Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.08.11, 19:37  
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.732
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Fotobericht aus der Fußgängerzone

Damit man besser sieht, worüber hier geredet wird, habe ich ein paar Fotos gemacht - das erste vom Synagogenplatz in die Richtung der Schloßstraße:





Vorne sieht man den neuen Zugang zur Tiefgarage unter der Schloßstraße. Links im Bild öde Fassaden über einer heruntergekommenen Passage, die irgendwann gründlich umgebaut werden sollen, welche Pläne immer wieder aufgeschoben werden. Hinter dem TG-Zugang sieht man zwei ungefähr eine Dekade alte Gebäude - das rechte mit der Steinfassade wirkt recht würdig. Das verputzte linke wird alle paar Jahre neu gestrichen, trotzdem wirkt es wie eine plumpe Billigkiste, die verzweifelt auf moderne Architektur machen möchte.

Das ob der uninspirierten klotzigen Gestaltung umstrittene Medienhaus, der bunte Hajek-Brunnen und die Alte Post:





Die Bäume wurden in Stahlkübeln aufgestellt, weil die Tiefgarage unter der Straße keine richtigen Anpflanzungen ermöglicht. Die Höhe der Behälter wurde so gewählt, dass Ratten nicht aufspringen und sich dort einnisten können:





Im Gebäude links befand sich mal auf drei Etagen eine Woolwoorth-Filiale, jetzt wird hin und wieder das EG genutzt. Rechts das aufgegebene Kaufhof-Gebäude:





Auf dem letzten Bild sieht man den Zugang zu einer U-Bahn-Station. Wenn man hinabsteigt, sieht man Wanddekor ganz besonderer Art:


Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten