Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.01.10, 18:47  
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 36
Beiträge: 1.574
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Um den Spaziergang bei endlich wieder sonnigem Winterwetter auch sinnvoll zu nutzen, habe ich auf meinem Weg durch die Stadt Fotos von ein paar der größeren Mainzer Baustellen gemacht. Zunächst ein Update zur Lage am Jüngeren Dalberger Hof (^^).

Trotz Schnee und Kälte wird gearbeitet. Hier der äußerlich schon fertiggestellte Südteil in der Klarastraße mit der aufwändigen und schönen Hauptfassade von 1718. Leider ist die Straße hier sehr schmal, so dass es (wenigstens mit meiner Kamera) schwer ist, eine schöne Gesamtaufnahme hinzukriegen.





Blick in den Innenhof durch eine Einfahrt.



Die Westseite an der Emmeransstraße: während der rechte Teil äußerlich fertig ist, wird beim linken noch am Dachstuhl gearbeitet.





Blick in den Innenhof von der Ottiliengasse aus (Einfahrt Kaufhof-Parkhaus).



Und hier das ganze von oben. Außer an einem kleinen Teilstück sind die Dächer von allen vier Gebäudeflügeln gedeckt. Der nördliche (rechte) Trakt ist übrigens fast komplett abgerissen und neugebaut worden. Insgesamt verspricht der Dalberger Hof ein wirklich gelungenes Projekt zu werden, schon jetzt inmitten der Bautätigkeiten gefällt er mir wirklich gut. Schade nur, dass man ausgerechnet zur hässlichsten Seite (Parkhauseinfahrt) eine Öffnung gelassen hat, aber vielleicht war das wegen möglicher Zufahrtsregelungen oder nötigen Bauabständen nicht anders möglich.









Weiter geht’s mit zwei hier glaube ich noch nicht erwähnten Projekten. Mitten in Mainz, zwischen Gutenbergplatz und Höfchen (Theater und Dom) liegen gleich zwei Krisenopfer nebeneinander: zum einen das ehemalige Modehaus Wehmeyer (rechts, mit Gerüst) und zum anderen der Quelle-Pavillon. Beim ehemaligen Wehmeyer läuft die Entkernung schon eine Weile, auch die Fassade wird wohl ausgetauscht. Insgesamt wird sich die Gesamterscheinung aber nicht wesentlich ändern. Neuer Hauptmieter soll ab Frühjahr 2010 die Drogeriekette Müller sein. (s. Allgemeine Zeitung). Der Quelle-Pavillon soll ebenfalls bald renoviert werden, neuer Mieter wird eine (gefühlte zehnte) Mainzer Douglas-Filiale sein. (s. Allgemeine Zeitung). Schade, dass man den Pavillon nicht abgerissen hat, viel nichtssagender hätte auch ein Neubau kaum sein können.



Wie es aussieht, setzt der Bauherr einen neuen Trend mit Fichtenstämmen als Säulen



-Bilder von mir-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten