Thema: Wiesbaden: Sonstige Bauprojekte
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.09.12, 19:37  
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 36
Beiträge: 1.574
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Zollspeicher Wiesbaden und Umgebung

Seit Jahren sollen Zollamt und Zollspeicher in Wiesbaden-Biebrich (Rheingaustr. 147, Karte), sowie das angrenzende Rheinufer umgestaltet werden. Hier das Plakat, welches bereits seit einigen Jahren die Westseite des Zollamts ziert.



Ein Feuerwerk der Binnenmajuskeln Über das Gesamtprojekt „Soziale Stadt Wiesbaden-Biebrich SüdOst“ kann man sich hier informieren. Ich möchte auf einen Teilaspekt eingehen, nämlich die Neugestaltung der Rheinuferpromenade („RheinUferPromenade“ ). Die entsprechende Rubrik auf der homepage findet ihr dort. Als der Zoll auszog, war seit 2005 das Rheinufer an dieser Stelle Richtung Amöneburg wieder durchgängig, was der bis dahin sehr zweckmäßigen Gestaltung neue Möglichkeiten eröffnete. Zollamt und Zollspeicher standen seit dem Umzug mehr oder weniger leer, von Zwischennutzungen abgesehen. Ein Investor wurde lange gesucht und ist mit Engel und Völkers nun gefunden. Auf deren homepage werden die Wohnungen schon zum Kauf angeboten. Außerdem erfährt man, dass das denkmalgeschützte Gebäude kernsaniert wird. Auf sechs Etagen entstehen so 19 Eigentumswohnungen zwischen 99 und 324m², der Kaufpreis liegt bei rund 5000€ pro m². Die Fertigstellung ist für Ende 2014 geplant. Da von bodentiefen Fenstern und Balkonen die Rede ist, wird wohl massiv in die Fassade eingegriffen, was gerade beim Zollspeicher sicher kaum vermeidbar und auch verschmerzbar ist. Im Zollamt selber soll ein Restaurant untergebracht werden. Einen Artikel mit kleiner Visualisierung bietet der Wiesbadener Kurier.

Ein kleiner fotografischer Rundgang um die zukünftige Baustelle. Speicher und Zollamt gesehen von der Ecke Rheingaustr./Lutherstr.



Die Rheinseite.





Dominiert wird die Nachbarschaft von der Oranier-Gedächtniskirche.



Auch ansonsten tut sich am Ufer eine Menge. Fast die komplette Uferreihe vom Zollspeicher bis zur Kreuzung Glarusstraße wurde in den letzten Jahren neu bebaut oder saniert, nicht zuletzt die Rheingaustraße selbst, die an allen Gebäuden vorbeiführt. Angefangen von den neben dem Speicher folgenden Altbauten Rheingaustr. 149-153, (die Häuser 149-163 gehörten zur GeWeGe), wo die ersten beiden bereits saniert wurden.

Ein paar Meter neben dem Speicher verwirklichen Centra Immobilien ein größeres Projekt, das „Rhein 155“ (link). Neben dem Altbau Nr. 153, der (als einziger) noch auf seine Sanierung wartet wurde der Neubau errichtet, fast alle Eigentumswohnungen sind schon verkauft. Anschließend wurde in Verlängerung des Adolfsgässchens eine breite Treppe zur neuen Promenade geschaffen. Irgendwie habe ich nichts Konkretes dazu gefunden, aber das Gebäude auf der anderen Seiten der Treppe (Nr. 161?) scheint ebenfalls dazu zu gehören, gemessen an am Baustil und -status. Hier wurde der vorhandene Altbau integriert und kräftig aufgestockt. Mal schauen, wie das im Ergebnis wirkt. Gesehen von der Rheingaustr., der integrierte Altbau im Vordergrund.



Die Rheinseite.





Zwischen den Gebäuden entsteht die neue Treppe.





Integrierter Altbau in Nahaufnahme.



Anschließend Nr. 153



Östlich der Neu-/Umbauten folgt das Haus Nr. 163, welches wohl vor ein paar Jahren ebenfalls generalsaniert wurde.



Doch auch auf der anderen Straßenseite tut sich was. Nr. 176-178 wird aufwändig umgebaut und kriegt großzügige Balkons Richtung Rhein mit bisher unverbauter Sicht.



Die Nachbarn können sich auch sehen lassen. Ein schönes Haus zur Linken…



…und eine beeindruckende Villa zur Rechten.



Die Häuser Rheingaustraße 167-171 wurden schon vor ein paar Jahren fertiggestellt.



Die Rheinseite.



Und nun kurz noch zur Promenade selbst. Auf der Höhe Glarusstraße sieht sie noch ziemlich heruntergekommen aus.



Ebenso vom Zollspeicher her gesehen.



-Bilder von mir-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten