Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.01.18, 22:05   #518
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.978
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Erich-Zeigner-Berufschule, Melanchtonstrasse (Altbau) bis Tieckstrasse (Neubau/Turnhalle)
zuletzt mit Visu - #502

In letzter Stadtratssitzung am 14.12.2017 wurde das Gesamtprojekt zwar beschlossen.
Bezüglich des Neubaus an der Tieckstrasse wurde jedoch ebenso einstimmig folgende Änderung beauflagt - ratsinfo (link 1):
Zitat:
4. Die Fassade des Neubaus in Richtung Tieckstraße wird wie in der Vorlage dargestellt nicht abgenommen und ist zu überarbeiten. Mit Rücksicht auf die Bebauung der Tieckstraße im Bestand ist die Fassade in mindestens drei Abschnitte zu gliedern. Die glatten Fassadenflächen sind aufzulockern. Das Farbkonzept der Fassade ist an warmen mit der Bestandsbebauung gegenüber harmonierenden Farben zu orientieren. Die Ergebnisse sind im nächsten Ausschuss für SE,Bau,Verkehr+L. vorzustellen.
Tja, wäre es nicht ernst, könnte man sich schlapplachen. Da erklärt die laienhafte Stadtpolitik der Verwaltung und den "Fachleuten" das Einmaleins minimalster Gestaltungsgrundsätze und rückt erneut als dritte Gestaltungskommission ins Felde. Glücklicherweise lag hier mal eine einstimmige ausreichende Sensibilität seitens der Ehrenamtler vor. Man mag sich wohl nicht mehr endlos verblödeln lassen. Das sollte mal als ganz starkes Signal ans Schulverwaltungsamt angesehen werden - die fetten Jahre der ignoranten Amtsträgheit sollten nun allemal vorbei sein. An zu vielen Stellen sieht man sich offenbar an keinerlei Einfügegebot gebunden, wenn schon der Rest egal ist.

Öffentlich werden sollte nun zudem, ob die eigentliche Gestaltungskommi diesen Fall auf dem Tisch hatte bzw warum nicht.
Vermutlich kommt die Ansage, man könne sich nunmal nicht um alle größeren Dinge kümmern.

Ein weiteres und weites Korrekturfeld bezüglich Schulverwaltung und EB Kindertagesstätten muß mE deren exorbitanter und stadtzersetzender Flächenverbrauch sein, welcher sich gar in immer neuen Ansprüchen äußert, derzeit aber etwas durch die Flächenpreisigkeit gedämpft ist.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten