PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dresden: Leipziger Vorstadt


Seiten : [1] 2

RianMa
06.10.13, 23:27
Eine weitere Dresdner Vorstadt ist die „Leipziger Vorstadt“. Sie liegt in nordwestlicher Richtung vom Zentrum aus gesehen. Begrenzt wird sie im Osten von der Bahnlinie Dresden-Görlitz, im Süden durch die Elbe, im Westen sind es die Straßen Moritzburger Straße, Harkortstraße, Weinböhlaer Straße, Hammerweg und im Norden die Stauffenbergallee.

http://abload.de/img/leipzigervorstadte0kj5.jpg
© 1987-2013 HERE, Digital Globe

Aufgrund verschiedener Entwicklungen in der Vergangenheit weißt die Leipziger Vorstadt heute die unterschiedlichsten Bebauungsstrukturen auf. Besonders durch die Nähe zum Bahnhof Neustadt und zur Elbe ist der südliche Teil an der Leipziger Straße stark industriell geprägt. Zahlreiche Betriebe siedelten sich hier Mitte/Ende des 19. Jahrhunderts an. Heute sind hier viele Flächen ungenutzt und es gibt Bestrebungen, dieses Areal für hochwertigen Wohnbau neu zu entdecken (siehe Thema Hafencity (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showthread.php?t=11405)).
Im Westen und besonders im Norden entstanden parallel zu den Industriebetrieben Wohnsiedlungen, die noch heute erhalten sind. Sehr bekannt ist hierbei das Hechtviertel, das in den letzten 20 Jahren umfassend saniert worden ist. Heutzutage ist dieses Viertel bei jungen Familien und Studenten sehr beliebt.
Hier mal (als Beispiel für das Hechtviertel) ein Blick in den unteren Teil der Rudolf-Leonhard-Straße:

http://abload.de/img/img_5337vzsof.jpg

Geschlossene Gründerzeit in der Helgolandstraße:

http://abload.de/img/img_5308ktk4f.jpg

Im Westen sind die Wohnviertel der Leipziger Vorstadt und Pieschen um 1900 zusammengewachsen, sodass heute beide fließend ineinander übergehen. Ein Foto auch aus dieser Ecke und zwar vom Puschkinplatz:

http://abload.de/img/img_5282fgjjo.jpg.

Soviel erstmal zur kurzen Beschreibung dieses Stadtteils ;)

RianMa
06.10.13, 23:54
Dem Wunsch von (dwt). entsprechend, habe ich es endlich mal geschafft, das Neubauvorhaben an der Ecke Buchenstraße/Kiefernstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.078052,13.748623&spn=0.001014,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=19&layer=c&cbll=51.078052,13.748623&panoid=HcjGR4RB0T5RcRGWoFndVg&cbp=12,155.56,,0,-5.27) zu fotografieren. Er hatte es an dieser Stelle (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=394995&postcount=7) vorgestellt. Die Rohbauarbeiten sind abgeschlossen und alle Fenster eingesetzt. Momentan wird die Fassade gedämmt.

http://abload.de/img/img_5373krj23.jpg

http://abload.de/img/img_536710kuf.jpg

Die gesamte Kiefernstraße ist gerade eine große Baustelle. Die Straße selbst wird saniert und auch an den Gebäuden finden Arbeiten statt. Teilweise sind die Gebäude ganz frisch errichtet, teilweise noch im Bau.

http://abload.de/img/img_5366l5kpx.jpg

Die realisierten Objekte sind architektonisch recht einfach gehalten. (Das Vordach über dem Haupteingang links ist ganz schlimm.)

http://abload.de/img/img_5369l0j2m.jpg

RianMa
07.10.13, 00:35
Ich habe noch drei Projekte gefunden, die aber scheinbar ins Stocken geraten sind. Vielleicht hat jemand mehr Informationen über die Entwicklung dieser Projekte.
Das erste soll an einer recht wichtigen Stelle errichtet werden und zwar auf der westlichen Seite des Bischofsplatzes (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.072109,13.744964&spn=0.001015,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=19).

http://abload.de/img/img_53105gj49.jpg

Bei dem dargestellten Objekt würde ich mir aber eine Überarbeitung wünschen. Das Verhältnis von Wand und Öffnung stimmt hier überhaupt nicht. Zudem hängt dieses Plakat schon ewig und ich frage mich, ob überhaupt noch Chancen zur Realisierung bestehen.

http://abload.de/img/img_5317c2kt2.jpg

Nochmal von der anderen Straßenseite nach Westen geschaut:

http://abload.de/img/img_5320upj2t.jpg


Das zweite Projekt befindet sich an der Ecke Hechtstraße/Erlenstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.073485,13.746732&spn=0.000507,0.001534&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=20). Auch hier steht das Bauschild schon länger.

http://abload.de/img/img_5331arkdl.jpg

http://abload.de/img/img_533337kr9.jpg


Das dritte Projekt soll an der Rudolf-Leonhard-Straße (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.075364,13.750637&spn=0.000507,0.001534&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=20) realisiert werden.

http://abload.de/img/img_5342qdjmi.jpg

http://abload.de/img/img_53440lkz6.jpg

Zum Schluss habe ich noch ein schönes Foto der Gebäude, die sich nördlich an das Bauprojekt anschließen und vorbildlich saniert worden sind. Zum Vergleich empfehle ich einen Blick (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.075733,13.750472&spn=0.000507,0.001534&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=20&layer=c&cbll=51.075733,13.750472&panoid=SEVH2GMIs1mjjkR6EIQgYg&cbp=12,77.66,,0,-11.94) auf die Häuser vor der Sanierung.

http://abload.de/img/img_53489qkx1.jpg

(dwt).
16.10.13, 00:15
Dem Wunsch von (dwt). entsprechend, habe ich es endlich mal geschafft, das Neubauvorhaben an der Ecke Buchenstraße/Kiefernstraße (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.078052,13.748623&spn=0.001014,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=19&layer=c&cbll=51.078052,13.748623&panoid=HcjGR4RB0T5RcRGWoFndVg&cbp=12,155.56,,0,-5.27) zu fotografieren. Er hatte es an dieser Stelle (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=394995&postcount=7) vorgestellt. Die Rohbauarbeiten sind abgeschlossen und alle Fenster eingesetzt. Momentan wird die Fassade gedämmt.

http://abload.de/img/img_5373krj23.jpg

http://abload.de/img/img_536710kuf.jpg

Die gesamte Kiefernstraße ist gerade eine große Baustelle. Die Straße selbst wird saniert und auch an den Gebäuden finden Arbeiten statt. Teilweise sind die Gebäude ganz frisch errichtet, teilweise noch im Bau.



Diese Gegend scheint ja mehr auch mit den älteren Bauten geprägt zu sein.
Es wirkt etwas wuchtig zu den eher geschwungenen Nachbarn.
Aber ich denke, dass man sich daran gewöhnen kann.
Das wird man aber erst wirklich, wenn das Leben hier in vollem Alltag eingezogen sein wird.

Danke für das Posten. :)
Wenn der Bau mal fertig ist, würde bestimmt nicht nur ich sehen wollen, wie es denn so mit den Nachbarn dann wirkt.

Backstein
16.10.13, 14:01
... Zum Schluss habe ich noch ein schönes Foto der Gebäude, die sich nördlich an das Bauprojekt anschließen und vorbildlich saniert worden sind. Zum Vergleich empfehle ich einen Blick (https://maps.google.de/maps?q=dresden&ll=51.075733,13.750472&spn=0.000507,0.001534&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Dresden,+Sachsen&gl=de&t=h&z=20&layer=c&cbll=51.075733,13.750472&panoid=SEVH2GMIs1mjjkR6EIQgYg&cbp=12,77.66,,0,-11.94) auf die Häuser vor der Sanierung.

http://abload.de/img/img_53489qkx1.jpg

Eine sehr schöne, auch die Details berücksichtigende Sanierung. Auf dem Bild fällt kaum auf, dass nur die beiden Häuser vorne restauriert wurden, die weiter hinten (noch) nicht. Der ganze Straßenzug sieht klasse aus.

Gauben, Dach und Tür wurden erhalten und vor allem das Balkongitter macht was her. Gerade bei letzterem wird anderswo ja gern eine pflegeleichte Billigvariante gewählt.

Dunkel_Ich
16.10.13, 21:21
^^^Beim besagten Bau am Bischofsplatz war immer als Baubeginn "Herbst 2013" angegeben. Von daher besteht noch Hoffnung.

^Das von Backstein zu recht gelobte Haus in der Rudolf-Leonhard-Str 46 wurde von einer privaten Bauherrengemeinschaft (http://www.bauforum-dresden.de/new%20pages/projekte_realisiert.htm#leo46) saniert. Es muss also nicht immer ein großer Immobilienentwickler sein.

Elli Kny
26.10.13, 22:09
Neubau der S-Bahn-Station am Bischofsplatz - Sanierungsbeginn beim danebenliegenden Mietshaus

http://abload.de/img/bbischofs-bahnbzslm.jpg

Vorletzte Woche sah es so aus:

http://abload.de/img/bbischofq7suk.jpg

Aktuelle Ansicht (Fotos von mir)

Nachdem letztes Jahr der Fußgängertunnel erstellt wurde, beginnen nun die sichtbaren Bauarbeiten mit dem Abriss des Unterbaus des alten, östlichen Gleises. Bis zur Fertigstellung 2016 werden dieses Gleis sowie ein zweites daneben neu errichtet.
Durch die Flächeninanspruchnahme sollten die 2 Mietshäuser Hechtstraße 3 und 5 abgerissen werden. Durch Intervention (von wem?) konnte jedoch das Haus Nr. 5 gerettet und verkauft werden. Nun begann dessen Sanierung. Da das Mietshaus einen rückwertigen Gebäudeflügel besitzt, wird sich eine tolle urbane Situation am S-Bahn-Halt ergeben. Da neben dem Mietshaus Keller freigelegt wurden, besteht die Vermutung eines zusätzlichen schmalen Anbaus.

Infolge der S-Bahn-Station wird ab 2016 auch der östliche Bischofsplatz von Grund auf saniert.

Elli Kny
31.10.13, 22:30
Kiefernstrasse im oberen Hecht (Hechtviertel)

Es handelt sich um ein innerstädtisches Ansiedlungsprojekt von Familien mit Wohneigentumsabsicht auf einer großflächig brachliegenden Wohnstraße.

Der erste Bauabschnitt ist fertig (Hälfte der Länge). Alles ist bordfrei mit platzartigen Abschnitten. Die Autos parken noch geduldet, aber mit der Bäumepflanzung ist das vorbei.

http://abload.de/img/kiefernstrkgys9.jpg

Der Blick in die privaten Innenhof-Bereiche:

http://abload.de/img/kiefernstrwyl81.jpg

Ein Blick von oben auf die einst ersten Neubauten in Reihenhausvarianten:

http://abload.de/img/kiefernstrobent3z3e.jpg

Elli Kny
10.11.13, 00:30
Otto-Terrasse im südlichen Hecht

Dieses Jahr enstand an der Ottostraße im südlichen Hechtviertel ein neuer Aufenthaltsplatz für Anwohner in einer Eckbaulücke. Davor wurde ein Stück der Ottostraße als Spielstraße ausgewiesen und umgestaltet.

http://abload.de/img/botto-terrassecyla6.jpg

Elli Kny
11.11.13, 21:09
Studentenwohnheim Hechtstraße, Hechtviertel (2012)

Der Standort ist HIER (http://binged.it/1bkWwKR).

Eines der ersten, neuen Studentenheime entstand als Lückenbebauung in Blockrandbauweise mit enger Hinterhausbebauung. Jede Wohnung verfügt zum Hof über einen Balkon und es wurde eine Tiefgarage errichtet.

http://abload.de/img/dscf6884wnrcz.jpg

http://abload.de/img/dscf6883k4od2.jpg

Elli Kny
17.11.13, 14:50
Neubau der S-Bahn-Station am Bischofsplatz - Sanierung des nebenliegenden Mietshauses - Update

Endlich kommt der Bau am zukünftigen S-bahn-Halt spürbar voran. Der Teilabriss im Gleisabschnitt ist fertig. Die Betonarbeiten haben begonnen.

http://abload.de/img/dscf6994wjuca.jpg

Rechts ist das Mietshaus bereits kräftig im Umbau. Es wird derzeit mit Dämmung verpackt und die Brandwand bekommt Fenster und Balkone, jedoch keinen Sockelvorbau. Dort werden aber einige angrenzende Keller des Abrisshauses weiterverwendet.

http://abload.de/img/dscf699580uk0.jpg

Erstmaliger Durchblick zur Hechtstraße und ein Gefühl, wie die Proportionen am S-Bahn-Halt sein werden. Es wird cool.

Elli Kny
27.11.13, 23:23
Hechtstrasse / Buchenstrasse - Rückblick

Sanierung zweier Mietshäuser 2011 und 2012 (vorher - nachher)

http://abload.de/img/zzhechtdavorajduo.jpg

http://abload.de/img/zzhechtnachher4ii2c.jpg

Dunkel_Ich
28.11.13, 12:55
^Danke Elli Kny, aber das EG ist doch hoffentlich mittlerweile fertig, oder?

RianMa
28.11.13, 19:26
Ja, ist es. ;) Gucke hier:

http://abload.de/img/img_537428u8w.jpg

Und nochmal ein Foto der anderen Ecke:

http://abload.de/img/img_5375alu1h.jpg

Verweis auf GoogleMaps: Klick (https://maps.google.de/maps?q=dresden+buchenstra%C3%9Fe&ie=UTF8&ll=51.078577,13.747371&spn=0.001008,0.003068&oe=utf-8&client=firefox-a&hnear=Buchenstra%C3%9Fe,+01097+Dres den&gl=de&t=h&z=19&layer=c&cbll=51.078577,13.747371&panoid=bqB50egD0p_04nQwUa6_ww&cbp=12,180.96,,0,-15.37).

Elli Kny
12.12.13, 21:45
Showbox - Leipziger Strasse, Elbufer

Sanierung und Ausbau eines Gewerbegebäudes an der Elbe
standort an der "neustädter riviera" (citybeaches, segelhafen, diskotheken, freizeitangebote) HIER (http://binged.it/1bZHIac)
http://abload.de/img/dscf7390a6x4w.jpg
der bau wird wohl kulturell und für veranstaltungen genutzt, vielleicht weiß jemand was genaueres.
hier steht mE kein bauherr sondern eine truppe enthusiasten aus der subkultur dahinter.
derzeit wird eine stufenböschung aus sandstein als sitzterrassen angelegt.

Elli Kny
12.12.13, 21:51
Neubau Leipziger Strasse

standort HIER (http://binged.it/1bZIbsU)

Abriss eines Gebäudesockels und kellerloser Neubau eines Anbaus
http://abload.de/img/dscf7394f3lab.jpg
http://abload.de/img/dscf739332xw3.jpg
der anschließende Altbau soll in Folge saniert werden, ein neues dach hat er ja schon.

Saxonia
12.12.13, 22:11
Immmerhin, im Gegensatz zum Neubau. Besonders im zweiten Bild sieht man, wie sehr dem Gebäude ein Dach fehlt. Damit wäre es zwar immer noch nicht wirklich schön, würde aber zumindest nicht mehr ganz so sehr aussehen wie ein Ferienbungalow.
Allein dieser Laubengang zur Straßenseite....ich seh mich schon wieder auf Klassenfahrt oder in einem billigen amerikanischen Motel absteigen.

Elli Kny
13.12.13, 00:09
oh, ja richtig, das dach - das werden die wohl vergessen haben. oder die wollen das später noch einfliegen lassen. vor der nase liegt die elbe und nebstan das "eselsnest" mit allerlei kleinem und großem getier - also beste voraussetzungen für die ferien im bungalow.

Elli Kny
20.12.13, 00:30
Kiefernstrasse 26

bauhaus-stadthaus von knerer und lang - architekten

kürzlich wurde die hauptfassade fertiggestellt
http://abload.de/img/dscf7546iwuap.jpg


vorher - nachher (nachtrag)
http://abload.de/img/zzkiefernstrd5leu.jpg
http://abload.de/img/zzkiefernstrat4y3f.jpg


hier der blick durch die buchenstrasse mit nachwende-neubauten links und dem knerer-neubau hinten.
http://abload.de/img/dscf7547ouu41.jpg

Elli Kny
21.12.13, 23:04
Villa Grossenhainer Strasse

standort HIER (http://binged.it/19jxXn8)

fertig wird nun eine Villa an der grossenhainer strasse. besonderheit sind hier die modernen ergänzungen beidseitig des altbaus. während mir einerseits das panoramafenster (bild1) zusagt, empfinde ich den neuen kasten rechts daneben (bild2) weitestgehend als unpassend. insgesamt scheint die sanierung hochwertig und das gesamtensemble in neuer aussenanlage erträglich zu werden.

http://abload.de/img/dscf7602w6e2k.jpg
http://abload.de/img/dscf7603eycco.jpg

Elli Kny
08.02.14, 23:54
Rudolfstrasse und die Nr.15 (südlicher Hecht)

zunächst einmal bahnt sich an der rudolfstrasse 15 ein neuanlauf einer baugemeinschaft an, wo dies vor wenigen jahren noch gescheitert war. es fehlt noch jemand für eine große wohnung.
projekt-pdf hier (http://www.bauforum-dresden.de/media/rudolf%2015/web_rudolfstr_01-2014.pdf)

man wirbt auch per zettel im park:
http://abload.de/img/dscf8270v0jzh.jpg
http://abload.de/img/dscf8271v3kka.jpg
was auffällt, sind die seltsamen häuser im mittleren teil der strasse:
fast alle häuser haben den fast fensterlosen keller im erdgeschoss und das erdgeschoss im 1.OG.
die rudolfstrasse liegt in einer kleinen senke zwischen hansa- und friedensstrasse, welche eigentlich mal zur gründerzeit aufgeschüttet werden sollte. also baute man die häuser schon dementsprechend. allerdings wurde es dann nix aus der aufschüttung. zu den hofseiten hin ist das gelände aber schon heute eine etage höher.
die jetzige baugemeinschaft nutzt dieses, um im realen erdgeschoss zur strasse hin die tiefgaragenzufahrt anzuordnen.

ein schönes beispiel ist auch dieses mietshaus
http://abload.de/img/dscf8271v1ke6.jpg
http://abload.de/img/dscf8271nlkrp.jpg

LE Mon. hist.
17.02.14, 10:17
In der Nachbarschaft des Alten Schlachthofes hat die bundesweit agierende Procom-Unternehmensgruppe aus Hamburg die Absicht, ein Wohn- und Geschäftsviertel zwischen Leipziger Straße und der Eisenbahnstrecke zu errichten. Laut einer "ersten Planungsidee" sollen in mehreren, parallel verlaufenden Wohnblöcken "in aufgelockerter Bauweise" etwa 370 Mietwohnungen auf einer Fläche von rund 45 000 Quadratmetern gebaut werden.

DNN, 24.01.2014
Bauwirtschaft und Immobilien
Hamburger Investor plant Millionen-Projekt in Dresden und ist verärgert über Globus-Bauvorhaben
http://www.dnn-online.de/dresden/web/regional/wirtschaft/detail/-/specific/Hamburger-Investor-plant-Millionen-Projekt-in-Dresden-und-ist-veraergert-ueber-Globus-Bauvorhaben-922257907

Laut einem SZ-Artikel über den Globusmarkt am alten Leipziger Bahnhof ist das Grunstück 65.000 Quadratmeter groß. Für das Bauprojekt hat Procom im vergangenen Sommer bei der Stadt einen Antrag auf einen Bebauungsplan gestellt. Der Baustart ist aber noch ungewiss. Sollte sich der Stadtrat für das Globus-Projekt entscheiden, behält sich der Geschäftsführer des Hamburger Immobilienunternehmens Procom Invest, Dennis Barth, rechtliche Schritte vor. „Wir werden uns ansehen, wie es mit dem Globus-Vorhaben weitergeht und dann entscheiden, wie wir damit umgehen.“

SZ, 06.02.2014
Globus-Entscheid kommt in den Stadtrat
Nach langer Diskussion vertagt der Bauausschuss die endgültige Abstimmung über den umstrittenen Supermarkt.
http://www.sz-online.de/nachrichten/globus-entscheid-kommt-in-den-stadtrat-2768908.html

Elli Kny
18.02.14, 21:57
Neustädter Tor - Rückblick

an der ecke großenhainer-/ reuterstrasse wurde 2011 ein größerer Altbau saniert und der wohnanlage der name "neustädter tor" gegeben.

standort hier (http://binged.it/1m6IWTb)

hinter dem gebäude wurden alte gewerbebauten abgerissen und eine autowaschanlage angesiedelt. auch die reuterstrasse selbst wurde saniert.

vorher - nachher

ansicht fritz-reuter-strasse
http://abload.de/img/zzneustdtertor-davorjiift.jpg
http://abload.de/img/zzneustdtertor-nachhesuim1.jpg


ansicht großenhainer strasse
http://abload.de/img/zzneustdtertor1ljd53.jpg
http://abload.de/img/zzneustdtertor2w5dei.jpg

Elli Kny
18.02.14, 22:08
Sanierungen Lößnitzstrasse (südlicher Hecht) - Rückblick

standort hier (http://binged.it/1gBFKxb)

ebenso wurden entlang der lößnitzstrasse in den letzten jahren nahezu alle mietshäuser saniert. teilweise waren die häuser in ruinösem zustand und wurden dennoch gerettet.
um die jahrtausendwende stützte noch ein eckgebäude zur hansastrasse ein und es entstand die heutige baulücke, für die es bereits für 2013 neubauabsichten desselben sanierers gab, aber daraus noch nichts wurde. die meisten der sanierten mietshäuser wurde zu wohneigentum.

vorher - nachher

ansicht von der lößnitzstrasse
http://abload.de/img/zzlsnitz1davorxde02.jpg
foto oben: lothar lange

http://abload.de/img/zzlsnitz1nachherekeh3.jpg


hinterhausreihe von süden aus gesehen
http://abload.de/img/zzlsnitzdavorpsdgp.jpg
http://abload.de/img/zzlsnitznachhery9fdn.jpg

Elli Kny
02.03.14, 18:50
Lössnitzstrasse 17a - Neubau in Vorbereitung

standort in der baulücke im hinterhof (http://binged.it/1fAprw1)

passend zum letzten post setzt sich die entwicklung des strassenzuges fort:
es wurde bereits ein bauschild gestellt
http://abload.de/img/dscf8721l17a3lpwm.jpg

die projektseite (http://mhp-projekt.de/index.php/verkauf/index.php?option=com_joomanager&view=details&catitemid=105&Itemid=115) gibt einige ansichten.
wie bereits bekannt, will der investor auch die südliche freifläche mit einem spielplatz, parkplatz sowie einem firmengebäude herrichten, wie das untere bild zeigt:
http://abload.de/img/dscf8722suo0w.jpg
quelle: mhp-projekt GmbH


schlussendlich hoffe ich, dass auch noch die baulücke zur hansastrasse als letzter baustein geschlossen wird, was bereits für 2013 frühestens beabsichtigt war. die fläche gehört auch schon dem sanierer des strassenzuges. hier die baulücke:
http://abload.de/img/dscf8722oipbg.jpg

Dunkel_Ich
17.03.14, 00:57
Zur Sanierung der Helgolandstr. 14 (http://goo.gl/maps/M8vuB) durch die Hölzer-Gruppe gibt es nun ein Exposé (http://www.steuersparerimmobilien.de/files/projekte/helgoland_14/expose%20helgo14_011013%20teil%202% 20v.%202.pdf)

kt_kb
17.03.14, 15:27
Zur Sanierung der Helgolandstr. 14 (http://goo.gl/maps/M8vuB) durch die Hölzer-Gruppe gibt es nun ein Exposé (http://www.steuersparerimmobilien.de/files/projekte/helgoland_14/expose%20helgo14_011013%20teil%202% 20v.%202.pdf)

74,46 m²-Wohnung für 2850 €/m². Bei den vorgerechneten 8,50 €/m² Nettokaltmiete ergibt das knapp 28-fache Jahresmiete! Wo liegen da wohl Bauträgergewinn und Vertriebsprovision? 1000 €/m²? Reicht das?

Verrückt, dass es sowas immer noch gibt und tatsächlich aufgrund der vorgerechneten Denkmalschutz-AfA auch noch gekauft wird...

Elli Kny
05.04.14, 21:35
Rettungswache Pieschen - Großenhainer Straße

Nun hat der Bau auch hier begonnen.

Standort hier (http://binged.it/1h0AhkJ)
Projektseite der STESAD (http://www.stesad.de/rettungswache-dresden-pieschen.html)

http://abload.de/img/dscf9220u0ulh.jpg

http://abload.de/img/dscf9221hwu62.jpg

http://abload.de/img/dscf9221uzu4h.jpg

Die Baufläche ist links, rechts die Petrikirche im Niemandsland.

http://abload.de/img/dscf92625tu4l.jpg
Visualisierung Stesad

Elli Kny
11.04.14, 21:29
Villa Großenhainer Straße 25 - Sanierungsbeginn

http://abload.de/img/dscf9449xpuqz.jpg

Im hinteren Gartenbereich soll seitlich ein Neubauriegel an einer Brandwand entstehen.

Elli Kny
09.05.14, 19:33
Hechtstrasse 5 (Hechtviertel) - Strassenfassade fertig

dick eingepackt wurde dieser altbau, die fassade steht ca. 10cm zum nachbarhaus hervor. aber es sah im bau noch schlimm aus - jetzt fällts doch kaum auf.
http://abload.de/img/dscf0201sdchi.jpg

Elli Kny
14.05.14, 00:05
oberes Hechtviertel


an der rudolf-leonard-strasse 74 könnte eine sanierung losgehen - hoffentlich und höchste zeit.
standort hier (http://binged.it/SZbpRJ)
http://abload.de/img/dscf03718iced.jpg


an der stauffenbergallee 11 der treuwobau (links) tut sich schon länger nichts. immerhin scheint der staugeplagte kreuzungsbereich vor dem haus nun entschärft worden zu sein, was zu etwas weniger immissionen führt.
http://abload.de/img/dscf037443ipb.jpg

Elli Kny
29.05.14, 18:39
Neubau Hechtstrasse 65+67 (Oberer Hecht) - Baubeginn

draufsicht - hier (http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=shcq2tj4c0p2&lvl=19.15&dir=269.69&sty=o&where1=dresden&form=LMLTCC)

architekt - hier (http://www.leinertlorenz.de/projekte/2014/Neubau-Wohnhaus-Hechtviertel.html) - visual zum vergrößern

auf einem garagenhof sollen drei moderne stadthäuser (ähnlich kiefernstrasse unweit) eines privatinvestors entstehen. zwei häuser sind nun in bau, eine dritte parzelle konnte vermutlich nicht erworben werden und verharrt weiter als garagenplatz und baldige baulücke.
http://abload.de/img/dscf0797mnumu.jpg


seltsam muten diese betonringe aus dem kanalisationsbau an, die kreuz und quer in der baugrube eingebaut werden. vielleicht weiß jemand was es damit auf sich hat.
http://abload.de/img/dscf0798fru8y.jpg

Chris1988
30.05.14, 00:29
und was ist jetzt so schwer daran da ein Dach draufzusetzen oder wenigstens die Höhe des Nachbargebäudes einzuhalten...hässlich!

RianMa
30.05.14, 10:17
Das sind sogenannte Brunnenringe, die man verwendet, wenn das Baugrundstück durch mehrere nichttragende Erdschichten gekennzeichnet ist. Das Prinzip ist ähnlich wie bei der Verwendung von Stahlbetonpfählen, nur wesentlich kostengünstiger. Wenn man genau hinsieht, liegen diese Ringe nicht kreuz und quer, sondern sie markieren die späteren Gebäudevolumen und sorgen für eine gleichmäßige Abtragung der Lasten. Die Ringe werden dann mit Kies oder Magerbeton gefüllt und im nächsten Schritt durch die Fundamentplatte abgedeckt.

^Die Visualisierung ist ganz geschickt gemacht. Die Gebäude könnten ganz angenehm werden, wenn man sich dazu entschließen sollte, die Dämmschicht mit Natur- oder Backstein zu verkleiden. Ich glaube aber eher nicht daran.

Elli Kny
03.06.14, 00:18
Villa Hammerweg

draufsicht hier (http://binged.it/1mKPPc2)

im nördlichsten winkel unseres strangbereichs befindet sich die ruinöse villa radeburger strasse / hammerweg. dahinter steht ebenso ein alter fabrikbau größeren ausmasses sowie eine marode flachbautenansammlung.

nun könnte vielleicht der abriss beginnen, der letztlich wohl nur die villa (hoffentlich) stehen lässt. vor der villa hängt immer noch ein verkaufsschild. meines wissens wurde das flurstück um die villa von der nördlich angrenzenden großen restfläche abgespalten. die stadt hatte interesse am nördlichen großteil, welcher fast bis zur stauffenbergallee reicht, um dort eine ausgleichsfläche für bauvorhaben einrichten zu können (renaturierung). wie weit dort das schon jahrelange gezerre ist - keine ahnung.

bis auf die villa können die herzlich gerne dort alles abreissen, mal sehen was passiert.
http://abload.de/img/dscf09173flaq.jpg
http://abload.de/img/dscf0918gwahh.jpg
^ das links ist die villa



wo bereits alles abgerissen wurde, ist das areal von villeroy&boch nördlich der leipziger strasse. dort hat sich mittlerweile ein gebirge gebildet (hinten guckt die petrikirche raus)
http://abload.de/img/dscf0836z7zj7.jpg
als ich das foto machte, rannte vor mir ein fuchs plötzlich davon. stadtwildnis eben.

Elli Kny
22.06.14, 00:57
Baubeginn Hechtstrasse 17-19

der kran wurde vor tagen aufgebaut, es scheint nach 3 jahren nun endlich loszugehen.
es entsteht ein eckhaus. ob es sich noch um diesen entwurf (http://www.schoen-hausen.com/schon_hausen/stadtlofts_hechtstrasse.html)handel t ist unklar. vielleicht kommt bald ein bauschild.
http://abload.de/img/dscf1409r5k9g.jpg
http://abload.de/img/dscf14108vji8.jpg

wahrscheinlich stecken noch zander-architekten dahinter, die einst diesen erstentwurf hatten (bauschild vor 3 jahren):
http://abload.de/img/bhechtstr-erlegyjq4.jpg
damals gabs proteste gegen die ersten solcher häuser, wo die EG-zone als garage dient. man hat es immerhin schon vor jahren etwas korrigiert.


bauträger "schön hausen" plant auch an der rudolfstrasse einen neubau - ebenfalls stand 2011 - infos hier (http://www.schoen-hausen.com/schon_hausen/stadtlofts_rudolfstrasse.html)
ob das noch mal was wird? dieses büro bekommt offensichtlich kaum was zu potte.


ggü der gerade im post 32 gezeigten hechtstrasse 65 (links) wird der wohnblock nr. 66+68 aufgewertet
http://abload.de/img/dscf14135akwm.jpg

Dunkel_Ich
29.06.14, 18:30
Nur im Vorbeifahren gesehen. Am Pestalozziplatz (https://www.google.de/maps/place/Pestalozziplatz/@51.078031,13.73317,3a,75y,91.05h,9 5.5t/data=!3m4!1e1!3m2!1sxckkisAuLODsxc5 Z0Jqe2Q!2e0!4m2!3m1!1s0x4709cf0413b 3f615:0x8ca792a968cbe5b8) stehen ebenso Gerüste wie an der Großenhainer Str. 19 (https://www.google.de/maps/@51.071576,13.736762,3a,75y,226.26h ,81.93t/data=!3m4!1e1!3m2!1sR3SLRcWud0BNYjh Y6FWcxA!2e0!6m1!1e1).

Elli Kny
01.07.14, 18:38
Update Leipziger Vorstadt

Die Leipziger Straße 49 kommt auch gut voran. Außen wird derzeit einfach nur Farbe draufgepinselt.

http://abload.de/img/dscf1594hljdw.jpg


Am großen Nachwendeneubau der Hartigstraße 1-5 wird ebenso die Außenfassade saniert, also nur mal neugepinselt - das Ergebnis: naja.
Immerhin wurden letztes Jahr etliche Baumscheiben angelegt und Bäume gepflanzt.

http://abload.de/img/dscf1595s0krz.jpg


Last, not least: Weimarische Straße 16 (Standort hier (http://binged.it/1rd3XjU))
Zuletzt staunte ich noch über die Kneipe (?) in einem Flachbau in der Lücke, plötzlich ist sie weg! Abriss. Vermutlich kommt hier nun ein Neubau hin. Die restliche Straße ist mustergültige Gründerzeit und wohl auch schon weitgehend gentrifiziert.

http://abload.de/img/dscf15969gj4v.jpg

Elli Kny
11.07.14, 21:09
Hechtstraße 8

An der teilsanierten Hechtstraße 8 (links) wird neuerdings auch weitersaniert. An der Hechtstraße 5 (rechts) ist gut der Fassadenvorsprung der Dämmung erkennbar.

http://abload.de/img/dscf1884mls7t.jpg

Elli Kny
13.07.14, 20:19
Areal Villa am Hammerweg

siehe infos in post 35 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=431548&postcount=35)

Die Abrisse sind in vollem Gange. Es ist bis zur Radeburger Strasse sehr viel abzutragen, sodass es noch eine Weile Arbeit bedeuten wird. Die marode Substanz hat keinerlei Wert, allein die Villa bleibt hoffentlich stehen. Könnte alles eine Ausgleichsmaßnahme für irgendwas (?) sein.

links die villa
http://abload.de/img/dscf19313xdpw.jpg
http://abload.de/img/dscf193709e0g.jpg
http://abload.de/img/dscf1925cyisk.jpg
http://abload.de/img/dscf1939fwd55.jpg

Elli Kny
25.07.14, 23:22
Malerarbeiten aus Post 38 beendet


Leipziger Straße 49 (Mitte)
http://abload.de/img/dscf21092uqvz.jpg


Hartigstraße 1-5
http://abload.de/img/dscf2110bbpiz.jpg


Weimarische Straße 16
die ulkige kneipe hier befindet sich doch im nachbarhaus und geht treppab in den keller.
derweil wird am neubau die bodenplatte errichtet - ohne keller.
http://abload.de/img/dscf2111fkp55.jpg

Elli Kny
19.08.14, 16:56
Areal von Villeroy&Boch - nördlich der Leipziger Strasse
zuletzt in post 35 (3. bild)

immer noch ist man dabei, die schier endlosen schuttmassen zu entmischen und abzutransportieren. jetzt ist nur noch dieser bereich neben dem alten schlachthof abzuarbeiten.
http://abload.de/img/dscf2584hrsyl.jpg

Elli Kny
25.08.14, 23:21
Hechtviertel - Hechtstrasse - update


hechtstrasse 5 bekommt inklusive des querriegels neue - sehr eigenwillige - balkone.
http://abload.de/img/dscf26935njwz.jpg

hechtstrasse 17-19 - neubau
http://abload.de/img/dscf2694hvkme.jpg

hechtstrasse 27 - sanierungsbeginn, dahinter die nr. 25 wartet noch etwas
http://abload.de/img/dscf2695r8jib.jpg

Elli Kny
07.09.14, 23:44
Areal am Hammerweg - Villa Radeburger Strasse 4
zuletzt in post 40 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=436311&postcount=40)

die abrissarbeiten sind abgeschlossen. nun wird das gelände noch modelliert.
bin gespannt was dann kommt - evtl. eine größere ausgleichsmaßnahme (renaturierung) - ggf sogar für die waldschlösschenbrücke (ich hörte davon mal was) - mal sehen
http://abload.de/img/dscf2946dwqa8.jpg
wie vermutet blieb einzig die herrliche villa stehen, allerdings will sie noch niemand haben - wohl lagebedingt. hier noch ein detailbild der arg verfallenen villa.
http://abload.de/img/dscf2947top7g.jpg

Elli Kny
18.09.14, 23:03
Rettungswache Pieschen - Großenhainer Straße
zuletzt in post 28 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=424264&postcount=28)

der rohbau geht seiner vollendung entgegen - zumindest strassenseitig
http://abload.de/img/dscf3550ktqel.jpg

Elli Kny
19.09.14, 21:06
Neubauprojekt im Hechtviertel

standort ist noch unbekannt

projektseite immovista (http://www.immovista.de/Projekt1392)

vielleicht bekommt es jemand raus, wo der bau entstehen soll.
http://abload.de/img/201274k2j.jpg
© 2014 IMMOVISTA GmbH

Dunkel_Ich
30.09.14, 23:24
^

Die SäZ lüftet das Geheimnis. Die beiden von Heike Böttcher entworfenen MFH mit ingesamt 16 Eigentumswohnungen enstehen in der Hechtstraße 155 (https://www.google.de/maps/place/Hechtstra%C3%9Fe+155,+01127+Dresden/@51.0858226,13.7407381,3a,90y,187.8 9h,91.89t/data=!3m4!1e1!3m2!1shX_vy57cfAw_2A-3uqP9-g!2e0!4m2!3m1!1s0x4709cefd159d7e5b: 0x44ad4a178022c410!6m1!1e1) auf dem dort bisher befindlichen Garagenhof und sollen ab Frühjahr/Sommer 2015 gebaut werden.

Quelle: http://www.sz-online.de/nachrichten/neue-haeuser-auf-der-hechtstrasse-geplant-2940134.html

Elli Kny
01.10.14, 09:00
^ et voila, geheimnis gelöst. merci darki.
hecht155 - na da, das ist ja JWD - gefühlt schon trachau.
kommt nun häufiger vor, dass tage nach uns, artikel in der SäZ erscheinen? hier wars aber wohl nur das tolle neue bauschild, wo ein bauredakteur wohl täglich langpendelt.
warum solches überhaupt als artikel erscheint, ist fraglich. diese eine bude in weiter städtischer ödnis ist doch von zentral untergeordneter bedeutung.
neben diesem projekt wird seit halbem jahr bereits an einen anderen kleineren objekt gebaut - schwer abzulichten, da weit innen stehend, aber wohl bald fertig.

Elli Kny
12.10.14, 21:58
Hechtviertel aktuell


Helgolandstrasse 14 - Aufwertungssanierung hat begonnen (bisher nur teilsaniert)
http://abload.de/img/dscf40325hkpx.jpg


Gutschmidtstrasse 11 - unsaniert, seit langem zum Verkauf - wohl zu hohe Preisvorstellungen
http://abload.de/img/dscf4033dgkp1.jpg


Hechtstrasse 66+68 (rechts) - fertig, wie auch die Nummern 52-56
Hechtstrasse 65+67 (links) - Neubau wächst nun
zuletzt in post 32 + 36 - Bild 4 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=433624&postcount=36)
http://abload.de/img/dscf4034a3kim.jpg


Rudolf-Leonhard-Strasse 74 - Einfachsanierung bald beendet
zuletzt in post 31 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=429116&postcount=31)
http://abload.de/img/dscf40354ckzx.jpg
das dach wurde nur mit dachpappe neugedeckt, ansonsten mehr aufarbeitung von bauteilen als grundhafte sanierung. die oberen fenster fehlen noch.
http://abload.de/img/dscf4036qqko4.jpg

vergleich mit januar 2014
http://abload.de/img/dscf8070bcue1.jpg

Elli Kny
27.10.14, 20:59
Areal am Hammerweg "Radeburger Dreieck" - Villa Radeburger Strasse 4
zuletzt in post 44 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=443277&postcount=44)

die beräumung, enttrümmerung sowie geländemodellierung sind nun abgeschlossen.
jetzt folgt ggf noch eine bepflanzung. ansonsten wirds auch von alleine grün.
die villa steht nun solitär und wartet weiter auf rettung.

im auftrag des umweltamtes werden auf dieser städtischen fläche ausgleichsmaßnahmen anderer bauvorhaben eingeordnet. so ist derzeit ein (wohl eher kleines) teilstück eine ausgleichsmaßnahme für den natureingriff am hutberg (dd-weissig), wo der b-plan 342 umgesetzt wird. dabei fand ich einen plan des gebiets (siehe anlage 3-3 (http://ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=7823)). als "radeburger dreieck" bezeichnet, fand bereits umfangreiche entsiegelung statt. ausgleichspflichtige bauherren zahlen hierbei nun nachträglich einen ausgleichsgeldbetrag, welchen das umweltamt in neuere umweltprojekte stecken kann bzw. in die bepflanzung der fläche.
http://abload.de/img/dscf4084c6z83.jpg
http://abload.de/img/dscf4083g7yaj.jpg
http://abload.de/img/dscf4086hpzr3.jpg

Elli Kny
01.11.14, 07:24
Hechtstrasse 17-19
zuletzt in post 43 - dort bild 2 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=441686&postcount=43)

der Rohbau wächst
http://abload.de/img/dscf4898iuu1h.jpg


Hechtstrasse 27 (post 43 - bild 3): es wurde doch nur eine oranger Farbton auf den Rauputz gemalert - also keine weitere Sanierung. Immerhin gut für die Optik, bestimmt aber schlecht für die Mieter.

Elli Kny
07.11.14, 18:17
Hafencity - Marina Garden etc.

wens interessiert, kann kleine hintergrundinfos aufgrund einer stadtratsanfrage erfahren:

ratsinfo.dresden.de/2287 (http://ratsinfo.dresden.de/ag0050.php?__kagnr=2287)
klick den 2. link "maf0002" - das ist die antwort (teils in sperrigem baurechts-jargon)

ansonsten gabs beim 1. umweltgespräch (http://www.dresden.de/de/08/03/01/vier-elemente.php) ausreichend infos zum gesamtprojektstand hafencity.
kurzes fazit: die hafencity (bebauungen) werden kommen, aber es gibt noch einiges zu klären. der freistaat arbeitet noch am neuen hochwassermodell, welches frühjahr 2015 vorliegen soll. erst damit kann ein gebietsschutz (marienbrücke bis pieschener winkel) geplant werden. zur umsetzung dieses gebietsschutzes (quasi flutmauer) muss eine beteiligung der investoren koordiniert und abgesprochen werden, sofern dies seitens der stadt gewünscht wird. knackpunkt: USD ist kooperativ, jedoch möchten die keine 6 jahre planungs- und bauzeit dieses gebietsschutzes absitzen, sondern drängen auf beschleunigung in der sache. daher möchten sie auch ihren bereich des flutschutzes finanzieren. es geht also nur noch um die zeitfristen. das umweltamt möchte keine koop mit investoren sondern alles in öffentlicher hand planen und später betreuen. dort zu einem kompromiss zu kommen, ist derzeit knackpunkt. die blockade durch umweltamtschef dr. korndörfer bleibt schwer nachzuvollziehen. er kann doch alles bestimmen und mit investoren kooperieren. das scheint persönliche animosität zu sein - mehr nicht, denn hamburgs oberbauchef prof. walter (zum gespräch anwesend) hält solches für turnusgemäßes tagesgeschäft. auch bei den planungen hat USD kooperiert und bebauungen bereits angepasst sowie den freiraumanteil erhöht.

jetzt ist also erstmal der freistaat am zug (obere wasserbehörde) und dann herr korndörfer mit seinem umweltamt. die müssen sich einig werden - eigentlich eine kleinigkeit - dann dauerts keine ewigkeit mehr. andernfalls kommt die hafencity erst in 5 jahren+. an der leipziger strasse ggü (ex-villeroy & boch) besteht baurecht, aber ob die dann jetzt schon bauen ist fraglich. ggf warten die dann auch die jahre ab. mal sehen.

marina garden ist ne andere sache: das projekt ist so nicht möglich und braucht auch nicht genehmigt zu werden - also keine schadensersatzansprüche. übrigens ist die dresdenbau nur projektentwickler, d.h. die haben eine projektidee und die pläne dazu erarbeitet. das soll dann an investoren verkauft werden. dazu stand die CG-Gruppe bereit, aber ich vermute, dass die abgesprungen sind und erstmal am postplatz bauen. frau töberich hat sicher einige tausend oder zehntausend euro in ihre planungen gesteckt, die sie verständlicherweise nicht für umme verlieren will. allerdings hat sie murx geplant, der völlig indiskutabel ist. das wird sie vermutlich schon selbst befürchten und klagt nur noch aus trotzigkeit. schade, denn die eigentliche architektur des marina garden war sogar besser als die USD-hafencity, aber bis an den elberadweg ranbauen ist aus vielerlei gründen ausgeschlossen.

Elli Kny
11.11.14, 23:37
Rudolfstrasse 14 - Zweitsanierung Strassenfassade

das nachbarhaus hats eigentlich nötiger
http://abload.de/img/dscf5267lxubd.jpg

Elli Kny
11.11.14, 23:53
ach, hatte ich das schon gezeigt: das war letztes jahr der hammer.

Hechtviertel: abriss altgaragenkomplexe auf privatflächen und ersatz durch ... neue.

die Rudolfstrasse (rechterhand abgehend) hat noch zahlreiche hochattraktive Wohnbauflächen und trotz Neustadtlage tut sich seit Jahren ... nichts. nicht mal eine baugemeinschaft bekam irgendwas zustande. einige dieser flächen werden nun mittelfristig durch diese neugaragen besetzt - gemäß wunsch des grundeigentümers. nuja.
http://abload.de/img/dscf4925z4sj3.jpg
http://abload.de/img/stadtbildconradmispw.jpg
die bilder sind schon von 2013. mittlerweile ist alles voller graffiti. danach wurden noch zäune drumgebaut und rankgitter an die garagen gedübelt, die mal zuwachsen sollen. nützte alles nichts.


hier ein weiterer standort nebenan an der friedensstrasse, wo zuvor manchmal freiluftkino stattfand.
http://abload.de/img/dscf4926arseb.jpg
http://abload.de/img/dscf4926ass6i.jpg

efhdd
12.11.14, 13:12
Wer soll dort auch bauen, wenn alles schon nach wenigen Monaten so zugeschmiert ist? Würdest du dort ein Mietshaus mit deinem Geld bauen, wenn du weisst, dass es durch Vandalismus innerhalb kurzer Zeit massiv an Wert verliert? Würdest du dort eine Wohnung kaufen, wenn du dir sicher sein kannst, dass das Gemeinschaftseigentum innerhalb kurzer Zeit Opfer von Vandalismus wird? Dazu wahrscheinlich regelmäßig hohe Kosten für Schadensbeseitigung.

Es wird eben das gebaut, wo es wirklich egal ist, wie es aussieht... Fertiggaragen...

Christian84DD
12.11.14, 17:14
^Die Neustadt bzw. Leipziger Vorstadt hatte seit der Wende schon immer ein Problem mit Grafitis, doch die Leute hats bisher noch nicht abgehalten dort hinzuziehen, also denk ich eher weniger das dies der Grund sein wird warum dort kein ordentliches Gebäude z.B. Wohnhaus entstanden ist!
Das Problem an der Gegend sind die vielen Haupstraßen und Brachflächen bzw. Garagengelände und die Bahnlinie welche nicht weit entfernt verläuft welche die Plannung doch etwas schwieriger machen und das Umfeld als nicht ganz so attraktiv wirken lassen!
Schlimm an diesen Garagen ist das genau diese unattraktive Standortlage in keinster Weise verbessert wird obwohl man grad in der Gegend den Blockrand an einigen Stellen noch ausbauen hätte können und grüne Innenhöhe schaffen könnte welche zu etwas mehr Wohnqualität in dieser Gegend geführt hätten.
Aber zugegeben diese Art von "Grafiti" darf als solche eigentlich nicht bezeichnet werden sowas ist auch kein "Tag" oder "Bombing" sowas ist nur Müll/Vandalismus!

Elli Kny
12.11.14, 18:08
^ die immobranche sucht händeringend nach attraktiven bauflächen. wo möglich ist im neustadtbereich derzeit laut SPA fast alles beplant. also die frage wer da bauen soll, erübrigt sich. wenn ich nen geldesel hätte, würde ich genau dort bauen. der bahndamm ist noch weit weg, eine laute strasse ebenso. das beispiel soll nur auf das zweifelhafte tun von grundeigentümern hinweisen, denen die allgemeinheit egal ist. die schmierereien betreffen nur die erdgeschosszone, halten niemanden vom bauen ab und werden verstärkt entfernt. wie gesagt, die bilder sind ein jahr alt, mittlerweile wird das garagenmonster eher durch eine flächendeckende farbigkeit, die wenigstens etwas zum umfeld passt, seiner weißgrellen auffälligkeit entzogen. wie weltfremd die eigentümer sein müssen, zeigten die reaktionen in der anfangszeit: zaun, schutzgitter, bewegungsmelder mit flutlicht - einfach grenzenlos lächerlich.

Christian84DD
12.11.14, 19:09
Brachfläche war vlt. der falsche Begriff, aber auf diesem Quartier gibt es noch viele Kleingärten, die gezeigten Garagen und noch nen Discouter. Die umliegenden Quartiere sind auch nicht alle vollständig bebaut und teilweise etwas durchmischt. Zugegeben sowas ist nicht gleich Bauland aber könnte besser genutzt werden, aber wenn die Stadt hier keine Flächen mehr hat und die Privaten nixs verkaufen wollen dann stimmt es schon das hier kein Platz mehr ist für große Neubauten oder Ansiedlungen von was weiß ich!
Keine lauten Strassen, direkt an das Quartier schließt die Hansastraße an und, vlt. nicht ganz solaut aber die Fritz Reuther Straße ist auch keine Gasse! Der Bahndamm ist mit 100-200m gut hörbar, ich kenn die Gegend.

Elli Kny
12.11.14, 20:44
Rud-Leonhard-Str. / Tannenstr. (Hechtviertel) - kleine Sockelverschönerung

zuletzt doch arg beschmiert
http://abload.de/img/dscf5277h1sp6.jpg


Rud-Leonhard-Str. 40 - 1.HH - interessante Gestaltung a la Kunsthof

http://abload.de/img/dscf52788nsfb.jpg

Christian84DD
13.11.14, 18:56
Auch unsre Baubeobachterin vom DF hat sich aufs Gelände gewagt hier zu sehen im : Baubeobachter der Woche (http://www.dresden-fernsehen.de/Mediathek/Baubeobachter-der-Woche/Artikel/1368953/Baubeobachter-Rot-Rot-Gruen-kippt-Dresdner-Bauprojekt-Marina-Garden/)

Grüsse

efhdd
13.11.14, 20:25
^Die Neustadt bzw. Leipziger Vorstadt hatte seit der Wende schon immer ein Problem mit Grafitis, doch die Leute hats bisher noch nicht abgehalten dort hinzuziehen, also denk ich eher weniger das dies der Grund sein wird warum dort kein ordentliches Gebäude z.B. Wohnhaus entstanden ist!
Die Leute ziehen dort hin, weil es preiswerter Wohnraum ist. Wie ich im anderen Thread ja schon geschrieben habe, sind Immobilien eben nicht mobil. Die stehen nun mal dort und werden genutzt. Aber bevor dort auch nur ein Cent neu investiert werden wird, muss man den Vandalismus in Griff bekommen.

die schmierereien betreffen nur die erdgeschosszone, halten niemanden vom bauen ab und werden verstärkt entfernt.
Das ist aber schön. Die Eigentümer entfernen auf eigene Kosten die Schmierereien. Und der eigene Block ist auch nur im Erdgeschoss hässlich. Und es kommen ja auch nur einige neuen Schmierereien nach, welche wieder eine kostspielige Entfernung verursachen...

Dunkel_Ich
13.11.14, 20:31
Solche kreativen Fassadengestaltungen aka Leonhard-Str. 40 würde ich mit öfters wünschen. Das sind wahre Hingucker. Super :daumen:

@efhdd: Es gibt Farben, an denen diese "Schmierereien" abperlen. Wenn man die EG damit streicht, hat man Ruh. Dürfte für geplagte Eigentümer auf lange Sicht billiger kommen als ewiges Nachstreichen, wenn man damit in den Szenevierteln nicht klar kommt.

Christian84DD
13.11.14, 21:10
Aber bevor dort auch nur ein Cent neu investiert werden wird, muss man den Vandalismus in Griff bekommen.

Also, wenn du die Neustadt in den 90er mal gesehn hättest dann würdest du feststellen es hat sich dort schon so einiges getan, und Grafitis haben dort nie wirklich gestört und gab es schon immer, und es wurden verdammt viele Cents investiert. Die Neustadt und auch das Hechtviertel sind sehr kinderreich und brauchen sich über die Nachfrage kaum zu sorgen, ausserdem wird dort Geld investiert, in Form von Neubauten (z.B. Kiefernstraße o. Tannenstraße) und es wird renoviert was man an der Farbigkeit der Fassaden sieht.

Also trotz Grafitis wird dort rege Geld investiert, deshalb gibts ja kaum noch Bauflächen wie Elly gestern gut herrausgestellt hat! Also nicht die Grafitis sind Schuld das derzeitzig weniger dort gebaut wird sondern es sind halt schon die meisten Flächen bebaut oder vergeben und der investor will halt nixs drauf bauen falls die Möglichkeit bestünde oder es werden halt diese billigen Garagen drauf gesetz! Aber die find ich schlimmer als jdes Grafiti ;-) und sind wohl eher ein Grund das dort in nächster Zeit nixs "voluminöseres" entsteht.

MfG
Christian

efhdd
13.11.14, 21:24
Wenn es Nachfrage gäbe, dann würden dort eben nicht ein paar dutzende Fertig-Garagen stehen, sondern ein Investor hätte dem Eigentümer das Grundstück schon für einen höheren sechsstelligen Betrag abgekauft und gebaut...

Ja, die Dinger sind absolut hässlich, da sind wir uns einig.

Aber ich würde dort eben, wenn ich das Geld zur Investition hätte, kein Neubau-Projekt hochziehen, weil ich damit rechnen müsste, dass es innerhalb Wochen verschandelt wird. Mieten: ja; Investieren und Eigentümer werden: dort niemals. Da kann ich in so vielen anderen Gegenden in Dresden investieren und muss nicht mit dieser Sorge und diesem finanziellen Risiko leben.

Elli Kny
13.11.14, 22:47
^ man muss natürlich zwischen graffitis und schmierereien unterscheiden, beides wird aber spürbar verstärkt bekämpft, was idR die mieter in ihren hausnebenkosten mittragen und nicht die eigentümer. etliche häuser haben einen graffiti-ex-vertrag, wo innert tagen die leute mit ihrem "zitronenwasser" ankommen und binnen minuten alles abgebraust wird.

gute graffiti war und wird von den meisten neustädtern positiv gesehen, also mitnichten als hässlich. schmierereien gibt es längst nicht nur im neustadtbereich. andere stadtteile sind - wenn man genau hinschaut - auch nicht anders dran, gleich ob das toleriert ist oder nicht.

die graffiti-dichte ist jedenfalls kein entscheidungsfaktor für hiesige bauherren. es stimmt nicht, dass die jede fläche für einen hohen geldbetrag mal eben erwerben können. dresdner bauentwickler beklagen die häufige nichtverkaufsabsicht der eigentümer sowie die viel zu hohen preise, die verkaufswillige ergattern möchten. da kann auch durch potente entwickler nicht alles mitgetragen werden, da man irgendwie im kostenrahmen bleiben muss, um vermarkten zu können. scheinbar häufen sich an der rudolfstrasse die entwicklungshemmnisse, aber es ist tatsächlich nur eine einzige strasse, wo es etwas seltsam läuft. vielleicht gehts da ja bald los.

Elli Kny
21.11.14, 23:22
Weimarische Straße 16 - Rohbau schon fertig, Ausbau läuft
zuletzt in post 38 - bild 3 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=436160&postcount=38)

schön, dass balkone auch zur strasse kommen. leider "billig"fenster
http://abload.de/img/dscf54813jbxw.jpg
http://abload.de/img/dscf5480pryb6.jpg
^blick in die weimarische strasse mit dominantem eckbau zur hartigstrasse

Elli Kny
01.12.14, 21:59
Rudolf-Leonhard-Strasse 1 (Bischofsplatz) - Fassadensanierung + neues Wandbild

http://abload.de/img/dscf5658etf5h.jpg

Elli Kny
10.12.14, 23:06
Lößnitzstrasse 17 HH - Baubeginn
schon anfang märz 2014 vorgestellt (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=419529&postcount=25)

die vorn im bild liegenden spundwände sollen wohl hinten zur anwendung kommen.
blick von süd. links die nr. 19 mit HH - leider seit langem letztes unsaniertes haus am platze.
http://abload.de/img/dscf594261ds4.jpg
http://abload.de/img/dscf5943ncfig.jpg
^das bauschild hatte so ca. mai-juni ein sturm umgehauen und zerfetzt. seit kurzem stehts wieder neu.

Elli Kny
15.12.14, 19:08
Baustart für Graffiti-Park am Alexander-Puschkin-Platz

nach verzögerung entsteht nun doch auf einem grundstück an der leipziger strasse diese freizeitfläche.
die SäZ (http://www.sz-online.de/nachrichten/baustart-fuer-graffiti-park-am-alexander-puschkin-platz-2993320.html) berichtet
http://abload.de/img/dscf5978m8a3o.jpg


Edit: infos auch MiD (http://www.menschen-in-dresden.de/2014/puschkinplatz-entsteht-neuer-graffiti-park/)

Elli Kny
21.12.14, 22:38
Hechtstrasse 17-19 - Hechtviertel - Rohbau fertig
zuletzt in post 51 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=450721&postcount=51)
http://abload.de/img/dscf6201r2j1c.jpg

Elli Kny
02.01.15, 21:39
St. Pauli - Friedhof (Hechtviertel)
(Innerer Neustädter Friedhof)

http://abload.de/img/dscf62917hsht.jpg
http://abload.de/img/dscf6294jrsp4.jpg
http://abload.de/img/dscf6307odsd5.jpg
vor kurzem wurde die sanierte Figurengruppe "Allegorie der Zeit" durch nachträgliche Zauneinhausung offiziell fertiggestellt. Die Skuptur selbst wurde vor Ort saniert und steht schon so seit ca 1 Jahr. Der Friedhof beherbergt einige schöne Bildhauerarbeiten, auf die nun eine neue Infotafel am Eingang Friedenstrasse hinweist.
http://abload.de/img/dscf6308lks63.jpg
mE wurde auch hier - wie am Zwinger - dieser neumodische Kautschukmörtel zum Schutz übergestrichen.

antonstädter
25.01.15, 12:50
Bilder aus der Oppellvorstadt/dem Unteren Hecht heute morgen:

1. Aus der Frühzeit der Eisenbahn stammt die markante Bahnunterführung der Tannenstraße. Blick in Richtung Königsbrücker Platz:

http://abload.de/img/img_0334qfl42.jpg


2. Blick durch den Mittelbogen auf die Ruine der Sankt-Pauli-Kirche:

http://abload.de/img/img_0335cgzg0.jpg


3. Die neogotische Sankt-Pauli-Kirche am Königsbrücker Platz (Architekt Christian Schramm) wurde 1897 geweiht und in zwei Bombenangriffen im Januar und März 1945 stark beschädigt. Diesen fielen auch zahlreiche Wohnbauten der Umgebung zum Opfer, so dass der Untere Hecht heute einen sehr inhomogenen Eindruck hinterlässt. Seit 1997 wird die Ruine als Theaterspielstätte genutzt und schließlich 2011/12 mit einem Glasdach geschlossen. Der Turm trug einst einen spitzen Helm:

http://abload.de/img/img_03362das1.jpg


4. Blick in die Rudolf-Leonhardt-Straße (einst Oppellstraße) talwärts. Das hübsche Eckhaus beherbergt die Sankt-Pauli-Apotheke. Interessant die unterschiedlichen Trauf- und Etagenhöhen der Häuserzeile:

http://abload.de/img/img_0337rny24.jpg


5. Das nach Süden zeigende Hauptportal der Sankt-Pauli-Kirche. Deutlich erkennbar die Glaswand, die die zerstörungsbedingte Lücke in der Westwand schließt, sowie die transparente Dachkonstruktion:

http://abload.de/img/img_0338w7a14.jpg


6. In der Hechtstraße zeigen sich die Auswirkungen der Luftangriffe besonders in deren oberem Teil. Hier ein Blick talwärts, beachtenswert die neuzeitliche Lückenbebauung auf der linken Straßenseite. Ohne deren grautriste Farbgebung würden sie jedoch einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen:

http://abload.de/img/img_0339dtyvn.jpg


7. Blick bergwärts. Ein schönes Beispiel für die Wiederaufbauepoche der fünfziger Jahre zeigt sich hier anhand der 30. Grundschule links, die der Sanierung harrt, und der zeitgenössischen genossenschaftlichen Wohnbebauung rechts, leider völlig totsaniert:

http://abload.de/img/img_034049a6f.jpg


8. Ein Blick zurück. Deutlich erkennbar ist die Grenze des Bombenzerstörungsgebietes, die bereits mit einigen Nachwende-Lückenbauten gefüllt wurde. Während in der unteren Hechtstraße die Bebauung fast komplett überlebt hat, wurde bis zum Knick mit der Kreuzung Buchenstraße fast alles zerstört:

http://abload.de/img/img_0341b7zsp.jpg


9. Neubau an der Hechtstraße aus der Nähe. Etwas klotzig geraten...

http://abload.de/img/img_0343lxxo4.jpg


10. Erhalten blieben hingegen die beiden großen Eckbauten zur Buchenstraße. Hier befand sich übrigens von 1900 bis 1928 der Endpunkt der durch die Hechtstraße verkehrenden elektrischen Straßenbahnlinie. Diese wurde 1928 bis zum Sankt-Pauli-Friedhof verlängert (der Bahnkörper ist in Form des seitlichen Grünstreifens am Hechtpark noch vorhanden) und nach den Kriegszerstörungen nicht wieder in Betrieb genommen:

http://abload.de/img/img_03423bybs.jpg


11. Zum Abschluss des Rundgangs der schön sanierte Eckbau an der Buchenstraße. Leider hat es im Mezzanin und im Dachgeschoss nicht mehr für gesprosste Fenster gereicht, was den Gesamteindruck dann doch etwas schmälert:

http://abload.de/img/img_0344w6bdb.jpg

Elli Kny
25.01.15, 20:12
Das gibt mir den (überfälligen) Anlass, mal was zu dokumentieren zur:

Sankt Pauli Ruine, welche 2011-2012 zum kulturellen Highlight des Hechtviertels umgebaut wurde.

Lange Jahre fristete die Ruine ein ungenutztes Dasein, erst gegen Ende der 1990er Jahre machten ein paar Theaterenthusiasten den von wildem Wein berankten Bau zu Spielstätte und Treffpunkt.
wiki/Theaterruine_St._Pauli (http://de.wikipedia.org/wiki/Theaterruine_St._Pauli)
Vorkriegszustand klick hier (http://abload.de/img/100_4759ooq41.jpg)
So sah es bis 2011 aus:
http://abload.de/img/dresden-st-paulibcrg6.jpg
http://abload.de/img/101_071678ptg.jpg
http://abload.de/img/100_4453d4rp6.jpg
http://abload.de/img/100_8555jepsh.jpg

einer der letzten Abende vor dem Umbau - es werden alte Einrichtungen verbrannt
http://abload.de/img/101_3999jlqwt.jpg

dann kam der Umbau, allerdings in vereinfachter Form, da eine gläserne "Wolkendachkonstruktion" die Kosten sprengte und als erstmaliges Experiment zusätzliche Risiken beinhaltete. Hier (http://www.das-neue-dresden.de/zwei-neue-daecher_albertinum-und-schlosshof.html) (ganz unten) kann der Ursprungsplan betrachtet werden.

dann begann der Umbau mit Sicherung der Ruine
http://abload.de/img/dscf4188s3o9r.jpg

Der wilde Wein musste weichen, aber auch eine Schallschutzmauer zum Nachbarmietshaus, wo es vormals zahlreiche Lärmbeschwerden gab. Es wurden unterirdisch ein Sanitärbereich sowie ein Behindertenzugang eingebaut.
Seitdem präsentiert sich das Antlitz folgendermassen:
http://abload.de/img/dscf81408eqbu.jpg
http://abload.de/img/dscf8143ogqak.jpg
http://abload.de/img/dscf824502oh4.jpg
http://abload.de/img/dscf26607uodd.jpg
http://abload.de/img/dscf18568yp47.jpg
http://abload.de/img/dscf625390rli.jpg

Elli Kny
25.01.15, 22:02
Rudolfstrasse 14 - Zweitsanierung Strassenfassade - fertig
zuletzt in post 53 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=452149&postcount=53)
cremefarben setzt man sich nun noch mehr vom Nachbarhaus ab
http://abload.de/img/dscf6584mee4u.jpg

antonstädter
29.01.15, 14:24
...oder in der Rudolfstraße und Umgebung: In diesem Teil der Leipziger Vorstadt befanden sich seit dem Altendresdner Stadtbrand 1885 die wegen der Feuergefahr ausgelagerten Gehöfte der Ackerbürger. Die Hauptachse der neben den Scheunen auch aus weiteren Wohn- und Wirtschaftsgebäuden bestehenden Ansiedlung bildete die heutige Rudolfstraße. Die ursprüngliche Bebauung wurde im 19. und 20. Jahrhundert allerdings nahezu vollständig durch gründerzeitliche oder neuere Großwohnbauten ersetzt, so dass der ursprüngliche ländliche Charakter kaum noch nachzuvollziehen ist.
Zur Geschichte des Scheunenhofviertels kann man sich hier noch näher informieren:

http://www.dresden-neustadt.de/archiv/themen/rudolfstrasse/rudolfstrasse.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Scheunenhofviertel

Bild 1: Der Eingang der Rudolfstraße in der Lößnitzstraße, die Großenhainer und Königsbrücker Straße verbindet und dabei das Vorfeld des Neustädter Bahnhofes unterquert; in dem markanten Eckhaus befand sich bis letztes Jahr die Gaststätte „Goldener Pfeil“, in der man sich glatt 40 Jahre zurückversetzt sah. Schade drum! :

http://abload.de/img/img_0345ududg.jpg


Bild 2: Blick in die Rudolfstraße, der Hauptachse der einstigen Scheunenhöfe:

http://abload.de/img/img_0346e1umt.jpg


Bild 3: Ecke Fritz-Hoffmann-Straße/Rudolfstraße mit Bäckerei; deutlich sichtbar ist die Senke in der Straße, die den Scheunenhöfen zu einer architektonischen Eigenheit verhilft, die zumindest in Dresden wohl beispiellos sein dürfte. Mehr dazu in den folgenden Bildern:

http://abload.de/img/img_0347svum4.jpg


Bild 4-7: Die „Telle“, Rudiment eines ehedem hier verlaufenden Altelbarms, sorgt bei starken Niederschlägen oder Hochwässern auch heute noch gern für eine unerwünschte Badelandschaft. Daher gab es offensichtliche Bestrebungen, diese zu verfüllen und das Niveau den umgebenden Straßenzügen der Großenhainer und Friedensstraße anzupassen. Aus diesem Grund wurden zumindest bis Ende der zwanziger Jahre bei allen in der Telle errichteten Häusern die Kellerzonen in Erdgeschosshöhe angelegt und die Eingänge, oft provisorisch, so gestaltet, dass sie bequemlos höherzulegen gewesen wären. Die Begradigung wurde allerdings nie in die Tat umgesetzt. Spätere Bauherren waren weniger schlau…


http://abload.de/img/img_0351hluqh.jpg

http://abload.de/img/img_0355rdupt.jpg

http://abload.de/img/img_0358vau3s.jpg

http://abload.de/img/img_0357w1uk3.jpg


Bild 8 und 9: Selbst bei den großen, Ende der 1920er Jahre errichteten Genossenschaftsbauten behielt man diese Vorgehensweise (noch) bei:

http://abload.de/img/img_0352znu4w.jpg

http://abload.de/img/img_0356p3u5m.jpg


Bild 10: Der einzige überlebende Bau aus der Scheunenhöfe-Zeit befindet sich in der Rudolfstraße 9 und duckt sich verschämt hinter die Brandwand seines gründerzeitlichen Nachbarn:

http://abload.de/img/img_0349jruky.jpg


Bild 11: Blick zurück in Richtung Lößnitzstraße. Neben der Senke ist deutlich erkennbar, dass die Rudolfstraße bis heute noch ihrer Fertigstellung harrt, denn keine der Lücken ist kriegsbedingt. Sie ist damit ein wunderbares Beispiel für den interimistischen Zwischenzustand vieler Gründerzeitviertel, deren komplette Bebauung sich oft über Jahrzehnte hinzog und manchmal, wie auch hier, nie einen Abschluss erfahren hat. Derartige Beispiele gibt es in Dresden übrigens einige…

http://abload.de/img/img_0354yeu51.jpg

antonstädter
29.01.15, 14:25
Bild 12: Im folgenden noch einige Aufnahmen aus der Umgebung der Rudolfstraße. Hier eine „Totale“ der Ottostraße, die die prachtvolle Magistrale in ihrer kompletten Länge zeigt. Auffällig auch hier der provisorische Niveauausgleich zwischen der Telle im Altelbarm und der Friedensstraße entlang dessen ehemaligen Ufersaums:

http://abload.de/img/img_0353zruaw.jpg


Bild 13: Blick in die Gegenrichtung von der Friedensstraße in die Telle. Der Bauherr des Nachwende-Neubaus hat sich seine Umgebung offensichtlich nicht so genau betrachtet, sonst wäre er wohl kaum auf die fragwürdige Idee gekommen, das Erdgeschoss straßenbündig zu errichten. Wasser marsch, kann man da nur sagen…

http://abload.de/img/img_0359p9uxg.jpg


Bild 14: Blick durch die Friedensstraße in nördliche Richtung, rechts die Umfassungsmauer des 1732 hierhin verlegten Inneren Neustädter Friedhofs.

http://abload.de/img/img_0360qdun1.jpg


Bild 15: Eingang des Inneren Neustädter Friedhofs an der Ecke Friedensstraße/Conradstraße:

http://abload.de/img/img_03616ju80.jpg


Bild 16: Blick entlang der Conradstraße durch die Telle in Richtung Hansastraße. An dieser endet mittig in der Senke die Rudolfstraße und damit die ehemaligen Scheunenhöfe. Nördlich schließen sich heute Kleingärten auf den ehemaligen Feldern an. Leider auch hier auffällig die Verhunzung durch einen Supermarkt-Fertigbau, der eine städtebauliche Abrundung des noch unfertigen Gebietes auf absehbare Zeit verhindern wird:

http://abload.de/img/img_0362obu54.jpg


Bild 17: Man dünkt sich fast in Leipzig… Blick durch die Conradstraße in Richtung Bischofsplatz, rechts wieder die Friedhofsmauer, links große Gründerzeitler:

http://abload.de/img/img_0363yauq6.jpg


Bild 18: „Leipzig“ zum zweiten: Die Helgolandstraße in ihrer Gesamtlänge, im Hintergrund der Hochdamm der mit dem Bau des Neustädter Bahnhofs hierhin verlegten Leipzig-Dresdner Bahn:

http://abload.de/img/img_0364qwu79.jpg


Bild 19: Am Bischofsplatz, im Hintergrund längs der Bischofsweg, in der Mitte die Einmündung der Johann-Meyer-Straße:

http://abload.de/img/img_0367srumo.jpg


Und zum Schluss Bild 20: Blick in den Bischofsweg in Richtung Königsbrücker Straße. Damit schließt sich der Kreis mit meinem sonntäglichen Rundgang. Standort ist übrigens unter dem zukünftigen S-Bahn-Haltepunkt Bischofsplatz.

http://abload.de/img/img_0368ftubd.jpg


@antonstädter

Christian84DD
29.01.15, 19:16
SZ-Artikel vom 22.01.2015 (http://www.sz-online.de/nachrichten/marina-garden-in-kleiner-form-moeglich-3020603.html)

- der Bebauungsplan soll verkleinert werden
- Vorschlag J. Lichdi: an der Verlängerung der Erfurter Straße und an der Leipziger Straße können ein- bis zweireihige Häuser mit max. 4. Geschossen errichtet werden
- aber keine Bebeuaug bis an die Elbe
- es gab auch schon ein Treffen mit Frau Töberich jedoch lässt eine Einigung noch auf sich warten

MfG
Christian

PS: @antonstädter: Danke für den schönen Fotorundgang, da hast das Wetter aber gut abgepasst.

Blogrand
30.01.15, 13:29
Antonstädter, herzlichen Dank für deine Fototour durch die Scheunenhöfe in der Leipziger Vorstadt! Sehr sehens- und lesenswert; inbesondere die Erklärung mit dem Altelbarm. Als unaufmerksamer Passant ist mir die Höherlegung der Erdgeschosszone nicht mal aufgefallen :confused:

Elli Kny
15.02.15, 22:18
Lössnitzstrasse 17 HH - südlicher Hecht - der Rohbau wächst
http://abload.de/img/dscf6869vnuy7.jpg

Chris1988
15.02.15, 22:25
Die Fläche zwischen den Hinterhäusern und dem altem Bahngleis sollten doch auch noch entwickelt werden. Parkplätze und Spielplatz hab ich da in Erinnerung.

Elli Kny
15.02.15, 22:29
Bahngebäude am Neustädter Bahnhof (Hansastrasse)

schönes Ensemble, hinten der Bahnhof
http://abload.de/img/dscf6872prjul.jpg
http://abload.de/img/dscf6873vxjwu.jpg
^ das linke Gebäude harrt noch neuen Nutzungen - ob sich da mal jemand "ranwagt"?

Elli Kny
15.02.15, 22:34
Gewerbehof Grossenhainer Strasse 9
Standort (http://binged.it/1Eewr0i)
Nach Sanierung des Strassenflügels tut sich was am nördlichen Seitenflügel: hier werden offenbar zwei Wohnumnutzungen eingebaut, denn es sind Einrichtungen zu erspähen.
http://abload.de/img/dscf6875hfjfq.jpg

Elli Kny
28.02.15, 20:28
Weimarische Strasse 16 - fast fertig
zuletzt in Post 66 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=453629&postcount=66)

Walm und Mansarde versus Penthouses - Stadtbild versus Wohnqualität - offensichtlich kein Problem in der Genehmigungspraxis
http://abload.de/img/dscf7087hajer.jpg
http://abload.de/img/dscf7088lhjk3.jpg

Chris1988
28.02.15, 20:36
Die Balkone zur Straße finde ich für einen Neubau ganz schön gewagt.
Von der Farbe will ich gar nicht reden.

antonstädter
01.03.15, 08:03
...und den Fenstern! Bäh!!!

eryngium
01.03.15, 12:52
:nono:
also manchmal frage ich mich, ob man es ewigen Nörglern überhaupt recht machen kann. Die Farbe und die Balkone sind gewagt... Soso.
Ich finde: Jammern auf hohem Niveau.

Saxonia
01.03.15, 13:21
Ich hab in Dresden schon weitaus schon Schlimmeres gesehen. Von hohem Niveau sind wir hier aber noch Lichtjahre entfernt. Als was soll man dann den durchschnittlichen Dresdner Gründerzeitbau bezeichnen? Der läuft dem Neubau hier noch drei mal den Rang ab. Allein die sprossenlosen Fenster gehen bei der ansonsten klassischen Gebäudeaufteilung überhaupt nicht. Das sieht jeder Laie.

Elli Kny
01.03.15, 23:19
Jetzt fehlt eigentlich nur noch Dunkel_Ich und der Reigen der frühzeitigen Lobhudelei ist vollzählig. :)
Ich bekomme schon Selbstzweifel, solche unsäglichen Schundbilder hier zu zeigen. Ähm... doch, es bleibt dabei. Da müsst ihr durch.

Elli Kny
11.03.15, 21:43
Rudolf-Leonhard-Strasse 52 (oberes Hechtviertel) - Sanierungszeichen

das Mietshaus verfügt auch über ein größeres Hinterhaus - die Entrümpelung läuft
http://abload.de/img/dscf7218j2ll0.jpg


ebenda: Blick gen Süd auf den Königsbrücker Platz mit der Sankt-Pauli-Ruine
http://abload.de/img/dscf72204olvo.jpg

Elli Kny
25.03.15, 21:23
Hechtstrasse 65+67 (Oberer Hecht) - Nr. 65 äusserlich fertig
zuletzt in Post 72 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=462294&postcount=72) - Bilder 9+10
http://abload.de/img/dscf7480iyuur.jpg
http://abload.de/img/dscf74817jump.jpg


Stauffenbergallee 77 - schon lange sanierungsbedürftig, Rückansicht vom Hechtpark
http://abload.de/img/dscf7482miu0a.jpg

Elli Kny
29.03.15, 23:41
Sprayerpark Leipziger Strasse - in Nutzung
zuletzt in Post 69 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=457307&postcount=69)

http://abload.de/img/dscf7717biulc.jpg

Elli Kny
31.03.15, 19:31
Teppich-Großmarkt entsteht an der Großenhainer-/ F-Reuter-Str. (http://binged.it/1CIsMJR)

Dazu wird das alte Barackenareal derzeit eingeebnet.

http://abload.de/img/dscf7727mwsug.jpg

http://abload.de/img/dscf77282ls6a.jpg

Christian84DD
18.04.15, 15:22
MOPO Artikel (https://mopo24.de/nachrichten/dresdens-groesster-schulneubau-6209)

"Hier wird Dresdens grösste Schule gebaut"

- es soll ein Komplex für 2000 Schüler entstehen
- auf dem alten Bahngelände an der Gehestraße soll für 62Mio Euro eine Oberschule (840 Schüler), ein Gymnasium (1120 Schüler), eine Aula und 2 Sporthallen entstehen
- auf dem Freigelände soll zudem ein Bürgerpark und Sportanlagen entstehen
- eine Arbeitsgemeinschaft aus Lübecker und Chemnitzer Architekten haben den Zuschlag bekommen, 20 Architekturbüros haben sich beworben bis zum 20 April sind ihre Entwürfe noch im Rathaus zu sehen
- durch viele Familien die in den letzten Jahren zugezogen sind wurde dieser Bau notwendig
- ab 2016 sollen die Bagger rollen
- derzeit wird noch ein Zauneidechsen Habitat gesichert, danach rücken die Archäologen an
- 2018 soll der Unterricht losgehn

1x Visu ist im Artikel zu sehen!


Info Seite auf Dresden Homepage (http://www.dresden.de/de/02/035/01/2015/04/pm_041.php)

MfG
Christian

Elli Kny
23.04.15, 16:22
Neuer Groß-Schulstandort Gehestraße (DD-Pieschen)
Gymnasium und Oberschule, Schülerzahl = 1800, Baustart im Juli 2016

Info 1 - DNN (http://www.dnn-online.de/dresden/web/regional/kultur/detail/-/specific/Neuer-Schulstandort-Dresden-Pieschen-geht-2018-in-Betrieb-Ausstellung-der-Wettbewerbsentwuerfe-im-Rathaus-3032141057)
Architekturwettbewerb - DNN-Bildergalerie (http://www.dnn-online.de/web/dnn/nachrichten/detail/-/specific/Neuer-Schulstandort-in-Pieschen-Das-sind-die-Entwuerfe-1274071481) - Ausstellung derzeit im Lichthof des Rathauses

Info 2 (http://www.menschen-in-dresden.de/galerie/schulcampus-der-gehestrasse-baustart-im-juli-2016/media/14147/)

Info 3 - PM der Stadt (http://www.dresden.de/de/02/035/01/2015/04/pm_041.php?lastpage=zu%20Pressemitt eilungen)

Sieger des Architekturwettbewerbs: PPP = ARGE ppp Petersen Pörksen Partner Lübeck, C&E Consulting und Engineering GmbH Chemnitz und ibb Ingenieurbüro Bauwesen GmbH Chemnitz

http://abload.de/img/dscf80486cac4.jpg

Offenbar war eine räumliche Fassung zur Gehestrasse hin einer der wichtigen Entscheidungspunkte.

http://abload.de/img/dscf8047lnbvc.jpg

Das kleine Künstlerhaus Geh8 (hinten) an der Gehestraße bleibt wie auch das kleine Backstein-Bahngebäude (vorn) im Grünzug bestehen. Die Bäume in Bild 1 sind natürlich wieder 100 Jahre "vorgedacht".

http://abload.de/img/dscf80510dbno.jpg

Weitere Entwurfseindrücke der anderen Büros (subjektive eigene Auswahl):

http://abload.de/img/dscf8044h9z9p.jpg

http://abload.de/img/dscf8045cslx5.jpg

http://abload.de/img/dscf8046bzx1l.jpg

Weitere Ausstellung zum sächs. Schulbau im 20.Jh. - Rathaus klick (http://www.dresden.de/de/02/035/01/2015/04/pm_078.php?lastpage=zu%20Pressemitt eilungen)

Elli Kny
26.04.15, 10:50
Rudolf-Leonhard-Strasse 52 (oberes Hechtviertel) - Sanierung
zuletzt in Post 89 - Bild 1 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=469592&postcount=89)

http://abload.de/img/dscf8075rtr3t.jpg

Es ist ein größeres Objekt, es gibt mindestens ein Hinterhaus und Verbindungsbauten (Draufsicht (http://binged.it/1OrvURD))

http://abload.de/img/dscf8076bsouz.jpg

^ Überall an den neuen Neustädter Sanierungsobjekten sieht man derzeit diese kleinen Schuttkipper rumeiern (auch im Bild 1 zu sehen).

Elli Kny
28.04.15, 23:10
Hechtviertel

Die letzten Sanierungskandidaten kommen dran:

Gutschmidstrasse 9 - im Gerüstkleid

http://abload.de/img/dscf8124rou8o.jpg

Fichtenstrasse 15 (rechts) - seit Wochen läuft schon die Entkernung

http://abload.de/img/dscf8126yiul5.jpg

Elli Kny
03.05.15, 23:50
Weimarische Strasse 16 - fertig
zuletzt in Post 83 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=467876&postcount=83)

Vorzustand:
http://abload.de/img/zweimarisch17jkb4.jpg

^ Juni 2014 // v März 2015 // vv heute

http://abload.de/img/zweimarisch2zwk07.jpg

http://abload.de/img/zweimarische3askai.jpg

Eklektizist
04.05.15, 08:55
^ Woraus sind denn diese farbenfrohen Blenden an den Balkonen? Lackiertes Lochblech?

Elli Kny
10.05.15, 22:12
^ Mmh, ich denke ja, hab aber nicht soo genau hingeschaut. Hab mich mehr übers doofe Gegenlicht am Vormittag geärgert.

südlicher Hecht - neues vom Drewag-Areal - Lößnitzstrasse - Lö14
SäZ (http://www.sz-online.de/nachrichten/kuenstler-bleiben-an-der-loessnitzstrasse-3099706.html) berichtet.
Na, da die Feuerwachen-Ausschreibung (Katharinenstrasse) zur Kreativ-Nutzung nun im Gange ist und am Wochenende auch der Löbtauer Werkstattladen ins neue Großdomizil des TLG-Gewerbehofs Rosenstrasse zog, sieht es samt dem Pieschener Zentralwerk doch gar nicht so schlecht aus für Dresdens Freelancer und Kreativkraucher. Selbst die Bauwagen vom Freiraum stehen erstmal ganz gut am eingestürzten Alten Leipziger Bahnhof auf dem Globusareal.
Hingegen hatte kürzlich selbige Drewag entschieden, das Bandhaus (von Bänd=Musikband) auf dem Gaswerkgelände in DD-Reick aus fadenscheinigen Gründen abzureissen. Dabei ist das Ding völlig intakt und für den Südostraum der Stadt sicher wichtig.

Elli Kny
10.05.15, 22:58
Friedensstrasse 39 - letztes Haus der Straße in Sanierung

http://abload.de/img/dscf8421ltuax.jpg

Rettungswache Großenhainer Strasse 33 - fortgeschrittener Zwischenstand

http://abload.de/img/dscf8422v0u5k.jpg

Elli Kny
17.05.15, 19:04
Neubau Hecht 17/19 - Ecke Erle - mal wieder update
zuletzt in Post 70 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=458312&postcount=70)
Die Dämmschicht fehlt noch, aber dann könnte bald die Fassade fertsch werden.
An zahlreichen Rohbauten (zB Kimmerle-Neubau Striesen) wird nach Fertigstellung der Rohbauten noch länger gewartet, während der Innenausbau weiterläuft - ich vermute es liegt daran, die Rohbauten/Mauerwerke austrocknen zu lassen, bevor WDVS draufkommt.
http://abload.de/img/dscf86531pupk.jpg

Dunkel_Ich
20.05.15, 20:03
Lückenfüllung in der Lößnitzstraße (https://www.google.de/maps/@51.068353,13.740867,3a,75y,3.13h,1 12.47t/data=!3m4!1e1!3m2!1sv0d6MhPnabvUROh G56PFOw!2e0!6m1!1e1)

http://abload.de/img/1h0rpz.jpg

Quelle: http://www.kmi-immobilien.de/immobilienangebote/studentenappartements-dresden/?no_cache=1&tx_fgadkmiobjects_pi1[id]=61

Elli Kny
20.05.15, 21:19
^ Ja, da raschelts seit Tagen schon im Laub des großen Altbaums :tuschel: und es hängt auch was von einem Baugewerk neuerdings am Zaun.
Der Entwurf geht klar. Good Bye, mein Freund, der Baum.

Elli Kny
23.05.15, 00:21
^ Haha - verschoben. Danke Mod.

Hechtstrasse 67 - Rohbau fertig
vertikale Fensteranordnung und Schrägdach im 4.OG - könnte ganz nett werden, jedenfalls anders als einstige Visu (http://www.leinertlorenz.de/projekte/2014/Neubau-Wohnhaus-Hechtviertel.html). Ist wohl anderer Architekt.
http://abload.de/img/dscf8801gluxc.jpg
^ hoffentlich verkooft der Garagenknollo seine nunmehr Baulücke mal.


Hechtstrasse 58-64 - weitere Zweitsanierung in den Zeilenbeständen
letztjährig kamen bereits die Hechtnummern 66+68 sowie 52-56 dran.
http://abload.de/img/dscf880277uf4.jpg


dito an der Johann-Meyer-Strasse 28+30 - Draufsicht (http://binged.it/1EoxEjo)
http://abload.de/img/dscf88031mur6.jpg


Blick in die andersartige Buchenstrasse, die hier übers Eck in die Joh-Mey-Str übergeht
http://abload.de/img/dscf8804azuzl.jpg


Situation an der hinteren Hechtstrasse (Nr. 72-76, linke Seite)
http://abload.de/img/dscf8805c3uip.jpg


Neubauprojekt Hechtstrasse 151 - Baubeginn
zuletzt in Post 46 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=444953&postcount=46)
http://abload.de/img/dscf8807bluxh.jpg

Chris1988
24.06.15, 22:29
Ein Grundstückseigentümer will zwischen Ufer-, Hedwig-, Ludwig-, Hafenstraße
sein Grundstück mit Wohnungen bebauen. Um wieviel Flurstücke es sich hier handelt ist nicht bekannt.

Aufjedenfall können dann die geplanten Bürgergärten dort nicht entstehen.
Besser so ;)

Es müssen auch noch Garagen abgerissen werden. Also handelt es sich mindestens um die südwestliche Ecke des Quartiers.

Die Bauvoranfrage wurde positiv beantwortet,
aber Hochwasser- und Schallschutz muss noch geklärt werden.

Also mal abwarten was da kommt. :)

http://www.sz-online.de/nachrichten/wohnungen-statt-buergergarten-3133939.html

Elli Kny
28.06.15, 21:32
Helgolandstrasse 14 - fast fertig
zuletzt in Post 49 - Bild 1 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=448074&postcount=49)
es ist das rotgeklinkerte Haus
http://abload.de/img/dscf9617n7xdi.jpg

Elli Kny
02.07.15, 23:40
Menarini-Pharma - Leipziger Strasse, Ludwigstrasse (Hafencity)

nicht unerwähnt bleiben soll ein kleines Ausbauprojekt der Firma (Rohbau im Bildhintergrund) sowie ein weiterer Abriss eines der elbnahen Flachbauten (Vordergrund). Seit Jahren gibt es immer mal wieder Veränderungen auf dem Betriebsgelände (vergleiche Draufsicht (http://binged.it/1GRUeDx)), welches aus heutiger Sicht dort eher störend und unpäßlich anliegt, aber wohl auch nicht mehr umgesiedelt werden kann. Ich denke, dass USD bereits ihr Hochhausprojekt ad Acta legen musste, da eine Wohnnutzung weiter abzurücken hat. Man wird es später an ersten Planungen - wenns denn mal soweit sein wird - sehen.
http://abload.de/img/dscf9667n1s82.jpg

Elli Kny
07.07.15, 07:38
Hecht 9 im Hecht - Ecke Erle

am ggü dem Neubau stehenden etwas runtergerockten Eckhaus wird nun auch rumgewerkelt
http://abload.de/img/dscf9805xhjya.jpg

Elli Kny
07.07.15, 23:41
Malteser Rettungswache Nordwest - Großenhainer Strasse 33 - fast fertig
zuletzt in Post 45 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=444845&postcount=45) sowie Post 100 - Bild 2 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=476943&postcount=100)

Die SäZ berichtet heute (gesperrt): Die Arbeiten am Neubau (Bildmitte) gehen in die Endphase, in wenigen Wochen steht der Umzug von der Leipziger Strasse (http://binged.it/1eDINYo) an, bis Ende Juli werden auch die Aussenanlagen fertig. Bis zur offiziellen Eröffnung der 2,9 Mill. Euro Investition am 31. August wird ein Probebetrieb laufen. 34 Mitarbeiter, 8 Krankenwagen und 4 Rettungsfahrzeuge sind dann im Gebäude stationiert und betreuen die Stadtteile Pieschen, Trachenberge, Mickten und tlw. Neustadt. Der Standort an der Leipziger wird zu Teilen weitergenutzt. Hier ein Blick auf die neue Anlage (Bildmitte):
http://abload.de/img/dscf984236onw.jpg

Dunkel_Ich
14.07.15, 00:47
Die Radeburger Str.4 nebst 3000 m² Grundstück wurde von der Ventar-AG gekauft, die das Haus sanieren möchte.

http://www.abload.de/img/001b66jx.jpg

http://www.abload.de/img/0035j0qd.jpg

Sie SZ berichtet.

http://www.sz-online.de/nachrichten/villengrundstueckwird-saniert-3148375.html

Zuletzt HIER (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=443277&postcount=44)

Elli Kny
13.08.15, 23:26
Hechtstrasse 67 - fast fertig
zuletzt in Post 104 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=478440&postcount=104)
Was denkt hierbei wohl die "schweigende Mehrheit"?
http://abload.de/img/dscf05715ra4b.jpg

Die Wohnblocksanierungen aus Post 67 sind auch abgeschlossen.


Hechtstrasse 72 - Hinterhaus - irgendwas entsteht hier, vermutlich ein Wohnhaus mit Keller
http://abload.de/img/dscf0572ool3h.jpg

Elli Kny
06.09.15, 16:49
Rettungswache Nordwest - eingeweiht
zuletzt obig in Post 109

Infos hier. (http://www.menschen-in-dresden.de/2015/neue-rettungswache-in-grossenhainer-strasse-eingeweiht/)

Elli Kny
17.09.15, 22:14
Hechtviertel


Rudolf-Leonhard-Strasse 52 (oberes Hechtviertel) - Sanierung
zuletzt in Post 95 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=474950&postcount=95)
das Vorderhaus (Bildmitte) geht seiner Vollendung entgegen, am Hinterhaus gehts erst los
http://abload.de/img/dscf1394iwswd.jpg
http://abload.de/img/dscf13959oshz.jpg


Hechtstrasse 9 / Ecke Erlenstrasse - Malerarbeiten fast abgeschlossen - es wird ganz weiß, die Rahmungen bleiben dunkelbeige
zuletzt in Post 108 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=484987&postcount=108)
in Bildmitte dahinter sieht man bereits den ausgerüsteten Neubau Hecht 17/19 - Ecke Erle. Ganz hinten sieht man das Gerüst an der Gutschmidstrasse 9.
http://abload.de/img/dscf13965js0b.jpg

Das neue Weiß ist in der sonst sehr farbenfrohen Erle eher die Ausnahme
http://abload.de/img/dscf1397rssls.jpg


Neubau Hechtstrasse 17/19 - Ecke Erle - Fassade erstmals erlebbar
zuletzt in Post 101 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=477593&postcount=101)
http://abload.de/img/dscf1398rusxj.jpg
http://abload.de/img/dscf139981s91.jpg
^ Blick aus der Hechtstrasse auf die Schmalseite des Neubaus


Hechtstrasse 7 - letztes Haus zum Bischofsplatz: Impression eines Balkonwunders
http://abload.de/img/dscf1402kls85.jpg


Nicht Nürnberg - sondern Hecht: vorn der S-Bahn-Bau
http://abload.de/img/dscf1401kjsid.jpg

arnold
18.09.15, 12:14
Der Neubau Hechtsstraße 17/19 geht eigentlich in Ordnung, oder? Die Raumhöhen scheinen wirklich angenehm zu sein - verglichen mit dem Nachbarn nimmt er die ungefähre Höhe an. Lediglich der Dachaufbau ist etwas zu voluminös geworden.

Im Hechtviertel wohnt ein guter Freund von mir - bin diesbezüglich auch öfter mal dort unterwegs. Auf den Fotos wirkt die Farbigkeit fast etwas übertrieben bunt - ist mir so noch nie bewusst aufgefallen. Ich werde nächstes Mal darauf achten, wenn ich wieder vor Ort bin :confused:

Elli Kny
05.10.15, 22:38
Hechtviertel


Hecht- / Ecke Erlenstrasse
Der Altbau wurde neugestrichen und hat seine Ramponieraura abgelegt
http://abload.de/img/dscf176674b9v.jpg
http://abload.de/img/dscf1767iex4p.jpg
http://abload.de/img/dscf1768glyg5.jpg
^ Blick zum Neubau gegenüber


Fichtenstrasse 15 - Fassade nun fertig, nach Hinten wird noch gearbeitet
zuletzt in Post 96 - Bild 2 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=475430&postcount=96)
http://abload.de/img/dscf17650jz5j.jpg


Fritz-Reuter-Strasse 10 - Hinterhof
hier wird ein zuletzt zum Verkauf stehendes Gewerbeobjekt im Innenhof entkernt und vermutlich zu Loftwohnungen umgebaut
http://abload.de/img/dscf1769veaig.jpg
Blick Richtung Gutschmidstrasse - gen Nord
http://abload.de/img/dscf17707wait.jpg

die Gutschmidstrasse 9 ist von hinten zu erkennen - noch in Erstsanierung
auch zuletzt in Post 96 - Bild 1 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=475430&postcount=96)
http://abload.de/img/dscf1771fjate.jpg


Sprung in den südlichen Hecht:

Neubau Lössnitzstrasse 17 HH - kommt voran
http://abload.de/img/dscf1772w1bx1.jpg


nebenan - die tolle Hansastrasse 10 - Detailimpression
http://abload.de/img/dscf1773dgaha.jpg

FritzTowner
06.10.15, 08:35
^@Bild 3: Also größer kann doch der Kontrast gar nicht sein!? Was eine - in meinen Augen - architektonische Fehlleistung...unglaublich! Also der Neubau Hechtstrasse 17/19 - Ecke Erle. Ganz ehrlich: Wenn ich genügend Kohle hätte, würde ich dem Eigentümer die Bude abkaufen und sie gleich wieder abreißen lassen.

Elli Kny
06.10.15, 12:02
^ immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich die Ansichten sind. Dieses rein fotografische Motiv fand ich gerade interessant - kaum aus Kontrastgründen, eher weil es in diesem Licht spannend wirkt. Im Strassenraum ist der "Kontrast" nicht in der Art wahrzunehmen. Den Neubau halte ich für sehr akzeptabel, er fügt sich mehr ein als dass er kontrastiert - siehe einige Bilder weiter oben. Das Ding schon wieder abzureissen, ist doch reine Demagogie. Da könnte man auch 4/5 der Weltbaumasse wegreissen - egal ob bald X-Milliarden Menschen dasein werden. Vor einem Abriss kann man ja auch mal die Fassade ändern - aber das bleibt wieder Geschmackssache.

Saxonia
06.10.15, 12:34
Der Bau ist eine optisch anspruchslose Banalität, wie sie in Dresdens noch erhaltenen Altbaugebieten leider viel zu oft entsteht.

Christian84DD
06.10.15, 13:02
Zugegeben nen Schönheitswettbewerb gewinnt der Bau nicht grad, aber es geht wesentlich schlimmer und banaler.
Das EG fehlt ja noch, also muss man sich mit seiner Schlussmeinung eh noch etwas zurückhalten.

Ich finde aber der Bau fügt sich gut ein, setzt zwar keine neuen Akzente aber versucht auch nicht das Umfeld komplett zu negieren.
Ich hoffe hier einfach das EG bekommt noch eine farbigere Optik und bei den Balkonen in der Dachetage kommen hoffentlich noch nen paar Geländer als farbliche Tupfer hinzu.

FritzTowner
06.10.15, 16:02
Ok, eins vorweg: Über Geschmack lässt sich (immer) streiten. Und klar, jeder hat das Recht auf seine Ansichten.

(Und übrigens finde ich das Bild ebenso wie du bzgl. des Spiels mit dem Licht spannend...das ist dir schon gut gelungen.)

Aber sorry Elli, der Bau ist in meinen Augen einfach der letzte Mist! Mal abgesehen vom Lichtspiel fängt o.g. Bild für mich ebenso (wenn nicht sogar noch eher) den Kontrast der Banalität (^^danke Saxonia) des Neubaus zur aufgehübschten "Schönheit" gegenüber ein. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass beide Gebäude einander gegenüber liegen - dann auch noch an einer Kreuzung; das hat ja sogar schon fast was philosophisches. :master:

Allein die Fenstergestaltung/-anordnung gefällt mir in keinster Weise. Mal nach "innen liegende" Fensterleibungen, mal mit der Fassade abschließende Fenster. Erst recht diese "riesig" breiten drei-geteilten-Fenster, die einen doch glatt an so manchen Plattenbautreppenaufgang denken lassen. Über die einfallslose farbige Fassadengestaltung will ich gar keine weiteren Worte verlieren - das scheint ja auch Usus zu werden (siehe bspw. Neubau Seminarstr. und Schweriner Str.). Zugegeben, die eingerückte Eckgestaltung (wird das so bezeichnet?) ist schon positiv herauszustellen sowie die noch fehlende EG-Gestaltung abzuwarten. Trotzdem!

Vielleicht ist es aber auch einfach ein Gebäude, dass man entweder liebt oder hasst und kein Spielraum für dazwischen lässt.

...Das Ding schon wieder abzureissen, ist doch reine Demagogie....

PS: Und man sollte auch nicht jeden Satz auf die Goldwaage legen! ;)

Christian84DD
07.10.15, 06:56
^dass man entweder liebt oder hasst und kein Spielraum für dazwischen lässt.

hat doch keiner hier gesagt das er es liebt

Dunkel_Ich
24.10.15, 01:43
^Man muss ja schon über die Umplanung des Neubaus froh sein, obschon er immer noch keine Schönheit ist. Bevor Thomas Löser auf eine Umplanung drängte, war das erst ne Kiste...zum Davonlaufen (http://www.neustadt-ticker.de/11345/aktuell/foto/gemalter-protest-im-hecht-viertel). Die Anwohner sahen das wohl ähnlich und haben das damalige Werbeschild dementsprechend "verschönert"

Mal was Neues von der Hafencity-Front nach den Asylcontainerplänen (https://mopo24.de/nachrichten/marina-garden-dresden-toeberich-asyl-containerdorf-21104) von Frau Töberich. Die USD wagt sich an die Sanierung der Leipziger Str. 27 (https://www.google.de/maps/@51.0679888,13.7315865,3a,90y,220.5 1h,94.06t/data=!3m6!1e1!3m4!1snXwsLxgalitvWmh mbVDtQw!2e0!7i13312!8i6656!6m1!1e1) .

http://www.usd-immobilien.de/objekte_detail1.php?sid=14&oid=225

Cowboy
24.10.15, 23:35
Ja nee, ist klar, dass Frau Töberich jetzt mit Geflüchteten das schnelle Geld verdienen möchte, weil anders kriegt sie es ja offensichtlich nicht gebacken. Wie uneigennützig und welch großzügige Geste, ich bin gerührt. Vielleicht will sie ja jetzt mit Frau F. (https://www.youtube.com/watch?v=A3IIr677UNQ) über ihre neuen Pläne sprechen (hab ich mich verhört oder hat die MoPo sie mit "Frau Fisterling" angesprochen?)?

Elli Kny
25.10.15, 00:11
^ Töbe... ääh.. Was? Wer soll das denn sein? Ach klar, die soll erstmal ihre Ruinenlandschaft tilgen. Zuvor ist sonst ohnehin keinerlei Platz für Container. Ob sie nun, mangels Alternativen, Kontakt zu Pfau Pfifferling pflegt - egal. :D


^^ dunkel_du, schau mal hier - Bild 3 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=433624&postcount=36).


übrigens: aus dieser Sanierung (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=425003&postcount=29) wurde seither - nunja - nixxx. So bleibt wenigstens der Charme des Verfalls erhalten - auch mal nicht schlecht. Ist bewohnt und scheint in zufriedenem Privatbesitz.

Elli Kny
09.11.15, 00:20
Ex-Gewerbekomplex wird studentisches Wohnen - Großenhainer Strasse 9 - update
zuletzt in Post 82 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=465807&postcount=82)

seit den letzten Monaten wird der vierflügelige Bau Seite für Seite saniert und zu Wohnraum umgebaut. Ca. 45 WE kommen für ca. 170 Bewohner in kleinen WGs rein. Demnächst folgen zum Hof noch einige Balkone. Schon jetzt wohnen die ersten Studenten im Objekt. Dem Investor nutzt sicher die enge Marktlage für Studenten - gerade im Neustadtbereich.
http://abload.de/img/dscf2465noswq.jpg
^ nach aussen stehts Gerüst noch // v zum Hof ist sie südöstliche Blockseite fast fertig. Die letzte Seite folgt noch.
http://abload.de/img/dscf2467mcs8c.jpg
http://abload.de/img/dscf2469yhst2.jpg
^ nordwestliche Aussenseite, die nach der Strassenseite drankam
Lustig: im Gespräch mit dem mutmaßlichen Eigentümer vor Ort, kannte dieser bereits meinen Baueintrag im DAF zu seinem Projekt.


gegenüber der Riesenblock an der Grossenhainer-Hansastrasse
http://abload.de/img/dscf2468hmse5.jpg

baghrati
16.11.15, 14:41
http://abload.de/img/dsc003899isfm.jpg
http://abload.de/img/dsc00391ucs3p.jpg

Nach Verzögerungen ging es jetzt schnell. Es ist eine einfache Gewerbehalle geworden, na ja. Dass der Bau jetzt viel weiter von der Straße weggerückt ist, als die Nachbarn finde ich nicht sehr gelungen.
Jetzt ist das letzte Gewerbgrundstück an der Fritz-Reuter-Str. wieder bebaut.
Gegenüber dem Vorzustand trotzdem eine Verbesserung:
https://goo.gl/maps/vxgJCMx49jx

baghrati
16.11.15, 14:46
Nach langer bestimmt 2jähriger Pause baut man weiter. Von außen haben nur noch die Balkone gefehlt. Es scheint nicht zum großen Nachbarn aus den 20ern zu gehören.
http://abload.de/img/dsc00392egstt.jpg

Zur Straße stehen noch Garagen:
http://abload.de/img/dsc00393j7s9w.jpg

baghrati
16.11.15, 14:51
http://abload.de/img/dsc003956psbx.jpg

hat gegenüber einen kleinen Bruder:
http://abload.de/img/dsc00396x3s0r.jpg
Das Haus wurde im Zuge der Sanierung der schönen Villa 2014 errichtet.

Nach der Rettungswache kommt noch eine DDR-Industriehalle:
http://abload.de/img/dsc003943ys3e.jpg

Es schon immer noch eine wilde Gegend.

baghrati
16.11.15, 14:56
wurde schon vor ca. 2 Jahren ordentlich saniert, nur für den Zaun hat es nicht gereicht:
http://abload.de/img/dsc00397tesb4.jpg
http://abload.de/img/dsc00398h7sss.jpg

baghrati
16.11.15, 15:00
Mir unbekannt war diese Baumaßnahme:
http://abload.de/img/dsc004016us5y.jpg
vermutlich wir hier auch in Wohnraum umgewandelt.
vorher:
https://goo.gl/maps/3M5eykwSaKq

baghrati
16.11.15, 15:07
http://abload.de/img/dsc00402o5sis.jpg
An einem Hinterhaus stehen auch Gerüste.

von vorn sieht man noch nichts:
http://abload.de/img/dsc00404o8slw.jpg

Es ist das letzte unsanierte Haus in dieser Reihe.

baghrati
16.11.15, 15:15
http://abload.de/img/dsc0042784s5w.jpg
Fast fertig, das EG fehlt noch. Ist gut geworden.
Das Dachgeschoss wurde wie bei allen Häusern in der Straße zu DDR-Zeiten umgebaut. Der sanierte Straßenzug ist trotzdem ansehnlich.

vorher: https://goo.gl/maps/fcf1r1VdxnT2

Christian84DD
16.11.15, 15:27
Hi baghrati,

Herzlich Willkommen im Forum.

Schön das du gleich so ein bilderreichen Start hinlegst :-)

Danke und Grüße
Christian84DD

Dunkel_Ich
16.11.15, 17:56
Da möchte ich mich dem Dank gern anschließen. Herzlich willkommen baghrati :hallo: .

Die Community hier kann Zuwachs gebrauchen und eifrige Fotografen sind zudem gern gesehen.:daumen:

^^^^Großenhainer Str. 28: Über die dicke Dämmung, die den Fensterlaibungen ihr Profil beraubt haben und über die billigen Fenster ließe sich allerdings trefflich streiten. ;-)

baghrati
16.11.15, 20:28
Danke für das Begrüßen, ich werde jetzt immer mal die Kamera mitnehmen.

Elli Kny
05.12.15, 23:05
Hecht/Erle - mit fertiger EG-Zone (falls das noch jemanden interessiert)

http://abload.de/img/dscf2883ynrjs.jpg

Elli Kny
13.12.15, 23:20
Sanierung Stauffenbergallee 11 - - - update - UPPS: sollte in die Äußere Neustadt, oder?

http://abload.de/img/dscf3094als0y.jpg
http://abload.de/img/dscf30955tsbl.jpg

Elli Kny
20.12.15, 00:24
Neubau Lössnitzstrasse 17 (Hinterhaus) - es zieht sich hin
zuletzt in Post 115 - Bild 8 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=496891&postcount=115)

http://abload.de/img/dscf31807zsu8.jpg


@ baghrati: die Lössnitzstrasse 19 (nicht 15 o. 17) wird nicht saniert - das Gerüst steht da schon seit Jahren. Seit Jahren sind im Haus auch zahlreiche Glühbirnen an, was erst bei Dunkelheit auffällt (Bild von 16.11.2014). Der nä. Käufer könnte sich über die dann folgende Stromrechnung wundern. :D
http://abload.de/img/dscf5281rtscx.jpg

Elli Kny
18.01.16, 22:13
Wohnblock Grossenhainer Strasse 45-55 - Sanierungsarbeiten/Dacharbeiten

An der Ecke der Nr. 45 wurde begonnen. Was alles gemacht wird, wird sich zeigen.
Der Komplex hat noch eine alte Dachdeckung und sieht mittlerweile ziemlich "dreggsch" aus.
Die Dacharbeiten werden sich vermutlich abschnittsweise durch den Block ziehen.
Blick aus der F-Reuter-Str.:
http://abload.de/img/dscf3501z5s8i.jpg

antonstädter
19.01.16, 12:09
^Die Dacharbeiten sind eher unfreiwilliger Natur und eine unmittelbare Folge des Dachstuhlbrandes in den Abendstunden des 28.12.2015. Viel mehr als eine Schadensreparatur wird es wohl nicht werden.

Elli Kny
20.01.16, 09:04
Aha. Danke. Ich war da mal kurz weg und schon ist man nicht mehr voll informiert. Schade fürs Häusel.

Tobschi
01.03.16, 11:50
Das Unternehmen MMZ aus Frankfurt/Main, das derzeit das Frieseneck am Neumarkt baut, hat am Bischofsplatz ein Grundstück gekauft. Die Meldung ist schon ein paar Monate alt. Geplant ist ein Neubau für "betreutes Wohnen", Baustart soll 2016 sein. Mehr Infos gibt es auf der Webseite (http://www.mmz-real-estate.com/08-2015-grundstueckskauf-dresden-bischofsplatz/)nicht.

Es dürfte sich wohl um die Baulücke an der Westseite des Platzes handeln: Ansicht (https://www.google.de/maps/@51.0722696,13.7449849,3a,75y,240.5 4h,88.08t/data=!3m6!1e1!3m4!1sjp4Q5qTGyhIrelX NHM4pZQ!2e0!7i13312!8i6656). Das Grün auf der Street-View-Aufnahme ist inzwischen verschwunden. Seit mehreren Jahren hat hier ein Plakat an der Brandwand schon einen Neubau angekündigt (Neustadtgeflüster (http://www.neustadt-ticker.de/15312/aktuell/nachrichten/neubau-am-bischofsplatz)).

Theoretisch gibt es östlich der Bahngleise noch eine weitere Baulücke (https://www.google.de/maps/@51.0717955,13.7473419,3a,75y,335.9 5h,92.59t/data=!3m6!1e1!3m4!1sXhjgVq8_rNPyN3e x83xVIA!2e0!7i13312!8i6656). Die wird derzeit aber vom Gärtnereiprojekt Hechtgrün genutzt. Auf deren Blog ist nicht ersichtlich, dass sie von dem Grundstück fortmüssten.

Elli Kny
07.03.16, 00:12
^ den Sparkassenentwurf fand ich gar nicht so übel, jetzt muß man von Qualitätsverlust ausgehen. Ein Seniorenheim passt zwar an die laute Ecke, aber nicht ins Umfeld des Bischofsplatzes, der immer stärker von zotigen Gestalten bevölkert wird.


Sanierung Gutschmidstrasse 11 - der letzte San.kandidat der Bogenstrasse - fertig
http://abload.de/img/dscf42887bkyg.jpg
http://abload.de/img/dscf4288jjkz4.jpg


Hofgebäude Fritz-Reuter-Strasse - Umbau/Ausbau/Sanierung - update
zuletzt in Post 115 - Bilder 5 + 6 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=496891&postcount=115)
http://abload.de/img/dscf4287u3kal.jpg

Elli Kny
10.03.16, 21:50
Hechtstrasse 71 - Neubau Hinterhaus - update
zuletzt in Post 111 - Bild 2 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=490428&postcount=111)
http://abload.de/img/dscf4360xvjld.jpg
http://abload.de/img/dscf4361abkf4.jpg


Hechtstrasse 155 + 155a - update
zuletzt in Post 104 - Bild 6 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=478440&postcount=104)
http://abload.de/img/dscf4363unkg1.jpg


Der große Bürobau Hechtstrasse 169 / Ecke Bärnsdorfer bekam zuletzt einen neuen gedeckten Gelb-Farbton. Der 90er-Jahre-Bau war zuvor von schmutzig gewordenem Weiß.

Chris1988
11.04.16, 21:34
Kleine Hafencity - Max Wiessner

http://www.sz-online.de/nachrichten/startschuss-fuer-kleine-hafencity-3369182.html

Der Bau der kleinen Hafencity soll im Sommer losgehen.
In die ersten 3 Häuser an der Hafen-/Uferstraße werden 10Mio investiert.
Die Baugenehmigung gibts, nachdem er der Stadt Alternativen für den Eckturm angeboten hat. Die Stadt will kein Ecktürmchen.

Nach diesen 3 Gebäuden sollen weitere 3 an der Uferstraße entstehen um das Quartier abzuschließen.
Wiessner besitzt nur 5 Grundstücke. Das 6. in der Mitte des 2. Bauabschnittes gehört der Stadt. Es wird verhandelt, dass die Stadt dieses Grundstück zum Verkauf ausschreibt.

Dunkel_Ich
11.04.16, 22:47
Denn dem Stadtplanungsamt gefällt der Turm nicht, der im Eckgebäude entstehen soll. Deswegen müssen Architekten jetzt noch einmal Alternativvorschläge vorlegen. Erst dann gibt es die Genehmigung für die „kleine Hafencity“, wie der Investor es nennt

...und was haben diese Leute gegen das Türmchen? Unverständlich, diese Knalltüten, echt... Bestimmt wieder Störfeuer wegen des Narrenhäusels. :Nieder::Nieder::Nieder:

Dunkel_Ich
12.04.16, 21:14
Die BasisD-GmBH hat das Grundstück Rudolphstr 19 (https://www.google.de/maps/@51.0705806,13.7404391,3a,90y,263.7 3h,96.5t/data=!3m6!1e1!3m4!1sN7TD3Cstcj3odsl X-lyCIQ!2e0!7i13312!8i6656!6m1!1e1) gekauft. Auch hier wird es also bald einen Neubau geben. Im September 2016 soll der Verkauf der Wohnungen beginnen.

http://www.basisd.de/aktuelles/neues_wohnprojekt_in_der_rudolfstra sse_19

Tobschi
18.04.16, 14:00
Schon im Herbst 2015 hat es für ein großes Areal an der Friedensstraße (https://www.google.de/maps/place/Friedensstra%C3%9Fe,+01097+Dresden/@51.0750996,13.7411921,266a,20y,180 h,41.64t/data=!3m1!1e3!4m2!3m1!1s0x4709cf10c f3820c1:0x83cfae912c11c715) ein Werkstattverfahren im Auftrag der Säurich-Sassenscheidt GbR gegeben. Es handelt sich offensichtlich um das Flurstuck 887/2, das nicht bis an die Fritz-Reuter-Straße heranreicht.

http://abload.de/img/friedensstr2nokx.jpg
Screenshot: Themenstadtplan Dresden

Das Büro Hänel Furkert hat nach eigener Aussage den Zuschlag bekommen.

http://abload.de/img/friedensstrassedresdehwqd5.jpg
(c) Hänel Funkert Architekten

Weitere Infos: klick (http://www.haenelfurkert.de/?Projekte/Wohnen/Friedensstra%C3%9Fe-Dresden). Leider geht hieraus nicht hervor, wie mit dem Stück zur Fritz-Reuter-Straße umgegangen wird - hoffentlich mit einer Brandwand für eine spätere Weiterbebauung. Wobei: Ich seh schon die Artikel in der Mopo und BLÖD-Zeitung, wenn die Kleingärtner ihre Anlage aufgeben müssen...

Ebenfalls an dem Verfahren teilgenommen (und glücklicherweise nicht gewonnen) hat das Büro Leinert Lorenz.

http://abload.de/img/frieden3vbrbh.jpg
(c) Leinert Lorenz Architekten

Projektinfos (http://www.leinertlorenz.de/projekte/2015/1500-Werkstattverfahren-Friedenstrasse.html)

In ein gewachsenes Gründerzeitquartier so einen Klotz hinsetzen zu wollen, zeugt wirklich von einer fast unverschämten Ignoranz. Das haben wohl auch einige Facebooker gedacht und den Eintrag vom 15. September kommentiert (https://www.facebook.com/Leinert-Lorenz-Architekten-1531692763730296/). Die negativen Äußerungen scheinen gelöscht zu sein, nicht aber die Antwort des Architekten Lorenz:

"Aber bitte nicht vergessen das die Gründerzeit seit 140 Jahre Vergangenheit ist, wir als Leinert Lorenz Architekten glauben immer noch an eine Weiterentwicklung und die Änderung von städtebaulichen und architektonischen Bedürfnissen und die Notwendigkeit hierauf Antworten finden zu müssen, leider gibt es hierzu in dieser in der Vergangenheit verhafteten Stadt keinen zeitgemäßen Diskurs."

Ohne Kommentar.

Cowboy
18.04.16, 17:10
^ Verstehe einer die Dresdner Seele. Diese "fast unverschämte Ignoranz" schlägt den Hänel-Furkert-Entwurf aus meiner Sicht um Längen, architektonisch wie städtebaulich. Mit der Höhendominante und dem neu geschaffenen Platz davor sieht der Entwurf nicht nur solide, sondern richtig schick und vor allem urban aus. Man ahnt also schon, warum hier das Büro Hänel Furkert mit ihrem auf zwei bis drei Stockwerke reduzierte Hinterhofbebauung zum Zuge kommen soll: Damit diese (https://www.google.de/maps/place/Fritz-Reuter-Stra%C3%9Fe,+Dresden/@51.07336,13.7414221,3a,75y,223.01h ,84.05t/data=!3m7!1e1!3m5!1sm2wMgQim5BRsD3W RNR7U4w!2e0!6s%2F%2Fgeo3.ggpht.com% 2Fcbk%3Fpanoid%3Dm2wMgQim5BRsD3WRNR 7U4w%26output%3Dthumbnail%26cb_clie nt%3Dmaps_sv.tactile.gps%26thumb%3D 2%26w%3D203%26h%3D100%26yaw%3D31.82 9586%26pitch%3D0!7i13312!8i6656!4m2 !3m1!1s0x4709cf1a875a60b5:0xfae877a 8c7648a63) wildromantische Gartenzwergidylle bis in alle Ewigkeit unangetastet bleibt.

Da kann man die Aussage von Lorenz nur dick unterstreichen.

Saxonia
18.04.16, 17:59
Das seh ich anders. Klick dich mal durch die Bilder. Lorenz trickst in seinen Visualisierungen etwas in dem er die Schrebergärten zur Reuterstraße einfach mal flux in einen Vorplatz umwandelt. Auch seine weiteren Vorstellungen würden die Ecke offen lassen und stattdessen nur einen Riegel bis auf die Höhe des Turmbaus davorschieben. Was ich erst recht unsinnig finde, da es die offenbar intendierte Fernwirkung des Turmbaus bspw. aus der nördlichen Friedensstraße kommend völlig negiert.
Auch die Höhenentwicklung des Lorenzentwurfes gefällt mir überhaupt nicht. Die Gebäude in der Friedensstraße enden kurz über der Traufe des Altbaubestandes. Das sieht absolut nicht schön aus, soll aber wohl den Turmbau umso stärker hervorheben. Hähnel schließt hier trotz niedrigeren Geschosshögen bündig ab. Auch die Farbwahl Hähnels passt wesentlich besser in den backsteinlastigen Altbaubestand als das Steingrau von Lorenz. Zudem dürfte der Abschluss nach Norden deutlich mehr Druck zur Schließung des Blockrandes zur Reuterstraße hin ausübern als Lorenz' Entwurf der locker ohne Bebauung nach Norden auskommt.

Cowboy
18.04.16, 20:22
^ Ich weiß nicht, welcher Druck zur Schließung des Blockrandes zur Fritz-Reuter-Straße führen soll, wenn sich die städtebauliche Situation jenseits der Friedensstraße so darstellt (https://www.google.de/maps/@51.073682,13.7400907,3a,75y,110.05 h,84.33t/data=!3m6!1e1!3m4!1sQFxJHgYHJbBwr0w Evzdq8Q!2e0!7i13312!8i6656). Allein aufgrund dessen wäre die Wirkung entlang der Reuterstraße auf den leicht nach hinten versetzten Turm m.E. nicht verkehrt. Warum, wie du schreibst, eine Fernwirkung in der Friedensstraße beabsichtigt sein soll, verstehe ich nicht. Und zumindest optisch gesehen gibt es wohl eine Abstufung hin zur Traufe der Altbauten in der Friedensstraße, wie auch immer diese aussehen soll.

Natürlich ist der Lorenz-Entwurf illusorisch, weil er einen Platz an die Stelle hinzaubert, die wahrscheinlich gar nicht zur Disposition steht. Aber darum ging es bei vorangegangenen Kritik ja gar nicht.

Chris1988
18.04.16, 21:04
@Cowboy

Wir wollen in Dresden Stadt bauen und nicht irgendwelche Büro-Kartons zum Wohnen in die Prärie setze.
Ist doch für jeden ersichtlich warum der Hänel Entwurf gewonnen hat:

- er wurde vorrausschauend entwickelt, man kann das Quartier irgendwann noch vervollständigen
- die Gebäude sind zur Straße ordentlich strukturiert in EG, Vollgeschosse und Dachgeschoss
- sie deuten die geplante Kleinteiligkeit schon an, wie sie im Umfeld auch zu finden ist
- die Flächenausnutzung ist viel besser

Tobschi
18.04.16, 21:12
@ Cowboy: Die Kritik bezog sich auf so ziemlich alles. Den vorgegaukelten Platz auf fremden Grundstück (auch wenn ich das nicht schrieb). Den weitestgehend fehlenden Bezug in Kubatur, Fassaden- und Dachgestaltung zur restlichen Bebauung der Friedensstraße. Zur merkwürdigen Höhenstaffelung, hinter der nur schwerlich ein Sinn zu erkennen ist. Zu einem Turm, der bei dem von Lorenz angedachten Entwicklungspotenzial der Gesamtfläche an dieser Stelle einfach nur verloren wirkt und wegen seiner versetzten Position kaum eine Wirkung entfaltet. Aus Richtung Hansastraße würde man gar denken, dass da ein einzelner Klotz mitten im Hinterhof steht. Und das sieht "richtig schick" aus? Ich weiß ja nicht.

Die Vor-Ort-Situation mit dem Umspannwerk an der Fritz-Reuter ist gewiss nicht ideal, wodurch sicher auch nicht unbedingt Druck zur Blockrandschließung besteht. Es erscheint mir aber trotzdem besser als die angedachte Riegel- und L-förmige Bebauung von Lorenz.

Saxonia
18.04.16, 21:44
^ Ich weiß nicht, welcher Druck zur Schließung des Blockrandes zur Fritz-Reuter-Straße führen soll, wenn sich die städtebauliche Situation jenseits der Friedensstraße so darstellt (https://www.google.de/maps/@51.073682,13.7400907,3a,75y,110.05 h,84.33t/data=!3m6!1e1!3m4!1sQFxJHgYHJbBwr0w Evzdq8Q!2e0!7i13312!8i6656).
Weil die Brandwand des Neubaus dann deutlich näher an der Reuterstraße steht und hoffentlicher stärker an die Notwendigkeit einer Blockschließung erinnert. Der Lorenzentwurf schafft schon vor der Reuterstraße eine "Schaufassade" zu dem von ihm geplanten kleinen Vorplatz. Den zusätzlich durch einen Riegel an der Reuterstraße zu fassen wäre dann zwar immer noch wünschenswert, aber nicht halb so dringlich wie eine naksche Brandwand einer Anschlussbebauung zuzuführen.

Allein aufgrund dessen wäre die Wirkung entlang der Reuterstraße auf den leicht nach hinten versetzten Turm m.E. nicht verkehrt. Warum, wie du schreibst, eine Fernwirkung in der Friedensstraße beabsichtigt sein soll, verstehe ich nicht.
Hab ja nicht geschrieben, dass die beabsichtigt ist. Hauptblickachse ist wohl die Reuterstraße. Aber würde mann den Turm gleich an die Spitze setzen, könnte man ihn eben auch von der Friedensstraße sehen und er wäre durch den zusätzlich geplanten Riegel nicht verdeckt. Erscheint mit persönlich unlogisch, wenn man schon so eine Dominante setzen will.

Und zumindest optisch gesehen gibt es wohl eine Abstufung hin zur Traufe der Altbauten in der Friedensstraße, wie auch immer diese aussehen soll.
Ich finde das (http://www.leinertlorenz.de/__we_thumbs__/754_4_1500-Projekt-AN-01.jpg) insgesamt schlecht gelöst.

Cowboy
19.04.16, 08:39
^ Ja, das sieht nicht schön aus, könnte man aber leicht abändern.

Weil die Brandwand des Neubaus dann deutlich näher an der Reuterstraße steht und hoffentlicher stärker an die Notwendigkeit einer Blockschließung erinnert.

Das ist schon klar, perspektivisch könnte der Blockrand zur Reuterstraße geschlossen werden. Realistisch gesehen aber bleibt dort auf viele Jahre hinaus eine vollgeschmierte Brandwand. Der Lorenz-Entwurf befasst sich hingegen mit dem Umfeld und ich finde den zurückgesetzten Blockrand und den Platz bis vor zur Reuterstraße aus städtebaulicher Sicht ansprechend. Er verbindet damit aus meiner Sicht den Übergang von der strengen Blockrandbebauung auf Straßenkante in der Reuterstraße östlich der Friedensstraße zum perforierten Stadtraum westlich der Friedensstraße. Einen schmalen Riegel direkt an der Reuterstraße braucht es dabei nicht und würde den Entwurf nur konterkarieren.

Hab ja nicht geschrieben, dass die beabsichtigt ist.

"Intendierte Fernwirkung"=beabsichtigte Fernwirkung

Der Entwurf, der den Zuschlag erhalten soll, lässt die städtebauliche Situation in der Reuterstraße hingegen offen (ja, weil es nicht anders geht) und klatscht dafür im Hof noch ein paar Wohnbauten hin, die m.E. da nichts zu suchen haben. Mein Eindruck ist, dass in Dresden an den Stellen, wo Verdichtung dringend vonnöten wäre, nicht gebaut wird, und dort, wo schon alles bebaut ist, noch bis zum Erbrechen nachverdichtet wird (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=501059&postcount=264). So ein bisschen ist das jetzt auch in der Friedensstraße mit der geplanten Hofbebauung, auch wenn mir klar ist, dass der Lorenz-Entwurf so nicht umsetzbar ist.

Christian84DD
19.04.16, 09:58
"Der Lorenz-Entwurf befasst sich hingegen mit dem Umfeld..."

Nein das tut er leider nicht. Die Punkte wurden schon genannt. Kein ordentlicher Dachabschluss. Der Platz würde ebenfalls die Blockrandsruktur ignorieren wie es auch schon der Discounter im Quartier macht. Nun könnte man sagen das Quartier kann man durch den Discounter eh nicht mehr in Blockrandbebauung schließen jedoch sieht man durch das Projekt selbst, dass hier noch Nachfrage und Bauwille besteht! Warum sollte man jetzt also durch den Lorenz entwurf eine eventuelle Blockrandschließung verhindern? Zumal ebenfalls die äußere optische Gestaltung sich nicht an die umgebende Bebauung anpasst.
Den Platz würde ich in diesem Fall auch nicht als ansprechend beschreiben da sich hier der "Stadtraum" nur sinnlos öffnet und neue Unruhe reinbringt.
Die meisten Bauten südlich der Fritz Reuter Str. sind mehr zum Blockrand hin ausgerichtet, warum davon also abgehen, damit sich dieses Projekt besser von den anderen absetzt! Ziel sollte es wohl eher sein dieses perforierte Gebiet weiter zu schließen und es nicht noch mehr zu zerstückeln!


"Der Entwurf, der den Zuschlag erhalten soll, lässt die städtebauliche Situation in der Reuterstraße hingegen offen (ja, weil es nicht anders geht) und klatscht dafür im Hof noch ein paar Wohnbauten hin"

Besser die Situation offen lassen und für Nachfolgende Investoren freihalten. Dadurch das sich die Bebauung besser an die bestehende Bebauung anpasst kann in Zukunft auch passender weitergebaut werden.
Hast du dir das Quartier mal angeschaut, das hat nen großen Innenhof! Und Hinterhofgebäude sind heute üblich, auch in Leipzig!


"Mein Eindruck ist, dass in Dresden an den Stellen, wo Verdichtung dringend vonnöten wäre, nicht gebaut wird, und dort, wo schon alles bebaut ist, noch bis zum Erbrechen nachverdichtet wird."

Wo wäre denn das nicht so?! In Berlin, Chemnitz oder auch Leipzig werden auch größtenteils Lücken bebaut welche in einem Gebiet mit schon vorhandener Bebauung sind. Dies ist kein Dresden typisches Phänomen sonder allgemeine Gangart im Baugeschäft.
Die letzten jahre werden sogar vermehrt mehr Brachfläche im Stadtgebiet geschlossen als noch in den 90er wo viel am Stadtrand gebaut wurde.
Die Gebiete die eventuell "bis zum erbrechen" nachverdichtet werden könnten vlt. die Äußere Neustadt und Striesen sein jedoch sind das nunmal sehr begehrte Wohngebiete und deshalb für Investoren dementsprechend attraktiv, sowas gibt es überall!


Also ich kenne die Gegend. hab dort oft an der Haltestelle gestanden. Nen Platz brauch ich da nicht aber ne Schließung zum Blockrand hin würde mir gefallen. Gut das es so kommt.

arnold
19.04.16, 13:20
Architektonisch gefällt mir der Lorenz-Entwurf leider auch überhaupt nicht. Zum einen missfällt auch mir die mangelhafte Anbindung an die Altbauten in der Friedensstr., zum anderen ist mir der Bau zur F.-R.-Str. zu niedrig und der Turm etwas zu plump. Aus städtebaulicher Sicht ist er hingegen deutlich besser als der Hänel-Entwurf, weil er eben in eine Gesamtplanung eingebettet ist, die Sinn macht und den Block vor allem an den Rändern wieder fasst. Ähnlich wie Cowboy sehe ich die Nachverdichtung im "Innenhof" bei Hänel kritisch. Ein dichter Städtebau ist an dieser Stelle unnötig. Hier sollte es vorrangig darum gehen, die Ränder zu fassen und zwischen der doch recht dichten L. Vorstadt und dem suburbanen Umfeld zu vermitteln. Das macht der Lorenz Entwurf sehr gut. Den Vorplatz finde ich auch ganz gelungen - seinen Sinn offenbart er allerdings erst dann, wenn auch auf der gegenüberliegenden Seite in ferner Zukunft mal eine Straßenfront aufgebaut wird. Gemeinsam mit dem Bischofsplatz würde sich dann eine Platzfolge ergeben.

Ich glaube wir sind uns doch einig, dass eine Kombination der städtebaulichen Planung Lorenz mit der Architektur Hänels für diese Ecke ganz schick wäre, oder? Vielleicht sollten wir die beiden Büros mal zu einer gemeinsamen Planung auffordern :D

Recht gebe ich Lorenz bei der Aussage, dass ein Diskurs über moderne Architektur in DD einfach nicht funktioniert. Man ist hier einfach viel zu emotional und leider auch sehr aggressiv, was andere Meinungen angeht. Ich erinnere an die emotional aufgeladene Debatte um das Gewandhaus - ein sehr guter Entwurf, der für den Neumarkt sicher nicht geeignet war aber überall anders in DD super funktionieren könnte.

Chris1988
19.04.16, 13:46
Eure Sichtweise, dass ihr die Innenhofbebauung kritisch betrachtet, kann ich nicht nachvollziehen.
Es ist doch ganz normal, dass Quartiere in diesem Ausmaß auch Innen bebaut werden. Auch für Dresden ist das ganz normal und wurde früher auch schon getan. Damals sogar zum Teil mit Kleingewerbe.
In den 90ern gab es mal so eine Phase das ganze Quartiere aus einem Guss(keine Kleinteiligkeit) entstanden sind und deren Innenhöfe als grüne Park-/Gartenflächen mit Spielplatz und Sitzgelegenheiten für die Bewohner gestaltet wurden. Dies ist aber in meinen Augen eine extrem schlechte Flächenausnutzung.
Grünflächen sind auch mit Innenhofbebauung ausreichend. Wir leben nunmal in einer Stadt und nicht in einer Einfamilienhaussiedlung auf dem Dorf.

Außerdem kann sich ein Investor heutzutage es nicht leisten die Fläche unbebaut zu lassen wenn er einigermaßen hochwertig und günstig bauen will.

arnold
19.04.16, 14:37
"Wir leben nunmal in einer Stadt und nicht in einer Einfamilienhaussiedlung auf dem Dorf."

Genau das ist es doch: Die kleinen 2- und 3-geschossigen Hütten im Innenhof sind nicht wirklich Ausdruck von Stadt. Hier sehe ich eine sehr suburbane Flächeninanspruchnahme: http://www.haenelfurkert.de/?Projekte/Wohnen/Friedensstraße-Dresden

Von daher lieber eine Platz- und Grünraum-Abfolge wie es Lorenz vorschlägt - allerdings mit deutlich höherer Randbebauung (5-6 Geschosse).

Tobschi
19.04.16, 15:05
Recht gebe ich Lorenz bei der Aussage, dass ein Diskurs über moderne Architektur in DD einfach nicht funktioniert.

Funktioniert denn umgekehrt in DD der Diskurs über Rekonstruktionen? Wird nicht bei jedem Rekovorhaben wahlweise sofort Disneyland, Betonbarock, Knusperhäuschen usw. geschrien? Mag sein, dass die Gräben hier ungleich tiefer sind. Aber das ist nun mal der Historie aus dem immensen kriegsbedingten Verlust, der massiven Überformung zu DDR-Zeiten und deren nun einsetzenden Korrekturen - samt dem Streit über das Wie - geschuldet. Die einen trauern dem alten Elbflorenz nach, die anderen den Abrissen der Ostmoderne. Wenn etwas dazu geführt hat, dass der Diskurs über Architektur generell in Dresden nicht funktioniert, dann ist es die fehlende Sensibilität für die Befindlichkeiten der Bürger, die sich immer wieder aufs Neue ausdrückt: zum Beispiel in Hinterzimmerwettbewerben unter Ausschluss der Öffentlichkeit an zentralen Plätzen wie dem Neumarkt oder Postplatz. Oder in Entwürfen, die spalten und provozieren, statt einen Kompromiss zu finden (Gewandhaus). Lorenz' Entwurf ist ein neuerliches Beispiel dafür: In einer kleinteilig geprägten Straße mit durchweg gleicher Trauf- und Firsthöhe durchbricht er sowohl jene Kleinteiligkeit, als auch jene Trauf- und Firsthöhe. Und man fragt sich: Wieso nur? Was soll diese merkwürdige Höhenstaffelung und die Missachtung der Trauf- und Firsthöhe denn sonst bewirken, als bewusst das Umfeld zu negieren und einen Bruch zu produzieren? Es ist nichts weiter als eine Provokation um der Provokation willen. Und das würde man auch in Leipzig, Berlin oder sonstwo kritisieren - wenn auch womöglich mit etwas weniger Emotionalität ;)

Dunkel_Ich
19.04.16, 15:14
@arnold: Der Diskurs wurde seitens der Architekten bereits von Anfang an vergiftet, in dem man den Dresdnern sagen bzw. überhelfen wollte, was angeblich gut für sie ist, Einwände wurden beiseite gewischt und die Dresdner als rückständig beschimpft, die den grandiosen Entwurf nur nicht zu Begreifen imstande sind, wie es hier ja auch geschehen ist. Ein Diskurs muss auf Augenhöhe geführt werden. Wenn das Gegenüber sich nicht ernst genommen fühlt, sondern eher noch verhöhnt wird, kann die Debatte nicht fruchtbringend sein und droht zu eskalieren. Es wäre schön, wenn sich gescholtene Damen und Herren auch mal an die eigene Nase fassen würden, die leider zu oft von Egozentrik geprägt ist.

Das GW am Neumarkt, wie auch immer man es finden mag, war einzig für den NM gedacht. Der Vorschlag aus der Bürgerschaft, es woanders zu bauen, kam ja auch (wäre mir auch recht gewesen), aber wurde abgelehnt. Hinter vorgehaltener Hand lag der Sinn in der Störung des Platzensembles (Bruch ergo Kotrast) und dem großzügigen Claim-Abstecken am ersten Platz der Stadt. Dass die Bürgerschaft, gemeinsam mit Stadtrat und der GHND dies zu verhindern wussten, haben einige Personen immer noch nicht überwinden können, was heute so einige Querelen am NM erklären würde. Dies führt hier aber zu weit und wäre vielleicht an anderer Stelle zu vertiefen.

Edit: Tobschi war schneller ;)

Saxonia
19.04.16, 19:19
Hab ja nicht geschrieben, dass die beabsichtigt ist.

"Intendierte Fernwirkung"=beabsichtigte Fernwirkung


Da haben wir uns wohl missverstanden bzw. ich mich missverständlich ausgedrückt. Natürlich ist die Fernwirkung beabsichtigt, aber offenbar nicht aus der Friedensstraße. Deswegen schrieb ich auch "bspw." Wenn schon ein Türmchen, dem ja die ganze Höhenentwicklung das Gebäudes untergordnet wird, was wohl ursächlich für die miserable Anbindung an den Altbaubestand ist, dann sollte er auch wirklich prägnant sein.

Wie meine Vorredner lehne ich den Entwurf auch nicht rundum ab. In der Pirnaer Vorstadt oder in der Johannstadt würde ich mich über so ein Projekt freuen. Da begrüße ich grundsätzlich alles was wieder eine städtische Raumkante schafft. Mit Ausnahme von einigen Blockrandresten, stellt sich dort auch nicht das Problem der Anpassung an den Altbestand. Das ist hier wie gesagt ursächlich für meine Ablehnung.

Lorenz' arrogante Antwort auf den für Architekten anscheinend nervigen Gründerzeitvergleich ist dennoch unter aller Kanone. Die Gründerzeit ist nunmal immer noch der Maßstab wenn es darum geht, eine belebte Stadt und keine Schlafstadt zu bauen. Ich versteh gar nicht, warum man sich davon so abgrenzen sollte.

Cowboy
20.04.16, 12:46
^ Na ja, es gibt aber auch solche Beispiele (belebte Prager Straße = nicht Gründerzeit) und solche Beispiele ("Schlafstadt" Striesen (http://killig.com/wp-content/uploads/2013/12/020912killig186-1000x670.jpg) = viel Gründerzeit).

Ich bin ja bei dir, wenn dir heutige Architektur mit reduzierter Formensprache nicht gefällt oder wenn Neubauten wirtschaftlichen wie auch flächenoptimierten Zwängen der Bauherren unterliegen und auch noch sämtliche Auflagen zu erfüllen sind. Aber für ein Architekturbüro kann die längst vergangene Gründerzeit nicht Maß der Dinge für ihre Entwürfe sein. Natürlich ist es folgerichtig, dass es nach 140 Jahren eine Weiterentwicklung geben muss, und man kann sich ausmalen, welchen - inzwischen gelöschten - Shitstorm Lorenz auf seiner Facebookseite erhalten hat, nur weil er sich "erdreistete", einen modernen Entwurf für diese Ecke abzugeben, die länger als Brache vor sich hinvegetiert als sie vorher bebaut gewesen war. Da kann ich die Ernüchterung verstehen.

Ich mag auch keine Radikalbrüche in historischen Quartieren. Eine entsprechende Würdigung der umgebenden Bauten sollte Pflicht sein. Die Argumente, wie man in Gründerzeitvierteln bauen sollte, drehen sich aber meist nur um eine einheitliche Trauf- und Geschosshöhe, Kleinteiligkeit, einen "ordentlichen" Dachabschluss und farbliche Anpassung. Wenn das alles sein soll, kommt dann eben so was (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=504394&postcount=136) bei raus.

Ich kenne die Ecke um die Friedensstraße nicht, habe die beiden Entwürfe miteinander verglichen, auch in Hinblick auf die m.E. gelungene Platzgestaltung hin zur Reuterstraße (ich weiß, dass das nicht geht). Da finde ich den Entwurf von Lorenz eben um Klassen besser. Vielleicht kann er ihn ja in Leipzig irgendwo umsetzen. :)

Tobschi
20.04.16, 16:26
^ Die Prager Straße lebt letztlich auch nur von ihrer Lage als zentrale Verbindung zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt. Städtebaulich gibt es hier, auch im Zusammenhang mit dem Umfeld, enorme Defizite. Was sich pauschal und ungenau als "Gründerzeit" durch die Diskussion zieht, sind wohl weniger die reich geschmückten Fassaden, die es natürlich auch in den Striesener Villen gibt. Es geht doch vielmehr um die vielen Blockrandquartiere, die im Zuge des Bevölkerungswachstums errichtet wurden - sei es die Dresdner Neustadt, die vielen Berliner Kieze usw., die sich heute durchweg als urbanste und beliebte Viertel präsentieren. Warum meinen Büros wie Leinert/Lorenz trotz der erwiesenen Vorteile, das Rad immer wieder neu erfinden zu müssen und wo sehen sie die Notwendigkeit einer "Weiterentwicklung und Änderung von städtebaulichen und architektonischen Bedürfnissen"? Liegt es vielleicht daran, dass man mit einem traditionellen Entwurf geringere Chancen auf Beachtung und einen Eintrag in einer Fachzeitschrift hat? ;)

Im Übrigen handelt es sich bei der Neustadt und der Leipziger Vorstadt um eines der größten Gründerzeitviertel Deutschlands. Ein Pfund, mit dem man durchaus viel mehr wuchern kann. In Hänel/Furkerts Entwurf, mag man auch uneins über die Hofbebauung sein, kann ich dafür ein Bewusstsein erkennen - bei Lorenz nicht.

Elli Kny
23.04.16, 20:12
Neubau Lössnitzstrasse 17 (Hinterhaus) - fast fertig
zuletzt in Post 138 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=505905&postcount=138)

Ausgesprochen gefällig finde ich den leider nur schwer einsehbaren Neubau. Für mich einer der besten Entwürfe der letzten Jahre und fast schon sowas wie eine adäquate Neuinterpretation der Gründerzeitparzelle. Sogar die Geschossigkeit zu den Nachbarn konnte hier eingehalten werden.
http://abload.de/img/dscf48397ldjg.jpg
http://abload.de/img/dscf4840vhitg.jpg


Die Rückseite kann auch hier nicht mithalten.
http://abload.de/img/dscf484178fr3.jpg


Fortsetzung gibts bald an der Baulücke zur Hansastrasse hin - vom gleichen Bauträger:
zunächst die Neubauparzelle Lössnitzstrasse 23 (Vorderhaus):
http://abload.de/img/dscf4837c4ia6.jpg
http://abload.de/img/dscf4838iud62.jpg

Christian84DD
24.04.16, 17:49
Danke für die Bilder.

Schön zu sehn das sich auch ein Neubau mal an seiner Umgebung orientiert und dazu modern und schick ist. Bitte mehr davon :daumen:.
Leider sagt mir die Visu des nächsten Neubaus noch nicht so wirklich zu. Die Seitenfenster erinnern mich an WBS70 und die Dachetage zwar vorbildlich mit Dach und nicht nur Flach aber ansonsten wirkt die Etage etwas fehl am Platz.

Dunkel_Ich
24.04.16, 23:03
Schade, dass man den sehr gelungenen Neubau so versteckt und den weniger schicken Vertreter mit "Springfenstern" wieder so prominent platziert. Anderherum wär's mir lieber gewesen.

Christian84DD
25.04.16, 12:49
^Stimmt, darauf bin ich garnicht gekommen.
Noch interresanter wäre hier sogar der angedeutete Eckbau. Sieht leider sehr nach Strichcode Fanatismus aus wenn man den angeschnittenen Teil betrachtet.

Ansich muss man den Investor loben das er kleinteilig baut und keine Flachdächer verwendet. Hier würde ich mir nur wünschen das der Investor noch etwas nachbessert und die Fassade etwas ansprechender gestaltet vlt. ein paar Rahmen um die Fenster und bei der Dachetage muss dieser Mittelteil welcher komplett ohne Fenster kommt auch noch angepasst werden.

Ansonsten besser und passender als das meiste was sonst in DD entsteht.

Deswegen will ich hier nicht wieder die Kritikkeule rausholen sondern eher zu ein paar Anpassungen animieren ;-).

Elli Kny
17.05.16, 08:40
Friedensstrasse 37 - Gerüst fast weg, erste Ansicht nach Sanierung

http://abload.de/img/dscf556969jd7.jpg

Elli Kny
24.05.16, 00:32
Planungsgemeinschaft Leo44 - Rud-Leonhard-Str. 44 - oberer Hecht - Baubeginn

https://abload.de/img/dscf5831gbotf.jpg

Elli Kny
12.06.16, 23:50
Bodensanierung Regler- und Schaltgerätewerk, Großenhainer Str. 3-7
Draufsicht (https://bit.ly/1sAWqz5)
Tja, ein Abriß (vor langer Zeit) allein reicht eben nicht aus für eine weitere Nutzung/Verwertung des Geländes (wohl in TLG-Besitz). Kein Wunder, daß hier seitdem nichts weiter passiert ist. Auch nach einer Bodensanierung kann es Beschränkungen geben, denn wie ich erfahren mußte bedeutet "Altlastensanierung" im Freistaat (und mit Sicherheit nicht nur dort) bei über 80% der Sanierungsfälle die Schadmengen (im Boden) zu belassen. Soviel zu angeblichem Umweltschutz. Genaueres dazu müßten mal Fachleute ehrlich darstellen. Hier wird vermutlich das Altlastenprogramm des Landes in Anspruch genommen, welches pro Kommune jedoch sehr begrenzt ist. Fürs Drewag-Areal (dort ca. 3 Mio Euro erforderlich) gabs keine Förderperspektive - vielleicht wegen dem hier. An der Lößnitzstraße beläßt man es wohl so wie es ist - die Wohnbauplanung ist dort, wie gemeldet, gescheitert. Daher konnten dort die kreativen Nutzungen verbleiben und die Ansässigen gar die Gewerbehöfe erwerben.
Für die Großenhainer ist danach vermutlich eine Gewerbegebietsnutzung vorgesehen. Schaut mal in den FNP, keine Ahnung.
https://abload.de/img/dscf6472cnp3i.jpg
https://abload.de/img/dscf64730zq7c.jpg

Dunkel_Ich
15.06.16, 20:29
Bezüglich des Quartiers von Max Wießner sollte es ja Änderungen am Eckbau Uferstr./Hafenstr. auf Wunsch von einzelnen Herren und Damen aus dem SPA geben. Der Turm gefiel nicht und auch der Rest schien diesen Personen wohl zu historisierend. So zumindest mein Eindruck beim Anblick des nun wohl zur Realisierung vorgesehenen Entwurfs von Sebastian Thaut, siehe rechts oben. Das Bild ist zwar sehr klein, zeigt aber, dass von der einstmals strukturierten Fassade bis auf ein paar Gesimse nichts geblieben ist. Der ehemalige Turm ist nun viel zu breit, das Mansarddach in ein Staffeldach umgewandelt. Einzig die Rundung und die Farbigkeit erinnern an den Vorgängerentwurf. :Nieder:

https://atelier-st.de/aktuelles.html

Hier zum Vergleich der Vorgängerentwurf

http://www.sz-online.de/nachrichten/bilder/so-sollen-die-sechs-mehrfamilienhaeuser-an-der-hafen-1706748h.jpg

Tobschi
17.06.16, 15:39
Unglaublich. Wo waren die Werkstattverfahren für die gruseligen Klötzer, die rund um den Postplatz und die Wallstraße gebaut werden?

Deiner Einschätzung ist leider nichts hinzuzufügen. Eine klare Verschlechterung. Aber ich kann damit leben, solange nicht der Leinert/Lorenz-Entwurf gebaut wird, den ich neulich auf deren Facebook-Seite entdeckt hab...

https://abload.de/img/13227596_176529540370yxp9k.jpg
(c) Leinert Lorenz Architekten

Elli Kny
18.06.16, 00:22
^ Puhh, kriegst die Tür nicht zu. Das ist ja geradezu stadtzerstörerisch. Das hat nichts mit Dresden zu tun.
Wenns wenigstens was mit ner Elbwellenadaption gewesen wäre oder so, oder was eigentümlich-spezielles. Nein, es mutet wie ein aus Hinterprohlis translozierter WBS70 mit neuer Tapete an, welcher zahlreiche Krankheitssymptome der modernen Welt versucht, in besonders bräsige Optik zu übersetzen.
Dabei sitzt das Archi-Büro in der Neustadt, wenn auch in einem alten DDR-Bürobau (https://bit.ly/1UgBp8Y). Offensichtlich muß der Bürobau altlastenbelastet sein, denn bei frischer Heideluft wäre das nicht passiert. Möglicherweise lässt deren Büroumfeld auch genau jenes Feng Shui missen, welches in nicht wenigen Entwürfen dieses Büros (http://www.leinertlorenz.de/projekte/#neubau) so hoch im Kurs steht.

pnak-dd
24.07.16, 15:23
...ein öder Neubau auf der Hechtstraße. Ist sogar noch monotoner geworden als in der Visualisierung :nono:

https://abload.de/img/sam_4032lhswr.jpg

https://abload.de/img/sam_4033oxsks.jpg


Link mit Visualisierung:
http://www.besonderswohnen.de/neubau-wohnhaeuser-hechtstrasse-dresden-im-bau.html

antonstädter
02.09.16, 18:52
Neues zum Schulstandort Gehestraße bzw. dem beigeordneten Grünzug findet sich in der DNN von gestern.

http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Planungswerkstatt-zur-Gruenflaeche-an-der-Gehestrasse

http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Neuer-Park-an-der-Gehestrasse-weckt-viele-Begehrlichkeiten

Beachtenswert die Bilderstrecke. Natürlich wäre der "Gleispark" auch mein Favorit...

Elli Kny
04.09.16, 22:52
^ neuer Grünzug Gehestrasse - Bürgerworkshop

Recht schöne Infos plus Planbilder gibt der Artikel von pieschen-aktuell (http://pieschen-aktuell.de/2016/planungswerkstatt-gruenzug-gehestrasse-plaedoyer-fuer-natur-und-altes-material/).

Also da bin ich ja mal zufrieden, wohin die Tendenz der Bürgerwünsche zeigt.
(ähm, "Bürger"...? Da waren doch wieder die "üblichen Verdächtigen" :gibgrin30 . Na, ist schon ganz ok so!)

Und für das kleine Kunst- und Atelierhaus Geh8 zeichnet sich auch allmählich eine Lösung ab.


ps: ich glaube, den Großschulstandort haben wir wohl im Pieschenstrang drin, wa?!

Elli Kny
12.09.16, 23:24
Kleinsanierungen oben und unten der Leonhardstrasse - (Hechtviertel)

Rud.-Leo.-Str. 72 - hier werkelt der Eigentümer stückchenweise selbst voran, diesmal am Dach und vielleicht auch wieder ein Stückchen Fassade. Vor ca. 2 Jahren stand er (bzw. ein Helfer) auf kleinem Teilgerüst und flickte grob die abgeplatzten Putzfladen.
https://abload.de/img/p1010717q6pt4.jpg


Rud.-Leo.-Str. 1 - Brandwand zum Bischofsplatz
https://abload.de/img/p10107189fofw.jpg
Mal sehen, vielleicht erwartet uns hier ein nächstes Wandbild, sobald verputzt sein sollte.

Elli Kny
12.09.16, 23:43
Großenhainer-/ Kunzstrasse

Wie schonmal vermutet (#139 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=508430&postcount=139)), wurde nach einem Dachstuhlbrand gleich der ganze Dachbereich erneuert. Das verdreckt-abgeranzte Fassadengelb allerdings wurde seltsamerweise nicht angegangen. Nun rückten die Baugerüste aber noch zur Kunzstrasse 4+6. Mutmaßlich bekommt auch hier lediglich das Dach einen verpaßt.
https://abload.de/img/p1010763n5pn1.jpg
^ an den Ampeln sind übrigens sogenannte Traffic Eyes zu sehen - jene von zig Spionen des STA stadtweit, die uns... ähm.. den Verkehr überwachen. :D

Tobschi
04.10.16, 14:17
Neubau Rudolfstraße

Max Wiessner Baugeschäft schließt eine Blockrandlücke - Standort (https://www.google.de/maps/@51.0701076,13.7404408,3a,75y,301.4 5h,104.03t/data=!3m6!1e1!3m4!1s3-UuJ7sLf_B2Vzgg--GjOg!2e0!7i13312!8i6656). Für die Planung zuständig sind Alexander Poetzsch Architekten (http://alexanderpoetzsch.de/webseiten/portfolio/rudolfstrasse/) (mit einigen Infos).

https://abload.de/img/rudolfstr7aozv.jpg
(c) Archlab

Wenn man schon mit dem Vorhandensein von Fenstern eine Bezugnahme zur Umgebungsbebauung herbeireden muss, braucht man eigentlich keine weiteren Worte zu verlieren.

gacki
09.10.16, 14:03
Na ja, die Umgebungsbebauung ist auch etwas speziell; die Häuser an dieser Stelle waren für eine spätere Aufschüttung der Straße konzipiert worden, so dass die aktuellen Erdgeschosse dann die Keller geworden wären (sieht man sehr schön an Türen und Fenstern). Insofern wird es da immer unvermeidliche Brüche geben.

Dunkel_Ich
09.10.16, 20:57
^und, was hat das mit Tobschis Aussage zu tun?

Mein Senf dazu: Wow, springende Fenster. Ist ja toootal neu der Trend...

Durch die umgebenen Mansarddächer, bzw. das Mansarddach im Speziellen links, ist die Bude zu hoch. bzw. wirkt zu dominant. Ist das bunte Fenster da ein geborgenes Buntglas aus dem Robotronareal? :D

BasisD baut übrigens auch in der Rudolfstraße, da die Nummer 19. Das Projekt läuft unter dem Namen Rudolf-Terrassen.

https://abload.de/img/rudolfterrassenyny9g.jpg

Quelle: http://basisd.de/aktuelles/vertriebsbeginn-rudolf_terrassen

gacki
09.10.16, 22:43
Es hat insoweit etwas mit seiner Aussage zu tun, als dass ich finde, dass man in der Rudolfstr. nicht besonders viel reissen kann. Insofern sind meine Ansprüche an die Gestaltung da nicht übermäßig hoch; die ganze Straße ist jetzt schon bunt zusammengewürfelt, was Gebäudegrößen und Geschosshöhen angeht.

Elli Kny
29.10.16, 08:10
Hofgebäude Fritz-Reuter-Str. - update
zuletzt #143 - Bild 3 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=514159&postcount=143)

Die Bude wurde also auch um ein Stockwerk aufgestockt
diesmal: Blick von Nord, also von der Gutschmidtstrasse
https://abload.de/img/p1020628twuj7.jpg
:) zeitgleich wurden die alten Schuppen abgerissen (am unteren Bildrand), was aber zu den Vorderhäusern zählt. Die Schuppen sind nun weg.
https://abload.de/img/p1020630bqup9.jpg


es wird auch immer bunter:

Bischofsplatz: neues Wandbild
https://abload.de/img/p1020624r1ust.jpg
https://abload.de/img/p1020625lmuv2.jpg
https://abload.de/img/p1020905tau0q.jpg


Zollhof an der Leipziger Str. - hier war mal wieder Streetartist/Muralist Herr Besser am Werk
https://abload.de/img/p1020626gxuw6.jpg
^ wenn schon der Putz des Mittelbaus über Jahre nicht fertiggestellt werden konnte, ist dies nun eine akzeptable Lösung.
.

Elli Kny
06.11.16, 23:49
Sanierung Friedensstrasse 39 - fertig

https://abload.de/img/p1020900ebujh.jpg
folgend der Vorzustand Mai 2015:
http://abload.de/img/dscf8421ltuax.jpg
https://abload.de/img/p1020900xauzw.jpg
^ den Abschluss der Baumaßnahme stellten neue Balkone dar.


Sanierung Helgolandstrasse 2 (rechts) - startet
Die Hofseite ist bereits gerüstet (kein Bild), vorn ist die Strasse (rechts im Bild) freigemacht.
https://abload.de/img/p1020901ppuka.jpg

Elli Kny
21.11.16, 00:03
Leipziger Strasse 1 / Uferstrasse - Nachsanierung

https://abload.de/img/p10301459vjlm.jpg
Das Gebäude ist durch ein Hotel und ne Spielhöll... äh.. Spielhalle genutzt.

Elli Kny
22.11.16, 22:51
Vorbereitungen für Bau von 148. Grundschule und XXL-Kletterhalle auf Lö14 - Lößnitzstraße 14 - südlicher Hecht
SäZ (http://www.sz-online.de/nachrichten/grossbaustelle-auf-der-loessnitzstrasse-3546304.html) berichtet.

Leitungsbau auf Lößnitz- und Friedensstraße
Invest 800.000 Euro
Bauzeit bis Aug. 2017

Äh.. wo fahren dann die Fernbusse lang?

Elli Kny
09.12.16, 21:46
^ Äh.. wo fahren dann die Fernbusse lang?
Na, Elli, die fahren ganz easy stadtwärts mit Halt an der Hansastrasse und stadtauswärts ebenso.
Der Halt Schlesischer Platz mit Umfahrung des Bahnhofes fällt stadteinwärts eben weg, ist aber kein Problem.
Aha, na gut. :)


Neubauten Hechtstrasse 65 + 67 - fertig

https://abload.de/img/p1030576dxshw.jpg
https://abload.de/img/p1030577r1sr9.jpg
https://abload.de/img/p1030579drsx6.jpg
^ die Nr. 69 wollte wohl nicht verkaufen und so verbleibt zunächst die Lücke, durch die man aber mal von hinten gucken kann:
https://abload.de/img/p1030580pgssh.jpg


ums Eck wartet der mysteriöse Hecht 76 noch auf Erweckung
https://abload.de/img/p1030581ibs92.jpg


weiter stadtauswärts: Neubauten Hechtstrasse 155 + 155a - fertig
https://abload.de/img/p10305823us7x.jpg
https://abload.de/img/p10305839vs3e.jpg

Elli Kny
06.02.17, 00:21
Hotel & Spielhaus - Leipziger Strasse 1 / Uferstrasse - Fassadensanierung fast fertig
zuletzt oben

Die Leuchtbeschriftungen fehlen noch.
So siehts aus, recht freundlich, viel genehmer als das dreggsch-weiß von zuvor.
https://abload.de/img/p1040490o2ztv.jpg

Übrigens wurde das Hafen01-Projekt bisher im Hafencity-Strang behandelt - nur falls Unklarheiten entstünden.

Elli Kny
21.02.17, 23:03
Baubeginn für den neuen Schulcampus Pieschen - Gehestrasse / Erfurter Str.

Zunächst Beräumung des Ex-Bahngeländes, Baufeldvorbereitung, dann Baustart.
pieschen-aktuell (http://pieschen-aktuell.de/2017/baufeld-fuer-gymnasium-und-145-oberschule-in-der-gehestrasse-wird-vorbereitet/)

zuletzt mit Ansichten und Wettberwerb: #94 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=474565&postcount=94)

Nachtrag: auch die DNN (http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Baubeginn-am-Schulcampus-in-Pieschen) berichten.
75 Mio kostet das Ganze, 53 davon trägt der Freistaat. Erstaunlich viel.

Tobschi
14.03.17, 10:36
Neubau am Bischofsplatz?

Wie Neustadt-Geflüster berichtet (http://www.neustadt-ticker.de/53167/aktuell/hechtgruen), zieht der Stadtgarten "hechtgrün" weg vom Grundstück Bischofsplatz 8-10 (https://www.google.de/maps/place/Bischofsplatz,+01097+Dresden/@51.0703758,13.7462409,64a,20y,11.1 8h,73.66t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x4709cf3c9 1b42bbf:0x4c5647ff131f48b0!8m2!3d51 .0717335!4d13.7486333). "Der Umzug war notwendig geworden, weil der Besitzer der ursprünglichen Fläche den Pachtvertrag gekündigt hat. Möglicherweise wird dort demnächst ein Haus gebaut."

Elli Kny
28.03.17, 22:19
^ Ich hoffe ja auch noch auf den Sparkassen-Neubau an der anderen Ecke des Bischofsplatzes. Wieviel Jahre soll man denn noch warten, der Entwurf erscheint mittlerweile recht tagbar. Nungut...

Abriss weiterer Gebäude auf dem DREWAG-Areal Lößnitzstraße

Grund: Baufeldfreimachung für neue Grundschule.

Letztes Jahr wurden bereits kleinere Gebäude und Baulichkeiten am westlichen Mittelfeld abgerissen. Jetzt also am östlichen Mittelfeld. Der Rest bleibt stehen.
Nach oberflächlichem Abriss muß zunächst eine Altlastenbeseitigungsfirma kommen.
Mal sehen, ob ein Baubeginn an der Grundschule gen Herbst zu halten ist, Teile des Geländes sind enorm mit Bodenaltlasten kontaminiert. So gibts Teerseen und einen Ammoniaksee. Die Altlasten sind DAS Entwicklungshemmnis am Standort, werden in der Lokalpresse aber nicht mal erwähnt. Wer nun die Beseitigung zahlt, ist mir unklar. Fraglich, daß es aus dem Schulbauetat gestemmt wird.

Auch neustadt-ticker (http://www.neustadt-ticker.de/53239/aktuell/nachrichten/grundschule-auf-drewag-gelaende) berichtete - teils mit hiesigen Bildern.

https://abload.de/img/p105051691ufz.jpg
https://abload.de/img/p10505155wuoo.jpg
https://abload.de/img/p1050530g9u41.jpg

Elli Kny
28.03.17, 23:32
Schulcampus Pieschen - Gehestrasse / Erfurter Str. - Baufeldfreimachung
zuletzt obig

https://abload.de/img/p1040908gehe4humv.jpg
https://abload.de/img/p1040906gehehsuoq.jpg
auch die beiden großen Flutlichtmasten sind schon weg. Dort hatte ich es stets nur bis zur halben Höhe hinauf geschafft, dann schlotterten Knie und Gewissen.
https://abload.de/img/p1040907gehejuumb.jpg

https://abload.de/img/p1040909gehe63ulk.jpg
Blick an der Gehestrasse: hier wird der "Grünzug" entstehen, die Buden kommen hoffentlich auch noch weg.

baghrati
29.03.17, 20:50
Das Schulkombinat braucht schon ordentlich Platz. Gut, dass der da ist. Ob die Schulen reichen, wenn in 10 Jahren die Hafencity gebaut ist?

Tobschi
11.04.17, 10:40
Neubau am Bischofsplatz

Für das Grundstück des ehemaligen "hechtgrüns", Bischofsplatz 8-10 (https://www.google.de/maps/place/Bischofsplatz,+01097+Dresden/@51.0703758,13.7462409,64a,20y,11.1 8h,73.66t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x4709cf3c9 1b42bbf:0x4c5647ff131f48b0!8m2!3d51 .0717335!4d13.7486333), gibt es nun Visualisierungen.

https://abload.de/img/bisch1aupag.jpg
(c) Meiag AG

https://abload.de/img/bisch2c6pk8.jpg
(c) Meiag AG

Schade, ich hätte mir hier einen repräsentativeren Entwurf und mehr Zusammenspiel mit den umgebenden Gründerzeitlern gewünscht. Der Flügel zur Hechtstraße wirkt mit seinen schmalen Fensterbändern wie eine Hommage an ein 70er-Jahre-Bürohaus. Dazu diese springenden Etagen im Flügel zur Rudolf-Leonhard-Straße, eher willkürlich angeordnete grüne Rahmen, fürs Hecht untypische Verklinkerung... naja. Wirkt alles wenig stimmig und sehr unruhig.

Im Juni soll's losgehen, Baugenehmigung ist erteilt, schreibt die Meiag Unternehmensgruppe (http://www.meiag.de/2017/04/04/dresden-bischofsplatz/).

antonstädter
11.04.17, 16:49
^Merci beaucoup!

Naja, Klinker sind für die unmittelbare Umgebung durchaus üblich - fast die komplette Fritz-Reuter-Straße besteht aus verklinkerten Gründerzeitlern. Die grünen Rahmen finde ich auch irgendwie bizarr.

Die zweite Visu täuscht auch enorm - die Gebäuderundung dürfte ja fast an die verbreiterte Bahnbrücke stoßen. ich hätte auch keine Lust, dass man mir aus der haltenden S-Bahn doppelstöckig auf den Frühstückstisch glotzt. Das mag vielleicht die kleinen Fensterformate erklären...

Nö, der große Wurf ist es sicher nicht. Aber städtebaulich allemal begrüßenswert, dass der Platz wieder eine Fassung bekommt.

Chris1988
11.04.17, 18:14
Die runde Ecke zum Bahngleis sieht mir eher nach Büros aus.
Mit 4 Fassaden hat man immerhin Kleinteiligkeit probiert ;) , auch wenn nicht alle Fassaden überzeugen. Im Staffelgeschoss ist es dann wieder ein kompletter Riegel.

arnold
11.04.17, 19:54
Vier Fassaden finde ich für die recht kleine Fläche zu viel. Zwei hätten vollkommen gereicht. Hätte mir hier auch etwas repräsentativeres gewünscht - gern auch etwas Höher. Der Platz hätte das gut vertragen. Schade.

Elli Kny
19.04.17, 23:15
Abrissabsicht Kiefernstrasse 19b ? - oberer Hecht - woher (Quelle?) kommt eigentlich diese Annahme?

Die FB-Seite "Verschwundenes Dresden" behauptet dies - Link (https://www.facebook.com/VerschwundenesDresden/?fref=ts)

Manch Anwohner wissen von nichts, sagen daß dort aber eine wohl zerstrittene Erben- bzw Eigentümergemeinschaft vorliegt.
Vor Ort ist noch keine Veränderung feststellbar. Auch eine Grundveräußerung ist nicht belegt, und warum soll eine solche zur Abrissabsicht des Nachfolgeeigentümers führen? Ausserdem muß auch ohne Denkmalstatus dafür eine Genehmigung erfolgen.
https://abload.de/img/p1060555j6uvi.jpg
https://abload.de/img/p1060556umus8.jpg

Elli Kny
07.05.17, 07:49
Studentenwohnen Großenhainer Straße 9 - Sanierung eines ehem. Gewerbequartiers fertig
zuletzt #125 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=501044&postcount=125)
https://abload.de/img/p1070006gcs8p.jpg
https://abload.de/img/p10700075osz6.jpg
^ die Strassenansicht sieht noch nicht allzu einladend aus, da geht noch was...


Bodensanierung Regler- u. Schaltgerätewerk - Großenhainer Straße (nebenan) - abgeschlossen
Infos #171 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=525021&postcount=171)
https://abload.de/img/p1070008mwsaq.jpg

Elli Kny
26.05.17, 06:47
Upgrading Jugendklubhaus AZ Conni

Sanierung und Umbau

lustige Bauseite des Klubs (https://www.azconni.de/baufortschritt/)

https://abload.de/img/p1070129qql73.jpg

https://abload.de/img/p1070129cgzn3.jpg
^ der bröckelnde David (mit Lendenschurz) - neuerdings mit tierischem Begleiter zu Füßen (ich nenn ihn mal: Bernardino "Bello" Bellotto) :)

Gartenarrangement
https://abload.de/img/p107013041xwn.jpg

Knuffte
26.05.17, 13:52
Noch „lustiger“ ist dieser ganze Verein. Da heißt es:

„Wir haben keinen Bock auf stressigen Schul-, HartzIV-, Uni- und Arbeitsalltag und auch nicht auf bürokratische Schikanen bei Anträgen auf Asyl und beginnen daher schon am Mittwoch mit euch das Wochenende!“

stressiger HartzIV-Alltag, alles klar ;)

Da sitzt dort im Gebäude eine „klassenkämpferische Gewerkschaftsföderation“, die sich der „Beteiligung an Kämpfen zur Durchsetzung der Selbstbestimmung in allen Bereichen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens“ verschrieben hat, die keine Menschen in ihren Reihen duldet, die andere Menschen abhängig beschäftigen (sind dort nur Sozial-Roboter tätig?), dort berät der „Ermittlungsausschuss Dresden“ Opfer „staatlicher Repression“ und das „Offene Antifa Treffen“ findet regelmäßig statt.

Und dann lässt man sich den Umbau von Staatsorganen wie dem BMUB und der Sächsischen Aufbaubank finanzieren, die nur einen Bilanzgewinn von 0,00 ausweist, weil Gewinne „in andere Gewinnrücklagen“ transformiert werden und die bei Unister 1,85 Mio. € Fördergelder verbrannt hat?

... bzw. der Staat finanziert diese grundgesetzfernen Aktivitäten mit, indem er sie über die Jugendarbeit bzw. die "politische Bildung" quersubventioniert?

Die Berichte im Internet über die Zusammenarbeit mit der Bank hören sich aber auch nicht sehr toll an. Erpressung, Repression, Martyrium, bürokratischer Ränkespiele …

Ich weiß nicht, ob das eine Win-Win-Situation wird ... Kapitalistische Schlipsträger und Alternatives Parallelgesellschaftszentrum. Geht mich auch nichts an, außer ein Kreditausfall auf Kosten der Allgemeinheit tritt ein. Aber wenn das Wochenende schon am Mittwoch beginnt, kann man wenigstens mal den Hof in Ordnung bringen. Rumliegende Bierflaschen, Autoreifen und dieses schäbige Durcheinander sind kein Vorbild. „Im AZ Conni haben wir Regeln.“ Aufräumen gehört offenbar nicht dazu.

Blogrand
27.05.17, 11:49
...och Knuffte, sei doch nicht so spießig

Saxonia
27.05.17, 14:34
Hat doch Recht. Weiß auch nicht, was Kinder und Jugendliche in solchen "alternativen Jugendclubs" lernen sollen. Wie man möglichst asozial lebt?

Knuffte
03.06.17, 14:23
...och Knuffte, sei doch nicht so spießig

Haha, nee, bin ich eigentlich nicht. Meine Zimmerwand ziert sogar auch ein Graffiti. Das war aber mein Vergnügen im nichtöffentlichen Raum und ich habe keine Vorbildfunktion zu erfüllen. Es ging mir um die Unordnung, die sich dann an an Haltestellen, Grillplätzen und den Elbwiesen ablesen lässt und die Doppelfunktion Jugendhaus & Treffpunkt der politisch ganz weit außen Stehenden. Ja, okay, da bin ich ein Spießer.

Elli Kny
19.06.17, 22:33
Infos zu Gründung und Neubau der 148. Grundschule - Friedenstrasse / Lössnitzstrasse (Unterer Hecht)
zuletzt mit oberirdischen weiteren Abrissmaßnahmen in #192 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=561382&postcount=192)

Bekanntlich wird auf dem ehemaligen Gaswerksgelände der DREWAG eine Schule mit 1-Feld-Sporthalle entstehen.
Interessant ist dabei, dass die enorme Altlastenbeseitigung vorangehen wird, dabei u.a. die unterirdischen Reste des alten Gasometers noch rückzubauen sind und das alles stolze 3,8 Mio. Euro kosten wird. FöMis aus dem freistaatlichen Topf für Altlastentilgung (Inwertsetzungsprogramm) sind zu 80% angestrebt.
Desweiteren ist bemerkenswert, dass der Schulneubau eine Verblendmauerwerks-Fassade erhalten wird, welche sich materiell an den ggü-liegenden Mietshäusern der Gründerzeit orientiert. So steht es in den textlichen Erläuterungen und ist noch nicht aus den Visus ersichtlich.

Standort Themenstadtplan (https://stadtplan.dresden.de/spdd.aspx?permalink=27eUa2GB).

Vorlage Ratsinfo (http://ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=13714).

Tobschi
01.07.17, 16:37
Lückenschluss Bischofsplatz

Bin durch Zufall auf einen Entwurf für die Westseite des Bischofsplatzes (https://www.google.de/maps/place/Bischofsplatz,+01097+Dresden/@51.0723134,13.7456666,52a,35y,250. 71h,65.54t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x4709cf3c9 1b42bbf:0x4c5647ff131f48b0!8m2!3d51 .0717335!4d13.7486333) gestoßen:

https://abload.de/img/bisch0rrqos.jpg
(c) HPG Capital

https://abload.de/img/bisch1wjp68.jpg
(c) HPG Capital

Ob und wann der Entwurf realisiert wird, ist nicht ersichtlich. Noch ein paar Infos dazu: klick (http://www.hpg-capital.de/bischofsplatz-dresden.html)

Stadtträumer
04.07.17, 13:32
Der unsägliche "Johannstadt-Krankenhaus-II" Entwurf, genannt "Elbviertel", ehemals "Marina-Garden" wird morgen 18:30 im Pieschener Rathaus vorgestellt. Ich wüsst garnicht, wo anfangen um diese Grütze zu demontieren.

https://pieschen-aktuell.de/2017/rathaus-pieschen-stadtplaner-stellen-bauplaene-fuer-elbviertel-am-puschkin-platz-vor/

http://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/offenlagen/b-357-c-offenlage.php

Planungsziel Punkt 2: "Einfügen der neuen Bebauung in das Stadtbild und den Landschaftsraum der Elbe" - haushoch, kilometerweit, exorbitant VERFEHLT

pnak-dd
24.07.17, 21:07
Jetzt mit Bauschild und Visualisierung. Für mich mehr als unerträglich das dieses nette Häuschen so einer Bausünde weichen muss.


http://www.hbhimmobilien.de/eigentumswohnungen-dresden/eigentumswohnungen-in-dresden-neustadt.html

Abrissabsicht Kiefernstrasse 19b ? - oberer Hecht - woher (Quelle?) kommt eigentlich diese Annahme?

Die FB-Seite "Verschwundenes Dresden" behauptet dies - Link (https://www.facebook.com/VerschwundenesDresden/?fref=ts)

Manch Anwohner wissen von nichts, sagen daß dort aber eine wohl zerstrittene Erben- bzw Eigentümergemeinschaft vorliegt.
Vor Ort ist noch keine Veränderung feststellbar. Auch eine Grundveräußerung ist nicht belegt, und warum soll eine solche zur Abrissabsicht des Nachfolgeeigentümers führen? Ausserdem muß auch ohne Denkmalstatus dafür eine Genehmigung erfolgen.
https://abload.de/img/p1060555j6uvi.jpg
https://abload.de/img/p1060556umus8.jpg

Saxonia
24.07.17, 22:30
Immerhin wird das Ensemble gewahrt. Der Neubau fügt sich tadellos ein in die übrigen neubaulichen Unansehnlichkeiten der Straße.

Elli Kny
29.07.17, 23:38
^ Der Neubau würde eigentlich auf das Flurstück rechts des Altbaus passen.
Der Neubau schließt auch beidseitig mit Brandwänden ab. Seltsamerweise steht das Bauschild aber links vom Altbau, was einen Abriss dieses erforderte. Sehr schade, ist der Altbau - gleichsam wie der Einzelbau gegenüber - klar straßenbild-relevant, egal wie die anschließenden Neubauten daherkämen. Eigentlich ein klarer Fall, eine Abrissgenehmigung zu verweigern, sofern harsche Abrissgründe vorlägen sollte mindestens Fassadenerhalt beauflagt sein. Das ist in dieser "goldenen" Lage durchaus anbringbar.
Der T-Stadtplan (https://stadtplan.dresden.de/spdd.aspx?permalink=1KHherGd) zeigt im Übrigen eine (vermutlich schon längere) Baugenehmigung entlang der dortigen Buchenstrasse.

dort ums Eck: Sanierung Seitenstrasse 3
https://abload.de/img/p1080871guu71.jpg

Elli Kny
30.07.17, 17:09
Schulstandort Gehestrasse - kleiner Baustellenbesuch bei pieschen-aktuell (https://pieschen-aktuell.de/2017/schulcampus-gehestrasse-baustart-mit-fundamenten-fuer-sporthallen-grundsteinlegung-mitte-september-geplant/)

Elli Kny
03.08.17, 17:01
Erweiterungsbau 30. Grundschule im Hecht - Hechtstrasse

Der Anbau erfolgt nach hinten.
https://abload.de/img/p1090082a3oov.jpg
https://abload.de/img/p109008314rk3.jpg

Wie ich im Luftbild (https://goo.gl/maps/vXQ2gcnMZFo) gerade sehe, wurde dafür ja der nördliche Seitenflügel weggerissen. Der jetzige Neubau hat auch nur 2 Etagen, aber man fröhnt ja dem Wahn, daß neuere Mindeststandardfläche pro Kind quasi Garant für Kindswohl und Lernerfolg ist. Man fühlt sich schließlich auch in einer großflächigen Bauhauswohnung mit weissen Wänden und spärlichen, aber recht großen abstrakten Artefakten als Abwechslung wohler, denn in einem alten und gar verwinkelten alten Bau.

Saxonia
03.08.17, 17:31
Warum sich hier überhaupt die Mühe eines festen Baus gemacht wird. Aneinandergereihte Wohncontainer hätten doch das gleich Ergebnis geliefert.

Arwed
03.08.17, 18:34
@Elli Kny und Saxonia
Leute, nichts für ungut, aber offensichtlich habt Ihr vom Schulbau und seinen heutigen Anforderungen absolut keine Ahnung.
Die Zimmergrößen als übertrieben darzustellen, ärgert mich wirklich sehr. Tatsache ist, dass die Räume bis zuletzt sogar viel zu klein (60qm) gefördert wurden und es erst so langsam eine Besserung auf dem Gebiet gibt (Förderrichtlinie jetzt 70qm). Die DDR- Typenbauten liegen nur bei 50qm. Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass das früher ja auch gereicht hat. Doch ich habe ja auch keine Lust mehr darauf, mit Frau und Kindern im Trabant nach Ungarn zu fahren, wie es meine Eltern getan haben.
Man könnte noch die Unzulänglichkeiten der Typenbauten bei Raumhöhe, Bauakustik, Brandschutz, usw. aufführen, doch das würde zu weit reichen. Geringere Klassengrößen wären natürlich auch ein gangbarer Weg, ganz sicher sogar der bessere, doch müsste man dafür erst einmal wieder ein paar Lehrer zusätzlich ausbilden. Dazu ist aber unsere Landesregierung leider nicht bereit.
Im Übrigen bin ich nicht der Meinung, dass Container die selbe innenräumliche Qualität aufweisen wie ein Massivbau.

Saxonia
03.08.17, 19:10
^
Schaut aber nicht viel anders aus. Ansonsten bin ich mal zuversichtlich, dass nach Bedarf gebaut wird. Ich habe übrigens in einem stattlichen Klinkerbau aus den 1880ern die Schulbank gedrückt und anscheinend erfüllt der immer noch die Anforderungen an eine Schule von heute. Damals hat man die Räume eher nach oben ausgedehnt, heute anscheinend in die Fläche. Ist das eine Analogie zur gesteigerten Ausdehnung heutiger Schüler in die Horizontale? Man hofft es nicht.

Arwed
03.08.17, 19:25
Saxonia, Du würdest Dich wundern, wie groß früher die Klassenzimmer waren bzw. in den Altbauten auch immer noch sind. Raumhöhe und -fläche, kombiniert mit dicken Wänden sorgten für eine gute Raumqualität. Ich hatte übrigens auch das Glück immer in alten Schulbauten aus der Kaiserzeit zur Schule gehen zu dürfen. Doch der zur Diskussion gestellte Bau der 30. GS gehörte da ja nun nicht dazu.

Elli Kny
03.08.17, 23:55
Es ist gut und auch Sinn dieses Forums, auch die Sicht eines (mutmaßlichen) Schulplaners zu hören. Ich kann die hier sicher erfolgte Abwägung durchaus nachvollziehen, war der alte Nordflügel zwar Ensembleteil, aber nun nicht so wertig. Zudem werden ja nicht nur Klassenräume erbaut, sondern mE hier auch ein neuer Speiseraum, wofür es im Bestand oft nachteilige Verhältnisse gibt.
Erhöhte Mindestflächen sehe ich im reinen Neubau auch nicht kritisch, wohl aber bei hingeschusterten Abrisserfordernissen. Anpassungszwänge bei Typenbauten der Platte sind ebenso nachvollziehbar, weniger aber die allseits wuchernden Bauauflagen und -verteuerungen, welche mE vorrangig aus kaum infrage gestellter grundsätzlicher Wachstumslogik erwachsen. Daher sei die Nachfrage schon berechtigt, ob das nicht alles etwas übers Ziel hinausschießt. Der Schulbau ist dabei noch nichtmal der schlechteste Bereich. Anderweitig sehe ich in manch Neubau eher den Trabant. Und es ist, wie von Arwed völlig zu Recht auf den Punkt gebracht, am Anfang eine Frage der Schulpolitik, die sich nun leider auch schon negativ auf die Baulichkeiten auszuwirken beginnt. Hierzu kommen mir die bedarfdeckenden Großgymnasien und Großoberschulen irgendwie auch nicht vor, wie das Gelbe vom Ei. Aber das ist ein anderes Thema.

Dunkel_Ich
13.08.17, 22:56
zur Bebauung am Bischofsplatz (https://www.google.de/maps/@51.0721864,13.7449589,3a,75y,252.1 3h,101.53t/data=!3m6!1e1!3m4!1sO2LDrWpqdeLMe7t zLnWWqQ!2e0!7i13312!8i6656) bin ich auf folgene Visualisierungen gestoßen:
35 Wohn- und 3 Gewerbeeinheiten sollen es werden.
Fertig soll es im Herbst 2018 sein. Nunja...

https://abload.de/thumb/dd-bisch_pv2_0001-1029ru7b.jpg (http://abload.de/image.php?img=dd-bisch_pv2_0001-1029ru7b.jpg)

https://abload.de/thumb/dd-bisch_pv2_0003-102liuz1.jpg (http://abload.de/image.php?img=dd-bisch_pv2_0003-102liuz1.jpg)

Quelle: https://www.aoc-immobilien.com/aktuelle-projekte/wohnen-am-bischofsplatz-dresden/

Elli Kny
17.09.17, 21:56
Stadthaus LUCIUS - Hecht-/ Seitenstrasse (oberes Hechtviertel) - HBH-Immo
Luftbild (https://goo.gl/maps/Fd3HzzpKBCJ2)
Verkaufsseite HBH (http://www.hbhimmobilien.de/eigentumswohnungen-dresden/eigentumswohnungen-seitenstrasse-in-dresden-neustadt.html)

https://abload.de/img/0ahbhwfs7d.jpg
Quelle: HBH Immobilien GmbH Dresden

Hier entsteht also ein weiterer Lückenschluß im Hecht. Sieht grad noch annehmbar aus. Das Geschüttel an den Treppenhäusern sieht zu krötig aus und sollte nochmal überbürstet werden.
Bemerkenswert das wohl mit Messingschindeln gedeckte Dach - ein tolles Schmankerl. :)
Hoffentlich bleibts dabei. Ein Bauzaun schützt bereits das Gelände - allerdings noch nicht den Teilauto-Standort zum Seiten-Strassen-Nachbarn, welcher auch erst vor Jahren erbaut wurde.

antonstädter
24.10.17, 17:13
Es tut sich offenbar etwas am Bischofsplatz zwischen Hecht- und Rudi-Leo-Straße. Das Projekt hat außerdem einige Retuschen erfahren:

http://abload.de/img/170808_ansicht_sued_fbxr31.jpg
(c) Living Corner GmbH

Die Rundung an der Hechtstraße wurde zurückgezogen, was wegen der fast anstoßenden Bahnbrücke wohl auch unvermeidlich war. Die schmalen Fensterbänder wirken zwar immer noch wenig ansprechend, sind aber nachvollziehbar: Wer lässt sich schon gern von der haltenden S-Bahn aus auf den Esstisch glotzen?

Die Fassade des verklinkerten Mittelhauses wirkt nun ruhiger, auf die komischen grünen Rahmungen in Schüttelananordnung hat man wohl verzichtet. Auch die Ecke zur Rudolf-Leonhard-Straße scheint nun abgerundet zu sein, eine sicher begrüßenswerte Änderung.

Störend empfinde ich aber den offenbar wegrationalisierten Dachüberhang, was das Staffelgeschoss "kistiger" erscheinen lässt.

Elli Kny
29.10.17, 23:47
Hechtviertel


Wohnhaus Königsbrücker Platz 2 / Rud.-Leo-Str. - Facelifting fertig (Bildmitte)

Auf ein Baugerüstbild hatte ich verzichtet, hier die Voransicht bei streetview (https://goo.gl/maps/5w947isGNrK2).
https://abload.de/img/p1100882gxkpu.jpg


Neubau Rudolf-Leonhard-Strasse 44 - fertig
nach etwa 2,5 Jahren Bauzeit, wahrscheinlich kleine Baugemeinschaft. Standort streetview (https://goo.gl/maps/LMXqkEKo9gH2)
Ich bedauere die Absage an eine strassenbegleitende Bebauung samt besserer Freihaltung eines Gartenbereichs.
https://abload.de/img/p1100883tgkez.jpg
https://abload.de/img/p1100884uxk4s.jpg


Hinterhaus-Neubau Rudolf-Leonhard-Strasse 48+50 - Baustart
Hier schrieb die SäZ bereits über den sperrigen Eigentümer aus München. Nach langem Gezerre gehts nun augenscheinlich los.
Der Themenstadtplan (https://stadtplan.dresden.de/spdd.aspx?permalink=2RRXV7AV) zeigt auch eine Genehmigung für einen Hofneubau der Nr. 54 nahe der Bahnbrücke Tannenstrasse.
https://abload.de/img/p1100885r8jpj.jpg
^ der Autokran stellte vermutlich den Baukran in den Hof usw. ...


Jugendhaus AZ-Conni - fertig (barrierefreier Zugang im Hof noch in Bau)
zuletzt #201 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=567204&postcount=201)
Das Haus erhielt erstmals eine Fassadenbemalung. Südansicht:
https://abload.de/img/p1100886nek9h.jpg


Hechtstrasse 38 - mit Gerüst
https://abload.de/img/p1100889bhk5v.jpg
Auch im Bild zu sehen sind gekappte Strassenbäume. Kommendes Frühjahr erfolgt eine komplette Ersatzneupflanzung mit neuer Sorte, da die jetzige viele Probleme brachte.


Kitaneubau Johann-Meyer-Strasse 35
Ersatzneubau für den benachbarten DDR-Vorgängerbau - siehe Draufsicht (https://goo.gl/maps/63poyhT6SW82).
https://abload.de/img/p1100890ymkb2.jpg
https://abload.de/img/p1100891n5jc9.jpg

Elli Kny
18.11.17, 00:16
Sanierung Villa Lößnitzstrasse 14 - Drewag-Areal

Ich meine, dort soll eine Kita reinkommen.
https://abload.de/img/p1110709iju2f.jpg


Neubauprojekt Lößnitzstraße 23
Hier wartet man schon länger auf Aktivität. Nach Sturmfledder gibts längst ein neues Bauschild - auch schon "verschönert" durch begeisterte Anwohner.
Jetzt steht eine BLF - Dresden GmbH dran. Müßte nachschauen, ob das die selbe auch zuvor schon war.
https://abload.de/img/p111071030uui.jpg

pnak-dd
20.11.17, 12:07
http://fs1.directupload.net/images/171120/ye8y84y5.jpg

Abriss auf der Kiefernstr. erfolgt grade. :(

Modhinweis Cowboy: Bild ge_urt, da viel zu groß eingebunden. Bitte Punkt 1 der Anleitung (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showthread.php?t=6949) beachten. Und ich hoffe, Wauzis Häufchen hat der Hundebesitzer wieder entfernt.

Dunkel_Ich
20.11.17, 15:15
Ich würde mich der Meinung des Hundes anschließen...:Nieder:

Elli Kny
02.12.17, 08:30
Altes Gaswerkgelände Lössnitzstrasse - endlich Finanzierung Altlast geklärt - DNN berichtet. (http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Europa-foerdert-Altlastensanierung-in-Dresden)

Das ist der Knackpunkt an diesem Gelände, erst danach kann baulich was passieren.
Nun kommen die Milliönchen aus dem EFRE-Brachen-Topf.
Mal sehen, ob man was von den unterird. Resten des ehem. Gasbehälters zu Gesichte bekommt.
Die entscheidende Info, wann die Maßnahmen starten, unterblieb wie immer - man kann von "zeitnah" ausgehen, mal schauen ob bei Frost was losgeht.
Der Schulbau wird sich mE sowieso nach hinten verzögern.

Elli Kny
11.12.17, 00:06
Abriss Kiefernstrasse - Oberer Hecht- update
neustadt-ticker/gruenderzeithaus-wird-abgerissen (https://www.neustadt-ticker.de/59706/aktuell/gruenderzeithaus-wird-abgerissen)
Neubauprojekt der HBH-Immo Dresden (siehe ^ticker), Architektur mbr-architekten (http://www.mbr-architekten.de/html/mbr-architekten.html) (freilich aus Scham ohne Eintrag. Obwohl, Scham? pure Angst! Es geht doch auch ohne!)
https://abload.de/img/p1120074u7sqx.jpg

Nun kann die Stadthaussiedlung endlich ungestört vervollständigt werden... :D
https://abload.de/img/p1120075wrs3t.jpg

Tobschi
13.03.18, 09:47
bitte löschen

Elli Kny
27.03.18, 22:21
Villa Radeburger Str. 4 / Hammerweg
kürzlich im Nordstrang angesprochen.

Außer Streetartist "inselpinsel" hat sich noch niemand am Gebäude verewigt.
Hier die Strassenansicht:
https://abload.de/img/p1130624i3sgh.jpg

Baucontainer, erste Gerüste und das klare Zeichen in Form eines Dixi-Klos an der Rückseite sollten doch auf eine Rettung hindeuten.
https://abload.de/img/p1130625n8sza.jpg


Neubau Hechtstrasse 157
letzte beiden Neubauten Nr. Hecht155 links im Bild. Standort (https://goo.gl/maps/7nbRm581D2u)
https://abload.de/img/p1130622gwssd.jpg


unweit nebenan: Projekt Hechtstrasse 165 - noch unklar was hier entsteht. Standort (https://goo.gl/maps/xVziMeayNsq)
https://abload.de/img/p1130623eqs71.jpg


Info aus dem Hechtviertel: am Neubauprojekt Hechtstrasse / Ecke Seitenstrasse startete nun der Bau.
Damit wird 2018 ein Jahr des Hechtbooms, denn auch um den Bischofsplatz brummt die Bude.
Anstatt euch ein Bild davon zu liefern, fand der Fotograf es wichtiger, den "Hecht-Hill" abzulichten. :D
Der Kran rechts gehört zum Abrißhaus-Neubauprojekt Kiefernstrasse. In Bildmitte liegt die Buchenstrasse bergwärts.
https://abload.de/img/p1130627rmsed.jpg

Elli Kny
07.04.18, 23:58
großes Neubauprojekt "Wohnen am Hechtpark" (Bayernhaus GmbH)

Die Bayernhaus Wohn- und Gewerbebau GmbH errichtet im Auftrag für einen Investor eine große Wohnanlage in Abrundung der Siedlung des dresdner Bau- und Sparverein.
105 WE in 6 Gebäuden und eine Gewerbeeinheit.

Lage der Baukörper im Themenstadtplan (https://stadtplan.dresden.de/spdd.aspx?permalink=xMYcrJ5)

Die Ottendorfer Strasse wird offensichtlich bin an die Hechtstrasse durchbunden.
Ein größerer Gewerbe-Altstandort wurde abgerissen - siehe Draufsicht Standort. (https://goo.gl/maps/8JUZLXS8ZYH2)

Projekteseite der Bayernhaus GmbH noch mit lediglicher Erwähnung - hier zur Seitenmitte scrollen. (http://www.bayernhaus.de/projekte.php)

Derzeit erfolgen umfangreiche Neuerschließungsmaßnahmen. Was es mit den weit herausstehenden Entwässerungsschächten auf sich hat, kann ich nicht sagen.
Blick von der Hechtstrasse - mit den Bauten des Bau&Sparvereins hinten und rechts.
https://abload.de/img/p1130879alu04.jpg
Hier eine Pdf zur Entstehung der dresdner Wohnbaugenossenschaften. (https://www.wgaufbau-dresden.de/fileadmin/user_upload/wgadresden/Entstehung-Genossenschaften.pdf)

Ein großzügiges Bauschild in Form eines Formzettels hängt an der Hechtstrasse :D
https://abload.de/img/p1130880wju4d.jpg

Blick vom heutigen Ende der Ottendorfer Strasse gen Ost in Richtung "Hecht Hill".
https://abload.de/img/p11308818quxc.jpg

Hier die www-seitig gefundenen Visualisierungen der Bayernhaus GmbH:
https://abload.de/img/p1130881ksu1f.jpg
Quelle beider Visus: Bayernhaus Wohn- und Gewerbebau GmbH
https://abload.de/img/p1130881e2udm.jpg

Blick in die dort benachbarte Ottendorfer Strasse gen Nord
https://abload.de/img/p1130882dpuux.jpg

Riesige Grünhofanlage zwischen Niederauer- und Hechtstrasse
https://abload.de/img/p1130883g5ufv.jpg

Blick in die Niederauer Strasse gen Nord
https://abload.de/img/p1130884ncuv6.jpg

___________________________________ __________________________________

noch ein Seitenblick an die Hansastrasse Nr.? - ggü der HEM-Tankstelle - Standort. (https://goo.gl/maps/wXaYBCq2ECr) Wer erbarmt sich?
https://abload.de/img/p11308909cub3.jpg


und noch ein Blick auf die Heidestrasse 50/Hansastrasse - Standort (https://goo.gl/maps/xTNNLkPyQpu): Absichten unklar!
dieses Vermüllungsgrundstück wurde gerohdet, der enorme Müll aber noch nicht abgeräumt.
https://abload.de/img/p1130889s3urq.jpg

Elli Kny
13.04.18, 00:02
zum vorletzten Bild ^ Turmvilla an der Hansastrasse

Das Anwesen gehört zur Weinböhlaer Strasse 56. Das baufällige Gebäude gehört wohl der Stadt.
Zufällig geht es auf kommender Sitzung des Kleingartenbeirats (Ratsinfo (http://ratsinfo.dresden.de/to0040.php?__ksinr=6700)) in TOP 4 um:
Verwirklichung des SR-Beschlusses (V 0717/10): Übergabe des „Turmhauses“ Weinböhlaer Str. 56 an den Stadtverband als Informationszentrum über das Kleingartenwesen

Genauere Infos sind nicht anbei, zur Vorlagenummer findet man auch nichts konkretes.
Wahrscheinlich handelt es sich um eine nutzungsrechtliche Übergabe.
Mit einer Sanierungsabsicht des KGA-Vereins rechne ich mangels Mitteln nicht.
Vielleicht ist das Nutzungsbegehren auch älteren Datums und wird auch diesmal nicht zugesagt. Wer weiß?!

Bei der V 0717/10-Suche fand ich aber das Entwicklungskonzept für den "Hansapark" - Ratsinfo (http://ratsinfo.dresden.de/si0050.php?__ksinr=4974) - dort Link 9 Präsi TOP3... .
(oder hier direkt zur Präsentation als PDF (http://ratsinfo.dresden.de/getfile.php?id=259245&type=do&)).
Witzig ist, daß sich die Umsetzung der Idee einer Öffnung der KGAs des "Hansaparks" für die Erholung suchende Öffentlichkeit bisher vorrangig auf die Erneuerung von Zäunen beschränkte. :D

Elli Kny
13.04.18, 00:35
Rudolfstrasse (südlicher Hecht) - ready for take off

Nach jahrelangem Stillstand nun gleich drei Stadthäuser (Nr. 15,19,23a) auf je Einzelparzelle gestartet.
Mindestens ein Haus betrifft eine Baugemeinschaft. Siehe Themenstadtplan (https://stadtplan.dresden.de/spdd.aspx?permalink=2dyyvm1L).
https://abload.de/img/p1130990omqw1.jpg
https://abload.de/img/p11309912nrid.jpg
^ in der hinteren Baulücke (Nr. 23a) wird noch ein dritter Kran gestellt, überall wird nun gebaut.
Quasi "Wohnen an der Ottoterrasse". :) Die flußtaligen Erdgeschosse werden wohl alle für die Stellplatznachweise herhalten.
Einige Entwürfe sind hier auf den Strangseiten 12+13 zu sehen und evtl. auch noch anderswo.

Zudem sind nach großen und zweijährigen Wasserbaumaßnahmen die Teilstücke der Rudolfstrasse und Conradstrasse erneuert,
welche zuvor auch oberflächlich in sehr schlechtem Zustand waren.
Rudolf zwischen Conrad (vorn) und Otto-Terrasse (hinten links):
https://abload.de/img/p11309920kq9j.jpg

Conrad zwischen Hansa, Rudolf und Frieden
https://abload.de/img/p1130993vprfg.jpg

Elli Kny
13.05.18, 19:00
Grund für paar Wochen Baustop am Neubau Bischofsplatz
https://abload.de/img/p1140463qqs3g.jpg
Ein gebäudehoher Riss bildete sich entlang der Brandwand der Hechtstrasse 6. Nun soll es aber weitergehen.
Na mal sehen. Da muß wohl erst ne geänderte Abfangung am Grubeneck her, welche eben zu planen und vorzubereiten war.

Auch auf der anderen Bischofs-Baustelle an der Conradstrasse schiens einige Wochen zu stocken. Auch dort scheints weiterzugehen.

Elli Kny
30.05.18, 23:02
Baumpflanzungen Hechtstrasse im Hechtviertel
neustadt-ticker (https://www.neustadt-ticker.de/60883/aktuell/nachrichten/weissdorne-an-der-hechtstrasse-werden-gefaellt) berichtete im Januar 2018.

bisher: 37 Weißdorne (länger von Schädling befallen, teils abgestorben, brüchig)
nunmehr: 45 Kugel-Blumen-Esche (Fraxinus ornus ‚Mecsek‘) und Schneeball-Ahorn (Acer opalus)
https://abload.de/img/p114085069qyc.jpg
Der Strassenabschnitt zum Bischofsplatz kam nicht dran - dort gab es aber schon eine Forderung von Anwohnern des Hechts sowie zuletzt eine Petition.
Erstmals wurden kombinierte Schutz- und Radbügel ergänzend eingebaut.
https://abload.de/img/p1140851boran.jpg

Elli Kny
16.06.18, 18:16
Gruben des Hechts - noch aktuell (Fotos um 8.6.'18)


Bischofsplatz - Hechtstrasse
https://abload.de/img/p1140983rnsjw.jpg


Bischofsplatz-Westseite - Conradstrasse
https://abload.de/img/p11409847wswd.jpg
https://abload.de/img/p1140985vbs0z.jpg
An beiden Bischofsgruben gehts schon seit Monaten eher gemächlich voran.


Hecht-/ Seitenstrasse - nun auch voll in Bau
https://abload.de/img/p11409869zsy1.jpg
https://abload.de/img/p1140987vrs0s.jpg


Kiefernstrasse (zuletzt Abriss) - nun kommt die Kiste aus der Erde
https://abload.de/img/p1140988klszx.jpg

Elli Kny
01.08.18, 23:39
Altlasten-Großprojekt Altes Gaswerk Lößnitzstrasse - update

Offensichtlich wurde einer der einst beiden Gasometer-Fundamente freigelegt.
Wie erwähnt müssen hier unterirdische Teer- und Ammoniakseen getilgt werden. Invest fast 4 Mio Euro. Standort (https://goo.gl/maps/SHfoohBKjmw)
https://abload.de/img/p1160265l14gasometerxve3y.jpg

Auch Richtung Friedenstrasse ist man mit allerlei Gerät zu Werke.
https://abload.de/img/p11602669vc62.jpg

Blick zum 'Grotewohl-Saal' (rechts), wo an der Lößnitzstrasse (links) eine Bohrpfahl- bzw Spundwandmaschine steht.
https://abload.de/img/p1160267d8czh.jpg

Ich frage mich derweil, was der inzwischen dritte genehmigte Baukörper (Vieleck) ist.
Siehe Th.stadtplan (http://stadtplan2.dresden.de/spdd.aspx?permalink=1a8XGP5T): Darüber, meine ich, handelt es sich doch um die Grundschule und Turnhalle (je ein Rechteck).

Elli Kny
01.08.18, 23:46
'Closing Rudolf' - a gently taste of gentri..
Lückenschließungen Rudolfstrasse - update aus dem südlichen Hechtviertel
zuletzt oben #232 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=600310&postcount=232)

Nr. 15
https://abload.de/img/p1160268ixi74.jpg

Nr. 19 und 23 hinten - next to "Ottoterrasse", welche mal wieder vergessen wurde, hier vorzustellen.
https://abload.de/img/p1160269axceg.jpg

Bonus: Rudolf total
https://abload.de/img/p1160270fri7c.jpg

Elli Kny
11.09.18, 22:13
Hechtviertel-Süd

Altlastensanierung auf Drewag-Areal Lößnitzstraße 14 - update
zuletzt die ersten Abrisse #192 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=561382&postcount=192)
Teerseen unter dem einstigen Gasometer wurden in Form eines Kraters ausgehoben und entsorgt - Neustadt-Ticker (https://www.neustadt-ticker.de/66459/aktuell/millionen-fuer-neue-schule) berichtet. Auch der dortige Schulbau startet bald.
https://abload.de/img/p1160901zcceo.jpg
Der derzeit wohl zweitgrößte Krater der Landeshauptstadt ist fertig. :D
https://abload.de/img/p1160901tsi9d.jpg
Das Gebäude 7 im Hintergrund wird doch komplett abgerissen, da es unerwartet auf weiteren Bodenverseuchungen steht.
Die Kreativfirmen müssen sich, wie auch jene im Gebäude südlich nebenan, neue Bleiben suchen und haben dies teilweise schon getan.
https://abload.de/img/p1160902hofu2.jpg

Damit verbleibt zunächst nur der Riegel mit dem Otto-Grotewohl-Saal mittig.
Immer wieder ein schönes Motiv - mit dem Altpflaster, den Altgleisen und Altlaternen.
https://abload.de/img/p1160904y0dbi.jpg
https://abload.de/img/p1160911kxdy8.jpg

Die Villa Lö14 ist nun fertig saniert und beherbergt die ArtFactory - also Büros für einige Firmchen der Design- und Fotobranche. Zuletzt #223 - Bild 1 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=584561&postcount=223)
https://abload.de/img/p1160907utetc.jpg

Gehen wir nun zum Neustädter Bahnhof - Seite Hansastrasse.
Am Ex-DB-Bürogebäude Hansastrasse 4 (https://goo.gl/maps/snGdw5jkd5A2) beginnt nun die Sanierung bzw Tauglichmachung für den Umzug von Geschäftsbereichen der Sozialverwaltung der Stadt, meine ich.
https://abload.de/img/p11609147yd43.jpg

noch was:
Das Gebäude der Friedhofsverwaltung Innerer Neustädter Friedhof ist nun saniert - Frieden-/Conradstrasse
https://abload.de/img/p116093299dpu.jpg

Auch eine neue Schau- und Infotafel steht nun in der Nähe, welche zudem auf den drastischen Verfall zahlreicher Grabdenkmäler hinweist -
eine generelle Problemlage auch an anderen historischen Friedhöfen und wenig wahrgenommen.
https://abload.de/img/p1160933pnesp.jpg

Elli Kny
22.09.18, 23:21
Neubau Bischofsplatz / Hechtstrasse (Hechtviertel) - nun gehts in der Grube endlich weiter
zuletzt oben #235 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=605827&postcount=235) vom Juni 2018
Es gab ja Risse am Altbau zur Hechtstrasse, dann war länger Stillstand, erst vor Wochen wurde dann viel Erde an dieses Haus rangebaggert, nun waren Vermesser in der Grube.
https://abload.de/img/p1160998tud1q.jpg
https://abload.de/img/p1170001uzfs9.jpg

An der anderen Grube - Bischofsplatz-West, Reuterstrasse - gings schon mit dem Rohbau los und weiter.
Hierzu aber erst später Bilder, wenns was zu sehen gibt.


Nebeninfo: Die Verfallsvilla Radeburger Strasse 4 / Hammerweg ging nun in Bau, es ist bereits komplett entkernt. Baugerüst steht drumrum.
Das ungeplante Vorbeischnicken per Auto ließ noch kein Foto zu. Es schien, als würden nur die Aussenmauern noch stehen, und alles wird nun von innen her wieder neu aufgebaut.

Elli Kny
23.09.18, 00:12
"König Kurt" wird aufgestockt - der Buchladen am AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Strasse
https://abload.de/img/p11701686be01.jpg

Elli Kny
28.09.18, 00:19
Neubau anstelle Abrisshaus Kiefernstrasse - update
zuletzt ganz oben #227 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=586769&postcount=227)
Rohbau fertig, Fensterrahmen drin, Ausbau läuft
https://abload.de/img/p1170294r7duw.jpg
https://abload.de/img/p117029580cac.jpg
Rechts nebenan soll noch im Oktober (geplant) eine Baugemeinschaft loslegen. Na, mal schauen. Irgendwann soll dann noch der grosse Klopper an der
Buchenstrasse folgen, welcher ca. 3 Parkebenen (wohl als eine Art Quartiersgarage) und drüber Wohnungen haben wird.

Elli Kny
07.10.18, 21:28
Lückenschließungen Rudolfstrasse - update aus dem südlichen Hechtviertel
zuletzt #237 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=609581&postcount=237)
https://abload.de/img/p1170311pnfui.jpg
^oben: Blick von der Ottoterrasse // unten: Fernblick von der Fritz-Hoffmann-Strasse
https://abload.de/img/p1170312wcero.jpg


Bonusbild: Rudolfstrasse / Ecke Fritz-Hoffi
https://abload.de/img/p1170315m8cvz.jpg

Jester
22.10.18, 17:54
Friedensstraße, Flurstück 887/2
zuletzt #148 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=519090&postcount=148)

Baugenehmigung laut Themenstadtplan (http://stadtplan2.dresden.de/(S(rvteiulo50k41uchbu1dvw35))/spdd.aspx#) erteilt für das Projekt "Quartier am Friedenseck" (Projektseite (https://quartier-am-friedenseck.de/) mit noch mehr Bildern und Video)

- über 100 Wohnungen (2-4 Zimmer)
- KfW55-Standard
- zur Straße Blockrandbebauung mit Mansarddächern in Blecheindeckung, Fassadenunterteilungen durch verschiedene Oberflächen und Fenster-/Balkonanordnungen
- im Hinterhof leider nur Kisten mit Flachdächern, z.T. immerhin mit Klinkerfassade

Wirkt zur Straße hin erst einmal hochwertig und wohlbedacht. Wobei bei der Dachdeckung Schiefer oder Ziegel schöner wären. Nach hinten raus verliert es leider an Qualität.

https://quartier-am-friedenseck.de/assets/images/slider/quartier-am-friedenseck_01.jpg
Quelle: Projektseite (https://quartier-am-friedenseck.de/?section=home)

Bild ge_urlt. Bitte kein Hotlinking siehe Richtlinien zum Einbinden von Bildern. C.

Lambert
22.10.18, 20:19
Ganz okay, das durchgehend einheitliche Dach zerstört den Schein von Kleinteiligkeit etwas. Immerhin wird es nicht grau, das ist in Dresden mittlerweile bemerkenswert.

Jester
23.10.18, 09:28
Das stimmt, die Dacheindeckung zum einen, aber auch die gleichförmigen und -farbigen Gauben zum anderen. Die Hinterhoffassade ist leider noch einheitlicher, siehe Bild (https://quartier-am-friedenseck.de/assets/images/slider/quartier-am-friedenseck_04.jpg). Hier soll nur die EG-Zone mit unterschiedlichen Klinkern verblendet werden. Obendrüber wird alles gleich, eine riesige weiße Lochfassade.

Ich hoffe der Grünstreifen mit den Bäumen vor den Häusern wird wirklich umgesetzt. Könnte das eine Ausgleichmaßnahme für Rodungen auf dem Grundstück sein?

Elli Kny
23.10.18, 23:58
^ So 'nen Grünstreifen gehört halt zur Verarsche hinzu heutzutage, das finden alle toll und jubeln jedes Ding "durch die Gremien".
Guckt euch die Strasse dort an, da wird nix grün. Das ist öffentl. Strassenraum in Obhut des "Strassenbaulastträgers" - also von Herrn Koettnitz zum Beispiel. Es gibt schlicht den Platz neben den westlichen Längsparkern nicht. Die Bäume aus Stadterneuerungsmitteln stehen auch auf genau der anderen Seite - erst seit wenigen Jahren und in größeren Abständen. Einer oder zwei davon sind seit anderthalb Jahren tot - Ersatzpflanzung offensichtlich nicht möglich.
Der Witz³ der Visu sind aber die Gehwege, welche ihr euch etwa ein Drittel so breit vorzustellen habt - auch ggü, dann kommen die Längst- bzw Querparkenden.
Die Visu überplant also salopp fremdes Eigentum/fremde Zuständigkeit, aber es ist sehr behilflich fürs Marketing und die Verkoofszahl'n. :D

Jester
24.10.18, 10:12
Die unrealistischen Gehwegbreiten waren mir noch garnicht aufgefallen. Beim Grünstreifen hatte ich in sofern Hoffnung, da es ja im südlichen Bereich der Friedensstraße auf der anderen Straßenseite auch Grün und Bepflanzung gibt. Da stehen natürlich keine so hohen Gebäude direkt daneben. Wahrscheinlich hast du daher Recht und es ist nur eine Schönmalerei. Da können wir gespannt sein, was noch alles schöner dargestellt wurde, als es schlussendlich gebaut wird. Skepsis aus Erafhrung ist also angebracht.

Elli Kny
25.10.18, 23:32
^ Ja, den "Grünstreifen" am Friedhof entlang kenne ich, ich nenn's lieber 60cm-Hundeklo-Streifen mit auch sonstiger Vermüllungstendenz. Wenn die Neuresidenzler am Friedenseck auch sowas haben wollen, nur zu, aber kräftig Duftstoff beim Peacepipe-Shisha nicht vergessen. :D

Elli Kny
03.11.18, 22:09
Hechtviertel-Baustellen - kleines update


mühselig gehts am Bischofsplatz-Nord voran, erste Wandelemente werden eingebaut.
https://abload.de/img/p1180131drc1h.jpg

Bischofsplatz-West - letzter freier Blick auf die Brandwände und ins Blockinnere.
https://abload.de/img/p1180132emdc9.jpg

echte Dachkonstruktionen aus Holzbalken an der Rudolfstrasse. Die Ottostrasse bekommt neue Leitungen.
https://abload.de/img/p11801330nc4g.jpg


Die Altlastensanierung auf dem Drewag-Areal Lößnitzstraße 14 scheint beendet, viel Sand wurde angekarrt und plangezogen.
Der Neubau der Grundschule beginnt aktuell, der Sand wird wieder beiseite geschoben. :D zuletzt #238 (http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showpost.php?p=612609&postcount=238)
https://abload.de/img/p118013421c1g.jpg
Das Schulgelände wird samt Turnhalle also "auf Sand gebaut" - der blöde Spruch hält sich, wo doch fast alles irgendwie "auf Sand" gebaut wird? Na egal.
Aus dem wohl "zweitgrößten Krater der Landeshauptstadt" wurde ein Sandplan mit Sandgrübchen.
https://abload.de/img/p1180137f8iih.jpg

Anfang Oktober sah es noch so aus - aus der Gegenrichtung (DB-Gelände)
https://abload.de/img/p1170467suioa.jpg

Jester
15.11.18, 10:50
Leben am Bischofsplatz
Der Bauherr AOC Immobilien AG hat auf seiner Internetseite eine Webcam (https://www.aoc-immobilien.com/aktuelles/), auf der man das Baugeschehen etwas verfolgen kann. Leider nur ein sehr kleines Bild.
Hier (https://www.aoc-immobilien.com/aktuelle-projekte/leben-am-bischofsplatz-dresden/) auch nochmal die Projektseite zum Bauvorhaben.