Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.07.12, 15:30  
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.670
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Naja das Luitpoldhaus war ja ursprünglich auch so hoch. Allerdings weitaus schöner. Auf der Seite des ehem. Hausherrn, des Naturhistorischen Museums Nürnberg, jetzt in der Norishalle, sind Fotos des Luitpoldhauses zum Download angeboten.

Foto von Heute:



Foto vom Zustand ca. 1946 - 2007:


Quelle: Presseseite des Naturhistorischen Museums Nürnberg, Link: http://www.presse.nhg-nuernberg.de/m...usstellung.php ;Stand 21.07.2012

Foto vom Zustand ca. 1913 - 1945:


Quelle: Presseseite des Naturhistorischen Museums Nürnberg, Link: http://www.presse.nhg-nuernberg.de/m...usstellung.php ;Stand 21.07.2012

Interessant ist halt, dass es sich in den Grundmauern bis zum 1. OG um immernoch dasselbe Gebäude handelt. Man erkennt es wenn man sich die Fensterebenen im EG ansieht. Allerdings wurden die fenster teilweise zugemauert und neu aufgebrochen, ebenso der ehem. Haupteingang. Ich finde man hat damit den worst case verwirklicht, geschmackloser hatte man mit der Aufgabe und der Umgebung gar nicht umgehen können. Dass es sich da um einen Umbau handelt macht die Angelegenheit noch schlimmer.

Man hatte die Außenhaut als Klinkermauerwerk aufziehen können, in dem Stil wie das ursprüngliche Luitpoldhaus ausgesehen hat. Das hätte auch gepasst mit den aktuellen Fenstern und der jetzigen Kubatur. Das hätte dann völlig anders gewirkt als dieser gigantische, gliederungsarme Monolith, der in jeder gestalterischen Hinsicht dem Kunstgewerbemuseum unterlegen ist und damit die Armut der heutigen Zeit in Beton ausdrücken kann.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten