusehen und abzusehen.
Ich höre immer wieder von Neu-Dresdnern, wie schnell Sie sich doch an Dresden gewöhnt haben und viele wollen auch gar nicht mehr weg hier. Daran kann man immer noch am besten erkennen, wie eine Stadt wirkt.

Wenn man aber als Tourist nach Dresden kommt und auch nur einen Tag bleibt, kommt man meist aus dem 26er Ring nicht großartig raus und somit kann schon ein falscher Eindruck entstehen. Hier kann ich Touristen nur empfehlen, Stadtrundfahrten zu machen, welche am besten bis Pillnitz gehen. Somit kommt man raus aus dem 26er Ring und fährt durch die Vorstädte mit seiner größtenteils erhaltenen Bebauung.

MfG

Odysseus
12.07.14, 15:31
@ Christian

Vielen Dank für deine tolle Ergänzung.
Sicher muss man die äußeren Stadtteile, den Elbhang und die Schlösser von der Kernstadt trennen, aber der Ruf Dresdens als Elbflorenz resultiert aber natürlich primär aus dem, was mal die Kernstadt ausmachte. Es waren gerade die von dir angesprochenen Repräsentationsbauten, die Theater und die prächtigen Fassaden und Palais, die in ihrer Konzentration und Klasse vielleicht deutschlandweit einmalig waren.

Geblieben ist davon kaum noch etwas. Man hat noch die Großbauten an der Elbe, aber hinter dieser "Fotokulisse" ist kaum etwas übrig. Einzig der Neumarkt unterfüttert dies ein wenig, man stelle sich aber mal vor, wie auch der Neumarkt aussehen würde, wenn man in Dresden seitens der Stadt hätte machen können was man wollte. Es wäre ein zweiter Wiener Platz geworden. Man kann den Bürgern vor Ort nur dankbar sein, dass wenigstens diese Enttäuschung abgewendet werden konnte. Warum man es vielen Investoren allerdings so schwer macht und sich so vehement gegen Rekonstruktionen wehrt, ist mir bis heute nicht klar. Niemand kommt nach Dresden, um irgendwelche Glaspaläste zu sehen. Und wenn man dann wenigstens gute moderne Bauten bauen würde, aber leider entsteht hier nur Abschreibearchitektur, die in 20 Jahren genau so wieder verschwinden wird, wie vieles andere, was nach dem Krieg gebaut wurde.

Christian84DD
12.07.14, 15:51
Können wir nur hoffen, dass man die Bauten in 20 Jahren wieder wegreist. :daumen:

Chris1988
12.07.14, 19:13
Um zum Thema zurückzukommen.

Ich finde, dass der Schützenplatz und das sogenannte Musikerviertel keinesfalls ein Desaster ist.

Es ist an dieser Stelle wieder ein Stadtteil entstanden, der durch eine eigene Architektur geprägt ist. Man muss auch bedenken, dass dort nichts mehr groß stand außer das Dresdner Volkshaus und auch dies wurde gut in das Viertel eingebunden.
Desweiteren entstehen auch alte Straßen als Gassen zwischen den Gebäuden neu: Feigengasse, Trabantengasse. Auch der Investor für die große Fläche zwischen Könneritzstraße, Jahnstraße, Schützengasse, Laurinstraße wird auf diese Architektur setzen. Auch hier wird auf Kleinteiligkeit und Gassen gesetzt und kein Gesamtkomplex entstehen.
Dadurch ergibt sich insgesamt ein stimmiges Bild um den Schützenplatz.
Und es wird hier garantiert auch nicht lange dauern, bis die letzten Lücken an der Laurinstraße und Ritzenbergstraße geschlossen werden, weil dieses Konzept mit dieser Architektur gerade sehr gut an dieser Stelle angenommen wird.

Ich bin froh, dass es dort entsteht, da es auch andere von Kleinteiligkeit und Blockrand überzeugen wird.

Weiter Richtung Grüne Straße und Schwerinerstraße trägt der Bauboom ja auch schon Früchte.

Saxonia
12.07.14, 19:31
Dass das Konzept richtig ist, hat Niemand bezweifelt. Selbstverständlich ist es zu begrüßen, dass hier auf altem Stadtgrundriss eine gewisse Kleinteiligkeit wiedergewonnen wird. Aber die entstandene Architektur ist m.E. fast ausschließlich völlig anspruchslos. Ein Gestaltungswille ist kaum erkennbar. Minimalismus pur in Verbindung mit billigsten Materialien.

Christian84DD
13.07.14, 15:33
Um auch mal wieder zum Thema zu kommen ;-), beim Gebiet um den Schützenplatz ist es schön zu sehen das hier überhaupt in der Menge gebaut wird und das man es etwas kleinteiliger probiert jedoch ist die Qualität der Fassadengestaltung sehr gering. Das erste Columbus Projekt ist noch mit das beste wäre man in der Qualität geblieben hätte man was draus machen können, jedoch ging die Qualität mit jedem neuen Bau zurück. Und wenn man sich jetzt noch die Projekte auf dem Herzogin Garten Gebiet ansieht weicht man sogar wieder von der Kleinteiligkeit ab und kehrt zur reinen monotonie zurück.
Wir als Landeshaupstadt sollten uns solangsam schämen, sogar Chemnitz (nix gegen Chemnitz :daumen:) bekommt bessere Architektur in der Innenstadt mittlerweile, "Projekt an der Aue" (http://lm-architektur.de/Projekte/konzepte/Chemnitz_Aue/chemnitz_aue.html)

Elli Kny
14.07.14, 17:19
Grünes Licht für Herzogin Garten - Stadtratsbeschluss

große mehrheit im stadtrat, jetzt hofft der investor saal auch auf baldige erteilung der baugenehmigung, er möchte am besten noch im juli anfangen.

an der südseite bleibt die historische mauer in niedrigerer form bestehen. darauf einigte man sich mit dem landesdenkmalamt. zur ostraallee wird die gartenanlage durch gusseiserne zäune eingefasst, heisst es in der SäZ.
http://abload.de/img/dscf1601herzogin1kjjz.jpg
© Wörner+Partner

die orangerie ist nicht bestandteil des b-plans und des beschlusses, aber bestandteil des bildes oben. der investor hatte zuletzt häufiger den wiederaufbau zugesagt, unter der voraussetzung, eine geeignete nutzung zu finden. möglicherweise können musik- und ausstellungssäle darin unterkommen, schreibt die SäZ. ich gehe davon aus, dass die orangerie allein aufgrund noch offener fragen aus dem b-plan herausgelöst wurde, um das gesamtprojekt nicht zu verzögern bzw. zu gefährden. 30 mill. euro werden ins gesamtprojekt fließen.

Elli Kny
14.07.14, 18:47
zur Diskussion zum Schützenplatz

viele kritikpunkte sind viel zu überemotional bis übertrieben genannt worden. es zeigt aber gut, wie interessierte leute den stadtraum wahrnehmen und darüber denken. natürlich kann der fach- oder ortsfremde keine wirklichen erklärungen finden, die dinge sind häufig kompliziert oder unbekannt - selbst unterm großteil der dresdner(innen). hier wurde in den letzten posts die kriegszerstörung erneut aufgeworfen, dann der falsche bis banale nachkriegsbau, dann die fehlende substanz an stadtmasse hinter der schaukulisse, dann dass auch heute noch alles falschgemacht wird und das alles ja ganz schrecklich ist. viele der kritiken kann man widerlegen bzw. erklären, dies führte hier ob der masse an punkten zu weit.

irgendwie vermag es diese stadt im ganz besonderen, emotionalität zu wecken und beim nichtfinden von erwarteter urbanität in überdruss umzulenken. dann wird eine vielzahl subjektiv-verstiegener äusserungen abgelassen. womöglich fiebert man doch stets am schicksal dieser "besonderen stadt" mit - ähnlich wie bei einem WM-finale. die stadt bindet mit ihrem pomp, stößt gleichsam mit ihren gigantischen wunden ab. hier kann jede(r) träumen, wie geil alles sein könnte, wenn... ja wenn: nein, man kann eben heute nicht mehr einfach mal alles "so oder so" anordnen und vorschreiben; nein, es gab zwischen 2000 und 2012 fast keine investoren; nein, wir können hier leider nicht agieren wie in berlin oder münchen; ja, es wurden fehler gemacht, aber da sind letztlich menschliche schwächen auszumachen usw. usf. vielleicht sollten sich kritiker mal in die bauten reinversetzen, zB wie man so wohnt dort.

ich denke sogar, man hat nachwendlich erstaunlicherweise vieles richtig gemacht. viele kritierte stadtbereiche sind noch längst nicht fertig. aber jetzt haben wir mal wieder etwas boom. letztlich mündets fast immer in die übliche fassadendiskussion, wie bei postplatz oder hier, alles andere wird vergessen und über gestaltungsdinge kann man auch schwerlich streiten. fakt ist, die innenstadt braucht dringend hochwertigen wohnbestand, die bauten um den schützenplatz sind eigentlich die ersten dafür, wurden/werden nach derzeit geltenden wohnattraktivitätsatributen entwickelt und gehen weg wie warme semmeln. der fehlende hochwertige wohnbestand im zentrum ist sicherlich eine chance für dresden, und aufgrund der brachareale ist immer noch alles drin, wohin man sich entwickelt. mit dresden muss man nur etwas mehr geduld haben als anderswo. hier ist quasi eine stadtwerdung im gange - gunther just nennt es präziser: stadtneuausformung - die tatsächlich erst wieder ein urbanitätsgefühl für die dresdner bringen muss. mit jeder verdichtung -egal ob schön oder nicht - kommt ein stück normalität in die weiten räume. die von "stadt" entfremdeten dresdner gewöhnen sich wieder langsam an die eigenschaften des urbanen. man hatte so schön seine ruhe und einen ausblick ins weite und meist grüne. nun kommt die hektik, das pulsierende des strassenlebens, der urbanere habitus der leute und vieles andere mehr. das gefällt nicht jedem. aber dresden kann man als großes experiment einer stadtneuausformung im inneren betrachten - das ist fast alleinstellungsmerkmal in europa bzw. der welt. und als emanzipationsprozess vom provinziellen hin zum globalisiert-weltoffenen. solche prozesse sind sehr langwierig und zäh. keiner weiß, ob es gelingt. warum sollte es nicht gelingen?

Elli Kny
17.07.14, 23:56
Sanierung Wohnhochhäuser Freiberger Strasse

am östlichsten hochhaus fielen nun die ersten gerüste. der popelige schriftzug "dresden grüßt seine gäste" wurde saniert und wieder angebracht. er wird allerdings nie mehr leuchten, aufgrund des lichtschutzes der teuren penthouse-wohnung.
http://abload.de/img/dscf2003xfsrb.jpg


bauvorbereitende Maßnahmen am Schwimmhallen-Neubau Freiberger Strasse
http://abload.de/img/dscf1994ljsl3.jpg

Elli Kny
25.07.14, 23:29
Hotelprojekt Ostraallee

nun sich auch äusserlich am verändern
http://abload.de/img/dscf2112mopq3.jpg

derweil möchte auch die kette prizeotel in der wilsdruffer vorstadt einen neubau errichten. der standort wurde noch nicht bekannt.
ggf könnte es sich um das parkhaus-projekt am wettiner platz handeln.


Residenz am Zwinger

beginn des aushubs der baugrube
http://abload.de/img/dscf21132yo9r.jpg


Schützenplatz

die sockelzone ist nun als klinkerrustika verblendet, was dem bau richtig gut tut
http://abload.de/img/dscf2088ndr5m.jpg

Chris1988
29.07.14, 10:42
Unglaublich!
Jahre nach der politschen Wende schaffen es die SED-Nachfolger immer noch Stadtentwicklung in Dresden zu behindern.
Schollbach und seine Lakaien haben vor dem Verwaltungsgericht einen Baustopp für den Herzogin Garten erzwungen.

Ob diese Menschen sich überhaupt über die Folgen im Klaren sind. Jeder Zeitverzug kostet Herrn Saal Geld, was er dann vielleicht in der Gartengestaltung, Fassadengestaltung oder an der Orangerie einsparen muss.

Herr Saal wollte noch diesem Monat anfangen und nun muss er sehr wahrscheinlich bis nach der Sommerpause warten (4.9.).
Die Bürgermeister prüfen heute noch, ob sie in Widerspruch gehen, aber ob die Chancen da groß sind?!

Ein Wunder, dass er noch nicht abgesprungen ist, so wie unsere unfähigen Politiker ihm Steine in den Weg legen.

Blogrand
29.07.14, 16:18
Wenn sich die Oberbürgermeisterin und ihre Verwaltung nicht an die demokratischen Gepflogenheiten halten, dann müssen sie mit den Konsequenzen leben. Dass es mit Herrn Saal einen Unschuldigen trifft, wird er verschmerzen. Es gibt auch sonst tausend Dinge, die so einen Bau verzögern können.

Chris1988
29.07.14, 23:19
Vom Verwaltungsgericht wurde der OBin damals bestätigt, dass sie die Sitzung noch vor der Sommerpause abhalten darf.

Und zu den angeblich zu spät geschickten Stadtratsunterlagen an diese 2 Mitglieder der Linken gehören 2 Seiten.

Die Unterlagen werden schon immer per Post geschickt, aber wenn diese 2 Mitglieder aus Prinzip diese Pakete nicht annehmen, um dann zu sagen, dass sie zu spät kamen. Was will man dazu noch sagen?

Die Linke wollte einfach mit dieser AKtion die Sitzung ungültig machen, weil das Gericht zuvor der OBin erlaubt hat die Sitzung noch vor der Sommerpause abzuhalten.


Die Verluste von Herrn Saal liegen übrigens im sechstelligem Bereich, da er nun nicht wie geplant, das Grundwasser gemeinsam mit dem anderen Projekt ableiten kann.

Chris1988
09.08.14, 19:03
Hier noch einmal eine aktuelle Hofansicht der Schweriner Straße 38/40. Rohbau ist fast fertig.
http://abload.de/img/img_9364w8axy.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9364w8axy.jpg)

Und es entsteht wirklich eine größere 2. Baugrube an der Grünen Straße 13
http://abload.de/img/img_93702qyyc.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_93702qyyc.jpg)

Gegenüber neben dem MAGAZIN Gebäude das Max Wiessner Projekt an der Grünen Straße 12/14
http://abload.de/img/img_9372fhbe7.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9372fhbe7.jpg)

Innenhofansicht
http://abload.de/img/img_9374viagy.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9374viagy.jpg)

Dahinter die alte Fabrik zwischen Grüner Straße und Schützengasse
http://abload.de/img/img_9378ryl11.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9378ryl11.jpg)

Von hier haben wir auch einen guten Blick in die Baugrube der Schützengasse 5
http://abload.de/img/img_9376y1zy5.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9376y1zy5.jpg)

selbige Baugrube von der Schützenasse aus. Eine Grundbetonschicht ist schon entstanden
http://abload.de/img/img_938892xtd.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_938892xtd.jpg)

und an der Schützengasse 1(wahrscheinlich gemeinsames Projekt) sogar schon die Bodenplatte
http://abload.de/img/img_9384wtzp1.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9384wtzp1.jpg)

Gegenüber, zwischen Feigengasse und An der Herzogin Garten, hat sich noch nicht viel verändert
http://abload.de/img/img_9382m3xix.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9382m3xix.jpg)

Dafürr steht am Schützenpplatz 3 schon die Tiefgarage
http://abload.de/img/img_9392thlot.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9392thlot.jpg)

Zum Abschluss noch ein Bild der Baugrube von der Residenz am Zwinger
http://abload.de/img/img_9380tml6o.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9380tml6o.jpg)

Elli Kny
10.08.14, 21:43
60er-Wohnblock Rosenstrasse 27-33 - Zweitsanierung nun fertig
draufsicht hier (http://binged.it/1srDP5T)
ging ziemlich schnell, scheinbar nur die farbe aufgefrischt, sah vorher auch schon so aus.
was innen gemacht wurde ist mir nicht bekannt.
http://abload.de/img/dscf2357rxy1c.jpg


Fira-Wohnbauprojekt Liliengasse wohl gescheitert - Bauschild wurde entfernt
zuletzt im post 14 (dort letztes bild) (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=401140&postcount=14)
könnte am grunderwerb gescheitert sein. ausserdem waren würfel- und kleinere reihenhäuser geplant, was in die struktur der seevorstadt kaum gepasst hätte. mal sehen obs hier überhaupt weitergeht. zu befürchten ist, dass das ex-kita-areal noch in städtischer hand ist und erneut als vorhaltefläche für noch eine kita oder kommunale einrichtung herhalten muss.
http://abload.de/img/dscf2358ykyc1.jpg


blick über die seevorstadt-west in richtung freiberger strasse
http://abload.de/img/dscf2341q4ji4.jpg

mmaatt
10.08.14, 22:17
Hallo!

Ich bin neu hier in der Community und wollte ein wenig mitdiskutieren und beobachten. ;)

Aber zu allererst muss ich mich aufregen:
Ich bin ziemlich traurig und schockiert, dass die alte Kafferösterei abgerissen wurde. Klar, sie hatte erstmal keinen gewerblichen oder wohnräumlichen Nutzen.
Aber ich sehe sie und den Abriss symbolisch für so vieles, was in Dresden (und nicht nur da) gewaltig schief geht - hat ein vermeintlich ruinöses Objekt keinen kommerziellen Nutzen oder steht es gerade räumlich im Wege einer Planung, wird es rigoros abgerissen.

Was viele dabei vergessen: Mit dem Abriss solch eines Objektes wird oft auch die Chance auf kulturellen Freiraum genommen, welcher für die Entwicklung eines Viertels oder einer Stadt enorm wichtig ist. Selbst ein noch so kleines Haus bietet Platz für Kreative. Und die Attraktivität einer Stadt steht und fällt nun mal mit seinen Kreativlingen und der möglichen Freiräume. Man gucke sich nur Frankfurt/Main an - gähnende Langeweile, weil es dort an Freiraum fehlt und abnormal teuer ist. Dort gibt es nichts mehr zu holen. Ganz im Gegensatz zu Leipzig: viel günstiger Freiraum = viele junge Leute = ein Hype und Boom, der der Stadt zugute kommt.

Ich finde den Verlust wirklich sehr sehr schade! Auch wenn die Fabrik noch so heruntergekommen schien und strategisch ungelegen lag. Aber ständig wird abgerissen, um dann etwas maßlos Nichtssagendes und Liebloses hinzusche***n.

Ich hoffe wirklich, dass solche Kleinode, wie die alte Hutfabrik überleben und nicht unter dem Modernisierungswahn untergehen.

Sorry, war jetzt ein wenig Off-Topic, musste aber raus ;)

Elli Kny
10.08.14, 22:42
Nö, war gar nicht off-topic, mmaatt (willkommen im Forum), genau solche Meinungsäußerungen brauchen wir. Allzu oft kollidiert die Bürgermeinung mit Investoreninteressen. hier kann man vielleicht ein bißchen beruhigen: es war ein wirklich nur kleines gebäude und nicht jedes solcher bauten wird durch die kreativen bespielt bzw. kann durch dergleichen genutzt werden. das anschlussgebäude scheint ja solches noch vorzuweisen. leipzig hat eine völlig andere überlieferte baustruktur als dresden, das kann man oft nur schwer vergleichen. das kreativen-thema ist auch noch nicht allzu alt in der wahrnehmung und diskussion. leipzig kommt der enorme altbaubestand (auch in gut gelegenen altindustrien) derzeit besonders zugute, aber für dresden kann man ebenso sagen: es gibt noch viele objekte, die durch sog. kreative nutzbar sind oder wären, nur scheint ein solch großer nachfragepool gar nicht zu existieren und ausserdem möchten die leute niemals in langweilige stadtareale (anspruchshaltung). hier konkret scheint eine großzügigere überplanung des areals nur ohne die rösterei möglich zu sein, zumindest aus investoren-sicht. wichtiger ist tatsächlich eine rettung der größeren hutfabrik, aber auch diese hat durch ihre lage und ihren zustand enorme hemmnisse aufzubieten. dennoch hast du natürlich im grunde recht, mmaatt, aber aufgrund enormer leerstände und brachareale hat auch dresden noch viele möglichkeiten zu bieten. warum dies oft doch nicht klappt, hängt wieder mit zahlreichen anderen faktoren ab - darüber wäre im stadtgespäch viel raum zum diskutieren: sozusagen: woran hängts denn nun letztlich in dresden. und da gäbe es eine reihe von auch kritischen dingen.

Elli Kny
14.08.14, 00:04
Herzogin Garten - CTR-Projekt - Update

http://abload.de/img/dscf2464qolak.jpg


Hier ein Blick auf das Gebäude hinter der abgerissenen Kaffeerösterei (links im Bild) und die Baustelle Schützenplatz 5 (rechts). Ein alleiniger Abriss der Rösterei machte bei Weiterbestand des derzeit noch gut genutzten Gebäudes keinen Sinn. Sicherlich versucht man für die "Wettiner Höfe" auch diesen Bau noch zu übernehmen und abzureißen.

http://abload.de/img/dscf246698xlf.jpg


Blick gen Umweltzentrum an der Schützengasse - im Kontrast zum Konzerthaus der Musikhochschule:

http://abload.de/img/dscf2467txlvg.jpg

Chris1988
14.08.14, 17:10
Der Blechbau gehört den Münchner Investoren schon. Der wird nur noch nicht wegen laufenden Mietverträgen abgerissen. Da wohnen oben welche drin und darunter das komische Gewerbe.

Elli Kny
21.08.14, 23:20
Schwimmsportkomplex SSK Freiberger Platz - Baubeginn

Eigentlich sollte auch hier längst Baubeginn seit (mE im Mai, so laut OB noch Monate zuvor) - nun geht es los.

http://abload.de/img/dscf26101wkai.jpg

http://abload.de/img/dscf261123jmv.jpg

Derweil geht die Neuanpinselung der 60er-Wohnzeilen weiter - diesmal an der Ermischstrasse 21 - 29 (links) - Draufsicht (http://binged.it/1mrhvSQ)

http://abload.de/img/dscf26072cj4q.jpg

Christian84DD
22.08.14, 14:12
Komplex 1+2 sind fertig. Beim dritten Neubau ist man in den letzten Zügen des Rohbaus. Die Höhe müsste erreicht sein. Es fehlt nur noch die Fassade.
Bei den DDR-Hochhäusern fängt man bereits bei dem zweiten an zu entkernen und beim ersten dürfte man voll bei den Innen-Arbeiten sein.

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-f65s99.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-fthszd.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-fjhsg0.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-fyusp8.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-fo9sex.jpg

MfG
Christian

Christian84DD
22.08.14, 14:15
Der Frontbau zum Schützenplatz hin schein äußerlich fertig, beim Mittelbau fehlt noch die Fassade. Beim Neubau an der Südseite wird schon im Erdbereich ordentlich gewerkelt.

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-acjsm8.jpg
http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-avksi6.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-ai4scu.jpg
http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-ab3svd.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-afqsdr.jpg

MfG
Christian

Christian84DD
22.08.14, 14:19
Gesamtensemble mit Altbauten an der Schweriner:

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-g5zszr.jpg


Vorder- und Rückseite:

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-g24sx3.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-g5zs1k.jpg

Konnte leider kein Bild der neuen Baugrube machen, da ich vom Vorarbeiter verjagt wurde :(. Es geht hier aber auch schon voran mit der Bodenplatte.

MfG
Christian

Christian84DD
22.08.14, 14:21
Rein äußerlich scheint es auf der Zielgeraden zu sein. Es fehlt, glaube ich, nur noch etwas Farbe bzw. die Gestaltung der Außenwand.

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-g1as20.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-g4ssnn.jpg

Rückseite:

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-g35sdl.jpg

MfG
Christian

Christian84DD
22.08.14, 14:23
http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-ssuszj.jpg
http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-srus4o.jpg

MfG
Christian

Christian84DD
22.08.14, 14:25
Leider sind immer noch keine Infos an den Bauzäunen, sodass man mal etwas mehr über das Projekt erfährt.

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-skjslj.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-sjmsv7.jpg

MfG
Christian

mmaatt
28.08.14, 16:52
Canal Grande am Postplatz?

Hallo, bin kürzlich auf diesen älteren Artikel gestoßen und wollte wissen, ob jemand weiß, ob und wie es mit dem Projekt weitergeht?

Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich interessant! Auch das Modell sieht vielversprechend aus. Erinnert mich ein wenig an Amsterdam, London oder Berlin.

http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Still-ruht-das-Projekt-Canale-Grande-am-Dresdner-Postplatz-2077761659

Elli Kny
03.09.14, 08:13
^ der wassergraben ist verworfen worden, die ringpromenade wird wohl nur eine alleebestandene stadtstrasse werden - mit kaum beachtenswerter architektur. der witz ist: es ist an dieser stelle auch kaum nachteilig.

Elli Kny
03.09.14, 08:18
Residenz am Zwinger - Herzogin Garten


http://abload.de/img/dscf28679hoxa.jpg
http://abload.de/img/dscf2868f1rsx.jpg
http://abload.de/img/dscf2870c7pds.jpg
http://abload.de/img/dscf2869r5qcf.jpg

morgen entscheidet der (neue) stadtrat erneut über das Saal-Projekt am Herz. Garten.
hoffentlich schaffen die diesen ziemlich letzten tagesordnungspunkt, damits losgehen kann.

Chris1988
03.09.14, 09:09
Mal eine Fachfrage. Der goldene Bau in der Schützengasse. Ist der Investor pleite oder warum herrscht da seit Ewigkeiten Stillstand?
Unverfülltes Pfaster auf dem Fußweg, die Fassadenverkleidung ist unten noch offen. Im Erdgeschoss alles eingestaubt,...

Elli Kny
03.09.14, 09:22
das ist das privatgemach des columbus-bauchefs - so wie ichs mal verstanden habe. columbus-bau hat ja bisher fast alles am schützenplatz gebaut. zuletzt wurden am goldbau erst die anschlussleitungen gelegt. das deutete nach langem leerstand auf baldige nutzung hin. keine ahnung, worans jetzt wieder klemmt, ist mir dort auch egal. ich denke, das wird bald.

Elli Kny
03.09.14, 22:23
Stadthäuser Grüne Strasse (Max Wiessner Bau) - die Baugerüste sind gefallen, Rückseite ist noch in Bau
http://abload.de/img/dscf2880dqs2u.jpg
http://abload.de/img/dscf2879jwsgk.jpg


Campus Musicus - update
die bodenplatte an der grünen strasse wird nun vorbereitet
http://abload.de/img/dscf2878fosna.jpg


Schützengasse 1 und 5
hofseitig tut sich eine chaotische baugrube rund um das bestandsgebäude auf, welches nun hofseitig durch eine minibrücke erreichbar ist
Nr. 5
http://abload.de/img/dscf2883vysma.jpg
http://abload.de/img/dscf2884kos0e.jpg

Nr. 1
http://abload.de/img/dscf2885jqsbh.jpg

Chris1988
04.09.14, 00:11
Schön, dass man beim Max Wiessner Projekt äußerlich 2 unterschiedliche Gebäude entstehen lassen hat. So bleibt der Straßenzug abwechslungsreich.
Auch schön anzusehen, dass der Magazinbau nicht mehr alleine dasteht.

Bei den kleinen Projekten in der Schützengasse gibt es irgendwie in sämtlichen Foren und Blogs ein Problem mit den Hausnummern.
Laut Themenstadtplan handelt es sich hier um die Nr 1 und Nr 5+7.
Schaut man aber auf die Zettel an den Bauzäunen ist es die Nr 3 und Nr 7+9.
Und nun gibt es auch Visualisierungen, die ich keinem Vorenthalten will:

Schützengasse1 - 6 Wohneinheiten
http://ivd-verwaltung.de/images/IVD/schuetzengasse1.jpg
Quelle: http://ivd-verwaltung.de/bestand.htm

Schützengasse 7+9 -10 Wohneinheiten
http://ivd-verwaltung.de/images/IVD/schuetzengasse7_9.jpg
Quelle: http://ivd-verwaltung.de/bestand.htm

Mod: Hotlinking ist im DAF nicht erlaubt. Du musst die Grafiken selbst uploaden und posten, nicht direkt verlinken. Du kannst es, wenn gewollt, natürlich noch anpassen. Ansonsten mache ich es, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin.

Chris1988
04.09.14, 20:05
So nun hat das Saal Projekt am Herzogin Garten die rechtskräftige Zustimmung des neuen Stadtrats.

Saal sagt dazu in der SZ:
Er kann erst nächsten Juni die Baugrube ausheben, da keiner weiß wie mild der Winter wird und Grundwasser nur von Ende Juli bis Anfang April abgepumpt werden darf.
Bis April kann er nicht sicherstellen die Baugrube ausgehoben und die Untergeschosse errichtet zu haben. Den Baugrubenaushub hat er auch noch nicht ausgeschrieben wegen der fehlenden Genhmigung.

Übrigens 1,7 Mio Verlust für ihn.

Die CTR arbeitet auf ihrem Grundstück schon deswegen Sonnabend, um es zu schaffen.

Elli Kny
04.09.14, 23:24
^es steht leider nicht im SäZ-artikel, wann Saal nunmehr mit dem Bau beginnen kann und auch will. diese ganze sache ist doch echt zu unklar, mir sind diese ganzen aspekte im SäZ-artikel zu unglaubwürdig. die nachbarbaustelle arbeitet doch samstags, weil das völlig normal für so eine riesensache ist. also ich hoffe das ist wieder nur so ein typisches riesen-mißverständnis und es wird zügig an lösungen gearbeitet. was soll denn der schmarrn mit dem grundwasser für die kunstsammlungen oder hotels - ach herrje.

mmaatt
08.09.14, 03:16
Kompliment an den Max Wiessner Bau.
Ich bin auf die endgültige Fertigstellung gespannt; die bisherige Gestaltung scheint aber vielversprechend zu sein. Die weißen Plastikfenster sehen nur ein wenig billig aus, sonst echt schön.

Chris1988
14.09.14, 22:50
Die Grüne Straße 8 rechts vom Wiessner-Neubau wurde eingerüstet. Anscheinend nur eine Fassadenauffrischung.

http://abload.de/img/img_9881t6k0c.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9881t6k0c.jpg)

Elli Kny
15.09.14, 22:21
Zwinger-Residenz im Modell

http://abload.de/img/dscf35101nf42.jpg

Chris1988
03.10.14, 20:01
Grüne Straße - Max Wiessner Projekt

Straßenansicht, jetzt mit Geländern rechts
http://abload.de/img/img_9954rrk1c.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9954rrk1c.jpg)

Hofansicht
http://abload.de/img/img_995842ji9.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_995842ji9.jpg)

Rückseite
http://abload.de/img/img_99555vjaw.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_99555vjaw.jpg)

Chris1988
03.10.14, 20:01
Projekte in der Schützengasse

Schützengasse 1 ist man schon im Erdgeschoss angekommen
http://abload.de/img/img_9960kdk6b.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9960kdk6b.jpg)

Schützengasse 7/9, noch im Tiefbau
http://abload.de/img/img_99610ikmv.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_99610ikmv.jpg)

Rückansicht 7/9
http://abload.de/img/img_9957v4k9p.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9957v4k9p.jpg)

Chris1988
03.10.14, 20:02
Ostra Allee 25 Umbau zum Hotel

Erste Anbauten entstehen
http://abload.de/img/img_99637hjxz.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_99637hjxz.jpg)

http://abload.de/img/img_99628skl5.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_99628skl5.jpg)

Chris1988
03.10.14, 20:03
Am Schießhaus/Feigengasse/An der Herzogin Garten

Baugrube ist jetzt soweit fertig, dass die Bodenplatte entstehen kann
http://abload.de/img/img_99593yj89.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_99593yj89.jpg)

Chris1988
03.10.14, 20:03
Schützenplatz 3

Auch hier ist man im Erdgeschoss angekommen und der Hochbau hat begonnen
http://abload.de/img/img_9964jqjjn.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_9964jqjjn.jpg)

Rückansicht
http://abload.de/img/img_99651dkap.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_99651dkap.jpg)

In dem Containerbau nebenan sah es aus als würden die ersten schon ausziehen und ausräumen

Elli Kny
04.10.14, 23:37
Bauverzug am Schwimmhallenneubau Freiberger Strasse
zuletzt in post 111 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=441065&postcount=111)- vom 21.8.2014


wie zu erwarten kam nun die SäZ-meldung (printausgabe), daß auch hier alte Betonquader im Untergrund auftauchten, mit denen man nicht gerechnet hat. seit 5-6 Wochen gehts seltsamerweise auch nicht sichtbar voran.

es wurden beim aushubversuch der baugrube alte betonfundamente einer ehemaligen fernwärmeleitung entdeckt, die auf einer länge von 25 m bestehen. etwa 3 wochen angeblichen zeitverzug und 15 tausend euro mehrkosten soll dies verursacht haben. man sei zuversichtlich, den zeitplan dennoch einhalten zu können. mitte oktober sollen nun die mehr als 100 bohrpfähle des hallenfundaments errichtet werden. erst im februar soll dann die bodenplatte darauf folgen - also schön inmitten des winters. 2016 soll der neubauteil fertig sein, was auch nicht gerade eine präzise zeitangabe ist.


ein aktueller blick, hinten die kräne des KKM
http://abload.de/img/dscf38147lag3.jpg

Chris1988
07.10.14, 20:26
Blick vom 9. OG des Hochhauses an der Freiberger Straße

http://abload.de/img/img_0003mipe6.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0003mipe6.jpg)

Elli Kny
09.10.14, 22:43
Trabantengasse - update
http://abload.de/img/dscf3967w5eo3.jpg


Holiday Inn - Hotel, Ostraallee
die alte rauputz-fassade wurde bereits zum großteil in dunkelgrauer farbe neu gestrichen - mit leichtem violetteinschlag. die fenterlaibungen sind in weiss-beige gehalten.
http://abload.de/img/dscf3968f9i24.jpg


Ermischstrasse 21 - 29 (1960er-Wohnblock) - hier wird mal in knalligen warmtönen gestrichen
http://abload.de/img/dscf3970ypdjy.jpg


Sanierung Palmstrasse am USD-Projekt Freiberger Strasse
http://abload.de/img/dscf3971mef7q.jpg


Blick in die Annenkirche (Annenstrasse)
infos zur annenkirche - hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Annenkirche_%28Dresden%29)
hier wurde mE kürzlich eine Innensanierung abgeschlossen
http://abload.de/img/dscf39722vflh.jpg
^ kirchraum --- v foyer
http://abload.de/img/dscf3973hwfpd.jpg

Chris1988
09.10.14, 23:01
Die verschiedenen Farben am 60er Wohnblock find ich gut. Das bringt wenigstens mal bissl Abwechslung in diese Monotonie der DDR-Zeilen.

Die Palmstraße dient ja heutzutage nur noch als Parkplatz für das verbliebene alte Haus+Anbau und als Tiefgaragenzufahrt für das USD-Projekt.
Finde es aber gut das der historische Granitplattenfußweg erhalten beibt und auf USD-Seite sogar wiederhergestellt wird.

Erasmu
13.10.14, 13:53
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Bildern zum Bau auf der Freiberger Straße. Ich glaube, dass ich ein Immobilienmakler hier in Dresden gefunden habe, der für die Vermietung mit zuständig ist. Leider habe ich nirgends Bilder zum Bau gefunden...
Hier ein Bild von dem Maklerbüro (damit jeder weiß welches Gebäude ich meine)

http://www.immovista.de/download.php?file=dGVtcG9yYWVyLzEzN zgvMDEuanBn (http://www.immovista.de/Projekt1378)

Gibt es da vom Bau Bilder oder vielleicht sogar eine zugängliches Bautagebuch?

Modhinweis: Abildung geurlt, da Hotlinking nicht erlaubt. Ich habe den Beitrag in den passenden Strang verschoben, in dem du Bilder zum Bau findest. RianMa

Chris1988
13.10.14, 20:18
Die Freiberger Straße 4 wird momentan noch entkernt, bzw. werden schon die alten Fenster an der Nordseite zugemauert.
Also einfach mal hingehen und Fotos machen ^^

Christian84DD
26.10.14, 21:43
Hi,

bin beim rumstöbern auf folgende Website der B.I.S. GmbH gestoßen welche eine eventuelle Plannung der Orangerie zeigt. (Suchte eigentlich nach infos zum Dittrichpark aber dazu ist einfach nichts zu finden :-()
Es ist zwar nur die Arbeit eines Workshops aber um die Hoffnungen auf einen Wiederaufbau zu schüren hier nochmal der Link zur Seite mit einer Visualisierung.
Beim geplanten Aufbau auf der Orangerie wäre mal wieder etwas weniger am Ende etwas mehr gewesen aber sind ja nur Plannungen.
Nicht das das Thema verloren geht!

Website B.I.S. GmbH (http://bis-network.de/referenzen_infos.php?refid=88&bild=222)

MfG
Christian

Elli Kny
27.10.14, 20:52
Am Schießhaus 14

mitsamt den neuen fensterläden sowie brüstungen präsentiert sich dieser neubau nun so:
http://abload.de/img/dscf47871uxpf.jpg


ggü, hinter der restauration "schießhaus" existiert ein recht schöner biergartenbereich
http://abload.de/img/dscf4788x2zd5.jpg

Elli Kny
01.11.14, 06:56
Residenz am Zwinger - Herzogin Garten
zuletzt in post 120 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=442761&postcount=120)

http://abload.de/img/dscf4892hou57.jpg
http://abload.de/img/dscf489407ub8.jpg
http://abload.de/img/dscf4895dtuli.jpg

Elli Kny
01.11.14, 07:05
Altbausanierung Jahnstraße - Wettiner Platz
zuletzt in post 116 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=441146&postcount=116)

letzter Gerüstabbau (vorgestern), danach stehen vorn und hinten Balkonarbeiten an.
http://abload.de/img/dscf48915tuev.jpg
http://abload.de/img/dscf4889jkuhi.jpg

interessanter Blick in den Hof hinter dem großen Geschäftshaus am Wettiner Platz:
Blickrichtung Schweriner Strasse
http://abload.de/img/dscf4890kyuah.jpg

Blickrichtung Jahnstrasse
http://abload.de/img/dscf4888y5umx.jpg

Chris1988
01.11.14, 11:48
Campus-Musicus Grüne Straße

Man ist inzwischen aus dem Boden raus. An der Schweriner Straße ist kaum noch Fortschritt zu erkennen.

http://abload.de/img/img_0092n0sev.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0092n0sev.jpg)

Chris1988
01.11.14, 11:48
Max Wiessner Grüne Straße

Inzwischen schon Gartengestaltung. Leider schon zu dunkel

http://abload.de/img/img_00946hsgj.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_00946hsgj.jpg)

Elli Kny
02.11.14, 23:43
USD Freiberger Strasse
zuletzt post 112 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=441142&postcount=112)

http://abload.de/img/dscf5037uprrf.jpg
http://abload.de/img/dscf5038p3oty.jpg
http://abload.de/img/dscf5044frqms.jpg
http://abload.de/img/dscf5042kfop3.jpg
http://abload.de/img/dscf5045nlprs.jpg
die neuasphaltierte palmstrasse dient zugleich als tiefgaragenzufahrt

Elli Kny
02.11.14, 23:46
Ermischstrasse 21 - 29 (1960er-Wohnblock) - fertig

auch das dach wurde mit neuen hellroten ziegeln gedeckt
http://abload.de/img/dscf50464aqk9.jpg

Elli Kny
08.11.14, 08:47
Aussichten am Schützenplatz/ Ostraallee

holiday inn hotel von hinten - das restdach soll anscheinend noch bestand haben
http://abload.de/img/dscf51844ju4t.jpg
http://abload.de/img/dscf5185ucuhn.jpg
http://abload.de/img/dscf5186d1uav.jpg
http://abload.de/img/dscf518817u8s.jpg
http://abload.de/img/dscf5190dhuzd.jpg

Elli Kny
11.11.14, 23:22
Dostojewski vor dem Kongresszentrum (Neue Terrasse)

http://abload.de/img/dscf5266m6u9u.jpg

Elli Kny
12.11.14, 20:59
Altbau Jahnstrasse - nun gerüstfrei, jetzt kommen nur noch die Balkone

http://abload.de/img/dscf52817tsl9.jpg

Chris1988
12.11.14, 21:53
Hoffentlich werden die dazu fehlenden Sandsteinstützen rekonstruiert.

Elli Kny
12.11.14, 22:10
^ich glaube nicht, dass die fehlenden Stützen noch drankommen. Die ließen eine sichtbare Bruchkante im 3. OG stehen, das war es. Vielleicht kommt ein verkürzter Balkon darauf.

Obwohl, nee - im 1. OG soll ja auch noch ein Balkon hin. Und vielleicht tragen die 3 Stützen im 3. OG auch einen normalen Balkon. Mal sehen. Die Masse an Balkonen kommt an die Rückseite.

Rian: Hinweis an Chris und Elli: Bei den auskragenden Sandsteinelementen handelt es sich nicht um Stützen, sondern um sogenannte Konsolen. ;)

Chris1988
12.11.14, 22:48
Ist das Projekt um das Areal zwischen Könneritzstraße, Jahnstraße und Schützenplatz eigentlich gestorben?

http://www.optima-firmengruppe.de/de/optima-firmengruppe/immobilien/details.html?articles=koe-25

Von dem Architekturenwettbewerb hört man nichts. Damals war ja noch die Rede davon, dass es auch öffentlich gezeigt wird.

Wenn man auf die den Link da klickt, kommt man nun auf eine Vermarktungsseite für den Plattenbau...

http://www.koe25.de/

Aber hauptsache die alte Fabrik wurde geich abgerissen...

Elli Kny
22.11.14, 08:43
^ projekt ist mE nicht gestorben. die müssen ca. 2 jahre planen und hier alles klären. daher ist keine eile und der bürobau kann mit kurzfristverträgen zwischengemietet werden. wird eh nicht viel genutzt werden. es ist auch noch genug zeit für den wettbewerb. die fangen wohl frühestens 2016 mit bauen an, wenn allet jutjeht. ausserdem müssen die ja noch ein paar seßhafte vom terrain vertreiben und bissel abreissen.

Elli Kny
22.11.14, 08:50
Zwingerresidenz CTR

http://abload.de/img/dscf5501u2kvk.jpg
http://abload.de/img/dscf55053fka7.jpg
hauptsache, der baggerfahrer legt nicht aus versehen den rückwärtsgang ein :) obwohl, zum zeitpunkt fiel es sich noch leicht.
in dresden würde mich jedenfalls nix mehr wundern.

Christian84DD
22.11.14, 17:26
^Beim letzten Bild hast du einen guten Moment abgepasst, ob das mit dem Arbeitsschutz zu vereinbaren ist :-), aber zum Glück wurde ja schon nen kleiner Sandhaufen aufgeschüttet da fällt er wenigstens schön weich :-).

Chris1988
22.11.14, 17:28
Ich glaube der baggert den Sand da raus^^

Christian84DD
22.11.14, 17:42
Das habsch mir schon gedacht ;-)

Elli Kny
22.11.14, 18:54
^genau: sand raus, nicht rein. sehe grad: ich wollte doch "fiel es sich noch WEICH" - nicht "leicht" - schreiben. aber typisch bauarbeiter: nur die harten komm' in' garten.

übrigens: CTR hat derweil ca. 5 wohnungen verkauft, etliche sind verbindlich reserviert, fast 30% vorreserviert. ist auch egal, wieviel die verkaufen - jetzt wird gebaut. der größere wohnanteil ist eh zur miete.

efhdd
22.11.14, 19:11
Die günstigste familiengeeignete Wohnung (d.h. ab 4 Zimmer bzw. genau 4 Zimmer) kostet mit einem TG-Stellplatz (der wird wohl Pflicht sein, wenn man eine Wohnung kauft) 405.359 EUR. Darauf kommt nochmal Grunderwerbssteuer und Notarkosten, so dass man Minimum bei 425k EUR landet. Dafür gibt es dann 122qm Wohnfläche.

Ein etwas größeres Haus mit Grundstück, Garten, Doppelgarage und ansonsten gleichem Standard gibt es in den typischen Stadtrandsiedlungen wie Gompitz, Altfranken oder Nickern ab 250 bis 290k EUR inkl. aller Nebenkosten, Notarkosten usw.

Bevor man sich dann wundert, warum so viele eher am Stadtrand (oder in Vororten wie Bannewitz, weil die Stadt mit dem ausweisen und erschließen von Baugebieten nicht hinterher kommt) bauen als eine kleinere Wohnung ohne Garten mitten in der Stadt zu beziehen, sollte man sich vielleicht mal überlegen, was hier für extreme Preisunterschiede herrschen (für eine Wohnung, welche für die meisten gegenüber einem Haus als minderwertig gilt).

Elli Kny
22.11.14, 19:15
Schützengasse 5 - immer noch kompliziertes chaotisches erdgewühle

http://abload.de/img/dscf5500e4km9.jpg


Grüne Strasse12+14 - Max Wiessner Bau

Gartenseite bei Licht und mit Hutfabrikruine rechts
http://abload.de/img/dscf54998ikuv.jpg

Elli Kny
25.11.14, 22:43
Park am ehem. Städtsichen Vorsorghaus (Alfred-Althus-Strasse)
standort hier (http://binged.it/1ts20we)

Derzeit ist es noch unklar, ob mit Hilfe des Fördergebiets "Westlicher Innenstadtrand" (Stadtumbau Ost - Programmteil Aufwertung - hier (http://ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=7486)) die angedachte Maßnahme für den Park umgesetzt werden kann. Gebäude und Parkanlage sind in städt. Besitz. Für die Parkanlage ist eine denkmalgerechte Instandsetzung im Förderkonzept vorgeschlagen (ab 2015, ca. 300000 eur), auch um damit eine Zugänglichkeit wiederherzustellen. Beidseitig der Mittelachse stehen noch Ruinenreste bzw. Uralt-Baracken aus Sandsteinmauerwerk. Für eine Aufwertung als Grünfläche müssten diese abgebrochen werden.

Fraglich ist, ob dort eine weitere Grünfläche Priorität bekommt. Der große Altbau ist davon unbetroffen. Zum Altbau liegt mir kein aktueller Sachstand vor.
Bevor das kleine Gelände (nicht zugänglich) doch schon zeitnah - was eher nicht anzunehmen ist - eine Frischekur erfährt, möchte ich es noch in seinem jetzigen morbiden Charme zeigen.
http://abload.de/img/dscf5285rna93.jpg
^ das ehem. Vorsorghaus (eine Art Lagerhaus), folgend die Parkanlage
http://abload.de/img/dscf5286okzp9.jpg
http://abload.de/img/dscf5287job7l.jpg
http://abload.de/img/dscf52888ul29.jpg
mE würde es vollkommen reichen, das gelände verkehrssicher zu machen, die beiden baracken abzureissen und es zu öffnen. was soll man denn hunderttausende euros hier versenken - so wie es jetzt aussieht, ist es doch wunderbar. weil es viele drängendere förderprojekte gibt und das budget beschränkt ist, wird hier wohl die große lösung nicht kommen.

Christian84DD
26.11.14, 15:30
^Das ist halt immer das Problem mit Fördergeldern. Man bekommt sie nunmal für bestimmte Projekte und dafür ist man auch rechtlich gezwungen sie auszugeben. Ob Sie nach Jahren Planung und Beantragung noch sinnvoll sind, ist eine andere Frage.
Das zweite Problem was daraus folgt, war, glaube ich, zumindest (korrigiert mich, wenn ich mich irre) dass man alle Fördergelder auch ausgeben muss, sonst bekommt man im nächsten Jahr gleich mal etwas weniger. Das ist zwar irgendwie logisch, aber dann sollte man die Gelder auch flexibler einsetzten dürfen.

Elli Kny
26.11.14, 15:44
^ mag sein dass es manchmal so ist, hier aber nicht. es gibt ein begrenztes budget und es können ohnehin nicht alle maßnahmen umgesetzt werden - es gibt also kein ausgabenproblem. so ein fördergebiet läuft über viele jahre und das geld verfällt nicht. für F-stadt und wilsdruffer vs sind ca. 5-6 mille da, ggf sogar mehr, man muss also prioritäten setzen. schade, dass es keine transparenz gibt, was nun kommen soll und was nicht. die presse scherts auch nicht. man merkts erst, wenn was gebaut wird. und dann meckern wieder viele. schöne orte werden mitunter sinnfrei "aufgewertet". der ablauf eines solchen projektumgriffs müsste wenigstens grob im internet dargestellt werden, meine ich. aber das kostet zeit und personal, da hat niemand mehr. seis drum, die parkanlage wird hoffentlich keine hohe priorität mehr haben.

Christian84DD
26.11.14, 16:27
^Stimmt, das Problem was ich beschrieben hab tritt zwar auf aber in diesem Fall wohl eher nicht, bei den vielen Brachflächen in Dresden kann man noch einiges für "Verschönerungen" ausgeben!
Mit der Transparenz hast du vollkommen Recht, ist aber wohl leider nicht nur ein Problem von DD sondern ganz allgemein bei unseren gewählten Volksvertretern!

Auf dem Gelände stehen ja noch 2 alte Gebäude, dass was mitten auf dem Gelände steht scheint ja ungenutzt zu sein, wie sieht es den mit dem anderen an der Ehrlichstraße aus, wird das noch genutzt?
Ich hätte aus beiden einen neuen Schulkomplex gemacht in der Hoffnung das dadurch das Wachstum in der Wilsdruffer Vors./Friedrichst. und Seevorstadt noch etwas angekurbelt wird.

MfG
Christian

Elli Kny
26.11.14, 19:11
^ das hat nun wirklich nichts mit unseren volksvertretern zu tun. das alles passiert doch verwaltungsintern und das ist selbstredend überall so. das vorsorghaus steht im übrigen schon ewigkeiten leer. eine der maßnahmen im förderrahmen wird die althusstrasse sein - deckentausch (70000 eur) bzw. sogar grundhafte sanierung, falls erforderlich.

Christian84DD
26.11.14, 19:37
^gut, viele die uns verwalten können wir noch nicht mal direkt wählen, aber wer ernennt/bestimmt/stellt die denn...egal! das geht schon wieder am Thema vorbei ;-)

Na ob ne Straßenrenovierung was bringt wag ich zu bezweifeln.
Vlt. wird ja mit Fertigstellung des KKM die Gegend attraktiv für Investoren. Wäre wirklich schade wenn die Altbauten der Abrissbirne zum Opfer fallen würden, viele gibts ja nunmal nicht mehr im Zentrum und gerade aus diesen kann man noch was machen.

Elli Kny
26.11.14, 19:50
^ das wird schon. für investoren ist die gegend schon längst interessant - wie ganz dresden. ich behaupte aber, dass das durchaus als initialzündung angedachte KKM nun keine auswirkung mehr hat - in zeiten des immobilienbooms in großstädten. das konnte man ja vorher nicht ahnen. aber es wird sicher dennoch positiv wirken. im prinzip könnte man sich in dieser gegend dann tatsächlich partiell an stadtreparatur in den 1960er-beständen machen.

wegen "wer hat die gewählt?": keiner, dort liegt ganz normale personaleinstellung zu grunde wie sonst überall. können ja nicht alle "gewählt" werden. :)

Elli Kny
26.11.14, 21:02
ach so: die althusstrasse muss lärmsaniert werden, darum gehts hauptsächlich. und eigentlich müssten sie definitiv auch die granitgehwege eben machen - zB für den dortigen exorbitanten (hoch)betagtenanteil.

hier (http://ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=7486) sind alle vorgeschlagenen maßnahmen nachlesbar. klick: 3. link oder anlage 2. meist stehen ganz unten die maßnahmen im einzelnen vorgestellt.

Elli Kny
26.11.14, 21:07
Holiday Inn - Ostraallee - die Baugerüste fallen


die haben doch tatsächlich zur ostraallee hin das alte dach draufgelassen und mit neuen dachziegeln ausgebessert (im bild schlecht zu erkennen). das gerüst links verschwand heute auch noch. ansonsten alles ok. die traufkante bekam einen roten strich.
http://abload.de/img/dscf56526gkc5.jpg


fernblick zum schützenplatz
http://abload.de/img/dscf5651j8j4z.jpg

Christian84DD
26.11.14, 21:14
^man hat zwar das Dach zur Ostraallee hin nur ausgebessert aber wenigstens auch die Dachgauben gelassen. So klein wie die sind hätte ich eher damit gerechnet sie werden wegrationalisiert.
Ansich ist es zwar kein "Reisser" aber besser als manch andere neueren Hotelbauten.

Saxonia
26.11.14, 21:22
Mmmmh, die romantische Dachlandschaft des zweiten Bildes ist ja auch zum dahinschmelzen.

antonstädter
26.11.14, 21:48
^Erinnert irgendwie an Teheran...

Aber den Hotelumbau finde ich auch nicht so schlecht. Auf jeden Fall hat man das Objekt nicht kaputtsaniert...

Chris1988
26.11.14, 22:41
An den neuen Treppenhäusern und dem Anbau wird ja auch noch gebaut, wenn ich das ganz links richtig sehe?

Chris1988
03.12.14, 19:11
"Campus Musicus" Grüne Straße

Auch hier klare Fortschritte. Der Ziegelbau wächst
Am 1. BA Schweriner Straße wird die Fassade verputzt.

http://abload.de/img/img_02130akvl.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_02130akvl.jpg)

Chris1988
03.12.14, 19:11
Schützengasse

Bei Nummer 1 schreitet der Hochbau vorran.

http://abload.de/img/img_0217c0jlp.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0217c0jlp.jpg)

Bei Nummer 7/9 kommt langsam Ordnung in den Keller/Tiefgarage. Leider waar die Beleuchtung schon aus.

http://abload.de/img/img_0218bjjb4.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0218bjjb4.jpg)

Chris1988
03.12.14, 19:12
Feigengasse/An der Herzogin Garten

Das Kellergeschoss ist fertig

http://abload.de/img/img_0212p5kak.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0212p5kak.jpg)

Chris1988
03.12.14, 19:12
Ostra-Allee 25 Holiday Inn

Inszenierung des Hotels in der Nacht durch ein Lichtband unterm Dach.

http://abload.de/img/img_0211rqjmn.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0211rqjmn.jpg)

Am Anbau und den neuen Treppenhäusern wird noch gebaut.

Chris1988
03.12.14, 19:12
Schützenplatz

Auch hier klare Fortschritte

http://abload.de/img/img_0220umkgv.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0220umkgv.jpg)

Chris1988
03.12.14, 19:13
Wohnbauvorhaben der CTR/Residenz am Zwinger

Es sind Fortschritte erkennbar


Ansicht Ostra-Allee
http://abload.de/img/img_0209s4jff.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0209s4jff.jpg)

Ansicht Ostra-Allee
http://abload.de/img/img_021050kxj.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_021050kxj.jpg)

Ansicht Am Queckbrunnen
http://abload.de/img/img_02163ojns.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_02163ojns.jpg)

Elli Kny
06.12.14, 17:17
Ostraallee zwischen Am Zwingerteich und Packhofstrasse

Blick in den Hof der Werkstatt- und Lagergebäude der Semperoper Richtung Ostraallee
http://abload.de/img/dscf5841i0uri.jpg

Elli Kny
06.12.14, 22:37
Freiberger Strasse

Blick zur neuen Wohnbebauung Ecke Althusstrasse sowie vorn die Baufläche der Schwimmhalle
http://abload.de/img/dscf5870w4uva.jpg

Chris1988
15.12.14, 09:42
Großbauprojekt Könneritzstraße 25 "Wettiner Höfe"

Es gibt endlich Neuigkeiten zum dem Großprojekt.

Wenn ich es heute früh richtig gesehen habe, wurde heut früh eine Infotafel an der Könneritzstraße aufgestellt.

Denn auch das Lokalblatt berichtet.
http://www.sz-online.de/nachrichten/neubauten-am-bahnhof-mitte-geplant-2995409.html?desktop=true

Es sollen 400 Wohnungen entstehen.

Verfahren für Bebauungsplan Wird jetzt eingeleitet und bis 2016 soll die Planreife vorliegen.

Es wird ein zweistelliger Millionenbetrag investiert und die Bauzeit beträgt 2 Jahre.

Der Altbau wird bis dahin noch vermietet und die Mieter rechtzeitig über den Abriss informiert.

Die Berliner Nöfer Architekten haben sich beim Wettbewerb durchgesetzt.

Entlang der Könneritzstraße enstehen 6 stöckige Gebäude mit Büros und Wohnungen. Dahinter dann bis auf 2 Stockwerke abgestufte Gebäude. Alles hochwertig mit Dachterassen. Es wird 1-4-Zimmer Wohnungen geben.

Wird sich gut ins Umfeld einpassen und dem Viertel ein neues Gesicht verleihen. Man erhofft sich dadurch noch mehr Investitionen. Auch in der Friedrichstadt.

Mit 2 Geschossen ist denke ich mal die Ecke an der Schützengasse gemeint.

Visualisierung einer neu angelegten Straße:

http://abload.de/img/suedlich-vom-schuetzeciuwh.jpg
Quelle: Nöfer Architekten

--------------------
Hinweis der Moderation: Hotlinks sind im DAF nicht erlaubt (nun durch Moderation geändert). Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showthread.php?t=5682) achten! Vielen Dank.

Dunkel_Ich
15.12.14, 11:50
Es ist lange her, dass ich das sagen/schreiben konnte bei Dingen, die in Dresden geplant sind, aber WENN es so wird, wie auf dem Bild, bin ich begeistert. Nöfer in Dresden. Dass ich das noch erleben darf. :daumen:

Christian84DD
15.12.14, 15:14
WOW, ich habe vermutet, es setzt sich in dem Gebiet die Bebauung des Schützenplatzes fort, aber sowas. Schön, da kann man sich ja mal richtig drauf freuen.
Aber Baustart frühestens 2016, da ist noch viel Zeit...

Chris1988
15.12.14, 22:32
Beim DEAL-MAgazin findet sich eine weitere Visualisierung

http://abload.de/img/modellpmoyc.jpg (http://abload.de/image.php?img=modellpmoyc.jpg)

Quelle:
http://deal-magazin.com/news/44326/Optima-Aegidius-und-Dr-Christoph-Dross-planen-Grossprojekt-in-Dresden


Wie man sieht bleibt der Blechbau am Schützenplatz auf der Visualisierung erhalten.
Die neue Straße kommt als Sackgasse vom Schützenplatz.
Und die Ecke Könneritzstraße, Jahnstraße wird als eine Art Passage zum innenliegenden Park gestaltet mit einem kleinen Vorplatz. Leider keine Durchbindung der Moritz-Kloß-Straße, aber dennoch gut gelöst.
Man sieht auch die Abstufung zum Bestand in der Schützengasse hin.
Und an den Haupstraßen sind teilweise Schrägdächer angedeutet.

Christian84DD
16.12.14, 21:15
Ich finde die Lösung ohne den Druchruch zur Moritz-Kloß-Straße eh die bessere Variante.
Durch ihr derzeitiges "Aussehen" am Schießhaus hat die Straße sowieso eher den Charakter einer kleinen Zufahrt als den Charaker einer "vollwertigen" Straße. Der Innenhof ist somit ausserdem vom Lärm der Könneritzstraße und Bahngleise etwas geschützt und ausserdem wirkt das ganze Gebiet somit etwas geschlossener, "urbaner" würde jetzt der ein oder andere sagen ;-).
Ich habe nur etwas Angst das es zu groß dimensioniert ist und damit ein Stocken vorprogrammiert ist (Eigentumsstreitigkeiten, Klagen der Anwohner gegen Lärm oder Abstandsflächen das kennen wir ja zur Genüge!). Mir fallen zumindest nicht viele Projekte der letzten 10 Jahre ein welche so ein großes Volumen haben.
Nichtsdestotrotz, mir gefällts, ich hoffe sehr das es realisiert wird.

Elli Kny
17.12.14, 23:32
Residenz am Zwinger (CTR) - update heute
zuletzt oben in post 181

http://abload.de/img/dscf6097qvsz8.jpg


Campus Musicus - Grüne Strasse
zuletzt in post 176 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=455536&postcount=176)
Noch nicht erwähnt wurde, dass sich der Neubau an der Grünen Strasse ums Eck ziehen wird und einen weiteren Riegel bildet, sodass ein Innenhof entsteht. Oder soll das nur dieser Funktionsbau sein (Probensaal)?
http://abload.de/img/dscf6098g8s93.jpg
http://abload.de/img/dscf6099dxske.jpg

Chris1988
18.12.14, 00:07
Meiner Info nach kommt der Probenraum an die Stelle des Krans.

Vielleicht eine spontane Erweiterung des BA2 oder ein BA3.

Haben die anderen Keller eigentlich eine Tiefgarage. Wenn nicht wird es vielleicht ein privates Parkhaus für den Komplex oder sind Stellplätze bei geplanten Studentenbuden nicht nötig?


Auf jeden Fall ist ein Gebäude an dieser Stelle aus städtebaulicher Sicht ganz gut.
Es ermögicht eine leicht verschobene Version der historischen "Reinhard Straße", wenn auch nur als Fußgängerzone oder Einfahrt.

Dadurch wird das Quartier geteilt in den historischen+modernen Teil und den DDR-Teil, was zur Folge hat, dass der westlichste DDR-Bau auf einmal im Blockrand steht. :daumen:

Elli Kny
18.12.14, 00:23
^ ok, das mit dem probenraum dachte ich mir auch so. dann wird es, wie ich ohnehin vermute, ein weiterer wohnriegel. eine TG gibts hier mE nicht - ist bei studiheimen auch nicht erforderlich (ausnahme stellplatzablöse - analog altersheimen). städtebaulich ist der eckbau natürlich von vorteil. bisher dachte ich, dass nur zwei strassenbegleitende riegel kommen. wir kennen ja bis heute noch nicht die baupläne. egal, bald ist es fertig.

Elli Kny
18.12.14, 22:14
Schützengasse 1 und 5 - Bauschildchen angebracht

http://abload.de/img/dscf6134a4jh1.jpg

Chris1988
18.12.14, 22:24
^Korrekterweise ist das von links nach rechts: 1, 3 (Altbau), 7+9
Die Nummer 5 ist das einzelne Hinterhaus im Gelände.

Elli Kny
23.12.14, 22:44
Schützenplatz - Trabantengasse - fast fertig

http://abload.de/img/dscf6208tkjzt.jpg
http://abload.de/img/dscf62093jj0w.jpg

http://abload.de/img/dscf6210v6k0c.jpg
^ Eindruck am Schützenplatz

Elli Kny
07.01.15, 22:27
Luftbild von Juli 1997 - fotothek (http://fotothek.slub-dresden.de/fotos/df/hauptkatalog/0759000/df_hauptkatalog_0759719.jpg)

Christian84DD
16.01.15, 09:19
Danke für das einstellen des Lufbildes, interresant der Vergleich von damals zu heute selbst wenn schon viele der Nachwende Bauten existieren. Aber die alte "braune Farbpracht" der 50er und 60er Jahre Bauten hat schon was, gefällt mir sogar machnmal besser als die neuen hellen Farben welche nach ein paar Jahren dann doch etwas dreckig wirken an einigen Stellen.

@All: In dem Luftbild kann man am Kraftwerk Mitte noch die Bebebauung an der Ehrlichstraße erkennen wo ja jetzt nur noch das Eckhaus steht.
Hat jemand mehr Bilder dieser Häuserzeile welche er hier einstellen kann oder einen Link zu einer Seite wo man die Bebauung besser sieht? Würde mich mal interresieren wie die Häuser ausgesehn haben und in was für einem Zustand sie waren.

Danke schonmal und Gruss
Christian

antonstädter
16.01.15, 19:29
^Bitteschön:

Link zu meiner Lieblings-Fotothek:
http://www.deutschefotothek.de/gallery/freitext/ehrlichstra%DFe

Am Zustand dürfte sich bis zum Abriss nichts Grundlegendes mehr geändert haben. Dieser war jedenfalls trotzdem bedauerlich, um es gelinde zu sagen. Handelte es sich doch um einen der wenigen weitgehend erhaltenen Straßenzüge innerhalb des Altstädter 26er Ringes...

Christian84DD
17.01.15, 10:42
^Danke für die schnelle Antwort, der Suchbegriff Ehrlichstraße hätte mir vlt. auch mal einfallen können, aber zum Glück gibt es ja andere die auf solche Ideen kommen :-).

Das ist trauriger als ich dachte, ich war immer der Meinung die wären extrem ruinös gewesen aber der Zustand ist ja noch "fast" Ok. Schade wirklich ein Verlust, grade mit dem neuen KKM hätte es eine schöne Kulisse ergeben können.

Chris1988
18.01.15, 19:05
Schwimmhalle Freiberger Straße

Die Baugrube wächst

http://abload.de/img/img_0523f1udd.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0523f1udd.jpg)

http://abload.de/img/img_0525rrurf.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0525rrurf.jpg)

Chris1988
18.01.15, 19:09
Schützenplatz

Der Neubau am Schützenplatz gegenüber des Volkshauses hat seine fertige Höhe erreicht.

Hier die Rückansicht von der Schützengasse aus

http://abload.de/img/img_0534w6uvo.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0534w6uvo.jpg)

Chris1988
18.01.15, 19:16
Schützengasse

Nummer 1 wächst

http://abload.de/img/img_0530bru2g.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0530bru2g.jpg)

In Nummer 7/9 kehrt Ordnung ein.
Wenn es eine Tiefgarage wird, was ich vermute, erfolgt die Zufahrt über die Grüne Straße.
Da wurde die Zufahrt Richtung Schützengasse mit einem Zaun vom Max Wiessner Grundstück abgegrenzt.

http://abload.de/img/img_0531lgumv.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0531lgumv.jpg)

http://abload.de/img/img_053239utn.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_053239utn.jpg)

Chris1988
18.01.15, 19:19
Feigengasse/An der Herzogin Garten

Auch diese Häuserzeile wächst nun in die Höhe.

http://abload.de/img/img_05291yuk7.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_05291yuk7.jpg)

Chris1988
18.01.15, 19:23
Schweriner Straße/Grüne Straße - Campus Musicus

Die Rückseite der Schweriner Straße ist verputzt und gestrichen. An der Vorderseite wurden im Erdgeschoss nun die Ladenfenster eingebaut.

http://abload.de/img/img_0526touxy.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0526touxy.jpg)

Der BA2 an der Grünen Straße wächst nun mittlerweile in das 2. OG. Auch hier wieder Ziegel-Bauweise.

http://abload.de/img/img_05272eu8d.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_05272eu8d.jpg)

Und der BA3 an der Gasse dazwischen hat nun eine Bodenplatte. Ich vermute hier eine Tiefgarage?

http://abload.de/img/img_0528j5uii.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0528j5uii.jpg)

Elli Kny
18.01.15, 20:53
^^^Schützengasse Nummer 7/9: ich denke, es wird ein normaler Keller. Dort ist einfach kein Platz für ne TG. Man erkennt auch schon gut die enge Stellung der Kellerwände. Eine Zufahrt von der Grünen Strasse aus würde den ganzen Hof und die Parzelle zur Grünen Strasse versauen.

Chris1988
18.01.15, 21:57
Der vordere Teil ist nur so eng bebaut. Hinten steht noch nichts. Es gibt ja auch Tiefgaragen mit Hebebühnen und irgendwo müsen ja Stellplätze entstehen :/

Und wenn du mal an die Grüne Straße gehst, siehst du rechts des "Max Wiessner"-Hauses eine historisch gepflasterte Zufahrt die an der Fabrik vorbei bis an das Grundstück der Schützengasse heranführt. Früher war die bestimmt einmal überbaut, was ja wieder möglich ist.

Elli Kny
19.01.15, 21:55
Hutfabrik - Schützengassenseite - keine Neuigkeiten

ist doch eigentlich bestens für Wohnungen geeignet: die Dachterrassen und Dachfenster sind doch schon gut zu erkennen.
http://abload.de/img/dscf64685ied3.jpg
http://abload.de/img/dscf6467ulikk.jpg


vorgründerzeitliches Flair an der Schützengasse
http://abload.de/img/dscf6469b5ipm.jpg

Elli Kny
30.01.15, 23:33
Schwimmhallenneubau - Freiberger Strasse

SäZ (http://www.sz-online.de/nachrichten/lange-pfaehle-fuer-die-neue-schwimmhalle-3027585.html) berichtet vom Bau

Chris1988
01.02.15, 21:24
Die Bauvorhaben in der Wilsdruffer Vorstadt kommen alle gut voran

Campus Musicus Schweriner Straße/Grüne Straße

Und schon wieder hat BA2 an der Grünen Straße die nächste Etage erreicht.
Der BA3 hat im Keller Richtung Schweriner viel Freiraum und Säulen und wirkt nicht abgeschlossen, als würde da zu einem späteren Zeitpunkt noch mehr freigegraben. Ich tippe ja immernoch auf Tiefgarage in diesem Teil.

http://abload.de/img/img_06396lodx.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_06396lodx.jpg)

http://abload.de/img/img_0638ydpug.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0638ydpug.jpg)

Grüne Straße 14

Hier der neue Zaun an der Grundstücksgrenze des Gartens. Wo sieht man heute noch Holzlattenzäune :D

http://abload.de/img/img_06403apbj.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_06403apbj.jpg)

Chris1988
01.02.15, 21:34
Schützengasse

Nummer 7,9 von hinten
http://abload.de/img/img_0641myqon.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0641myqon.jpg)

Nummer 1 von hinten
http://abload.de/img/img_064272rry.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_064272rry.jpg)

Von vorne sieht man das für das Grundstück links des Schießhauses(Schützengasse 2) ein Bautafelständer aufgebaut wurde.
http://abload.de/img/img_0644vsow4.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0644vsow4.jpg)
http://dresden.neubaukompass.de/Dresden/Altstadt/Bauvorhaben-Schuetzengasse-2/

Feigengasse/An der Herzogin Garten (gegenüber)

http://abload.de/img/img_0643fmof7.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0643fmof7.jpg)

Chris1988
01.02.15, 21:40
Schützenplatz

2 Ansichten des fertigen Rohbaus, der schon gedämmt wird

http://abload.de/img/img_0645dopww.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0645dopww.jpg)

http://abload.de/img/img_0646rjpay.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0646rjpay.jpg)

Chris1988
03.02.15, 21:14
Wettiner Höfe / Koe25

Es gibt jetzt eine Projektseite bei Nöfer:

http://www.noefer.de/projekte/show/quartier-am-schuetzengarten-dresden

Elli Kny
08.02.15, 19:03
Palais im Herzogin Garten - Investor Saal lies ein Bauschild aufstellen
http://abload.de/img/dscf6751lyuui.jpg

antonstädter
10.02.15, 17:19
Bei miesem Wetter war ich heute in fremden Gefilden unterwegs, genau genommen in der Wilsdruffer Vorstadt, um mir selbst ein Bild von den laufenden interessanten Bauvorhaben zu machen.

Die Schwimmhallenerweiterung an der Freiberger Straße ist baugrubentechnisch in vollem Gange, im Hintergrund die plattenlastige Jugendherberge, das WTC und die Maternistraße 17 von 1925/26, ehemals Arbeitsamt, Bezirksparteischule und Haus der Kultur und Bildung.

http://abload.de/img/img_0409pzuko.jpg


Gegenüber ist die Fertigstellung der Eckbebauung Freiberger Straße/Alfred-Althus-Straße (ex Stiftsstraße) in vollem Gang. Die betonte Ecklösung finde ich der Straßenbreite angemessen und bezüglich des gesamten Komplexes fast noch am gelungensten.

http://abload.de/img/img_04107ru5x.jpg


Blick in die Alfred-Althus-Straße. Hinter dem Eckhaus die Einmündung des Reststücks der Palmstraße, flankiert vom letzten Vorkriegswohnhaus auf weiter Flur, dem ehemaligen Kopfbau zwischen Stiftsplatz und Palmstraße.

http://abload.de/img/img_0411giuq9.jpg


Blick in die Palmstraße auf das dritte, noch unsanierte Hochhaus. Vor der Neubebauung führte die Straße weiter bis zur Wettinerstraße (heutige Schweriner Straße), wo sie in etwa in Höhe der neu angelegten jetzigen Hertha-Lindner-Straße einmündete.

http://abload.de/img/img_0412u7ujc.jpg


Der Gründerzeitler in Nahaufnahme. Anstelle des Sechziger-Jahre-Blocks, dessen Giebelwand hinter dem Altbau erkennbar ist, befand sich dereinst der Stiftsplatz, bekannt durch seine Trödelhallen und allerlei zwielichtige Gestalten.
(dazu siehe http://fotothek.slub-dresden.de/fotos/df/pos-2010-a/0000000/df_pos-2010-a_0000012.jpg)

http://abload.de/img/img_04142yuvm.jpg


Stiftsplatz/Ecke Stiftsstraße, bzw. Blockbegleitgrün/Ecke Alfred-Althus-Straße.

http://abload.de/img/img_0415tbuiq.jpg


Weiter geht’s die Stiftsstraße, äh Alfred-Althus-Straße Richtung Wettinerplatz. An der Ecke zur Ehrlichstraße grüßt der letzte verbliebene Gründerzeitler der erst lange nach der Wende abgerissenen Häuserzeile, der momentan als Teil des Kulturkraftwerkes saniert wird.

http://abload.de/img/img_0416hqurg.jpg


Blick in die Ehrlichstraße, rechts das Eckhaus und anstelle der vor Jahren abgerissenen Gründerzeitlerfront die in die Höhe wachsenden Neubauten des Kulturkraftwerks, links das Berufliche Schulzentrum für Gastgewerbe „Ernst Lößnitzer“ im Gebäude des ehemaligen Ehrlichschen Gestifts. Langsam bekommt die Straße wieder eine Fassung.

http://abload.de/img/img_0417aru90.jpg

antonstädter
10.02.15, 17:19
Den Abschluss meines heutigen Rundgangs bildete die Grüne Straße, die langsam aber sicher aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht.

Das markante spitze Eckhaus zwischen Grüner Straße und Schweriner Straße am Wettiner Platz, links zu erahnen das Wettingymnasium, heute Musikhochschule. Rechts an der Schweriner Straße warten noch allerlei Brachen auf eine Neubebauung, bei dem sich abzeichnenden Bautempo gerade in der Wilsdruffer Vorstadt wahrscheinlich nicht mehr allzu lange.

http://abload.de/img/img_0425grutk.jpg


Einige für Dresdner Verhältnisse gerade großstädtisch anmutende, recht einfach gehaltene Gründerzeithäuser haben im Anschluss an das Schulgebäude überlebt und wurden seit den 1990ern saniert. Mir gefallen die schlichten Fassaden mit den sparsam platzierten Schmuckelementen.

http://abload.de/img/img_0427rxuwy.jpg


Blick entlang der Grünen Straße, deren Häuserzeilen sich zur linken wie zur rechten zu schließen beginnen. Es ist kaum zu glauben, aber langsam aber sicher kommt auch im Dresdner Zentrum so etwas wie ein städtisches Gefühl auf…

http://abload.de/img/img_0426b3ugb.jpg


Links ein Sanierungskandidat (!?!), rechts das bekannte Wohnheimprojekt, das mittlerweile auch hier die Traufhöhe erreicht hat.

http://abload.de/img/img_0428rwal1.jpg


Ein aufschlussreicher Blick durch die „Reinhardstraße“, noch (?) ein namenloser Verbindungsweg zwischen Grüner und Schweriner Straße, der direkten Zugang zur Straßenbahnhaltestelle bietet. Der dritte Bauabschnitt des Wohnheims wird diesen auch zur linken rahmen, so dass eine Neubenennung nicht unwahrscheinlich ist.

http://abload.de/img/img_0430dalq2.jpg


Und zum Abschluss die Ansicht zweier prächtiger Überlebender an der Schweriner Straße, die nur einen winzigen Eindruck davon zu vermitteln vermögen, welche großartigen kulturellen Werke im Feuersturm vor 70 Jahren und zum Teil gerade auch an dieser Straße noch danach vernichtet wurden.

http://abload.de/img/img_0431qlz95.jpg

Chris1988
10.02.15, 22:09
Die frischsanierte Jahnstraße 1 ist im Frühjahr bezugsfertig.

Neben dem Innenausbau fehlen nur noch die hofseitigen Balkone und der Aufzug.

Die Außenfassaden sind fertig saniert und statt der historischen Balkone zur Straße hin findet man nun Gitter an den längeren Fenstern.
Durch die teilweise fehlenden und unbenutzten sanierten Balkonstützen wirkt es ein wenig wie ein Mahnmal zur Zerstörung Dresdens.

Die Sanierung war aufwändig und deswegen hatte sich bis jetzt wahrscheinlich noh keiner rangewagt. So wurde der Dachstuhl komplett neu aufgebaut und mit Schiefern gedeckt und das Treppenahus verlagert. Außerdem musste man die Grundriss der Wohnungen stark verändern, da diese teils bis zu 200m² groß waren.

Die Wohnungen sind weniger für Familien geeignet, da es ein Stadthaus mit nur einem kleinen Hof ohne Grünanlagen ist. Da es 3- und 4-Zimmer-Wohnungen sind, vermute ich, dass der Investor auf Studenten-WG's zielt.

http://www.sz-online.de/nachrichten/im-fruehjahr-bezugsfertig-3035292.html

Dunkel_Ich
10.02.15, 23:23
Schade, dass man die leeren Konsolen so lässt und die Letzte gar gar nicht mehr ergänzt hat. Verschenktes Potential. Auch Studenten, Paare oder Senioren haben gerne Balkone. Ich hatte selbst mal ne Bude mit "französischen Balkon". Das issen Witz und als solcher nicht zu bezeichnen, geschweige denn zu benutzen.

Tobschi
11.02.15, 19:05
Schützengasse 2 neben dem Schießhaus: Bauschild wurde heute aufgestellt.
http://abload.de/img/24mbxbs73u3f.jpg

Projektinfos (http://www.columbus-dresden.de/schuetzengasse/projekt/)

Elli Kny
11.02.15, 20:48
zur Jahnstrasse 1: der Dachbereich wurde schon vor Jahren komplett äusserlich erneuert, zu Zeiten der Verfallsgefährdung und in Form einer Ersatzvornahme gegen den vormaligen Eigentümer. Daran wurde bei jetziger Sanierung nur teilweise was geändert, da der Dachstuhl geöffnet und erhöht wurde. Die Kosten für die Ersatzvornahme mussten sicherlich durch die neuen Eigentümer übernommen und zurückgezahlt werden, was der Sanierung glücklicherweise keinen Abbruch tat.
Das mit den Strassenbalkonen wurde in der Tat erst kürzlich deutlich. Aber man hat sich bestimmt aus Kostengründen zunächst auf ein Weglassen geeinigt. In späteren Jahren müsste es keine allzu große Sache darstellen, die Balkone noch bei Wunsch zu ergänzen - inkl. der einen fehlenden Stütze. Jetzt muss sich die Baumassnahme erstmal refinanzieren und dann sieht man weiter.

Chris1988
11.02.15, 22:45
Dann bist du falsch informiert zur Jahnstraße. Bei der jetzigen Sanierung wurde das Dach höher gezogen als es vorher war. Ich habe diese Baumaßnahme selber gesehen.


Was ist das andere Projekt auf der Bautafel "In den Hofgärten"?

Ich vermute die Flurstücke 2151d und 2137/15, denn diese sind bei dem anderen Projekt in der Visualisierung der Nöfer-Architekten nur als weiße Blöcke dargestellt.

antonstädter
12.02.15, 00:36
Der Dachstuhl der Jahnstraße 1 wurde komplett neu erstellt.

antonstädter
12.02.15, 18:00
Nachtrag zur Stiftsstraße:

http://fotothek.slub-dresden.de/fotos/df/pos-2005-a/0000000/df_pos-2005-a_0000198.jpg

Na, erkennt ihr's ?

Elli Kny
12.02.15, 19:41
^ Ähm, nöö. Worum gehts? :)

^^^ Aber beim Dachstuhl der Jahn-1 habt ihr natürlich recht. Ich hab das offene Dach und die Arbeiten doch selbst gesehen - und dann erfolgreich verdrängt (...hust). Die Ersatzvornahme gabs, aber die haben jetzt vermutlich den ganzen Dachbereich auch umfänglich ausgebaut. Also es wurde jede Menge dran gemacht. (ich habs oben korrigiert)

RianMa
12.02.15, 23:18
@antonstädter: Das scheint wohl das noch bestehende Eckgebäude (https://maps.google.de/maps?q=alfred+althus+dresden&ie=UTF8&ll=51.051849,13.724134&spn=0.012504,0.03783&oe=utf-8&hnear=Alfred-Althus-Stra%C3%9Fe,+01067+Dresden&t=h&z=16&layer=c&cbll=51.051944,13.724065&panoid=xx2f89Mz-KeCXUwS7YPwsg&cbp=12,301.85,,0,-15.39) an der Ehrlichstraße zu sein, wenn ich mich nicht irre. Hab ich recht?

antonstädter
13.02.15, 00:18
Genau so ist es!!!

Elli Kny
13.02.15, 22:21
^ habs schon geahnt. KKM-Eck.

Chris: unter die Schützengasse 7 (?) kommt tatsächlich eine TG. Ich hab beim Vorbeigurken mal einen Fritzen gefragt. Ausserdem sieht man jetzt gut die Einfahrtschräge von der Schützengasse aus. Es entstehen ca 14 Stellplätze, was für die Beengtheit ziemlich viel ist. Eine Zufahrt von der Grünen Strasse gibts nicht.

Chris1988
13.02.15, 22:31
Mir ist es dann später auch aufgefallen, dass man die Einfahrt auf den Visualisierungen sieht. Die Einfahrt dürfte dann in der 9 liegen und die Tiefgarage unter 7 und 9, plus eine Kellerverbindung zur 1, eventuell auch zum Bestandsbau 3. Gehört ja alles dem Investor.

Ich frage nochmal:
Was ist das andere Projekt auf der Bautafel von Columbus: "In den Hofgärten"?
Ich vermute die Flurstücke 2151d und 2137/15, denn diese sind bei dem anderen Projekt in der Visualisierung der Nöfer-Architekten nur als weiße Blöcke dargestellt.

Elli Kny
13.02.15, 23:09
^ Weiß ich nicht. Am Bauschild wird auf den Showroom Schützenplatz 1 verwiesen, wo es Infos gibt. Ansonsten denke ich (ohne nach deinen Flurstücken zu gucken) mal, dass es sich um das Ding aus post 52 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=423420&postcount=52) (unten) handelt. Bei Knerer und bauwerk-group ist jedoch nix mehr zu finden.

Chris1988
14.02.15, 10:57
Genau südlich des gelben Blechhauses. Es könnte dasselbe Objekt wie in dem alten Post sein.

Chris1988
18.02.15, 01:15
Schweriner Straße + Ecke Wettiner Platz

Also ich seh diese Konzepte der Schmeier + Miersch Architekten das erste Mal oder habe sie wieder verdrängt. :zunge:
Ich hoffe, ich schocke euch nicht. Vielleicht weiß ja jemand genaueres dazu. Ist ja auch aus dem Jahr 2011.

Und zwar haben wir hier einmal die Ansicht eines Gesundheitszentrums im südlichen Blockrand der Schweriner Straße:

http://abload.de/img/k002ihswi.jpg (http://abload.de/image.php?img=k002ihswi.jpg)
Quelle: Schmeier + Miersch Architekten

http://www.schmeier-miersch.de/k002.html

Und die Ansicht eines anschließenden Hotels am Wettiner Platz:

http://abload.de/img/k003gasoz.jpg (http://abload.de/image.php?img=k003gasoz.jpg)
Quelle: Schmeier + Miersch Architekten

http://www.schmeier-miersch.de/k003.html

Die Entwürfe dienen der Projektentwicklung im Auftrag der Immobilien Marketing GmbH.

Chris1988
01.03.15, 17:53
Schützengasse 1

Man hat die finale Höhe des Rohbaus erreicht.
Auf dem Columbus Grundstück steht schon ein Bagger bereit.

http://abload.de/img/img_07699ns5u.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_07699ns5u.jpg)


Schützengasse 7,9

Nun ist man endlich im Erdgeschoss angekommen.

http://abload.de/img/img_0770jss94.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0770jss94.jpg)

Rechts die Tiefgarageneinfahrt.

http://abload.de/img/img_07719ps1r.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_07719ps1r.jpg)


Ecke An der Herzogin Garten / Am Schießhaus

Der Rohbau wächst schnell in die Höhe

http://abload.de/img/img_077285sk7.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_077285sk7.jpg)

Rückansicht mit Tiefgarageneinfahrt in der Feigengasse

http://abload.de/img/img_076887sup.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_076887sup.jpg)

Chris1988
01.03.15, 18:06
Campus Musicus

Ansicht BA3 + BA2 Grüne Straße.
BA2 hat die finale Höhe erreicht BA3 ist in der 2. Etage.

http://abload.de/img/img_07732osw5.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_07732osw5.jpg)

Gassenansicht BA3. Die Ecke hat keine Fenster.

http://abload.de/img/img_07757vssv.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_07757vssv.jpg)

Die andere Ecke Richtung Schweriner Straße bildet das Ende des Gebäudes. Im Hintergrund sieht man den Eingang im Erdgeschoss und im Vordergrund unten die Tiefgarage, welche Richtung Gasse und Richtung Schweriner Straße noch offen ist. Vermutlich kommt hier später die Einfahrt mit Rampe noch hin.

http://abload.de/img/img_07765ts43.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_07765ts43.jpg)


Die Straßenfassade an der Schweriner Straße ist immernoch im Rohbauzustnd, vermutlich kommt die aufwändige Klinkerfassade zum Schluss. Bei der langen Fassade an der Grünen Straße gestaltet man dies hoffentlich etwas abwechslungsreich.


Blick von der Schweriner Straße zum 2. Hochhaus der Freiberger Straße, welches im Gegensatz zum 1. auf dieser Seite unverständlicherweise keine Fenster bekommt!

http://abload.de/img/img_0778pisg9.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0778pisg9.jpg)

Elli Kny
02.03.15, 21:59
Zwinger-Residenz und Herzogin Garten - update

Zahlreiche Kräne drehen sich über dem Stadtviertel.

http://abload.de/img/dscf7097mtscm.jpg

http://abload.de/img/dscf709944sdw.jpg

http://abload.de/img/dscf7100ons13.jpg

Elli Kny
02.03.15, 23:26
FIRA baut doch an der Liliengasse
zuletzt in Post 106 - Bild 2 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=439626&postcount=106)

Das Gelände wird derzeit massiv gerohdet, im Anschluss wird die alte Kita abgerissen. Die Fläche ist bereits an Fira verkooft.
Zuletzt war unklar, ob die Stadt nicht für absehbare Betreuungsbedarfe doch ihr Grundstück in Besitz halten will und daher das Fira-Vermarktungsschild wieder verschwand. Nun herrscht etwas Unmut bei den meist älteren Anwohnern. Die Bestände der Nachkriegswohnzeilen sind von hoher Überalterung gezeichnet und es wird absehbar, dass künftiger Nachzug von Familien zu neuem Kitabedarf führt. Allerdings ist es noch nicht so weit und andererseits besteht kein Anspruch auf Kitaversorgung im direkten Wohnumfeld.
http://abload.de/img/dscf7108wos84.jpg


Keine Ahnung ob es schon Projektinfos von Fira gibt, ich habe aber mal einen Grundrissplan grob ins Bingmaps übertragen, denn es wird nicht nur Würfelhäuser geben sondern einen längeren Riegel an der Liliengasse und zwei Würfel im Innenhof. Damit setzt sich hier die Ergänzung der 1960er-Bestände fort.
http://abload.de/img/uuuu111wfqyt.jpg


Eine weitere Möglichkeit zur Nachverdichtung bietet der flache Anbau an das im Postplatz-Threat gezeigte Bürohochhaus am Dippoldiswalder Platz, welcher auch mal abgerissen werden soll. Eigentlich ist selbst das Hochhaus kein Bestandteil des Schürmannplans, sondern sollte durch einen anderen Baukörper ersetzt werden, was sich wohl noch absehbar nicht umsetzen lässt.
http://abload.de/img/dscf7109yysgy.jpg

Tobschi
09.03.15, 11:04
Wettiner Höfe: Auch die DNN (http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Investor-plant-neuen-Stadtteil-mit-500-Wohnungen-am-Bahnhof-Mitte-1465331587) berichten.

Im Text steht im Grunde nichts Neues. Interessant ist aber die Visualisierung (http://www.dnn-online.de/web/dnn/bilder/-/specific/Investor-plant-neuen-Stadtteil-mit-500-Wohnungen-am-Bahnhof-Mitte-1465331587?imageUrl=namred/_2015/_11/bild_original/phpl0oGFL20150309095016.jpg): Die anfangs angedeuteten Schrägdächer zur Schweriner Straße und Schützengasse hin (siehe Nöfer-Projektseite (http://www.noefer.de/projekte/show/quartier-am-schuetzengarten-dresden)) sind leider verschwunden...

Elli Kny
15.03.15, 23:03
Schützengassen-Eck

Die Erdkrume wurde abgetragen, ob der Bau bald losgeht, werden wir sehen.

http://abload.de/img/dscf7363d5zof.jpg

Elli Kny
18.03.15, 21:48
Wettiner Höfe - Entwurf by Nöfer Architekten (nochmal etwas größer)

http://abload.de/img/dscf7415tcrrr.jpg

Schützenplatz 3 - Rückseite

http://abload.de/img/dscf74268urin.jpg

Altbau Jahnstrasse - Rückseite nun mit Balkonen

http://abload.de/img/dscf7425ymq1v.jpg

Campus Musicus - Grüne Strasse

http://abload.de/img/dscf7428y5qct.jpg

http://abload.de/img/dscf743095rnq.jpg

^ Es wird liegende Treppenhausfenster und kleinere Schießschartenfenster geben und damit einen wohl ernüchternden Kontrast zum noch gelungenen Wohn- und Geschäftshaus der 90er daneben. An der Rückseite zur Schweriner Strasse wird gerade die Fassade bearbeitet (kein Bild).

Chris1988
18.03.15, 23:32
Das scheinen aber wirklich nicht alles Studentenwohnungen im Campus Musicus zu werden, wenn ich die großzügigen Eckbalkone ab dem 1. OG sehe.

Elli Kny
20.03.15, 22:00
Zentralschwimmhalle an der Freiberger Strasse - Baugrube fertig

Allerdings gehts schon seit etwa 2 Wochen nicht so richtig weiter.

http://abload.de/img/dscf7444qskw3.jpg

Elli Kny
07.04.15, 16:51
Herzogin Garten - nun rollen die ersten Bagger

bauvorbereitende Maßnahmen - die SäZ (http://www.sz-online.de/nachrichten/bagger-rollen-am-herzogin-garten-3075319.html) berichtet

Chris1988
16.04.15, 19:47
Wettiner Höfe

Offenlage des Bebauungsplans

http://www.dresden.de/de/08/01/offenlagen/B_323.php

Hier eine Ansicht von oben

http://www.dresden.de/media/pdf_neu/stadtplanung/offenlagen/__b323_fruehzeitige_unterrichtung_p lan.pdf

Chris1988
17.04.15, 19:32
Das CTR Projekt Residenz am Zwinger hat nun auch eine Webcam

http://www.residenz-am-zwinger.de/images/webcam/webcam.html

Dunkel_Ich
22.04.15, 20:04
Ob's so gebaut wird, wird man sehen, aber auf der Seite von Otto&Müller Architekten ist eine Visu der Liliengasse (zuletzt hier (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=468272&postcount=236)) aufgetaucht. Naja...der Bringer isses nicht. Erfüllt seinen Zweck.

http://www.ottoundmueller.de/wohnen-anzeigen/items/wohnensemble-liliengasse.html?page=

Elli Kny
23.04.15, 16:41
Freiberger Eck - fertig

http://abload.de/img/dscf791868lm1.jpg

http://abload.de/img/dscf8103erpwm.jpg

^ Das 2. Hochhaus ist in Kürze fertig, das 3. Hochhaus nun in Sanierung.

Elli Kny
23.04.15, 21:09
Wettiner Höfe
wie in Post 243:
Offenlage des Bebauungsplans (bis 4.5.)

http://abload.de/img/dscf8053xlbu3.jpg

http://abload.de/img/dscf80552mlys.jpg

^ Ich denke mal, dass dieses andere kleine Bauvorhaben, welches neben dem Altbau des Umweltzentrums geplant ist, nicht zur Gesamtbebauung dieses "grünen Angers" passen wird. Das müsste doch direkt auf der Grünachse stehen, die sich dann wiederum zum Schießhaus hin erstreckt.

Chris1988
23.04.15, 22:10
Wenn du das Columbus Projekt meinst?
Das steht auf der 2150 bzw. auch auf der 2149. Sieht man an den Perspektiven.

Elli Kny
26.04.15, 09:21
^ Ja, das Columbusding (http://www.columbus-dresden.de/hofgaerten/projekt/) meine ich, aber ich erkenne keinen Standort, vermutete bisher Flurstück 2151d. Warum haben die keine Anschluss-Bestandsbebauung eingezeichnet?

Elli Kny
02.05.15, 23:27
Schützengasse
http://abload.de/img/dscf8259yxurt.jpg


Herzogin Garten (Saal) und Treuwobau (hinten)
http://abload.de/img/dscf82607tusg.jpg


Campus Musicus (Innenhof)
http://abload.de/img/dscf82622muri.jpg
^ die Strassenseite zur Schweriner ist übrigens nun verputzt

Christian84DD
03.05.15, 15:38
Als Ergänzung zu Elli's gestrigen Bildern hier noch 2 Bilder von der Schweriner Straße:

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-sc4qrh.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-svyqcn.jpg

Und von der Grünen Straße aus gesehen:

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-g1go4l.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-ga8rhz.jpg

Christian84DD
03.05.15, 15:41
Noch ein Blick in die Schützengasse.

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-s9dqha.jpg

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-s6xpj4.jpg

Hier sieht man wie die beiden Neubauten den Gründerzeitler doch etwas in den Hintergrund rücken:

http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-sh1pkr.jpg

Christian84DD
03.05.15, 15:45
Aus Richtung "Am Schießhaus" mit Front zu Straße "An der Herzogin Garten":
http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-ad1rzq.jpg

Front zur Straße "Am Schießhaus":
http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-a61riy.jpg

Innenhof:
http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-auqpem.jpg

Gesamtblick auf die Neubebauung "Am Schießhaus":
http://abload.de/img/wilsdruffervorstadt-alcqis.jpg