Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.16, 21:12   #15
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.721
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Neubau Regensburger Straße

Während es gerade auf dem ehemaligen Auto-Krauss-Gelände an der Regensburger Straße spannend wird, und am Ende nach erfolgtem Wettbewerb ein hoffentlich in allen Belangen möglichst erfreuliches Ergebnis heraus kommen wird, ist direkt gegenüber ein unscheinbarer Neubaublock fertig gestellt worden:



Auf den ersten Blick ist ein zeitgemäßer Neubau mit spitzer Giebelseite zwischen Schlossstraße und Regensburger Straße entstanden. Doch bei genauerem Hinsehen finde ich entpuppt sich das Haus von außen schon als gestalterischer Totalausfall:



Nicht nur durch die völlig wirr angeordneten Fenster, die keinerlei Halt in der ungegliederten Fassade finden, verknüpft mit dem fehlenden Dach und zuletzt durch das inspirationslose Dämmstofffassadenstandardweiss ist hier eine Schachtel entstanden, die die Gegend in keiner Weise aufwertet. Wer genau hinsieht auf dem ersten Bild erkennt, dass im 1. Stock eine Person steht, die unter der niedrigen Zimmerdecke kaum Platz für eine Mütze auf dem Kopf hat. Da wirds schon schwierig mit PAX, dem universellem Schiebetürenschrank.
Den endgültigen Tiefschlag aber liefern die "hochwertigen" bodentiefen Fenster, die man in jedem Neubau-Exposé aufgezählt haben will. Sie geben den Blick frei auf die Standardkonvektionsheizkörper, die man gekonnt direkt vor dem Fenster plaziert hat. In gut geplanten Neubauten werden bodentiefe Fenster fest mit Fußbodenheizungen verknüpft, um das Heizkörperproblem zu lösen.

Für Architekturstudenten dürfte dieser Bau doch ein abschreckendes Beispiel sein. Man fragt sich, wie jemand soviel Verantwortung tragen kann, um entsprechende Entscheidungen so zu treffen, obwohl es offensichtlich an der nötigen Fachkompetenz fehlt, die Dinge korrekt einzusteuern. Mein zweiter Architekturtiefschlag 2016 (noch vor diesem hier)!
nothor ist offline   Mit Zitat antworten