Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.09, 03:46   #15
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.518
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Schalker Verein [Ergänzungsbeitrag]



Bis auf die Erzbunker und das Schalthaus, wurden die oberirdischen Anlagen des Eisenwerks Schalker Verein (Stillegung 1982) bereits 1985 abgerissen.
Nachdem das Gelände jahrelang brach lag, wurde 2007 mit umfangreichen Bodenaufbereitungsmaßnahmen sowie dem Bau von Erschließungsanlagen begonnen. Die 5.3 Mio. teueren Sanierungsarbeiten sollen Ende 2009 fertig gestellt sein.
Zentraler Bestandteil des Gesamtprojektes bildet die von der Eigentümerin LEG geplante Verlängerung der "Dienstleistungsachse" Wildenbruchstraße.
Neben 130 000qm Gewerbefläche, 30 000qm Mischgebiet sind zudem 20 000qm für den Haus- und Wohnungsneubau reserviert. So sieht der rechtskräftige Bebauungsplan aktuell ca. 40 Wohneinheiten in Reihenhauszeilen bzw. Doppelhäußern, mit variablen Grundstücksgrößen von 150- 300qm vor.
Für die Revitalisierung des aus den 20-Jahren stammenden, denkmalgeschützten Schalterhauses ist der übliche Branchenmix aus Gastronomie, Kreativwirtschaft und Medien vorgesehen. Laut Stadtplanungsamt Gelsenkirchen scheint es hierfür bereits ernsthafte Investorenanfragen zu geben. Uneinigkeit bestehe jedoch noch zwischen LEG und Land NRW, über die genaue Höhe der Renovierungszuschüsse für den 2- stöckigen Komplex.

Quellen:
DerWesten
baugebiete2009_09_schalker verein
Schalker Verein: Schalthaus
weiterführende Informationen:
Stadtteilprogramm Südost, Gelsenkirchen, Bulmke-Hüllen, Neustadt, Ückendorf-Nord
Baufortschritt 07/2008:
Start frei für die "Dienstleistungsachse" - DerWesten
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten