Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.06.07, 18:54  
sebastian c
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2003
Ort: Siegen/Colonia
Alter: 33
Beiträge: 1.741
sebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nett
Mal ein kleiner Exkurs zu einem für Siegen schon lange wichtigen Thema das jetzt wieder verstärkt ins Gespräch gekommen ist: Der Abriss der Siegplatte. Mitten in Siegen ist die Sieg nämlich auf mehreren hundert Metern zubetoniert; ein Parkplatz mit rund 200 Parkplätzen und ein gepflasterter Platz (der vor kurzem erst neu gestaltet wurde) als Übergang in Richtung Oberstadt befinden sich dort.
Dieses Bauwerk, das eigentlich von den meisten Siegener Bürgern als städtebauliche Sünde angesehen wird (Baujahr 1968, damals als Autos noch heilig waren und Natur in der Innenstadt zumindest in Siegen wohl nicht gerne gesehen war..) soll in den nächsten Jahren endlich weg. Jedenfalls wenn es nach SPD und Grünen im aktuellen (Bürgermeister-)Wahlkampf geht.


Vor einigen Tagen kam der Bürgermeisterkandidat der SPD, Detlef Rujanksi, auf die glorreiche Idee auf der Platte ein großes Plakat aufstellen zu lassen wie der gesamte Bereich mit frei fließender Sieg ohne den Betondeckel aussehen könnte.



Natürlich ohne konkrete Planungen zu Umsetzung, Finanzierung etc. Einfach mal nur als Vision.

Ganz aktuell haben dann die Grünen den Gedanken aufgegriffen und einen konkreten Antrag im Stadtrat vorgebracht:
http://www.michael-gross-gruene.de/m...iegplatte.html

Dieser wurde allerdings - mit den Stimmen der regierenden Parteien CDU, FDP und UWG - knapp abgelehnt.
Immerhin konnten sich alle Fraktionen darauf einigen, bis Ende 2008 ( ) bestehende Planungen der Siegener Uni für das Areal weiterzuentwickeln und die genauen Kosten für einen eventuellen Abriss zu ermitteln. Das Thema wird uns also noch eine ganze Weile beschäftigen.
Meiner Meinung nach ist es auch verständlich, dass man nicht einfach so "spontan" dieses Ding abreißen lassen kann. Die Kosten wären sicherlich hoch, die Renaturierung der Sieg mit einer ansprechenden Gestaltung dieser Ecke und ausreichendem Hochwasserschutz relativ kompliziert und nicht zuletzt würde bei einem Abriss die vielleicht zentralste Parkmöglichkeit in Siegen abhanden kommen und die Stadt Einnahmen von fast 500.000€ im Jahr durch die Parkraumbewirtschaftung verlieren. Auch ein vernünftiger Übergang von der Unter- zur Oberstadt müsste natürlich gewährleistet sein. (Bau einer neuen Brücke?)
Einig ist man sich jedenfalls, dass man sich weiter mit dem Thema beschäftigen muss und an dieser Sünde in Zukunft etwas ändern möchte..immerhin etwas. Ein schönes Flussufer mitten in der City ist für jede Stadt eine Bereicherung; sicherlich besser als ein Parkplatz obendrauf..

http://www.treff57.de/uploads/img41c14eea5b75f.jpg
http://www.treff57.de/uploads/img467a51f1a5061.jpg

Meiner Meinung nach auch ganz wichtig für das Image unserer Stadt, denn jeder der sie als hässlich, chaotisch etc bezeichnen möchte hat natürlich mit diesem Bauwerk ein ganz starkes Argument auf seiner Seite. (auch wenn der Platz an sich mittlerweile vernünftig gestaltet wurde)
sebastian c ist offline   Mit Zitat antworten