Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.09.09, 00:41   #379
main1a
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 438
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
Umbau der S-Bahn Station Frankfurt-Rödelheim nimmt Fahrt auf

Das Wasserhäuschen I mit Toilettenanlage ist eingezäunt und wird für den Abriß vorbereitet.
Durch den Platzgewinn und die Umgestaltung soll der Baruch-Baschwitz-Platz und letztlich Rödelheim an Attraktivität gewinnen.


Das Wasserhäuschen II, welches links vom Eingang zur Tunnelrampe war, ist mittlerweile abgerissen.
Aber auch die Tunnelrampe und der noch vorhandene Tunnel werden nach der Fertigstellung des neuen Tunnels rückgebaut.


Der seitliche Anbau am Bahnhofsgebäude wurde abgerissen um Platz für die provisorische Zufahrt und Baustraße zu haben.
Nach dem Bauabschluß wird diese Fläche dem Baruch-Baschwitz-Platz zugefügt und es entsteht neben einem weiteren ebenerdigen Zugang zum westlichen Bahnsteig noch 4 Parkplätze.


Die Baustraße verläuft bisher auf dem stillgelegten westlichen Abstellgleis dicht an einen Bürogebäude vorbei ...


... und wird voraussichtlich noch am eingewachsenen Betriebsgebäude vorbei verlängert.
Evtl. wird die Fläche der Baustraße mit dem Umbau noch dem westlichen Bahnsteig zugeschlagen.


Das stillgelegte östliche Abstellgleis wurde bereits komplett rückgebaut um Platz für einen provisorichen Bahnsteig zu haben der den Mittelbahnsteig während der Bauzeit ersetzt. Mal aus Norden vom Mittelbahnsteig und ...


... mal aus Süden von den östlichen Bushaltestellen aus gesehen. Ein Teil diese Fläche wird später u.a. für die neuen Bushaltestellen benötigt, da die Vorhandenen von der Gebäuderückseite des Rewe-Markt hin zur S-Bahn Station verlegt werden. Der Grund für diese Maßnahme ist, daß mit der veränderten Lage der östlichen Rampen- und Treppenanlage des neuen Tunnels die Planer kurze und verkehrssichere Fußwege für die Umsteige-Fahrgäste anstreben. Auch wird die Anfahrtsrichtung der Busse zu den neuen Haltestellen umgedreht.
http://img197.imageshack.us/img197/9805/p1010536c.jpg

Die baulich jetzt umgesetzte Lösung hat, wie schon erwähnt, an den beiden Tunnelenden auch Rampen zur Erschließung erhalten. Anfangs wurden neben den obligatorischen Treppen nur Aufzüge für die Nutzer als ausreichend erachtet und nach Einwendungen aus dem Stadtteil wurde umgeplant.

Die Front des Rewe-Markt mit Zufahrtsrampe zum Parkdeck auf dem Dach an der Breitlacherstraße ist nicht besonders einladend. Generell wirkt jetzt schon dieses funktionale Gebäude an diese Stelle als Fremdkörper. Dieser Eindruck wird sich nach dem Umbau des Bahnhofsareals noch verstärken. Hoffentlich hat dann der Eigentümer die Einsicht, den Willen und das Geld einen Ersatz zu schaffen der das Quartier architektonisch aufwertet. Es könnte ruhig noch ein Nahversorgungszentrum entstehen, aber architektonisch nicht noch eines wie in der nahen Lorscher Straße. Sonst kämen man vom Regen in die Traufe.

Bilder von mir

Geändert von main1a (25.09.09 um 14:35 Uhr) Grund: kl. Ergänzung
main1a ist offline   Mit Zitat antworten