Thema: Wiesbaden: Sonstige Bauprojekte
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.03.11, 14:52  
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.257
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Gestaltungswettbewerb Neubau Parkhaus Coulinstraße

Als Ersatz für ein bestehendes Parkhaus in der Innenstadt soll ein neues Parkhaus gebaut werden. Der aus den 1970er-Jahren stammende Bestand (Foto) muss demnächst wegen Baufälligkeit geschlossen werden. Danach soll das Gebäude abgerissen werden. Details in diesem Presseartikel.

Also wurde ein Gestaltungswettbewerb ausgerichtet. Der vergleichsweise hochkarätig besetzte Wettbewerb mit über 90 Teilnehmern wurde in der vergangenen Woche entschieden. Die Jury hat sich für den Entwurf der Arbeitsgemeinschaft BHSF Architekten aus Zürich mit Claus en Kaan Architekten aus Amsterdam ausgesprochen. Die weiteren Ränge belegten die Architekturbüros Meyer + Partner aus Bayreuth, Kissler + Effgen aus Wiesbaden, Professor Jens Wittfoht aus Stuttgart und Peter Haimerl Architektur aus München. Dazu auch die Pressemitteilung der Stadt sowie die Meldung im Baunetz. Visualisierungen:


Bilder: Stadt Wiesbaden / BHSF Architekten und Claus en Kaan Architekten

Nach dem einstimmigen Urteil der Jury zeichnet sich diese Arbeit insbesondere dadurch aus, dass sie hinsichtlich der städtebaulichen Einbindung, der Architektur, der funktionalen Zusammenhänge und der Wirtschaftlichkeit den hohen Qualitäten des Standortes am Besten gerecht wurde.

Aha. Eine aus meiner Sicht vor allem hinsichtlich der städtebaulichen Einbindung wirklich erstaunliche Auffassung, sieht man sich die Umgebung des geplanten Gebäudes auf dem Bing-Luftbild an. Die unmittelbar im historischen Kontext stehende Fassade ist übrigens aus perforiertem Aluminium. Mir fällt dazu zweierlei ein: 1. Den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben. 2. In der Innenstadt gehören Autos in Tiefgaragen.

Immerhin gestalterisch und konstruktiv interessant, wenngleich von kompletter Rücksichtslosigkeit gegenüber der Umgebung geprägt, der auf Rang fünf platzierte Entwurf von Peter Haimerl Architektur:



Ein toller Entwurf beispielsweise für den Frankfurter Flughafen. Aber m. E. nichts für die Wiesbadener Innenstadt.


Bilder: Stadt Wiesbaden / Peter Haimerl Architektur
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten